MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 
[NB] AEW Dynamite Report vom 05.08.2020

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: [1] 2 3 4 

Beitrag von KuuhDeeGraaaas:
All Elite Wrestling: Dynamite
05.08.2020
Daily's Place – Jacksonville, Florida
Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Taz



Die heutige Ausgabe wird von Tony Schiavone eröffnet, der den einzig wahren Jim Ross und Taz an seiner Seite begrüßt. Im Ring stehen bereits die Teams für das erste Match des Abends bereit. Dies wird das 12-Men Tag Tam Match zwischen der Elite & FTR auf der einen Seite und der Dark Order auf der anderen Seite sein. Anna Jay und 10 stehen bei den Kommentatoren, um das Match ihrer Kollegen zu beobachten.

12-Men Tag Team Match
Dark Order (Mr. Brodie Lee, Evil Uno, Stu Grayson, Five, Nine & Colt Cabana) besiegen The Elite (Kenny Omega, Adam Page, Matt Jackson & Nick Jackson) & FTR via Pinfall von Mr. Brodie Lee an Adam Page nach einer Discus Lariat – [17:30]

Während des Matches verletzte sich Dax Harwood, der vom Ringarzt, Cash Wheeler und Adam Page in den Backstagebereich gebracht wurde. Später im Match kam Adam Page wieder zum Ring, während FTR im Backstagebereich verblieb.

Nach dem Match feiert die Dark Order ihren Sieg auf der Entrance Stage.

In einem Rückblick sehen wir die Ankunft der Best Friends auf dem Parkplatz vor dem Daily's Place. Wie uns die Kommentatoren erklären, sind die beiden mit dem Wagen von Sue, Trents Mutter vorgefahren. Die Best Friends werden heute noch ein Match gegen Proud N' Powerful bestreiten. Die Kommentatoren geben uns einen Überblick über die weiteren Ereignisse des Abends. Hierbei erwähnt Taz, dass Brian Cage und Ricky Starks für den heutigen Tag von der Halle verbannt wurden.

Es wird ein Video von Jon Moxley eingeblendet, der Stellung auf sein Titelmatch gegen Darby Allin bezieht. Er teilt uns mit, dass er keine Probleme hat uns zu erzählen, dass er in jüngeren Jahren mit einigen Dämonen zu kämpfen hatte. Am Anfang seiner Karriere hat es sich so angefühlt als hätte er nur gegen Geister gekämpft. Die Leute die sich um ihn gekümmert haben, haben oftmals versucht ihn von gewissen Aktionen abzuhalten. Kämpfe nicht gegen diesen Typen. Nimm nicht an dem Death Match teil. Mach nicht dies und das. Wenn er zurückblickt, dann wäre es ihm lieber gewesen, wenn er in einigen Fällen auf die gehört hätte, denn er hat seinen Preis dafür zahlen müssen. Aber in einigen Fällen kann er zurückblickend sagen, dass er nicht ein bisschen ändern würde. Daher versteht er auch wieso Darby Allin auf seinen Titel gezeigt hat und ihn zu einem Match herausgefordert hat. Er versteht woher Darby Allin kommt und was er erreichen will. Wie die Ironie will, so ist er zu einem Fürsprecher und zur Stimme der Vernunft geworden. Er ist um die Gesundheit eines anderen besorgt. Er wisse ganz genau, dass Darby Allin Jagd auf ihn machen wird und nicht aufhören wird, bis er sich nicht mehr bewegen kann. Es ist ihm nicht einmal in den Sinn gekommen, dass Moxley ihm beim letzten Aufeinandertreffen beinahe das Genick gebrochen hat. Dies ist eine Last für ihn, da er nicht unbedingt auf seinem Resümee zu stehen haben will, dass er die Karriere von Darby Allin beendet habe. Moxley bezeichnet Darby Allin als seinen Lieblingswrestler in AEW. Allerdings steht der Titel auf dem Spiel. In dem Moment in dem Darby den Vertrag unterzeichnet habe, wurde er zu jedem anderen. Also muss er tun was er tun muss. Er wird ihn nicht aus dem Match herausreden wollen, aber er muss ihn bitten, dass Darby einfach unten bleibt wenn die Zeit gekommen ist. Selbst wenn er weiß, dass er ihn ohnehin nicht zuhören wird, da er auch nicht darauf hören würde.

Tag Team Match
Best Friends (Trent & Chuck Taylor) besiegen Proud N' Powerful (Santana & Ortiz) via Pinfall von Trent an Ortiz nach einem Roll-Up – [13:36]

Nach einer Werbepause geben die Kommentatoren in den Backstagebereich ab. Dort hat MJF ein Update zu seiner Wahlkampagne bereit. MJF steht zusammen mit Wardlow vor seinem Wahlbüro und dieses möchte er uns nun zeigen. Die beiden betreten unter Beifall das Büro. Dort sehen wir jene Wahlkampfhelfer, die MJF bereits in der letzten Woche zum Ring begleitet haben. Er lässt sich einen Kaugummi reichen, den er sofort ausspuckt und den entsprechenden Wahlkampfhelfer auf der Stelle feuert. MJF erklärt uns, dass sie gerade dabei sind Poster und Pins herzustellen, die sie weltweit verschiffen. MJF will fortfahren als ihn ein Poster ins Auge sticht. Er fragt die Frau aus der letzten Woche, die er mit Nina anspricht, wer dieses Poster aufgehangen hat. Sie teilt ihm mit, dass es Lee war und so wendet sich MJF Lee Johnson zu. Er fragt ihn, ob er einen Ahnung hat was eben bedeutet. Lee bejaht dies, woraufhin MJF ihn fragt, ob das Poster denn wirklich gerade hängt. Er weiß es nicht. MJF hebt eine Wasserwage vom Boden auf und hält sie gegen das Poster. Er fragt ihn erneut, ob das Poster gerade angebracht wurde. Lee Johnson gibt zu, dass es schief hängt. Daraufhin schmeißt MJF die Wasserwage auf den Schreibtisch und wendet sich Nina zu. Er will wissen, wie die Umfragewerte aussehen. Als sie ihn antworten will, ermahnt er sie, dass sie immer lächeln soll. Nina teilt ihm mit einem gezwungenen Lächeln mit, dass sie momentan die Umfragewerte anführen. Diese werden uns eingeblendet. Jon Moxley steht momentan bei -88 %, während MJF 100% Zustimmung erhält und damit der voraussichtliche Sieger sein wird. Insgesamt sieht es so aus, als könne er 51.475.896 Stimmen auf sich vereinen. Dies gefällt MJF, doch während andere bereits Siegesrunden drehen würde, wird er weiterarbeiten. Nur weil Tony Khan seinem Match um die AEW World Championship gegen Jon Moxley bei All Out zugestimmt hat, können sie sich noch nicht zurücklehnen. Seine Wahlkampfkampagne ist noch nicht vorbei, bis der Titel um seine Hüften geschnallt ist. Er fragt seine Leute wieso dies der Fall sei. Diese antworten eher unmotiviert, dass wie alle etwas besseres verdienen. MJF stimmt dem zu und küsst sein Dynamite Diamantring. MJF wird vom Kameramann gefragt, was passiert, wenn Darby heute gewinnt. MJF bezeichnet ihn als 125 Pfund schweres Emo Kind. Es wäre wirklich schlimm gegen ihn um den Titel anzutreten. MJF blinzelt in die Kamera und verschwindet.

Es wird in den Ring geschalten. Dort steht Matt Hardy bereit, der uns mitteilt, dass er zu AEW kam, weil er dort respektiert wird. Er wollte dorthin gehen und wrestlen wo er das Gefühl hatte, dass er selbst seine weitere Karriere bestimmen konnte. Er will ehrlich sein. Als er das erste Mal hier her kam, hat er sich einen Überblick über diese wirklich talentierte Roster verschaffen. Einige von ihnen sind jetzt hier um den Ring versammelt. Er dachte sich, dass er eine Attraktion sein könnte. Er wollte AEW das Multiverse von Matt Hardy vorstellen. Es sollte eine Feier über seine Karriere sein. Über seine Momente und Charaktere. Er hatte viel Freude daran und er weiß, dass es vielen ebenfalls so ging. Dennoch hört er auf die Zuschauerschaft, genauso wie AEW im allgemeinen auf ihre Zuschauer hört. Die Mehrheit der TV Zuschauer will, dass er sich auf sich selber konzentriert. Sie wollen, dass er sich auf Matthew Hardy fokussiert, der Mann der stärker als der Tod ist. Dies wird er On-Screen für uns sein. Off-Screen wird er weiter versuchen etwas dem Business zurück zu geben. Es gibt viele talentierte Wrestler hier. Insbesondere zwei von ihnen, die ihm an seinen Bruder und sich erinnern. Private Party. Sie bestechen durch eine unglaubliche Athletik und Leidenschaft. Er versichert ihnen, dass er für sich da sein wird, falls sie jemals etwas von ihm benötigen würden. Es gibt eine weitere Person, der er versuchte zu helfen. Dies sei Sammy Guevara. Sammy wollte seine Hilfe nicht akzeptieren. Er sagte ihm, was er zu tun habe. Er müsse sich von Chris Jericho lossagen und aufhören seine Untertan, sein Günstling und sein Bump Junge zu sein. Er müsse auf eigenen Füßen stehen, aber Sammy hat seinen Rat nicht angenommen. Tatsächlich war es so, dass es Sammy war der unter dem Ring herausgekrochen ist und ihn hinterrücks attackierte, als er erstmals in eine AEW Ring gestiegen ist und daher dachte er sich, dass er Sammy diesen Gefallen zurückzahlen kann. Daher hat er ihn letzte Woche attackiert. Sammy hat ihm einen symbolischen Mittelfinger gezeigt. Daher hat er nicht länger das Verlangen ihn zu helfen, sondern ihn zu verletzen. In diesem Moment sehen wir wie Sammy Guevara unterhalb des Ringes hervorgekrochen kommt und vorsichtig in den Ring steigt. Er schleicht sich hinter Matt Hardy an, der fortfährt und Sammy mitteilt, dass er wusste, dass er auftauchen würde. Daraufhin dreht sich Matt Hardy um und attackiert Sammy Guevara. Die beiden liefern sich einen Brawl, der sich schnell außerhalb des Ringes verlagerte. Matt Hardy schleuderte Sammy gegen die Ringabsperrung, schmiss ihn über den Announcer Tisch und warf ihn in diesen mit einem Bodyslam herein. Matt griff sich einen Tisch und baute diesen auf. Er griff sich Sammy und wollte einen Twist of Fate zeigen, doch Sammy konterte und schubste ihn gegen den Ringpfosten. Er schlug mehrmals auf Matt ein, der sich wehren konnte und Sammy einen Schlag verpasst, wodurch dieser gegen die Kamera schlug und weg taumelte. Er griff sich einen Stuhl und schleuderte ihn Matt ins Gesicht, der benommen und blutend auf dem Tisch liegen blieb. Sammy ging auf die Entrance Stage und sprang mit einem 630° Splash auf Matt Hardy, der blutüberströmt in den Trümmern des Tisches liegen blieb.

Die Kommentatoren bekommen gesagt, dass außerhalb der Arena etwas passiert. So wird auf den Parkplatz geschalten. Santana fragt uns, ob wir mal echte Scheiße sehen wollen. Er hat die mit Baseballs gefüllte Socke bei sich und läuft auf das Auto von Trents Mutter zu. Er schlägt damit die Fensterscheibe auf der Fahrerseite ein. Ortiz, der einen Vorschlaghammer bei sich hat, zertrümmert den Frontspoiler und die Scheinwerfer. Santana nimmt ihn den Vorschlaghammer ab und zerstört die Windschutzscheibe. Oritz nimmt ihn wieder an sich und schlägt den Seitenspiegel weg. Er zerstört die Seitenfenster, sowie die hintern Scheinwerfer und schlägt die Heckschutzscheibe ein. Santana hat noch nicht genug. Er nimmt ihn an sich und schlägt erneut auf die Windschutzscheibe ein, bis der Vorschlaghammer stecken bleibt. Sie brüllen in die Kamera, ob es das ist, was sie wollen und teilen den Best Friends mit, ob sie denken würden, dass sie ein Witz sind. Santana greift sich eine Sprühdose und schreibt auf die Motorhaube „Sue“, den Namen von Trent's Mutter. Diesen streicht er durch. Die Kommentatoren sind angesichts dieser Zerstörungswut außer sich. Ortiz nimmt sich den Vorschlaghammer und zusammen richten sie eine Kampfansage an die Best Friends. Ortiz wirft den Vorschlaghammer in die Windschutzscheibe. Daraufhin verlassen die beiden das Geschehen.

Tag Team Match
Cody & Matt Cardona besiegen Dark Order (Alex Reynolds & John Silver) via Pinfall von Matt Cardona an Alex Reynolds nach einem Radio Silence – [12:00]

Nach dem Match wollen Cody und Arn Anderson die Halle verlassen und treffen im Eingangstunnel auf Scorpio Sky. Dieser stellt sich gegenüber von Cody auf und klopft auf die TNT Championship, ehe er das Geschehen verlässt. Cody dreht sich zu Arn Anderson um und zusammen verschwinden sie in den Backstagebereich.

Es wird erneut auf den Parkplatz geschalten. Dort stehen die Best Friends am Wagen von Trents Mutter und sind außer sich. Chuck Taylor ergreift das Wort. Sie haben nicht nur das Auto der Mutter seines Freundes zerstört, sondern auch noch einen Lügner aus ihm gemacht, da er Sue versprochen hat das Auto ohne Kratzer zurückzubringen. Trent ist wütend und brüllt in die Kamera, dass sie alles mit ihnen machen könnten. Sie können Stühle auf sie werfen, oder auf sie mit ihrer Socke einprügeln, aber sie hätten es nicht wagen dürfen den Wagen seiner Mutter anzufassen. Er bezeichnet sie als Feiglinge. Chuck übernimmt und teilt Santana und Ortiz mit, dass sie für ein Rematch nur hätten fragen müssen. Sie sind gerne dazu bereit ihnen die Ärsche zu versohlen. Das haben sie heute gemacht und das machen sie mit Vergnügen erneut. Trent fügt hinzu, dass sie sich persönlich bei seiner Mutter entschuldigen, wenn sie Santana und Ortiz nochmals besiegen.

Für die nächste Werbepause kommt Sammy Guevara in die Halle. Er hat einige Schilder bei sich. Er richtet eine Nachricht an Orange Cassidy und begrüßt ihn. Wie Matt Hardy gegen den Inner Circle, so wird auch er verlieren. Chris Jericho sei nicht nur der Demo Gott, er ist auch ein Meister im Ring und am Mikrofon. Er sei ein Meister auf der Bühne, ein Meister der Unterhaltung und ein Meister Debattierer.

Als die Werbepause endet, wird uns ein Einspieler zur Super Wednesday Debate 2020 eingeblendet. Diese findet zwischen Orange Cassidy, der im Einspieler mit der amerikanischen Flagge untermalt wird und Chris Jericho, der mit der kanadischen Flagge untermalt wird, statt. Im Ring wurden bereits zwei Pulte aufgebaut. Justin Roberts begrüßt uns zur Super Wednesday Debate 2020. Auf der Entrance Stage wird Pyrotechnik und Feuerwerk gezündet. Justin Roberts begrüßt nun den besonderen Gastmoderator: Eric Bischoff!

Die Kommentatoren sind außer sich und Tony Schiavone freut sich, Eric Bischoff nach 20 Jahren wieder bei TNT zu sehen. Dieser kommt in die Halle und winkt in die Kamera, ehe er sich an den Tisch setzt, der auf der Entrance Stage aufgebaut ist. Aus seinem Jackett zieht er einen Zettel und ist für die Debatte bereit. Eric Bischoff ergreift das Wort und bedankt sich vielmals für den herzlichen Willkommen. Er begrüßt uns zur AEW Super Wendesday Debate 2020. Es werden 5 Fragen gestellt, die zufällig aus zahlreichen Fragen aus den sozialen Medien ausgewählt wurden und keinem der Kandidaten vorher bekannt sind. Er begrüßt den ersten Teilnehmer, Mr. Orange Cassidy. Dieser kommt in normaler Kleidung auf die Bühne und gibt Eric Bischoff zu seinem Erstaunen einen schwachen Händedruck. Cassidy rollt langsam in den Ring und stellt sich hinter das Rednerpult. Daraufhin begrüßt Eric Bischoff den zweiten Teilnehmer der Debatte, Mr. Chris Jericho. Dieser trägt einen feinen Anzug und kommt zusammen mit Jake Hager in die Arena. Hager trägt das ruinierte Jackett Jerichos bei sich. Jericho und Bischoff gegeben sich einen Händedruck und so gehen Jericho und Hager in den Ring und stellen sich hinter das zweite Rednerpult.

Eric Bischoff ergreift erneut das Wort. Nun da die Gentleman Platz genommen haben, wird es Zeit die erste Frage zu stellen. Wieso hassen sich Chris Jericho und Orange Cassidy so sehr? Jericho muss darüber lachen. Dies sei eine einfache Frage, aber bevor er sie beantwortet und Orange Cassidy verbal fertig macht, erlaubt er sich zu sagen, dass Orange Cassidy sich angemessen für die heutige Debatte angezogen hat. Während die Fans jubeln, erwähnt Jericho, dass dies eine Schande ist. Daraufhin holt Orange Cassidy eine ansteckbare Krawatte hervor und heftet sie an sein T-Shirt. Eric Bischoff nimmt dies mit einem Nicken zur Kenntnis und Jericho fährt fort. Dies ist der Grund wieso er Orange Cassidy so hasst. Hass sei nicht stark genug, um auszudrucken was er für ihn empfindet. Er verabscheut ihn. Orange Cassidy nimmt nichts ernst. Jericho verabscheut die Person die Cassidy ist, er verabscheut das wofür er steht und er hasst die Millionen an Fans die ihm folgen und ihm zu jubeln als sei er das größte Ding im Wrestling, was er nicht ist. Tatsächlich ist es so, dass die Leute hinter dem Rücken von Orange Cassidy über ihn lachen. Er sei ein Witz. Kritiker, Experten und Historiker lachen über alles was er macht und genauso geht es ihm auch. Er ist nichts und ein Niemand. Er sei ein One-Hit Wunder. Ein rotköpfiger Idiot, der jede Woche Pocket Pool spielt und damit ist seine Antwort beendet, Mr. Bischoff. Dieser ist sehr gespannt auf die Antwort von Orange Cassidy, die allerdings auch nach Nachfrage des Moderators ausbleibt.

Sie kommen zur zweiten Frage. Wer ist der bessere Wrestler und wer der größere Star? Chris Jericho oder Orange Cassidy? Jericho muss darüber lachen. Eazy E soll kein Idiot sein. Er ist Chris Jericho, Le Champion. Er ist der Demo Gott und hat 50 Titel in seiner Karriere gehalten. Orange Cassidy ist noch nicht einmal aus Florida herausgekommen. Seine größte Errungenschaft ist, dass er der größte Bummelant in seinem Highschool Jahrgang war und er kann froh sein, dass Jericho nicht mit ihm auf die Schule gegangen ist, sonst hätte er ihm den Gang entlang verfolgt, ihm an den Schließfächern zusammengetreten, sein Mittagsgeld gestohlen und seine Freundin ausgespannt. Er bezeichnet Orange Cassidy als Nerd. Er selber steht hier in einem 10.000 $ teuren Anzug und sieht aus als wäre es Millionen Dollar wert und Orange Cassidy steht dort mit seinen dreckigen Klamotten, die nach alter Salami riechen. Er macht ihn krank. Er gibt wieder an Eric Bischoff zurück, der von Orange Cassidy eine Antwort will. Doch dieser antwortet erneut nicht.

Eric Bischoff kommt zur dritten Frage und ist insbesondere auf die Antwort von Mr. Cassidy gespannt. Der Meeresspiegel und die Temperaturen sind in den letzten Jahrzehnten angestiegen. Was sind eure Gedanken zu dieser sehr kritischen globalen Entwicklung? Chris Jericho teilt ihm mit, dass die Frage hier nichts verloren hat und verlangt nach der nächsten Frage. Eric Bischoff fragt Orange Cassidy nach einer Antwort. Dieser dreht das Mikrofon zu sich hin und räuspert sich. Der Meeresspiegel erhöht sich um etwas 1/8 Zoll pro Jahr. Ein erhöhter Meeresspiegel führt dazu, dass Stürme weiter ins Landesinnere vordringen können und daher das Flutrisiko in Küstengebieten erhöht. Ein verringerter Verbrauch fossiler Energien und reduzierter CO2 Ausstoß kann die Lebensbedingungen von 40 % der Amerikaner in diesen Regionen verbessern und damit weltweit gesehen das Leben in 8 der 10 am stärksten betroffenen Regionen. Orange Cassidy bedankt sich. Chris Jericho hat seine Rede mit offenen Mund verfolgt und die Zuschauer sind außer sich vor Freude nach dieser Ansprache. Auch Eric Bischoff ist erstaunt und teilt uns mit, dass wir nun eine Debatte haben.

Er kommt zur nächsten Frage. Wieso ist Orange Cassidy so populär? Chris Jericho ergreift erneut als erster das Wort. Er ist so populär, weil er das Sinnbild all dessen ist, was im heutigen Pro Wrestling falsch läuft. Er ist ein Sinnbild eines jeden Idioten, Smarts, Marks und Fans in dieser Arena und an den Bildschirmen. Er ist faul, arrogant, berechtigt, anmaßend und der Pickel auf dem Arsch des Pro Wrestlings. Aber in der nächsten Woche wird er ihn ausdrücken. Einfach so. In der nächsten Woche wird er ihn ein zweites Mal besiegen und dann wird er ihm die 7.000 $ für sein Jackett erstatten. Nachdem er besiegt und blamiert wurde, wird er AEW verlassen, mit dem Wrestling aufhören und wieder zu Jim dem Jobber Juice Guy werden, von dem er sich einen Blaubeer Smoothie mit extra Protein und Kürbiskernen machen lässt und er soll sich eines sicher sein. Trinkgeld wird er von ihm nicht bekommen. Eric Bischoff fragt nach der Antwort von Orange Cassidy. Da dieser nicht antwortet, kommen sie zur letzten Frage.

Eric Bischoff will wissen, wieso dieses Rematch so viel für die beiden bedeutet. Chris Jericho ergreift das Wort und will die Frage beantworten, als Orange Cassidy das Mikrofon zu sich zieht und Chris mitteilt seine Klappe zu halten. Orange Cassidy teilt ihm mit, dass er genau weiß was Chris hiermit erreichen will und was er vorhat. Er hat eine Debatte angesetzt gegen einen Typen der nicht bekannt dafür ist Reden zu halten. Es sei ziemlich klug zu versuchen ihn damit zu blamieren. Richtig? Jericho stimmt zu, dass er sehr klug ist. Er versucht ihn also mit all dem hier zu blamieren? Jericho stimmt erneut zu. Orange Cassidy teilt ihm mit, dass er nicht blamiert ist. Es interessiert ihn einfach nicht. Jericho ist ihm egal, aber er kümmert sich schon über die nächste Woche und dem Match. Dies sei schließlich das größte Match seines Lebens. Jericho stimmt dem zu. Orange Cassidy fährt fort und teilt Jericho mit, dass dies auch das größte Match seines Lebens ist. Jericho ist darüber erstaunt. Er ist Chris Jericho und hat all die Dinge erreicht, nach denen wir später googlen können. Kann er sich vorstellen was erzählt wird, wenn Chris Jericho gegen den Typen verliert, der seine Hände in die Tasche steckt? Daraufhin nimmt Orange Cassidy seine Brille ab und sieht Jericho entschlossen in die Augen. Er will das Jericho ihn genau ansieht. Er will, dass Jericho ihn in die Augen schaut und den Mann anguckt, der ihn beschämen wird. In der nächsten Woche soll er sich den Mann angucken, der ihn besiegen wird. Orange Cassidy stößt das Mikrofon von sich weg, während die Zuschauer lautstark „Freshly Squeezed“ chanten.

Eric Bischoff ergreift das Wort und teilt uns mit, dass er keine andere Wahl hat, als zu sagen, dass Mr. Cassidy diese Debatte für sich entschieden hat. Chris Jericho versteht die Welt nicht mehr und fragt Bischoff worüber er hier redet. Während dessen hebt Orange Cassidy den Daumen nach oben. Eric Bischoff entschuldigt sich, aber die Ansprache von Cassidy zur globalen Erderwärmung hat ihn überzeugt. Jericho versteht nicht worüber Bischoff redet. Niemand gewinnt eine Debatte. Jericho teilt Bischoff mit, dass er ihn schon seit 22 Jahren nicht ausstehen kann. Bischoff korrigiert ihn und sagt, dass es 24 Jahre sind und er dieses Gefühl nachvollziehen kann. Jericho richtet eine Kampfansage an Orange Cassidy. Er ist froh, dass dieser heute die Debatte „gewonnen“ hat, aber in der nächsten Woche wird er die Scheiße aus seinem Leib prügeln. Eigentlich können wir damit gleich hier und jetzt anfangen und so befiehlt Jericho Jake Hager ihn anzugreifen, was dieser sofort macht. Hager bringt Orange Cassidy zu Boden und verpasst ihm mehrere Schläge in die Magengegend und knockt ihn aus. Er macht sich lustig über ihn und steckt ihm die Hände in die Taschen. Dann stößt er ihn zu Jericho, der Orange Cassidy einen Judas Effect verpasst. Orange Cassidy bleibt regungslos am Boden liegen. Jericho und Hager feiern, während Eric Bischoff in den Backstagebereich verschwindet. Aus diesem kommen die Best Friends gestürmt und vertreiben Jericho und Hager, um sich um Orange Cassidy zu kümmern.

Nach einer Werbepause steht Tony Schiavone bei Britt Baker und ihrer Entourage, bestehend aus Reba und Will Hobbs. Britt Baker trägt ein Trikot der Chiacgo Bulls mit der Nummer 23. Die Nummer die Michel Jordan getragen hat. Tony Schiavone erklärt, dass Britt Baker uns vor einer Woche mitgeteilt hat, dass Big Swole ein Match gegen sie bekommen wird, wenn sie einen Gegner ihrer Wahl besiegen wird. Tony Schiavone will wissen wer dieser Gegner sein wird. Britt Baker teilt ihm mit, dass er bestimmt schon sehr gespannt auf diesen Gegner ist. Dies wird von Tony bestätigt. Nach umfangreicher Überlegung hat sie sich dafür entschieden, dass Reba die Gegnerin wird. Diese ist überrascht und teilt mit, dass nicht sie gemeint ist. Britt Baker wiederholt, dass Reba ihre Wahl ist. Reba bittet Britt Baker es sich anders zu überlegen, als diese Tony das Mikrofon entreißt und ihr wütend mitteilt, sofort in den Ring zu steigen. Reba kommt der Aufforderung nach, braucht aber zwei Anläufe um überhaupt in den Ring zu kommen.

Singles Match
Big Swole besiegt Reba via Pinfall nach einem Dirty Dancing – [1:42]

Während des Matches feuerte Britt Baker Reba mit einem Megaphon. Nach dem Match schickt Swole eine Kampfansage an Britt Baker, die ihrerseits abwinkt und sagt, dass es ihr egal ist.

Im Anschluss stellen uns die Kommentatoren die Matches der nächsten Woche vor. Cody wird seine TNT Championship gegen Scorpio Sky verteidigen. Chris Jericho und Orange Cassidy treffen in dem sog. 7.000 $ Obligation Match aufeinander. Des Weiteren wird in der nächsten Woche die Tag Team Appreciation Night stattfinden. Dazu wird es zu Matches zwischen Kenny Omega & Adam Page gegen den Jurassic Express und zwischen der Young Bucks gegen die Dark Order, bestehend aus Evil Uno und Stu Grayson kommen. Außerdem wird es zu einem Auftritt des Rock 'N' Roll Express, Tully Blanchard und Arn Anderson kommen. Als nächstes steht aber erstmal der Main Event der heutigen Ausgabe, dem Titelmatch um die AEW World Championship zwischen Jon Moxley und Darby Allin an.

Darby Allin kommt mit einer Papiermaske von Jon Moxley in die Arena, der ein Auge fehlt.

AEW World Championship Match
Jon Moxley (c) besiegt Darby Allin nach einem Paradigm Shift – [14:27]

Während des Matches tauchte Wardlow auf, der den Referee ablenkte. Dies nutzte MJF aus um Moxley einem Schlag mit dem Titel zu verpassen. Nach dem Match sehen wir die beiden im Backstagebereich. MJF ärgert sich sichtlich über den Sieg von Jon Moxley. Dieser hält Darby Allin in seinen Armen und mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite.


__________________________


Nach dem Ende der Show hatte Jon Moxley noch lobende Worte für Darby Allin übrig.

https://www.youtube.com/w...ature=emb_title
Beitrag von fireburner:
Als jemand der frueher mit Freunden wach blieb um Nitro auf TNT zu schauen wenn Cartoon Network nachts zu TNT wechselte hatte ich schon eine kleine Freudentraene im Auge Eric Bischoff wieder auf TNT zu sehen.
Beitrag von Ed Woodward:
Der Dive von Sammy :eek:
Beitrag von CrazyMonkey:
Irgendwie hab ich das Gefühl das Zack Ryder Cody nächste Woche den Titel kostet und das würde ich auch gut finden. Von mir aus kann Cody auch eine Zeit lang aus den Shows geschrieben werden. Er ist IMO der langweiligste Charakter bei AEW, ja selbst Peter Avalon und sein Nerd Kumpel Cutler interessieren mich da mehr.
Beitrag von Mordred:
Gute Show.

Moxley wirkt mittlerweile etwas "sloppy" im Ring, oder? Von der Psychologie finde ich ihn aber immer noch sehr stark, gerade die Enden seiner Matches haben mir bisher eigentlich immer gefallen. Seine Promo fand ich auch wieder gut, nun muss er sich aber auch zu MJF äußern. Dessen Push in den Main Event finde ich ein wenig zu früh, eine starke Fehde vorher wäre noch ganz schön gewesen. Aber an sich macht er seine Sache wirklich gut.

Schade, dass es diese Woche kein richtige Entwicklung um Kenny Omega gab. Sein Ausraster hat mir gut gefallen, aber in der Story lassen sie sich ja ohnehin viel Zeit. Was ich auch sehr gut finde. Dass Hangman gepinnt wurde, fand ich okay. Das dürfte der größte Sieg der Dark Order bisher sein, oder? Auf jeden Fall war das wichtig für die Gruppe.

Wow, Cassidy kann ja gut reden. Natürlich war seine erste Antwort komplett auswendig gelernt (oder irgendwo abgelesen), aber in Zusammenspiel mit Jerichos Mimik hat das gut funktioniert. Und seine etwas freiere Ansage danach kam ja auch gut rüber. Das Segment war generell wirklich gelungen. Schön, Bischoff mal wieder zu sehen und der Beatdown war auch stark. Cassidy hat ja gesellt, als läge er im Wachkoma.

Bei den restlichen Fehden möchte ich noch ein paar Wochen abwarten, der ernstere Matt gefällt mir aber ganz gut. Sammys Dive war natürlich komplett wahnsinnig.
Beitrag von Lightning Steel:
Uff, der Main Event hat Darby mMn geschwächt. Bekommt den Titel auf dem Silbertablett präsentiert, aber den Win nicht gebacken... hier hätte man theoretisch wunderbar eine Überraschung bringen können, was gerade auch nach den Worten von Moxley und MJF zu einer richtig guten Story führen hätte können.

Ein weiteres Highlight war Matt vs. Sammy, das war mehr als ordentlich, und Eric Bischoff war eine nette Überraschung, auch wenn das mit Fans 100x besser gewesen wäre. Ansonsten war die Show halt da.
Beitrag von EdgeGF:
Danke an KuuhDeeGraaaas für die Results. Hier kommt der Report.

All Elite Wrestling: Dynamite
05.08.2020
Daily's Place – Jacksonville, Florida
Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Taz



Die heutige Ausgabe wird von Tony Schiavone eröffnet, der den einzig wahren Jim Ross und Taz an seiner Seite begrüßt. Im Ring stehen bereits die Teams für das erste Match des Abends bereit. Dies wird das 12-Men Tag Tam Match zwischen der Elite & FTR auf der einen Seite und der Dark Order auf der anderen Seite sein. Anna Jay und 10 stehen bei den Kommentatoren, um das Match ihrer Kollegen zu beobachten.

12-Men Tag Team Match
Dark Order (Mr. Brodie Lee, Evil Uno, Stu Grayson, Five, Nine & Colt Cabana) besiegen The Elite (Kenny Omega, Adam Page, Matt Jackson & Nick Jackson) & FTR via Pinfall von Mr. Brodie Lee an Adam Page nach einer Discus Lariat – [17:30]

Während des Matches verletzte sich Dax Harwood, der vom Ringarzt, Cash Wheeler und Adam Page in den Backstagebereich gebracht wurde. Später im Match kam Adam Page wieder zum Ring, während FTR im Backstagebereich verblieb.

Nach dem Match feiert die Dark Order ihren Sieg auf der Entrance Stage.

In einem Rückblick sehen wir die Ankunft der Best Friends auf dem Parkplatz vor dem Daily's Place. Wie uns die Kommentatoren erklären, sind die beiden mit dem Wagen von Sue, Trents Mutter vorgefahren. Die Best Friends werden heute noch ein Match gegen Proud N' Powerful bestreiten. Die Kommentatoren geben uns einen Überblick über die weiteren Ereignisse des Abends. Hierbei erwähnt Taz, dass Brian Cage und Ricky Starks für den heutigen Tag von der Halle verbannt wurden.

Es wird ein Video von Jon Moxley eingeblendet, der Stellung auf sein Titelmatch gegen Darby Allin bezieht. Er teilt uns mit, dass er keine Probleme hat uns zu erzählen, dass er in jüngeren Jahren mit einigen Dämonen zu kämpfen hatte. Am Anfang seiner Karriere hat es sich so angefühlt als hätte er nur gegen Geister gekämpft. Die Leute die sich um ihn gekümmert haben, haben oftmals versucht ihn von gewissen Aktionen abzuhalten. Kämpfe nicht gegen diesen Typen. Nimm nicht an dem Death Match teil. Mach nicht dies und das. Wenn er zurückblickt, dann wäre es ihm lieber gewesen, wenn er in einigen Fällen auf die gehört hätte, denn er hat seinen Preis dafür zahlen müssen. Aber in einigen Fällen kann er zurückblickend sagen, dass er nicht ein bisschen ändern würde. Daher versteht er auch wieso Darby Allin auf seinen Titel gezeigt hat und ihn zu einem Match herausgefordert hat. Er versteht woher Darby Allin kommt und was er erreichen will. Wie die Ironie will, so ist er zu einem Fürsprecher und zur Stimme der Vernunft geworden. Er ist um die Gesundheit eines anderen besorgt. Er wisse ganz genau, dass Darby Allin Jagd auf ihn machen wird und nicht aufhören wird, bis er sich nicht mehr bewegen kann. Es ist ihm nicht einmal in den Sinn gekommen, dass Moxley ihm beim letzten Aufeinandertreffen beinahe das Genick gebrochen hat. Dies ist eine Last für ihn, da er nicht unbedingt auf seinem Resümee zu stehen haben will, dass er die Karriere von Darby Allin beendet habe. Moxley bezeichnet Darby Allin als seinen Lieblingswrestler in AEW. Allerdings steht der Titel auf dem Spiel. In dem Moment in dem Darby den Vertrag unterzeichnet habe, wurde er zu jedem anderen. Also muss er tun was er tun muss. Er wird ihn nicht aus dem Match herausreden wollen, aber er muss ihn bitten, dass Darby einfach unten bleibt wenn die Zeit gekommen ist. Selbst wenn er weiß, dass er ihn ohnehin nicht zuhören wird, da er auch nicht darauf hören würde.

Tag Team Match
Best Friends (Trent & Chuck Taylor) besiegen Proud N' Powerful (Santana & Ortiz) via Pinfall von Trent an Ortiz nach einem Roll-Up – [13:36]

Nach einer Werbepause geben die Kommentatoren in den Backstagebereich ab. Dort hat MJF ein Update zu seiner Wahlkampagne bereit. MJF steht zusammen mit Wardlow vor seinem Wahlbüro und dieses möchte er uns nun zeigen. Die beiden betreten unter Beifall das Büro. Dort sehen wir jene Wahlkampfhelfer, die MJF bereits in der letzten Woche zum Ring begleitet haben. Er lässt sich einen Kaugummi reichen, den er sofort ausspuckt und den entsprechenden Wahlkampfhelfer auf der Stelle feuert. MJF erklärt uns, dass sie gerade dabei sind Poster und Pins herzustellen, die sie weltweit verschiffen. MJF will fortfahren als ihn ein Poster ins Auge sticht. Er fragt die Frau aus der letzten Woche, die er mit Nina anspricht, wer dieses Poster aufgehangen hat. Sie teilt ihm mit, dass es Lee war und so wendet sich MJF Lee Johnson zu. Er fragt ihn, ob er einen Ahnung hat was eben bedeutet. Lee bejaht dies, woraufhin MJF ihn fragt, ob das Poster denn wirklich gerade hängt. Er weiß es nicht. MJF hebt eine Wasserwage vom Boden auf und hält sie gegen das Poster. Er fragt ihn erneut, ob das Poster gerade angebracht wurde. Lee Johnson gibt zu, dass es schief hängt. Daraufhin schmeißt MJF die Wasserwage auf den Schreibtisch und wendet sich Nina zu. Er will wissen, wie die Umfragewerte aussehen. Als sie ihn antworten will, ermahnt er sie, dass sie immer lächeln soll. Nina teilt ihm mit einem gezwungenen Lächeln mit, dass sie momentan die Umfragewerte anführen. Diese werden uns eingeblendet. Jon Moxley steht momentan bei -88 %, während MJF 100% Zustimmung erhält und damit der voraussichtliche Sieger sein wird. Insgesamt sieht es so aus, als könne er 51.475.896 Stimmen auf sich vereinen. Dies gefällt MJF, doch während andere bereits Siegesrunden drehen würde, wird er weiterarbeiten. Nur weil Tony Khan seinem Match um die AEW World Championship gegen Jon Moxley bei All Out zugestimmt hat, können sie sich noch nicht zurücklehnen. Seine Wahlkampfkampagne ist noch nicht vorbei, bis der Titel um seine Hüften geschnallt ist. Er fragt seine Leute wieso dies der Fall sei. Diese antworten eher unmotiviert, dass wie alle etwas besseres verdienen. MJF stimmt dem zu und küsst sein Dynamite Diamantring. MJF wird vom Kameramann gefragt, was passiert, wenn Darby heute gewinnt. MJF bezeichnet ihn als 125 Pfund schweres Emo Kind. Es wäre wirklich schlimm gegen ihn um den Titel anzutreten. MJF blinzelt in die Kamera und verschwindet.

Es wird in den Ring geschalten. Dort steht Matt Hardy bereit, der uns mitteilt, dass er zu AEW kam, weil er dort respektiert wird. Er wollte dorthin gehen und wrestlen wo er das Gefühl hatte, dass er selbst seine weitere Karriere bestimmen konnte. Er will ehrlich sein. Als er das erste Mal hier her kam, hat er sich einen Überblick über diese wirklich talentierte Roster verschaffen. Einige von ihnen sind jetzt hier um den Ring versammelt. Er dachte sich, dass er eine Attraktion sein könnte. Er wollte AEW das Multiverse von Matt Hardy vorstellen. Es sollte eine Feier über seine Karriere sein. Über seine Momente und Charaktere. Er hatte viel Freude daran und er weiß, dass es vielen ebenfalls so ging. Dennoch hört er auf die Zuschauerschaft, genauso wie AEW im allgemeinen auf ihre Zuschauer hört. Die Mehrheit der TV Zuschauer will, dass er sich auf sich selber konzentriert. Sie wollen, dass er sich auf Matthew Hardy fokussiert, der Mann der stärker als der Tod ist. Dies wird er On-Screen für uns sein. Off-Screen wird er weiter versuchen etwas dem Business zurück zu geben. Es gibt viele talentierte Wrestler hier. Insbesondere zwei von ihnen, die ihm an seinen Bruder und sich erinnern. Private Party. Sie bestechen durch eine unglaubliche Athletik und Leidenschaft. Er versichert ihnen, dass er für sich da sein wird, falls sie jemals etwas von ihm benötigen würden. Es gibt eine weitere Person, der er versuchte zu helfen. Dies sei Sammy Guevara. Sammy wollte seine Hilfe nicht akzeptieren. Er sagte ihm, was er zu tun habe. Er müsse sich von Chris Jericho lossagen und aufhören seine Untertan, sein Günstling und sein Bump Junge zu sein. Er müsse auf eigenen Füßen stehen, aber Sammy hat seinen Rat nicht angenommen. Tatsächlich war es so, dass es Sammy war der unter dem Ring herausgekrochen ist und ihn hinterrücks attackierte, als er erstmals in eine AEW Ring gestiegen ist und daher dachte er sich, dass er Sammy diesen Gefallen zurückzahlen kann. Daher hat er ihn letzte Woche attackiert. Sammy hat ihm einen symbolischen Mittelfinger gezeigt. Daher hat er nicht länger das Verlangen ihn zu helfen, sondern ihn zu verletzen. In diesem Moment sehen wir wie Sammy Guevara unterhalb des Ringes hervorgekrochen kommt und vorsichtig in den Ring steigt. Er schleicht sich hinter Matt Hardy an, der fortfährt und Sammy mitteilt, dass er wusste, dass er auftauchen würde. Daraufhin dreht sich Matt Hardy um und attackiert Sammy Guevara. Die beiden liefern sich einen Brawl, der sich schnell außerhalb des Ringes verlagerte. Matt Hardy schleuderte Sammy gegen die Ringabsperrung, schmiss ihn über den Announcer Tisch und warf ihn in diesen mit einem Bodyslam herein. Matt griff sich einen Tisch und baute diesen auf. Er griff sich Sammy und wollte einen Twist of Fate zeigen, doch Sammy konterte und schubste ihn gegen den Ringpfosten. Er schlug mehrmals auf Matt ein, der sich wehren konnte und Sammy einen Schlag verpasst, wodurch dieser gegen die Kamera schlug und weg taumelte. Er griff sich einen Stuhl und schleuderte ihn Matt ins Gesicht, der benommen und blutend auf dem Tisch liegen blieb. Sammy ging auf die Entrance Stage und sprang mit einem 630° Splash auf Matt Hardy, der blutüberströmt in den Trümmern des Tisches liegen blieb.

Die Kommentatoren bekommen gesagt, dass außerhalb der Arena etwas passiert. So wird auf den Parkplatz geschalten. Santana fragt uns, ob wir mal echte Scheiße sehen wollen. Er hat die mit Baseballs gefüllte Socke bei sich und läuft auf das Auto von Trents Mutter zu. Er schlägt damit die Fensterscheibe auf der Fahrerseite ein. Ortiz, der einen Vorschlaghammer bei sich hat, zertrümmert den Frontspoiler und die Scheinwerfer. Santana nimmt ihn den Vorschlaghammer ab und zerstört die Windschutzscheibe. Oritz nimmt ihn wieder an sich und schlägt den Seitenspiegel weg. Er zerstört die Seitenfenster, sowie die hintern Scheinwerfer und schlägt die Heckschutzscheibe ein. Santana hat noch nicht genug. Er nimmt ihn an sich und schlägt erneut auf die Windschutzscheibe ein, bis der Vorschlaghammer stecken bleibt. Sie brüllen in die Kamera, ob es das ist, was sie wollen und teilen den Best Friends mit, ob sie denken würden, dass sie ein Witz sind. Santana greift sich eine Sprühdose und schreibt auf die Motorhaube „Sue“, den Namen von Trent's Mutter. Diesen streicht er durch. Die Kommentatoren sind angesichts dieser Zerstörungswut außer sich. Ortiz nimmt sich den Vorschlaghammer und zusammen richten sie eine Kampfansage an die Best Friends. Ortiz wirft den Vorschlaghammer in die Windschutzscheibe. Daraufhin verlassen die beiden das Geschehen.

Tag Team Match
Cody & Matt Cardona besiegen Dark Order (Alex Reynolds & John Silver) via Pinfall von Matt Cardona an Alex Reynolds nach einem Radio Silence – [12:00]

Nach dem Match wollen Cody und Arn Anderson die Halle verlassen und treffen im Eingangstunnel auf Scorpio Sky. Dieser stellt sich gegenüber von Cody auf und klopft auf die TNT Championship, ehe er das Geschehen verlässt. Cody dreht sich zu Arn Anderson um und zusammen verschwinden sie in den Backstagebereich.

Es wird erneut auf den Parkplatz geschalten. Dort stehen die Best Friends am Wagen von Trents Mutter und sind außer sich. Chuck Taylor ergreift das Wort. Sie haben nicht nur das Auto der Mutter seines Freundes zerstört, sondern auch noch einen Lügner aus ihm gemacht, da er Sue versprochen hat das Auto ohne Kratzer zurückzubringen. Trent ist wütend und brüllt in die Kamera, dass sie alles mit ihnen machen könnten. Sie können Stühle auf sie werfen, oder auf sie mit ihrer Socke einprügeln, aber sie hätten es nicht wagen dürfen den Wagen seiner Mutter anzufassen. Er bezeichnet sie als Feiglinge. Chuck übernimmt und teilt Santana und Ortiz mit, dass sie für ein Rematch nur hätten fragen müssen. Sie sind gerne dazu bereit ihnen die Ärsche zu versohlen. Das haben sie heute gemacht und das machen sie mit Vergnügen erneut. Trent fügt hinzu, dass sie sich persönlich bei seiner Mutter entschuldigen, wenn sie Santana und Ortiz nochmals besiegen.

Für die nächste Werbepause kommt Sammy Guevara in die Halle. Er hat einige Schilder bei sich. Er richtet eine Nachricht an Orange Cassidy und begrüßt ihn. Wie Matt Hardy gegen den Inner Circle, so wird auch er verlieren. Chris Jericho sei nicht nur der Demo Gott, er ist auch ein Meister im Ring und am Mikrofon. Er sei ein Meister auf der Bühne, ein Meister der Unterhaltung und ein Meister Debattierer.

Als die Werbepause endet, wird uns ein Einspieler zur Super Wednesday Debate 2020 eingeblendet. Diese findet zwischen Orange Cassidy, der im Einspieler mit der amerikanischen Flagge untermalt wird und Chris Jericho, der mit der kanadischen Flagge untermalt wird, statt. Im Ring wurden bereits zwei Pulte aufgebaut. Justin Roberts begrüßt uns zur Super Wednesday Debate 2020. Auf der Entrance Stage wird Pyrotechnik und Feuerwerk gezündet. Justin Roberts begrüßt nun den besonderen Gastmoderator: Eric Bischoff!

Die Kommentatoren sind außer sich und Tony Schiavone freut sich, Eric Bischoff nach 20 Jahren wieder bei TNT zu sehen. Dieser kommt in die Halle und winkt in die Kamera, ehe er sich an den Tisch setzt, der auf der Entrance Stage aufgebaut ist. Aus seinem Jackett zieht er einen Zettel und ist für die Debatte bereit. Eric Bischoff ergreift das Wort und bedankt sich vielmals für den herzlichen Willkommen. Er begrüßt uns zur AEW Super Wendesday Debate 2020. Es werden 5 Fragen gestellt, die zufällig aus zahlreichen Fragen aus den sozialen Medien ausgewählt wurden und keinem der Kandidaten vorher bekannt sind. Er begrüßt den ersten Teilnehmer, Mr. Orange Cassidy. Dieser kommt in normaler Kleidung auf die Bühne und gibt Eric Bischoff zu seinem Erstaunen einen schwachen Händedruck. Cassidy rollt langsam in den Ring und stellt sich hinter das Rednerpult. Daraufhin begrüßt Eric Bischoff den zweiten Teilnehmer der Debatte, Mr. Chris Jericho. Dieser trägt einen feinen Anzug und kommt zusammen mit Jake Hager in die Arena. Hager trägt das ruinierte Jackett Jerichos bei sich. Jericho und Bischoff gegeben sich einen Händedruck und so gehen Jericho und Hager in den Ring und stellen sich hinter das zweite Rednerpult.

Eric Bischoff ergreift erneut das Wort. Nun da die Gentleman Platz genommen haben, wird es Zeit die erste Frage zu stellen. Wieso hassen sich Chris Jericho und Orange Cassidy so sehr? Jericho muss darüber lachen. Dies sei eine einfache Frage, aber bevor er sie beantwortet und Orange Cassidy verbal fertig macht, erlaubt er sich zu sagen, dass Orange Cassidy sich angemessen für die heutige Debatte angezogen hat. Während die Fans jubeln, erwähnt Jericho, dass dies eine Schande ist. Daraufhin holt Orange Cassidy eine ansteckbare Krawatte hervor und heftet sie an sein T-Shirt. Eric Bischoff nimmt dies mit einem Nicken zur Kenntnis und Jericho fährt fort. Dies ist der Grund wieso er Orange Cassidy so hasst. Hass sei nicht stark genug, um auszudrucken was er für ihn empfindet. Er verabscheut ihn. Orange Cassidy nimmt nichts ernst. Jericho verabscheut die Person die Cassidy ist, er verabscheut das wofür er steht und er hasst die Millionen an Fans die ihm folgen und ihm zu jubeln als sei er das größte Ding im Wrestling, was er nicht ist. Tatsächlich ist es so, dass die Leute hinter dem Rücken von Orange Cassidy über ihn lachen. Er sei ein Witz. Kritiker, Experten und Historiker lachen über alles was er macht und genauso geht es ihm auch. Er ist nichts und ein Niemand. Er sei ein One-Hit Wunder. Ein rotköpfiger Idiot, der jede Woche Pocket Pool spielt und damit ist seine Antwort beendet, Mr. Bischoff. Dieser ist sehr gespannt auf die Antwort von Orange Cassidy, die allerdings auch nach Nachfrage des Moderators ausbleibt.

Sie kommen zur zweiten Frage. Wer ist der bessere Wrestler und wer der größere Star? Chris Jericho oder Orange Cassidy? Jericho muss darüber lachen. Eazy E soll kein Idiot sein. Er ist Chris Jericho, Le Champion. Er ist der Demo Gott und hat 50 Titel in seiner Karriere gehalten. Orange Cassidy ist noch nicht einmal aus Florida herausgekommen. Seine größte Errungenschaft ist, dass er der größte Bummelant in seinem Highschool Jahrgang war und er kann froh sein, dass Jericho nicht mit ihm auf die Schule gegangen ist, sonst hätte er ihm den Gang entlang verfolgt, ihm an den Schließfächern zusammengetreten, sein Mittagsgeld gestohlen und seine Freundin ausgespannt. Er bezeichnet Orange Cassidy als Nerd. Er selber steht hier in einem 10.000 $ teuren Anzug und sieht aus als wäre es Millionen Dollar wert und Orange Cassidy steht dort mit seinen dreckigen Klamotten, die nach alter Salami riechen. Er macht ihn krank. Er gibt wieder an Eric Bischoff zurück, der von Orange Cassidy eine Antwort will. Doch dieser antwortet erneut nicht.

Eric Bischoff kommt zur dritten Frage und ist insbesondere auf die Antwort von Mr. Cassidy gespannt. Der Meeresspiegel und die Temperaturen sind in den letzten Jahrzehnten angestiegen. Was sind eure Gedanken zu dieser sehr kritischen globalen Entwicklung? Chris Jericho teilt ihm mit, dass die Frage hier nichts verloren hat und verlangt nach der nächsten Frage. Eric Bischoff fragt Orange Cassidy nach einer Antwort. Dieser dreht das Mikrofon zu sich hin und räuspert sich. Der Meeresspiegel erhöht sich um etwas 1/8 Zoll pro Jahr. Ein erhöhter Meeresspiegel führt dazu, dass Stürme weiter ins Landesinnere vordringen können und daher das Flutrisiko in Küstengebieten erhöht. Ein verringerter Verbrauch fossiler Energien und reduzierter CO2 Ausstoß kann die Lebensbedingungen von 40 % der Amerikaner in diesen Regionen verbessern und damit weltweit gesehen das Leben in 8 der 10 am stärksten betroffenen Regionen. Orange Cassidy bedankt sich. Chris Jericho hat seine Rede mit offenen Mund verfolgt und die Zuschauer sind außer sich vor Freude nach dieser Ansprache. Auch Eric Bischoff ist erstaunt und teilt uns mit, dass wir nun eine Debatte haben.

Er kommt zur nächsten Frage. Wieso ist Orange Cassidy so populär? Chris Jericho ergreift erneut als erster das Wort. Er ist so populär, weil er das Sinnbild all dessen ist, was im heutigen Pro Wrestling falsch läuft. Er ist ein Sinnbild eines jeden Idioten, Smarts, Marks und Fans in dieser Arena und an den Bildschirmen. Er ist faul, arrogant, berechtigt, anmaßend und der Pickel auf dem Arsch des Pro Wrestlings. Aber in der nächsten Woche wird er ihn ausdrücken. Einfach so. In der nächsten Woche wird er ihn ein zweites Mal besiegen und dann wird er ihm die 7.000 $ für sein Jackett erstatten. Nachdem er besiegt und blamiert wurde, wird er AEW verlassen, mit dem Wrestling aufhören und wieder zu Jim dem Jobber Juice Guy werden, von dem er sich einen Blaubeer Smoothie mit extra Protein und Kürbiskernen machen lässt und er soll sich eines sicher sein. Trinkgeld wird er von ihm nicht bekommen. Eric Bischoff fragt nach der Antwort von Orange Cassidy. Da dieser nicht antwortet, kommen sie zur letzten Frage.

Eric Bischoff will wissen, wieso dieses Rematch so viel für die beiden bedeutet. Chris Jericho ergreift das Wort und will die Frage beantworten, als Orange Cassidy das Mikrofon zu sich zieht und Chris mitteilt seine Klappe zu halten. Orange Cassidy teilt ihm mit, dass er genau weiß was Chris hiermit erreichen will und was er vorhat. Er hat eine Debatte angesetzt gegen einen Typen der nicht bekannt dafür ist Reden zu halten. Es sei ziemlich klug zu versuchen ihn damit zu blamieren. Richtig? Jericho stimmt zu, dass er sehr klug ist. Er versucht ihn also mit all dem hier zu blamieren? Jericho stimmt erneut zu. Orange Cassidy teilt ihm mit, dass er nicht blamiert ist. Es interessiert ihn einfach nicht. Jericho ist ihm egal, aber er kümmert sich schon über die nächste Woche und dem Match. Dies sei schließlich das größte Match seines Lebens. Jericho stimmt dem zu. Orange Cassidy fährt fort und teilt Jericho mit, dass dies auch das größte Match seines Lebens ist. Jericho ist darüber erstaunt. Er ist Chris Jericho und hat all die Dinge erreicht, nach denen wir später googlen können. Kann er sich vorstellen was erzählt wird, wenn Chris Jericho gegen den Typen verliert, der seine Hände in die Tasche steckt? Daraufhin nimmt Orange Cassidy seine Brille ab und sieht Jericho entschlossen in die Augen. Er will das Jericho ihn genau ansieht. Er will, dass Jericho ihn in die Augen schaut und den Mann anguckt, der ihn beschämen wird. In der nächsten Woche soll er sich den Mann angucken, der ihn besiegen wird. Orange Cassidy stößt das Mikrofon von sich weg, während die Zuschauer lautstark „Freshly Squeezed“ chanten.

Eric Bischoff ergreift das Wort und teilt uns mit, dass er keine andere Wahl hat, als zu sagen, dass Mr. Cassidy diese Debatte für sich entschieden hat. Chris Jericho versteht die Welt nicht mehr und fragt Bischoff worüber er hier redet. Während dessen hebt Orange Cassidy den Daumen nach oben. Eric Bischoff entschuldigt sich, aber die Ansprache von Cassidy zur globalen Erderwärmung hat ihn überzeugt. Jericho versteht nicht worüber Bischoff redet. Niemand gewinnt eine Debatte. Jericho teilt Bischoff mit, dass er ihn schon seit 22 Jahren nicht ausstehen kann. Bischoff korrigiert ihn und sagt, dass es 24 Jahre sind und er dieses Gefühl nachvollziehen kann. Jericho richtet eine Kampfansage an Orange Cassidy. Er ist froh, dass dieser heute die Debatte „gewonnen“ hat, aber in der nächsten Woche wird er die Scheiße aus seinem Leib prügeln. Eigentlich können wir damit gleich hier und jetzt anfangen und so befiehlt Jericho Jake Hager ihn anzugreifen, was dieser sofort macht. Hager bringt Orange Cassidy zu Boden und verpasst ihm mehrere Schläge in die Magengegend und knockt ihn aus. Er macht sich lustig über ihn und steckt ihm die Hände in die Taschen. Dann stößt er ihn zu Jericho, der Orange Cassidy einen Judas Effect verpasst. Orange Cassidy bleibt regungslos am Boden liegen. Jericho und Hager feiern, während Eric Bischoff in den Backstagebereich verschwindet. Aus diesem kommen die Best Friends gestürmt und vertreiben Jericho und Hager, um sich um Orange Cassidy zu kümmern.

Nach einer Werbepause steht Tony Schiavone bei Britt Baker und ihrer Entourage, bestehend aus Reba und Will Hobbs. Britt Baker trägt ein Trikot der Chiacgo Bulls mit der Nummer 23. Die Nummer die Michel Jordan getragen hat. Tony Schiavone erklärt, dass Britt Baker uns vor einer Woche mitgeteilt hat, dass Big Swole ein Match gegen sie bekommen wird, wenn sie einen Gegner ihrer Wahl besiegen wird. Tony Schiavone will wissen wer dieser Gegner sein wird. Britt Baker teilt ihm mit, dass er bestimmt schon sehr gespannt auf diesen Gegner ist. Dies wird von Tony bestätigt. Nach umfangreicher Überlegung hat sie sich dafür entschieden, dass Reba die Gegnerin wird. Diese ist überrascht und teilt mit, dass nicht sie gemeint ist. Britt Baker wiederholt, dass Reba ihre Wahl ist. Reba bittet Britt Baker es sich anders zu überlegen, als diese Tony das Mikrofon entreißt und ihr wütend mitteilt, sofort in den Ring zu steigen. Reba kommt der Aufforderung nach, braucht aber zwei Anläufe um überhaupt in den Ring zu kommen.

Singles Match
Big Swole besiegt Reba via Pinfall nach einem Dirty Dancing – [1:42]

Während des Matches feuerte Britt Baker Reba mit einem Megaphon. Nach dem Match schickt Swole eine Kampfansage an Britt Baker, die ihrerseits abwinkt und sagt, dass es ihr egal ist.

Im Anschluss stellen uns die Kommentatoren die Matches der nächsten Woche vor. Cody wird seine TNT Championship gegen Scorpio Sky verteidigen. Chris Jericho und Orange Cassidy treffen in dem sog. 7.000 $ Obligation Match aufeinander. Des Weiteren wird in der nächsten Woche die Tag Team Appreciation Night stattfinden. Dazu wird es zu Matches zwischen Kenny Omega & Adam Page gegen den Jurassic Express und zwischen der Young Bucks gegen die Dark Order, bestehend aus Evil Uno und Stu Grayson kommen. Außerdem wird es zu einem Auftritt des Rock 'N' Roll Express, Tully Blanchard und Arn Anderson kommen. Als nächstes steht aber erstmal der Main Event der heutigen Ausgabe, dem Titelmatch um die AEW World Championship zwischen Jon Moxley und Darby Allin an.

Darby Allin kommt mit einer Papiermaske von Jon Moxley in die Arena, der ein Auge fehlt.

AEW World Championship Match
Jon Moxley (c) besiegt Darby Allin nach einem Paradigm Shift – [14:27]

Während des Matches tauchte Wardlow auf, der den Referee ablenkte. Dies nutzte MJF aus um Moxley einem Schlag mit dem Titel zu verpassen. Nach dem Match sehen wir die beiden im Backstagebereich. MJF ärgert sich sichtlich über den Sieg von Jon Moxley. Dieser hält Darby Allin in seinen Armen und mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite.

Edit:

Moxley hatte noch folgendes nach der Show zu Darby Allin zu sagen:

https://www.youtube.com/w...h?v=PcAqlZk-cN4
Beitrag von Riou:
Zitat:
Original geschrieben von Lightning Steel:
Uff, der Main Event hat Darby mMn geschwächt. Bekommt den Titel auf dem Silbertablett präsentiert, aber den Win nicht gebacken... hier hätte man theoretisch wunderbar eine Überraschung bringen können, was gerade auch nach den Worten von Moxley und MJF zu einer richtig guten Story führen hätte können.




Sehe ich genauso. Darby hätte nach dem Eingriff gewinnen müssen. Das wäre mal ein echter Schock gewesen und Moxley wäre nicht geschwächt worden. Man hätte eine tolle Dreier Fehde zu All Out. Nun hat Darby mal wieder ein großes Match verloren und hängt in der Luft.

Ansonsten war es eine gute Show, vor allem alles rund um The Elite. Nächste Woche hoffe ich dann dass Sky den Titel holt.

Achja, der blutende Matt war für mich unnötig. Der Dive von Sammy war auch ohne Blut brutal genug.
Beitrag von EdgeGF:
Das war tatsächlich auch einer meiner Kritikpunkte an dem Match. Der Eingriff hätte in dieser Art und Weise nicht sein müssen, da es Darby etwas schwächer aussehen lässt.

Ich bin aber dennoch der Meinung, dass es absolut richtig ist Darby nicht schon jetzt den Titel zu geben. Er ist noch nicht so weit und verliert wieder ein wichtiges Match, was aber angesichts seiner bisherigen Story Sinn macht. Ich bin auch nicht der Meinung, dass Cody nächste Woche den Titel verlieren sollte. Cody muss den Titel an Darby verlieren. Cody ist die Nemesis von Darby und so macht es für mich nur Sinn wenn Darby seinen ersten großen Sieg durch einen Sieg über Cody einfahren kann. Der Sieg des World Title würde mir zu früh kommen. Falls Moxley ihn an einen der jungen Garde verliert, dann bin ich tatsächlich für MJF, der für mich noch einen Schritt weiter ist. Insbesondere in seiner Ausstrahlung und dem Mic Work hat er Darby noch einiges voraus.
Beitrag von Wölfpack:
Zumal man dann "another World Champ" hätte, wie in anderen Ligen (WWE, WCW, TNA usw.) nur um diese als former World Champs ankündigen zu können. Was bringen uns heute Ziggler, Hager, Eric Young usw? Man will und braucht Stars und Mox muss dem Titel Prestige etc. geben, bevor er ihn an jemanden droppt. Am besten auch vor einer Crowd.
Beitrag von Alones:
Orange Cassidy macht einen auf Frank the Tank. Einfach nur grandios. Ich musste wirklich lachen. Alles, was Jericho anpackt, wird sowieso zu Gold. Auf nächste Woche bin ich ebenfalls gespannt. Eigentlich muss hier OC den Sieg bekommen.

Wieder einmal eine mehr als solide Dynamite-Ausgabe. Diese 2 Stunden verfliegen jede Woche wie im Flug. Respekt, was man aus den gegebenen Umständen macht.

Einziger Kritikpunkt: Mir ist das mittlerweile zu viel Gespiele mit der Crowd Noise. Es wird offensichtlich ein wenig nachgeholfen, was ich auch grundsätzlich verstehen kann. Doch irgendwann wird es nervig, wenn es sich zu "unnatürlich" anhört. Weniger ist manchmal mehr. Gerade bei diesen getapten Shows fällt das immer wieder auf.
Beitrag von TheHangman:
Die Show hat mir wieder sehr gut gefallen und die zwei Stunden ging wie leider so oft zu schnell rum.

12-Men Tag Team Match
Guter Opener. Hier hat man glaube ich nach letzte Woche etwas dazugelernt und das Match hatte wesentlich mehr Struktur. Die Story rund um die Verletzung von FTR war gut erzählt. Die Dark Order dominierte während der Abwesenheit, Page mit dem Comeback (hatte ich nicht mehr mit gerechnet) und am Ende der große Sieg für die Dark Order. Hat mir gefallen und die Dark Order gewinnt auf jeden Fall in letzter Zeit an Bedeutung.

Best Friends (Trent & Chuck Taylor) vs. Proud N' Powerful (Santana & Ortiz)
Da ich ein großer Fan der Best Friends bin hat mir das Match Spaß gemacht. Beide Teams verstehen ihr Handwerk und das konnte man hier erkennen. Sieg der Best Friends kam für mich sogar überraschend, da sie für mich den Sieg nicht gebraucht hätten.

Promo von MJF wieder gut und unterhaltsam. Der Aufbau überzeugt und ich hoffe dass man Moxley ab nächste Woche gut involvieren kann, damit der Titelkampf einen würdigen Aufbau erhält.

Promo von Matt auch gut, wobei der Brawl danach mit Sammy interessanter war. Der Dive von Sammy war :eek: Blut bei Matt hätte ich nicht gebraucht, aber der Stuhlwurf kam vorher gut und hart rüber. Das Match darf gerne eine Stipulation bekommen.

Danach die größte Frechheit der Show. Wie können es Santana und Ortiz wagen den Wagen von Trents Mum zu beschmutzen und zu zerstören :mad:
So einfach kann man eine Story direkt persönlich machen, auch wenn die Best Friends hier gewinnen müssen, damit Sue eine Entschuldigung erhält.

Cody & Matt Cardona vs. Dark Order (Alex Reynolds & John Silver)
Mein "Lowlight". Match war ok, aber Cody hat mich hier einfach gelangweilt. Dieses künstliche gepushe irgendwann wenn er freiwillig immer mehr Tritte einsteckt kann ich irgendwie nicht mehr sehen. Cardona fand ich wesentlich interessanter. Mal gucken wer hier wen hintergeht.
Das Match gegen Scorpio Sky nächste Woche sollte aber gut werden.

Die Debate konnte mich von vorne bis hinten überzeugen. Mit Bischoff hat man sich einen guten Gastkommentator ausgesucht. Jericho und Cassidy haben beide angeliefert. Vor allem das Ende als Cassidy davon sprach, dass Jericho viel mehr verlieren kann war absolut überzeugend und hat die Fehde für mich auf eine neue Stufe gestellt. Der Judas Effect perfekt gesellt von Cassidy.

Big Swole besiegt Reba via Pinfall
Sinnige Auswahl und durch die Länge nicht weiter schlimm.

Jon Moxley (c) besiegt Darby Allin
Matches mit Darby sind einfach immer unterhaltsam und gut. Der Typ hat ein Speed in seinen Aktionen und ist mit einer glaubwürdigsten Charaktere die ich kenne. Mox konnte sich hier auch gut austoben.

Den Eingriff von MJF sehe ich auch eher kritisch. Wenn ich das mache dann muss meiner Meinung nach Darby gewinnen. Das wäre ein Schocker (den ich zwar nicht gerne gesehen hätte) und eine 3er Fehde hätte richtig Potential gehabt. So hätte man sich den Eingriff auch sparen können oder anders umsetzen sollen.
Das Ende war dann trotzdem gut umgesetzt.
Bin gespannt ob Darby jetzt noch gegen Cage oder Starks geht.
Beitrag von Count Dackula:
Hab die Show (noch) nicht gesehen aber mir bereits eine Youtube Clip von Bischoffs Auftritt angesehen.
Herrlich die Kommentare darunter
AEW ist auf dem Weg eine zweite WCW zu werden weil Bischoff ein Krebsgeschwür ist
und
AEW ist jetzt TNA 2010...

:rolleyes:
Beitrag von Grissom:
Nach der durchwachsenen letzten Woche war Dynamite wieder fast durchgehend unterhaltsam.

Match der Show war für mich direkt der Opener mit dem wilden 12-Man Tag Team Match. Zum Teil ein irres Tempo im Match und einigen spektakulären High Spots. Bei Dax ist es hoffentlich nur ein Work mit der Verletzung. Bei seiner Vorgeschichte mit dem Knie weiß man ja nie. Auch richtig hier Brodie Lee und der Dark Order den Sieg zu geben, was auch dringend mal nötig war.

Best Friends und Santana/Ortiz als kleine Fehde gefällt mir. Trents Mutter wird für das demolierte Auto, Santana und Ortiz dann wohl mit dem berüchtigten Schuh irgendwann verprügeln. :D

Matt Hardy vs. Guevara wird wieder aufgegriffen mit einem guten und intensiven Brawl. Übler Cut bei Matt und der Spot von Sammy durch den Tisch war nicht von schlechten Eltern. Bei All Out würde ein No DQ Match Sinn machen.

Im folgenden Tag Team Match übernimmt Cody fast dir ganze Arbeit im Ring. Cardona bekommt zum Finish seine paar Minuten und darf wie zu erwarten den Sieg holen. Spannender war dann der Stardown mit Cody und Sky. Das Match hätte sich auch auf der Card beim PPV gut gemacht, aber ich denke Cody vs. Cardona ist der längerfristige Plan.

Die Debatte mit Jericho und OC war sehr unterhaltsam gestaltet. Easy E hat auch super gepasst und Orange hat mich mit seiner Promo bestens abgeholt.

Reba war aus Storyline Sicht eine logische Wahl für Swole als Gegnerin. Kurz und schmerzlos. So kann es jetzt zu Baker vs. Swole kommen. Rebas Moonsault sah zudem besser aus, als von Frau Flair. :D

Shida hängt aktuell ohne Gegnerin rum. Hier hätte man mit Nyla zumindest ein kurzes Statement einbauen können - sofern ein Rematch geplant ist.

Moxley vs. Darby war etwas sloppy. Hinten raus aber ganz ok. Der Eingriff im Match war nicht nötig, wenn Darby dann trotzdem den Kürzeren zieht. Aber das ist wohl seine Story, immer kurz vorm Ziel zu scheitern.
Beitrag von Nostrademon:
Wieder besser als letzte Woche, aber die Matchqualität war eher durchschnittlich, nicht alle Storys zünden bei mir und manche Booking-Entscheidung verstehe ich nicht so ganz.

Im 12-Man Tag Team Match wurde Anfangs wieder nur Move an Move gereiht, ohne dass einer irgendwelche Vorteile gebracht hat. Ab der Verletzung von Dax hat das Match eine bessere Struktur bekommen, warum von Kenny und den Bucks erst mal gar nichts mehr zu sehen war, als Page zurück kam, wurde aber nicht wirklich ersichtlich. Sonst stecken sie einen High-Impact-Move nach dem anderen ein, ohne dass es eine langfristige Wirkung hat, aber hier ist Page Minuten lang auf sich allein gestellt. Warum Lee die ganze Zeit einfach dabei zuschaut, wie Page sein Team alleine auseinandernimmt, ist mir auch nicht klar, aber dieses irrationale Handeln ist auch nichts Neues für ihn. Am Ende kann die Dark Order ihre zahlenmäßige Überlegenheit doch mal ausnutzen, indem Lee Page pinnt. Für nächste Woche wäre jetzt ein Aufeinandertreffen von Omega/Page und Lee/Colt logisch gewesen, statt dessen treffen die Champs aber auf Luchasaurus und Jungle Boy, wo wieder jegliche Heat fehlt, und die Bucks auf Uno und Grayson. Der Dark Order hat dieser Sieg also nicht viel gebracht, und für die TT-Appreciation Night hätten sich interessantere Matchpaarungen angeboten.

Best Friends und Proud N' Powerful sind 2 Teams, die mir aktuell nicht viel geben, das Match hat meine Meinung nicht geändert, es ging mir auch zu lang. Wie Santana & Ortiz dann das Auto von Trent's Mutter demoliert haben, war dafür gut inszeniert. Ein weiteres Match dieser Teams interessiert mich trotzdem eher wenig.

Die MJF-Promo war wieder gut gemacht. Dass er im Main Event versucht hat, für einen Sieg von Darby zu sorgen, da er in Mox den stärkeren Gegner sieht, hat auch zu ihm gepasst. Dass er damit keinen Erfolg hatte, war für die Storyline natürlich auch richtig. Für die weitere Entwicklung von Darby macht es auch Sinn, dass er wieder ein wichtiges Match verloren hat. Man hätte ihn durch eine Ablenkung von Cage/Starks vielleicht noch schützen können, warum die Beiden nicht in die Halle durften, hat mir nicht ganz eingeleuchtet. Sonst war das aber gut gebookt. Das Match selber war solide.

Auch der Matchaufbau für Hardy vs. Sammy wird gut umgesetzt. Nach diesem Table-Spot und der Crimson Mask wäre eine Hardcore-Stipulation für das Match wünschenswert.

Cody/Cardona vs. Dark Order war leider sehr ereignislos. Zu Cardona konnte ich mir hier noch keine Meinung bilden, wirkte solide. Cody weiterhin langweilig. Die Herausforderung von Sky macht nach seiner DARK-Promo absolut Sinn, war aber schwach in Szene gesetzt. Der Mann kann Promos halten, wer kein DARK verfolgt, kennt jetzt nicht einmal seine Motivation für die Herausforderung. So baut man keine Matches auf. Ich wünsche mir hier einen Titelwechsel, damit Cody wieder interessanter wird.

Bischoff hätte ich überhaupt nicht gebraucht, seine Rolle war jetzt aber auch so unbedeutend, dass er nicht gestört hat. Jericho hat wieder überzeugt, Cassidy auch mal mit einer ordentlichen Promo, aber wirkliche Vorfreude auf das Match verspüre ich auch jetzt nicht. Ich hoffe, man findet einen Weg, bei dem Jericho sich nicht für ihn hinlegen muss, und Cassidy trotzdem profitiert.

Britt Baker will scheinbar unbedingt gegen eine 100 % fitte Big Swole antreten, ansonsten macht die Wahl von Reba keinen Sinn. Aber sie ist halt Heel, da trifft man dumme Entscheidungen. Shida leider weiterhin mit einem völlig uninteressanten Title-Run, Nyla und Vickie grinsen sich nach dem Ausscheiden im Turnier auch nur einen im Publikum (bisher bringt Vickie als Managerin von Nyla gar nichts). Verletzungen hin oder her, da muss mehr kommen. Fürs Womens-TT-Turnier gab es auch keinen Hype. Insgesamt eine Ausgabe zum Vergessen für die Frauen.

Es war zwar eine Steigerung zur Vorwoche, aber es gibt zu viele Dinge, die mich derzeit nicht wirklich überzeugen. Der Aufbau für Mox vs. MJF, Hardy vs. Sammy und das Booking um Darby finde ich aber gelungen.

   Seiten: [1] 2 3 4 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.