A N Z E I G E

[NB] OTT Wrestling Thread

  • OTT "ScrapperMania III" Results vom 15.04.2017

    OTT ScrapperMania III
    15.04.2017
    National Stadium - Dublin, Irland


    Singles Match
    Grado besiegt Charlie Sterling

    Singles Match
    Jigsaw besiegt Scotty Davis

    Singles Match
    Jurn Simmons besiegt Paul Tracey

    Tag Team Match
    Justin Shape & Logan Bryce besiegen The Gymnasties (B. Cool & Sammy D)

    Six Woman Tag Team Match
    Team Martina (Alex Windsor, Martina & Nixon Newell) besiegen Team Harvey (Bea Priestley, Jinny & Katey Harvey)

    OTT Tag Team Title - Six Man Tag Team Match
    The Kings Of The North (Bonesaw, Damien Corvin & Dunkan Disorderly) (c) besiegen The Lads From The Flats (Martin, Paddy M & Workie)

    Singles Match
    Marty Scurll besiegt Jay White

    Singles Match
    Zack Gibson besiegt Angel Cruz

    Six Man Tag Team Match
    The Elite (Kenny Omega, Matt Jackson & Nick Jackson) besiegen The Uptown Funkers (Lio Rush, Ryan Smile & Will Ospreay)


    - Für den 5. August wurde die Rückkehr ins National Stadium angekündigt. Mit dabei sind dann Candice LeRae, Joey Ryan, Jeff Cobb, Lio Rush, Matt Sydal und als General Manager für einen Abend: Mick Foley.


    OTT "Marble Zone Act 1" Results vom 06.05.2017

    OTT Marble Zone Act 1
    06.05.2017
    Tivoli Theatre - Dublin, Irland


    Singles Match
    Sammy D besiegt Adam Maxted durch DQ

    Tag Team Match
    Justin Shape & Logan Bryce besiegen Connor Andrews & Scotty Andrews

    Singles Match
    Martina besiegt Alex Windsor

    Open Challenge Match
    Zack Gibson besiegt Jimmy Havoc

    Singles Match
    Matt Riddle besiegt Kyle O’Reilly

    Singles Match
    Marty Scurll besiegt Donovan Dijak

    Singles Match
    Sha Samuels besiegt B. Cool

    Marble Zone Match (Winning Team Gets An No Limits Or Tag Team Title Match)
    #CCK (Chris Brookes & Travis Banks) & Ryan Smile besiegen The Kings Of The North (Bonesaw, Damien Corvin & Dunkan Disorderly)

    - Matt Riddle forderte Ryan Smile nach dem Main Event zu einem No Limits Title Match im Juni heraus.


    OTT Stickin' Out Results vom 05.01.20

    OTT Stickin' Out
    05.01.20
    Europa Hotel, Belfast, Nordirland


    Six Man Tag Team Match
    More Than Hype (Darren Kearney/LJ Cleary/Nathan Martin) besiegen Club Tropicana (Aidan/Captain Sexsea)/Travis Banks

    Singles Match
    Cara Noir besiegt B. Cool

    OTT Women's Title Match
    Sammii Jayne besiegt Katey Harvey (c) - TITELWECHSEL !!!

    Singles Match
    Omari besiegt The OJMO

    Singles Match
    Scotty Davis besiegt Shota Umino

    Tag Team Match
    Only True Pros (Liam Royal/Michael May) besiegen Kings Of The North (Bonesaw/Damien Corvin)

    OTT Gender Neutral Title Match
    Adam Maxted besiegt Mark Haskins (c) - TITELWECHSEL !!!

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Wer die Show bei FloSlam Live verpasst hat. Der Main Event ist seit gestern Online bei FloSlam. Der Entrance von den Uptown Funkers und Kenny waren der Wahnsinn, Match ist dann nur verrückt und dazu die unfassbare Stimmung in Dublin. Sollte man sich angucken wenn man halbwegs was mit den Bucks anfangen kann. ****1/2

    Twitter: @wXwNatureBoy
    We all have the same passion, share it god damnit!
    Spread the Euro-Wrestling love

  • war anwesend und kann nur bestätigen: die Stimmung war unglaublich.


    Kenny Omega & die Bucks zu treffen war ein Traum der in Erfüllung ging.


    Die Halle war so aufgebaut, dass man von überall optimal auf den Ring sehen konnte. Großes Lob an OTT für die Auswahl der Location.



    Bei Interesse an einem ausführlichen Bericht, einfach Bescheid sagen ;)

  • Mein Bericht aus Dublin:


    Meet and Greet


    Als wir um 15 Uhr an der Halle ankamen waren wir natürlich nicht die ersten, aber dennoch unter den ersten 10 in der Schlange.
    Das Meet & Greet selber lief in einer kleinen Nebenhalle vom eigentlichen National Stadium ab. Beim Reinkommen sah man direkt The Elite und ihren Merch Stand. Jeder wurde entsprechend seiner gewählten Option mit der gesamten Elite, Kenny Omega oder den Young Bucks von einem professionellen Fotografen abgelichtet. Mmn eine sehr gute Idee, da so sichergestellt wird, dass das Foto definitiv gut wird. Jeder bekam eine Autogrammkarte dazu und konnte sich kurz mit den dreien unterhalten.


    Ich selber bin sehr zufrieden mit meinen Fotos, ich hatte ein Gruppenfoto mit allen und ein Einzelfoto mit Kenny Omega gebucht.


    Danach konnte man in der Nebenhalle auf den offiziellen Einlass warten.


    Kleine Randnotiz: The Elite brachen an diesem letzten Tag der Tour zum dritten mal ihren Merchverkaufsrekord.



    1. Match: Grado vs Charlie Sterling


    Comedy Opener mit Sterling als Teil des Heel Stables „social elite“. Stimmung von Anfang an bei 100 %. Die gesamte Halle singt bei Grado´s entrance Madonna „like a Prayer“ . Sterling bekommt von Anfang an den Irischen Humor zu spüren: erster Chant des Abends - „where´s your passport“.
    Das Match selber war kein technischer Leckerbissen und ging mir persönlich zu lang. Sterling hatte die Hälfte des Matches den blanken Hintern draußen, sodass angeblich sogar der Floslam Stream unterbrochen wurde ( Die Show war als „all ages“ angegeben). Grado gewinnt am Ende mit dem R-Grad-O (RKO).


    Matchzeit: ca. 12 Minuten


    2. Match: Jigsaw vs Scotty Davis


    Flottes zweites Match mit zwei Highflyern die zeigen was sie können. Davis als Nachwuchstalent mit einigen schönen Aktionen die aber teilweise leicht verbotcht wurden ( versuchter Code Red, der in einen Pinversuch abgeändert wurde). Aktion des Match war für mich das Gory Special gegen Davis. Jigsaw gewinnt nach dem Brainbuster und dem Double Foot Stomp.


    Matchzeit: ca. 9 Minuten


    3. Match: Jurn Simmons vs Paul Tracey


    Wer Jurn kennt, der kennt seinen Entrance (ca.6 Minuten) :) . Paul Tracey in seinem, laut cagematch, 18 Karrierejahr als ehemaliger OTT Champion der meißtgehasste Mann in der Halle neben Zack Gibson.
    Die bereits angesprochene „All Ages“ Einstufung der Show hatte sich spätestens hier erledigt: „Tracey is a Wanker“ und Shut the fuck up“ schallte durch die Halle und OTT sollte, wie sonst auch, bei Ü18 bleiben.
    Das Match selber bestand mir persönlich aus zu viel Kicks und Punches. Lange Sequenz in der Bodyslams No-Selling betrieben wurde. Eines der schlechteren Jurn Matches die ich bis jetzt Live gesehen habe, besonders nach 16 Carat dieses Jahr.


    PS: die Iren gehen komplett steil auf Jurn.

    Matchzeit: ca. 9 Minuten


    4. Match: Justin Shape & Logan Bryce vs The Gymnasties ( B. Coll & Sammy D.)


    Die Nasties als Hometown Faces extrem over, der männliche Fan hinter mir schrie gefühlt alle 30 Sekunden „SQUAT“ in Anspielung auf ihr Gimmick.
    Direkt zum Anfang stereo Sucide Dives nach draußen. Zurück im Ring übernahmen die Nasties die Kontrolle und zeigten Exploder Suplesen in die Ringecke mit angeschlossenen Dropkicks. Erstaunlich viele Brainbuster, darunter auch ein El Generico Corner Brainbuster. Zum Ende hin gab es dann noch einen wunderschönen Spot: Ansatz zu einem reverse Tombstone der mit einem Superkick in einen Canadian Destroyer gekontert wurde.
    Die Heels gewinnen am Ende mit Hilfe des ihres Managers. Trotzdem gutes Match, Crowd war sehr drinne.


    Die Wiederholung die ich nebenbei schaue lässt mir das Match besser gefallen als live, vielleicht weil mir beide Teams bis dato unbekannt waren.


    Matchzeit: ca. 12 Minuten


    5. Match: Session Friends ( Alex Windsor, Nixon Newell & „Session Moth“ Martina) vs Bea Priestley, Jinny & Katey Harvey


    Für mich das drittbeste Match des Abends und das beste Frauenmatch das ich live erleben durfte.


    Martina hat mMn das Talent, das Charisma und das Aussehen um es zur WWE zu schaffen.
    Das Theme von Martina „Maniac 2000“ ist in Irland scheinbar so etwas wie die zweite Nationalhymne, jeder hat zu diesem Lied schon irgendwo in Dublin getanzt (laut Aussage einiger Iren). Und selbst für mich als Motörhead Judas Priest, Iron Maiden etc. Fan, ein absoluter Ohrwurm.
    Die Halle verwandelte sich zu einem riesigen Rave und dann folgte einer der beiden Gänsehautmomente des Abends: was bei ROH die Streamer sind, sind hier die Glowsticks. Als die Session Friends den Ring betraten, flogen aus allen Himmelsrichtungen die Glowsticks und ließen den Ring in allen Neon Farben erleuchten. Ein Bild das ich hoffentlich nie vergessen werde.


    Alex Windsor für mich die Schwächste der sechs Damen, da einige Sachen unsauber wirkten (z.B. ein Roll-Up Versuch). Das war aber auch schon das einzig negative am Match, der Rest war ein Spektakel: Suicide Dive von Martina, gefolgt von einer Swanton vom Apron nach draußen und dann ein 450 vom obersten Seil nach draußen (!!!) von Nixon Newell. Diese feierte auch ihren Abschied an diesem Abend, da sie sich auf dem Weg zu NXT befindet. An dieser Stelle Alles Gute für die Zukunft an Nixon.
    Martina beendete das Match mit einem Codebreaker vom zweiten Seil an Priestley. Danach flogen weitere Glowsticks in den Ring :).
    Martina ergriff das Wort und bedankte sich bei den Fans und verabschiedete Nixon, bis Alex Windsor Heel turnte und die Faces attackierte. Als sie die Halle verlassen hatte rappelten sich die beiden Faces wieder auf, öffneten eine Dose Bier und konnten das Segment mit den Klängen von „Thank you Nixon“ Chants beenden.


    Matchzeit: ca. 11 Minuten



    Tag Team Title Match


    6.Match: The Kings of the North ( Bonesaw, Damien Corvin & Dunkan Disorderly vs The Lads FromThe Flats ( Paddy M., Martin & Workie)


    Lange Phase in der Paddy´s Knie bearbeitet wurde, zum Ende hin wurde ein bisschen das Selling vergessen, aber das ist nur eine Kleinigkeit. Schönes 6 Man Match mit tollem Finisher der Kings of the North: DDT in einen Codebreaker in eine Blue Thunder Bomb.
    Viel mehr kann ich gar nicht drüber schreiben, da ich von den Charakteren her nicht wirklich investiert war. Gutes Match mit vielen Spots und den Heels als Gewinnern.


    Matchzeit: ca. 17 Minuten


    7. Match: Marty Scurll vs Jay White



    Das zweitbeste Match des Abends. Feinstes technisches Wrestling mit sehr weichen Übergängen und zwei Performern die genau wissen was sie machen. Jay White kann viel Offense durchbringen und es gab einige Nearfalls die ich gekauft habe.
    Marty Scurll mit all seinen Trademarks: „just Kidding“ Superkick, Finger Snap (sehr laut) und zum Abschluss der Chickenwing mit dem er auch schließlich gewann.


    Absolute Anschau Empfehlung.


    Matchzeit: ca. 20 Minuten


    8. Match: Zack Gibson vs Angel Cruz


    Piss-Break Match vor dem Main Event. Zack Gibson wird gnadenlos ausgebuht in seiner Pre-Match Promo und mit „you Scouse Bastard“ Chants bedacht. Sein Gegner Angel Cruz kommt mit seinem Bodyguards Peter & Rick = Team Prick , da wissen wir doch wo die Reise hingeht....
    Zack Gibson gefällt mir richtig gut, sehr stiffes Moveset und eine präsente Ausstrahlung.
    Das Match an sich nicht sehr erwähnenswert, Die Fans waren ungeduldig dass es endlich zum Main Event ging....


    Matchzeit: ca. 5 Minuten



    9. Match: The Elite (Kenny Omega & The Young Bucks) vs The Uptown Funkers (Will Ospreay, Ryan Smile & Lio Rush


    Hier also der zweite Gänsehautmoment des Abends: der Entrance von Kenny Omega. Umrahmt von Nebelschwaden und Flammensäulen erschien er auf der Rampe während die Halle bebte. Allein deswegen hat sich der Trip schon gelohnt.
    The Uptown Funkers werden ebenso frenetisch gefeiert.


    Das Match startete mit Lio Rush und Matt Jackson in einer Sequenz in der Lio zeigen konnte was er drauf hatte. PWG-esque Aktionen mit 4 fach Dropkicks und anschließendem Kip Up. Die Young Bucks verteilen „Suck it´s“ und Superkicks en Masse.
    Einige Comedy Spots mit Nick Jackson der in den Ring stolpert, wieder rausfällt und anschließend die Entrance Rampe hochspringt (Over The Top halt ;)). The Elite gehen für ein paar Sekunden raus und müssen Nick wieder in die Halle tragen, dies wird mit „Welcome Back“ und „ you still got it“ Chants quittiert.


    Im Match ging es weiter mit Triple Suicide Dives der Elite, inklusive Rise of the Terminator Spot.
    Im Anschluss Sharpshooter von Matt an Ryan und eine Mid Match Promo während des Submission Spots. Die Bucks bewerben ihre T-shirts und ihre Youtube Serie „Beeing the Elite“ , für die Nick auch alles nebenbei filmt. ( Youtube Show ist wirklich zu empfehlen, sehr witzig ). Anschließend Kenny mit dem Mikro und einer Sequenz mit Ryan. Omega schafft es zu wrestlen und nebenbei sein eigenes Match zu kommentieren, unglaublich. Dann beginnt auch langsam das absolute Chaos auszubrechen, mit Dives von Ryan Smile über den Ringpfosten nach draußen ( PWG :)) , Triple Foot Stomps auf die Elite als Anspielung auf Finn Balor fka Prince Devitt., poisoned Frankensteiner
    etc.



    Das Match endete als Kenny einen heranfliegenden Ospreay fangen konnte und ihn Matt übergab um einen Meltzer Driver zu zeigen. Ospreay wurde an Kenny weitergereicht der die Sache nach über einer halben Stunde mit dem One Winged Angel zu Ende brachte.


    Schaut´s euch an wenn ihr könnt !!!


    Zum Abschluss der Show tanzen alle anwesenden Wrestler im Ring zu „uptown Funk“ und ja, auch Kenny.
    The Elite beschließen alle Wrestler mit Superkicks aus dem Ring zu befördern und bedanken sich bei den Fans für den Support. Für Mein Gefühl hat es ihnen wirklich gefallen. Kenny beendet die Show mit Good Bye & Good Night.


    Die Tanzeinlage gibt’s bei Youtube, unbedingt anschauen, sehenswert.


    Matchzeit: ca. 33 Minuten



    Aftershow


    Die Show war etwa 23:30 Uhr zu Ende, sodass wir ca. 01.30 Uhr (mit Besuch des gelben M) wieder im Hotel waren (Clayton Airport Hotel). Beim betreten des Fahrstuhlbereichs sahen wir noch einige Personen mit Koffer aus dem Augenwinkel ud hielten ihnen die Tür offen...was soll ich sagen, es waren Kenny Omega, die Bucks und Jay White. Mehr als ein „great Match tonight“ von mir war nicht mehr drinn. Die vier wirkten auch echt fertig nach ihrer Tour. Matt antwortete noch mit „Thanks Man“.
    Angekommen auf unserer Etage kam dann noch die Kirsche auf dem ganzen Erlebnis, die Young Bucks hatten Zimmer 236 und wir 237. Wenn mein Kumpel nicht dabei gewesen wäre hätte ich´s mir selbst nicht geglaubt.

  • OTT Marble Zone Act 1
    06.05.2017
    Tivoli Theatre - Dublin, Irland


    Singles Match
    Sammy D besiegt Adam Maxted durch DQ


    Tag Team Match
    Justin Shape & Logan Bryce besiegen Connor Andrews & Scotty Andrews


    Singles Match
    Martina besiegt Alex Windsor


    Open Challenge Match
    Zack Gibson besiegt Jimmy Havoc


    Singles Match
    Matt Riddle besiegt Kyle O’Reilly


    Singles Match
    Marty Scurll besiegt Donovan Dijak


    Singles Match
    Sha Samuels besiegt B. Cool


    Marble Zone Match (Winning Team Gets An No Limits Or Tag Team Title Match)
    #CCK (Chris Brookes & Travis Banks) & Ryan Smile besiegen The Kings Of The North (Bonesaw, Damien Corvin & Dunkan Disorderly)



    - Matt Riddle forderte Ryan Smile nach dem Main Event zu einem No Limits Title Match im Juni heraus.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E