MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Kampfsport
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 
[NB] UFC 104 - Machida vs. Shogun Results vom 24.10.09

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 

Beitrag von KingKoolTaxXx:
UFC 104 - Machida vs. Shogun
24.10.09
Los Angeles, California



Prelim Fights

-Stefan Struve besiegt Chase Gormley durch Submission (Triangle Choke) in Runde 1 (4:04)
-Kyle Kingsbury besiegt Razak Al-Hassan durch Split Decision (29:28, 28:29, 29:28)
-Jorge Rivera besiegt Rob Kimmons durch TKO (Strikes) in Runde 3 (1:53)
-Chael Sonnen besiegt Yushin Okami durch Unanimous Decision (30:27, 30:27, 30:27)
-Pat Barry besiegt Antoni Hardonk durch TKO (Strikes) in Runde 2 (2:30)
-Ryan Bader besiegt Eric Schafer durch Unanimous Decision (30:27, 29:26, 30:27)


UFC 104 - Machida vs. Shogun

Anthony Johnson besiegt Yoshiyuki Yoshida durch KO (Punch) in Runde 1 (0:41)

Joe Stevenson besiegt Spencer Fisher durch TKO (Strikes) in Runde 2 (4:03)

Gleison Tibau besiegt Josh Neer durch Unanimous Decision (30:27, 30:27, 29:28)

Cain Velasquez besiegt Ben Rothwell durch TKO (Strikes) in Runde 2 (0:58)

UFC Light Heavyweight Title Fight
Lyoto Machida (c) besiegt Mauricio "Shogun" Rua durch Unanimous Decision (48:47, 48:47, 48:47)
Beitrag von Steven Gerrard:
:lol:...diese "Decision" ist mehr als nur zweifelhaft.......

Edit:
Wenn ich mir die Meinung beim Live-Ticker ansehen, dann bin ich gott sei dank nicht der einzige mit der Meinung.

Shogun hat für mich ganz klar die ersten 2 runden und die letzten 2 nach punkten für sich entschieden, zählt jetzt bei den judges, wer mehr punches wirft bekommt auch mehr punkte hinzugeschrieben...einfach nur bullshit sowas. UFC ist so ein Drecksladen, bauen Shogun auf, nur um ihn wieder zu verarschen.
Beitrag von M-87:
moin gerade ungespoilert den main event gesehen und ich bin eig shogun fan aber war im fight für machida der er mir seit seinen letzten kämpfen sehr sympathisch war.

würd mich mal interessieren was die gewertet haben, machida hat quasi 5 runden seinen rythmus gesucht und shogun hat wirklich einen überzeugenden fight geliefert. Man kann sicher über die ein oder andere Runde streiten aber Machida den Kampf zu geben puuh, also ich weis ja nich was die judges genommen haben aber gut scheints denen nicht getan zu haben.
Beitrag von AX Murda:
ich wollte mich ja eigentlich nicht mehr aufregen...mag sein dass ich als bekennender shogun-nuthugger auch etwas subjektiv bin...doch diese entscheidung war bullshit...
da hat man mal einen ufc kampf auf den man sich seit monaten freut und dann so ein ende...:nene:
Beitrag von AX Murda:
Zitat:
Original geschrieben von Steven Gerrard:
:lol:...diese "Decision" ist mehr als nur zweifelhaft.......

Edit:
Wenn ich mir die Meinung beim Live-Ticker ansehen, dann bin ich gott sei dank nicht der einzige mit der Meinung.

Shogun hat für mich ganz klar die ersten 2 runden und die letzten 2 nach punkten für sich entschieden, zählt jetzt bei den judges, wer mehr punches wirft bekommt auch mehr punkte hinzugeschrieben...einfach nur bullshit sowas. UFC ist so ein Drecksladen, bauen Shogun auf, nur um ihn wieder zu verarschen.



das war doch sowieso von anfang an klar...shogun ist kein poster-boy wie machida, laut ufc ist er kein draw...das war offensichtlich nichts weiter als eine reine business-entscheidung...und das steht mir bei ufc echt langsam bis zum hals...

der kampf war jetzt nicht nur zu früh, sondern auch noch sinnlos...

reine verarsche sowas...
Beitrag von Steven Gerrard:
Zitat:
Original geschrieben von AX Murda:
das war doch sowieso von anfang an klar...shogun ist kein poster-boy wie machida, laut ufc ist er kein draw...das war offensichtlich nichts weiter als eine reine business-entscheidung...und das steht mir bei ufc echt langsam bis zum hals...

der kampf war jetzt nicht nur zu früh, sondern auch noch sinnlos...

reine verarsche sowas...



Man konnte mehr als deutlich die Reaktionen der Fans auf Machida nach der Decision hören, da hoffe ich doch das die Fans dann die nächsten Hype-Videos von Machida mit seinem gesültze nicht mehr so reinschlingen und ihn weiter anfeuern.

Mir persönlich tut Shogun einfach nur leid, er hatte das richtige Gameplan gehabt, danach auch gehandelt, einfach alles richtig gemacht...und dann sowas, alles wegen dem Business, ich frag mich nur, wie viele Fans der Lyoto jetzt durch diesen Kampf verloren hat.

Da bleibt einfach nur noch darauf zu hoffen: Shogun vs. Machida: Rematch?!?
Beitrag von AX Murda:
so wie ich bisher gesehen habe stürzen sich die fans nicht auf machida, sondern auf ufc, die csac und die judges...
er hat in dem ersten moment halt nur die wut abgekriegt...;)

frage mich auch für wie dumm ufc ihre fans hält, dass die den mist einfach so schlucken...gerade jetzt müsste auch der letzte treue nuthugger begriffen haben, welche prioritäten man hat...

da sag noch mal einer rua sei kein draw...;)
Beitrag von Rampage Attitude:
ihr tut ja alle so als wäre UFC für die entscheidungen der judges verantwortlich.
selbst Dana White gab auf der Pressekonferenz nach der 104 zu verstehen, dass seiner Meinung nach Mauricio "Shogun" Rua den Light Heavyweight Championship Fight gewonnen hat und das es ein Rematch geben wird. Beide Fighter hätten bereits zugestimmt.
Beitrag von YOU SUCK:
Zitat:
Original geschrieben von Rampage Attitude:
ihr tut ja alle so als wäre UFC für die entscheidungen der judges verantwortlich.
selbst Dana White gab auf der Pressekonferenz nach der 104 zu verstehen, dass seiner Meinung nach Mauricio "Shogun" Rua den Light Heavyweight Championship Fight gewonnen hat und das es ein Rematch geben wird. Beide Fighter hätten bereits zugestimmt.



Joa, wollts grad posten:

"danawhiteufc: I hear you all. They have both agreed to a rematch.about 2 hours ago from TwitterBerry "
Beitrag von Twisty Zwölfo:
Ändert nichts daran dass das totale Scheiße war. Nach welchen Gesichtspunkten könnte Machida das Ding auch nur ansatzweise gewonnen haben?
Beitrag von AX Murda:
Zitat:
Original geschrieben von Rampage Attitude:
ihr tut ja alle so als wäre UFC für die entscheidungen der judges verantwortlich.
selbst Dana White gab auf der Pressekonferenz nach der 104 zu verstehen, dass seiner Meinung nach Mauricio "Shogun" Rua den Light Heavyweight Championship Fight gewonnen hat und das es ein Rematch geben wird. Beide Fighter hätten bereits zugestimmt.



na was für ein zufall aber auch...;)
Beitrag von Steven Gerrard:
Zitat:
Original geschrieben von Rampage Attitude:
ihr tut ja alle so als wäre UFC für die entscheidungen der judges verantwortlich.
selbst Dana White gab auf der Pressekonferenz nach der 104 zu verstehen, dass seiner Meinung nach Mauricio "Shogun" Rua den Light Heavyweight Championship Fight gewonnen hat und das es ein Rematch geben wird. Beide Fighter hätten bereits zugestimmt.



Du kannst auch alles glauben, was Dana sagt....Er ist immernoch an erster Stelle der Präsident der UFC und nur an der Kohle/möglichst großen Umsatz interssiert...
Beitrag von Unregistriert:
@Steven Gerrard
Ich finde Deine Beiträge irgendwie etwas merkwürdig!
1. Warum hoffst Du die Leute "fallen nicht mehr auf Machidas Gesülze rein" und buhen ihn nächstes Mal aus? Was kann er für diese Decision? Und was meinst Du genau mit Gesülze? Was unterscheidet ihn von dem was andere Kämpfer in ihren Hype-Videos sagen?
2. Du meinst ernsthaft die Punktrichter haben auf Anweisung der UFC/Dana White gewertet?
3. Wenn das so wäre, wäre dann eine split Decision nicht besser gewesen um den Rückkampf zu hypen?
4. Mal angenommen alles wäre eine Verschwörung um noch mehr Kohle zu machen, wie Du es hier darstellst. meinst Du nicht, dass man mehr Kohlegemacht hätte wenn man hätte Shogun gewinnen lassen und hätte verkauft, dass Machidanicht bei 100% war? Oder mit einem Kampf,in dem Silva "Rache" nimmt für seinen Freund?

Bitte mal deine Meinung dazu. Momentan finde ich nämlich, dass zu ziemlich über das Ziel hinauschiesst.
Beitrag von Turboneger:
Zitat:
Original geschrieben von Steven Gerrard:
UFC ist so ein Drecksladen, bauen Shogun auf, nur um ihn wieder zu verarschen.

:lol: du weißt schon, dass die Jury von der CSAC ist und die Entscheidung trifft und nicht die UFC.
War ein sehr enger Fight, ich score:
Runde 1: 10-10
Runde 2: 10-9 Machida
Runde 3: 10-9 Machida, megaknapp
Runde 4 und 5: 10-9 Rua
also Draw.
Ich kann aber jeden verstehen der Shogun als Sieger sieht, da es ja kein Draw gibt würde ich im Zweifel auch für ihn entscheiden.
Aber es ist definitiv keine Robbery, wer eine sehen will schaue sich bitte Chase Beebe vs. Mike Easton von UWC 7 an.

Beeindruckende Leistung von Velasquez, wie er Rothwell, der nun wirklich keine Gurke ist, kontrolliert hat. Die Stoppage war quatsch, aber ich glaube nicht, dass es am Sieger etwas geändert hätte. Wenn Lesnar verteidigt, würde ich Cain gerne gegen Carwin sehen.
Beitrag von AX Murda:
ich klinke mich mal aus...aber bevor sich alle skeptiker-resistenten glücksbärchis weiterhin auf den herrn gerrard stürzen, möchte ich folgendes ganz neutral ins zuckerwatte-land werfen: somethin smells fishy...again

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.