A N Z E I G E

Fragen, die ich immer schon mal beantwortet haben wollte #2

  • Nachdem das CyBoard ein neugieriges Volk ist, das so viele Fragen hat, ist der alte Thread mittlerweile überfragt. Aber keine Angst, eure Fragen werden jetzt nicht für immer unbeantwortet bleiben. Stellt sie einfach hier.


    Ein kleiner Hinweis: Der Thread ist für wirkliche Fragen gedacht. Frust & Ärger gehört in den gleichnamigen Thread, auch wenn er als (rhetorische) Frage zum ärgerlichen oder unverständlichen Verhalten der Mitmenschen formuliert ist.

  • A N Z E I G E
  • Gibt es eigentlich einen offiziellen Richtwert für die Grün - Phase einer Fußgänger - Ampel? An ein bis zwei Ampeln fällt mir auf, dass diese recht zügig wieder auf Rot springen und ich laufe eigentlich recht flott über die Straße...

    Brain -> Reklamierarm


    #GrieseRaus


    "Wenn du keine Skills hast, gibt es kein Carat für dich!" Svetlana K.

  • Zitat

    Original geschrieben von Brain:
    Gibt es eigentlich einen offiziellen Richtwert für die Grün - Phase einer Fußgänger - Ampel? An ein bis zwei Ampeln fällt mir auf, dass diese recht zügig wieder auf Rot springen und ich laufe eigentlich recht flott über die Straße...


    Richtwerte gibt es, ja. Die eigentliche Grünphase muss so ausgelegt werden, dass ein Fußgänger mit durchschnittlichem zügigem Gehtempo mindestens die Hälfte der Fahrbahn überqueren kann (bei einer zweigeteilten Fahrbahn mindestens die Hälfte der zweiten Hälfte). Absolut muss sie mindestens 5 Sekunden dauern. Danach muss noch eine Zeit für die Roträumung angesetzt werden, die es erlaubt die Fahrbahn komplett zu überqueren, bevor der Straßenverkehr grün bekommt. Für das durchschnittliche Gehtempo dürften Werte zwischen 1,0 m/s (3,6 km/h) und 1,5 m/s (5,4 km/h) angesetzt werden, wobei 1,2 m/s (4,3 km/h) der Regelwert sind. Die meisten Städte verwenden den Regelwert 1,2 m/s und zusätzlich 3/4 der Fahrbahn bei nicht geteilten Überquerungen statt der Hälfte.


    Bei einer bis zu 12 Meter breiten Straße sind mindestens 5 Sekunden grün anzusetzen, gefolgt von einer der Breite entsprechenden Roträumzeit.


    Beim üblichen 3/4-Maßstab bei 1,2 m/s errechnen sich mit Aufrundung z.B.:


    4 Meter: 5 Sekunden Sekunden grün, 4 Sekunden Roträumung. (Absolutes Minimum nach Richtlinie: 5s grün / 2,7s rot)
    10 Meter: 7 Sekunden grün, 9 Sekunden Roträumung. (Min RL: 5s grün / 6,7s rot)
    16 Meter mittig zweigeteilt: 10 Sekunden grün, 7 Sekunden Roträumung (Min RL: 8s grün / 5,3 s rot)

  • Zitat

    Original geschrieben von Daniel.:
    Seit Dezember 2010, wenn ich das jetzt richtig gesehen habe.
    Davor vereinzelte folgen.


    Vielen Dank!!

    Thread des Jahres 2017 Award Winner
    Thread des Jahres 2016 Award Winner
    Thread des Jahres 2016 Award Platz 2

  • Was ist eigentlich so schwer daran, den Blinker im Auto zu benutzen? Sei es beim rausfahren aus dem Kreisverkehr, Spurwechsel auf der Autobahn oder generell beim Abbiegen. Sind die Leute einfach zu faul oder haben die es nicht nötig, weil sie ja quasi Rennfahrer sind und deswegen gar keinen Unfall verursachen können? Fasziniert mich immer wieder.

  • Zitat

    Original geschrieben von Thomas Müller:
    Was ist eigentlich so schwer daran, den Blinker im Auto zu benutzen? Sei es beim rausfahren aus dem Kreisverkehr, Spurwechsel auf der Autobahn oder generell beim Abbiegen. Sind die Leute einfach zu faul oder haben die es nicht nötig, weil sie ja quasi Rennfahrer sind und deswegen gar keinen Unfall verursachen können? Fasziniert mich immer wieder.


    Wenn auf dem Abbiegestreifen Pfeile vorhanden sind, muss man doch nicht blinken, oder täusche ich mich da? ^^

    "Wer die Opfer nicht schreien hören, nicht zucken sehen kann, dem es aber, sobald er außer Seh- und Hörweite ist, gleichgültig ist, dass es schreit und zuckt, der hat wohl Nerven, aber – Herz hat er nicht.“ (Bertha von Suttner)


    "Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit." (Mahadma Gandhi)


    massengeschmack.tv | nachdenkseiten.de | albert-schweitzer-stiftung.de

  • Zitat

    Original geschrieben von Katerstrophe:
    Wenn auf dem Abbiegestreifen Pfeile vorhanden sind, muss man doch nicht blinken, oder täusche ich mich da? ^^


    Natürlich musst du dann blinken, denn wenn du auf dem Pfeil stehst, sieht der hinter dir jenen nicht. Merke es aber auch das blinken aus der Mode gekommen ist und rege mich extrem oft darüber auf. Den Grund würde ich auch gerne wissen, kenne ich ja nicht. Der einzige der mir einfällt: Natürliche auslese.

  • Ich finde das Alibi blinken viel schlimmer. Während man schon in die Kurve fährt noch schnell den Blinker betätigen damit man sagen kann, man hätte ja geblinkt ^^

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • Zitat

    Original geschrieben von mr undertaker:
    Natürlich musst du dann blinken, denn wenn du auf dem Pfeil stehst, sieht der hinter dir jenen nicht. Merke es aber auch das blinken aus der Mode gekommen ist und rege mich extrem oft darüber auf. Den Grund würde ich auch gerne wissen, kenne ich ja nicht. Der einzige der mir einfällt: Natürliche auslese.

    Muss man das echt? Wenn ich auf der Hauptstraße bleibe und die nach links oder rechts geht, blinke ich ehrlich gesagt auch nur sporadisch und ich hatte bis jetzt keine Probleme damit. ^^


    Um beim Thema zu bleiben: Wieso kann man als Autofahrer teilweise nicht aufschließen, sondern muss manchmal den Verkehr behindern? Beispiel: Bin heute im Ortsgebiet (50er-Zone, locker 300m Platz zum nächsten Auto) hinter einem Auto hergefahren, das vielleicht 35 fuhr. Das ist eines der ersten Sachen, die ich in der Fahrschule gelernt habe: Aufschließen, um nicht den Verkehr zu behindern, aber nicht zu nah auffahren.

    Schwarz und Weiß bis in den Tod!
    Cyboards „Edge“ - against all posts stupid
    Cupsieger 2018 - ich war dabei!
    FCK TRLLS!
    Liebhaber schlechter Wortspiele

  • Das mache ich jetzt auch nicht immer, aber größtenteils. Und sei es nur, um den anderen Verkehrsteilnehmern (die nicht hinter mir stehen) das Abbiegen zu signalisieren. Mir gehts eigentlich eher um die Autobahn, da kann sowas nämlich ruckzuck zum Unfall führen. Wobei wir dann auch wieder beim Thema Abstand sind... was hier täglich auf der A7 abgeht, da könnt ich schon n Buch drüber schreiben. ^^


    Zitat

    Original geschrieben von Cesár Sampson:
    Um beim Thema zu bleiben: Wieso kann man als Autofahrer teilweise nicht aufschließen, sondern muss manchmal den Verkehr behindern? Beispiel: Bin heute im Ortsgebiet (50er-Zone, locker 300m Platz zum nächsten Auto) hinter einem Auto hergefahren, das vielleicht 35 fuhr. Das ist eines der ersten Sachen, die ich in der Fahrschule gelernt habe: Aufschließen, um nicht den Verkehr zu behindern, aber nicht zu nah auffahren.


    Also 35 km/h ist natürlich zu langsam, aber nur weil die anderen in der 50er Zone mit 70 fahren, muss man nicht unbedingt aufschließen. Also +10 km/h macht glaube ich jeder, aber mehr muss echt nicht sein.

  • Zitat

    Original geschrieben von Cesár Sampson:
    Muss man das echt? Wenn ich auf der Hauptstraße bleibe und die nach links oder rechts geht, blinke ich ehrlich gesagt auch nur sporadisch und ich hatte bis jetzt keine Probleme damit. ^^


    Meinst du eine abknickende Vorfahrtsstraße? Dann: JA DA MUSST DU BLINKEN. Wie willst du sonst erkenntlich machen, dass du ihr nicht mehr folgst und gerade aus fährst? Sonst weiß ich nicht genau was du meinst, denn wenn nur die Straße abknickt und es keine andere Möglichkeit gibt ihr zu folgen kommt es darauf an welche Schilder am Rand stehen.


    Zitat

    Original geschrieben von Thomas Müller:
    Also 35 km/h ist natürlich zu langsam, aber nur weil die anderen in der 50er Zone mit 70 fahren, muss man nicht unbedingt aufschließen. Also +10 km/h macht glaube ich jeder, aber mehr muss echt nicht sein.


    Über der Beschränkung muss man nicht nur NICHT, sondern DARF es auch nicht. In einer 50er Zone sollte man auch 50 fahren und nicht unnötig den Verkehr aufhalten, das kenne ich auch nur zu gut. Was ich mich dann aber meistens frage ist, warum sie dann auch noch zuvor kurz vor mir in die Straße fahren einscheren, wenn sie dann nicht beschleunigen können. Daher: Können sie andere so schlecht einschätzen, hassen sie einfach andere oder was soll das Ganze?

  • Ich meine schon eine kleine Kreuzung, bei der aber klar ersichtlich ist, wo man hinfährt, wenn man nicht blinkt, auch wenn es nach links oder rechts geht, weil man geradeaus einfach nicht fahren kann. Kann hier auch mit einem Beispiel dienen: Im Nachbarort geht die Hauptstraße nach links (klar erkennbar!) und die Abzweigung nach rechts. Wenn ich da dann nach links fahre, blinke ich selten, weil halt erkennbar ist, dass man quasi nur nach links fahren kann (rechts ist ne Bar und eine Firma, sonst nichts).


    Thomas Müller: Hier gings darum, dass der einfach trotz Platz mit 35 in der 50er-Zone rumgekrochen ist, zumal man in meinem Heimatort sowieso keine 70 fahren könnte und man sich daran hält.

    Schwarz und Weiß bis in den Tod!
    Cyboards „Edge“ - against all posts stupid
    Cupsieger 2018 - ich war dabei!
    FCK TRLLS!
    Liebhaber schlechter Wortspiele

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E