MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > IMPACT Wrestling
Seiten: [1] 2 
Neues Impact Showkonzept. Championship Thursday

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 

Beitrag von MiHau:
Neben der bereits bekannten Openfightnight kündigte TNA nun ein weiteres Konzept für Impact an: "Championship Thursday".
In dieser Ausgabe von Impact gibt es jeweils einen Titel, der verteidigt werden muss, der jeweilige Champion kennt jedoch zu bis zum Titelkampf seinen Gegner nicht.
Dieser wird im Laufe der Show ermittelt, dabei wird ein das Verfahren benutzt, was bereits vor ein paar Wochen zur Bestimmung des #1 Contenders Kenny King verwendet wurde.
Zu Beginn der Show treffen sich 4 mögliche Herausforderer mit Hulk Hogan und erläutern, warum sie den Titleshot verdienen. Nach und nach werden dann Teilnehmer eliminiert, bis nurnoch 2 übrig sind. Erst vor dem Kampf verkündet Hogan in Anwesenheit des Champions wer sein Gegener sein wird und es kommt sofort zum Match.
Bereits in dieser Ausgabe findet der erste Championship Thursday statt, wo die TNA Tag Team Champions Christopher Daniels und Kazarian ihren Titel verteidigen.

(Quellen: wrestleview.com, ImpactWrestling )
Beitrag von Nuffilie:
Können wir dann auch mal mit den ganzen unnützen Änderungen aufhören?
Dient doch einzig nur dazu um seine Sendezeit zu füllen, weil man nichts anderes weiß.

Meiner Meinung nach: Total unnötig, das Ganze.
Beitrag von MiHau:
Ja, mir wird das ganze auch langsam etwas viel. Mit der Open Fight Night und jetzt diesem neuem Konzept blockiert man doch nur Storylines, dabei kommen zwar oft gute Matches raus, aber langfristig bringt das nix. Nur die Bound for Glory Series konnte mich überzeugen, da hat man dann aber auch einige Leute, die man schlecht in anderen Storylines einsetzen kann.
Beitrag von Nostrademon:
Das Konzept ist für mich auch reine Zeitverschwendung, vor allem weil es bisher immer so war, dass es den Auserwählten überhaupt nichts gebracht hat, das Match zu bekommen. Am Ende hat doch wieder jemand anderes das Programm gegen den/die Champ/s bekommen, meistens sogar noch in der gleichen Ausgabe. Und großartige Charakterentwicklungen haben die Segmente bisher auch nicht hervorgebracht, trotz Redezeit für alle. Völlig überflüssig das Ganze, die Zeit sollte besser in richtige Storylines investiert werden (auch wenn das mehr Kreativität erfordert).
Beitrag von Maik N.:
Das ist doch genau das selbe was bei der Open Fight Night stattfand. Ich weiß doch noch wie in der ersten Ausgabe 4 Tag Teams da waren und alle es begründen sollten.

Vondaher totaller Schwachsinn dass jetz noch als neue Idee zu präsentieren. Sollen sie lieber die Open Fight Night erstmal vernünftig bis ins letzte etablieren oder den TV Titel.
Beitrag von ChosenSlapnut:
Zitat:
Original geschrieben von MiHau:
Ja, mir wird das ganze auch langsam etwas viel. Mit der Open Fight Night und jetzt diesem neuem Konzept blockiert man doch nur Storylines, dabei kommen zwar oft gute Matches raus, aber langfristig bringt das nix. Nur die Bound for Glory Series konnte mich überzeugen, da hat man dann aber auch einige Leute, die man schlecht in anderen Storylines einsetzen kann.


Ja richtig. Waren nur 2/3 der Topstars drin. Die hätte man sonst nie im Leben in andere Storys einbauen können :rolleyes:
Manchmal frage ich micht ernsthaft, ob die Leute lesen, was sie da schreiben.

Und ich möchte hier auch nochmal gerne an die Lobgesänge über das erste derartige Segment mit AJ, Angle und ich glaube Aries und Bully Ray erinnern. Und auf einmal wird die Art von Segmenten auseinander gerissen. Verstehen brauch man das nicht oder?
Beitrag von ArneMaster:
Man sollte lieber mal richtige Fehden z.B bei den Tag Teams oder der X-Division bringen, anstatt sich sowas auszudenken nur damit Hogan dann wieder die ganze Zeit zu hören ist.
Es spricht ja nichts dagegen sowas mal zu machen, z.B, sollte der TV Titel jetht für Vakant erklärt werden weil Devon weg ist, dann hab ich nichts dagegen wenn Hoagan sich da 10 Leute versammelt und sagt, ok Brothers, wir brauchen einen neuen TV Champ, wir machen Fatal 4 Way, welche 4 Brothers von euch soll ich da rein stecken Brothers?
Aber als Impact Konzept find ich das zu viel.
Beitrag von Saul Goodman:
Zitat:
Original geschrieben von ChosenSlapnut:
Ja richtig. Waren nur 2/3 der Topstars drin. Die hätte man sonst nie im Leben in andere Storys einbauen können :rolleyes:
Manchmal frage ich micht ernsthaft, ob die Leute lesen, was sie da schreiben.



Muss man eigentlich direkt (besonders bei einem User, der keine Woche hier angemeldet ist) so patzig antworten? Was soll das in den Wrestling-Bereichen in der letzten Zeit denn immer?

Zumal es inhaltlich halt auch nicht per se falsch ist: Für Leute wie den Pope, Robbie E, Joe, Magnus (da allein hast du dein fehlendes 1/3, was ich durchaus als "einige Leute" durchgehen lassen würde) aber auch 1-2 Topstars, die ohne die BfG-Series in der Luft hängen würden (was war die letzte Story von Anderson? Was war die letzte Story von Jeff Hardy?), ist dieses Turnier eine Garantie gewesen halbwegs regelmäßig in den Shows zu sein.
Beitrag von ChosenSlapnut:
Zitat:
Original geschrieben von Saul Goodman:
Muss man eigentlich direkt (besonders bei einem User, der keine Woche hier angemeldet ist) so patzig antworten? Was soll das in den Wrestling-Bereichen in der letzten Zeit denn immer?

Zumal es inhaltlich halt auch nicht per se falsch ist: Für Leute wie den Pope, Robbie E, Joe, Magnus (da allein hast du dein fehlendes 1/3, was ich durchaus als "einige Leute" durchgehen lassen würde) aber auch 1-2 Topstars, die ohne die BfG-Series in der Luft hängen würden (was war die letzte Story von Anderson? Was war die letzte Story von Jeff Hardy?), ist dieses Turnier eine Garantie gewesen halbwegs regelmäßig in den Shows zu sein.


Ja, ging nicht direkt gegen den User, eher gegen einen Großteil, die manchmal doch relativ viel Blödsinn schreiben.

Robbie E war in einer Fehde gegen Devon.
Joe und Magnus waren im Tag Team Picture und hätte man durchaus weiterhin dort einsetzen können.
Anderson und Hardy waren beide einige Monate vorher noch im PPV Main Event.

Und nun kommen wir nochmal zur eigentlichen Aussage:
Zitat:
da hat man dann aber auch einige Leute, die man schlecht in anderen Storylines einsetzen kann.


Dass man hier nur Leute hat, die man nicht in anderen Storys einsetzen kann ist einfach nicht wahr, schließlich sind praktisch keine Jobber dabei. Lediglich Robbie E und Pope könnte man aktuell als solche zählen.
Beitrag von Saul Goodman:
Niemand spricht von "NUR"! Vielleicht sollten die Leute nicht nur das Selbstgeschriebene, sondern auch das Fremdgeschriebene lesen...

Es gibt doch immer wieder Leute, durchaus auch Leute mit gutem Standing, die einige Wochen aus den Shows verschwinden und so vor sich hindümpeln. Gerade Mr Anderson ist das perfekte Beispiel. Ich habe keine Ahnung von welchem PPV ME du bei ihm sprichst, wenn ich nichts übersehen habe war das nicht 2012... natürlich kann man jedem der BfG-Teilnehmer ne Story geben, wenn man aber gleichzeitig Aries pusht, Aces and 8s viel der Shows wegnehmen, hätte man locker ein Drittel der Teilnehmer dieses Turniers im Sommer deutlich weniger gesehen.
Beitrag von Nostrademon:
Natürlich kann man die Teilnehmer der Series auch während der Series in anderen Storys einbauen, war bei Bully Ray oder AJ ja auch der Fall. Allerdings haben gerade diese Beispiele gezeigt, wie schwierig es ist, die anderen Storys am Köcheln zu halten, wenn die betroffenen Wrestler ständig in die Series-Matches gebookt werden müssen. Das hat bei manchen nur bedingt geklappt, bei anderen hat man es besser gleich sein lassen (Hardy, RVD, Anderson), was generell zu einem Mangel an hochkarätig besetzten Storylines geführt hat. (Ich denke, darauf wollte MiHau auch hinaus).
Beitrag von Saul Goodman:
Zitat:
Original geschrieben von Nostrademon:
Das hat bei manchen nur bedingt geklappt, bei anderen hat man es besser gleich sein lassen (Hardy, RVD, Anderson), was generell zu einem Mangel an hochkarätig besetzten Storylines geführt hat. (Ich denke, darauf wollte MiHau auch hinaus).



Richtig, aber das ist nicht das Produkt der BfG-Series, auch im Winter wird es wieder genug Leute geben, die auf der Strecke bleiben, weil das Roster einfach zu groß ist.
Beitrag von MiHau:
Danke, Saul Goodman, aber solange er mich nicht persönlich beleidigt kann ich damit leben :). Es ging mal halt darum, dass die Wrestler die in der Bound for Glory Series eingebunden sind, dort viele Matches zu bestreiten haben und damit eine nebenherlaufende Storyline darunter leidet. Klar gab es Beispiele, wie AJ Styles etc., die eine Story während des Turniers hatten, aber wenn ein Turniermatch stattfand, hat die Story in der Woche meist pausiert, oder der Fehdengegner hat ins Match eingegriffen. Vor allem in der Endphase des Turniers war es doch so, dass viele keine neue Fehde starten konnten, weil sie noch Matches nachzuholen hatten, die sie während der Storyzeit hätten ausfechten können.
Beitrag von ChosenSlapnut:
Zitat:
Original geschrieben von Saul Goodman:
Niemand spricht von "NUR"! Vielleicht sollten die Leute nicht nur das Selbstgeschriebene, sondern auch das Fremdgeschriebene lesen...


Okay, das nur war definitiv fehlplatziert. Aber wie gesagt: Die meisten davon sind Upper oder gute Midcarder, die man durchaus auch in anderen Stories hätte einsetzen können.
Beitrag von nWo_4-Iife:
Zitat:
Original geschrieben von Saul Goodman:
weil das Roster einfach zu groß ist.



Kann man mittlerweile IMO nicht mehr behaupten.

Man hat 7 Knockouts (von denen man zwei eh nicht einsetzt) und 22 aktive und nicht verletzte Wrestler. Von zu groß kann man da nun echt nicht reden.

   Seiten: [1] 2 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.