A N Z E I G E

National Wrestling Alliance - Der Thread zur NWA

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • Zitat

    Original geschrieben von Klabauter:
    Dann erkläre doch mal, was Nick Aldis bisher erreicht hat, außer den Titel einer kaum existenten Liga 500 Tage zu tragen?


    Das einzige relevante was er vorzuweisen hat ansonsten sind ein paar Tag Team Title Runs in diversen Ligen und ein irrelevanter Run als TNA World Champion. Dass diese "Erfolge" als Magnus kamen und er den Namen nicht mehr nutzen kann macht es nicht einfacher.


    Nick Aldis und Magnus sind ein und die selbe Person, was du da wieder was abgrenzen willst wo es nichts abzugrenzen gibt nur weil es unterschiedliche Namen sind, blüht mir nicht ein. Ein Name macht nicht die Person die porträtiert wird, wie es nun Black Reign bzw. Dustin Rhodes wäre.


    Mann kann von TNA/Impact denken was man will, aber als ehemaliger Champion dieser Liga ist man in keiner Welt mehr ein "Niemand", vor allem eben nicht jener Magnus, welcher vor Ethan Carter III den letzten relevanten Run samt interessanter Story bot.


    Der Titelkampf zwischen Storm und Jocephus wurde im übrigen über das Instagram Live Feature gezeigt (nur zu sehen, wenn man einen Instagram-Account besitzt).

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von J-Man:
    Am besten wäre wohl Cody Rhodes als NWA Champion wenn RoH mitspielt.


    Cody ist US-exklusiv bei ROH, da wären die ja schön blöd ihre eigene Exklusivitätsklausel, die sie sicher einiges gekostet haben wird, wieder aufzulockern.

  • Zitat

    Original geschrieben von Zwen:
    Nick Aldis und Magnus sind ein und die selbe Person, was du da wieder was abgrenzen willst wo es nichts abzugrenzen gibt nur weil es unterschiedliche Namen sind, blüht mir nicht ein. Ein Name macht nicht die Person die porträtiert wird, wie es nun Black Reign bzw. Dustin Rhodes wäre.


    Nichts desto trotz hat Magnus/Nick Aldis nichts relevantes vorzuweisen. Sein World Title Run bei TNA war irrelevant und sein GFW Run war ein Desaster. 500 Tage an der Spitze einer Liga zu stehen, die nichts, aber auch wirklich gar nichts bedeutet hat, ist sicher vieles aber nicht relevant. Und ansonsten hat er eben nur Tag Title Runs vorzuweisen.
    Ich lasse mich vielleicht noch dazu hinreißen einzuschränken er ist als Singles Wrestler ein Niemand. Das selbe wird man übrigens wohl auch mal über Jinder Mahal sagen, obwohl der einen WWE Title Run vorzuweisen hat.


    Und auch deine Aussage, dass Namen unbedeutend sind ist doch einfach nur Schwachsinn. Es hat schon einen Grund, warum sich die großen Wrestling Companys die Namen ihrer Wrestler schützen lassen und es verhindern, dass die nach einer Karriere diesen Namen weiter benutzen. Ein Wrestler lebt eben auch von seinem Gimmick und natürlich macht es einen erheblichen Unterschied an Bekanntheit, Zugkraft und Name Value, ob irgendwo Tyson Smith gegen Christopher Irvine wrestlet, oder ob Kenny Omega auf Chris Jericho trifft. Ob irgendwo Robert Remus angekündigt wird, oder ob man mit "Sgt, Slaughter" werben kann. Wenn ich jmd. frage, ob er sich noch an das SummerSlam Match zwischen Rodney Anoa'i und Lawrence Pfohl erinnern kann, werden mir mehr fragende Gesichter entgegenblicken, wie wenn ich frage, ob sie sich an Yokozuna vs. Lex Luger erinnern. Oder frag mal jemand ob er sich daran erinnert, wann Oscar Gutierez den Royal Rumble gewann und von welcher Startnummer aus. Oder frag mal irgendwen, ob er William Myers, James Smith und Pierre Clermont kennt. Merced Solis? Roderick Toombs? Khosrow Vaziri? Wayde Bowles? Aaron Rodriguez? Aurelian Smith Jr.? Elizabeth Kocianski?Karl Istaz? Cordozar Broadus Jr.? Robert Friedrich? Nellya Baughman?


    Zu Cody: Der lebt doch auch nur vom Gimmick-Namen seines Vaters. Wäre er Cody Huber würde er bei weitem nicht die Aufmerksamkeit bekommen. Zudem auch hier: Die NWA braucht eine eigene Identität und nicht irgendeinen Externen, dem man den Titel gibt, damit ein vermeintlich großer Name den Titel hält.

  • Tim Storm war gestern bei House of Hardcore zu Gast und versprach Tommy Dreamer einen
    NWA Titleshot in der Zukunft.


    Beide wurden von Nick Aldis unterbrochen, der nochmal deutlich machte, dass er zunächst noch ein Rematch
    zu bekommen hat.


    Ich finde hier das Konzept ganz gut, dass der NWA Champion derzeit überall herumreist und Aufmerksamkeit
    für sich und den Titel generiert. Bis vor kurzem hätte wohl kaum jemand sagen können, wer überhaupt
    aktuell NWA Champion ist.

  • Zitat

    Original geschrieben von Antichrist:
    Cody ist US-exklusiv bei ROH, da wären die ja schön blöd ihre eigene Exklusivitätsklausel, die sie sicher einiges gekostet haben wird, wieder aufzulockern.

    Grundsätzlich schon, aber die NWA ist ja auch 2018 noch keine vollständige Liga sondern eine Indy Liga und Cody tritt ja sonst auch noch woanders auf ...


    Wenn ich Corgan wäre würde ich alles was NWA flair hat und nicht WWE gehört zum Start zusammen raffen. z.B. Tessa Blanchard, Auftritte von Ric Flair usw. Weiß man wie lange noch Goldusts Vertrag mit WWE läuft ? ;)


    Man konzentriet sich ja erstmal nur auf den World Title, aber wenn man dann regelmäßig veranstaltet sollte man sich auf die Kern NWA Titel beibehalten bzw. zurückholen und die ganzen anderen 1000 "NWA" Titel bleiben lassen. World Title, US Title, TV Title, Tag Team Title, Womens Title.....

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Ist eben die Frage wieviele Namen sich überhaupt zusammen raffen lassen.


    Wenn man Cody für einen Run als Champion plant verlangt RoH wohl mindestens die Auflage, dass auch ständig seine Aktivitäten für RoH erwähnt werden.


    Goldust hängt bei WWE fest, selbst einen Barry Windham könnte man nicht verpflichten, weil er Road Agent ist. Die angesprochene Blanchard Tochter wäre eine Möglichkeit.


    Auftritte von Ric Flair sind immer gut, aber sicher auch teuer. Und ein J.J. Dillon oder Harley Race sind nett, aber werden jetzt keine großen Zuschauer anlocken. Vielleicht setzt man die Gelder besser in neue Talente, ein wirkliches Zugfperd wäre nur Ric Flair und ob sich das lohnt, steht in den Sternen.


    Vor 10 Jahren wären Leute wie Steve Corino und CW Anderson mit ihrem ExtremeHorsemen Gimmick genial für eine neue NWA gewesen, aber die sind jetzt auch schon in die Jahre gekommen und teilweise schon lange retired.

  • Jetzt auch Cross-Promotion mit HoH in der ECW Arena und CZW.... ich finde es ziemlich beeindruckend was man in so kurzer Zeit alles richtig macht.


    Tja Anthem/ Dixie ;) ....


    Man weiß ja nie, aber z.B. wenn Daniel Bryan wieder antreten kann und WWE nicht mitmacht.... das könnte alles auch ganz anders aussehen lassen...

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Das Match dazu bei Championship Wrestling from Hollywood gibt es übrigens auch auf dem Youtube Channel der NWA
    https://www.youtube.com/watch?v=WOGLOzuwXW4
    (Match beginnt ab ca. Minute 5)


    Man macht derzeit viel richtig, wie ich finde. Dafür dass mir sowohl Tim Storm als auch Jocephus bis vor kurzem
    gänzlich unbekannt waren, hat es die neue NWA geschafft beide für mich interessant zu machen. Gerade die kleinen Videos präsentieren die Charaktere sehr gut.


    Anfangs dachte ich, dass man mit Nick Aldis direkt einen einigermaßen bekannten Namen als
    Champion präsentieren will. Aber ich bin froh, dass man es nicht getan hat, sondern eben neue Charaktere einsetzt und diese aber so gut und interessant in Szene setzt.

  • A N Z E I G E
  • Ich habe mir die ganzen Videos heute noch mal hintereinander angesehen, und auch ich muss sagen, dass mich das alles ziemlich gut unterhält. Mit Tim Storm, Nick Aldis und Jocephus hat man passende Charaktere für den Neustart der NWA gefunden, und auch dass CWFH, Tommy Dreamer und sogar Ligen wie CZW hier mithelfen, finde ich erfreulich. Bin gespannt, welche Rolle Shane Douglas noch spielen wird, er hat da ja eigentlich noch etwas gut zu machen.


    Die Matches entsprechen bisher vielleicht nicht dem üblichen Standard von heute, aber durch den gelungenen Aufbau zu den Matches und der Darstellung der Charaktere finde ich das gar nicht so wild. Vor allem die Promos von Jocephus muss ich hier loben, mein Highlight ist sein Besuch im Ton-Studio von Billy Corgan :megalol: Ich hoffe mal, wir müssen nicht wirklich 45 Tage auf seinen nächsten Besuch warten.

  • Die videos machen Lust und sind gut produziert.Tim Storm hat echt ne sympathische Ausstrahlung.


    Wird da ein Angle mit Shane Douglas angeteast? Würde ich sehr begrüßen,egal wie Washed up er ist. Die Story machts :thumbup:

  • Hier ein sehr interessantes Interview mit Tim Storm und dem rollingstone.com
    Interview Tim Storm für rollingstone.com


    Es haben ihm tatsächlich ein paar Gestalten viel Geld geboten wenn er den Titel gegen sie verliert, bzw für Promotions antritt, die seiner Meinung nach nicht gut für den Titel und die Geschichte der NWA gewesen wären.
    Oder das Corgan einen 20 Jahre Plan haben soll. Das ist wirklich weitgehend voraus gedacht. Ich wünsche mir sehr, dass das aufgeht.

  • Zitat

    Original geschrieben von prokopis:
    Wird da ein Angle mit Shane Douglas angeteast? Würde ich sehr begrüßen,egal wie Washed up er ist. Die Story machts :thumbup:


    Vielleicht haben Corgan und Co. gehofft, dass Shane Douglas irgendwie auf den Zug aufspringen möchte, aber offenbar ist das nicht der Fall. Auf Nachfrage vom "The Triple Threat Podcast" hat Douglas sich ausführlich zum Thema geäußert und erklärt, warum er sich zu keiner Stellungnahme vor den NWA-Kameras bereit erklärt hat:


    "To me the NWA is a thing of the past. I wish Billy Corgan and Tim Storm all the best in the future and I've always said that a rising tide rises all ships and clearly the wrestling industry right now needs as many ships rising as possible because "sports entertainment" doesn't seem to be getting the job done. So I wish them nothing but the best. But for me to comment on something from twenty-three years ago seems to be at the very least dated so that is why I declined the interview in the first place. You are talking about something that is archaic in wrestling terms for me. I don't wish them any ill will and I wish them all the best but to bring me into that fray I think is trying to capitalize on something that is part of ECW lure and that is something that I am very protective of."


    "I've often said that Vince McMahon may own the name but we and the fans and "we" being the boys (and everyone knows when I say boys I mean the men and women) that made ECW wrestling and the fans own ECW. That is something that Vince can't buy and it drives him crazy. When you watch ECW on the (WWE) Network and you see Shane Douglas and you see Sandman coming out to some canned bullsh*t music and it just looks so cornball and so corporate and so cheap for a billion dollar industry to not want to spend the thirty or forty cents per airing of it. It is the same thing with Billy Corgan. To now step in and try to capitalize on what is ECW lure is something that I take um-bridge with."


    "It was nothing against Billy or Tim or the NWA title. But to me that is not something that I am just going to give away willy-nilly or just let somebody interview me for free and get my opinions on and that I know they are going to try and twist into their narrative. We would do the same thing and we did the same thing in ECW with the belt throw down. But why I would even take the chomp at that bit is beyond me. So for the ECW fans that remember it in almost religious overtones as to how we did it all and what we did to launch that whole extreme era because it wasn't just that night. That was just what started the whole ECW apex that came later and within a year and a half with the pay per view and changing the industry that the fans today still chant ECW in a large part because of what transpired that night. If somebody wants me to talk about that than I am going to damn well expect to have some creative control as to how it is used but not for me and not for my kids but for the ECW fans and to make damn sure that what is done pays respect and homage to what we did with ECW with all the best intentions and wishes and hopes for the NWA to do great things again in wrestling and help all the wrestlers coming up in the business today. But fome willy-nilly giving away that story to somebody that had nothing to do with it, I don't see the connection and so it is like we have two trains heading towards each other on the same track and I just don't see how it will get played out."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E