A N Z E I G E

MOONSAULT.de Interview mit Eddie Edwards

  • MOONSAULT.de Interview mit Eddie Edwards (08.05.2018)

    Eddie Edwards begann seine Wrestling-Karriere im Jahr 2002 im Alter von 18 Jahren und konnte seit dem unzählige Erfolge im Wrestligring feiern; so gewann er u.a. alle Titel bei Ring of Honor, die die Liga zu bieten hat. Seit 2014 tritt er hauptsächlich für IMPACT Wrestling an und hielt dort bisher nicht nur mehrfach den World Tag Team und X-Division Title, sondern schrieb auch als World Heavyweight Champion Geschichte. MOONSAULT.de hatte die Gelegenheit, mit Eddie Edwards über die Veränderungen bei IMPACT Wrestling in den letzten Jahren sowie die aktuelle Stimmung Backstage und über seine Loyalität gegenüber der Promotion zu sprechen. Auch seine Zeit bei Ring of Honor, in Japan als erster Gaijin den GHC Heavyweight Title zu gewinnen und sein Try-Out bei der WWE werden ebenso im Interview behandelt, wie die intensive Fehde gegen Sami Callihan, bei der Eddie fast ein Auge verloren hätte. Vielen Dank an IMPACT Wrestling für die Möglichkeit zu diesem Gespräch und an unseren Redakteur Edgehead für die Interviewführung!

    MOONSAULT.de: Hallo Eddie, erstmal danke, dass du dir die Zeit nimmst ein bisschen mit uns zu reden, wie geht es dir?

    Eddie Edwards: Hi, mir geht es gut. Danke euch auch, dass ihr euch die Zeit nehmt. Wie sieht es bei dir aus?

    MOONSAULT.de: Alles gut. Ich bin froh, dass Tommy Dreamer dich noch aus dem Gefängnis geholt hat, dass das Interview überhaupt stattfinden kann.

    Eddie Edwards: (lacht) Ja, das wäre echt schwer geworden das Ganze hinter Gittern zu machen.

    MOONSAULT.de: Meine erste Frage ist, wie hast du die Veränderungen bei IMPACT Wrestling in den letzten Jahren erlebt, vor allem mit den ganzen Wechseln an der Spitze, Billy Corgan, Jeff Jarrett, etc.?

    Eddie Edwards: In erster Linie bin ich Wrestler, an meinem Job ändert das also nicht viel. Ich gehe zum Ring und ziehe mein Ding durch. Natürlich betrifft uns so etwas an gewissen Punkten am Ende aber doch. Ich würde sagen, dass wir im Moment alle auf einer Seite stehen und alle die gleichen Ziele haben. Es ist einfach eine gute Zeit für die Liga. Im Endeffekt haben wir das aber nicht in der Hand, sowas passiert halt.

    MOONSAULT.de: Man muss es einfach so nehmen wie es kommt.

    Eddie Edwards: Genau. Wäre das alles nicht passiert, wären wir nicht in der Position, in der wir jetzt sind.

    MOONSAULT.de: An der Stimmung Backstage hat das alles nichts geändert?

    Eddie Edwards: Wir Wrestler sind eigentlich immer stolz darauf was wir tun, egal was da hinter den Kulissen abgeht. Wir gehen zum Ring und geben alles um IMPACT Wrestling so gut es geht zu repräsentieren. Im Moment bin ich, und ich denke ich kann da für den Großteil sprechen, glücklich mit der Richtung, in die wir uns bewegen. Die Kommunikation zwischen den Wrestlern und den Offiziellen funktioniert auch und das ist etwas, was in der Welt des Professional Wrestling sehr wichtig ist.

    MOONSAULT.de: Gehen wir mal ein bisschen weiter zurück in deiner Karriere. Bevor du zu IMPACT Wrestling kamst warst du in der Independent-Szene sehr aktiv. Wo hat es dir dort am besten gefallen?

    Eddie Edwards: Ich würde sagen Ring of Honor. Als ich mit dem Wrestling angefangen habe, war es eins meiner Ziele irgendwann dort zu landen und Champion zu werden. Zum Glück habe ich das geschafft. Ich hatte dort eine super Zeit und sehr viele tolle Matches, auf die ich stolz bin. Ich habe dort auch viele meiner besten Freunde kennengelernt und durfte auch gegen sie antreten. Definitiv eine großartige Zeit in meiner Karriere.

    MOONSAULT.de: Also hast du alle deine Ziele erreicht. Du warst bei Ring of Honor und hast sogar alle drei Titel gewonnen.

    Eddie Edwards: Ja genau. Als ich angefangen habe war es so, erstes Ziel: für Ring of Honor wrestlen, zweites Ziel: die Tag Team Titles gewinnen, den Television Title gewinnen, den World Title gewinnen. Ich bin wirklich glücklich, dass das alles funktioniert hat.

    MOONSAULT.de: Wo wir es gerade von Ring of Honor haben, welche Unterschiede siehst du zwischen ROH und IMPACT Wrestling?

    Eddie Edwards: Das sind zwei sehr verschiedene Unternehmen mit unterschiedlichen Zielen. Bei IMPACT Wrestling haben wir mehr Augen auf uns gerichtet, wir haben einen größeren Markt, es ist einfach allgemein ein bisschen größer. Natürlich habe ich meine Zeit bei Ring of Honor genossen, aber der nächste logische Schritt für mich war weiter zu IMPACT Wrestling zu gehen. Wie gesagt, beide haben einfach verschiedene Ziele und ich bin froh, dass bei beiden mitwirken konnte.

    MOONSAULT.de: Du warst der erste Gaijin (nicht-japanischer Wrestler, Anm. d. Red.) der den GHC Heavyweight Title gewinnen konnte. Wie war das für dich durch deine ganze Geschichte mit NOAH?

    Eddie Edwards: Es war unglaublich. Wie du gesagt hast, ich habe eine lange Zeit in Japan verbracht. Ich habe im Dojo trainiert und gelebt. Dort habe ich mich von unten nach oben gearbeitet, wie das die ganzen jungen Japaner machen. Am Ende konnte ich dann ganz oben stehen und den Heavyweight Title halten. Ein Titel den die größten Legenden der Welt gehalten haben, Misawa, Kobashi, Akiyama, Takayama, Marufuji. Das sind alles Leute, von denen ich schon immer Fan war und für die ich riesigen Respekt habe. In einer Liste mit solchen Personen zu stehen und dann auch noch als erster Nicht-Japaner diesen Titel zu gewinnen ist einfach ein riesiger Erfolg für mich persönlich.

    MOONSAULT.de: Warst du schon immer mehr dem japanischen Wrestling zugeneigt?

    Eddie Edwards: Als ich angefangen habe war ich nicht Fan von einer bestimmten Liga oder einem bestimmten Wrestler, ich mochte einfach alles an Wrestling, was ich in meine Hände bekommen konnte. Je mehr ich dann selbst im Ring stand und je mehr ich es mir auch angeschaut habe, war dann der japanische Stil der, der mir am meisten Spaß gemacht hat. Auch das war dann ein großes Ziel von mir, in Japan zu wrestlen.

    MOONSAULT.de: Alles klar. Auf MOONSAULT.de haben wir das CyBoard. Dort habe ich die User gefragt, was sie gerne von dir wissen wollen. Daraus würde ich dir jetzt gerne ein paar Fragen vorlesen.

    Eddie Edwards: Schieß los.

    MOONSAULT.de: Die erste Frage kommt von J-Man. Du hattest ein Tryout bei WWE und warst auch bei NXT TV zu sehen. Warum hat das am Ende nicht funktioniert?

    Eddie Edwards: Das war so Ding, wo ich einfach nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Ich habe einfach mal mein Glück versucht und geschaut wie es dort aussieht und am Ende ist WWE einen anderen Weg gegangen. Dann sind wir weitergegangen zu IMPACT Wrestling. Ich bin aber sehr glücklich damit, wie es im Endeffekt gelaufen ist.

    MOONSAULT.de: Du bist darüber also nicht enttäuscht gewesen?

    Eddie Edwards: Nein, mein Ziel ist es einfach das zu machen, was für mich am Besten passt. Das ist und war dann IMPACT Wrestling.

    MOONSAULT.de: Das ist eine gute Einstellung.

    Eddie Edwards: Ja, sie waren auch wirklich nett zu uns dort und haben uns gut behandelt. Es hat einfach nicht sollen sein. So wie ich sehe, passiert alles aus einem bestimmten Grund.

    MOONSAULT.de: Die nächste Frage kommt von Jarrett. Wie hat es sich angefühlt den IMPACT Championship in den Händen zu halten nachdem du Lashley besiegen konntest und was ging dir durch den Kopf als du erfahren hast, dass du den Titel gewinnen würdest?

    Eddie Edwards: Der Moment, in dem ich Lashley gepinnt habe und mir der Titel überreicht wurde war einfach surreal. Ich konnte nicht glauben, dass das wirklich passiert ist. Ich denke jeder Wrestler will World Champion werden. Dass ich das bei IMPACT Wrestling geschafft habe und dann auch noch gegen so jemanden wie Lashley, das ist einfach ein riesiger Erfolg für mich. Als mir das im Vorfeld gesagt wurde, war ich glaube ich genauso überrascht wie dann später im Ring. Einfach ein Schock für mich, dass ich mich danach IMPACT World Champion nennen durfte.

    MOONSAULT.de: Deine Matches mit Lashley waren echt super, die haben mir persönlich sehr gut gefallen. Besonders das Iron Man Match.

    Eddie Edwards: Danke dir. Das habe ich ebenfalls sehr genossen, auch wenn es schmerzhaft war. Bobby Lashley ist einer der besten im Ring und außerhalb des Rings. Ich mochte es immer, wenn ich mit ihm im Ring stand.

    MOONSAULT.de: Die nächste Frage kommt vom User Great Ezaki. Es scheint, dass du IMPACT Wrestling gegenüber sehr loyal bist. Gibt es dafür einen bestimmten Grund? Außerdem will er dir für jegliche Performance, für das Entertainment und die Loyalität gegenüber seiner Lieblingsshow danken.

    Eddie Edwards: Erstmal vielen Dank dafür und Danke für deine Unterstützung. IMPACT Wrestling hat mir und Davey eine Chance gegeben. Eine Möglichkeit uns auf einer größeren Bühne zu beweisen. Sie haben uns eine gute Position ermöglicht und wir haben etwas daraus gemacht. Sie haben uns auch immer sehr gut behandelt, sowohl Backstage als auch im Ring. Ich habe wirklich großes Vertrauen in diese Liga. Ich bin auch stolz diese Liga repräsentieren zu dürfen und ich will dabei helfen sie auf das nächste Level zu bringen und sie größer zu machen. Ich will, dass es das beste Wrestling ist, was man zu sehen bekommen kann.

    MOONSAULT.de: Natürlich müssen wir auch noch über deine Verletzung reden. Ich denke über die ganzen Umstände hast du schon genug erzählt in den letzten Monaten. Was ich gerne wissen würde, sollte die Fehde mit Sami Callihan ursprünglich auch schon so persönlich werden oder wurde das durch die Verletzung erst so richtig intensiv?

    Eddie Edwards: Also die Verletzung hat auf jeden Fall dazu geführt, dass das Ganze intensiver wurde. Das sind einfach echte Emotionen. Jeder der das gesehen hat, konnte sich in mich hineinversetzen, wie ich mich fühle, sowohl als Wrestler und auch als Mensch. Durch ihn habe ich fast mein Auge verloren und meine Karriere beenden müssen, das ist einfach so, das ist echt. Es wurde auf jeden Fall auf eine neue Stufe gehoben. Wenn jemand mit einem Baseball-Schläger im Gesicht getroffen wird kann man damit rechnen, dass daraus eine intensive und brutale Fehde entsteht und genau das machen wir gerade.

    MOONSAULT.de: Wessen Idee war es, dass deine Frau darin involviert wird?

    Eddie Edwards: Das war wieder so ein Fall, wo sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Nach unserer Fehde mit Davey Richards und Angelina Love war sie längere Zeit nicht mehr zu sehen. Das Management hat darin einen guten Weg gesehen, sie wieder mit einzubringen, dass sie auch für sich selbst sehen kann, wo sie steht. Sie wurde dann natürlich gleich in eine der Haupt-Storylines geworfen, aber ich finde sie hat sich echt gut geschlagen. Sowohl im Ring als auch bei den ganzen Backstage-Segmenten, sie hat sich nochmal verbessern können.

    MOONSAULT.de: War die Verletzung für dich ein Fall von Glück im Unglück? Die Leute hat es auf jeden Fall dazu gebracht mehr über IMPACT Wrestling zu reden.

    Eddie Edwards: Glück im Unglück vielleicht, ja. Es war auf jeden Fall so, dass man aus etwas Negativem etwas Positives gemacht hat. Wie du gesagt hast, es hat jede Menge Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Durch diesen komischen Unfall ist es uns sozusagen in den Schoß gefallen. Wie ich vorhin schon gemeint habe, alles geschieht aus einem bestimmten Grund. Es ist halt passiert und wir wollten das beste daraus machen. Wir hatten die Möglichkeit mal etwas anderes zu machen, als das, was man zurzeit in der Welt des Wrestlings sieht und auch etwas anderes, als das was man von mir gewohnt ist. Wir leben nun mal zurzeit in einer Welt, die mehr PG ist und mit dieser Storyline hatten wir die Möglichkeit da mehr ans Limit zu gehen. Wir haben da Sachen gemacht, die es länger nicht mehr zu sehen gab oder die es noch nie zu sehen gab. Es ist nicht nur Gewalt um Gewalt zu zeigen, sondern Gewalt um Emotionen zu kreieren. Es ist ja auch eine einfache Geschichte. Man hat gesehen was passiert ist, versteht meine Beweggründe und warum ich Sami Callihan zerstören will.

    MOONSAULT.de: Ich bin wirklich gespannt, wie das Ganze ausgehen wird.

    Eddie Edwards: Ich denke ihr werdet damit zufrieden sein, ich bin es auf jeden Fall. Ich bin wirklich glücklich mit den kreativen Möglichkeiten, die wir hatten und die wir dadurch auch in Zukunft haben werden.

    MOONSAULT.de: Alles klar, Eddie. Dann bedanke ich mich vielmals für deine Zeit und dieses angenehme Interview mit dir. Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft.

    Eddie Edwards: Vielen Dank. Ich hoffe, dass wir irgendwann nochmal die Möglichkeit haben miteinander zu reden, vielleicht sogar in Deutschland.

    MOONSAULT.de: Das hoffe ich auch. Da wäre ich definitiv dabei. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag, auf Wiedersehen.

    Eddie Edwards: Danke, dir auch. Tschüss.



    Das Interview für MOONSAULT.de führte Edgehead
    (c) 2018 MOONSAULT.de

  • A N Z E I G E
  • Herzlichen Dank dass meine Frage berücksichtigt wurde. Schönes Interview. Klingt wie ein netter Kerl, der Eddie...:thumbup:

    This earth is not your place. The pale skin is on your face. If you step inside with me you will see a king. He aint dead. He is Jeff. Don't wanna hear your big mouth talk in my world!

  • Nettes Interview. Schade, dass man nicht mehr Fragen zugelassen hat. Fande es daher im Vergleich mit dem Eli Drake Interview eher schwach. War jetzt neues dabei oder etwas, was man nicht schon wüßte. Standard Antworten, teilweise typisches "Profi-Sportler" Gerede. Nicht falsch verstehen, ich mag Edwards. Aber das Interview hat mich schlicht und einfach gelangweilt. Das Beste daran waren eben die User Fragen, gerade die sind leider zu kurz gekommen. Schade

  • Eddie und Eli sind halt vom Typ her komplett verschiedene Charaktere, aber ich verstehe was du meinst.
    Die Voraussetzungen waren halt auch ganz anders. Eli habe ich damals privat auf dem Handy angerufen und konnte am Ende 35 Minuten mit ihm quatschen, hier wurde ich von Impact selbst angerufen und hatte ein Zeitfenster von 20 Minuten, das macht dann schon was aus.

  • DU hast sowieso das Maximum rausgeholt.
    Eigentlich bin ich ja froh, dass wir hier so was tolles serviert bekommen. :)
    Danke und gerne mehr davon in Zukunft!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E