MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > Wrestling Games
 
WWE SmackDown vs. Raw 2011 im großen Test bei MOONSAULT.de

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

    

Beitrag von Kevin Scheuren:
Seit dem vergangenen Freitag ist nun endlich das langerwartete WWE SmackDown! vs. RAW 2011 auf allen bekannten Konsolen, dieses Jahr letztmalig auf der PS2, im Handel erhältlich. Schon im Bericht von der GamesCom, auf der THQ den anwesenden Pressevertretern die neuen Vorzüge des Spiels aus der berühmten SmackDown!-Reihe vorgestellt hatte, bin ich auf einige neue Features eingegangen.

Am 15.10.2010 lud THQ dann auch MOONSAULT.de nach Krefeld ein, wo ein großer "Sneak Peak-Event" für das Spiel stattfand. Anwesend waren dort dann die THQ-Mitarbeiter Andre Dorfmüller, Max Steller und Carsten Lenerz, die den geladenen Gästen aus der Wrestling- und Gamesinternetwelt mit Rat und Tat zur Seite standen und es gab natürlich die Chance das Spiel ausgiebig anzutesten. Auch, wenn die Version, welche wir an diesem Tag kredenzt bekamen, noch eine etwas unausgereifte Fassung war, konnte man schon erste Einblicke in ein (ich nehme es vorweg) gelungenes Spiel erhalten. In lockerer Atmosphäre wurde gespielt, gefachsimpelt, verglichen und gelacht. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei allen beteiligten, THQ-Mitarbeiter oder Kollegen, für einen sehr schönen Tag in Krefeld bedanken. Es war wie eine Art "Klassentreffen", denn die meisten Kollegen waren auch schon bei der 2010er-Vorstellung vor Ort, was dem Ganzen natürlich nochmal einen "interneren Touch" gab. Ein ganz besonderer Dank geht aber v.a. an THQ, die Jahr für Jahr eine so großartige Aktion auf die Beine stellen und auch auf unsere Bitte reagiert haben, dass wir eine Veranstaltung wie die aus dem Jahr zuvor wiederholen sollen. Vielen Dank für einen toll organisierten Tag und hoffentlich bis zum nächsten Jahr!

Nachdem ich nun aber auch die Vollversion des Spiels in den Händen und in meiner PS3-Konsole hatte und sie ausgiebig angespielt habe, möchte ich nochmal ein bisschen mehr auf einzelne Features eingehen.

Schon bei THQ erfuhren wir, dass man alle Wrestler einer Art Generalüberholung unterzogen hat, d.h., dass alle Wrestler neue Skins und realistischere Gesichts- und Körperzüge erhalten haben. Klar, dass bei dem ein oder anderen Wrestler ein wenig geschludert wurde, aber das bleibt nicht aus. Der größte Teil der Charaktere (natürlich vornehmlich die großen Stars à la John Cena, Randy Orton, Triple H oder der Undertaker) sehen dieses Jahr meiner Meinung nach nochmal ein bisschen realistischer aus und sind sehr gut dargestellt. Auch finde ich, dass so kleine Facetten wie Schweiß oder auch Blut (was man allerdings in den Optionen anschalten muss) sehr gut dargestellt sind und dem Spiel so einen optisch realitätsnahen Moment geben.

Dann gibt es in diesem Jahr den groß gepriesenen "WWE Welt"-Modus, welcher im amerikanischen Pendant "WWE Universe"-Mode heißt, aber naja...zu Zeiten der ewigen Übersetzung musste das wohl sein. Finde ich etwas doof, aber was will man machen? Doch was ist dieser Modus? Sofern der Spieler diesen Modus aktiviert hat (mit dem rechten Stick auf PS3 und X-Box 360 kann dies geschehen oder eben auch nicht) verfolgt er alle Schritte, die der Spieler im Spiel macht. Man hat einerseits die Möglichkeit die vorgegebenen Cards zu spielen (zur Wahl stehen hier die Shows RAW, Superstars und SmackDown! sowie die Großveranstaltungen der WWE) oder man spielt seine eigenen Matches, die dann aber Einfluss auf Ranglisten, Freundschaften bzw. Feindschaften oder Entwicklungen innerhalb der WWE haben, die beim nächsten Match wieder auf einen zurückfallen oder eben auch mal helfen. So kann es sein, dass bspw. ein Wrestler plötzlich für den Spieler zum Ring stürmt und den Gegner fertig macht. Kleine Aspekte, die den Spielspaß steigern bzw. aufrecht erhalten, weil das Spiel so intuitiv mit dem Spieler interagiert und immer wieder Anstöße zum weiterspielen gibt. Man kann also sagen, dass einem im Grunde nie langweilig wird. Zudem gibt es die Möglichkeit im WWE Welt-Modus neue Wrestler, Arenen oder den ECW-Brand freizuschalten. Denn neben dem schon großen Pool an von Beginn an wählbaren WWE-Superstars gibt es die Möglichkeit durch Spielen und Gewinnen der Matches im WWE Welt-Modus Wrestler wie Ezekiel Jackson, Finlay, Zack Ryder oder Goldust freizuschalten. Ebenso kann man durch Gewinnen der Matches bei PPVs die Arenen für den normalen Modus freischalten. Man bekommt sozusagen auch noch eine kleine Belohnung für sein Tun im Spiel, was ich persönlich richtig stark finde, weil man so kontinuierlich weiterspielt, weil man ja alles freischalten will. Richtig gut gemacht. Natürlich gibt es auch wieder DLC-Pakete für Wrestler, Outfits oder sonstigem Kram. Das erste Paket bekommt man direkt beim Freischalten des Online-Modus mit dem beigelegten Code. So finden sich in diesem Paket Chris Masters und alternative Outfits für Rey Mysterio und noch einiges mehr. In Richtung Weihnachten wird es dann das nächste DLC-Paket mit u.a. Wade Barrett, Justin Gabriel, Heath Slater und David Otunga von der Nexus geben. Man kann diese Pakete im Übrigen einzeln kaufen oder man gönnt sich für 7,99€ im PSN oder 800 Microsoft-Punkte das "Fan Axxess"-Paket, welches alle kommenden DLCs schon beinhaltet und freischaltet. Im Vergleich zu den einzelnen Paketen kann man da auch noch ein bisschen Geld sparen. Aber das muss jeder Spieler für sich selbst entscheiden.
Alles in allem ist die Fülle an WWE-Superstars, Möglichkeiten des Freischaltens und der WWE Welt-Modus eine gelungene Sache bei "SmackDown! vs. RAW 2011".

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder die "Road to WrestleMania". Hier hat man die Möglichkeit mit Christian, Chris Jericho, Rey Mysterio, John Cena zu spielen oder die Streak des Undertaker zu brechen. Alle Storylines haben ihre Highlights und Möglichkeiten. Neu ist in diesem Jahr, dass man sich frei im Backstagebereich aufhalten kann. So hat man auch die Möglichkeit in Backstage-Brawls verwickelt zu werden oder auch mit anderen Wrestlern zu interagieren. Ganz interessant ist, dass es auch Challenges gibt, die man bewältigen muss um dann am Ende der ganzen Geschichte Legenden wie The Rock, Steve Austin oder auch Vince McMahon als spielbare Charaktere freizuschalten. Alles in allem eine gute Neuerung im Spiel, die sehr viel Spaß macht und auch einige klassische Momente hervorruft, wie bspw. in der Christian-SL. Aber mehr möchte ich dazu nicht vorwegnehmen, denn ihr sollt natürlich selbst erleben, was denn da genau passiert. Ich persönlich kann diesen Modus in diesem Jahr auf jeden Fall nur empfehlen.

Es ist das Spiel der Generalüberholungen, denn auch der Online-Modus wurde für das 2011er-Spiel neu gestaltet. So soll es ein stabileres Netzwerk geben und auch das Austauschen von selbst gestalteten Wrestlern soll sich einfacher gestalten als im Jahr zuvor. Man hat außerdem die Möglichkeit mit bis zu 12 Spielern gleichzeitig einen Royal Rumble zu spielen. Ich finde, dass wenn man fair spielt und nicht eigene Charaktere total hochpusht, der Online-Modus auf jeden Fall Spaß macht, aber größtenteils sind eben nur diese Leute am zocken, was dann wiederum eher ein Abturner ist. Aber da können die Entwickler ja nichts für, die einen echt guten Online-Modus gestaltet haben in diesem Jahr. Zumindest bei mir hatte ich keine Netzwerkschwächen oder dergleichen, was mir sehr gefallen hat. Auch ist es eben möglich, falls geschehen, CAWs von Leuten herunterzuladen, die sich mit den Wrestlern beschäftigt haben, die es wohl nicht ins Spiel geschafft haben wie bspw. Daniel Bryan. Wenn man dann auch noch das Entrance-Theme auf dem System hat, kann man auch dieses einsetzen, so dass man auch diese Wrestler realistisch gestaltet im Spiel vorfinden kann. Eine echt gut umgesetzte Geschichte, die viel Spaß macht und auch die detailgetreue Nachstellung der Charaktere ist sehr faszinierend, wenn man bedenkt, wie viel Zeit sich die Menschen nehmen, um sie dann auch noch zum Download bereitzustellen. Klasse!

THQ hat sich in diesem Jahr auch nochmal ausführlich mit dem Thema Reversals, Pinfalls und auch Waffenphysik (also Stühle, Leitern oder Tische) beschäftigt. So vollzieht man Reversals praktisch nur mit einer Taste, die man dann aber genau zum richtigen Zeitpunkt drücken muss. Ansonsten wird der gegnerische Move ohne Gnade durchgezogen. Reaktionsschnelligkeit ist hier also gefragt. Bei den Pinfalls ist es in diesem Jahr so, dass man entweder die klassische Option aus wildem Tastendrücken wählen kann oder man versucht sich am neuen System, dass ein konstantes Drücken und Loslassen in einem bestimmten Bereich vorsieht. Hier ist dann Auge und Fingerspitzengefühl gefragt, denn schafft man es nicht in den blauen Berich mit dem gelben Balken, dann wird es schwer nochmal aus dem Cover zu entkommen. Je nach Müdigkeit des Wrestlers kann der Balken dann auch nochmal kleiner und weiter entfernt sein, so dass das Match unter Umständen verloren geht. Ein sehr nettes Gimmick, was mir persönlich besser gefällt als das wilde Gedrücke der Tasten, aber das muss jeder Spiel für sich selbst entscheiden. Bei "Extreme Rules"-Matches gibt es wie jedes Jahr die Möglichkeit alle Arten von Waffen einzusetzen. Ganz besonders gut umgesetzt ist in diesem Jahr die neue Physik dieser Waffen, denn Tische brechen nicht mehr stumpf in der Mitte durch, sondern Teile verteilen sich im Ring. Oder Stühle verbiegen auch mal stärker, wenn man den Kopf richtig trifft und man hat die Möglichkeit Leitern ineinander zu verhaken und zu benutzen. Optisch eine echt gute Ergänzung und Neuerung, die dem Ganzen nicht mehr den abgehackten Touch gibt, sondern sehr geschmeidig rüberkommt.

Und wie schon angedeutet kommen in diesem Jahr die kreativen Köpfe unter den Spielern nicht zu kurz. Es gibt wieder diverse Erstellmodi, die jedem den 100%igen Freiraum der Phantasie geben. Es gibt praktisch keine Limits, aber diese ganzen Aspekte findet ihr am Besten selber raus, denn wenn ich das alles hier niederschreiben würde, würdet ihr noch eine Stunde mit dem Lesen dieses Berichts verbringen. Und das kann ich euch wirklich nicht zumuten. Allgemein habe ich nun die wichtigsten Neuerungen in "WWE SmackDown! vs. RAW 2011" ausführlich vorgestellt. Es gibt im Spiel noch so viele kleinere, feinere Sachen, die einem erst auffallen, wenn man das Spiel wirklich mal gespielt hat. Deshalb komme ich jetzt mal zum Fazit dieses Tests.

Fazit:

Ich lege mich fest - "WWE SmackDown! vs. RAW 2011" ist das beste Spiel aus der SmackDown!-Reihe seit einigen Jahren. Der WWE Welt-Modus, die neue Physik der Charaktere/Matches und die unglaubliche Vielfalt in diesem Spiel haben mich überzeugt. Die Möglichkeiten, Wrestler, Arenen oder sonstigen Kram nur durch das Spielen freizuschalten, sind bombastisch und so hat man nie das Gefühl, dass einem langweilig werden könnte, denn man hat immer wieder neue Entwicklungen im Spiel, was mir richtig gut gefällt. Auch die neuen Storys rund um WrestleMania haben alle ihre kleinen Highlights. Sicherlich gibt es kleine Mängel, die jedes Jahr auftreten, wie bspw. eine zu kleine Darstellung der Titelgürtel, manchmal skurrile Bewegungen der Wrestler oder einem nicht so aktuellen Roster, aber dieses Jahr fällt das im Grunde nicht so sehr auf, weil Spielspaß im Vordergrund steht und so gar keine Zeit vorhanden ist, um über die Mängel des Spiels nachzudenken.

Um in der Punktewertung aus den DVD-Reviews zu bleiben, möchte ich dem Spiel gerne 9 von 10 Punkten geben. Für die kleinen Mängel muss ich leider einen Punkt abziehen, aber es ist wirklich nur ein Punkt. Ich denke, dass jeder Fan seinen Spaß am neuen Spiel aus der SmackDown!-Reihe haben wird, denn es garantiert langen Spielspaß, so dass man das Spiel auch in einem halben Jahr gerne noch aus dem Regal holt, es in die Konsole legt und loszockt. Aber das ist nur meine Meinung. Überzeugt euch selbst von dem Spiel und den Möglichkeiten. Ich wünsche euch viel Spaß dabei.

Herzlichst,

euer Kevin Scheuren

Testwertung: 9 (von 10) Punkte

» TIPP: WWE SmackDown vs. RAW 2011 jetzt für PLAYSTATION 2 & 3, Xbox 360, Nintendo Wii und Sony PSP bei Amazon.de bestellen!
Beitrag von Chrisi:
Klasse Review, vielen Dank. :) Hab den Thread erst jetzt entdeckt!

Ich selbst habe das Spiel noch nicht, werde es mir aber bald kaufen. Nach all den vielen positiven Reviews erst recht.

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.