A N Z E I G E

[NB] SmackDown! Live Report vom 02.01.2018

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • SmackDown! Live Report vom 02.01.2018

    SmackDown! Live
    02.01.2018
    Amway Center - Orlando, Florida, USA
    Kommentatoren: Byron Saxton, Corey Graves & Tom Phillips


    Die erste SmackDown Live Ausgabe im Jahre 2018 beginnt mit einem Rückblick auf das Match zwischen AJ Styles und Kevin Owens aus der Vorwoche. Danach begrüßen uns die Kommentatoren, ehe die Musik von WWE Champion AJ Styles ertönt und dieser herauskommt und sich zum Ring begibt. Dort angekommen wünscht er allen erst einmal ein frohes neues Jahr, und begrüßt uns dann zur ersten SmackDown Ausgabe im Jahre 2018, aus dem Haus das AJ Styles gebaut hat. AJ spricht dann über Neujahrsvorsätze und meint, dass zu dieser Jahreszeit jeder Vorsätze hat. Die 30 Männer im Royal Rumble Match haben den Vorsatz diesen zu gewinnen und sich bei WrestleMania den WWE Titel zuholen. Sein Vorsatz lautet, den WWE Titel bis nach WrestleMania zubringen und ihn dann nach WrestleMania noch zu halten. Doch zuvor will er am heutigen Abend Sami Zayn besiegen und den Mann zur Rede stellen, der in der letzten Woche erlaubt hat, dass Zayn während seines Matches am Ring sein durfte. Die Musik von SmackDown Live General Manager Daniel Bryan ertönt und dieser macht sich auf den Weg zum Ring. Als er dort ankommt, ertönt die Musik von SmackDown Live Commissioner Shane McMahon und dieser begibt sich ebenfalls zum Ring. Dort angekommen schüttelt er sowohl Bryan als auch Styles die Hand und wünscht allen ein frohes neues Jahr. Shane spricht dann über die Vorwoche und sagt, dass er nur die besten Absichten hatte, als er herauskam. Er hat versucht den Referee dazu zu bringen Zayn aus der Halle zu werfen, um einen Eingriff in das Match zu verhindern. Shane bestätigt, dass er seine Probleme mit Owens und Zayn hat, doch Bryan scheint eine Art Vetternwirtschaft mit ihnen zu haben. Shane fragt Bryan, warum er Zayn letzte Woche mit zum Ring kommen ließ? Noch bevor Bryan antworten kann, fragt Shane ihn, ob er dafür verantwortlich war, dass die YES Bewegung in die YEP Bewegung verwandelt wurde? Bryan möchte antworten, doch Shane lässt ihn nicht und gibt zuverstehen, dass er im Sinne der Fairness und Konkurrenz, heute Abend während des Matches zwischen AJ Styles und Sami Zayn ebenfalls am Ring anwesend sein wird. Bryan kommt dann endlich zu Wort sagt dann, wenn schon Shane und Owens später am Ring sind, dann könnte er genauso gut am Ring sein. Shane meint darauf, dass 2018 mit einem großen Knall beginnt.

    WWE SmackDown Tag Team Championship Match
    Chad Gable & Shelton Benjamin besiegen The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) © durch Pinfall von Benjamin an Jimmy nach der Powerbomb/Clothesline Kombination. - TITELWECHSEL - [05:33]
    Nach dem Match streiten sich die Usos mit dem Referee, während die neuen Tag Team Champions mit den Titeln den Ring verlassen und feiern. Die Usos teilen dem Referee mit, dass nicht Jimmy, sondern Jey der legale Mann zum Ende des Matches im Ring war, aber Jimmy gepinnt wurde. Ein weiterer Referee kommt heraus und beide Referees schauen sich dann die entsprechenden Szenen auf der Videoleinwand an. Nach einigen Minuten verkünden sie, dass das Match fortgesetzt wird.

    WWE SmackDown Tag Team Championship Match
    The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) © besiegen Chad Gable & Shelton Benjamin durch Pinfall von Jey an Gable nach dem Superfly Splash. - [01:24]
    Nach dem Match feiern die Usos ihre Titelverteidigung, während Benjamin und Gable am Ring mit dem Referee streiten.

    Backstage führt Renee Young ein Interview mit Kevin Owens und Sami Zayn und befragt diese zum heutigen Main Event. Owens sagt, dass AJ Styles heute Abend, genau wie letzte Woche verlieren wird. Es egal, ob Shane oder Bryan am Ring sind, da dieses nichts ändern wird, was heute Abend passiert. Dies ist immer noch die Sami und Kevin Show, daher wird AJ Styles heute Abend eine weitere Niederlage erleiden.

    Nun soll es zum Match zwischen Breezango und den Bludgeon Brothers kommen, doch dazu kommt es nicht, da die Bludgeon Brothers bevor das Match angeläutet wird, Fandango und Tyler Breeze abfertigen. The Ascension kommen heraus und wollen Breezango helfen, doch auch Konnor und Viktor werden von den Bludgeon Brothers abgefertigt.

    Backstage in der Umkleidekabine sehen wir The New Day. Xavier Woods hat Verbunde Augen und bekommt von seinen Freunden Big E und Kofi Kingston einen Neujahrspfannkuchen geschenkt, damit er sich etwas wünschen kann. Xavier verspricht, dass wenn er den United States Titel gewinnen sollte, sie alle drei United States Champions sein werden. Woods möchte gerade die Kerze auf den Pfannkuchen auspusten, als Aiden English und Rusev dazu kommen und Aiden sagt, dass er sich wünschen würde, dass jeder Tag ein Rusev Day ist, und das wird Realität werden, wenn Aiden den United States Titel gewinnen wird. Rusev macht sich ein wenig über New Day lustig, ehe er die Kerze selber auspustet.

    In einem Video verspricht Mojo Rawley einen Sieg über Zack Ryder im United States Championship Turnier in der nächsten Woche und sagt, dass er dann Ryder wieder in die Vergangenheit befördert, da er genau dorthin gehört.

    Aiden English und Rusev stehen im Ring und English möchte gerade ein Liedchen trällern, als Rusev ihm das Mikrofon abnimmt und selbst ein Liedchen trällert. English bedankt sich mit einer Umarmung, ehe Xavier Woods mit Big E und Kofi Kingston zum Ring kommt.

    No. 1 Contenders Tournament for the United States Championship - First Round Match
    Xavier Woods (w/ The New Day) besiegt Aiden English (w/ Rusev) durch Pinfall Springboard Elbow Drop. - [05:45]
    Jinder Mahal und The Singh Brothers verfolgen dieses Match Backstage auf einem Monitor.

    Backstage führt Dasha Fuentes ein Interview mit Carmella, Lana, Natalya und Tamina. Alles Vier Damen bestätigen ihre Teilnahme am Royal Rumble Match der Frauen und lästern noch ein wenig über die Riott Squad.

    Six-Women Tag Team Match
    The Riott Squad (Ruby Riott, Liv Morgan & Sarah Logan) besiegen Carmella, Natalya & Tamina (w/ Lana) durch Pinfall von Logan an Tamina nach dem Cartwheel Knee. - [05:40]
    Nach dem Match hält Ruby Riott noch eine Promo und verspottet erst einmal die Orlando Magic. Ruby sagt, dass es keine Magie gibt und dass alle Leute egal ob hier oder woanders falsch sind, denn alle tun so, als ob sie gefasst durchs Leben gehen, dabei ist jeder von ihnen unglücklich. Alle bräuchten einen starken Realitätssinn, und jeder sollte besser genau hinsehen, denn die Riott Squad ist echt, ihre Zerstörung ist echt und ihr Erfolg ist echt. Sie seien hier, um SmackDown Live zu übernehmen. Aus diesem Grund werden sich Liv Morgan und Sarah Logan ihr anschließen und am Royal Rumble Match der Frauen teilnehmen. SmackDown Womens Championesse Charlotte Flair kommt heraus und gratuliert ihnen zu ihrem Sieg. Doch dann widerspricht Charlotte den Worten von Ruby und meint, dass dies nur Worte einer Schwätzerin sind. In Wahrheit kann man träumen und glauben. Charlotte selbst glaubt an die Magie ihrer Träume und Wünsche, wenn man etwas findest, dass einen begeistert und seine Welt verändern kann. Danach stellt Charlotte zwei ihrer Freundinnen vor, welche sich an der Riott Squad rächen möchten, und zwar Naomi und Becky Lynch. Die drei Damen machen sich auf dem Weg zum Ring und liefern sich dort einen kurzen Brawl mit der Riott Squad.

    In einem Video verkündet Baron Corbin seine Teilnahme am Royal Rumble Match der Männer.

    SmackDown Live General Manager Daniel Bryan und SmackDown Live Commissioner Shane McMahon begeben sich für das kommende Match an den Ring.

    Non-Title Match
    Sami Zayn (w/ Kevin Owens) besiegt AJ Styles © durch Pinfall nach dem Helluva Kick. - [13:50]
    Während des Matches ist der Referee nach einem Zusammenstoß aus dem Ring gefallen und Kevin Owens hat dann eine Rückkehr vom Referee in den Ring verhindert, denn dort gab es einen Pinfall von Styles an Zayn. Shane McMahon forderte den Referee daraufhin auf, Owens aus der Halle zu werfen. Daniel Bryan schnappt sich derweil ein Mikrofon und wollte Shane McMahon ebenfalls aus der Halle werfen lassen. Währendessen wurde Owens von Styles vom Apron befördert, und bekam dann den Helluva Kick von Zayn verpasst. Nach dem Match feiern Owens und Zayn den Sieg, während sich im Ring ein angepisster AJ Styles ein Mikrofon geben lässt und sagt, dass Daniel Bryan und Shane McMahon aufhören sollen, sich wie kleine Kinder zu streiten. Er ist der WWE Champion und möchte die Leute unterhalten, ohne dass jemand von außen in seine Matches eingreift, und daher möchte er in einem Handicap gegen Owens und Zayn antreten. Bryan hält dies für eine sehr gute Idee und verkündet für den Royal Rumble 2018 ein Two-on-One Handicap Match zwischen Kevin Owens und Sami Zayn gegen AJ Styles um den WWE Champion Titel. Shane schaut nicht wirklich glücklich aus und Bryan stellt sich auf das Kommentatorenpult und stimmt YES Chants an. Mit diesen Bildern endet die erste SmackDown Live Ausgabe im Jahre 2018.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Logisch ist das Ganze nun wirklich nicht...


    Wieso lässt man Owens an den Ring kommen?
    Das hätte man doch unterbinden können...
    Ist doch klar, dass es da einen Eingriff gibt.


    Wieso gibt es im TT Match eine Wiederholung und hier lässt man die Wiederholung an der Leinwand weg??
    Shane hätte hier doch auch fordern können, dass man sich das Ende im Replay ansieht und dann wäre es wohl ein DQ Sieg für Styles gewesen.


    Bryan will Shane aus der Halle werfen?
    1. Hat er dazu überhaupt die Macht?
    2. Wenn er schon, wie es bisher aussieht, NEUTRAL sein soll, dann sollte er wohl auch Maßnahmen gegen Zayn/Owens ergreifen...


    Wieso will AJ denn ein HANDICAP Match??
    Ist nicht gerade logisch...




    Generell verstehe ich auch nicht, wieso English verlieren musste.
    Kann mir nur vorstellen, dass nun Mojo gewinnt und man hat Face Xavier vs Heel Mojo.
    Amsonsten wäre English als Heel vs Rusev als Face cool gewesen als US Title Fehde...

  • Zitat

    Original geschrieben von Masterff:

    2. Wenn er schon, wie es bisher aussieht, NEUTRAL sein soll, dann sollte er wohl auch Maßnahmen gegen Zayn/Owens ergreifen...


    Wieso will AJ denn ein HANDICAP Match??
    Ist nicht gerade logisch...


    Thema 1: Die Maßnahmen gegen Owens und Zayn wurden schon von Shane ergriffen, nämlich dass er Owens hat aus der Halle schmeißen lassen. Und Bryan hat neutral gehandelt, weil Shane Owens umgeschubst/umgehauen hat und deshalb aus der Halle fliegt. Ob er das darf, ist die nächste Frage. ^^


    Thema 2: Erstens ist er ein Fighting Champion und zweitens muss er ja ohnehin gegen beide kämpfen, wenn der eine beim anderen eh am Ring steht bei 1-on-1 Matches. Das Einzige was mich stört, ist, dass Styles nach einem Helluva Kick liegen bleibt, aber nach drei AA's noch auskickt. Aber dieses Finisher-Thema ist eines für einen anderen Thread.

  • Ich lasse mal meiner Fantasie freien Lauf und stelle die Vermutung in den Raum dass WWE AJ Styles vs Daniel Bryan bei WM34 plant und gerade aufbaut.
    Eure Meinungen?

  • Zitat

    Original geschrieben von Stan987:
    Ich lasse mal meiner Fantasie freien Lauf und stelle die Vermutung in den Raum dass WWE AJ Styles vs Daniel Bryan bei WM34 plant und gerade aufbaut.
    Eure Meinungen?


    Ich fände das ziemlich gut sogar, aber ich bezweifle stark, dass es soweit kommen wird.

  • Ich bleibe dabei.... irgendwie läuft alles bookingtechnisch auf ein Bryan Match hinaus. Das heißt nicht, dass ich glaube dass das Comeback kommt. Aber Bryan wird so stark einbezogen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Masterff:
    Generell verstehe ich auch nicht, wieso English verlieren musste.
    Kann mir nur vorstellen, dass nun Mojo gewinnt und man hat Face Xavier vs Heel Mojo.

    Die Paarung ist nicht möglich. Xavier Woods trifft auf Jinder Mahal und der Gewinner aus Mojo / Zack trifft auf Bobby Roode.


    Bis auf das Finale ein ziemlich unspannendes Turnier, leider.

  • Zitat

    Original geschrieben von Respektschelle:
    Thema 1: Die Maßnahmen gegen Owens und Zayn wurden schon von Shane ergriffen, nämlich dass er Owens hat aus der Halle schmeißen lassen. Und Bryan hat neutral gehandelt, weil Shane Owens umgeschubst/umgehauen hat und deshalb aus der Halle fliegt. Ob er das darf, ist die nächste Frage. ^^


    Thema 2: Erstens ist er ein Fighting Champion und zweitens muss er ja ohnehin gegen beide kämpfen, wenn der eine beim anderen eh am Ring steht bei 1-on-1 Matches. Das Einzige was mich stört, ist, dass Styles nach einem Helluva Kick liegen bleibt, aber nach drei AA's noch auskickt. Aber dieses Finisher-Thema ist eines für einen anderen Thread.


    Ja aber man hätte doch gleich schon von Anfang an Owens aus dem Match raushalten sollen.
    Also gar nicht erst zum Ring lassen oder ein Lumberjack oder Käfig-Match drausmachen können.
    Finde ich jetzt irgendwie nicht so neutral von Bryan. Wirkt für mich als ob er Owens und Zayn klar bevorzugen würde. Wäre er neutral hätte er ja auch das Video-Finish einfordern können..
    Also für mich agiert Bryan mehr wie ein Heel....


    Naja, Fighting Champion hin oder her. Freiwillig ein Handicap Match einzugehen, gegen Gegner die ein Team sind ist einfach nur sinnlos. Er hätte ja auch ein Hell in a Cell Match, Lumberjack Match etc. einfordern können um einen Eingriff vorzubeugen.

  • Ich sehe Bryan eher als Gegenpool zu Shane. Shane will Owens und Zayn eine reinwürgen, also hilft Bryan als ausgleich dafür den beiden. Passt zu seiner Face Rolle sogar finde ich.

  • A N Z E I G E
  • Shane vs Bryan und Styles vs Owens/Zayn läuft. Dass beide harmonieren werden, kann man wohl ausschließen. Leider sehe ich damit beide auch aus dem SD-Titelrennen, so dass eigentlich eh nur noch Nakamura (na ja), Cena (nein) oder Corbin (fucking hell no! - 2017 hatte er den Koffer und den US-Titel und er ist höchstens noch langweiliger als vorher, was vermutlich auch am neuen Theme liegt, dass ich fürchterlich langweilig finde) übrigbleiben. Schade. Aber immerhin die Story macht Spaß.


    Die Usos sowie Gable & Benjamin passt im Ring, aber die Story ist eher so na ja. Falls es eine Story gibt. Die etwas unklare Face-/Heel-Verteilung (zumindest heute) gibt da immerhin etwas Würze rein.


    Breezango/Ascension werden als Witzfiguren dargestellt, um die BB stark darzustellen. Gefällt mir nicht so recht, aber was soll's.


    English verliert, war klar. Abhaken, weitermachen.


    Die Frauen ... grausam.
    Grausame Story, grausame Matches, grausames Booking, da passt gar nix mehr.
    Beckys Return freut mich auch nicht so recht, da sie im Sumpf eh untergehen wird.
    Leider sind bei RAW und SD die Frauendivisionen die Tiefpunkte der Show geworden.


    Der Main Event war dann natürlich gut und lebte vom Overbooking.


    Fazit:
    Positiv waren das Tag Team-Titelmatch sowie die Main Event-Geschichten, die gut miteinander verwoben werden.
    Negativ hingegen die Frauenriege. Keine Ahnung, was da schief läuft, aber der Zustand ist schlicht jämmerlich.

  • Ist mir inzwischen zu viel Daniel Bryan & Shane McMahon, die auch fast nur noch mit Owens & Zayn beschäftigt sind. Bryan Comeback sehe ich im Land des Wunschdenkens. Eher wird er von Shane entlassen und wechselt nach WM zu Raw.


    Nach dem vermeintlichen Titelgewinn von American Alpha 2.0 wollte ich schon abkotzen, dann zum Glück doch die Titelverteidigung. Gable & Benjamin bisher viel zu blass und ziehen beim Publikum auch überhaupt nicht. Usos gehen als Tweener klar. Beste Tag Team bei SD und können dann gegen alle anderen antreten.


    Breezango & The Ascension als Fallobst für die Knüppelbrüder. Who cares?!


    New Day vs. Rusev Day Fehde ist an sich ok, Turnier wo schon geschrieben wurde bis zum Finale aber viel zu vorhersehbar.


    Frauen Division wird gefühlt Woche für Woche schlimmer. Smackdown scheint jetzt überhaupt nur noch aus Stables zu bestehen mit Riot Squad, Welcoming Committee & den 3 Face Frauen. Wenn eine Tamina in einem Match dann mehr Reaktionen zieht als die 5 anderen Frauen zusammen ist irgendwas schiefgelaufen. Im Anschluss in wahrscheinlich 5 oder 10 Minuten zusammengeschusterte Promos, gefolgt von einem Random inszenierten Becky Comeback, die in spätestens zwei Wochen wieder im Belanglos-Sumpf gefangen ist. Riott bekommt beim Rumble vielleicht einen Spot für die letztes 4,5 im Match. Alle anderen SD Frauen werden dort eine untergeordnete Rolle spielen.


    Was ist jetzt mit dem Handicap Match anfangen soll weiß ich nicht. Riecht schon zu sehr nach baldigen Sami/Owens Split.

  • Geschehen rund um Zayn, Owens, Shane, Bryan und Styles gefällt durchaus. Nicht immer alles logisch, aber wir sind im Wrestling. Es unterhält mich gut.


    Tag Team Match fand ich vom Booking her richtig gut. Mir fiel das gar nicht auf. Stark gemacht, nur war dann halt irgendwie mehr als klar, dass die Usos doch verteidigen.


    Breezango & Ascension gegen die Bludgeon Brothers - schade, wie man gerade Breezango nun wieder begräbt, nachdem man sie zwischenzeitlich richtig over hatte.


    Rusev und English weiterhin over, natürlich müssen sie deshalb verlieren... :rolleyes:


    Booking der Damen gefällt überhaupt nicht. Riott Squad ist als Bedrohung quasi schon am Ende.


    Main Event dann - wie anfangs gesagt - schönes, unterhaltsames Chaos. :)

  • Zitat

    Original geschrieben von Maik N.:
    Ich bleibe dabei.... irgendwie läuft alles bookingtechnisch auf ein Bryan Match hinaus. Das heißt nicht, dass ich glaube dass das Comeback kommt. Aber Bryan wird so stark einbezogen.


    Zitat

    Original geschrieben von Bremer Brücke:
    Bryan wird bei WM sein Comeback geben und wenn es in einem Match gegen Shane ist, aber er wird es geben - das ist für mich schon seit mehreren Wochen klar.


    Die Marks in uns behaupten und hoffen, dass es darauf hinaus läuft. Die WWE hält uns an der langen Leine und lässt es uns auch irgendwie glauben.
    Wenn es nicht dazu kommt war das ein gefährliches Spiel und kann nach hinten losgehn.

  • worauf es am Ende hinausläuft, weiss ich auch nicht. Ich bin mir nur ziemlich sicher, das es kein Ring Comeback von Daniel Bryan geben wird. Nicht nur aus Sicht der Glaubwürdigkeit der WWE Ärzte, sondern auch, weil damit Roman´s Krönung zum Superchampion gnadenlos untergehen würde.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E