MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > IMPACT Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 
[NB] IMPACT WRESTLING Report vom 22.09.2011 (inklusive Videos)

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 3 4 

Beitrag von Justin Gabriel:
IMPACT WRESTLING
22.09.2011
Universal Studios - Orlando, Florida


IMPACT WRESTLING beginnt mit einem kleinen Rückblick auf Sting, der versucht, den wirklichen, rot-gelben Hulk Hogan wiederzuerwecken und den alten, bösen Hogan zu einem Match bei Bound For Glory zu treiben.

Und dann sind wir auch schon in der IMPACT-Zone, in der der verrückte Sting, heute mal ganz leger in Jeans und T-Shirt, mit einem Vertrag in der Hand zum Ring hüpft.
Das „Insane Icon“ spricht über letztes IMPACT, als er Ric Flair besiegte und somit den Weg für das eigentlich Unmögliche frei machte, nämlich bei Bound For Glory auf Hogan zu treffen. Er ruft also Hulk Hogan heraus, um die Sache unter Dach und Fach zu bringen.
Der erscheint und findet das alles gar nicht lustig. Es werde kein Match geben und nebenbei hätte er überhaupt keine Freigabe vom Arzt. Sting flippt fast aus, so komisch findet er das, und zeigt dem Hulkster erstmal ein paar Szenen aus den letzten Folgen, in denen Hogan durch Attacken auf Sting seine durchaus vorhandene körperliche Tüchtigkeit unter Beweis stellte. Hogan meint, erstens sei dieses Videomaterial von ihm, der die Show leitet, nicht genehmigt worden und zweitens sei er nun Geschäftsmann.
Eric Bischoff kommt zum Ring und streichtHogans Leistungen im Wrestling heraus und fragt, wer Sting überhaupt sei, dass er Hogan so unter Druck setze. Bischoff quatscht Sting also an, der fragt nur kurz, ob Bischoff irgendwas gesagt hätte und streckt ihn mit einer Geraden nieder. Danach stellt Sting klar, dass das Match stattfinden werde, egal, was da komme, und geht.

Klick für Video

Karen Jarrett, der Vice President der Knockouts, steht bei Brooke Tessmacher und Mickie James, die heute im Queens Qualifier Match um den Einzug zu Bound For Glory aufeinandertreffen werden und gibt Brooke noch Anweisungen, ihr laszives Gehabe im Ring zu unterlassen. Danach ist ihre Assistentin Traci Brooks an der Reihe für eine Standpauke, was sie für eine Schlampe sei, doch Kazarian kommt aus dem Hintergrund, macht Karen verbal fertig und geht mit Traci. Karen ist völlig aus dem Häuschen und telefoniert erst einmal mit jemandem, um sich zu beschweren.

Jeff Hardy ist auch wieder backstage, und will weiterhin seine Tour durch die Umkleiden fortsetzen, um sich bei den Aktiven zu entschuldigen.

Und dann gibt es auch das erste Match!

Queen's Qualifier Match:
Brooke Tessmacher vs. Mickie James


Beide Frauen beginnen mit Mattenwrestling, bis Brooke die Ellenbogen-Schläge rausholt. Mickie wird jetzt sauer, und schickt Brooke per Dropkick auf die Matte, doch Tessmacher kann mit einem Rollup aus einem Hurricanranaansatz Mickie fast pinnen. Mickie rettet sich in eine Ringecke, wird dort jedoch das Opfer von Tessmachers Arsch-Attacke und immer wütender. Mehrere Clotheslines von Mickie folgen, und nach dem Facedrop kommt auch schon der Mickie DDT, der dem Ganzen ein Ende setzt und Mickie zu Bound For Glory schickt, wo schon Velvet Sky und Winter warten.

Siegerin: Mickie James

Klick für Video

Mexican America prolen auf einem Parkplatz rum, denn Anarchia will sich heute ein neues Tattoo stechen lassen. Alle vier springen in einen Pickup und machen sich auf den Weg ins Studio.

Backstage sind Al Snow und Jeff Hardy. Al spricht Jeff auf dem Weg sein Leben zu verändern Mut zu und gibt ihm die Ratschläge, den gleichen Fehler nicht nochmal zu machen und mit den Veränderungen im Kopf anzufangen.

Weiter geht’s mit:

X-Division Championship:
Austin Aries (c) vs. Jesse Sorensen


Unter „Aries Sucks“-Sprechchören beginnt das Match, und Aries verarscht erstmal den jungen Jesse mit seinen Künsten, rettet sich dann aber vor der Gegenattacke erstmal ins Seil. Auch danach behält Aries die Kontrolle, ohne wirklichen Schaden anzurichten, und schnappt sich zur Feier seines eigenen Könnens erstmal Jesse Sorensens Football und posiert damit. Doch Sorensen erwischt ihn erst mit einem Baseball Slide, dann fliegt er übers Top Rope und haut Aries um. Nun erscheint Kid Kash auf der Rampe, lenkt Jesse ab, woraufhin Aries wieder Oberwasser bekommt. Jesse kann abwehren und fliegt mit einem High Crossbody auf Aries, doch es reicht nur für den Two-Count. Aries muss weiter einstecken und hat nun richtig Probleme, da Jesse auf alles eine Antwort hat. Dann fliegt Aries aus dem Ring, und Jesse beschäftigt sich erstmal mit Kid Kash, der draußen rumlungert und scheinbar eingreifen will, und schießt ihn gekonnt mit seinem Football ab. Doch Aries schleicht sich zurück in den Ring, kann Jesse mit einem Dropkick im Rücken treffen und den jungen Wrestler einrollen.

Sieger: Austin Aries

Klick für Video

Kid Kash und Jesse Sorensen keifen sich noch etwas an, dann sind wir backstage bei Rob Van Dam und Mr. Anderson, die ihr heutiges Match gegen Jerry Lynn und Bully Ray hypen.


Mexican America sind im Tattoo Studio angekommen und feiern sich. Die Tätowierer verabschiedet sich kurz, da ein Kollege ihre Arbeit fortsetzen werde. Der Kollege entpuppt sich als Jesse Neal und Shannon Moore von Ink Inc, die damit ihr Comeback bei IMPACT feiern und erstmal Hernandez und Anarquia in einem wilden Brawl ausschalten. Hilfe bekommen sie dabei noch von einer Unbekannten, möglicherweise Jesses Freundin Christina von Eerie. Danach wird Anarquia unter großem Geschrei aber doch noch tätowiert, allerdings unfreiwillig.

Klick für Video

Jeff Hardy ist bei Matt Morgan, der ihm eine Standpauke hält, aber auch meint, dass er, Matt Morgan, selber mal abhängig von Schmerzmitteln war, Jeff also verstehen könne und ihm natürlich eine neue Chance gebe. Aber auch nur eine einzige. Jeff habe nun eine einmalige Chance, eine reale, positive Geschichte zu schreiben.

Nun kommt Rob Van Dam ins Bild, der fast schon gewohnt halbtot backstage herumliegt, denn irgendjemand hat ihn attackiert. Damit steht Mr. Anderson heute wohl im Match gegen Lynn und Ray alleine da.

Jeff Hardy ist nun bei Champion Kurt Angle, der keinerlei Verständnis für Jeff hat. Jeff solle einfach verschwinden. Ein Wortgefecht entsteht, denn Jeff findet nicht, dass Kurt der Richtige sei, um über ihn zu urteilen. Kurt flippt aus, er sie Goldmedaillengewinner, 14facher Champion und überhaupt. Jeff analysiert, dass Kurt vielleicht deswegen so unversöhnlich sei, weil er in Jeff Hardy seine größte Bedrohung sehe. Das findet Kurt nicht witzig und geht wutschnaubend (zum Ring).
Klick für Video


Kurt bittet den Herausforderer Bobby Roode zum Ring und gratuliert ihm zu seinem Sieg gegen Kazarian letzte Woche. Doch diese Woche werde Roode auf seinen zweiten Kumpel aus Fortune treffen, Christopher Daniels, der möglicherweise nicht nach den Regeln spielen werde. Bobby meint, dass Kurt nicht glauben solle, dass seine Tricks klappen werden. Kurt sei der Größte aller Zeiten, aber Bobby Roode habe so hart gearbeitet und bei Bound For Glory werde er Kurt besiegen. Nichts könne ihn aufhalten. Kurt meint, dass vielleicht doch etwas ihn aufhalten könne. Und schon erklingt die Musik von Beer Money und Bobbys Beer Money-Partner James Storm kommt zum Ring. James meint, er wisse, was Bobby nun denke, Kurt hält ne Rede, seine Musik erklingt, er kommt zum Ring und nun gibt es Ärger. Aber er werde keinen Streit mit Bobby anfangen, sondern mit... Kurt Angle, der mal an seiner Bierflasche lutschen könne, denn James wisse, dass Kurt Biertrinker sei, und er fordert Kurt heute zu einem Match heraus. 'Sorry 'bout your damn luck!'

Klick für Video


Next:

Handicap Match:
Bully Ray & Jerry Lynn vs. Mr. Anderson


Bully Ray und Anderson starten, aber Bully verabschiedet sich sofort und lässt Lynn ran. Anderson kann Lynn sofort mit seinen Signature Moves treffen, doch Ray verhindert von außen, dass Anderson zur Swanton Bomb aufs Seil steigt. Nun ist Ray im Ring, das Publikum ruft 'We are Assholes', und Anderson bekommt von beiden die Hucke voll. Lynn verhält sich dann etwas zu aufreizend und wird fast eingerollt. Aber zwei sind einer zu viel, und die Heels dominieren weiter, bis Bully Ray von Lynn in die Ringecke geschickt wird, Anderson ausweichen kann, Lynn niederstreckt und nun richtig aufräumt. Aber immer wieder werden die Pinversuche von Anderson vom zweiten Gegner unterbrochen, selbst nach dem Mic-Check und der Swanton Bomb an Ray. Am Ende braucht Bully Ray dann doch seine Stahlkette, um selbst gegen nur einen Gegner das Match zu gewinnen.

Sieger: Jerry Lynn & Bully Ray

Klick für Video


James Storm macht nochmal backstage klar, dass Kurt Angle hier der Fisch in Storms Fischteich sei, dann soll Bobby Roode auf Daniels treffen, doch der kommt in Straßenkleidung zum Ring.

Er werde nicht gegen Roode antreten, Sorry an Kurt Angle und dessen verfuchsten Plan, denn er, Christopher Daniels, habe nach seinem Sieg gegen den Grand Slam Gewinner und mehrfachen Champion AJ Styles niemandem mehr etwas zu beweisen.
Doch nun kommt AJ zum Ring, der endgültig die Nase von Daniels Prahlerei über dessen glücklichen Sieg über ihn voll hat. Doch Daniels meint, er habe bewiesen, dass er der bessere Mann sei. AJ stellt ein weiteres Match in den Raum, wenn Daniels nicht endlich aufhöre, über ihn herzuziehen. Das will Daniels aber nicht, es sei verabredungsgemäß das letzte Match zwischen den beiden gewesen, die Sache sei gegessen, er sei der Bessere. AJ ist nun richtig sauer, will aber gehen, doch dann meint Daniels, er hätte gar nicht gewusst, dass AJ, außer ein schlechter Verlierer zu sein, auch noch ne kleine Bitch sei. Und dann geht die Schlägerei zwischen den beiden Freunden los. Die Security stürmt zum Ring, das Volk skandiert 'Let them fight', doch niemand kann beide trennen. Auch nach einer Werbeunterbrechung wird noch munter durch die ganze Zone gebrawlt. Erst als Kazarian zum Ring stürmt und beide trennt, scheint der Kampf vorbei zu sein. Aber Daniels tritt AJ Styles dann doch nochmal richtig kräftig in die Nüsse... und geht, während AJ sich im Ring unter stärksten Schmerzen windet.

Klick für Video

Angle und sein Trainer Scott Steiner sind backstage, und Steiner macht klar, dass James Storm heute seinen Arsch versohlt bekommen wird.

Hinter der Bühne schreien sich Kazarian und Daniels gegenseitig an, bevor Kazarian AJ aufsucht, der sich erst über Daniels aufregt... und sich dann erst einmal übergibt.

Im Büro kündigt Hogan einem sehr aufgeregten Bischoff an, dass er nächste Woche eine Ankündigung machen werde, die das Wrestlinggeschäft verändern werde und seine Probleme mit dem ungeliebtenMatch gegen Sting lösen werde.

Und nun kommt der von Jeremy Borash angekündigte Main Event,

Non Title-Match:
Kurt Angle vs. James Storm


Storm kontrolliert Angle anfangs mit mehreren Headlocks, Angle kann mit einem Uppercut kontern, flieg aber dann durch einen Back Bodydrop in hohem Bogen aus dem Ring (und haut sich wohl ziemlich die Birne bei der Landung). Storm versucht ihn durch ein paar Ohrfeigen wieder aufzuwecken, landet dann aber erst in den Absperrungen, dann durch einen Suplex auf der Rampe. Zurück im Ring setzt Angle Storm weiter unter Druck, bis beide gleichzeitig durch einen doppelten Crossbody-Versuch auf der Matte liegen. Storm kommt besser hoch und zeigt nun viel Offensive, doch Angle ist agil und kann durch einen Backsuplex wieder ins Match kommen. Der Olympic Slam soll folgen, aber Storm kontert, will zum Eye of the Storm ansetzen, aber Angle schnappt sich den Fuß und nimmt den Cowboy in den Ankle-Lock.
Storm windet sich und kann schlussendlich doch noch in einen Roll-Through kontern, aber es reicht nur für den Two-Count. Schnelle Nearfalls folgen, dann will James den Last Call Superkick ansetzen, Angle kann das Bein festhalten und die Signature Three Suplexes folgen an Storm. Twooo!^^ Angle steigt aufs Top Rope, der Moonsault trifft nicht, beide sind am Ende.Storm quält sich aufs oberste Seil, kann Angles schnellen Suplex abwehren und zeigt einen Flying Ellbowdrop, Twooo!(^^) Nun soll aber der Finsiher von Storm kommen, Gunner stürmt zum Ring, lenkt Storm ab, Angle-Slam... Twooo! Nun geht der Ringrichter K.O., Storm trifft den Superkick, keiner ist da zum Zählen, der zweite Ringrichter stürmt zum Ring, wird aber von Gunner wieder herausgezogen und umgenietet. Gunner geht nun mit dem Gürtel in den Ring, haut Storm damit um und bearbeitet ihn weiter mit Faustschlägen. Nun kommt aber Hilfe für den Cowboy, Roode stürmt zum Ring und erledigt Gunner. IMPACT WRESTLING endet mit Bobby Roode, der vor einem sich aufrappelnden Angle mit dem Gürtel in der Hand steht.

Sieger: Keiner, da --> No Contest

Klick für Video
Beitrag von Tony Chimel:
Ausgabe hat mir rundum gut gefallen. :)
Anfang war bereits spitze, Sting rockt seit geraumer Zeit einfach nur. :cool:
Knockouts Match konnte überzeugen, genauso das X-Division-Match zwischen Aries und Sorensen. Würde mir für BFG ja ein Fatal-4-Way mit Kendrick, Aries, Sorensen und Kash oder so wünschen.
Apropos BFG, gutes Build-up, die Fehden wurden prima fortgeführt.
AJ vs. Daniels gibt es wohl nocheinmal, was nach dem krummen Unentschieden aber auch zu erwarten war. Ansonsten haben mir auch die Segmente mit Jeff gut gefallen. Vor allem wie er Kurt fragte, who are you? Und Kurt ganz eingeschnappt "Let me introduce myself to you: I am Kurt Angle. Olympic Gold Medalist. 14 time World Heavyweight Champion. That's who I am." :lol: Na wo er recht hat. ;)
Segment mit Roode und Angle und Storm hat mir auch sehr zugesagt. War gut inszeniert, auch wenn ich jetzt nicht mit einem Heel-Turn von Storm gerechnet hab. Aber war dennoch gut gemacht. :)
Main Event war auch super. Zwar kein Finish, naja, hatte mir sowieso bei beiden nur schwer vorstellen können, dass sie verlieren, jetzt weiß ich warum. ;)
Alles in allem auf jeden Fall, tolle, kurzweilige Episode. :)
Beitrag von thehellblazer:
Gute Ausgabe.
Alle Fehden haben in Richtung Bound for Glory ein bisschen an Fahrt aufgenommen.
Ink, Inc. sind als Herausforderer für die Tag Titel zwar nich meine Traumwahl, das Segment war aber sehr cool und der Main Event war bis zum chaotischen Ende für Weekly-Verhältnisse schon sehr gut.
Beitrag von Nostrademon:
Ich fand den Aufbau der Show nicht so gelungen wie zuletzt, gerade zum Ende der ersten Stunde wirkte alles etwas ungeordnet, insgesamt hat mir die Ausgabe aber gut gefallen.

Sting wirkte in der Opening-Promo so frisch wie ein 20-jähriger, macht richtig Spaß, ihm zuzusehen. Hogan will sich aus dem BfG-Match herausreden, und auch Bischoff unterstützt Hogan natürlich dabei, Sting lässt da aber nicht mit sich reden. Aber in der nächsten Woche hat Hogan eine Ankündigung parat, die das Wrestling-Business verändern wird. Mal wieder. Mal sehen, welchen Ausweg er suchen wird. Insgesamt alles schön knapp gehalten, mehr brauchte es heute auch nicht an Entwicklungen.

Angle versucht weiterhin einen Keil zwischen Roode und Fortune zu treiben, James Storm hat aber die passende Antwort parat. Fand ich gut inszeniert und auch das Match war richtig stark. Storm geht problemlos als Main Eventer durch und hat Roode heute glatt ein wenig in den Schatten gestellt. Zum Glück gab es da aber noch die Schlussszene, wo Roode den Title in den Händen hielt. Schönes Bild, daran könnte ich mich gewöhnen.

Hinter AJ vs. Daniels steckt eine sehr simple Story und bis heute war ich auch noch am zweifeln, ob ich diese Match-Paarung bei BfG wirklich noch einmal sehen möchte. Ich fand die Promo und den Brawl danach aber wirklich gut inszeniert, sodass ich dieses Match nun kaum noch abwarten kann. Hätte auch nichts dagegen, wenn Kaz noch irgendwie in das Match einbezogen wird.

Kaz könnte es nun aber auch mit Jeff Jarrett zu tun bekommen, nachdem er dessen Gattin beschimpft hat. Über kurz oder lang wird es da wohl auf Kaz/Traci vs. Jarretts hinaus laufen, was Kaz endlich wieder mehr in den Fokus rücken würde. Ich würde mich freuen.

Anderson vs. Bully Ray und RVD vs. Jerry Lynn wird miteinander verbunden, wobei RVD backstage mit einem Stuhl niedergeschlagen und durch einen Tisch befördert wurde. Das könnte auf ein TLC-Match hinauslaufen. Das Match war ganz ordentlich, Anderson hat in der Rolle des zahlenmäßig Unterlegenden ganz gut funktioniert. Dass Bully Ray hier am Ende auf unfaire Weise die Oberhand behalten konnte, hat gepasst.

Die Segmente mit Hardy finde ich weiterhin gelungen, sie folgten heute nur zu dicht aufeinander. Und in der nächsten Woche erwarte ich dann auch eine Entwicklung, Hardy soll seinen Worten ruhig Taten folgen lassen.

Mexican America werden es nun wohl mit den zurückkehrenden Ink Inc. zu tun bekommen. Nachdem Jesse Neal von ihnen verletzt wurde, passt das auch. Das Tattoo-Segment war mal etwas anderes, ich fand es aber viel zu lang und unfreiwillig trashig. Nicht mein Ding, die Fehde könnte dennoch unterhaltsam werden.
Die Story um MA und den Jarretts scheint dafür nicht weiter verfolgt zu werden und auch Pope/Devon scheinen aus dem TT-Rennen draußen zu sein. Mal gucken, was man jetzt mit ihnen vorhat.

Aries vs. Sörensen haut man zum Glück schon bei Impact raus, für BfG wäre diese Match-Paarung auch nichts gewesen. Das Match ging so, ich fand die Sache mit Kash und dem Football halt etwas ablenkend. Immerhin wurde diese Story damit voran gebracht, nur wirkte der Champion dabei ein wenig zu nebensächlich.

Mickie vs. Brooke Tessmacher war auch ordentlich und der Sieg von Mickie natürlich richtig. Dank Tara fand ich den Unterbau von Brooke jetzt auch ablenkend, aber es gibt Schlimmeres. Bin gespannt, ob Karen eine Sanktion für den “Strip“ von Brooke verhängt.

Insgesamt eine gute Ausgabe, das Highlight war für mich die Leistung von James Storm und die Szenen mit AJ und Daniels. Der Matchaufbau der vermutlichen BfG-Matches schreitet stetig voran und 3 Wochen folgen ja sogar noch. Das sollte dann passen.
Beitrag von Alberto del Rio:
Die Ausgabe war kurzweilig und hat mich gut unterhalten. Positiv hervorzuheben war die Leistung Miss Tessmacher's & James Storm's. Negativ waren die übertrieben starke Darstellung von Ink Inc. (die nach monatelanger No-Show) auf einmal die Champs vernichten dürfen. Ohne vorherigen Aufbau absolut unnötig & unglaubwürdig. Die Backstage-Szenen von Fortune/Bischoff/Hogan nerven mittlerweile auch nur noch. Finde da die WWE-Lösung mit Backstage-Reporter + professioneller Kamera (inkl. korrekter "Scharfstellung" des Bildes) überzeugender.
Beitrag von nWo_4-Iife:
Zitat:
Original geschrieben von Alberto del Rio:
Negativ waren die übertrieben starke Darstellung von Ink Inc. (die nach monatelanger No-Show) auf einmal die Champs vernichten dürfen. Ohne vorherigen Aufbau absolut unnötig & unglaubwürdig.



Jesse Neal war verletzt. Shannon Moore wurde in der Zeit sporadisch als Singles-Wrestler in der X-Division eingesetzt. Als "monatelangen No-Show" würde ich das nicht bezeichnen. Mexican America wurde nun einmal völlig überrumpelt und auf dem kalten Fuß erwischt. Auch wichtig: Dass sie die Titel überhaupt haben, liegt nicht zu unerheblichen Anteilen an Rosarita. Die konnten Hernandez und Anarquia aber in diesem Fall nicht unterstützen, weil sie Tequila kaufen waren ;)

Ich habe an der ganzen Geschichte nicht großartig was auszusetzen. Ich hoffe lediglich, dass sich für ein Match bei Bound for Glory noch die Briten einklinken. Mit drei mittelmäßig interessanten Tag Team kann man einfacher ein interessantes Match gestalten als mit zweien.
Beitrag von RawJah:
Was für eine geile Ausgabe. Die beste Ausgabe seit einiger Zeit. Für mich gibt es nichts auszusetzen. Alles, wie es für mich sein sollte. :)
Beitrag von Hijo:
Der Report ist da :) (:D)
Beitrag von Grandmaster-C:
Ausgabe war größtenteils in Ordnung. Und auch wenn ich nicht unbedingt das 4360980 Aufeinandertreffen von AJ Styles und Christopher Daniels sehen muß, so waren die Segmente zwischen AJ/Daniels/Kaz doch sehr gelungen.
Beitrag von Muschimu:
Zitat:
Original geschrieben von Justin Gabriel:
Aber Daniels tritt AJ Styles dann doch nochmal richtig kräftig in die Nüsse... und geht, während AJ sich im Ring unter stärksten Schmerzen windet.
[/B]



Also an der Stelle musste ich jetzt schon etwas grinsen. :D
Beitrag von Count Dackula:
So, nun auch endlich komplett gesehen.
Anfang gut, niemand im Mainstream Wrestling kann mich momentan so gut unterhalten wie Sting. Der Niederschlag gegen Bischoff war sehr gut inszeniert.
Daniels vs AJ brauch ich im Prinzip auch nicht mehr. Find beide toll und sie hatten immer wieder großartiger Matches und auch das bei BfG wird super werden, aber irgendwie hat man die Paarung dann nun wirklich oft genug gebracht.

Warum das Knockouts Match gut oder sehr ordentlich gewesen sein soll kann ich nicht ganz verstehen. Es war ja nicht schlecht i.d.S ging aber nicht einmal 3 Minuten so das ich es irgendwie garnicht bewerten kann.

Mexican America bekommen es natürlich nicht mit den Briten zu tun sondern mit einem Team das ich genau so langweilig finde wie sie selbst...gute Wahl :rolleyes:

Angle vs Storm war gut, bis auf einen Makel. Angle zerstört Storms Bein mit seinem härtesten Move und dieser läuft, nachdem er sich befreit hat, völlig ohne Schmerzen herum. Da hätte etwas mehr selling gut getan.

Insg. aber wieder eine unterhaltsame Ausgabe und Roode vs Angle wurde sehr gut aufgebaut.
Beitrag von HudE:
Fand die Ausgabe wirklich sehr stark. Vor allem die Segmente rund um Hardy haben mir sehr gefallen. Ich bin ja mal gespannt, ob er ein Match bei BfG haben wird und gegen wen. Styles vs. Daniels hat mir zum ersten Mal wirklich gefallen und wirkte auch zum ersten Mal nicht vollkommen bedeutungslos. Außerdem freu ich mich, dass es wahrscheinlich auf Ray vs. Anderson bei BfG hinauslaufen wird. Die Frage ist nur, was mit Gunner dann geschehen wird.
Beitrag von Hijo:
Meines Erachtens eine sehr gute Ausgabe, an der ich nur ein paar Sachen zu bemängeln habe:
1. Hardy meint, er wäre Angles größte Gefahr, kommt vor dem Match gegen Roode nicht gut. Roode sollte die größte Gefahr für Angle sein.
2. Irgendwie ist Jarretts Mexiko-Guerrero-Storyline wieder fallengelassen worden, schade, hatte irgendwie auf Chavo gehofft.
3. Traci, die sich noch gerade scheinbar für Bischoff hingelegt hat, wird vom besorgten Ehemann abgeholt. Gut, wurde nicht gesagt, dass die beiden ein Paar sind, aber das Segment zielte klar auf die Smarks, die Bescheid wissen. Irgendwie blöde.

Ansonsten gabs nen fantastischen Main Event, der mich stark zweifeln lässt, ob Storm wirklich so angeschlagen ist, wie er selber vor ein paar Wochen sagte. Dementsprechend gehe ich davon aus, dass er nie als Sieger der BfG-Series vorgesehen war. Bisschen traurig für mich. Aber dieses möglicherweise beste Weeklie-Match des Jahres hat etwas entschädigt. AJ vs Daniels wird mMn klasse aufgezogen, und auch ansonsten war da ein guter Zug in der Ausgabe. Total Nonstop Action!
Ganz klar die (wieder mal) beste Wrestlingsendung, die ich diese Woche gesehen habe. (:p)
Beitrag von ChosenSlapnut:
Die Ausgabe war okay. Aber wer braucht denn Inc Inc? In der Tag Team Division wirkt aktuell leider alles wie Not gegen Ehlend. Warum man die Brits nicht pusht, bleibt mir weiterhin unklar. Man braucht langsam doch nochmal ein ordentliches Tag Team da. Die MMG kommen zwar irgendwann wieder, aber bis dahin sollte man einen ordentlichen Gegner aufgebaut haben. Ich fände ein Team EY (sollte den TV Title eh schon lange verloren haben) und Kendrick sehr passend. Oder man lässt einen Teil von Fortune in der Tag Division antreten, wenn die sich nicht bald auflösen oder verkleinern.
Beitrag von Marvia:
Impact Wrestling war doch ganz unterhaltsam.

+MainEvent war natürlich klasse gemacht,ganz besonders das Ende :thumbsup: Roode mit dem Title war nett ..
+Austin Aries mit sein Kumpan..
+Stings Promo

Rest war für mich OK..

-Hardy spricht mich nicht an..Erbärmlich inzeniert und das alles ist Nicht mein Ding.Braucht TNA den wirklich so sehr??Bizarres Sozial Experiment von TNA..Naja..

   Seiten: [1] 2 3 4 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.