MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 [32] 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
Militärputsch in der Türkei

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 [32] 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 

Beitrag von RB Leipzig:
Zitat:
Original geschrieben von Jack Reacher:
Das ist Blödsinn, die letzten kurdischen Anschläge (ich vermeide hier das Wort Terror, weil der Kampf gegen eine Diktatur nicht mit Terror gleichgesetzt werden kann) waren alle unter dem Banner der TAK (Freiheitsfalken), welche alle Verbindungen zur PKK bestretiet.


Is kein Grund eine auch von der EU eingestufte Terrororganisation, die auch in den letzten Jahren genug Zivilisten auf dem Gewissen hat, zu verharmlosen: https://en.wikipedia.org/...confl
ict
Beitrag von Jefferson D'Arcy:
Tja, die Türkei kann sich noch so sehr bemühen - ein zivilisiertes, demokratisches Land wird sie in absehbarer Zukunft nicht.
Beitrag von lool:
Nach 2 Tagen bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten:
1. Es war der am schlechtesten vorbereitete Putsch, den es je gab
oder
2. Der Putsch war Fake und evtl von Erdogan inszeniert.

Das Wichtigste an einem Putsch, die Kommunikation im Land zu unterbrechen, war nicht ansatzweise gegeben und damit bleiben nur die beiden Möglichkeiten oben übrig. Wenn Erdogan's Macht daran auch noch wächst, ist Zweiteres nicht mal unwahrscheinlich.
Beitrag von xPETERx:
Ich finde es ja bemerkenswert, dass nach dem Putsch mal eben mehr Richter entlassen werden, als überhaupt Personen am Putsch beteiligt waren. 2700 Richter? Was hat denn die Justiz mit dem Putsch zu tun? Und nach welchen Kriterium und Begründung wird da jetzt aussortiert? Ein Ereignis nehmen um unbeliebte Leute nebenbei aus dem System zu schmeissen?
Beitrag von DummerZufall:
Zitat:
Original geschrieben von xPETERx:
IEin Ereignis nehmen um unbeliebte Leute nebenbei aus dem System zu schmeissen?



Ja. Ich nehme an jedem war klar was nach diesem Putsch, sofern er denn scheitert, geschehen wird.
Beitrag von Wölfpack:
Wurde eigentlich geklärt, weswegen die restliche Armee von ca. mind. 400.000 Soldaten nicht eingegriffen hat und gut ausgebildete Soldaten sich von einfachen, fanatischen Türken aufhalten lassen, die die Soldaten masakriert, köpft und zerreißt?
Beitrag von BigCountry:
Zitat:
Original geschrieben von xPETERx:
Und nach welchen Kriterium und Begründung wird da jetzt aussortiert?



Erdogan macht Gülen für den putsch verantwortlich. die richter sollen Gülenisten sein. und zack - hat man einen grund. die liste der feinde scheint ja schon fertig in der schublade gelegen zu haben...
Beitrag von Kir Royal:
Zitat:
Original geschrieben von BigCountry:
Erdogan macht Gülen für den putsch verantwortlich. die richter sollen Gülenisten sein. und zack - hat man einen grund. die liste der feinde scheint ja schon fertig in der schublade gelegen zu haben...



Hätten der Putsch funktioniert und die neue Regierung hätte 2800 Richter entlassen, möchte ich nicht wissen, wie dann darüber berichtet worden wäre ...
Beitrag von FL81:
Diese Entlassungen und Massenverhaftungen zeigen doch nur, dass es vorher schon einen Plan gab diese Leute zu entfernen. Das bedeutet für mich, dass es Möglichkeiten gibt:

a) Erdogan hat den Putsch selber inszeniert

b) Er hat selber eine Aktion geplant. Diese sollte vermutlich nach der angestrebten Verfassungsänderung, welche dem Präsidenten viel mehr Macht geben soll, durchgeführt werden.

Beide Möglichkeiten sagen sehr viel über das Demokratieverständnis von Herrn Erdogan aus.
Beitrag von Kane:
Ich vermute, dass man vorher schon Listen hatte mit "nicht passenden" Personen und man jetzt einfach die gute Gelegenheit nutzt, um diese Leute möglichst schnell und unproblematisch zu entfernen. Man kommt ja nicht von heute auf morgen auf knapp 3.000 Richter, die man entlassen möchte. Wäre dann die Zweite deiner genannten Möglichkeiten.
Beitrag von Andelko:
Mittlerweile halten sich die Gerüchte um eine Inszenierung von Erdogan hartnäckig.

Und auch mir kommt dieser Putschversuch zunehmend seltsamer vor. Man fühlt sich an den Reichstagsbrand und den Röhm-Putsch erinnert.

Die ganze Durchführung war zum scheitern verurteilt. Und vor dem Hintergrund das es vorher 3 mal einen Militärputsch in der Türkei gab die auch alle erfolgreich waren ist so eine dilettantische Durchführung hochgradig untypisch
Beitrag von Skyclad:
Ich frage mich auch, was das für ein Putsch ist, wenn der Großteil des Militärs nicht mitmacht, die Putschenden auf das Parlament schießen statt auf das Präsidentengebäude, Erdogan ungehindert in der Türkei rumfliegen darf und sich öffentlich zeigen kann, und wenn die Putschenden Erdogan einfach mal so erlauben, auf allen social media-Kanälen zum Widerstand aufzurufen. Hinzu kommt, warum gerade Gülen von den USA aus gerade einige Soldaten zum Putsch anstacheln sollte statt seine eigenen Anhänger.

Wir alle hier hätten da kompetentere Pläne gehabt, wie ein Putsch auszusehen hat. Aber wie üblich werden wir die ganze Wahrheit eh nie erfahren.

Das ergibt aber alles keinen Sinn, außer natürlich man ist Erdogan und darf jetzt eine große Säuberung veranstalten ...
Beitrag von seidi:
all die angesprochenen Punkte hab ich mir auch durch den Kopf gehen lassen
es sprechen einfach viele Indizien dafür das es eine Inszenierung von Erdogan ist
oder Er bzw enge Vertraute von ihm was damit zutun hatten

nicht nur die dilettantische Durchführung
sondern auch diese Massenentlassungen und Massenverhaftungen.
bei der Größe der Anzahl ist es einfach sehr unglaubwürdig das man in den letzen 24 Stunden raus gefunden hat Wer für Erdogan ist und wer gegen ihn.

dazu kommt noch der Punkt das der Präsident während einer solchen Ausnahmesituation ein Bizarres Interview in den Medien gibt.

und ausgebildete Soldaten die sich von einfachen Zivilisten aufhalten lassen
Beitrag von Wir Hyperboreer:
Ich finde was gegen eine Inszenierung spricht ist das Verhalten von Erdogan in der Krise. Er stellt sich ja gerne als starker Befehlshaber dar, aber sobald es gefährlich wurde, flieht er sofort aus der Stadt und schickt stattdessen die Zivilisten gegen das Militär auf die Straßen. Hätte er von Anfang an gewusst, das ihm keine echte Gefahr droht, hätte er ja sein Image stärken können, indem er tapfer ausharrt, anstatt feige zu verschwinden.
Beitrag von space1980a:
Er ist doch nicht geflohen, sondern im Gegenteil ist er von seinem Urlaubsort aus nach Istanbul geflogen.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 [32] 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.