A N Z E I G E

Back Splash vertagt - Nachwuchs bekommt seine Chance

  • Back Splash vertagt - Nachwuchs bekommt seine Chance
    (08.02.2004) Die von ACW und EWC für März 2004 geplante Veranstaltung Back Splash wurde vorerst auf Eis gelegt. Die Gründe hierfür sind vor allem in der neu modernisierten Wrestling School des Athletic Clubs zu finden. Das Budget der kommenden Monate soll den eigenen Talenten und vom AC in Weinheim ausgebildeten Wrestlern zu Gute kommen.


    Als erste Konsequenz dieser Maßnahme findet am 13. März im AC Sportpark eine Veranstaltung statt, bei der Kämpfe des Nachwuchses und Wrestlern aus der Umgebung im Mittelpunkt stehen. Genauere Details wird es in den nächsten Tagen exklusiv an dieser Stelle nachzulesen geben.


    Das soll jedoch nicht bedeuten, dass es Shows in der Größenordnung von Back Splash nicht mehr geben wird. Mit einer Mischung aus mehr eigenen Talenten und Vollprofis möchte der Athletic Club Weinheim in Zukunft einen neuen Akzent setzen, wie aus dem Umfeld zu hören war.


    http://www.acw-pro.de


    IMO mal ne gute Entscheidung der ACW :cool:

  • A N Z E I G E
  • Das mit dem Nachwuchs ist ja schön und gut, aber es lockt mich persönlich nicht nach Weinheim. Wenn es keine Einflüsse auf die "großen Shows" hätte, wäre es also ne super Sache.


    Wenn es aber so ist, dass die "große Show" verschoben, auf eis gelegt, abgesagt oder was auch immer wird, so sehe ich das negativ.


    Man könnte doch Backlash stattfinden lassen und die ersten 2-3 Kämpfe dem Nachwuchs widmen, dann aber noch einige Matches mit Starbesetzung bringen. Das wäre eine gute Lösung, wie ich finde.


    Sollte es an den Finanzen, dass die großen Stars einfach nicht mehr bezahlt werden können, so habe ich dafür aber natürlich verständis.



    Vielleicht muss man da auf die reinen EWC-Shows warten und hoffen :rolleyes:

  • Die Meldung "Back Splash auf Eis gelegt" bietet natürlich Raum für Spekulationen, an denen ich mich zwar nicht beteiligen werde, trotzdem nehme ich mir als Fan schon das Recht heraus, mir selbst still meinen Teil zu denken... Sicherlich hätte man das Ganze ein wenig glücklicher formulieren können, ist allerdings sicher Ansichtssache.
    Grundsätzlich ist es sicher zu begrüssen, dass dem Nachwuchs vermehrt Chancen eingeräumt werden, das kann dem Wrestling hierzulande nur gut tun. Die AC Wrestling School ist für die lokalen Talente eine tolle Sache und sicher geht für einige damit ein Traum in Erfüllung.
    Im März gibt es allerdings zusätzlich noch Shows von GSW und wXw, die für mich z.B. entfernungsmäßig günstiger liegen. Ich persönlich denke auch, dass Rookie Shows doch eher was für das lokale Publikum sind. Das soll jetzt nicht abwertend gemeint sein, ich kann mir allerdings trotzdem nicht vorstellen, dass wahnsinnig viele Leute von außerhalb kommen werden. Dann wüsste ich auch eher nicht, was ich da sollte.

    Das Brot aus dem der Diesel ist.
    Pro Freiwillge Forum Polizei

  • Findet ihr nicht daß sich das Publikum der ACW einfach todgeschaut haben an der ACW und ihren "Stars" ?
    Das merkt man doch an der Reaktion. Jetzt wird man mal schauen ob die Stammfans auch "nur" wegen den ACW-eigenen Wrestlern kommen und wieder kleiner kochen.


    Seht´s mal als kleine Auszeit der ACW an um wieder Kraft und Geld zu tanken ;)


    Vin Man

  • Zitat

    Original geschrieben von Notorious 187:
    ACW hat doch in meinen Augen eh mehr (um einges) lokale Fans als I-Net Fans.


    Nur weil die ACW weniger Internet-Fans hat als anderen Ligen muss das nicht zwangsläufig heissen, dass die Fans ausschließlich aus der unmittelbaren Umgebung kommen. Es gibt durchaus Fans, die nicht in der Gegend wohnen, aber trotzdem kein Inernet haben bzw. dort nicht aktiv sind.


    Zitat

    Original geschrieben von Marc LANDAUER:
    Findet ihr nicht daß sich das Publikum der ACW einfach todgeschaut haben an der ACW und ihren "Stars" ?


    Den Eindruck konnte man bei den Shows vor Wild Christmas 2003 durchaus gewinnen. Viele Fans ärgerten sich über die teilweise nur durchschnittliche Qualität der Shows, Matt Summers und der Duke Of Danger waren so ziemlich die einzigen Wrestler, die für neue Impulse sorgte, Neues kam irgendwie nicht mehr.
    Nach dem wirklich hochklassigen Wild Christmas Event hatte ich allerdings eigentlich erwartet, dass ein Ruck durch die ACW geht. Gerade Leute wie Summers oder Duke Of Danger, die in der ACW noch vieles hätten reißen können und ohne Frage über den Rookie Status hinaus sind, sind nämlich jetzt die Angeschmierten. Die werden wohl kaum bei Rookie Shows auftreten und geraten wieder in den Hintergrund. Ich denke, kein echter ACW Fan erwartet, dass man halb Amerika einfliegen lässt. Im Gegenzug denke ich aber auch, dass Leute wie Schwarz, Kovac oder Herman in der ACW keine Gastwrestler sondern feste Größen sind. Nur die allein können auch nicht das Rad neu erfinden. Wenn man beispielsweise sieht, welche "Gegner" Schwarz teilweise 2003 hatte, naja...
    Teilweise hatte man echt den Eindruck, dass der ACW so langsam die Ideen ausgingen. Von daher ist es vielleicht gar nicht mal schlecht, sich in naher Zukunft eher auf den Nachwuchs zu konzentrieren.
    Nur, wenn in einem Monat zwei andere Ligen Shows mit hochkarätiger Besetzung veranstalten, wer kann den Fans dann verübeln, dass sie lieber dahin fahren, inbesondere wenn die Städte halt näher sind?

    Das Brot aus dem der Diesel ist.
    Pro Freiwillge Forum Polizei

  • Ich finde auch daß die ACW einmal neue Leute holen und die "Alten" einmal zu Hause lassen soll, ich will jetzt keine Namen nennen, aber die wXw ist im Moment in Sachen Abwechslung unschlagbar im Deutschen Raum.
    An den Ideen mangelt es natürlich auch, ich erwähne nur den NWO Rip-Off EWC, ich mein wenn man schon so weit ist Stables ala WCW zu bilden, dann :zzz:


    Vin Man

  • Bei aller Sympathie für die momentane Ausrichtung der wXw, aber der Angle FCW vs wXw bzw. Holland vs Deutschland und dann später WXW (Holland/Italien ;)) vs wXw war doch IMO auch nur ein erneuter Aufguß der NWO/Takeover/Alliance Storyline, also nicht wirklich wesentlich innovativer als die EWC.


    Nur ist dies bei der wXw irgendwie im Sande verlaufen dadurch das Samu doch nicht kam bzw. wurde Bellomo & Co zumindest bei den letzten beiden Shows wesentlich weniger Aufmerksamkeit geschenkt, was IMO gut so ist, während die ACW ihre EWC Storyline seit einer halben Ewigkeit so dahin plätschern lässt, ohne wirklich neue Akzente gesetzt zu haben, aber einschließlich Wild Christmas, fast alles darauf aufbaut.

  • Zitat

    Original geschrieben von jEiR:
    Holland vs Deutschland bzw die FCW vs wXw Fehde führte allerdings durch beide Länder und hat sehr enorme Heat erzeugt! Würde ich nicht mit einer nWo Story vergleichen..


    Richtig.
    Zumal es in der Deutschland vs Holland Fehde um die Rivalität zweier Nationen ging und nie darüber, dass ein Land oder eine Liga die andere übernehmen wird.


    wXw vs WXW erinnerte an eine Takeover Story... allerdings ging es auch hier nicht um die feindliche Übernahme, sondern um die Namensrechte. Es war mehr als sinnvoll, hier den real existierenden Hintergrund (Afa hatte ja bereits mit einer steuerlichen Ermittlung gegen die wXw gedroht) auszunutzen und in das Produkt einzubauen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E