MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Kampfsport
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 
[TUF] Season 17: Jones vs. Sonnen

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 

Beitrag von Wanderlei Silva:
Nichts hab ich erwartet, aber man kann es ja trotzdem festhalten. Das Produkt ist einfach ziemlich ausgelutscht.
Beitrag von Rainbow Dash:
Okay sie haben doch das Ende der nächsten Folge gespoilt...wenn man aufmerksam ist.

Ich find die Season eigentlich ganz nett, bisher ist der Fokus nicht im Haus, die Produktion ist überragend und beide Coaches kommen bisher gut weg.
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Wanderlei Silva:
Nichts hab ich erwartet, aber man kann es ja trotzdem festhalten. Das Produkt ist einfach ziemlich ausgelutscht.


Na ja, wenn man das so indirekt ein bisschen kritisiert, dann dachte ich, dass du eventuell andere Erwartungen oder irgendwas hattest ;)
Beitrag von DummerZufall:
Zitat:
Original geschrieben von Wanderlei Silva:
Nichts hab ich erwartet, aber man kann es ja trotzdem festhalten. Das Produkt ist einfach ziemlich ausgelutscht.



Naja, aber wäre dann nicht UFC allgemein, vielleicht sogar MMA insgesamt, für dich ein ausgelutschtes Produkt?

Um das klar zu stellen, dass soll kein Vorwurf sein. Ich denke halt ich kann es gut verstehen wenn jemand sagt "Warum soll ich mir da die Anfänger ansehen, ich bleib lieber bei der hohen Qualität in den PPVs oder Fox-Shows", aber das Produkt ausgelutscht zu nennen ist halt was anderes - so ist die UFC halt, Hype und Fights.
Beitrag von Rainbow Dash:
Hmm vielleicht spoilte UFC auch nicht(okay taten sie schon, aber nicht unbedingt den von nächster Woche). Gibt genug Leute die sagen das bestimmte Szenen aus ner anderen Folge stammen MUSS.

Naja eigentlich egal, ich freu mich einfach drauf das nächste Woche jemand fast umgebracht wird, dass ist ja das wofür wir alle MMA gucken.
Beitrag von Akuji84:
Zitat:
Original geschrieben von Rainbow Dash:
Okay sie haben doch das Ende der nächsten Folge gespoilt...wenn man aufmerksam ist.

Ich find die Season eigentlich ganz nett, bisher ist der Fokus nicht im Haus, die Produktion ist überragend und beide Coaches kommen bisher gut weg.



Jap.. 2 situationen.. erst die Reaktionen vom Team und man sieht auch wer im Krankenwagen liegt..
Beitrag von Rainbow Dash:
Und genau das soll jemand anderes zeigen, als den den man denkt da farbig.
Beitrag von Wanderlei Silva:
Zitat:
Original geschrieben von DummerZufall:
Naja, aber wäre dann nicht UFC allgemein, vielleicht sogar MMA insgesamt, für dich ein ausgelutschtes Produkt?

Um das klar zu stellen, dass soll kein Vorwurf sein. Ich denke halt ich kann es gut verstehen wenn jemand sagt "Warum soll ich mir da die Anfänger ansehen, ich bleib lieber bei der hohen Qualität in den PPVs oder Fox-Shows", aber das Produkt ausgelutscht zu nennen ist halt was anderes - so ist die UFC halt, Hype und Fights.



Die letzten Jahre ist aus TUF eben auch nicht mehr viel rausgekommen. Kein Evans, kein Nate Diaz, kein Gray Maynard ...niemand. Auch sehe ich so gut wie nie wirklich Leute die das Zeug für die Spitze haben. Ich sehe mir eben gerne die Besten der Besten an und davon gibt es bei TUF kaum etwas abzugreifen. Daher gibt es für mich theoretisch auch keinen Grund mir das Programm anzusehen. Der Hall sah zuletzt richtig stark aus, aber das war nur ein Kampf und gegen wen sah er so stark aus? Wie kann man seinen Gegner einschätzen? Eigentlich garnicht. Ansonsten gab es quasi schon alles. Verrückte Situationen, verfeindete Coaches und auf das Training an sich, was mich interessieren würde, wird weniger Wert gelegt. Klar verständlich, das würde wohl den Großteil zum Abschalten bringen.

Es ist eben ein Programm zum nebnebei laufen lassen geworden, verpasst man eine Folge oder mitlerweile sogar Staffel, verpasst man eigentlich gar nichts.
Beitrag von Freakman:
Zitat:
Original geschrieben von Wanderlei Silva:
Eigentlich garnicht. Ansonsten gab es quasi schon alles. Verrückte Situationen, verfeindete Coaches und auf das Training an sich, was mich interessieren würde, wird weniger Wert gelegt. Klar verständlich, das würde wohl den Großteil zum Abschalten bringen.



Ich hab noch nicht soviel TUF Staffeln gesehen, aber meine Hoffnung ist, dass in dieser Staffel weit weniger RealityTV Kram als in der letzten dabei ist. Für ein erstes Fazit zwar zu früh, aber ich seh auch nicht soviele Asi-Kandidaten wie in der letzten Staffel. Vielleicht bekommen wir dieses Mal also mehr Sport geboten
Beitrag von Cutty Framm:
Zitat:
Original geschrieben von Wanderlei Silva:
Die letzten Jahre ist aus TUF eben auch nicht mehr viel rausgekommen. Kein Evans, kein Nate Diaz, kein Gray Maynard ...niemand.



John Dodson?
Beitrag von Rainbow Dash:
Die ganze Mayhem vs. Bisping Staffel sollte man beachten...okay nicht alle, aber da sind genug Leute mit Potenzial dabeigewesen: John Dodson logischerweise, TJ Dillashaw, "Brutal" Johny Bedford, Louis Gaudinot, "Super" Steven Siler, Marcus Brimage, Diego Brandao, Roland Delorme...

Sind alle in ihrer Division eher auf der Siegerstraße als daneben. Und alle davon sind besser als so mancher Sieger von TUF...wie Efrain Escudero.
Beitrag von Wanderlei Silva:
John Dodson genau der war es. Ich wusste da war einer, aber wer, fiel mir nicht ein. Hatte irgendwie an Barao gedacht, aber der war es nicht. Aber gut, der (Dodsen) ist jetzt auch Flyweight, die Division ist hauchdünn, da sticht man natürlich aus der "Masse". Wobei Dodson wirklich richtig gut ist und ein super Talent, daher trifft das Argument nur teils zu. Das ist dann aber auch einer aus 100 TUF Fightern. Gut bei der Bisping/Miller Staffel waren auch einige gute Leute dabei, aber das waren auch die "neuen" Divisionen, da gab es noch einiges an Potential abzugreifen.

Schaut man doch mal auf einige der siegreichen Namen der letzten TUFs: James Wilks, Court McGee, Jonathan Brookins, Efrain Escudero...sind doch alles ziemliche Nulpen. Auch bei einem Michael Chiesa sind wir uns sicher alle einig, das der es nicht weit bringen wird. Und das sind die Sieger der TUF Staffeln, vom Rest der jeweiligen Teilnehmerfelder muss man wohl nicht erst anfangen.

@ Freakman - Solange TUF für einen noch "neu" ist, macht es auch Spaß, aber nach 13 Staffeln hat man irgendwann einfach alles gesehen. Also genieß es solange es dir noch Spaß macht.

@ Wuttke - Habt ihr nicht selbst letzten bei Schlagkraft gegen TUF geshotet? :D Woher kommt der Sinneswandel? Es kann doch nicht nur an Chael Sonnen liegen?
Beitrag von Rainbow Dash:
Zitat:
Original geschrieben von Wanderlei Silva:

@ Wuttke - Habt ihr nicht selbst letzten bei Schlagkraft gegen TUF geshotet? :D Woher kommt der Sinneswandel? Es kann doch nicht nur an Chael Sonnen liegen?



Ich halte TUF für ein ausgelutschtes Konzept was in der letzten Staffel seinen langweiligen Höhepunkt hatte...oder in der Lesnar/JDS Staffel. Aber das heißt ja nicht das die Kämpfer schlecht sind, die Bisping vs. Mayhem Staffel hatte sehr sehr viele talentierte Kämpfer.

Und ich finde diese Staffel hier aktuell sehr interessant. Die Aufmachung kommt mir völlig anders vor, der Fokus liegt auf den Kämpfern, nicht auf den Haus und es wirkt alles sehr professionell. Ich hoffe das bleibt so, denn dann bleib ich bei der Staffel dran.

Jonathan Brookins nebenbei als Nulpe zu bezeichnen ist übertrieben. Er ist kein Top Fighter, aber er ist ein guter Gatekeeper. Siege über Michael Johnson und Vagner Rocha, aber Niederlagegen gegen alles was darüber liegt Erik Koch, Charles Oliveira und Dustin Poirier. Und das ist eigentlich schon die Spitze der Division.
Beitrag von Heisenberg:
Klar aber schau doch mal, wie die Gewichtsklassen damals besetzt waren. Ist doch klar, dass da ein anderes Kapital an Leuten herauskam + die Tatsache, dass man über TUF bereits einen Charakter etablieren konnte. Damals gab es einen PPV im Monat und TUF. Heute gibt es gefühlt fünf Shows in vier Wochen mit kompletten Fight Cards, nur noch eine richtige Liga und somit entsprechend auch viele Talente. TUF ist doch eigentlich nur noch der letzte mögliche "Umweg" um es irgendwie in die UFC zu schaffen, wenn man es sonst nicht packt. Ich weiß, ist jetzt übertrieben und soll die Leistungen nicht schmälern aber es ist ja klar, dass ein qualitativer Unterschied zwischen damals und heute besteht.

Was bleibt also? Um Qualität zu bekommen könnte man die TUF Staffeln auf alles bis 145lbs beschränken und eine Damen-Staffel machen. Damit hätte man schon mehr Möglichkeiten die "nächsten großen Stars" zu finden. Ich bezweifel, dass wir aus den nächsten TUF Siegern noch große Stars bekommen werden. Hier und da mal einen aber nicht mehr in der Dichte wie früher. Das einfach aufgrund der Umstände und außer die Staffeln aufs Ausland und eben bestimmte Gewichtsklassen zu beschränken würde mir jetzt spontan auch nichts einfallen, was man tun könnte. Außer natürlich noch mal eine Staffel mit ehemaligen Fightern wie damals bei Season 4: The Comeback.
Beitrag von Dynamic T~!:
Flyweight und Frauen wären die einzigen beiden Gewichtsklassen, die mich noch interessieren. In beiden Fällen hast du viele richtig gute, auch schon halbwegs etablierte Kämpferinnen, die somit auch interessant sind. Und in beiden Fällen hat die UFC scheinbar einen "Einfuhrstopp" verhängt - Frauen werden generell keine verpflichtet bis Rousey gegen Carmouche gewinnt scheinbar, und der Großteil der ursprünglichen Flyweight-Division (sprich: die Leute, die schon im Flyweight kämpften, als es das in der UFC noch nicht gab) schwirren auch noch außerhalb der UFC rum. Da hat die UFC sich eine handvoll Leute geholt + viele ehemalige UFC Bantamweights. Es gibt noch interessante Leute "da draußen", was bei allen anderen Gewichtsklassen nicht mehr der Fall ist.

Da könnte man die Kämpferinnen vielleicht sogar "zwingen" mitzumachen. Sonst geht ja niemand mehr, der halbwegs was auf sich hält freiwillig zu TUF. Die UFC könnte einfach sagen, wir stellen niemanden mehr ein, der nicht zu TUF geht. Und wer TUF gewinnt, kriegt sofort nen Titleshot. Bumms.

Alles andere ist Käse.

   Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.