A N Z E I G E

AEW vs. WWE - Der Thread für Diskussionen, Vergleiche und sonstigem Feedback

  • Ist eigentlich "Fan of Professional Wrestling" und nicht "Professional Wrestling Fans".

    Das ist eins zu eins das gleiche. Genauso wie Fußball Fan und Fan des Fußballs das gleiche ist.

    Außerdem warum sollen Fans des professionellen Wrestlings professionelles Wrestling nicht mögen?

    ok anscheinend muss man dir doch alles bis aufs kleinste erklären. Die Zeit dafür will ich mir aber nicht aufkommen lassen. Du hättest es echt bei deinem letzten Post beibehalten sollen. Sowas ist echt peinlich.

  • A N Z E I G E
  • Ist eigentlich "Fan of Professional Wrestling" und nicht "Professional Wrestling Fans".


    Außerdem warum sollen Fans des professionellen Wrestlings professionelles Wrestling nicht mögen?

    toxische Fankultur sagt dir wahrscheinlich nichts oder? Gerade bei Star Wars ziemlich gut zu beobachten. Darauf zielt MVP ab, auf das toxische unter (Wrestling) Fans. Aber wahrscheinlich bist du noch nicht so lange im Internet und hast sowas noch nicht mitbekommen.

  • Es ist doch eigentlich ganz einfach zu verstehen. Letztlich heißt es ja nichts anderes, als dass die "Professional Wrestling Fans" eben nicht nur Fans sind, sondern auch die härtesten Kritiker und das Wrestling dann eben bis ins kleinste Detail auseinandernehmen, um sich anschließend darüber zu beschweren, wie "schlecht" alles ist. Die positive Aspekte werden dann oft übersehen oder nur sehr kurz abgehandlet. Daher dann der Begriff "hate", den ich aber etwas übertrieben finde.


    Ist ja auch bei vielen anderen Dingen so: Ich gehe mit dem Fußball-Verein, für den mein Herz schlägt, auch härter ins Gericht als mit allen anderen.

  • Es ist doch eigentlich ganz einfach zu verstehen. Letztlich heißt es ja nichts anderes, als dass die "Professional Wrestling Fans" eben nicht nur Fans sind, sondern auch die härtesten Kritiker und das Wrestling dann eben bis ins kleinste Detail auseinandernehmen, um sich anschließend darüber zu beschweren, wie "schlecht" alles ist. Die positive Aspekte werden dann oft übersehen oder nur sehr kurz abgehandlet. Daher dann der Begriff "hate", den ich aber etwas übertrieben finde.

    So hab ich es auch verstanden.

    Ich halte auch nichts davon alles in einem Match zu zerpflücken und zu analysieren um dann das negative,wie n kleinen botch, in den Vordergrund zu stellen.

    Ich mag Botches sogar weil es dem ganzen Kampf mehr Authenzität verleiht.

    Natürlich mein ich nicht n Schlag meilenweit am Gegner vorbei und der fällt dann um wie n Stein.

    Eher das abrutschen vom Seil oder Aktionen die nicht ganz klappen wie gewünscht. Dann hat sich der Gegner wohl dagegen gewehrt und deshalb gings daneben.

    Anderes Beispiel:

    Der PPV mit dem explodierenden Stacheldrahtgedöns. Toller PPV der mir gut gefallen hat und auch das Match mit Kenny und Mox war bis auf das verpuffte Ende klasse. Aber viele stürzten sich nur auf das bekloppte Ende und zerrissen den gesamten Rest gleich mit.

    Hab dann oft gelesen das wegen einem Fehler ne 4 ,5 oder sogar 6 gegeben wurde. Wenn das in Diktaten in der Schule so gewesen wäre, wär ich wohl nie versetzt worden

  • Ich verfolge das WWE-Produkt zwar nur partiell, aber ich habe das Gefühl, dass sich die Ausrichtung der beiden Ligen zuletzt angenähert hat - Und ich bin mir nicht sicher, ob ich das gut finde.


    Ich fand es eigentlich ganz gut, dass beide Produkte mit ihren unterschiedlichen Ausrichtungen unterschiedliche Fans angezogen haben und auch die Fangemeinschaften ein stückweit polarisiert haben. Am Ende hat ja jeder seine Nische gefunden.


    Auf der anderen Seite ist es natürlich schön, dass die WWE wieder näher an den vielen Fans im Internet dran zu sein scheint und weniger gegen ihre Fans bookt. Mit Wyatt hat man z.B. das erste mal seit langem wieder wirklich einen Hype auch hier bei den Internet-Fans erzeugt.


    Vor allem aber sehe ich die Gefahr größer, dass die WWE die Konkurrenz in den nächsten Jahren doch wieder "auffrisst", wenn sich die Ligen annähern und man dann vielleicht noch den ein- oder anderen AEW Star nach Auslaufen des Vertrags abwirbt. Ich finde es sehr angenehm, dass es zur WWE eine Konkurrenz auf ähnlichem Produktionsniveau gibt und hoffe einfach, dass dies auch so bleibt.

  • Kleiner Botch ist ja auch okay, an einem unsauberen Move wird sich kaum wer aufspielen weil du ja schon richtig sagst, es ist erklärbar und passt in den Headcanon.

    Wenn der Dreh und Angelpunkt des Matches, wie eben die Explosionen dann komplett idiotisch aussehen... Das killt halt alles.

  • A N Z E I G E
  • Das ist eins zu eins das gleiche. Genauso wie Fußball Fan und Fan des Fußballs das gleiche ist.

    Ich habe zwar keine Ahnung von Fussball, aber grammatisch ist ein Fussballfan m.E. ein Fan des Ganzen, also der Spiele und alles was dazugehoert, waehrend ein Fan des Fussballs nur den Ball mag.

  • Würde ich so nicht sagen. Ein Fußballfan mag das, was auf dem Platz passiert, ein Fan des Fußballs interessiert sich für das große Ganze. Ich würde mich zB eher als Fußballfan bezeichnen, aber nicht als Fan des Fußballs, weil da zu viel Sch… passiert.

  • Würde ich so nicht sagen. Ein Fußballfan mag das, was auf dem Platz passiert, ein Fan des Fußballs interessiert sich für das große Ganze. Ich würde mich zB eher als Fußballfan bezeichnen, aber nicht als Fan des Fußballs, weil da zu viel Sch… passiert.

    Mag ein Fan DES Fußballs nicht evtl nur das runde Leder?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E