A N Z E I G E

AEW vs. WWE - Der Thread für Diskussionen, Vergleiche und sonstigem Feedback

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • Eric Bischoff aus seinem Buch "Grateful:" In television, he who writes the check writes the rules - that's just how it is. . "

    Der Kunde bestimmt die Show oder hat seine Vorstellungen.

    Und wenn immer weniger Leute zu den Shows kommen oder vor dem Fernseher einschalten sind das für Bischoff KEINE Hinweise das sein Booking beim

    Kunde nicht ankommt? 😅

  • A N Z E I G E
  • Und wenn immer weniger Leute zu den Shows kommen oder vor dem Fernseher einschalten sind das für Bischoff KEINE Hinweise das sein Booking beim

    Kunde nicht ankommt? 😅

    Wo hatte Eric Bischoff komplette Booking Macht? Hast Du eine Quelle, wo Eric Bischoff alleinige Booking Macht hatte?


    Er hatte nur bei der WCW in der Boom Phase und verlor die Booking Macht dann an Kevin Nash und an Vince Russo..

    Bei TNA hatte er auch nicht das alleinige Sagen gehabt.

  • AEW kommt heuer in Sachen Story bei weitem nicht an die WCW heran und hat auch ggu. WWE noch viel Rueckstand. Das hat Easy E schon recht.

    Coole Matches und damit kuzweillige Shows raushauen kann TK, keine Frage. Aber Storymaessig gab es zuletzt kurzzeitigen Dienstahl von Catchphrases und Guerteln und das war's.

    JJ hat seine kurze Fehde gegen Sting & Darby praktisch ganz alleine im Monolog gefuehrt.

    Den WarJoe Split gab es in letzter Minute vor dem PPV mit einer Attacke und sonst nichts.

    Hayter war auch einfach die neue Herausforderin, rein 'sportlich'.

    Selbst Saraya vs. DMD war auf zwei rein verrbalen Konfrontationen und ein paar Promos begrenzt. Sie ist halt jetzt da. Toll.

    Mit MJF & Regal vs. BCC, sowie mit Strickland & Lee gibt es jetzt ein paar gute Ansaetze aber ich glaube nicht, dass diese Stories den Rest dieses Jahres ueberleben werden.

    Bei den Women ist komplette Leere. Die Champions stehen mal wieder ohne direkte Rivalinnen da.


    Die WWE hat zuletzt qualitativ angezogen. Weniger Unsinn, weil da war unter Vince auch viel Story-Gruetze dabei, mehr Action, wo man ggu. AEW Rueckstand hatte.


    Insgesamt aber ist das Wrestling heuer so gut, wie seit 15 Jahren nicht mmehr, aber schon noch einiges von dem kombinierten Level aus Story & Action von damals entfernt.

  • Da hier ja sehr gerne über Women Matches gesprochen wird, hier mal eine sehr interessante Statistik vom Jahr 2022 zu den TV Shows (Kein Dark).


    Statistisch gesehen hinkt AEW bei den Women Matches ordentlich hinterher:


    Ganz vorne ist NXT mit 126 Matches in 52 Episoden. RAW folgt auf Platz 2 mit 93 Matches in 51 Episoden. Dynamite kann nur 54 Matches in 52 Shows vorweisen. Nur Rampage (53 Matches) und NXT UK (33 Matches) sind da schlechter, wobei letzteres nur 31 Shows veranstaltete.


    Volle Liste sieht wie folgt aus:


    Show:Matches:Episoden:Laufzeit der Shows
    WWE NXT126522 Stunden
    WWE RAW93513 Stunden
    Impact!77502 Stunden
    WWE SmackDown68522 Stunden
    AEW Dynamite54522 Stunden
    AEW Rampage53521 Stunde
    WWE NXT UK33311 Stunde


    Segmente bzw On-Screen-Zeit wäre natürlich mindestens genauso interessant, aber ich kann jetzt erstmal nur damit dienen.


    Quelle: https://www.reddit.com/r/Squar…_most_womens_matches_out/

  • AEW hat halt auch viel mehr und bessere Männer im Roster. Ich meine wer tauscht gerne Elite vs Death Triangle gegen ein Women Match?


    Wobei man auch bei AEW früher eine interessantere Womens Division hatte. Das gebe ich zu.

  • A N Z E I G E

  • Da haut ein User mal interessante Statistiken hier rein und schon kommen die üblichen Verdächtigen aus den Löchern gekrochen. Nervt nur noch.


    Mich würde aber trotzdem interessieren wie die Match Zeiten denn im Vergleich aussehen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E