MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
 
Rechts vor Links in der Spielstraße ?

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


    

Beitrag von StanHansen:
Bei uns ist die halbe Innenstadt inzwischen zur Spielstraße verkommen. Gilt innerhalb der Spielstraßen rechts vor links?
Beitrag von KingPin:
Ja klar, wenn nichts anderes beschrieben ist.
Beitrag von Bier gewinnt:
Ja, es sei denn Ampel oder Verkehrsschild regeln den Verkehr.
Beitrag von Draven:
Was meine Vorposter schrieben. Außerdem solltest du die Geschwindigkeit im auge behalten.
Beitrag von yannik14:
Muss man in der Spielstraße nicht immer warten?
Wenn ich daran vorbei Fahre-also dieSpielstraße rechts von mir, Fahre ich durch.
Oder war das nicht die frage?
Beitrag von Jesse:
Grundsätzlich gilt vorfahrtstechnisch das allgemeine, wenn nichts anderes gilt. INNERHALB des verkehrsberuhigten Bereichs gilt damit grundsätzlich auch rechts vor links. Aber ein verkehrsberuhigter Bereich ist keine Straße. Es ist Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben und auch allgemein besondere Vorsicht. Kommt es dennoch zu einem Unfall ist das Argument der Vorfahrt nicht viel wert. Hält man sich tatsächlich an die Schrittgeschwindigkeit und ist entsprechend aufmerksam, kann eigentlich kein Unfall passieren, auch dann nicht, wenn mir ein querkommendes Auto mir die Vorfahrt nimmt. Rein de jure gilt rechts-vor-links, aber die Besonderheiten des verkehrsberuhigten Bereichs sorgen dafür, dass die Vorfahrt in einem solchen Fall nicht wirklich entscheidend ist für die Schuldfrage an einem etwaig Unfall.

Ganz wichtig noch: Das mit rechts-vor-links gilt nur INNERHALB des verkehrsberuhigten Bereichs, also dann wenn eine "Straße" kreuzt, die selbst Teil des verkehrsberuhigten Bereichs ist. Verlässt man den verkehrsberuhigten Bereich, ist das aber wie das Verlassen eines Grundstückes. In diesem Fall gilt rechts-vor-links NICHT. Kommt man also aus einem vbB und trifft auf eine normale Verkehrsstraße, hat man auch dann keine Vorfahrt, wenn das andere Fahrzeug von links kommt. Das gilt auch dann, wenn der verkehrsberuhigte Bereich nicht direkt an der Kreuzung endet, sondern schon 10 Meter zuvor. Aus dem vbB also niemals Vorfahrt. Dass (eingeschränkt) rechts-vor-links gilt, gilt nur wenn sich beide Straßen innerhalb des vbB befinden.
Beitrag von John_Pferdelack:
normalerweise muss das doch in irgendeiner art darauf hingewiesen werden. eine allgemeine anzeige mit allen weiteren vermerken wäre hier in diesem fall nur noch sinnvoll und würde alle anderen offenen fragen verstummen.
Beitrag von Vin Gerard:
Zitat:
Original geschrieben von John_Pferdelack:
normalerweise muss das doch in irgendeiner art darauf hingewiesen werden. eine allgemeine anzeige mit allen weiteren vermerken wäre hier in diesem fall nur noch sinnvoll und würde alle anderen offenen fragen verstummen.



Zu meiner Fahrschulzeit hieß es soweit ich mich entsinnen kann: "Keine Schilder, Rechts vor Links" . Dürfte sich doch bis heute nicht geändert haben, was soll man da noch extra Schilder aufstellen die das erklären?

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.