A N Z E I G E

Der Fitness- & Ernährungsthread #3

  • A N Z E I G E
  • Mal ein Kurzes update bei mir hab mich ja jetzt länger nicht gemeldet :)


    Habe mitlerweile meineDiät komplett eingestellt, war mal zwischenzeitlich auf 74KG dann runter aber es hat optisch keinen unterschied mehr gemacht, das ist jetzt einfach "nurnoch haut" die wabbelt :-D


    bin jetzt bei 76-78 kg je nach tag und esse meine erhaltungskalorien und bin einfach mega zufrieden wie alles gelaufen ist :)


    jetzt warte ich nurnoch auf den tag an dem das gym endlich aufmacht, ich kann das hometraining überhaupt nicht mehr sehen.. macht absolut null bock mehr.. quäle mich mehr oder weniger nurnoch durch. bedingt durch den platzmangel und training alleine kann man auch schlecht reize setzen und ist auch einfach demotivierend zuhause


    wenn das aber wieder aufmacht ist dann das ziel die 82-83 kg mit muskeln aufzufüllen und nicht mehr mit fett :) dann bin ich komplett zufrieden

  • Was ist eigentlich, aus rein gesundheitlicher Sicht (Gelenkbelastung) von statischen Kniebeugen an der Wand zu halten (sicherlich nicht richtig bezeichnet, aber ihr wisst was ich meine)? Hat mich zuletzt eine Freundin gefragt, die mit der Übung an sich eigentlich keine Probleme hat (sich dennoch einen Kopf macht), aber vor richtigen Kniebeugen etwas Angst hat, da ihre Knie dann knirschen.
    Traue mir da ehrlich gesagt keine Meinung zu, spontan hätte ich allerdings gesagt, dass durch den 90 Grad Winkel, welchen man die ganze Übung lang hält, nur noch mehr Belastung aufs Knie zustande kommt.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • Hast du Recht. Wenngleich die Belastung durch das eigene Körpergewicht prinzipiell recht gering ist, ist das die Gelenkstellung, die am problematischsten für das Knie sein kann. Die Frage ist am Ende sowieso was sie damit erreichen möchte, also was ihre Idee dahinter ist?

  • Da Sie, wie beschrieben, bei normalen Kniebeugen Angst vor dem Knirschen hat und Beinstrecker als Kniekiller kennt (daran bin eventuell ich Schuld :D), wollte Sie halt etwas um Beine (und Po) zu stärken und bei der Übung war halt kein Knirschen zu hören und es tat halt bisher nicht weh.


    Ich hab im Prinzip ähnliche Probleme, aber ich fahr nun einfach viel Fahrrad und das reicht mir eigentlich ^^

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Da werden ihr die statischen "Beugen" aber nicht wirklich helfen. Knirschen ist doch überhaupt kein Problem und wenn sie sicher sein will, dann macht sie den Beinstrecker ähnlich wie jetzt. Ganz leichtes Gewicht, 3 Sek. strecken, 2 Sekunden halten, 3 Sekunden ab.

  • Inwiefern ist Knirschen kein Problem?
    Davon abgesehen: Vielen Dank für Deine Hilfe :)

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • Zitat

    Original geschrieben von Heisenberg:
    Inwiefern ist Knirschen ein Problem? :)


    Soweit ich informiert bin, ist das ein "erstes" Zeichen von Knorpelverschleiß im Knie. Wohlgemerkt, Knirschen, nicht Knacken.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • Das ist es. Wie winchesta sagt: so lange es keine Probleme gibt sind „Geräusche“ erst Mal kein Problem. Problematisch wird’s eigentlich wenn man anfängt die Bewegung einzuschränken weil man so auch die Toleranz abbaut.


    Man kann sicher gehen und win bildgebendes Verfahren machen lassen. Aber selbst dann wäre Bewegung wohl grundsätzlich weiterhin sinnvoll.

  • Seit Mittwoch haben die Fitnessstudios in Sachsen wieder auf. EIntritt eben halt wie immer mit Test oder Impfnachweis.


    Jedenfalls, gestern wieder dort gewesen und ich war total überrascht, dass insgesamt gerade mal um die 6-8 Leute da waren.


    Habe gedacht es ist voller, weil es eben ja wieder auf hat.


    War es bei euch auch so?

    Top 20 WWE Stars:
    Hulk Hogan, Bret Hart, Ric Flair, Stone Cold Steve Austin, The Rock, Shawn Michaels, Triple H, Undertaker, Andre the Giant, Mick Foley


    Eddie Guerrero, Chris Benoit, Kane, Big Show, Brock Lesnar, Ultimate Warrior, Randy Savage, Randy Orton, John Cena, Kurt Angle

  • Zitat

    Original geschrieben von The Mandalorian:
    So 10 Tage sind rum, nun das versprochene Update.
    Mit dem nun etwas wärmeren Wetter war ich in den letzten 10 Tagen auch 6 mal auf dem Fahrrad und habe 180 km auf den Tacho gebracht.
    Auch an der Ernährung habe ich nochmals nach gesteuert. Gemüse kommt nun gezielt Brokkoli, Rosenkohl und Blumenkohl auf den Tisch, dazu dann einen Quark-Dip und Putenfleisch um den Eiweiß Anteil hochzuschrauben. Die zusätzlichen Kohlenhydrate versuche ich durch mehr Obst zu erhalten, gesunde Fette durch Nüsse.
    In Summe bin ich dann durchschnittlich bei 100g Eiweiß, 105g Kohlenhydrate und 55g Fett pro Tag.
    Auch auf der Wage spiegelt sich der Erfolg mit 93,95 kg auch wieder. Also etwa 2kg in den 10 Tagen abgenommen, wobei ich aber auch sagen muss, dass die Wage nachdem ich mich hier das letzte Mal gemeldet habe einen Sprung von fast 900g nach unten gemacht hat, nachdem tagelang kein Fortschritt verzeichnet wurde.


    Nach langer Zeit ein Update zu meinem Abnehmplan.
    Stand heute morgen bin ich mittlerweile bei 83,5 kg angekommen :). Klappt soweit richtig gut, mit Ausnahme einzelner Tage (Geburtstage, Urlaub zuhause), wo ich den Diätplan nicht verfolgt habe.


    Was jedoch konstant durchgezogen wurde ist mein Sportprogramm. Mindestens 3x pro Woche Sport - Tendenz bei schönem Wetter eher mehr. Etwas stolz bin ich darauf dass ich mich bei schlechtem Wetter tatsächlich dann auch motivieren konnte vor dem Fernseher einige Übungen gemacht zu haben.


    Jetzt wo das Wetter schöner wurde, war ich aber immer auf dem Fahrrad und habe meine 30km abgespult. Das Ziel 80 kg ist also nicht mehr weit entfernt.


    Was ich aber auch gemerkt habe, dass ich nach dem Fahrrad fahren immer in eine „Vor Krampf“ Phase gekommen bin. Soll heißen, dass meine Waden in einem Stadium waren, in welcher bei jeder falschen SItuation die Wade gekrampft hätte. Trinke zwar ausreichend, habe mich nun aber dazu entschlossen mit Magnesiumtabletten gegenzusteuern. Seither auch nicht mehr das Gefühl gehabt, jede meiner Bewegungen genau zu planen.


    Die Frage die sich mir nun stellt: Jetzt wo es besser ist, kann ich aufhören mit den Magnesiumtabletten? Oder macht es Sinn diese dauerhaft zu nehmen?

    Vor der Pandemie hatte ich Herzklopfen und ein hoffnungsvolles Grinsen im Gesicht, wenn mir das Mädchen, in das ich verknallt war, zulächelte - heute, wenn Karl Lauterbach sagt „Der Sommer wird gut“.

  • Glückwunsch!


    Bei mir gehts auch richtig gut voran. War zuletzt bei 80,3 kg, gestartet im Januar auch mit knapp 93 kg. Das Fahrrad bringt einfach so unfassbar viel, mittlerweile fahre ich knapp 400km pro Monat. Krämpfe habe ich allerdings nie, da kann ich dir keinen Tipp geben. Mal gucken wann die 7 vorne steht, das gabs seit über 10 Jahren nicht mehr. Nach meinem Sturz vom Bike vor ein paar Wochen ist mein linkes Handgelenk leider etwas lädiert. Kraftsport geht deswegen nicht richtig, dass nervt ein wenig. Bin trotzdem super optimistisch für die nächsten 10 kg, habe mein langfristiges Ziel mittlerweile auf 70-75 kg geschraubt. Wobei ich dann irgendwann auch mal Muskeln aufbauen möchte.

  • Gestern zum ersten Mal nach 7 langen geschlossenen Monaten wieder im Studio gewesen.


    Das war einfach herrlich und jetzt weiß ich auch, was mir unter anderem so gefehlt hat.


    Mein letzter Besuch zuvor war am 31.10.2020 gewesen, der Tag an dem die Studios bei uns in Hamburg zum letzten Mal geöffnet werden. Jetzt seit dem 01.06.2021 ist das Training endlich wieder möglich.


    Meine Muskeln sind vor allem im Oberkörper so enorm erfschlaft, das ist schon nicht mehr feierlich. Beine und Waden sind dank joggen und wandern noch top, aber in Brust und Armen muss jetzt erst einmal alles wieder mühsam erarbeitet werden.


    Das Training ist erst einmal leider nur mit Test möglich. Vor allem die 15-20 Minuten unnötiger Zeitverschwendung wegen dem warten auf das Testergebnis sind sehr lästig, aber sonst war es vertretbar.


    Werde ab nächster Woche auf jeden Fall wieder 2x pro Woche ins Studio gehen und dann noch 1-2 weitere Male joggen und dann werde ich in ein paar Wochen oder Monaten hoffentlich auch wieder meine alte Form erreichen.


    Witzig und interessant fand ich die Beobachtungen, zwecks Maske tragen.


    Wo man letztes Jahr von Mai bis Oktober bei uns die Maske ja nur im Eingangsbereich und im Umkleideraum tragen musste, soll sie jetzt ja immer und überall im Studio getragen werden. Nur direkt am Gerät darf man die Maske zum Glück abgelegen - Training mit Maske wäre für mich auch absolut keine Option gewesen.


    Von kompletten Training mit Maske, Maske überall nur an den Geräten und bis hin zu quasi gar keiner Maske, außer auf dem Weg zur Dusche war bei uns im Gym alles dabei.


    Ich hatte gedacht es wird sehr leer sein - ein Kollege meinte, er wäre am Start Tag am 01.06. da gewesen und da soll es sehr leer gewesen sein. Vielleicht maximal 20 Leute am trainieren gewesen.


    Gestern war ich natürlich zur Prime Time um 18 Uhr dort und was soll ich sagen? Es war wirklich wieder ziemlich voll. Bestimmt mindestens 100-150 Leute. Gut, das Studio ist auch sehr groß. Aber ich hatte es auch so erwartet.


    Witzig fand ich auch die langen Schlangen vor dem Testzentrum. Bestimmt immer kontinuierlich 20 Leute dort am warten und mehr als die Hälfte war wohl noch minderjährig und musst einen "Mutti Zettel" für die Erlaubnis zum Schnelltest vorzeigen ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E