A N Z E I G E

AEW vs. WWE - Der Thread für Diskussionen, Vergleiche und sonstigem Feedback

  • Zitat
    Zitat

    Original geschrieben von Hulkamaniac im MOONSAULT.de Intern Forum:
    Wenn die AEW angelaufen ist, könnte es dann nicht einen WWE vs. AEW Vergleichsthread geben? Mich nervt es nämlich jetzt schon, dass unter jedem PPV oder Weekly Report einige Kommentare zur AEW stehen. Das wird doch in Zukunft nicht besser werden. Dann wäre doch ein Thread sinnvoller, an dem sich die jeweiligen Fanboys auslassen können und alle Anderen können in Ruhe die Threads durchlesen.


    Gute Idee :idee:


    Bietet dieser Thread Potential für Eskalationen mit einer gefolgten Sperre? Sicherlich, das ist uns allen bewusst.
    Aber irgendwie muss man ja die jeweiligen Threads beider Promotions entlasten und somit ist das mein Lösungsversuch.
    Wie der Betreff schon mitteilt, soll es nicht um "WWE ist Kacke und AEW ist viel besser" gehen.
    Stattdessen sollten Fans hier argumentieren, wieso Company A besser sein soll als Company B.
    Gerne sollen auch nahe liegende Events miteinander verglichen werden und alles weitere, was eben in die Kategorie der "Ligen-Rivalität" fällt.


    Vielleicht findet dieses Thema anklang und kann für Entlastung sorgen, vielleicht auch nicht. Um einen flüssigen Anfang zu finden, beginne ich den Thread mit folgender Frage:


    War Fyter Fest besser als Stomping Grounds (und vielleicht sogar besser als das letzte NXT Takeover)?

  • A N Z E I G E
  • Glaube nicht dass das eine Seite übersteht. Ich bin ein WWF Guy und lenke Kenny Omega ist der größte Superstar im Pro Wrestling seit 2017, aber ich denke nicht dass das irgendwie gut ausgehen kann. Alle sind WWE überdrüssig, zu recht wenns RAW und SD betrifft, andererseits, AEW machen es sich leicht nach 2 Shows und 5-6 Stunde TV Time was einer WWE Main Roster Woche ohne Main Event und Superstars entspricht.

  • Zugegeben, ich war bzw. bin selbst als Thread-Ersteller skeptisch. Dennoch gehe ich optimistisch heran.
    Allein der Versuch, andere Threads zu entlasten, kann dem Board-Klima doch nur gut tun.


    Zu deinen Argumenten: du hast nicht mal Unrecht. Letztlich wird die Zeit zeigen, ob AEW dieses Niveau langfristig halten kann.

  • Bin Kenny Omega Fan, aber wenn Omega nicht so eingesetzt und gepusht wird wie bei New Japan, dann ist das Interesse an AEW kaum vorhanden.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Lauf-Guru K:
    Bin Kenny Omega Fan, aber wenn Omega nicht so eingesetzt und gepusht wird wie bei New Japan, dann ist das Interesse an AEW kaum vorhanden.


    Dann muss dir sein Match bei Fyter Fest gefallen haben. Im Prinzip war das eine Kenny Omega Show, was nichts schleches sein soll. Im Gegenteil, für mich war es das MotN. Gegen CIMA wird er bei Fight for the Fallen höchstwahrscheinlich auch gewinnen, sodass er gestärkt in das Match gegen Moxley bei All Out gehen wird. Das wird einer der Höhepunkte von All Out werden. Zwar wird es nicht um die AEW Championship gehen, aber früher oder später wird er sicherlich auch um diesen Titel fehden. Bisher wird er also ziemlich gut eingesetzt und ein Kenny Omega wird in der näheren Zukunft sicherlich immer ein essentieller Bestandteil der Shows sein. Er ist eines der besten Gesamtpakete weltweit. Das weiß die AEW auch, von daher brauchst du dir da keine Sorgen machen.

  • Bin kein Fan von Multi Men Matches.


    Will Omega in einem 30-60 min. Einzel Match sehen und qualitativ stark wie New Japan. Man hat sich an diese Qualität gewöhnt.


    Gegen Jericho war das Match nicht so stark. Da war ihr Match bei New Japan viel besser.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Ich finde es gut wie zurzeit mit Kenny gefahren wird.
    Man führt ihn an das Amerikanische Publikum heran (also alle die nix mit seinem Werdegang bei New Japan zutun hatten).
    Kenny wird noch seine Matches bekommen, wo er sein volles Potenzial zeigen kann. Momentan ist das noch alles auf Sparflamme. Gegen CIMA in zwei Wochen kann was gutes bei rumkommen & früher oder später wird er dann auch im Titelgeschehen eingreifen.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

  • Ich bin der Meinung, dass man WWE und AEW erst wirklich miteinander vergleichen kann, wenn die AEW-Weeklie-Show im Oktober gestartet ist.
    Aktuell kann man nur die PPVs miteinander vergleichen. Da würde ich schon das AEW "Fyter Fest" besser bewerten als WWE "Stomping Grounds".


    Gleichzeitig hat auch das "Fyter Fest" gezeigt, dass die AEW auch bei einem Event mehrere Booking-Fehler machen kann. Bestes Beispiel war das Finish im letzten Cody-Match: Da erzählt man den Fans wöchentlich, dass bei der AEW die Siege wirklich zählen werden und es kein 50/50-Booking geben wird und dann endet bei der zweiten AEW-Show schon ein großes Match mit einem "Time Out" ...


    Die AEW muss mit "Dynamite" erst mal zeigen, dass sie (neben guten Matches) auch spannende Storys im Wochen-Format erzählen können. Bin mir zwar ziemlich sicher, dass die AEW das können wird, aber man wird die ersten Shows abwarten müssen.


    Den Vorteil, den die AEW im Moment hat ist, dass sie eben dank der Elite über viele Superstars verfügen. Dagegen hat es die WWE in den letzten Jahren kaum geschafft, neue Superstars aufzubauen. Bestes Beispiel ist wohl Kofi Kingston, der zwar vom Können durchaus in den Main Event gehört, gleichzeitig aber immer noch unglaubwürdig ist, weil er fünf Jahre lang (und auch noch aktuell) als Comedy-Tag-Team unterwegs war ...


    Gleichzeitig hat die WWE so viele gute Wrestler unter Vertrag: Finn Balor, Andrade, Nakamura, Aleister Black, Ricochet, Samoa Joe, Kevin Owens, Cesaro, Dolph Ziggler, Buddy Murphy, Cedric Alexander, ...


    Und in den großen Matches stehen Shane McMahon oder Baron Corbin. Warum?


    Die besten aktuellen Beispiele sind Drew McIntyre und The Miz. Hätten man diese beiden Wrestler in den letzten 6 Monate gepuscht, wären das heute Main Eventer. Aber ein Drew McIntyre hat 2019 wirklich jedes PPV-Match verloren. The Miz ist vom Standing auch ein Witz.


    Man stelle sich vor, The Miz hätte das Turnier bei Crown Jewel gewonnen und hätte dann als Face im SmackDown-Main-Event bei WrestleMania 35 gegen den Heel-Daniel-Bryan im Ring gestanden. Oder ein Drew McIntyre hätte Kurt Angle in den Ruhestand geschickt.


    Die WWE muss dringend neue, GUTE Main Eventer aufbauen. Das sollte das Ziel von Heyman und Bischoff sein. Es müssen endlich neue Stars aufgebaut werden. Quasi eine Antwort auf "The Elite".


    Am Ende haben sich Kenny Omega, Cody, The Young Bucks und Hangman Page "außerhalb der WWE" BESSER entwickeln können. Das sollte der WWE wirklich zu denken geben.

  • Drew McIntyre hat Kurt Angle bei RAW abgefertigt. Was hätte es gebracht bei Wrestle Mania 35 nochmal?
    Drew McIntyre verliert gegen das Top Face der Company. Da sind die Niederlagen nicht besonders schlimm.


    Kofi Kingston hat eine "harte Arbeit zahlt sich aus" Storyline und hat sich durch die Gauntlet Matches bewiesen.


    Hat sich bei AEW irgendjemand großartig bewiesen für den Titel?


    Chris "ich habe einen bekannten Namen" Jericho besiegt den Vize Präsidenten Kenny Omega und steht im Match um den vakanten AEW Titel.
    Hangman Paige musste dafür eine Battle Royal gewinnen... schon etwas dieses Booking. Da große Namen mehr als die Gleichheit der Wrestler zählen.
    Warum kein Turnier, wo jeder eine Chance hat?

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Lauf-Guru K:
    Bin kein Fan von Multi Men Matches.


    Will Omega in einem 30-60 min. Einzel Match sehen und qualitativ stark wie New Japan. Man hat sich an diese Qualität gewöhnt.


    Gegen Jericho war das Match nicht so stark. Da war ihr Match bei New Japan viel besser.


    Ich denke schon, dass Omega noch mehr und längere Matches haben wird. Nur dazu benötigt es einen Aufbau einer Story um den Fans die Wichtigkeit des Matches zu vermitteln. Ansonsten haben sie schon 27 Minuten erhalten. Damit kann man schon einiges anstellen. Zudem haben sie ein gutes Match auf die Beine gestellt. Kein potentielles 5-Sterne Match wie ggf. das Match bei Wrestle Kingdom 12, aber ein 4-Sterne-Match was man eher noch ein Ticken besser als schlecher bewerten kann war es schon und von daher ist doch alles in Ordnung. Niemand kann ernsthaft erwarten, dass ein 48 Jähriger 5-Sterne Matches am Stück raushaut und selbiges kann man auch von einem Omega nicht erwarten.


    Ansonsten musst du es mal so sehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Omega ohne die AEW zur WWE gegangen wäre scheint sehr sehr hoch gewesen zu sein. Hätte er in der WWE besser eingesetzt werden können, als in der AEW, in der er zudem noch selber entscheiden kann wie es mit ihm weitergeht?

  • Zitat

    Original geschrieben von Lauf-Guru K:
    Drew McIntyre hat Kurt Angle bei RAW abgefertigt.


    Grandios, einen Mann mit 50 Jahren der kaum noch gerade stehen kann. Bei allen Verdiensten die Kurt sich in den letzten 20 Jahren zurecht erarbeitet hat, 2019 ist er leider körperlich kein Maßstab mehr.


    McIntyre ist ein Tier, der Typ hat einen enormen Look und eine starke Physis und wird, wie fast jeder Heel in der WWE, katastrophal eingesetzte. Er könnte locker ein überzeugender Main Eventer sein und extrem dominant dargestellt werden, stattdessen wird er als nächstes an Reigns verfüttert. Und nein, nur weil jemand ein Programm mit Reigns und The Boy Wonder hat, ist es das automatisch gut. Man schafft es einfach nicht mehr vernünftige und bedrohliche Heels aufzubauen, dass ist seit Jahren ein Problem. Auch ein Rollins als Heel oder Face, alle wirken so schrecklich blass und können sich einfach nicht entwickeln.

  • Muss ein Drew McIntyre jetzt schon WWE Champion/Universe Champion werden?


    Bei Kenny Omega postet man, das es ein Aufbau ist und er noch nicht Champion sein muss.


    Der Bickwinkel sollte schon gleich sein.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Lauf-Guru K:
    Der Bickwinkel sollte schon gleich sein.


    Nur leider hat deiner ein Knick in der Optik.


    Und ja, ein McIntyre sollte schon längst Champion sein.
    Einfach mal den Psycho raushängen lassen und dominieren.
    Jeder Hobby-Fantasiebooker macht aus diesem Charakter mehr als die WWE.


    Aber dann könnte man den Heel ja feiern, das geht ja aber nicht.

  • Zitat

    Original geschrieben von DerJometsk:


    Aber dann könnte man den Heel ja feiern, das geht ja aber nicht.


    Richtig, dann hat man als Heel seinen Job nicht richtig gemacht.


    Hat Drew McIntyre selber im Interview vor kurzem gesagt.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E