A N Z E I G E

Der Fitness- & Ernährungsthread #3

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Heisenberg:
    Ich will das noch mal aufgreifen, weil einiges richtig aber auch leider einiges "falsch":


    Auch mit einer Low Carb Ernährung braucht er keine "Ladetage". Es braucht auch keiner "guten Carbs".


    "Brauchen" ist dann wohl das falsche Wort gewesen. Ich meinte viel mehr, dass "Ladetage" bei einer ketogenen Ernährung Sinn machen (können).
    Meine Kernaussage ist aber, dass bei seiner zuckerlastigen Ernährungsart "Cheatdays" bei denen ganz gezielt Fladenbrote und Burger-Buns gegessen werden, nicht sinnvoll sind.


    Ansonsten hast du sicherlich uneingeschränkt recht, dass bei der isolierten Betrachtung des Körpergewichts nur die Kalorienbilanz entscheidend ist. Und ja, das kriegste auch mit Haribos und ohne jeglicher Bewegung hin. ;)


    Dennoch stelle ich unter dem Strich mit meinem Laienwissen fest, dass sowohl seine Ernährung als auch seine Herangehensweise an das Ziel "Abnehmen ohne Muskelabbau" bedenkenswert ist und rate daher eindringlichst zu einem Umdenken.


  • Erst mal Danke für den ausführlichen Beitrag.


    Ich weiß absolut was du meinst und habe mir deswegen auch immer wieder deine Worte "Abnehmen = Kaloriendefizit" in den Sinn gerufen. Da ich unter der Woche ganz selten mal auswärts esse und eigentlich meine festen Mahlzeiten habe, war ich immer der Meinung das ich über die Woche gesehen auf jeden Fall im Defizit bin.


    Ich könnte hier jetzt noch endlos darüber philosophieren, warum ich mich bei den Angaben eigentlich nicht großartig verschätzen kann, aber das hilft ja jetzt auch nicht weiter.


    Dann muss ich halt noch mal den Weg gehen und erst mal wieder alles täglich tracken, vielleicht geht mir dann ja doch ein Licht auf. Dazu das regelmäßige Wiegen und dann schauen wir mal wo das hinführt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Ernesto1986:
    "Brauchen" ist dann wohl das falsche Wort gewesen. Ich meinte viel mehr, dass "Ladetage" bei einer ketogenen Ernährung Sinn machen (können).
    Meine Kernaussage ist aber, dass bei seiner zuckerlastigen Ernährungsart "Cheatdays" bei denen ganz gezielt Fladenbrote und Burger-Buns gegessen werden, nicht sinnvoll sind.


    Ansonsten hast du sicherlich uneingeschränkt recht, dass bei der isolierten Betrachtung des Körpergewichts nur die Kalorienbilanz entscheidend ist. Und ja, das kriegste auch mit Haribos und ohne jeglicher Bewegung hin. ;)


    Dennoch stelle ich unter dem Strich mit meinem Laienwissen fest, dass sowohl seine Ernährung als auch seine Herangehensweise an das Ziel "Abnehmen ohne Muskelabbau" bedenkenswert ist und rate daher eindringlichst zu einem Umdenken.


    Den letzten Satz kann ich doch nur unterstreichen und habe ich im Posting ja auch noch mal verdeutlicht. Die Ausgangsfrage war eben: warum nehme ich zu und nicht ab? Und die Antwort ist: er ist nicht im Defizit. Egal wie sich das nun zusammensetzt (wenngleich natürlich eine Variante bevorzugen ist).


  • Schau mal, du gehst von 2.800 kcal als Umsatz aus. Schreibst dann, dass deine "Cheatdays" definitiv nie über 2.000kcal hinausgehen würde. Jetzt hast du unter der Woche alleine aus dem was du dir aus dem Kopf zusammengesucht hast (ohne die Mengen zu überprüfen) schon Tage an denen du 2.300kcal zu dir genommen hast. Das ist in der Theorie ein Defizit von 500kcal. Aber: wissen wir denn wie viel du wirklich verbrauchst? Wissen wir denn, wie viel du am Ende wirklich gegessen hast?


    Vielleicht waren es nur 2.500kcal Verbrauch und tatsächlich 2.500kcal gegessen (Trackingfehler sind selbst beim Abwiegen normal). Dann haben wir da schon mal kein Defizit. Wenn die anderen Tage ähnlich aussehen, dann kommen wir in der Wochen vielleicht auf gerade mal 1.500kcal weniger. Ein "Cheatday" mit Burgern & Co. unter 2.000kcal ist etwas, was ich wirklich gerne mal sehen möchte. Das wird als Menü bei McDonalds schon schwer darunter zu bleiben.


    Bitte: das ist kein Vorwurf an dich. Nur können wir einfach im Endeffekt nur ausschließen was los ist, wenn du wirklich für zwei Wochen mal nichts draußen isst, koche dir dein Essen, wiege alles vorher ab, trage es genau ein, wiege dich jeden Tag morgens nach der Toilette, schreibe es auf, nimm den Wochendurchschnitt und dann stellen wir die Daten gegenüber.


    Möglicherweise überschätzt du auch einfach deinen Verbrauch, gepaart mit einem unterschätzen dessen was du auch an den Wochenenden isst.

  • Keine Sorge, ich nehme das nicht als Vorwurf. Du hast ja Recht mit dem was du sagst und nachdem ich jetzt noch mal gründlich drüber nachgedacht habe, muss ich mich ja irgendwo verschätzen. Andere Möglichkeit gibt es ja eigentlich gar nicht. Ich melde mich dann in 1-2 Wochen noch mal. ;)

  • Das Essen von McDonald's kann man kcal aufzeichnen, da auf der Verpackung steht wie viele kcal im Essen drinsteckt.
    Danach hat man keine Lust mehr bei McDonald's zu essen. ;)

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Guru-Kovac:
    Das Essen von McDonald's kann man kcal aufzeichnen, da auf der Verpackung steht wie viele kcal im Essen drinsteckt.
    Danach hat man keine Lust mehr bei McDonald's zu essen. ;)


    In den USA ist das bei allen Restaurants in den Karten zu finden. Das empfinde ich als sehr angenehm und wünsche ich mir für Europa auch.

  • Zitat

    Original geschrieben von Ernesto1986:
    In den USA ist das bei allen Restaurants in den Karten zu finden. Das empfinde ich als sehr angenehm und wünsche ich mir für Europa auch.


    Ich finde es auch mega. Ja, man ist halt auch mal schnell geschockt wenn man sich auf einen cheesecake in der Cheesecake Factory nach dem Hauptgericht gefreut hat aber hey: wir haben ja die Möglichkeit bewusst zu entscheiden ^^


    Ich finde es für das tägliche Leben auch sehr angenehm. Aber verstehe in der Tat auch die Gegenseite die sagt: ich gehe Essen, da will ich mich damit nicht auseinandersetzen.

  • Da User Thomas Müller seine tägliche Schrittzahl angegeben hatte, gibt es eine Faustformel für Kalorienverbrauch beim Laufen:
    Als einfache Faustformel kann jedoch die folgende Formel genutzt werden: gelaufene Kilometer x kg Körpergewicht x 0,9 = verbrauchte Energie in kcal
    (Quelle: Runners World)

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Ernesto1986:
    In den USA ist das bei allen Restaurants in den Karten zu finden. Das empfinde ich als sehr angenehm und wünsche ich mir für Europa auch.


    Es scheint dann aber nicht zu funktionieren wenn man sich die Amis so anschaut ^^

    WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)


  • Sorry, dass ich erst jetzt dazu komme.


    Das Problem hier ist tatsächlich, dass Ferndiagnose da ziemlich problematisch sind. Man müsste sich einfach auch mal anschauen wie du trainierst, also nicht, dass du ggf in Problemzonen reintrainierst.


    Wo kommst du denn her? Vielleicht kann ich im Physio Netzwerk auch jemanden aus deiner Nähe finden. Jemand der wirklich evidenzbasiert arbeitet.


    Ich würde dir wirklich mega gerne helfen aber die Ursachen dafür können so weitreichend sein. Das kann sogar bis zur Psyche gehen. Weiß nicht ob das bei dir der Fall ist.


    Was mich interessiert: was haben denn die physios und osteophaten gesagt?

  • Zitat

    Original geschrieben von Rhino Gored Me!:
    Es scheint dann aber nicht zu funktionieren wenn man sich die Amis so anschaut ^^


    Wenn man Amis nur von Memes kennt, mag das so sein.
    Insbesondere im Umgang mit Ernährung und Körperbewusstsein hat die dortige Gesellschaft in den letzten Jahren aber erhebliche Schritte in die richtige Richtung gemacht und in vielen Großstädten wie NY, LA und Miami sind sie uns bereits weit voraus.

  • Zitat

    Original geschrieben von Ernesto1986:
    Wenn man Amis nur von Memes kennt, mag das so sein.
    Insbesondere im Umgang mit Ernährung und Körperbewusstsein hat die dortige Gesellschaft in den letzten Jahren aber erhebliche Schritte in die richtige Richtung gemacht und in vielen Großstädten wie NY, LA und Miami sind sie uns bereits weit voraus.


    USA zählt aber trotzdem noch zu den Ländern mit den meisten Übergewichtigen, weit vor z.b Deutschland. Und ich war zwar vor 8 Jahren in Miami und was ich dort gesehen habe war Fast Food Restaurant an Fast Food Restaurant. Kann sich aber natürlich gebessert haben seit dem ich da war. Länder wie Deutschland haben aber meines Erachtens genau so Fortschritte gemacht was Ernährung und Bewegung angeht (Angebote, Restaurants, Lifestyle e.t.c)

    WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E