MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > IMPACT Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 
[NB] Sacrifice Results vom 13.05.2012 / Sacrifice Nachlese Seite 2

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 3 4 

Beitrag von -Frollo-:
TNA Sacrifice 2012
13.05.2012
Universal Studios - Orlando, Florida
Kommentatoren: Mike Tenay & Taz



TNA Sacrifice startet direkt im Locker Room vom World Heavyweight Champion Bobby Roode. Earl Hebner kommt hinzu und fordert von Roode die Championship. Roode überreicht Hebner die Championship und Hebner sollte Hulk Hogan und Rob Van Dam mitteilen, dass er nachher die Halle auch mit dem Titel wieder verlässt.

World Tag Team Championship Match
Christopher Daniels & Kazarian besiegen Samoa Joe & Magnus (c) durch eine High/Low Kombo gegen Magnus und Pinfall von Daniels. - TITELWECHSEL!!! - [10:52]

TNA Knockouts Championship Match
Gail Kim (c) besiegt Brooke Tessmacher durch Pinfall. Beim Pinfall legte Gail ihre Beine in die Seile, um für mehr Druck zu sorgen. - [06:52]

Television Championship - Three Way Dance
Devon (c) besiegt Robbie E & Robbie T per Roll-Up an Robbie T. - [05:34]

Singles Match
Mr. Anderson besiegt Jeff Hardy durch Pinfall. Jeff Hardy konnte wohl kurz vor dem Three Count auskicken, allerdings beendete Earl Hebner dieses Match trotzdem. - [11:38]

Nach dem Match wirken Jeff Hardy, Mr. Anderson und Earl Hebner sichtlich verwirrt. Mehrmals wurde die Wiederholung eingespielt und Jeff Hardy konnte in der Tat gerade so auskicken. Anschließend umarmen sich Hardy und Anderson dennoch.

Crimson kommt nun zum Ring und spricht darüber, wie er Matt Morgan außer Gefecht setzte. Er ist hier um zu gewinnen. Er weist noch einmal auf seine "Undefeated Streak" hin und spricht eine Open Challenge aus. Da eh niemand zum Ring kommen wird, sollte der Referee jetzt bis zum Ten Count zählen. Dies macht der Referee auch, als plötzlich Eric Young und ODB in die Halle kommen und Eric Young die Open Challenge annimmt.

Open Challenge
Crimson besiegt Eric Young (w/ ODB) per Red Sky. - [04:01]

Non-Title Match
Austin Aries (c) besiegt Bully Ray via Submission im Last Chancery. - [13:16]

Singles Match
Kurt Angle besiegt AJ Styles via Submission im Ankle Lock. Zuvor griffen Christopher Daniels und Kazarian in das Match ein. - [20:42]

Nach dem Match prügeln Daniels und Kaz auf AJ Styles ein, allerdings geht Kurt Angle dazwischen. Anschließend greift Angle AJ unter die Arme und sie umarmen sich.

TNA World Heavyweight Championship - Ladder Match
Bobby Roode (c) besiegt Rob Van Dam. - [15:26]

Bobby Roode schnappt sich die World Heavyweight Championship und Rob Van Dam verlässt angepisst den Ring, wo er von zwei Ärzten kurz behandelt wird. Im Ring grinst Bobby Roode in die Kamera und mit diesen Bildern geht Sacrifice auch Off-Air.
Beitrag von Atze Tyl:
Ein guter PPV, der insbesondere in der zweiten Hälfte seine Highlights hatte, aber auch in der ersten Hälfte gut rüber kam.

Opener war solide bis gut gewesen, mit einem überraschenden Sieg der Herausforderer. Geht auch soweit klar, da man mit Kaz und Daniels noch was vorhat.
Knockout Match war ebenfalls solide, bei dem Brooke immer mehr zeigt, dass sie an sich arbeitet und dazulernt. Wenn ich da so manche Diva in der WWE anschaue, die auch 3-5 Jahre nach einem Debüt immer noch nichts können, da kann man mit Brooke zufrieden sein. Sieg war in Ordnung, da ein Titelgewinn für Brooke noch zu früh kommt.

Dann kam das einzige Lowlight an diesem Abend, das Handicap Match um den TV Title. Ich mag Devon, sehe ihn gern in einem Tag Team, aber als Single Wrestler mag ich ihn nicht mehr sehen. Was Bully Ray hat, hat Devon halt nicht. Er kommt einfach fad daher, leider der Marty Janetty der Dudley Boyz. Naja, der Sieg gegen die Rob-Sisters war ok, aber das Match war nichts besonders. Zwei gegen einen kann auch einfach nichts besonderes werden, wenn der einzelne Wrestler nur ein beschränktes Repertoire an Moves hat. Ist momentan eher eine Fehde die keinen der drei weiterbringen wird, obwohl es Robbie E dringend nötig hätte,

Joa, ab da an wurde es aber wieder besser. Hardy vs. Anderson war jetzt kein Match, auf das ich mich großartig gefreut hatte, gabs auch schon zu häufig, wenn auch unter anderen Umständen. Match konnte sich aber sehen lassen, das Ende hat man leicht abgefuckt. Gut, kann passieren und so hat man wenigstens noch Spielraum für die nächsten Wochen.

Crimson vs. Morgen bzw. dann gegen Young war recht spaßig. Die Szene vor dem Match war recht lustig gemacht worden. "Wenn ODB ein Problem mit dir hat, dann hab ich auch eins mit dir!" - und dann stürmt Young in den Ring um in ein Lock up mit dem Ref zu gehen, statt mit Crimson. :D Das Ende hätte man eher anders machen können, da Crimson den Flying Elbow fast null geselled hatte. Ein DQ Sieg für Crimson wäre in Ordnung gewesen, zB. durch ein Lowblow oä. Sei´s drum, Crimson wird jetzt hoffentlich den Weg nach oben wieder aufnehmen.

Die folgenden drei Matches will ich eigentlich nur kurz zusammenfassen mit einem Wort: GEIL!
Aries vs. Ray hat genau das gehalten, was ich erwartet habe. Ray der olle Proll mit seiner großen Fresse, der immer wieder den Schwanz einzieht und somit schön den Heat auf sich zog. Sieg von Aries nach so einem Match geht komplett in Ordnung. Wobei ich schon sagen muss, dass man mit Bully Ray endlich Richtung Titel gehen sollte. Wenn es einer verdient hat, dann er. Leider ist ein anderer Heel noch an der Spitze, also wird es da noch was dauern. Währenddessen wird sich Ray sich sowieso noch mit Chris Joseph Parks auseinandersetzen müssen. Das hat auf jeden Fall Potential für ein gutes Match bei Slammiversary, sollte es zu diesem Match kommen.

Kurt Angle vs. AJ Styles - die unbedeutendste Paarung an diesem Abend, so dachte man vor dem PPV. Und was kommt bei rum? Ein MOTN! Sagenhaft, was die wieder für ein Match rausgehauen haben. Angle wrestlet wieder mal in der WM21-Manier und hat mit AJ einen Gegner, wo es wirklich passt im Ring. Ohne Eingriff, 5-10 Minuten länger und ein Titelmatch, dann hätten wir sicherlich heute ein MOTYC gesehen. Trotzdem, es war ein klasse Fight und es hat wieder gezeigt, dass diese beiden Typen einfach das Wrestling an sich lieben und nicht mal einen großen Aufbau brauchen. Die stellen sich halt einfach in den Ring und rotzen so ein Ding raus. Vor sowas muss man einfach sein Hut ziehen.

Zum Ende dann noch der Main Event, wo ich zuerst dachte, dass es ein riesiger Reinfall werden könnte nach dem Co-Main Event. Aber RVD und Roode haben gut mitgehalten und haben den Flair des Ladder Matches sehr gut rübergebracht. Roode hat Spot um Spot schlucken müssen, aber auch RVD hat einiges einstecken müssen. Es war auf jeden Fall wieder der RVD den man gerne sehen möchte, der nicht immer sein leichtes Programm abspult, sondern auch mal voll draufgeht. Das Ende sah ebenfalls ein wenig abgefuckt aus, aber ich empfand es nicht als so schwerwiegend, sondern eher als Moment der Unachtsamkeit RVDs der für Roode zum Sieg gereicht hatte. Sieg für Roode geht mMn sowas von in Ordnung, da man ihm diesen Momentum des Rekordes nicht verwehren sollte. Und RVD braucht auch diesen Titel irgendwie nicht.

Ich hab diesen PPV eine 2 gegeben, da wirklich vieles einfach gepasst hatte und die wenigen Lowlights kaum ins Gewicht fallen. Dazu konnte man nach Lockdown und den schwachen Wochen zuletzt kaum erwarten, dass man ein solch starken PPV raushaut. Die Crowd war natürlich viel besser als die Nashville-Crowd, aber auch besser als die letzten Jahre. Im Live-Ticker haben wir ja geunkt, dass die CC ihren Frieden mit TNA geschlossen hat und wieder aktiv teilnimmt. :D

Ich bin jedenfalls gespannt, was die nächsten Wochen so mit sich bringen. Hoffentlich war das heute nicht nur eine Ausnahme gewesen, sondern es entwickelt sich daraus ein positiver Trend. :)
Beitrag von nWo_4-Iife:
Alles was es zu sagen gibt, wurde eigentlich bereits im Notenthreat rausgehauen. Bester TNA-PPV des Jahres bisher. Vier gute Matches, kein Stinker und zum Glück nicht aus Nashville, TN :D

Die Ergebnisse gefallen eigentlich alle. Roode verteidigt pflichtgemäß, die Robbies verlieren gegen Devon (auch wenn der langsam den Titel lassen sollte, aber eben nicht gegen solche Flaschen) und Robbie T turnt trotz Andeutung nicht, Austin Aries wird weiter gepusht. Auch Gail Kim siegt und wird somit zur am längsten regierenden Knockouts Championesse aller Zeiten. Leider macht die IW-Vorschau da wenig Mut, dass da noch viele Tage dazukommen, da sie wohl einer der Bimbos den Gürtel zuschachern werden :(
Beitrag von Dr. Doom:
Solider TNA PPV mit wenig bzw. gar keinen Überraschungen.
Beitrag von thehellblazer:
Ich möchte noch hinzufügen, dass das Opening Video das geilste war mindestens seit Lockdown letztes Jahr.
Und dass man Mr. Parks vom Opener an im Publikum sehen kann, wenn man aufpasst, war auch sehr cool.
Beitrag von Dennis Gold:
Wenn TNA jetzt noch die Filler und die Finish-Schwäche weglässt ist man auf dem richtigen Weg.
Beitrag von Hijo:
Zitat:
Original geschrieben von Dr. Doom:
Solider TNA PPV mit wenig bzw. gar keinen Überraschungen.

Für 76% der Facebook-User schon :D

Bin mit dem PPV wirklich voll zufrieden gewesen, großartige drei Matches am Ende, guter Opener, bisschen Comedy, die - auch wenn das einige nicht verstehen - eben für viele Zuschauer auch sein muss (wahrscheinlich für 76% ;) ), und wenn sie so wie hier in ein Match eingebunden wird, nicht lahm ist und sich in Grenzen hält, dann rundet das für mich so einen PPV eher ab, als wenn ich stattdessen NOCH ein gutes Match gesehen hätte. Auch nicht verkehrt, aber ich ziehe Abwechslung einem Overkill vor. Man kann sich an allem überfressen.
Besonders freut mich der Titelgewinn von Daniels und Kaz, die es erstens beide verdient haben, zweitens in der größeren Story stehen und dort der Titel besser aufgehoben ist. Und die Leistung von AJ und Angle war natürlich wieder phänomenal (bzw. olympisch :p).
Die Impact-Zone ist auch gut mitgegangen, wollte wahrscheinlich den Elfmeter verwandeln und zeigen, dass Auswärts-PPVs nicht immer die bessere Stimmung haben müssen, Aries vs Bully auch ganz stark, Gail gewinnt, kein Split von den Robbies, usw.
Wie gesagt, voll zufrieden.
Beitrag von Marc' OH!:
Der PPV hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Mit dem Opener (mit überraschendem Sieger), Aries gegen den Bully, Angle gegen AJ und dem Main Event hatte man vier Matches, die mir gut gefallen haben.
Das Knockout Match war auch solide. Hingegen hat mir das TV Title Match nich wirklich gefallen und das Finish bei Anderson gegen Hardy war komisch.
Beitrag von Bramahummel:
Liest sich ganz gut das Ding :)
Beitrag von Dr. Doom:
@ Hijo Also ich hab genau das bekommmen (auch von den Matchausgängen) was ich wollte o. erwartet habe. Das nen Titelgewinn von Kaz/Daniels aus dem TNA Einheitsbrei (was das Title Pic angeht) herausticht, ist für manchen TNA Fan selbstverständlich was feines(mich juckts aber net die Bohne), Angle gg. Styles Teil 2357 u. die anderen zu erwartenden Titelverteidigungen überraschen mich aber nicht. Wie viel haben den bei FB zu dem Zeitpunkt abgesimmt? Ca. 11 Leute oder was:D :p (so müsste die 76% Rechnung aufgehen:D den wenn von den 11 Usern 7 für voll geil abstimmen dann kommen ca. 77/76% raus :D hab jetz mal schnell im Kopf zusammen gerchnet:p )
Habe den PPV auch nur ne 4 gegeben
Beitrag von Poppy...in HD!:
Verstehe nicht wieso "Teil 2357" nun ein ausschlaggebendes Kriterium für die Qualität des Matches oder des PPVs selbst ist. Auch wenn man Angle vs. Styles hundert Mal gesehen hat, so war es auch dieses Mal wieder ein richtig starkes Match. Was heißt auch zu erwartende Titelverteidigungen? Klar konnte man z.B. erwarten, dass Roode weiterhin Champion bleibt aber dabei darüber hinwegsehen, dass er sich mit RVD endlich mal ein gutes Ladder Match geliefert hat, was an Story und Intensität genau gepasst hat? Das ist für mich wenig objektiv.

Jeder kann natürlich seine Meinung haben, keine Frage. Die Argumentation finde ich in diesem Fall aber äußerst schwach. Man hatte drei Key Matches die allesamt gehalten haben was sie versprachen oder eben sogar über den Erwartungen lagen. Ray vs. Aries ganz vorne und ein sehr motivierter RVD vs. Roode - klar über den Erwartungen (IMO), Angle vs. Styles wie gewohnt stark. Dazu ein Damen Match das wirklich Spaß gemacht hat, gerade wenn man die Erfahrung von Tessmacher im Hinterkopf hat und ein Opener der ebenfalls gut gemacht war. Anderson vs. Hardy war ebenfalls nicht schlecht, das Finish wohl für eine weitere Story ausgedacht, wenngleich das doch recht unglücklich aussah.

Für mich endlich mal wieder ein TNA PPV nach dem man denkt: wow, das hat Spaß gemacht und ich mit einem positiven Gesamteindruck in die nächsten iMPACT! Ausgaben gehe.
Beitrag von Peter Bond:
Zitat:
Original geschrieben von Poppy...in HD!:
Verstehe nicht wieso "Teil 2357" nun ein ausschlaggebendes Kriterium für die Qualität des Matches ist.



Natürlich ist es ein Kriterium. Ich kann von mir sagen, dass mich Angle-AJ einfach nicht die Bohne interessiert. Es gibt Paarungen, die sind einfach tot. Cena-Orton, Angle-AJ usw. Unter diesem subjektiven Eindruck kann dann die genauso subjektive Qualität eines Matches leiden.

Mich wundert bei den Results am meisten die Verbrüderung von AJ und Kurt. Ich hatte bei Kurt eigentlich auf ein Titelmatch gegen Roode bei Slammiversary getippt (gegen wen denn sonst?), aber scheinbar wird das erstmal eine TT-Fehde gegen Kaz/Daniels. Ob die für diese Fehde wirklich die Gürtel brauchen, ist auch durchaus diskussionswürdig.
Beitrag von Poppy...in HD!:
Zitat:
Original geschrieben von Peter Bond:
Natürlich ist es ein Kriterium. Ich kann von mir sagen, dass mich Angle-AJ einfach nicht die Bohne interessiert. Es gibt Paarungen, die sind einfach tot. Cena-Orton, Angle-AJ usw. Unter diesem subjektiven Eindruck kann dann die genauso subjektive Qualität eines Matches leiden.

Mich wundert bei den Results am meisten die Verbrüderung von AJ und Kurt. Ich hatte bei Kurt eigentlich auf ein Titelmatch gegen Roode bei Slammiversary getippt (gegen wen denn sonst?), aber scheinbar wird das erstmal eine TT-Fehde gegen Kaz/Daniels. Ob die für diese Fehde wirklich die Gürtel brauchen, ist auch durchaus diskussionswürdig.


Ja, es ist ein Kriterium. Wenn die beiden aber ein MOTYC abliefern und das Match war schon wirklich sehr gut und mit ein paar Minuten mehr auf dem Weg dahin, dann ist es eben nur ein Kriterium, dass am Ende nicht mehr so ausschlagebend sein kann, wenn die Qualität alles andere überstrahlt.

Auch bei den Tag Titles muss man abwarten was bei den nächsten Tapings passiert. Qualitativ war das Match aber sehr in Ordnung, die Paarung als solche frisch und das Ergebnis erstmal überraschend (und nicht im negativen Sinne, weil wir ja noch nicht wissen was passiert).
Beitrag von Dennis Gold:
Jetzt müssten Kaz und Daniels nach dem Sieg gegen Samoan Joe und Magnus ja also the best Tag Team EVER sein.
Beitrag von Peter Bond:
Weiß nicht, seh ich bißchen anders. Wenn ich mich für ein Match absolut nicht interessiere im Vorhinein, wird es mir schwer fallen es als MOTYC anzusehen. Um das klar zu sagen: Das ist keine Kritik an den zwei, das sind Voreindrücke, die von den Workern völlig unabhängig sind und man dann wirklich ein überragendes Match auf die Beine stellen muss, um diesen Eindruck wettzumachen. War das Match (und der PPV) trotzdem gut? Ja, natürlich.

Der zweite Absatz war auch erstmal gar keine Wertung. Es hat mich nur überrascht, nicht mehr und nicht weniger.

   Seiten: [1] 2 3 4 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.