A N Z E I G E

Der große Frage- und Antwortsammelthread Part II

  • So in etwa kannst du dir das vorstellen, ja. Dazu sind auch die Ringrichter um den Ring versammelt um den Wrestlern die entsprechenden Anweisungen zu geben. Das was im Großteil des Matches zwischendurch passiert ist in der Regel frei. Das sieht man auch, dass die Leute teilweise einfach nur rumliegen oder irgendwelche "Umarmungen" an den Ringseilen machen ohne großen Sinn ^^

  • A N Z E I G E
  • Cool gut zu wissen ^^


    Das mit den "Umarmungen" hab ich mir als Kind auch immer gedacht was das soll.


    Oder wenn ein kräftiger Wrestler versucht, einen dünnen rauszuwerfen: Er packt an der Ringecke sein linkes oder rechtes Bein und legt es über den Seil. Danach passiert nix weiter außer dass das ganze aussieht "als würde man mit aller Macht den Rausschmeißen" xD

    Top 20 WWE Stars:
    Hulk Hogan, Bret Hart, Ric Flair, Stone Cold Steve Austin, The Rock, Shawn Michaels, Triple H, Undertaker, Andre the Giant, Mick Foley


    Eddie Guerrero, Chris Benoit, Kane, Big Show, Brock Lesnar, Ultimate Warrior, Randy Savage, Randy Orton, John Cena, Kurt Angle

  • Einen Hype kann man nur schwer rational erklären, da es im Endeffekt einfach nur etwas ist was offensichtlich viele Menschen zeitgleich emotional bewegt. Und da gibt es dann individuell verschiedene Gründe. Bei Blue Pants wird es eine je nach Person verschieden zusammengestellte Mischung aus Art der Einführung, ihrem bisherigen Status als Vertragslose, ihrer Rückkehr, ihrem Theme, ihrem Namen, ihrer Vergangenheit, ihrem Charisma und ihrer Overness bei anderen Fans sein.

  • Zitat

    Original geschrieben von CaptnSpaulding:
    Bin jetzt zwar 21 aber trotzdem stelle ich mir die Frage, ob sich die Wrestler alle Moves der Reihe nach ganz genau absprechen und sich das ganz genau für ein viertelstündiges Match merken können?


    Hängt vom Wrestler und Liga ab. Bei der WWE haben die Ringrichter Ohrstöpsel, der dann Stichworte gibt z. B. immer schön zu sehen, wenn man in die Werbepause geht, dann wird der Wrestler nach draußen geworfen. Auch beim Matchverlauf gibt er Hinweise.
    Für die Matches gibt es Road Agents, die mit den Wrestlern vorher durchgehen, da Matches bestimmten Vorgaben enthalten.
    Wrestler mit einem großen Ständig haben natürlich Freiheiten wie zum Beispiel Cena.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Hab ne krasse Story gefunden:


    Ric Flair hatte (in der NWA) im Jahre 1982 einen Titelkampf in Puerto Rico gegen Jack Veneno. Dieser musste aber gegen Jack Veneno verlieren, da sonst die Fans ausgerastet wären, weswegen er um seinen Leben fürchte. Die Fans hatte schon vor Matchbeginn Gefechte mit der Polizei. Sie bewaffneten sich mit Stühlen usw. Als Veneno gewann, kamen etliche Fans unkontrolliert in den Ring um mit ihm zu jubeln. Sie nahmen den Kampf also sehr ernst. Flair wollte nicht wissen was passiert wäre, wenn Veneno verloren hätte, so wie es geplant war. Auch das Rückmatch, wo Flair den Titel eigentlich zurückbekommen sollte, muss er verlieren. Es war so, dass Ric Flair Jack Veneno dazu "zwang" ihn zu pinnen, damit die Fans wieder "ruhiger" werden. Als Flair wieder in der USA war, wurde der Titelwechsel als ungültig erklärt.


    Fragen:
    1. Warum waren die Fans damals so krank drauf? Hatte der NWA-Titel damals (um 1980) schon einen so hohen Status in der Wrestlingwelt?


    2. Inwiefern war in dieser Zeit den Menschen bewusst dass Wrestling nur "gespielt" ist?

    Top 20 WWE Stars:
    Hulk Hogan, Bret Hart, Ric Flair, Stone Cold Steve Austin, The Rock, Shawn Michaels, Triple H, Undertaker, Andre the Giant, Mick Foley


    Eddie Guerrero, Chris Benoit, Kane, Big Show, Brock Lesnar, Ultimate Warrior, Randy Savage, Randy Orton, John Cena, Kurt Angle

  • Wrestling wurde früher sehr ernst genommen bis Vince McMahon keine Lust hatte Gebühren zu bezahlen und dann gesagt hatte 1989:
    " i'm not paying your stupid athletic commission fees, so i'll just say da truth that pro wrestling is a sports based entertainment and not true athletic competition."

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Ich weiß nicht mal, ob es nicht eher an der Location lag. Wie erwähnt, war Veneno Puerto Ricaner. Wäre das Match zB in Mexiko oder in den USA gewesen, glaub ich, dass Flair gewonnen hätte. Da man Wrestling damals generell sehr ernst nahm, wenn man mal davon Fan wurde und es als sehr patriotsch angesehen wurde, musste Flair so handeln. Aber wie gesgat: Sind alles nur Vermutungen meinerseits.

    Schwarz und Weiß bis in den Tod!
    Cyboards „Edge“ - against all posts stupid
    Cupsieger 2018 - ich war dabei!
    FCK TRLLS!
    Liebhaber schlechter Wortspiele

  • Und wenn man sich manche Matches von damals heute anschaut fragt man sich schon, wie man damals denken konnte, dass es echt sei.

    Professioneller FIFA Gott #DerWahreFIFA
    CyBoard Funny Guy 2016 > Funny Guy 2017
    #TeamFavre
    "Macht einen auf Latino, ist aber Bergkurde mit Esel!"

  • Sorry dass ich schon wieder ne Frage hab.


    Sind die, die Booker bzw. die Wrestler selbst manchmal "dumm"?


    Ich mein, schau mal die Royal Rumble Finish von 1991 und 1993 an....


    1991: Earthquake bekam den Legdrop ab und steht auf und läuft dumm rum, bis Hogan ihn von hinten rausschmeißt


    1993: Randy savage setzt zum Elbow Drop an und triff Yokozuna, dann legt er sich auf ihn und wird von Yokozuna rausgeworfen, während dieser liegt


    Das sind PPV's, hätte man diese Eliminations nicht mal ein wenig glaubwürdiger aussehen lassen...bei den Beispielen sieht das ja verdammt behindert aus


    Was haben die sich dabei bloß gedacht? Gerade bei Yokozuna hätte das man professioneller lösen können. Das sind doch Profis. Das hat auch nicht mit Missgeschickt oder so zu tun.:rolleyes:

    Top 20 WWE Stars:
    Hulk Hogan, Bret Hart, Ric Flair, Stone Cold Steve Austin, The Rock, Shawn Michaels, Triple H, Undertaker, Andre the Giant, Mick Foley


    Eddie Guerrero, Chris Benoit, Kane, Big Show, Brock Lesnar, Ultimate Warrior, Randy Savage, Randy Orton, John Cena, Kurt Angle

  • Tja, das sind einfach Bookingentscheidungen - könnte mir gerade vorstellen, dass das Finish vom Rumble 1993 für irgendjemanden auf dem Papier gut aussah. Man macht sowas ja nie, um seine eigene Promotion "dumm" aussehen zu lassen.


    Genauso fand es vor Jahren jemand bei Levante eine gute Idee, Christian Lell zu verpflichten. Manchmal sind die Gedankengänge anderer Menschen einfach unergründlich ^^

  • Zitat

    Original geschrieben von CaptnSpaulding:


    1993: Randy savage setzt zum Elbow Drop an und triff Yokozuna, dann legt er sich auf ihn und wird von Yokozuna rausgeworfen, während dieser liegt



    Legendär ^^ ^^ Das sollte einfach Yokozuna als totales Monster pushen. Randy Savage völlig verzweifelt, versucht Yoko zu COVERN :lol: und der kickt wie im normalen Match aus und Savage fliegt von diesem Schwung aus dem Ring. Ich hab das so gefeiert damals :lol:


    Zitat

    Original geschrieben von Respektschelle:
    Kann mir irgendwer den Hype um Blue Pants erklären?


    Das hat in erster Linie damit zu tun wie sie eingeführt wurde. Enzo Amore und Big Cas sind unfassbar over, und Big Cas trällert ja sogar ihre Entrance Theme ^^ Dazu der extravagante Name und ihr sympathisches Auftreten. Eine Mischung aus diesen Dingen^^

  • Noch ne Frage :rolleyes:


    Man kennt doch das: In Royal Rumble wird ein Wrestler rausgeworfen, aus Wut geht dieser dann zurück in den Ring und wirft einen anderen Wrestler raus.


    Bsp. Bad News Brown und Roddy Piper oder bei Kane und Booker T


    Jedenfalls zählte die Elimination trotzdem, obwohl man schon raus ist. Ich nehme nun Bezug auf den Rumble, glaub 1996 war das, als Vader mehrere eliminiert hatte, unter anderem Shawn Michaels, dem das Ding später gewann. Warum war das nicht gültig? Im Normalfall hätte Michaels den Rumble am Ende gar nicht gewonnen.

    Top 20 WWE Stars:
    Hulk Hogan, Bret Hart, Ric Flair, Stone Cold Steve Austin, The Rock, Shawn Michaels, Triple H, Undertaker, Andre the Giant, Mick Foley


    Eddie Guerrero, Chris Benoit, Kane, Big Show, Brock Lesnar, Ultimate Warrior, Randy Savage, Randy Orton, John Cena, Kurt Angle


  • Wahrscheinlich, weil Gorilla Monsoon, der damalige Commissioner, dies rückgängig gemacht hat. Wenn ich mich richtig erinnere, kam er ja auch noch in den Ring und konfrontierte Vader damals. Zudem hatte Vader ja alle eliminiert, die noch drin waren, da war es wahrscheinlich zu wettbewerbs-verzerrend, wenn man dies nicht hätte rückgängig gemacht.

  • Zitat

    Original geschrieben von Doc Emmett Brown:
    Wahrscheinlich, weil Gorilla Monsoon, der damalige Commissioner, dies rückgängig gemacht hat. Wenn ich mich richtig erinnere, kam er ja auch noch in den Ring und konfrontierte Vader damals. Zudem hatte Vader ja alle eliminiert, die noch drin waren, da war es wahrscheinlich zu wettbewerbs-verzerrend, wenn man dies nicht hätte rückgängig gemacht.


    Korrekt, Vader war ja bereits draußen, kam wieder rein und warf bis auf Owen Hart alle über das oberste Seil. Dann kam jedoch Gorilla Monsoon heran und schickte Vader raus, die anderen durften völlig zurecht weitermachen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E