MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > IMPACT Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 
[NB] IMPACT WRESTLING-Report vom 25.08.2011 (inklusive Videos)

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 

Beitrag von Hijo:
IMPACT WRESTLING Report – 25.08.2011
Universal Studios - Orlando, Florida
Kommentatoren: Mike Tenay & Taz



Willkommen zu TNA IMPACT WRESTLING!
Die Show wird mit einem Video zur Fehde zwischen World Heavyweight Champion Kurt Angle und Crimson eröffnet.

In der Impact Zone macht sich Angle auch gerade schon auf den Weg zum Ring. Nachdem Crimson ihn letzte Woche herausgerufen hat, wird Angle nun dasselbe tun.
Crimson lässt nicht lange auf sich warten. Sein Knie ist nach Angles Attacken angegriffen, so humpelt er zum Ring.
Angle meint dass Crimson letzte Woche Eier bewiesen hat als er ihn herausforderte. Oder aber, er ist einfach nur dumm. Jedenfalls hat Crimson es weit gebracht. Dadurch dass sie heute ihr Match haben werden, ist er ein Jemand und nicht mehr nur Amazing Reds kleiner Bruder. Doch er will anscheinend mehr als das. Er will richtig berühmt werden. Und so berühmt wird Angle ihn heute machen, wenn dieser nicht nur Crimsons Siegesserie, sondern auch seine Karriere beendet. Das ist der Preis den man zahlt wenn man Kurt Angle keinen Respekt zollt.
Crimson kann nicht glauben was er da hört. Wie war das denn vor 2 Wochen als Angle ihn hinterrücks angriff? DAS war respektlos.
Angle fragt wovor er denn schon Respekt haben sollte, und Crimson versichert ihm dass er sich heute nach dem Match diesen Respekt verdient haben wird.
Die Musik von Immortal unterbricht sie. Bully Ray, Gunner, Scott Steiner, Abyss und die Jarretts kommen zum Ring. Ray fragt ob Crimson überhaupt weiß mit wem er da redet? Angle mischt sich ein und macht klar dass er kein Eingreifen von außen dulden wird. Er sagt Crimson noch dass es Zeit wird ihn berühmt zu machen, und geht.

Klick für Video

Jackie und ODB haben sich bei Velvet Sky eingefunden um über ihr heute anstehendes 6 Knockouts Tag Team Match zu sprechen. Velvet versichert dass sie auf Jackie und ODB aufpassen wird... doch wie sieht's andersrum aus? Jackie macht klar dass sie Velvet schon jetzt fertig machen könnten wenn sie wöllten. Sie kann also auf die beiden zählen ODB sagt nichts und geht.

Wir sehen backstage ein paar Stiefel einen Weg entlang laufen.

Ric Flair sitzt bei Eric Bischoff und Hulk Hogan. Sie versuchen dem Nature Boy klar zu machen dass Sting nicht mehr der ist, der er war. Flair fragt ob sie ihr Vertrauen in ihm verloren haben, doch darum geht es laut Hogan nicht. Er will einfach nicht mit diesem irren, übermenschlichen Wesen in den Ring steigen. Hulks Plan: Sie gehen zusammen zum Ring und werden sich mit Sting versöhnen. Aber Flair soll dabei doch bitte die Schnauze halten. Der Nature Boy ist einverstanden.


6 Knockouts Tag Team Match
Mexican America (Sarita & Rosita) (w/ Hernandez & Anarquia) & Angelina Love vs. Velvet Sky & Jackie & ODB

Angelina streckt Velvet nieder und erwartet Lob von ODB und Jackie. Doch die beiden halten zu ihrer Partnerin und so kann Velvet Angelina pinnen.
Winner: Velvet Sky & Jackie & ODB


Sarita und Rosita sind garnicht begeistert und meckern Angelina an. Doch die schubst sie einfach weg und geht.

Klick für Video


Kid Kash vs. Jesse Sorensen
Kid Kash gewinnt mit einem Roll Through.
Winner: Kid Kash


Christy Hemme gratuliert dem Sieger. Kash macht sich über seinen Gegner lustig. Sorensen sei nicht mehr als ein respektloser kleiner Junge, dem gerade der Arsch versohlt wurde. Das hört Jesse natürlich nicht gerne. Die Security kann beide trennen.

Klick für Video

Bei BfG Series Matches am vergangenen Wochenende konnte Gunner den Pope besiegen. Auch Bobby Roode hat Punkte gegen RVD eingeheimst. Die beiden Verlierer treten nun gegeneinander an.


Bound for Glory Series Match
Rob Van Dam vs. „The Pope“ D'Angelo Dinero

Dinero muss im Mexican Surfboard aufgeben.
Winner: Rob Van Dam


Van Dam hilft Dinero hoch auf und feiert.
Nach einem Rückblick steht Samoa Joe im Ring. Er geht auf Dinero los. Devon kommt zum Ring und sagt seinen Söhnen sie sollen ruhig sein und ihm einen Stuhl geben. Da flüchtet Joe.

Klick für Video

Robbie E hat Rob Terry aufgesucht und will mit ihm ein Team gründen. Terry will drüber nachdenken.

Bully Ray, Steiner und Gunner machen sich für ihr Match bereit.

Sarita und Rosita sind bei Angelina Love und provozieren sie weiter. Dann gehen sie auf Love los. Winter stürmt rein und fertigt beide ab. Hernandez und Anarquia schlichten.

Hogan und Flair sind backstage auf dem Weg zum Ring...

und wieder sehen wir ein paar Stiefel.

Traci Brooks fragt Eric Bischoff, ob dieser darüber nachgedacht hat sie wieder als oberste Instanz der Knockouts einzustellen. Bischoff hat tatsächlich drüber nachgedacht und möchte die Neuigkeit nächste Woche in Huntsville verkünden. Er fragt sie ob sie nicht Lust auf ein paar Cocktails hat. Traci antwortet dass sie bei 3 Cocktails dabei wär.

Ric Flair und Hulk Hogan kommen zum Ring. Hogan bittet Sting heraus um das Problem zu lösen.
Der Stinger kommt. Hogan sagt ihm dass nun genug sei. Das ist schon alles viel zu weit gegangen und muss heute enden. Sting ist doch offensichtlich durchgedreht. Hat er in letzter Zeit mal in den Spiegel geschaut? Das ist eine Familien-Sendung, für all dieses verrückte Getue ist kein Platz. Hogan sagt dass er und Bischoff auf jeden Fall Fehler gemacht haben, doch er versichert Sting dass sie die Company von jetzt an so leiten werden, wie es sich gehört.
Er will Sting die Hand reichen, doch dieser will das alles nur unter einer Vorraussetzung beenden. Wie wär's mit Milch, Keksen, Ballons und Blumen in der ganzen Impact Zone? Und dann noch eine Umarmung? Flair hat genug. Er nimmt sich das Mic und meint dass das hier kein Spiel ist. Sting denkt er sei verrückt? Flair war schon verrückt als Sting noch an der Brust seiner Mutter genuckelt hat. Und er wird Sting fertig machen, weil Sting ihn zu sehr respektiert als dass er alles geben würde.
Sting macht sich über Flair lustig. Er wird erst Flair eine Lektion erteilen, und wie wär's dann mit einem Match gegen Hogan bei Bound for Glory? Hogan und Flair sind sauer, Sting geht.

Klick für Video

Nach einer Unterbrechung kommt AJ Styles zum Ring. Er hat eine Antwort für Christopher Daniels.
Daniels kommt zum Ring. AJ ist nicht sauer auf ihn, aber musste er die Herausforderung so öffentlich aussprechen? Und warum will Daniels überhaupt das Rematch?
Daniels antwortet dass er bei Destination X verloren hat und er sich am nächsten Morgen fragte ob er überhaupt noch das Zeug hat bei TNA zu sein? Ist es nicht vielleicht an der Zeit aufzuhören? Er weiß die Antwort nicht, und genau deshalb braucht er das Rematch. Nur so findet er Antworten. Doch AJ weist ihn dauernd ab. Und das nach allem was Daniels für ihn getan hat. Er braucht das Rematch um endlich Klarheit zu haben.
AJ willigt ein. Daniels will gehen und freut sich schon auf No Surrender. Doch AJ meint dass er da doch vermutlich schon im Finale der BfG Series stehen wird. Wie wär's mit nächster Woche? Das Match steht.

Klick für Video


Bound for Glory Series 6 Men Tag Team Falls Count Anywhere Match
AJ Styles & Beer Money Inc. (Bobby Roode & James Storm) vs. Immortal (Gunner, Scott Steiner & Bully Ray)

Bully Ray pinnt AJ Styles.
Winner: Immortal


Mr. Anderson kommt mit einem Hummer in der Halle an. Ihm gehörten die mysteriösen Stiefel! Er kommt in den Ring und fertigt Steiner und Gunner ab. Bully Ray flüchtet, verliert jedoch seine Kette. Anderson nimmt sie und schlägt damit auf Gunner ein. Ray schaut fassungslos von der Rampe aus zu.

Klick für Video

Mickie James ist sauer dass sie ihren Knockouts Title verloren hat. Doch das ist noch nichts im Vergleich zu nächster Woche, wenn sie sich Winter vornehmen wird. Sie wird sich ihren Knockouts Title zurück holen, und daran wird auch Angelina nichts ändern können.

Eric Young ist weiterhin in Hollywood auf der Suche nach Scott Baio. Er spürt ihn auf einem Golfplatz auf. Und pinnt ihn.


Crimson vs. Kurt Angle
Sanoa Joe greift Crimson an und beendet damit das Match.
Winner (via DQ): Crimson


Angle und Joe stehen sich gegenüber. Er gibt sein OK, und Joe prügelt weiter auf Crimson ein. Doch dann befreit sich Crimson! Joe muss flüchten!

Klick für Video

Nach einem Rückblick auf nächste Woche sind wir backstage beim wütenden Crimson. Er will ein Match gegen Joe nächste Woche. Doch Joe will nicht warten und fällt ihn an. Dann legt er Crimsons Bein auf eine Treppe, ein Holzstück drauf... und tritt durch. Der Kameramann bekommt auch noch nen Tritt verpasst.
Mit diesen Bildern endet die Show und mit diesen Worten mein letzter Impact Report. Danke für's Lesen.

Klick für Video

Credits: Jay für TNAFans.de
Beitrag von nWo_4-Iife:
Impact Wrestling begann sehr gemächlich und austauschbar, wurde dann aber immer besser und endete meiner Meinung nach mit einem dicken Knall.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Opening-Segment zwischen Angle und Crimson war im Endeffekt nur dazu da, um den Dialog von letzter Woche nochmal aufzufrischen und das ohnehin schon bekannte Match dingfest zu machen. Immortals Erscheinen schrecklich random, was soll's. Wenigstens wird dadurch klar, dass Angle kein Immortal im klassischen Sinne ist, wie er, denke ich, deutlich machte. Übrigens: Bis auf Jarretts T-Shirt kam nichts zu dessen Eingriff zu Gunsten Mexican Americas. Da hätte es schon was geben sollen.

Das Six Knockouts Match war im Anbetracht dessen, dass Velvet Sky prozentual gesehen sehr lange im Ring war, in Ordnung, an die starken Singlematches zuletzt in der Division kommt es aber natürlich nicht ran. Jackie und ODB halten sich an die Regeln, helfen sogar Sky und dürften somit Chancen auf einen befristeten Verbleib haben. Find ich gut. Angie bekommt sich mit den MA-Bimbos in die Haare und später dann einen auf die Nuss, Winter muss den Safe machen. Worauf das hinausläuft, wenn überhaupt auf irgendwas, vermag ich noch nicht zu sagen. Re-Turn von Angelina wäre durchaus möglich. Ich hoffe nicht, dass sie Winter "nächste Woche" gegen Mickie den Titel kostet.

Dann ein etwas merkwürdiges X-Division-Match, das sich aber im Gauntlet schon andeutete: Kash gegen Jesse Sorensen, der, ich sagte es schon im Chat, so aussieht wie Cody Rhodes' kleiner Bruder, der so tut als könnte er Football spielen und nebenbei Alex Riley imitiert. Nun denn, kurzes aber ansehnlich schnelles Match ohne große Spots. Mal schauen, welches Programm in der X-Division noch so von statten gehen soll in nächster Zeit. Sieht nicht so aus, als hätte Kid Kash genug davon, dem Setzling in den Arsch zu treten.

RVD wahrt seinen Strohhalm für No Surrender durch ein Surfboard (!) gegen den Pope, nebenbei erfährt man, dass Devon wegen der Joe-Attacke aus der Series ausgeschieden ist. Schönes Match, wie man es, und das sage ich ohne Ironie, von RVD in der BfG-Series gewohnt ist. Dass jemand in genanntem Submissionmove aufgibt, habe ich aber auch noch nicht gesehen. Zerficker Joe vermöbelt den Papst noch, hat für später aber noch mehr in petto, womit ich nicht gerechnet habe.

Robbie E will Rob Terry als "Burglar" rekrutieren? Really? What the... I don't even... Nee, sorry, feuert diesen Klotz endlich mal. Apropos: Warum ist Robbie E eigentlich noch da?

Eric Bischoff und Traci im pointierten Porno-Dialog fand ich köstlich. "It's kinda growin on me"... "Let's have som COCK...tails". :lol:

Stinger (wieder als richtiger Joker), Nutjob-Flair und und Hogan waren dann großes Kino. Auch wenn es im Endeffekt nur worres Gefasel war, machen mich die drei alten Herren auf die beiden Matches richtig heiß. Weil sie eben auch aus wirrem Gefasel ein Ereignis machen. Großartig. Flair/Sting bei NS und Hogan/Sting bei BfG dürften dann wohl auch eingetütet sein.

Styles gibt dann einem etwas heulsusigem Daniels das Rematch beim nächsten Impact in Huntsville. Ich erwartete den Turn ja eigentlich schon bei Destination X, aber nach diesem Offenbahrungseid und den ganzen Andeutungen, die sich durch die Bank zogen, muss er diesmal aber wirklich kommen... eigentlich. Wäre auch gut, damit beide nicht so in der Luft hängen. Das Falls Count Anywhere war definitiv nett anzusehen, dass Bully die Punkte holt, sollte nicht überraschen. Auf den heimlichen Chef von Immortal möchte man wohl nicht im 4-Way verzichten, wenn er auch nicht gewinnen dürfte. Anderson ist zurück und "schlachtet" Steiner und einen verblutenden Gunner. Stark wie er am Ende posiert, als wären sie Jagdtrophäen.

Danach Weekly Eric. Same ol' Trash, aber ich mag's.

Der Mainevent war sehr solide (wenn man von Angles dünnen Ärmchen absieht) und bei einigen Nearfalls dachte ich schon, dass es das gewesen wäre. Crimson war auch durchaus gut over, was man trotz der Tonbandreaktionen gut raushören konnte. Generell wird er in Amerika wesentlich besser aufgenommen als hier. Langsam bewegt man sich auch in Bereiche mit ihm, die mir gefallen. Vielleicht habe ich ihn zu früh abgeschenkt. Das Gute ist: Sein Undefeated-Streak steht zumindest momentan nicht im Mittelpunkt, findet nur Erwähnung. So hat man nicht das Gefühl, dass TNA hier seinen Crimsberg heranzüchten wolle. Samoa Joe greift ein, Angle lässt ihn machen. Kam ein bisschen überraschend, aber SJ will ja jeden kaputtmachen, der in der Series mitmacht.

Als ich schon dachte, dass es das gewesen ist, attackiert Joe Crimson nochmal im Backstage-Bereich. Nach der knallharten Aktion samt dickem Brett gegen Crimsons Bein, kickt er mal einfach völlig im Blutrausch den Kameramann off air. Das fand ich schon heftig. Gefällt mir, wie man Joe dastellt. Auch wenn sich hier ein Match Crimson gegen Joe andeutet, würde ich das nicht sehen wollen, da damit der behutsame Push von Joe wieder im Sande verlaufen würde, da man nicht davon ausgehen kann, dass Crimson verlieren würde. Wie dem auch sei, gutes Ende und ich habe jetzt richtig Bock auf Huntsville...
Beitrag von The_Nexus:
Was hier nur noch zu sagen bleibt: Joe. :cool:

Joe x:xx (Insert Numbers There) says: I just broke your fucking ankle!
Beitrag von RatedRKO:
Der Stinger spricht nasal und mit abgeknickter Hand... Ruft sofort GLAAD! ;)

Spaß beiseite, was ich bisher beim offiziellen YouTube-Kanal gesehen habe, fand ich durchaus ansprechend, vor allem Joe der endlich wieder im Zerstörungs-Modus ist. Mal sehen wie der Rest so wirkt....
Beitrag von Apoc:
Kann es sein, daß sie bei der Ausgabe mit der Crowd vom Band etwas übertrieben haben, speziell am Anfang?

Hab die letzten Ausgaben nur überflogen, deswegen keine Ahnung, ob das jetzt Standard geworden ist.

Und seit wann ist denn Anderson wieder Face?

Ich komm echt nicht mehr mit bei dem ganzen Geturne, jetzt müssen Flair und Jarret noch Face und Sting Heel turnen, dann müsste jeder wichtigere im letzten Jahr einen Turn gehabt haben...
Beitrag von The_Nexus:
Das TNA Tonband-Reaktionen ist seit einigen Wochen LEIDER Standard.
Besonders Heat-Reaktionen hat es TNA angetan. :nene:
Beitrag von Apoc:
Zitat:
Original geschrieben von The_Nexus:
Das TNA Tonband-Reaktionen ist seit einigen Wochen LEIDER Standard.
Besonders Heat-Reaktionen hat es TNA angetan. :nene:



Ich fands nur schlimm und peinlich...

Ein wenig nachbessern ist ja ok, aber so übertreiben, das war surreal.
Beitrag von The_Nexus:
Na klar ist das peinlich.
Immerhin klingen die Tonband-Aufnahmen von TNA ein bisschen realer als die der WWE - dennoch ist das einfach der größte Scheiß überhaupt.

Bestes Beispiel: Bei der Angle-Promo nach seinem Sieg bei Hardcore Justice - gehalten natürlich bei IMPACT Wrestling - war die komplette Zeit über (!) Buh-Rufe zu hören, vom Tonband natürlich, während die Zuschauer einfach nur da rumstanden & Angle zugehört haben. :lol::nene:
Beitrag von The Lizard King:
Also wie geil ist denn bitte Velvet Sky? :eek: :D
Beitrag von Nostrademon:
Fand die Ausgabe nur mittelmäßig. Die Opening-Promo setzte an der starken Promo von Angle und Crimson aus der Vorwoche an, lieferte aber nicht viel Neues, außer das Angle deutlich macht, dass er trotz Allianz zu Immortal weiterhin sein eigenes Ding durchziehen will. Sehr schön, dass er hier noch explizit Jarrett in seine Schranken weist. Ansonsten aber ein durchschnittlicher Start in die Show, und die Tonband-Reaktionen haben mich auch gestört. Crimson hat auch ohne diese ganz ordentliche Reaktionen gezogen, was man auch im ME gesehen hat. Manchmal ist weniger mehr.

Das Six Knockouts Match war ziemlich willkürlich zusammen gestellt und hat mir nicht gut gefallen. Alles etwas zu chaotisch. Jackie und ODB verhalten sich Velvet gegenüber tatsächlich fair, was aber wohl nur eine Momentaufnahme ist, bis sie sich endlich feste Verträge verdient haben.
Rosarita attackieren später Angelina, weil diese das Match für ihr Team verloren hat, und so kam auch noch die aktuelle Championess Winter mit dem Safe zum Einsatz. Seltsames Segment, und Winter wirkte dabei leider nur wie eine Randfigur. Zum Glück durfte Mickie später noch eine Promo halten, um das Titlematch in der kommende noch etwas besser aufzubauen. Meine Vorfreude hält sich dennoch in Grenzen.

Noch größere Randfiguren als Winter waren natürlich Hernandez und Anarchia, die nach ihrem Titelgewinn wirklich mehr Aufmerksamkeit bekommen sollten, damit man sie zumindest etwas Ernst nehmen kann. Die Geschichte um MA und den Jarretts wurden abgesehen von Jeff's Shirt leider auch kein Stück voran gebracht. Der Slogan sollte wohl zeigen, dass es noch fraglich ist, ob zwischen den Jarretts und MA wirklich eine Allianz besteht. Das war mir insgesamt zu wenig.

Das X-Division-Match hat mir ebenfalls nicht gefallen. Kid Kash hat durchaus Ausstrahlung, kann mich mit seinen Aktionen im Ring aber nicht überzeugen – und Sorensen fand ich vom Wrestling her nicht schlecht, dafür hat er aber zu wenig Charisma, um meine Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das Match ging so völlig an mir vorbei, die Streitigkeiten im After-Match fand ich aber zum Glück interessanter. Mal sehen, was aus dieser Fehde noch herausgeholt wird.

RVD vs. Pope war endlich mal ein gutes Match. Die Beiden haben eine gute Chemie im Ring und hatten hier auch ausreichend Zeit, um etwas mehr als ihr Standardprogramm abzuziehen. Jerry Lynn verschont RVD von weiteren “Hilfsaktionen“, und so kann RVD mit dem Submission-Win doch noch einmal fett punkten in der BfG-Series. Das Surfboard als Finisher hat mich persönlich nicht gestört, da ich dies auch aus Japan oder Mexiko gewohnt bin.
Danach setzt Samoa Joe seinen Path of Destruction gegen die Series-Teilnehmer fort, und nebenbei wurde auch die Story um Devon und Pope fortgesetzt. Hat mir gut gefallen. Devon wird also verletzungsbedingt keine Rolle mehr in der BfG-Series spielen. Erfreulich.

Robbie E sucht sich nach neuer Unterstützung um, nachdem das Kapitel Cookie für ihn wohl endgültig erledigt ist. Dabei beleidigt er Rob Terry ziemlich, dieser denkt aber trotzdem allen Ernstes über das Angebot nach. Ich bräuchte so ein Rob-bie Duo nicht wirklich.

Das Segment mit Bischoff und Traci war mir zu gewollt “billig“, und dass diese Bekanntgabe als Highlight für Huntsville angekündigt wird, finde ich jetzt auch etwas zu hoch gegriffen. Bin trotzdem gespannt, wie Bischoff sich entscheiden wird.

Die Promo zwischen Sting, Hogan und Flair hat eigentlich auch nichts Neues gebracht, war aber trotzdem ganz unterhaltsam - wobei ich Hogan aus irgendeinem Grund einfach nicht lange zuhören kann. Sting und Flair haben das Ganze aber für mich herausgerissen.

Styles und Daniels sahen von der Kleidungswahl bei ihrer Promo eher wie halbe Hemden aus, und nicht wie Wrestler. Daniels beweist dann, dass er nicht der beste Schauspieler ist, aber immerhin haben die Beiden überhaupt noch mal etwas Zeit bekommen, um ihr Match zu hypen. Aufs Match selber freue ich mich dann auch, da die Beiden eigentlich noch nie enttäuscht haben.

Das Falls Count Anywhere war ganz spaßig, wobei ich es schade finde, dass Beer Money vorher keine Mictime mehr bekommen haben, um die Story zwischen den Beiden noch etwas voran zu bringen. Das Match ging aber in Ordnung, und dass Bully Ray hier weitere Punkte für die BfG-Series sammeln konnte, finde ich auch gut.
Noch besser hat mir aber das Comeback von Mr. Anderson gefallen. Er ging gegen Immortal richtig skrupellos vor und sein Charakter scheint damit weitere Facetten zu gewinnen. Wie er am Ende mit Gunner und Steiner gepost hat, wirkte richtig bedrohlich. Starkes Comeback!

EY mag ganz witzig sein, diese Segmente geben mir nach Wochen aber nichts mehr. Vielleicht hätte es geholfen, wenn ich wüsste, wer dieser Golfspieler eigentlich war. So fand ich das Segment wieder überflüssig.

Angle vs. Crimson hat mir richtig gut gefallen. Angle lässt Crimson mal wieder richtig gut aussehen, dieser hat seine Sache aber auch sehr gut gemacht, und auch die Crowd war gut im Match. Am Ende kann Angle noch aus dem Finisher von Crimson auskicken, dann greift plötzlich Samoa Joe ein, um den Führenden der BfG-Series zu attackieren. Crimsons Streak wurde so nicht gebrochen, er hat den Champ dennoch nicht besiegt und am Ende kann er Joe schließlich doch noch vertreiben. Insgesamt eine gelungene Vorstellung und Präsentation von Crimson. Joe's Attacke im Backstage-Bereich kam dann überraschend und wirkte richtig brutal. Crimson wird nun womöglich mit einem Verletzungs-Angle aus der BfG-Series geschrieben, was ich für einen klugen Schritt halten würde, da man ihn so behutsam weiter aufbauen könnte. Wie die Sendung dann mit dem ausgeknockten Kameramann Off-Air ging, hat mir auch gut gefallen. Cooles Ende.

Insgesamt nur eine mittelmäßige Ausgabe, die Entwicklungen um Crimson, der Einsatz von Samoa Joe und das Comeback von Mr. Anderson haben mir aber sehr gut gefallen. Hier bin ich gespannt, wie es weiter geht.
Beitrag von thehellblazer:
Die Fake Crowd Reactions gehen mir auch tierisch auf die Nerven. Ansonsten war diese Ausgabe aber sehr spannend, Highlights die Anderson-Rückkehr und Joes Rage nach dem Main Event.:thumbsup:
Beitrag von Apoc:
Zitat:
Original geschrieben von thehellblazer:
Die Fake Crowd Reactions gehen mir auch tierisch auf die Nerven. Ansonsten war diese Ausgabe aber sehr spannend, Highlights die Anderson-Rückkehr und Joes Rage nach dem Main Event.:thumbsup:



Jetzt aber nochmal die Frage, seit wann und wieso ist der wieder Face?
Beitrag von Nostrademon:
Zitat:
Original geschrieben von Apoc:
Jetzt aber nochmal die Frage, seit wann und wieso ist der wieder Face?


Bei der Impact nach Hardcore Justice haben Immortal Anderson ins Krankenhaus geprügelt. Jetzt ist er wieder fit und will Rache. Ob er dadurch wieder ein richtiges Face ist, muss man wohl abwarten.
Beitrag von The_Nexus:
Ist er jetzt nicht sowieso wieder Face (oder zumindest Tweener), nachdem er gegen Immortal (& besonders Bully Ray) geturnt ist?! :D
Beitrag von RatedRKO:
Kommt drauf an ob man eine externe oder interne Definition des Begriffes "Face" bzw. "Heel" benutzt.

Macht man diese Rollenverteilung an den Crowd-Reaktionen fest, dann ist Anderson aktuell wieder ein richtiges Face, nimmt man aber die reine Gesinnung und die Haltung des Charakters Anderson zur Grundlage, dann ist er mit Sicherheit kein waschechter Face.

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.