A N Z E I G E

Der große Frage- und Antwortsammelthread Part II

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Razor Blade:
    Ich dachte bei RAW 1000 wurde die Band bekannt gegeben. Es gibt aber noch eine andere Band die einen Song Tonight Is The Night haben und auch dieser kam bei der WWE, wahrscheinlich eh auch RAW 1000, vor.


    Outasight - Tonight is the Night.


    Das aktuelle Theme ist ein Remix von Jim Johnston.

  • Bei Backlash 2005 wurde die damalige Womens Championesse Trish Stratus durch einen Big Splash von Viscera für einige Monate aus den Shows geschrieben, durfte aber trotz dieser langen Pause den Womens Title behalten. Eigentlich unüblich. Weiß jemand was damals die Gründe dafür waren?

  • Ich verfolge jetzt schon zum 2x die ''aktuellen WWE Videospiel Einzüge & Finisher'' welche nach und nach auf THQ.com veröffentlicht werden.
    Von ein paar Kumpels habe ich gehört, das neue ''Wrestler'' (bzw. Einzüge & deren Finisher) immer Samstags veröffentlicht werden. Dies war nicht so.
    Deshalb frage ich jetzt euch :
    Weiß jemand in welchem Zeit abstand bzw. an welchem Tag immer die neuen Einzüge & Finisher veröffentlicht werden ?
    Danke im Vorraus,
    Syn

  • Zitat

    Original geschrieben von Bibi Blocksberg:
    Bei WM 22 kam es zum Match zwischen Mick Foley und Edge. Bei ECW ONS wiederum teamten beide. Ist Foley dann dementsprechend Heel geturnt? Wie wurde der Turn vollzogen?



    Hier einmal ein Fehdenbericht:
    Einen Monat nach der großen Schlacht zwischen Mick Foley und Edge bei WrestleMania 22 gab es in Edges Interview-Show The Cutting Edge bei RAW ein Wiedersehen der Protagonisten. Es lief erstaunlich friedlich ab und beinhaltete ein erstaunliches Bekenntnis Foleys: Er erklärte, dass er es Edge zu verdanken hätte, dass er endlich seinen großen Mania-Moment bekommen hätte - und meinte, dass den traumatisierten Eindruck, den Edge hinterher hinterlassen hätten, die Pein wert gewesen wäre. Er erklärte dann, dass er alles noch mal erleben wollte - und forderte Edge zu einem Rückmatch unter Hardcore-Regeln.


    Edge - noch angeschlagen von einem Triple Threat Match gegen John Cena und Triple H bei Backlash lehnte zunächst ab, aber willigte in ein Match in der Woche darauf ein. An diesem Abend erklärte Foley dann, dass er das Match mit Blick auf den bald folgenden, zweiten ECW One Night Stand, noch anreichern wollte - mit der ECW-Legende Tommy Dreamer als dritten Teilnehmer. Das Match lief jedoch ganz und gar nicht so wie Dreamer sich das vorgestellt hatte.


    Sekunden nach dem Ringgong schlug Foley mit „Barbie“, dem mit Stacheldraht umwickelten Baseballschläger auf Dreamer ein und ermunterte Edge zu dessen Überraschung, es ihm gleichzutun. Foley und Edge zerstörten Dreamer dann gemeinsam, bis Foley Dreamer dann pinnte. Mit einem Handschlag mit Edge und einem Handkuss für Edges Liebschaft Lita war dann eine schockierende Allianz gebildet.


    Die Rückkehr des Funkers


    Foley wandte sich in der Woche darauf ans Publikum, um sein Handeln zu erklären und hatte dabei die nächste Überraschung für die Fans parat: Er stellte einen alten Weggefährten vor, seinen früheren Mentor, Partner und Erzrivalen Terry Funk. Die Hardcore-Ikone zeigte sich allerdings genauso neugierig wie das Publikum, warum Foley seinen Freund Dreamer verraten hatte.


    Foley erklärte, dass er und Edge bei Mania das größte Hardcore-Match aller Zeiten bestritten hätten und dass er es nicht zulassen würde, dass die drittklassigen Hardcore-Wrestler der ECW dieses Erbe besudelten. Funk war entsetzt und erinnerte Foley daran, dass die ECW eine Familie gewesen wäre - ihre Familie. Die beiden wären wie Vater und Sohn gewesen. Foley wurde emotional und umarmte Funk, hielt dann aber fest, dass Funk bei einem der wichtigsten Momente in seinem Leben nicht da gewesen wäre: Bei der Zeremonie, in der Vince McMahon ihn 2003 für seine Verdienste um die WWE ehrte und ihm ehrenhalber den Hardcore-Titel der Liga überreichte.


    Es kam dann zu einem Wortgefecht, in dem Foley erklärte, dass der WWE-Ring und die WWE-Fans ihm gehören würden und er auf Funks Grab spucken würde, wenn er denn endlich mal beerdigt würde - worauf Funk antwortete, dass die WWE stinken würde. In dem Moment gingen Foley auf Funk los. Der konnte sich zu Beginn noch wehren, nicht mehr jedoch, nachdem Edge und Lita Foley zu Hilfe kamen und Funk mit Foley ebenso zerstörten wie Dreamer.


    Heymans Herausforderung


    Foley und Edge traten in der Woche darauf wieder vor die Fans und Foley teilte Edge diesmal mit, dass er den Hardcore-Titel der WWE aus Respekt vor ihm an ihn weiterreichen würde - eine Geste, die Edge nicht annehmen, weil Foley diese Ehre noch genauso verdienen würde. Die beiden kamen dann überein, dass sie sich zu den gemeinsamen WWE Hardcore Champions erklären würden. Der "anrührende" Moment wurde vom ehemaligen ECW-Boss Paul Heyman unterbrochen, der sich angewidert davon zeigte, wie Foley seine ehemalige Liga in den Dreck zog und warf ihm vor, sich prostituiert zu haben. Nach einem Wortgefecht forderte er Edge und Foley dazu heraus, beim One Night Stand auf zwei ECW-Originale ihrer Wahl zu treffen.


    Als Foley und Edge zögerten, meinte Heyman, dass Lita anscheinend die einzige in der Verbindung wäre, die Eier in der Hose hätte. Edge und Foley wollten dann auf Heyman losgehen, aber Dreamer und Funk waren da, um das zu verhindern und es gab eine große Keilerei.


    Foleys harter Tobak


    In der Woche darauf ging Foley dann auf Heymans Vorwurf ein, sich prostituiert zu haben. Er meinte, dass das schon sein möge, aber sein Zuhälter wäre immerhin ein Milliardär namens Vince McMahon. In einem weiteren Redegefecht mit Heyman beleidigte er die ECW erneut und warf ihren Protagonisten vor, kiffende Pornosüchtige zu sein, die ihre Karriere darauf gegründet hätten, ihn zu kopieren. Heyman konterte, dass Foley selbst seine Karriere darauf gegründet hätte, Terry Funkzu kopieren und dann nur deswegen groß rausgekommen wäre, weil er mit einer Socke geredet hätte.


    Foley antwortete, dass Heyman ihn nur deswegen hassen würde, weil er die ECW noch aus freien Stücken verlassen hätte. Jeder andere, der das getan hätte, hätte das entweder als Alkoholiker, Drogensüchtiger oder als Leiche getan. Heyman machte Foley dann darauf aufmerksam, dass die ECW zurückkommen würde - und dass er je einen Wrestler von RAW und SmackDown mitnehmen konnte. Er nannte Rob Van Dam von RAW und von SmackDown eine etwas überraschendere Wahl: Kurt Angle, der Foley dann sogleich attackierte. In der Woche darauf gab es dann eine Konfrontation zwischen Foley, Edge und Angle, die wieder in einem Handgemenge endete - wobei dann allerdings Angles One-Night-Stand-Gegner Randy Orton auf den olympischen Helden losging.


    Wenige Tage vor dem One Night Stand gab es dann als Vorgeschmack ein TV-Special, indem die neuformierte ECW ihr erstes Ausrufezeichen setzte - ein WWE vs. ECW Head To Head. Es gab dabei ein Extreme Rules Match zwischen Edge und Dreamer, das der Rated R Superstar mit Litas Hilfe gewinnen konnte. Und es gab auch eine Rückschau auf die legendären Anti-Hardcore-Promos von Mick Foley aus der Original-ECW. An die knüpfte Foley dann mit einer weiteren emotionalen Ansprache nahtlos an. Foley erklärte, dass es nicht wahr wäre, dass er die ECW nicht geliebt hätte. Er hätte sie geliebt, aber die ECW sei wie eine dieser Frauen, die man zwar lieben würde, die einem aber nur Ungemach brächten, weil sie das Leben aus einem heraussaugten. Foley meinte, dass er diesen Dämon exorzieren würde und versprach Funk und Dreamer beim One Night Stand Böses.


    Ein Sieg mit einem hohen Preis


    Um auch sicherzustellen, dass sie die tobende Meute im New Yorker Hammerstein Ballroom beim One Night Stand auch wirklich gegen sich haben würden, reizten Foley, Edge und Lita sie vor dem Matchbeginn noch bis aufs Blut - gekrönt von Foleys Bekenntnis, dass er die Tage vermissen würde, als die ECW noch von einem echten kreativen Genie geführt wurde: Stephanie McMahon! Nach einer Weile unterbrachen Funk und Dreamer das Schauspiel, die noch eine alte Bekannte aus ECW-Tagen bei sich hatten: Dreamers Ehefrau Beulah, die Lita dazu aufforderte, das Match zu einem Six Man Tag mit ihrer Beteiligung zu machen.


    Es kam dann auch so und es wurde eine Blutschlacht. Wie bei den Beteiligten zu erwarten, kam auch ein Brett mit Stacheldraht ins Spiel, indem nacheinander sowohl Foley als auch Funk landeten - der Funker so hart, das er blutend aus der Halle geführt werden musste. Die Heels waren nun in Überzahl und prügelten erbarmungslos auf Dreamer ein und machten dabei auch vor Beulah nicht halt - ehe dann Funk mit einem brennenden Stacheldrahtschläger zurück zum Ring eilte. Er konzentrierte sich auf Foley und ließ ihn erneut in das Drahtbett fallen, ehe er dann hinterhersprang, um sich und ihn endgültig aus dem Spiel zu nehmen.


    Während Dreamer dann Edge beschäftige, kam es zum heiß ersehnten Catfight zwischen Lita und Beulah, ehe dann Dreamer einschritt und Lita den Dreamer Driver verpasste. Edge allerdings schlug Dreamer dann von hinten nieder und verpasste Beulah einen Spear und pinnte sie, um den Kampf für ihr Team zu entscheiden. Die Anti-ECWler hatten also den Sieg davongetragen - aber ganz im Stil der alten Liga hatten die Extremen sie einen hohen Blutzoll dafür bezahlen lassen.
    Quelle:http://www.Cagematch.de

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E