MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: [1] 2 
Schulschwänzer mit Geld und Fußballtickets belohnt - oder: Musste es so weit kommen?

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 

Beitrag von Bier gewinnt:
Schulschwänzer mit Fußballtickets und Bargeld belohnt

Ein Teil von Frankreichs Schülern hat seit dieser Woche einen neuen Anreiz, sich morgens aus dem Bett zu quälen

In mehreren Lehranstalten werden Belohnungen ausgelobt, wenn Jugendliche die Schule nicht schwänzen: Eine Berufsschule in Marseille vergibt dabei Gratis-Tickets für Fußballspiele der Ersten Liga, in einem Schulbezirk bei Paris gibt es Führerscheinprämien oder Zuschüsse zur Klassenfahrt.

Elternverbände und die linke Opposition sind ziemlich entsetzt.

"Ich bedauere ein bisschen, dass es so weit kommen musste", sagt Direktor Pierre-Alain Glutron von der Berufsschule Frédéric-Mistral in Marseille. Aber bei ihm fehle trotz verhängter Strafen regelmäßig ein Viertel der Schüler.

"Und wenn die Schüler nicht kommen, sind wir gescheitert." Da sei sein Kollegium auf die Idee mit den Fußballkarten für den Erstliga-Club Olympique de Marseille gekommen. Denn eigentlich sei doch nur wichtig, dass die Schüler ihren Abschluss machten.

Im Schulbezirk Créteil südöstlich von Paris haben seit Montag gleich drei Berufsschulen ein ähnliches Belohnungssystem eingeführt. Dort gibt es keine Fußball-Tickets, sondern Bargeld.

Bis zu 10.000 Euro kann eine Klasse am Jahresende bekommen, wenn ihre Schüler brav zum Unterricht gehen. Das Geld kann die Klasse dann für eine Abschlussfahrt verwenden oder unter den Schülern für den Erwerb des Führerscheins aufteilen.

Der Trick dabei ist wie in Marseille, dass die Belohnungen nicht an einzelne Schüler, sondern an die Klassen mit der niedrigsten Schulschwänzerrate vergeben werden. Das Kalkül: Die Klasse selber setzt Blaumacher unter Druck, die den Anwesenheitsschnitt senken und Chancen auf den Jackpot oder die Fußballtickets verbauen.

Elternvertreter wurden von der Aktion mit Rückendeckung der konservativen Regierung ziemlich überrascht. "Dass man so ein Problem mit Geld lösen will, ist schon eine ziemliche Katastrophe", sagt Jean-Jacques Hazan, Präsident des linken Elternverbands FCPE.

Die oppositionellen Sozialisten verlangten, die Belohnungen umgehend zu verbieten. Es sei unmöglich, "Schüler finanziell dafür zu belohnen, die nichts machen, als sich normal zu verhalten".


Quelle: dnews.de



Jetzt meine Frage: Ist es nicht traurig, dass es dazu kommen muss dass Geld herhalten muss als Problemlöser?
Beitrag von il Mostro:
Eine gute Idee ist es ja eigentlich - 10.000 Euro für die Klasse? Auf jeden Fall ein riesiger Ansporn für die Schüler ;)
Dass es soweit kommen musste, ist natürlich arm. Aber solange es (scheinbar) finanzierbar ist und hilft? Hmm.
Beitrag von Berlin Brawler:
Schlimm finde ich vor allem, dass Selbstjustiz vom Klassenverband dadurch gefördert wird und Aussenseiter eben durch Gruppenzwang gefügig gemacht werden sollen, anstatt ihnen zu helfen.
Beitrag von Bier gewinnt:
Das ist aber gerade in anderen Schulen ein Ansporn für andere Schüler zeitweise nicht zu kommen, um mehr rauszuholen. Und das geht meiner Ansicht nach halbwegs unter Erpressung.
Beitrag von Skyclad:
Ja, Materialismus ist die Antwort auf all unsere Probleme!

Warum zahlen nicht einfach mal die Eltern Strafgelder, wenn ihre Zöglinge nicht in der Schule erscheinen?
Beitrag von Nekator:
Tja, die Vorteile der antiautoritären Erziehung zeigen sich immer mehr ;)
Beitrag von Bier gewinnt:
Zitat:
Original geschrieben von Nekator:
Tja, die Vorteile der antiautoritären Erziehung zeigen sich immer mehr ;)



Edit: Hier stand Bullshit
Beitrag von Nekator:
Zitat:
Original geschrieben von Bier gewinnt:
Haben sie dich früher verkloppt?

Sehr intelligente Erwiderung :thumbsup:
Beitrag von Berlin Brawler:
Mindestens so intelligent wie deine Trollerei
Beitrag von Nekator:
Zitat:
Original geschrieben von Berlin Brawler:
Mindestens so intelligent wie deine Trollerei

Achja sorry.. es ist ja nur erlaubt über den bösen Kapitalismus zu schimpfen.. alles andere ist in den Augen deinesgleichen Trollerei :rolleyes:

Ist eigentlich schon richtiges Deluxe Niveau hier ^^
Beitrag von Berlin Brawler:
Gottchen du bist manchmal echt armselig....

Zeige doch mal bitte, dass diese Schulschwänzer aus überwiegend antiautoritär erziehenden Familien kommen, anstatt das einfach mal auf diese Erziehungsform zu schieben, gegen die du scheinbar nur Vorurteile hast, dich aber wohl noch nie wirklich mit beschäftigt hast.


Klar, Autorität ist besser. Wenn Schulschwänzer gleich exekutiert werden würden, gäbe es eben auch ganz schnell keine mehr. *typische Nekatorübertreibung benutz*


Vielleicht sollte man mal an der Lehre etwas ändern oder die Schulen besser ausstatten... aber das wäre ja antiautoritär und kommunistisch für dich...
Gibt für dich halt nur dein weiss und alles andere ist böses Schwarz.
Beitrag von Unregistriert:
Eine finanzielle Belohung für etwas, was zum normalen Verhalten zählen sollte? Was gibt es als Nächstes? Leckerli für jedes Danke und Bitte?
Beitrag von Bier gewinnt:
Sorry, ich nehme den Kommentar von vorher zurück. Habe da was verdreht, sorry...
Beitrag von Nekator:
Zitat:
Original geschrieben von Berlin Brawler:
Gottchen du bist manchmal echt armselig....

Zeige doch mal bitte, dass diese Schulschwänzer aus überwiegend antiautoritär erziehenden Familien kommen, anstatt das einfach mal auf diese Erziehungsform zu schieben, gegen die du scheinbar nur Vorurteile hast, dich aber wohl noch nie wirklich mit beschäftigt hast.


Klar, Autorität ist besser. Wenn Schulschwänzer gleich exekutiert werden würden, gäbe es eben auch ganz schnell keine mehr. *typische Nekatorübertreibung benutz*


Vielleicht sollte man mal an der Lehre etwas ändern oder die Schulen besser ausstatten... aber das wäre ja antiautoritär und kommunistisch für dich...
Gibt für dich halt nur dein weiss und alles andere ist böses Schwarz.



lol.. und gerade du laberst was von armselig und weiß/schwarz .. ist klar ;)

Naja, Diskussion mit dir ist ähnlich ertragreich wie mit nem Schwamm, und ähnlich sinnvoll.. also lass ich deinen idiotischen Beitrag von wegen exekutieren da einfach mal stehen. Natürlich sind immer die anderen dran schuld, kennen wir ja, ist die wunderbare linke Differenzierung, gell.
Beitrag von HBK17:
Dafür bezahlt zu werden um zur Schule zu gehen. Ich glaube ich sollte auch mal öfters die Schule schwänzen. ;)

Ach quatsch. Geld wird keine Probleme lösen. Und wenn die Schüler schlau genug sind, werden sie irgendwann mehr fordern, als sie bislang bekommen werden.

Wobei ich für Deutschland kaum Probleme sehe. Zum einen wird man wenn es hart auf hart kommt, von der Polizei zur Schule rangekarrt. Zudem sind unsere Lehrer nicht blöd, und merken wohl wenn jemand öfter fehlt, oder einfach gar nicht mehr kommt.

   Seiten: [1] 2 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.