MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > IMPACT Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 5 
[NB] IMPACT WRESTLING Report vom 15.09.2011 (inkl. Videos)

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 3 4 5 

Beitrag von Justin Gabriel:
IMPACT WRESTLING
15.09.2011
Universal Studios - Orlando, Florida



Die erste IMPACT WRESTLING-Ausgabe nach No Surrender wird von Ric Flair eröffnet. Flair will die Chance nutzen um ein letztes Mal mit Sting, vor ihrem heutigen Match, zu reden. Sting lässt aber auf sich warten, worauf Flair meint, dass Sting zwar weglaufen kann, jedoch kann er sich nicht verstecken. Dies lässt Sting sich aber nicht zweimal sagen und kommt direkt zum Ring.

Flair macht klar dass Sting heute keine Chance haben wird. Sting wird heute nur über seine Leiche gewinnen. Sting fängt an zu lachen und wenn dies der einzige Weg ist, heute das Match zu gewinnen, dann soll sich Flair schon einmal von der Welt verabschieden. Sie könnten auch jetzt schon ihr Match bestreiten. Sting zieht seinen Mantel aus und Beide wollen aufeinander losgehen, jedoch hält die Security beide davon ab.


Backstage ist Jeff Hardy. Er ist froh wieder hier zu sein, jedoch weiß er nicht, wie er die Dinge wieder gutmachen kann. Heute ist er hier um sich bei seinen Kollegen zu entschuldigen. Er tut dies aber nicht nur für seine Kollegen und seine Familie, er tut dies auch für sich selbst.

Klick für Video


Mixed Tag Team Match
"The Pope" D'Angelo Dinero, Devon, Tara & Miss Tessmacher besiegen Mexican America (Hernandez, Anarquia, Sarita & Rosita). - [04:59]

Klick für Video


Im Office von Karen Jarrett ist nun Traci Brooks. Karen schnauzt Traci an, da sie zu freizügig rumläuft. Traci soll nun alle Knockouts hier in das Büro holen.

Nach der Werbung sind auch schon alle Knockouts im Office von Karen. Karen teilt Mickie mit, dass sie ihr ReMatch nicht bekommen wird. Dafür aber, wird ab heute eine Queen's Challenge stattfinden. In den nächsten Wochen wird es drei Queen's Qualifier Matches geben. Die Siegerinnen der drei Match werden bei Bound for Glory in einem 4-Way Match auf die amtierende Knockouts Championesse Winter treffen. Mickie James vs. Miss Tessmacher, Tara vs. Madison Rayne und Angelina Love vs. Velvet Sky lauten die Paarungen. Bereits heute wird mit Angelina Love vs. Velvet Sky das erste Match stattfinden.


AJ Styles, Christopher Daniels, Kazarian und James Storm stehen im Ring. AJ kündigt einen seiner besten Freunde und den Sieger der Bound for Glory Series - Bobby Roode - an. Jeder des Fortune Stables hat auch noch ein paar Worte für Bobby Roode übrig. Für AJ gibt es keine Zweifel. Bobby Roode ist ein Future World Champion. Es war einfach eine grandiose Leistung. Für Daniels war die Art und Weise, wie Booby die Series gewann, inspirierend. Alle glauben an Bobby und auch Bobby muss an sich selbst glauben. Daniels hat auch an sich selbst geglaubt, als er AJ Styles besiegte.

Kazarian spricht ihren Pakt an. Egal was passieren wird, sie halten sich immer den Rücken frei. Und so wird es auch dieses Mal sein. Keiner hat es mehr als Bobby Roode verdient. Nun ist James Storm an der Reihe. Storm wünschte er hätte die Series gewonnen. Aber nachdem dies nicht mehr möglich war, ist er verdammt froh, dass Bobby es wurde. Fortune lässt sich feiern, als World Heavyweight Champion Kurt Angle zum Ring kommt.

Kurt Angle gratuliert Bobby Roode zum Sieg der Series, aber Kurt weiß auch, dass die anderen eifersüchtig sind. Er fragt sich was hier los. Dieses "„Alle für einen, einer für alle!“"-Gelaber sei lächerlich. Und da Angle die Macht von Eric Bischoff und Hulk Hogan hat, darf er auch willkürlich Matches ansetzen. Um Bobby Roode auf Bound for Glory vorzubereiten, wird er in den nächsten Wochen auf jeden seiner Freunde treffen. Und um das ganze schmackhaft zu machen. Mit einem Sieg über Bobby Roode könnten sie ganz oben ankommen und neuer #1 Contender werden, nachdem Angle Roode bei Boud for Glory besiegt hat. Kaz ist der Glückliche und darf das erste Match bestreiten.

Klick für Video


Backstage ist Eric Bischoff über Kurt Angles Entscheidung mehr als fasziniert.


Queen's Qualifier Match
Velvet Sky besiegt Angelina Love (w/ Winter) durch einen DDT. Zuvor wollte Winter mit ihren Titel auf Sky zuschlagen, jedoch duckte sich Sky und Love musste den Schlag einstecken. - [08:53]

Klick für Video


Im Locker Room will sich Jeff Hardy bei AJ Styles entschuldigen. AJ reagiert aber alles anderes als gut darauf. Er ist jetzt schon seit neun Jahren hier, und Jeff hat an einen Abend alles zerstört. Jeff ist der Grund, warum die Leute schlecht über TNA reden. Jetzt braucht AJ erstmal Abstand von Jeff. AJ verlässt den Locker Room und Jeff bleibt mit einem gesenkten Kopf zurück.

Klick für Video


Backstage kommt Hulk Hogan an und trifft auch Ric Flair. Für beide ist es der größte Tag in ihrer Karriere. Hulk Hogan hat aber schon einen Plan, als plötzlich Sting von hinten kommt und er Hogan mitteilt, dass er ebenfalls einen Plan hat. Er wird heute Ric Flair besiegen und bei Bound for Glory bekommt er endlich Hulk Hogan.


Crimson ist nun via Satellit zugeschaltet und gratuliert zuerst einmal Bobby Roode zum Sieg der Series. Eigentlich war er dafür bestimmt, jedoch kam Samoa Joe dazwischen. Crimson ging davon aus, dass er nach Slammiversary mit Joe fertig sei, aber dem war nicht so. Joe wurde persönlich und dafür wird er noch zahlen. Auf die Frage, wann Crimson wieder bei IMPACT WRESTLING anwesend sein wird, antwortet Crimson mit "in zwei Wochen".

Klick für Video


Submission Match
Samoa Joe besiegt Matt Morgan via Submission in einem Leg Lock. - [04:19]

Klick für Video


Im Locker Room bereitet sich Kazarian für sein Match vor. Kurt Angle kommt hinzu und fragt, wie viele Title-Shots Kaz auf den World Title hatte. Kaz sollte heute diese Chance nutzen. Kaz sei bei Fortune die Nummer 1. Angle wünscht ihm viel Glück und verlässt wieder den Locker Room.


Backstage will sich Jeff Hardy bei Devon entschuldigen. Devon will Jeff noch eine Chance geben. Er kennt ihn nun schon seit zwölf Jahren und sie haben viel Zeit miteinander verbracht. Sollte aber Jeff Hardy noch ein weiteres Mal versagen, dann war es dies auch endgültig.

Klick für Video


Singles Match
Bobby Roode besiegt Kazarian via Submission im Crossface. - [05:59]

Kurt Angle schaute sich Backstage dieses Match auf einen Monitor an und war über das Ergebnis alles andere als erfreut. Im Ring gibt es aber nach dem Match noch einen Hand-Shake.

Klick für Video


Auch Backstage treffen Kazarian und Bobby Roode aufeinander. Kaz will unbedingt in der Position von Bobby Roode sein. Aber Roode hat bewiesen, dass nur er selbst diesen Spot füllen kann. Bobby Roode fand ihr Match gerade sehr gut und meint anschließend, dass er schon seit dreizehn Jahren bereit für das große Gold sei.


Der neue X-Divison Champion Austin Aries ist Backstage unterwegs und will die X-Divison komplett umkrempeln. Fortan ist die X-Divison als A Double Division bekannt und in der nächsten Woche wird es zur ersten Titelverteidung kommen.


Anderswo machen sich Jerry Lynn und Bully Ray über Rob Van Dam und Mr. Anderson lustig. In der nächsten Woche wird es zu einem Tag Team Match kommen und dort werden Lynn und Ray zeigen, warum sie besser als RVD und Anderson sind.


Singles Match
If Sting Wins, He Gets Hogan. If Sting Loses, He Must Retire
Sting besiegt Ric Flair via Submission in Scorpion Death Lock. - [15.01]

Während des Matches kamen Hulk Hogan und Bully Ray zum Ring. Bully Ray wurde aber von Mr. Anderson verjagt und während der Referee abgelenkt war, überreichte Hogan einen Schlagring an Ric Flair. Flair benutzt ihn gegen Sting, jedoch gelang Sting beim 2 Coutn der Kick-Out.

Nach dem Match gibt es zwischen Sting und Hulk Hogan einen Stare-Down, womit IMPACT WRESTLING Off-Air geht.

Klick für Video
Beitrag von Nostrademon:
Eine gute Impact-Ausgabe. Die Opening-Promo von Sting und Flair wurde schön kompakt gehalten, dafür wurde leider nicht auf die lange Vergangenheit der Beiden eingegangen, wodurch das Match nicht so “groß“ wirkte, wie es zumindest für mich eigentlich war. Einen epischen Fight konnte man hier aber auch nicht mehr erwarten, von daher war dieser Weg wohl der richtige. Das kurze Backstage-Segment mit Hogan, Flair und Sting fand ich ganz amüsant, und das Match selber war dann besser als erwartet. Einige Dirt Sheets hatten es im Voraus ja schon als völlig planlos und verbotched bezeichnet, was es mMn zu keiner Zeit war. Man konnte vom Anfang bis zum Ende der Matchstory folgen, und auch wenn die Beiden mit Sicherheit nicht in der Form ihres Lebens sind (zumindest Flair nicht), war das hier dennoch ein ordentliches Match. Nicht episch, aber trotzdem spaßig.
Der Eingriff von Immortal am Ende war etwas übertrieben, ein Hogan der Flair die Brassnuckles reicht, hätte auch genügt. Aber so wurde auch Mr. Anderson vs. Bully Ray noch einmal kurz eingebaut, was fürs BfG-Match zwichen Hogan und Sting auch noch eine Rolle spielen könnte, da ich nicht davon ausgehe, dass es hier wirklich bei einem Singles-Match bleiben wird.

Bobby Roode wird von seinen Fortune-Kollegen für seinen Gewinn der BfG-Series anständig gefeiert, was mir richtig gut gefallen hat. Endlich war Fortune mal wieder als Einheit zu sehen und jeder durfte mal ans Mic. Nebenbei wurde auch noch Daniels vs. AJ geschickt weiter geführt, ohne den Fokus von Roode zu nehmen.
Der Plan von Angle, Roode in den kommenden Wochen gegen seine Fortune-Freunde zu stellen, hat sowohl positive als auch negative Seiten. Als negativ könnte sich erweisen, dass Roode so bis BfG nur gegen Faces over gebracht wird, und nicht klassisch gegen Heels. Da muss man abwarten, ob dieser Schuss vielleicht nach hinten losgeht. Positiv finde ich allerdings, dass dadurch Fortune wieder mehr in den Fokus rücken und wieder deutlich mehr Zeit zur Selbstdarstellung bekommen werden, als zuletzt. Außerdem sind so einige frische Matchpaarungen garantiert. Das Match Roode vs. Kaz hat mir dann auch richtig gut gefallen, da auch Kaz seinen aufkommenden Frust gut dargestellt hat. Die ReActions der Beiden nach dem Match haben mir ebenfalls gut gefallen. Und zu guter Letzt finde ich die Mindgames, die Angle nun mit Fortune spielt, sehr interessant. Ob er damit ausreichend Heat auf sich ziehen wird, muss man sehen – bisher finde ich den Aufbau des Matches (und von Roode) aber gelungen.

Wie Jeff Hardy nach seinem Comeback eingesetzt wird, gefällt mir gut. Anstatt ihn gleich wieder in den Ring zu stellen, als wäre nichts gewesen, muss er erst einmal den Spießrutenlauf im Lockerroom über sich ergehen lassen. Die Worte, die AJ hier gewählt hat, fand ich schon heftig, allerdings fand ich es auch glaubwürdig, dass er diese in der Realität genau so gemeint hat. Das verpasst dieser Story um Hardy einen ganz eigenen Reiz. Und auch Devons Appell an Jeff fand ich glaubwürdig und nachvollziehbar. Hier freue ich mich auf die Fortsetzung.

Samoa Joe vs. Matt Morgan war eigentlich das Match, das ich mir für No Surrender erhofft hatte. Joe konnte so sein Momentum zurück gewinnen, und die Ansprache von Crimson lässt erahnen, dass er sich bei seinem Comeback in 2 Wochen gleich auf Joe stürzen wird. Joe scheint sich mit dem modifizierten Figure-Four Leglock auch schon auf Crimsons angeschlagenen Knöchel vorzubereiten. Ich freue mich auf die kommende Fehde der Beiden.

Das 8-Men/Women-Tag Match war etwas zu vollgestopft und chaotisch, war aber trotzdem ganz spaßig. Dass Tara/Tessmacher hier gleichzeitig den Pin gegen Rosarita holen konnten, lässt mich hoffen, dass diese beiden Teams nun wieder um die KO-TT-Title fehden werden.

Das KO-Segmemt mit Karen und der Verkündung des No.1-Contender-Turniers für BfG fand ich gelungen. Vor allem Madison hat ihre Suck-Up-Rolle hier mal wieder perfekt verkörpert. Sie und Karen sind auch ein passendes Team, freue mich auf weitere Segmente mit den Beiden und natürlich auch auf die kommenden Queen's Qualifier Matches.

Angelina vs. Velvet war schon einmal ein ordentliches KO-Match, auch wenn mir das Finish nicht gut gefallen hat, da es einfach nicht richtig wirkt, wenn Hebner hier Winter tatenlos gewähren lässt und danach einfach das Cover durchzählt. Außerdem bin ich etwas überrascht, dass Angelina nicht aktiv am 4-Way bei BfG teilnehmen wird. Dass es hier nach No Surrender erneut zu Unstimmigkeiten zwischen Winter und Angelina kam, finde ich aber interessant, wobei mir erneut ein Streitgespräch der Beiden nach dem Match gefehlt hat. Zumindest steht für mich nun fest, dass Angelina trotz Niederlage eine wichtige Rolle beim BfG-Match spielen wird.

Die Ausblicke auf die kommende Woche mit den Promos von Aries und Bully Ray/Jerry Lynn haben mir gut gefallen. Überhaupt finde ich es immer gut, wenn schon etwas Vorfreude auf die nächste Folge aufgebaut wird.

Insgesamt eine gute Ausgabe. Bobby Roode wurde nach seinem Series-Sieg weiter gut aufgebaut, Fortune rückt wieder mehr in den Fokus, Roode vs. Kaz war ein gutes Match, Sting vs. Flair fand ich auch voll in Ordnung, die Story um Jeff Hary finde ich passend und interessant, die Entwicklungen in der KO-Division gefallen mir ebenfalls, auf das Comeback von Crimson freue ich mich auch schon, der Rest war ebenfalls solide und Vorfreude auf kommende Woche wurde bei mir auch erzeugt. Gute Ausgabe.
Beitrag von Count Dackula:
Stimme meinem Vorredner in fast allen Punkten zu.
Außer in folgenden.

Zunächst gefällt mir die Entwicklung in der Knockouts Division überhaupt nicht.
Zum einen scheint es auf einen Split von Winter und Angelina hinauszulaufen, was mir sehr missfällt denn ich denke dieses Team hat noch genügend Potential und außerdem finde ich das Love keinen guten Face abgibt. Zum anderen kann ich mich mit diesem Turnier nicht wirklich anfreunden da ich fürchte das es wieder keine echte Story geben wird...

Der zweite Punkt ist die Rückkehr von Crimson.
Zunächst kann ich ihm halt einfach nichts abgewinnen. Der Wrestler wirkt farblos und in allem höchstens durchschnittlich. Darüber hinaus gab es die Fehde gegen Joe bereits und hat mir nicht gefallen. Außerdem wird Crimson diese Fehde sicherlich gewinnen und damit ist Joes kurzer Höhenflug (er hat mal gewonnen!) wohl schon bald wieder vorbei, fürchte ich...

Ansonsten fand ich die Ausgabe auch recht gut, wenn ich auch sagen muss das Flair vs Sting vor einer Woche in der größeren Halle sicher besser gekommen wäre.
Beitrag von Peter Bond:
Zitat:
Original geschrieben von Nostrademon:
und das Match selber war dann besser als erwartet. Einige Dirt Sheets hatten es im Voraus ja schon als völlig planlos und verbotched bezeichnet, was es mMn zu keiner Zeit war.



Naja, es war halt auch aufgezeichnet und gerade die Anfangsphase fand ich schon auch sehr holprig. Viel schlimmer als die Qualität des Matches selbst fand ich aber wie antiklimatisch das alles wirkte. Sting bekommt jetzt endlich das Match, das er seit März letzten Jahres haben wollte und es wirkt alles völlig emotionslos und unaufregend. Ich weiß nicht, wie man es hätte besser machen können, aber für den finalen Kick in Richtung BfG war mir das viel zu "wenig".

Wieso sich Traci von Karen schikanieren lässt, ist auch wieder mal eine dieser typischen TNA-SLs, die jedes Jahr mal aus der Schublade geholt wird. Warum sie sich das gefallen lässt weiß wohl niemand so recht. Ähnlich wie "the power of the belts". Nunja.

Auch das Match Joe-Morgan kann ich einfach nicht nachvollziehen. Wenn man Joe für Crimson stark aussehen lassen will, lasst Joe beim PPV gewinnen, so sehen Joe und Morgan imo einfach doof aus, wenn sie hier jetzt Sieg und Niederlage tauschen und keiner kommt vom Fleck.

Weiterhin absolut positiv ist die Struktur der Shows. Das ist einer der Punkte, bei denen TNA im Jahr 2011 aus meiner Sicht einen riesen Sprung nach vorne gemacht hat. Die Shows haben einen roten Faden, dem man folgen kann.

Das Fortune-Segment fand ich auch grundsätzlich gut, auch wenn es die typischen TNA-Probleme da auch wieder gab: Wieso kann Kurt Matches booken? Auch die Promo von Daniels fand ich zuerst gut, wurde dann aber viel zu wiederholend und langatmig, das hätte man viel subtiler machen können.

Zu Jeff Hardy hab ich immer noch keine wirkliche Meinung, weil immer noch nicht zu sehen ist, wohin das alles führen soll.

Dafür dass man auf die Zielgerade zu BfG einbiegt, fehlte hier imo in dieser durchschnittlichen Ausgabe einfach der "Kick".
Beitrag von nWo_4-Iife:
Ein paar echte "Kicks" werden sicherlich in Tennessee kommen :cool:
Die aktuelle Ausgabe muss ich noch sehen...
Beitrag von Spike26:
ja aber was ist mit Sting in Pink

ich meine What the Hell!!!!
Beitrag von Malenko:
Zitat:
Original geschrieben von Peter Bond:
Naja, es war halt auch aufgezeichnet und gerade die Anfangsphase fand ich schon auch sehr holprig. Viel schlimmer als die Qualität des Matches selbst fand ich aber wie antiklimatisch das alles wirkte. Sting bekommt jetzt endlich das Match, das er seit März letzten Jahres haben wollte und es wirkt alles völlig emotionslos und unaufregend. Ich weiß nicht, wie man es hätte besser machen können, aber für den finalen Kick in Richtung BfG war mir das viel zu "wenig".



Ich fand es eigentlich gegen Ende gut umgesetzt - jedoch einzig aufgrund von Sting. Nach dem Match wurde sein Gesichtsausdruck plötzlich ganz ernst, nichts von dem insane Sting, sondern der kalte Blick zu Hogan. Flair bot sicher ne sehr schlechte Vorstellung, zumal Hebner auch etwas zu schnell das Match abläutete - da hätte ruhig noch etwas mehr Spannung Not getan.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit Impact, auch wenn ich lieber Angelina bei BFG gesehen hääte - so lebt die Befürchtung Velvet als Champ weiter.
Beitrag von Paragon:
Muss ich wirklich so sagen: Das erste was ich nach dem PPV sehe ist: Ric Flair...WHAT? WO ZUR HÖLLE IST BOBBY? Mich ärgerte das irgendwie das die wichtigste Person aktuell nicht die Show eröffnet. Naja gehen wir es mal durch

• Ric Flair und Sting machen den Wettkampf wer die homoerotischste Kutte trägt ;):gay: Ne ansonsten war es allgemein ok, aber bedenkt man die Historie fehlte da schon etwas. Gut aber das Flair sich als Stings "Schöpfer" bezeichnet.

• Das 8-Multi-Tag Match war mir etwas zu durchwachsen. Gab ja einige nette Aktionen aber das die Damen "nur" am Ende mitwirken fand ich doch aus Knockout sicht madig. Ist die Aufzeichnung noch so alt oder wieso hat Sarita noch die Maske, weiß das jemand? Interessant das die Heel-Damen Devons Söhne anmachen.

• Traci Brooks mit neuer Frisur? :confused: Ich hoffe nicht das Harisson Ford sie besucht und die Kristallschädel wiederhaben will ;) Karen bringt Russos Lieblingsidee des Turnieres auf die Karte, und die Pairings gefallen mir eigentlich, da Sky-Love und Tara-Rayne zumindest eine Backstory haben. Wird der Titelkampf dann ein 4-Way?

+ Endlich das Bobbele :cool: Fortune auch hier stark und jeder kommt mal zu wort, herrlich das Daniels so den Heel heraushängen lässt. Storm auch großartig am Mic. Angle kommt und der Hammer: Roode soll gegen jeden seines Stables ran. PERFEKT! :thumbsup: Kein Geniestreich und nicht die kreativste Idee, aber einfach, spannend, und vor allem emotional. Das sind SL's die mir gefallen. Super Segment das ich mir zu Anfang der Show gewünscht hätte

• Love gegen Sky war etwas mau, und wieso bekommt Velvet eine "Ass-Cam?" Nach 5 Einstellungen hab ich den Satz auf ihrem Höschen oft genug gelesen, danke :rolleyes: Das Sky siegt war sehr absehbar, aber so richtig doll fand ich das Match nicht, bedenkt man deren lange Historie.

+ Hardy (OH BITTE MÜSSEN DIESE KUNST-SHIRT's sein? :rolleyes: ) lässt sich von AJ runterputzen der wohl aus dem herzen aller TNA Fans spricht, und hier sehr nahe an der Wahrheit ist. Eine SL nahe der Worked Shoots. Großartig

• Hogan, Flair und Sting backstage, schöne Chemie der 3 auch wenn das Segment kurz war

• Crimson bald zurück :cool:

- Joe gegen Matt Morgan :nene: :rolleyes: :nene: :urg: Wie dumm, wie überflüssig, wie dämlich. Ja toll nun siegt Joe also doch, macht ja auch richtig Sinn....oder auch nicht. Ich finde das irgendwie schon dämlich gebooked. Aber Nostras einschub hat mir gefallen: Ich wollte noch meckern das Joe ja nichtmal im üblichen Submission Style gewinnt, aber der Figure Four macht in Bezug auf Crimsons verletzung ja wirklich Sinn. Dennoch, dummes Match scheinbar nur die Woche strecken sollte bis Rotschopf back ist. Ein SUBMISSION Match? Wie soll Morgan da überhaupt Siegen? So ein Unsinn:mad:

• Roode gegen Kaz war ok, ich denke er ist halt der schwächste seiner Truppe, und dann kommt Daniels der halt wohl dann ganz Heel turnrn wird, AJ weil er der stärkste ist und am Ende Storm weil Roode und er sich halt am besten kennen. Das Match war ok aber schon wieder Ein Submission Sieg? Nachdem wir eben einen hatten? Fand ich irgendwie unpassend und zu wenig Impact für den Sieg. Gut das Roode nun auch ein Individuelles Attire (will heißen badehöschen) bekommt. Gut auch das Interview hinterher, Kaz bleibt am Ende doch Bobbys Freund

• Flair gegen Sting war ok, aber für diese Historie habe ich schon etwas mehr erwartet. Ric gehört für mich ja eh nicht mehr in den Ring, aber gegen Foley hatte er wenigstens nochmal viel einsatz gezeigt, das hier war alles eine spur mauer, auch wenn der Superplex natürlich heftig war. RUSSO OVERBOOKING FINISCH!!! Nicht ganz, Sting siegt doch....der dritte Submission Sieg der Show...in folge:rolleyes: Naja, ok, aber dem Hype nicht gerecht geworden.

Alles in allem eine Runde Show, aber statt Joes unnötigem Rematch hätte ich mir lieber mehr X-division gewünscht, leider war ja nur Aries Promo der einzige Einschub.


Zitat:
Original geschrieben von Count Dackula:

Der zweite Punkt ist die Rückkehr von Crimson.
Zunächst kann ich ihm halt einfach nichts abgewinnen. Der Wrestler wirkt farblos.



Wie kann "Blutrot" dir zu farblos sein? ;) :D ;)
Beitrag von Radamel Falcao:
Joe vs Morgan zu bringen und Joe erst bei IW Siegen zu lassen, macht schon Sinn. Die Pay Per Views werden im Vergleich zu den IW Ausgaben von kaum jemanden geschaut und so kann man Joe dann noch am besten durch einen Sieg bei IW stärken und die Masse kriegt es da auch im Gegensatz zu No Surrender auch mit.
Beitrag von Paragon:
Zitat:
Original geschrieben von Radamel Falcao:
Joe vs Morgan zu bringen und Joe erst bei IW Siegen zu lassen, macht schon Sinn.



Ne mir war der Aufbau zu monströs schlecht. Gut wäre es gewesen hätten sie sich beim PPV halt aus der Halle gebrawled und sich dann halt im DRAW getrennt. Joes beiläufiger Sieg war einfach nur faules, schlechtes Booking. Hat im Endeffekt eigentlich beide Geschwächt: Morgan der mal im vorbeigehen das Rematch verliert und Joe der scheinbar nur in seiner Stipu siegen kann.
Beitrag von space1980a:
Wozu Samoa Joe stärken? Der wird eh von Crimson vernichtet werden :cool:

Und mir der allgemeine Aufbau fast schon zu schnell, wenn ich daran denke noch 4 IMPACT Folgen bis BfG sind. Die Card ist doch jetzt schon fast fertig bzw. auf gutem Weg dahin. Gerade gegen Ende bin ich mal gespannt, wie man die Matches HOT halten will ohne zu viel Füllstoff zu bringen.

Bobby Roode gegen Fortune zu stellen ist mal eine interessante Idee, auch wenn ihm das nicht viel bringt. Ist halt kein aktueller Maineventer drunter und im Moment sehe ich auch nicht, wie er dadurch zu einer wirklichen Gefahr für einen Kurt Angle werden sollte.

Ansonsten gingen mir die Refs diesmal richtig auf den Geist. Beim 8 (Wo-)Men Match chaos ohne Ende und den Ref kümmert es nicht. Winter verpasst vor den Augen des Ref den Beltshot, nix. Im Mainevent rennt das halbe Roster im Ring rum, nix.
Beitrag von FeindbildElch:
Puh, impact stagniert derweil irgendwie. Man spürt BfG kommen, aber genau deswegen passiert auch nichts so richtig.
Wie schon vor mir geschrieben, ist die Fortune-Klausel echt interessant. Das würde aber nur funktionieren, wenn man Roode schon ernst nehmen könnte. Selbst ein Turn eines Fortune-Members würde mich derzeit nicht schocken. Vielleicht hat man auch gemerkt, dass es mit Roode noch zu früh war und versucht jetzt einen Shot auf AJ zu booken. Allerdings ist der momentan auch nicht viel weiter als Roode.
Bully Ray als No. 1 Contender wäre deutlich sinnvoller gewesen. Allerdings hat man sich die Möglichkeit verbaut, als man Angle zum Heel-Champ gemacht hat.

Der Main-Event ist alte-Männer-Wrestling und meines Erachtens eine ganz üble Geschichte.
Ich will Hogan nicht mehr im Ring sehen. Spannung hat die Begegnung meines Erachtens auch nicht mehr. Dafür sind zu viele Jahre vergangen.
Beitrag von Paragon:
Zitat:
Original geschrieben von space1980a:


Bobby Roode gegen Fortune zu stellen ist mal eine interessante Idee, auch wenn ihm das nicht viel bringt. Ist halt kein aktueller Maineventer drunter und im Moment sehe ich auch nicht, wie er dadurch zu einer wirklichen Gefahr für einen Kurt Angle werden sollte.



Ich finde die Psychologische Wirkung irgendwie stärker: Du hast Freunde, und trotz allem will halt jeder Gewinnen. Es bleibt halt die Frage ob du am Ende noch diese Freunde hast. Gerade mit Storm wird das sicher ein tolles Match, alleine von der Psychologie und der Dramatik:cool:
Beitrag von InfraRED:
Ich hab AJ jedes Wort abgekauft..... es wahr so unglaublich erniedrigend für Jeff! So muss das sein, solche Leute darf man nicht immer alles verzeihen. AJ hat die Promo gerockt:cool:
Beitrag von thehellblazer:
Hat mir sehr gut gefallen, wie Hardy hier eingesetzt wurde.
Und sowohl AJ als auch Devon hab ich jedes Wort abgekauft...

   Seiten: [1] 2 3 4 5 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.