MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
 
Fragen zu Bafög + Kindergeld + Jobs während des Studiums

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

    

Beitrag von Prozac:
Hi.
Meine Freundin arbeitet neben ihrem Studium in einem 400€Job.
Jetzt würde sie gern mehr Geld verdienen und stellt sich die Frage ob es für Studenten begrenzungen gibt.
Das mögliche Szenario wäre dass sie in 2 Jobs arbeitet und mehr als 400€ verdient
Beitrag von Kane:
Nur als kleiner Hinweis: Bei solchen Sachen immer auf die Kindergeldgrenze aufpassen, verdient man im Jahr mehr als 7.680 Euro hat man keinen Anspruch mehr. Sollte das im Nachhinein festgestellt werden, muss man das Kindergeld (auch rückwirkend) zurückzahlen.
Beitrag von 2. Vorsitzende:
Wenn sie Bafög bekommt, gibt es für alles über 350 Euro (? War zumindest bei mir so) Zusatzverdienst Abzüge beim Bafög. Ggf vorher beim Studentenwerk erkundigen.
Beitrag von Jack of Spades:
Studentenstatus:
Der Studentenstatus (immatrikuliert an Fachhochschule, Hochschule, Universität, Akademie) ermöglicht auch über die Geringfügigkeitsgrenze (400 Euro-Jobs) hinaus, weitestgehend kranken-, pflege- und arbeitslosenversicherungsfrei zu jobben.
Studenten sind daher auch aus Kostengründen für Arbeitgeber eine interessante Zielgruppe für die Besetzung offener Vakanzen.

Es darf im Prinzip soviel gejobbt und verdient werden, wie es die eigene Studiensituation zulässt. Das Studium muss aber vorrangig bleiben!
Dies wird angenommen, wenn regelmäßig nicht mehr als 20 Stunden pro Woche, bzw. 26 Arbeitswochen pro Jahr gejobbt wird. Arbeitszeiten außerhalb der Vorlesungszeiten, beispielsweise Wochend- oder Semesterjobs, werden hier nicht dazugezählt.
Entsprechende Nachweise sollten aber zur Verfügung stehen!

Quelle: http://www.jobber.de/_1_m...Studentenstatus
Beitrag von Prozac:
danke soweit. bafög bekommt sie nicht mehr. aber kindergeld. ich werd ihr die infos mal weiterleiten
Beitrag von The Undertaker:
Hi, ich bin jetzt schon seit Stunden am lesen und durchrechnen aber ich komme einfach nicht weiter.

Die Situation ist folgende:
Derzeit bekomme ich 530€ Bafög + 154€ Kindergeld im Monat. Jetzt hab ich nen Nebenjob in Aussicht, bei welchem ich 560€ im Monat verdienen würde. Wie verhält sich denn das ganze nun im Bezug auf Bafögkürzung, evt. kein Kindergeld mehr und Steuern sowie Versicherung.


Ich hab mir ausgerechnet das ich irgendwie mehr davon hab nur 350€ zu verdienen und noch zusätzlich 530€ Bafög und 154€ Kindergeld. Denn bei 560€ im Monat bekomme ich scheinbar kein Kindergeld mehr und ca. 374€ Bafög.

Ich blick da aber einfach nicht komplett durch.
Beitrag von Beast:
Ich kann nun nur schätzen... aber ich glaube, dass es am besten ist, wenn man maximal 400€ verdient, da es sonst mit eingerechnet wird.
Beitrag von 2. Vorsitzende:
Ich hab die beiden Thread wegen enormer Themenähnlichkeit mal zusammengeführt.
@The Undertaker: Das kann wirklich so sein. Normal wird man für Arbeiten während des Studiums nicht grad belohnt, wenn man Bafög-Empfänger ist, so schade das ist, aber irgendwann wird man einfach nicht mehr als arbeitender Student angesehen, sondern als studierender Arbeitnehmer.
Beitrag von The Undertaker:
Hm... aber den Status als studierender Arbeitnehmer hat man doch nur inne wenn man mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten würde oder? In meinem Fall wäre es ja so, dass ich genau 20 Stunden pro Woche arbeiten müsste. Naja maximal 20 Stunden, also es würde auch weniger gehen denke ich.
Beitrag von Jim Ross:
Ich habe soeben diesen Thread gefunden, der passt ganz gut, da ich eine Frage zum Bafög habe:

Ich möchte demnächst sehr gerne anfangen zu studieren, im Verlauf des Studiums werde ich 30 jahre alt. Wie läuft das dann mit Bafög? Ändert sich dann was für mich? Ich weiß nur, dass ich kaum Chancen auf Bafög habe, wenn ich mit über 30 das Studium anfangen würde.

Wie sieht das aus, wenn ich mit 28 anfange zu studiere und im Studium die große 30 erreiche?
Beitrag von Jim Ross:
Was ich vergessen habe:

Wie sieht es mit der Krankenversicherung aus bei Studenten mit und über 30? Ich kenne mich da gar nicht aus. Hab aber mal gehört, dass diese dann von mir selbst bezahlt werden muss. Stimmt das?
Beitrag von Wir Hyperboreer:
Wenn du das Studium mit unter 30 beginnst wirst du für die ganze Regelstudienzeit gefördert. Das ist also kein Problem. Es kommt nur auf den Beginn mit unter 30 an und die Regelstudienzeit sollte nicht ohne guten Grund überschritten werden (das ist aber auch für jüngere Studenten so).

Studentische Krankenkasse muss jeder selbst bezahlen, der nicht familienversichert ist. Also mit über 25 auf jeden Fall, vorher in bestimmten Konstellationen auch schon (ich musste zum Beispiel selber zahlen, weil meine Eltern beide Beamten waren und somit privatversichert waren. Da ich keinen Anspruch auf Beihilfe hatte, wäre das auf lange Sicht zu teuer gewesen in der privaten Versicherung, deshalb habe ich mich auch mit Studienbeginn selbst gesetzlich versichert). Das kostet ~70 Euro im Monat, aber wenn man Bafög bekommt, kriegt man den Betrag zusätzlich, so dass man keinen Nachteil hat.
Beitrag von Jim Ross:
Danke für die Antwort. Du hast mir sehr weitergeholfen.

Die Krankenversicherung wird mit über 30 aber nicht mehr vom Bafög übernommen, oder? Da kann es dann sein, dass ich dann die volle Krankenversicherungssumme bezahlen muss, oder?

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.