MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
 
Inselbegabte

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


    

Beitrag von villager:
"Kopf wie ein Spinnennetz"

Sie sind ein äußerst seltenes Phänomen - Menschen mit einer Inselbegabung, auch Savants genannt. Sie vollbringen in einem Teilbereich geradezu unglaubliche Leistungen, haben aber zugleich eine kognitive Störung und sind in vielen Fällen Autisten. Weltweit, so Schätzungen, gibt es nur ein paar Dutzend Savants.

Der Brite Daniel Tammet ist einer von ihnen: Er kann komplizierte Rechnungen im Kopf in schwindelerregender Geschwindigkeit ausführen und die Zahl Pi verbal auf mehr als 22.000 Dezimalstellen herunterrattern. Und er kann eine neue Sprache binnen einer Woche lernen - so wie zuletzt Deutsch.

Sprache in einer Woche gelernt

Nach wenigen Tagen intensiven Sprachcoachings kann Tammet nun wie gedruckt sprechen - wie er bei einem Auftritt in der ARD-Sendung "Beckmann" Montagabend eindrücklich unter Beweis stellte.

Tammet ist zudem einer der wenigen Savants, der seine mentalen Fähigkeiten nicht nur anwenden, sondern auch analysieren und beschreiben kann.

Deutsch eine "saubere Sprache"

Deutsch sei eine sehr schöne, poetische, transparente und saubere Sprache, zeigte sich der 30-Jährige begeistert. Es gebe eine klare Logik, seine Muttersprache Englisch dagegen sei ein "Schlamassel".

Das Beeindruckende ist, wie Tammet lernt: Nach Aussagen seiner Deutschlehrerin habe er die Wörter geradezu aufgesaugt und genauso wiedergegeben, wie er sie gehört habe. Grammatik zu lernen, habe er dagegen strikt abgelehnt. Mittlerweile spricht Tammet acht Sprachen.

Wie Tammet lernt

Der Ausnahmekönner rät allen, die eine Sprache lernen wollen, ähnlich wie er vorzugehen: "Vergessen Sie, was Sie in der Schule gelernt haben." Man müsse Spaß haben beim Lernen. So beginne er immer mit Kinderbüchern, weil diese einfach und lustig seien. Und man solle mit Bildern arbeiten: Wörter, die im Deutschen mit "Str" begännen wie Strand, Straße und Strumpf seien etwa oft lang und dünn.

Sein Kopf sei wie ein Spinnennetz, das die Verbindungen wahrnehmen könne, so der 30-Jährige, der seit Jahren viel bestaunter Gast in TV-Talkshows ist. Nun ist ein Buch von Tammet erschienen, in dem er Lerntipps gibt.

Wissenschaftliches Rätsel

Zum Phänomen der Savants gibt es zahlreiche Theorien. Der australische Forscher Allan Snyder vertritt sogar die umstrittene These, dass grundsätzlich alle Menschen die Fähigkeiten der Savants besitzen, sie aber nicht abrufen können.

Mit Zahlen befreundet

Ein besonderes Verhältnis hat Tammet nach eigenen Angaben seit seiner Kindheit zu Zahlen. Diese würden ihm helfen, sich zu beruhigen, und seien "wie meine Freunde". Er habe das immer visuell wahrgenommen. Zahlen haben in seiner Vorstellung sowohl eine bestimmte Farbe als auch eine Struktur.

Für Banker hätten die Zahlen im Moment vor allem eine Farbe - Rot. Doch bei ihm habe jede Zahl "eine eigene Farbe und Persönlichkeit". So erinnere ihn 89 etwa an fallende Schneeflocken. Seine Lieblingszahl dagegen ist die "glänzende und freundliche" Elf.

Problem mit Gesichtern

Für alle jene, die Tammet um seine außergewöhnlichen Begabungen beneiden, hat er zumindest einen Trost bereit. Denn an manchen Dingen, die für "Normalsterbliche" normal sind, scheitert der Savant: Autofahren ist für ihn etwa unmöglich. Und so gut er sich Zahlen merkt - an Gesichter, selbst die von Freunden, kann sich Tammet nur schwer erinnern, "weil sie sich immer verändern".

orf.at

Tammet bei Beckham: http://www.ardmediathek.d.../content/443668

Tammets HP: http://www.optimnem.co.uk/
_________

Inselbegabte, Autisten sind in speziellen Feldern hochbegabt, haben aber meist Probleme, sich im Alltag zurechtzufinden. Kennt ihr Autisten ? Wie geht ihr mit ihnen um ?

Empfehlenswert ist aus meiner Sicht auch das Buch "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone", welches aus der Sicht eines Autisten geschrieben ist.
Beitrag von Brad James:
http://www.spiegel.de/wis...,610651,00.html

Hier auch noch mal ein Artikel zu Tammet.

Ich hab noch keine Erfahrungen mit Savants/Autisten oder Inselbegabten gemacht, fand das aber immer sehr faszinierend. Da sieht man, wozu ein Menschengehirn fähig sein kann. Aber nicht auszudenken, wenn jedes Gehirn zu solchen Leistungen in der Lage wäre, ohne gleichzeitig autistische Merkmale zu zeigen...
Beitrag von Peter Bond:
Zitat:
Original geschrieben von Brad James:
Aber nicht auszudenken, wenn jedes Gehirn zu solchen Leistungen in der Lage wäre, ohne gleichzeitig autistische Merkmale zu zeigen...



(Tschuldigung, jetzt spricht der angehende Sonderpädagoge in mir ;) ) :

Warum? Was sind denn "autistische Merkmale", die ja so wie ich dich verstehe Inselbegabungen relativieren bzw. deren Nutzung hemmen?

Inselbegabung ist ja primär der klassische Asperger-Autismus, der bei weitem nicht zu großen Einschränkungen führt. Die Frage ist, ob eine Inselbegabung an sich nicht schon der "Hemmschuh" ist. Viele dieser Inselbegabungen sind die wahre Belastung, nicht die Diagnose Asperger/Autismus, eben weil das Gehirn für so etwas nicht gedacht ist.

Es ging ja vor relativ kurzem der Fall der Direktorin aus den USA durch die Medien, die nichts vergisst, sprich genau sagen kann, was sie am 14.3.1982 getan hat. Um einen Mann zu zitieren, der gerade im TV läuft: "Es ist ein Segen ... und ein Fluch."

Über den Umgang mit Autisten kann man so einfach keine Aussage treffen, weil "Autismus" eine völlig unausreichende Diagnose/Bezeichnung ist. Es gibt Autisten, die hier posten können ohne auch nur irgendwie "negativ" aufzufallen, genauso wie es Autisten gibt, die ständige Betreuung brauchen, sei es bei der Pflege, beim Essen oder beim schlichten Umgang.
Beitrag von Beast:
Beckham? :D
Beitrag von kaisernorton:
Zitat:
Original geschrieben von Beast:
Beckham? :D



LOLZ

war sehr interessant gestern, ich würd auch gern zu jeder Zahl ne Form im Kopf haben, bzw. eine Farbe
Beitrag von Brad James:
Zitat:
Original geschrieben von Peter Bond:
(Tschuldigung, jetzt spricht der angehende Sonderpädagoge in mir ;) ) :

Warum? Was sind denn "autistische Merkmale", die ja so wie ich dich verstehe Inselbegabungen relativieren bzw. deren Nutzung hemmen?



Verdammt, da hab ich mich leicht irreführend ausgedrückt. Bzw. falsch. :rolleyes:

Ich meinte damit, wie es wäre, wenn jeder Mensch solche Inselbegabungsfähigkeiten hätte...Sprich sowas wie die Zahl Pi auf 22000 Stellen aufsagen und sowas...Und wenn das Gehirn damit klarkäme...Versteht man das jetzt? ^^
Beitrag von Bender:
Zitat:
Original geschrieben von Brad James:
Ich meinte damit, wie es wäre, wenn jeder Mensch solche Inselbegabungsfähigkeiten hätte...Sprich sowas wie die Zahl Pi auf 22000 Stellen aufsagen und sowas...Und wenn das Gehirn damit klarkäme...Versteht man das jetzt? ^^



Ich stimme eigentlich dem einen Australier da zu: Jeder Mensch hat sowas, denn irgendwas kann man immer am besten. Nur ist halt der Grad der Auspräung unterschiedlicher (Stichwort Gaußglocke).

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.