A N Z E I G E

[NB] 205 Live Report von 24.07.2018

  • 205 Live Report von 24.07.2018

    WWE 205 Live
    24.07.2018
    Ford Center - Evansville, Indiana, USA
    Kommentatoren: Nigel McGuinness, Percy Watson & Vic Joseph


    205 Live beginnt diese Woche mit einer Vorschau auf das heutige No. 1 Contenders Fatal 4-Way Match zwischen Drew Gulak, Hideo Itami, Mustafa Ali und TJP. Der Gewinner bekommt ein WWE Cruiserweight Championship Match gegen Cedric Alexander. Nach dem Intro begrüßen uns die Kommentatoren und das erste Match des Abends kann dann auch starten. Doch zuvor gesellt sich 205 Live General Manager Drake Maverick zu den Kommentatoren. In einem Backstagevideo meldet sich Jack Gallagher zu Wort und erwähnt, dass Drew Gulak nicht der Einzige ist, der im Kampf um den WWE Cruiserweight Championship Ambitionen vorzuweisen hat. Jack gibt zuverstehen, dass er Teil eines der besten Tag Teams in der WWE ist. Außerdem ist er ein Elite Einzelkämpfer und dies wird er heute Abend gegen Akira Tozawa beweisen.

    Singles Match
    Akira Tozawa besiegt Jack Gallagher durch Pinfall nach der Diving Senton. - [07:33]
    Nach dem Match konfrontiert Akira Tozawa den 205 Live General Manager Drake Maverick und verlangt ein rematch gegen Lio Rush. Drake gibt Tozawa darauf aber lediglich nur zuverstehen, dass er es sich überlegen wird, woraufhin Tozawa im Backstagebereich verschwindet.

    Backstage in der Umkleidekabine liegt TJP auf einer Couch und meint, dass 205 Live General Manager Drake Maverick nun endlich alles richtig gemacht, denn der Main Event hat schon immer TJP gehört. Heute Abend wird der beste technische Wrestler in diesem Business, all die anderen Loserweights übertreffen und sich endlich wieder holen, was ihm gehört. Der WWE Cruiserweight Championship kommt zurück nach Hause.

    Backstage bereitet sich Hideo Itami auf das Fatal 4-Way Match vor, welches später noch stattfinden wird und hält eine Promo auf Japanisch. Danach meint er noch auf Englisch, dass WWE Cruiserweight Champion Cedric Alexander die erste Auseinandersetzung, für sich entschieden hat, doch die zweite Auseinadersetzung wird er nicht mehr für sich entscheiden können.

    Tag Team Match
    The Lucha House Party (Kalisto & Lince Dorado) besiegen Chris Robinson & Ryan DePolo durch Pinfall von Klaisto an DePolo nach der Salida del Sol. - [02:27]

    Backstage in der Umkleidekabine bereitet sich Drew Gulak auf das Fatal 4-Way Match vor, welches gleich stattfinden wird und sagt, dass dieses Match zeigt, was alles bei 205 Live falsch läuft. Es wird so ein chaotisches Match werden, wo man nur hinsieht, und die einzige Gewissheit wird sein, dass er jeden seiner Gegner zur Aufgabe bringen kann, der sich ihm in den Weg stellt.

    Mustafa Ali meldet sich ebenfalls noch Backstage zu Wort und sagt, um sein WrestleMania rematch zubekommen, muss er nur eine Reihe von den harten Aktionen von jedem seiner Gegner überleben. Wenn er das geschafft hat, dann wird er auf das Top Rope klettern und den 054 ausführen, um sich dann sein Titelmatch gegen WWE Cruiserweight Champion Cedric Alexander zu sichern. Das wird ein Kinderspiel.

    Backstage führt Dasha Fuentes ein Interview mit Lio Rush und befragt ihn zu einem möglichen rematch gegen Akira Tozawa. Lio gibt zuverstehen, dass er kein Verständnis dafür hat, dass Tozawa ein rematch haben möchte, denn er hat ihn ja bereits besiegt. Lio ist der Mann der Stunde und Tozawa soll einfach Lios Namen aus seinem Mund fernhalten.

    No.1 Contenders Fatal 4-Way Match for the WWE Cruiserweight Championship
    Drew Gulak besiegt Hideo Itami, Mustafa Ali & TJP durch Aufgabe an Ali im Gu-Lock. - [15:03]
    Nach dem Match kommen Jack Gallgaher und The Brian Kendrick zum Ring und feiern mit Drew Gulak seinen Sieg. Mit diesen Bildern endet 205 Live für diese Woche.

    Favorits: Fußball: FC Schalke 04, Eishockey: Adler Mannheim, Basketball: Chicago Bulls, Football: New York Giants
    Sport: Randy Orton, Roger Federer, Lewis Hamilton, Carmelo Anthony, Mark Selby, Angelique Kerber, Sophia Flörsch
    Musik: Selena Gomez, Xavier Naidoo, Söhne Mannheims, Stevie B., Katy Perry, Ben Howard, Greg Holden, Placebo, Pink

    Film: Tom Cruise, Silvester Stallone, Colin Farrell, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson, Jennifer Lawrence, Mila Kunis

  • A N Z E I G E
  • Gulak 8)

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Gallagher verliert und die Lutscher präsentieren sich. Das gab mir absolut nix.


    Das Fatal 4-Way Match war dafür richtig cool gemacht. Es lebte jetzt mehr von den Teilnehmern und deren Interaktionen als vom originellen Booking, aber es hat Spaß gemacht. Gulak natürlich der richtige Sieger. Und er muss uns jetzt bitte, bitte von Alexander erlösen!

  • Zitat

    Original geschrieben von Griese:
    Wurde Dar irgendwie erwähnt?


    Wenn ja dann hab ichs nicht mitbekommen, gesehen hab ich ihn nicht.


    Gulak ist im Moment richtig gut, Lio Rush gefällt mir auch gut, super Promo!:thumbup:

    Interessen: Pro Wrestling, Pro Gaming, Fussball, Serien & Anime

  • Tozawa wird noch sein Re-Match gegen Rush bekommen, dasd der der jetzt keinen Bock dazu hat ist da egal. Dadurch war der Sieg gegen Gallagher abzusehen. Bei Gallagher sieht man, dass ein Heel Turn nicht zwangsläufig immer gut sein muss. Bewegt sich vom Standing her inzwischen fast schon so niedrig wie Tony Nese.


    Lucha Nervparty bekommt vor der Fehde mit Nese & Murphy noch mal einen Sieg über Jobber. War halt da.


    Dar wurde nur im Zusammenhang erwähnt, dass TJP ihn besiegt hat.


    Main Event dann das Highlight der Ausgabe, mit netten Interaktionen unter den Heels. Gulak der erwartete und richtige Sieger. Titelgewinn wäre wünschenswert, besonders weil Cedric Alexander außer ab und zu den Titel zu verteidigen gar nichts mehr macht. Gehe aber eher davon aus, dass es Lio Rush vorbehalten ist die Titelregentschaft zu beenden.

  • Der Main Event hätte gegen Ende hin ruhig noch etwas spektakulärer hätte werden dürfen. So bleibt ein ordentliches, aber kein herausragendes Match in Erinnerung. Es war recht unterhaltsam, besonders weil die 3 Heels mal harmonierten und mal gar nicht, während Mustafa Ali stets auf die Fresse bekam. Das war zumindest eine gute Match-Story und Ali schadet es nach diesem Verlauf überhaupt nicht hier zu verlieren. Da hätte Itami und TJP eine Niederlage (also in der sie gepinnt oder zur Aufgabe gebracht werden) schon wesentlich mehr geschadet. Gulak als Sieger natürlich absolut richtig und nun hoffe ich, dass man den Titelwechsel beim Summerslam durchführt, aber ich denke das wird Wunschdenken bleiben. Wie hier schon richtig gesagt wurde, wird Alexander den Gürtel wohl eher an Lio Rush weitergeben, der zwar sicherlich auch das Zeug zum arroganten Champion wäre, aber eigentlich muss Gulak hier und jetzt an der Reihe sein. Meiner Meinung nach kommt man einfach nicht am MVP dieser Division vorbei.


    Dorado und Kalisto waren halt da und der Sieg geht in Ordnung. Die direkte Konfrontation mit Tony Nese und Buddy Murphy wird es dann wohl nächste Woche geben.


    Gallagher jobbt mal wieder, diesmal für Tozawa. Sieg war natürlich wichtig für den Japaner und bei Jack habe ich es schon beinahe aufgegeben. Ein so guter, charismatischer Mann wird ständig zum Verlieren rausgeschickt. Seit seinem Heelturn ist das ein echtes Armutszeugnis.


    Insgesamt war das nichts Besonderes und gerade der Main Event hätte noch etwas mehr abliefern müssen. Auf nächste Woche bin ich außerdem sehr gespannt, da hierfür noch kein großes Main Event Match angekündigt wurde.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E