A N Z E I G E

Der Fitness- & Ernährungsthread #3

  • Nein, das ist nur eine Möglichkeit. Du kannst auch die Geschwindigkeit erhöhen. Im Übrigen ist zwischen 8-10km und 15-20km am Tag noch viel Platz für Adaption. Es ist nicht nötig gleich auf 15km zu erhöhen.


    Oder die einfachste Variante: Intervalle. In denen man zeitweise die Geschwindigkeit anzieht. Schneller, langsamer, schneller, langsamer usw. Das ist zeitsparend und lässt sich einfach in die normalen Distanzen integrieren.

  • A N Z E I G E
  • Intervall Training ist nicht so positiv für die Knie Gelenke.


    Konstant das gleiche Tempo und dafür lange Distanzen.


    Laufe natürlich mit Puls Uhr und bin mit dem Geh Tempo im Fettverbrennungsbereich.


    Man hat nur ein Körper, da sollte man schon etwas schonend umgehen.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Lauf-Guru K:
    Auf dem Laufband schaffe ich in 1 Stunde ca. 7-8 km.


    Geh-Tempo ist angenehmer für den Körper. Man baut Kondition auf und belastet den Körper nicht.
    Will jeden Tag meine km-Ziele erreichen und nicht 2 x in der Woche. ;)


    Dann läufst du aber keine 12KmH...... damit wärst du bei den Gehern schon im Semiprofessionellen Bereich :-)

    “Hard work pays off, dreams come true. Bad times don’t last, but BAD GUYS do.” - Scott Hall ,


  • Ok. Fettverbrennungsbereich gibt es nicht, Gelenke gewöhnen sich an die Belastung und niemand hat im Übrigen von Sprints gesprochen die aber auch nicht schlimm wären. Und im Gegenteil: weil wir nur einen Körper haben, sollten wir ihn auch robust genug machen um Belastungen auszuhalten.


    Aber gut, ich sehe schon worauf das wieder hinausläuft :D

  • Zitat

    Original geschrieben von Heisenberg:
    Da sind viele Infos dabei die so leider nicht stimmen. Zum einen Magensium und Massage. Für beides gibt es keine Evidenz. Genauso könnte man sagen: kalte Duschen helfen. Tun sie nicht. Genauso wenig wie Foam Rolling per se "hilft". Ist für manche angenehm und für manche nicht. Aber aus physiologischer Sicht gibt es keine Evidenz.


    "Muskel" und dann "Konditionstraining" ist der nächste Punkt. Macht auch insgesamt wenig Sinn sowas zu empfehlen.


    Ansonsten hatten wir den Rest eigentlich schon ins Details besprochen ;)


    Komisch, ich treibe schon mein ganzes Leben lang alle möglichen Sportarten und war schon 2 mal nach Sportverletzungen in einer Reha und überall wird einem genau das erzählt. Ich frage mich wieso die ganzen Trainer, Betreuer, Therapeuten usw. einem falsche Informationen geben sollten? Also ich hatte noch nie irgendwelche Probleme dieser Art seitdem ich mich an diese Tipps halte.

  • Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:
    Komisch, ich treibe schon mein ganzes Leben lang alle möglichen Sportarten und war schon 2 mal nach Sportverletzungen in einer Reha und überall wird einem genau das erzählt. Ich frage mich wieso die ganzen Trainer, Betreuer, Therapeuten usw. einem falsche Informationen geben sollten? Also ich hatte noch nie irgendwelche Probleme dieser Art seitdem ich mich an diese Tipps halte.


    N=1


    Heiß/kalt kann nach Verletzungen (je nach Art helfen). Selbstverständlich. Hier ging es um Regeneration. Vieles der genannten Dinge fördern die Durchblutung, auch Foam Rolling bspw. aber das ist der ganze Trick dahinter. Es hilft nicht gegen den Muskelkater auf einer physiologischen Ebene. Und darum geht es ja.


    Wenn wirklich (als Beispiel) aufgrund von Überbelastung solche Traumata vorliegen, dass man richtigen Muskelkater hat, dann kann man noch so lange noch so heiß duschen, Magnesium bis zum Durchfall (dauert nicht lange) nehmen, da passiert dennoch nichts, was sowieso nicht automatisch passiert wäre.


    Dass es sich für den Moment mal gut anfühlt, klar, keine Frage. Aber das ist wieder das Gleichungsproblem bzw eine falsche Korrelation.

  • Was Heisenberg schreibt! Das Intervalle die Knie schädigen, wäre mir auch neu. Sie sind halt nur schweine anstrengend. :D (aber sehr effektiv - wie jede Art von Variation)

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Zitat

    Original geschrieben von BigCountry:
    Was Heisenberg schreibt! Das Intervalle die Knie schädigen, wäre mir auch neu. Sie sind halt nur schweine anstrengend. :D (aber sehr effektiv - wie jede Art von Variation)


    Im großen Laufbuch von Herbert Steffny wird es thematisiert.


    Das Verletzungsrisiko ist groß, falls man es falsch macht oder übertreibt. Auch sollte man ab einem gewissen Alter nicht mehr machen.


    Intervall Training kann helfen aber man sollte bedenken das Verletzungsgefahr vorhanden ist.


    Einfach nur posten "Mach mal Intervall Training" ohne die Gefahren zu berücksichtigen ist schon ein schlechter Ratschlag .

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

    Einmal editiert, zuletzt von ()


  • Hast du auch ein Buch, dass dir dabei hilft Inhalte zu verstehen? Falls ja, bitte unbedingt mal aufschlagen.


    Niemand hat einfach gesagt "mach mal Intervalltraining". Steht nirgendwo. Was du schreibst ist mal wieder großartig: wenn man es falsch macht oder übertreibt ist es gefährlich. Neeeeein, was du nicht sagst. Das gilt ja nur für alles was mit Sport zu tun hat. Oder auch mit anderen Dingen.


    Aber um noch mal einen ernsten Input zu geben: bei jeder sportlichen Betätigung ist ein Risiko vorhanden. Und auch hier noch mal ganz klar, auch wenn es dir schwer fällt das zu verinnerlichen: Intervalltraining heißt nicht sprinten. Das heißt lediglich, dass man mit angepassten und wechselnden Geschwindigkeiten trainiert. Nicht mehr und nicht weniger.


    Wichtig ist hier: angepasst. Das heißt, ein junger, fitter, austrainierter Sportler kann natürlich Tabata-All-Out Sprints an den Tag legen. Und jemand, der in der Regel "nur" geht, der kann eben das Gehtempo erhöhen. Dadurch steigt das Verletzungsrisiko nicht exorbitant.

  • Guten Morgen in die Runde...


    Zwischeninfo: Mein Training läuft sehr gut, die Ernährung auch... 3 Wochen seit ich konsequent durchziehe und siehe da, 4kg sind weg... Schon die ersten Leute gehabt, die mich drauf angesprochen haben... Das motiviert immer doppelt...


    Heute ist ein Tag Regeneration angesagt und morgen dann wieder Freelatics mit anschließend Joggen gehen...


    Wünsch euch n guten Start in die Woche!!!


  • Morsche !


    ja Top - Herzlichen Glückwunsch.
    Bleib am Ball und halte uns auf dem Laufenden :thumbsup:

    “Hard work pays off, dreams come true. Bad times don’t last, but BAD GUYS do.” - Scott Hall ,

  • Zitat

    Original geschrieben von Ricky Spanish:
    Morsche !


    ja Top - Herzlichen Glückwunsch.
    Bleib am Ball und halte uns auf dem Laufenden :thumbsup:


    Danke Amigo... Bin so froh das es grad auch einfach (wieder) Spaß macht... Konnte ne Freundin von mir begeistern, die meistens mitläuft... Zusammen ist dann immer Grundlagenausdauer angesagt... Wenn ich alleine Laufe, ziehe ich das Tempo an und bin ne Minute schneller pro Kilometer...


    Auch Essen klappt wieder richtig gut... Auch wenn WW ja immer kritisch gesehen wird... aber solang die Kombi aus Sport und WW Gewicht reduziert, bin ich happy...


    Hasta luego

  • Bei mir sind in den letzten 4 Wochen auch insgesamt 7,8kg geschmolzen. Mache im Moment LowCarb innerhalb von WW. Muss sagen, mir fehlt nichts. Sport macht weiterhin Spaß... ist angenehm

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Zitat

    Original geschrieben von Gavin:
    Bei mir sind in den letzten 4 Wochen auch insgesamt 7,8kg geschmolzen. Mache im Moment LowCarb innerhalb von WW. Muss sagen, mir fehlt nichts. Sport macht weiterhin Spaß... ist angenehm


    WOW... 7,8kg... RESPEKT!!! Darf ich nach deinem Ausgangsgewicht fragen!?

  • Ich will es nicht schmälern, da es immernoch mindestens vier Kilo "echten" Gewichtsverlusts sein dürften, aber LowCarb ist eine wunderbare Crash-Diät, weil man erstmal ordentlich Wasser verliert. 2-4 kg durch LowCarb heißt praktisch ausschließlich Wasserverlust ;)


    Trotzdem ist auch ein bis anderthalb kg pro Woche ein super Abnehmtempo :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E