A N Z E I G E

[NB] IMPACT! Wrestling Results vom 11.01.2019

  • IMPACT! Wrestling Results vom 11.01.2019

    IMPACT! Wrestling
    11.01.2019 (aufgezeichnet am 07.01.2019)
    "The Asylum" - Nashville, Tennessee, USA
    Kommentatoren: Josh Mathews & Don Callis


    Tag Team Match
    The Lucha Brothers (Pentagon Jr. & Fenix) besiegen The Rascalz (Dez & Wentz) via Pin von Pentagon an Dez. - [12:15]

    Singles Match
    Willie Mack besiegt Sami Callihan via Pinfall. - [10:44]

    Singles Match
    Tessa Blanchard besiegt Cali Collins via Pinfall nach dem Eat Defeat. - [02:20]

    Non-Title No Disqualification Match
    Killer Kross besiegt Johnny IMPACT via Chokeout in der Krossjacket. Zuvor griff Moose in das Match ein und beförderte den amtierenden World Champion durch einen Tisch. - [12:18]

  • A N Z E I G E
  • Die Folge ist sehr nah am "perfekt" sein. Hier hat eigentlich alles von Vorne bis Ende gepasst.


    Der Anfang mit Cage und Johnny. War das ein leichter Turn? Cage ging mal richtig gut ab. Die Halle stand klar hinter ihm. " Next World Champ" Kross spielt seine Rolle super.


    Gutes Tag Team Match. Denke mal es kommt zum Rematch zwischen den Brüdern und LAX. Vielleicht sogar Titel Wechsel in Mexico?


    Swann am Mic gar nicht mal so schlecht. Dann schön Sami eingebunden der ihn für oVe haben will. Was natürlich Mack auf den Plan ruft. Dann liefern die Zwei ein Top Match.


    Scarlett :knuddel: Steiner dann mal wieder ein Markout. Aber glaube nicht das er am Ende an der Seite von Scarlett landen wird.Bin gespannt wer es nächste Woche wird.


    Tessa gewinnt klar und nutzt den Finisher von Gail. Eddie vs Drake könnte eine gute Fehde werden. Wie gemacht für einen Midcard Titel.:(


    Main Event war dann stark. Kross spielt den verrrückten richtig gut. Moose hilft dann seinem Freund. Was am Ende auch passt.


    Crowd war auch gut dabei. Wie oben gesagt eine fast perfekte Ausgabe. Weiß aber ehrlich gesagt nicht was gefehlt hat um zu sagen es wäre perfekt. Aber man merkt klar das alles was man zeigt einen Sinn hat. :)


    Einen besseren Start für den neuen Sender und 2019 hätte es kaum geben können.

    "Kad me pitas Koji sam znanac Ponosno kazem Da sam Bosanac" <3

  • Das war eine Ausgabe ganz nach meinem Geschmack! Unterhaltsame Matches, hier und da ein paar Hardcore-Elemente, dazu gelungene Promos und In-Ring-Segmente und allgemein eine sinnvolle Fortführung der laufenden Storylines. Die Mischung hat gepasst und viel besser hätte man an den Homecoming-PPV nicht anknüpfen können.


    Die Entwicklungen um Impact, Cage und Kross fand ich am spannendsten. Impact hat die Titelverteidigung bei Homecoming quasi schon abgehakt und möchte sich am liebsten gleich auf Kross stürzen, die Fans stehen dabei aber nicht hinter dem vermeidlichen Face-Champ und fordern stattdessen lautstark Cage, der dann auch ziemlich überzeugend deutlich macht, dass er eigentlich Champion sein sollte und auch sein wird, wenn Impact ihm das verdiente Re-Match gibt. Die Fans quittieren das mit lauten "Next World Champ!"-Chants, dann kommt aber Killer Kross, der Impact gleich mal prophezeit, dass Taya sofort wieder im Krankenhaus landen wird, sobald sie zurück kommt. Darauf räumt Impact schließlich Cage aus dem Weg, um sich auf Kross zu stürzen, letztendlich wird er aber von Cage auf die Matte geschickt und Cage posiert zur Freude der Fans mit dem Title, um sich noch einen Staredown mit Kross zu liefern. Starkes Segment, bei dem Cage eher wie der Face angenommen wurde, während Impact geteilte Reaktion bekommen hat.


    In gleich mehreren intensiven Promos weist Kross dann auch darauf hin, dass Impact in Wahrheit gar nicht der Gute ist und man bei Homecoming sein wahres Gesicht gesehen hat. Impact kann sich derweil mit Cage darauf einigen, dass er sich erst einmal so lange geduldet, bis das Thema Kross erledigt ist. Cage macht aber klar, dass Impact ihn besser nicht übers Ohr hauen sollte. Im hart geführten Main Event bekommt Kross schließlich Rückendeckung von Moose, sodass Impact ziemlich abgefertigt wurde. Jetzt ist es fraglich, ob Impact so überhaupt in der Lage sein wird, erneut auf Cage zu treffen. Das könnte Cage ganz schön in Rage bringen. Sehr starkes Storytelling!


    Die Lucha Brothers können nach der Niederlage beim PPV sofort wieder ein spektakuläres Match gewinnen, wobei auch die Rascalz gut dargestellt wurden. Pentagon und Fenix dürften also auch weiterhin die TT-Title im Blick haben, wobei LAX scheinbar erst noch wieder auf oVe treffen werden.


    Der neue X-Division-Champ mit einer wirklich ordentlichen In-Ring-Promo. Sami Callihan lässt ebenfalls eine starke Promo folgen, bei der er Swann eine Mitgliedschaft bei oVe anbietet, da er und Swann in der Vergangenheit offenbar Freunde waren. Willie Mack schaut sich das natürlich nicht lange mit an und stürzt sich auf Sami, wobei Swann irgendwie zwischen die Stühle gerät. Da könnte sich eine interessante Story für die X-Division entwickeln, und dass Mack hier das Re-Match von Homecoming für sich entscheiden konnte, hat auch gepasst, da er sich mit diesem Sieg selber für ein X-Division-Tilematch empfohlen hat.


    Dazu hatte Tessa Blanchard eine klare Message für Gail Kim parat, Eli Drake macht nach seinem Sieg gegen Abyss klar, dass Eddie Edwards besser nicht die Hardcore-Flagge hochhalten sollte, Scarlett kündigt für nächste Woche ihre Entscheidung an und auch Rosemary hatte eine Nachricht für Allie und Su Yung, die ich allerdings nicht lesen konnte.


    Insgesamt eine runde Ausgabe mit gutem Storytelling und einer gelungenen Mischung aus Wrestling und Entertainment. Guter Start ins neue Jahr.

  • Nostra-nachfolgende-kommentare-können-danach-nur-abstinken-demon bringt es auf dem Punkt, kann nichts mehr hinzufügen. Don Callis hält sein Wort zu 100%, was die Ausrichtung angeht.

  • So, habs mir mal angeguckt. Dürfte meine erste Impact Ausgabe seit vielen Monaten sein die ich mir (ziemlich) komplett gegeben habe.
    Doch war ok.
    Killer Kross lässt mich absolut kalt so das mich die Segmente in welchen er vorkam nicht so direkt packen konnten.
    LB vs Rascalz hat Spaß gemacht.
    Sami Callihan am Mic ist großartig, muss man schon sagen. Wobei sich das für mich eher danach anhörte das er und Rich Swann Brüder sein könnten.
    Steiner sehe ich auch gerne ab und an. Mit dieser Scarlett B. kann ich dann eher nix anfangen. Völlig egal wie eine Frau insg aussieht, aber wenn ich solche Fingernägel sehe ist bei mir alles aus ;)


    Insg fand ich das alles ok. Nächste Woche mal abwarten ob ich wieder reinschaue. Diese Ausgabe hat mich zwar nicht zum Fan gemacht, aber abgeschreckt hat sie mich definitiv nicht.
    Kann ja auch nächste Woche die Killer Kross Segmente skippen. ;)

  • Geil. Starke Folge, und ganz nach meinem Geschmack.
    Zwar nicht mehr so viele Zuschauer wie bei Homecoming, aber die waren trotzdem sehr gut drauf. Hoffe man schafft es noch mal ins Asylum zurückzukehren. Gefällt mir besser als das Sams Town Casino in Las Vegas.


    Killer Kross ist unglaublich gut. Der könnte eine ganz große Karriere hinlegen. Eventuell der unterhaltsamste Wrestler im ganzen Roster.


    Dann noch Willie Mack, Sami Callihan, und Rich Swann hinzu. Sehr interessant Fehde, und Willie Mack entwickelt sich zu meinem Lieblingswrestler.



    EDIT:


    Zitat

    Original geschrieben von Nostrademon:
    [B]Das war eine Ausgabe ganz nach meinem Geschmack!


    Ohne es vorher gelesen zu haben, genau das selbe geschrieben. ^^

  • Zitat

    Original geschrieben von Cobra Unit:

    Killer Kross ist unglaublich gut. Der könnte eine ganz große Karriere hinlegen. Eventuell der unterhaltsamste Wrestler im ganzen Roster.


    Den finde ich bisher am spannensten von den ganzen Leuten dort. Mundo und die Lucha Bros zählen für mich, da sie für mich immer noch irgendwie Gäste sind (keine Ahnung, es fühlt sich für mich so an).


    Kross erinnert mich aber auch echt etwas an einen Chris Dickinson, wobei Dickinson da dann einfach auch der talentierte Wrestler ist. Dafür steht Kross aber noch am Anfang, also mal schauen.

  • Ich bin auch ein großer Fan von Kross und richtig froh, dass er den Weg zu IW gefunden hat. Dort kann er sich richtig frei entwickeln und seine Stärken werden sehr gut genutzt. Wrestlerisch ist er sicherlich nicht mehr als Durchschnitt, dafür sticht er durch seine bewusst überzeichnete Charakterarbeit mit Mimik, Gestik, Promos usw. völlig aus der Masse hervor. Damit erinnert er mich eher an "larger than life"-Charaktere aus den 90ern, die halt nicht auf natürliche Wesenszüge gesetzt haben, um wie der gewöhnliche Typ von nebenan zu wirken. Solche "abgedrehten Typen" gibt es mMn im modernen Wrestling zu wenige.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nostrademon:
    Ich bin auch ein großer Fan von Kross und richtig froh, dass er den Weg zu IW gefunden hat. Dort kann er sich richtig frei entwickeln und seine Stärken werden sehr gut genutzt. Wrestlerisch ist er sicherlich nicht mehr als Durchschnitt, dafür sticht er durch seine bewusst überzeichnete Charakterarbeit mit Mimik, Gestik, Promos usw. völlig aus der Masse hervor. Damit erinnert er mich eher an "larger than life"-Charaktere aus den 90ern, die halt nicht auf natürliche Wesenszüge gesetzt haben, um wie der gewöhnliche Typ von nebenan zu wirken. Solche "abgedrehten Typen" gibt es mMn im modernen Wrestling zu wenige.


    Sehe ich ganz genauso!:thumbup: Er erinnert mich persönlich an eine moderne Version von Sid!

    WWE Fan seit 1993


    Impact Wrestling,TNAFan seit 2002


    WXW Fan seit 2013


    WCW Fan seit 1994

  • Sehr gute erste Ausgabe im Jahr 2019!
    Sowohl die Segmente um Impact, Cage und Kross als auch das Match am Ende. Hatte auch den Eindruck, dass Brian Cage viel mehr gefeiert wird als Johnny Impact. Auch cool, dass Kross und Moose weiter zusammen arbeiten.


    Match des Abends war für mich aber Sami gegen Willie Mack. Dessen Gesichtsausdruck ist immer göttlich. Bin gespannt was sich mit Rich Swann ergibt.


    Auftritt Scott Steiner --- fantastisch. Muss ihn nicht mehr FullTime sehen, aber so ab und zu jeder Zeit gern.


    Auch für nächste Woche bin ich gehypt durch oVe gegen LAX


    Weiter so!

    Teufel weinen nicht, wenn Nonnen tanzen.
    (aus Russland)


    Madman Fulton Fan Club Member #3

  • Zitat

    Original geschrieben von Nostrademon:
    Ich bin auch ein großer Fan von Kross und richtig froh, dass er den Weg zu IW gefunden hat. Dort kann er sich richtig frei entwickeln und seine Stärken werden sehr gut genutzt. Wrestlerisch ist er sicherlich nicht mehr als Durchschnitt, dafür sticht er durch seine bewusst überzeichnete Charakterarbeit mit Mimik, Gestik, Promos usw. völlig aus der Masse hervor. Damit erinnert er mich eher an "larger than life"-Charaktere aus den 90ern, die halt nicht auf natürliche Wesenszüge gesetzt haben, um wie der gewöhnliche Typ von nebenan zu wirken. Solche "abgedrehten Typen" gibt es mMn im modernen Wrestling zu wenige.


    Genau so sehe ich das auch.

  • Ein wirklich guter Start auf dem neuen Sender.
    Einzig der Flashback nervt weiterhin. Wenn ich alte Sachen sehen will, dann schau ich mir die gezielt an, will sie aber nicht in der aktuellen Show sehen. Da find ich sogar Matches aus Partnerligen besser, trotz oft schlechterer Produktion.
    Willie Mack vs Callihan besser war als bei Homecoming.
    The Lucha Brothers vs. The Rascalz auch sehr gut gemacht. Ein paar Teams mehr dürfte es bei TNA aber gerne geben, denn gerade die Tag Division war ja immer ein Aushängeschild.
    Der schon lange gehypte Killer Kross hat sich in den letzten Monaten wirklich stark entwickelt.
    Nur das Segment mit Scarlett hat mich nicht gepackt. Da teast man lange das Strip Segment und hinterher hat sie mehr an, als sonst oft. Scott Steiner war natürlich ein toller Altstar. Wenn Scarlett nächste Woche ihre Entscheidung verkündet, wird es spannend: Jemand aus dem aktuellen Roster, ein zurückkehrender Star oder ein frisches Gesicht? Egal wer es wird: Man hat das Pferd nicht geritten, bis es tot war, sondern man löst auf, bevor jeder das Interesse verliert.

  • Ich kann mich nur anschließen und sagen, das war eine verdammt gute Ausgabe. Wrestlerische Leckerbissen, gute Promos, und Scotty 2 Steiner :). Find ich gut das Drake jetzt wohl mit Edwards fehden wird, so habe ich mir das auch gedacht, macht sinn. Calli von OVW durfte Jobber spielen, und Tessa mit einer klaren Nachricht für Gail Kim. Main Event war richtig gut. Das hatte schon ECW Ansätze, das gefällt mir.


    Freue mich schon sehr auf nächste Woche.

  • Das war eine gute Ausgabe. Der Opener gut, wie es zu erwarten war. Callihan ist hier leider Midcard geworden. Finde ich schade. Aber das Match war ok. Der Sieg von Tessa war ein Squash und das Ende lässt natürlich Spielraum für die Zukunft und baute toll auf den Start der Ausgabe auf.

    Interesse für Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)

  • So hab die erste Sendung auf Pursuit auch gesehen. Ich bin etwas durchzogen begeistert, verglichen mit meinen Vorrednern :)
    Irgendwie hatte ich etwas mehr Änderung erwartet. Ein anderes Set oder so, aber im nachhinein war das natürlich Naiv von mir da man das Geld nicht hat dafür und man am Produkt auch gar nicht viel ändern muss, da es ja eigentlich gut ist. Der "Strip" Auftritt war dann schon cool (wegen Steiner) aber ich dachte wenn man ankündet Back to the Roots zu gehen gibts auch etwas Blut. Nicht das ich das unbedingt sehen will, aber wer sich an frühere Zeiten erinnert weiss was ich meine. Gerade das Match von Calihan wär früher ein Blade Fest gewesen ;) Ansonsten ist es schwirig, die Show fand ich gut (wie ihr nacher seht) und trotzdem fehlte mir irgendwie was...


    Zur Show selbst. Das tönt jetzt vielleicht komisch, aber sie war mir fast zu gut. Zumindest was die Matches angeht. Durch die fehlenden PPVs (Regelmässig) fällt es Impact schwer ein Match richtig aufzubauen. Das man nach dem Homecoming PPV einfach so schnell einen Mainevent raushaut Kross gegen Johnny Impact fand ich schade. Versteht mich nicht falsch, das Match war gut. Aber mir fehlt so ein wenig das hinfiebern auf ein Match. Ich hoffe ihr versteht wass ich meine. Zu viele Begegnungen machen ein Match bei einem PPV einfach weniger speziell.
    Persönlich haber ich ja schon damit gerechnet, weil man ja bei der ersten Show was grosses machen will, aber ich hatte eher mit einer Involvierung von Cage gerechnet. Wobei ich auch hier nicht glücklich gewesen wäre gleich nach dem PPV... Es ist halt schwierig und das Roster vielleicht auch ein wenig zu klein. Aber gerade nach dem Ende des PPVs hätte man vor dem Kampf zwischen den beiden schon noch ein bisschen mehr Tention aufbauen können...


    Hier meine Highlights:
    - Sami Calihan! Der ist meiner Meinung nach einer der Top Stars der Company. Impact würde gut daran ihn stärker zu pushen, resp mal ins Rennen um den Titel zu schicken. Sein Mic Work ist genial und er generiert Reaktionen, was immer gut ist. Der Start des Segmentes mit dem Commentator of the Year, einfach herrlich!


    - In Ring Action! kann man ja kaum was aussetzen. Sehr sehr gute Matches und echt krasse Moves für eine normale Weekly Show. Um Johnny Impact musste man sich kurz Sorgen machen, sah ganz übel aus als er mit dem Kopf auf die Ringtreppe prallte...


    - Killer Kross! Sehr gutes Auftreten. Er bräuchte Moose nicht in meinen Augen, finde das Schwärcht ihn eher in seinem Charakter. Er braucht vom Gimmick her keinen "Helfer" finde ich


    - Aufbau der Fehden! Nach dem PPV werden gleich neue Fehden aufgebaut. Das ist cool. Jedoch schade dass man diese kaum drei Monate bis zum nächsten PPV aufrecht erhalten oder aufbauen kann. Es sind mir einfach zu wenig PPVs...


    - Scott Steiner! Immer cool ihn zu sehen und genau richtig eingesetzt. Was mir persönlich sonst eher etwas zu kurz kommt aktuell sind Comedy Segmente und da da passt Steiener echt gut. Ich würd ihn mal irgendwie zum Comissioner machen, das hätte Unterhaltungspotenzial :-D


    Die Lowlights sind eher weniger diesmal. Ein grosses Problem sehe ich beim Champion Johnny Impact. Er ist Wrestlerisch absolut top aber hat keine Ausstrahlung. Er weckt null Emotionen und das ist schlecht, vor allem beim Champion. Er soll ein Publikumsliebling sein, schafft das aber nicht im geringsten. Ähnlich ging es mir damals fast nur bei Sabin (aber der war trotzdem mehr over, auch wenn ich das nie verstehen konnte). Ich sehe da nur zwei Lösungen, ein Turn (als Heel ist es einfacher wenn man die Leute langweilt) oder ein neues Gimmick. Zweites geht aktuell nicht so einfach...


    Ein weiteres Problem sehe ich bei Eli Drake. Eine Fehde mit Eddie kann ich mir noch schwer vorstellen. Generell verstehe ich nicht warum man Drake aus der Commedy Ecke nimmt. The Rock war die meiste Zeit lustig und Unterhaltsam und das hat ihn meiner Meinung nach zu dem gemacht was er nun ist. Klar, Drake kann man nicht 1 zu 1 vergleichen, aber er ist sehr unterhaltsam und ich werde das Gefühl nicht los das Impact einfach das Talent dieses Wrestlers vergeudet wenn man nicht auf seine Stärken setzt. Und ihn jetzt in Hardcore Segmente zu stellen passt meiner Meinung nach nicht. Schon das Match gegen Abyss war mehr als unnötig und ich befürchte nach dem Segment um Eddie dass es so weitergehen soll... Mir fehlen einfach die unterhaltsamen Provokationen wie man sie früher von Team 3D, Jericho, The Rock usw hatte. Das hiess ja nie dass die Intensität in den Fehden fehlte. Mal schauen ob man mit Drake die Kurve kriegt, sonst denke ich dürfte er wo anders landen...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E