MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: [1] 2 
Ist das Roster zu groß?

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: [1] 2 

Beitrag von DJ Kasalla:
Hallo liebe Leute, mal wieder eine Umfrage von mir. Wie Ihr sicher wisst und jede Woche seht, hat sich das Roster von AEW in den letzten Wochen/Monaten vergrößert. So sind Leute wie Ricky Starks, Brian Cage, FTR, Brodie Lee, Matt Hardy, Lance Archer oder eben gestern Matt Cardona hinzugestoßen. Durch mehr Leute im Roster erhöht sich aber nicht automatisch die Zeit im TV. So hat man weiterhin 2h Dynamite pro Woche und Dark, was aber aktuell eher dem aufbessern der Statistik des Stammrosters dient.
Aber im Laufe des Jahres soll AEW ja eine 2.TV Show bekommen. Wie seht Ihr die aktuelle Rostergröße? Man merkt halt schon das Leute wie SCU, Lucha Bros., Shawn Spears aber auch ein Kip Sabian oder Joey Janela etwas in den Hintergrund gerückt sind. Aber auch ein Lance Archer durfte sich z.B. eher mit Matches bei Dark die letzten Wochen vergnügen. Für mich ist das Roster jetzt nicht zu groß, es muss auch nicht jeder Topstar jede Woche auftreten, so hält man diese etwas frischer. Nur Verpflichtungen wie ein Cardona oder auch Matt Hardy, die aus meiner Sicht keinen Mehrwert mehr bringen brauche ich nicht bei AEW.
4 Antwortmöglichkeiten sind gegeben.
Beitrag von EdgeGF:
Angesichts dessen, dass man in den neuen TV Vertrag drin zu stehen hat, dass eine zweite TV Show kommen soll, finde ich das Roster so schon in Ordnung. Allerdings muss man momentan natürlich auch vorsichtig sein, da man nicht abschätzen kann wie lange dieser Zustand anhalten wird, da man eine zweite Show höchstwahrscheinlich nicht in der momentanen Zeit an den Start bringen wird. Es sei denn man wird vertraglich daran gebunden sein.

Wenn man Dark richtig nutzen könnte, wäre es insgesamt besser, um Fehden aufzubauen und allen Platz zu geben. Da man dort aber vorrangig Indy Wrestler antreten lässt, um ihnen einen Playcheck zu geben, was ich grundsätzlich nachvollziehen kann, ist man momentan nicht in der Lage Dark auch nur annähernd optimal für das aktuelle Roster und Storyentwicklungen zu nutzen.

Ich stimme jetzt mal dafür, dass das Roster so richtig ist. Allerdings bereits mit Hinblick auf eine 2. TV Show.
Beitrag von Papa Shango:
Sehe es ähnlich wie EdgeGF. Für die aktuelle Lage und das Verfahren mit DARK ist das Roster zwar zu groß, aber mit Blick in eine relativ normale und geregelte Zukunft dürfte sich das wieder etwas bessern.
Beitrag von Grissom:
Bin da auch bei Edge wenn man ene zweite Show dazu nimmt.

Bei der Tag Team Division würde ich nichts mehr machen. Diese ist stark und groß genüg und Teams können sich immer wieder mal fromen wie Janela & Sonny und Cage & Starks zuletzt.

Bei den Männern nur noch vielversprechende Talente holen oder wirklich große Kaliber von Namen her - sollten sie mal verfügbar sein. Weitere Matt Hardys und Zack Ryders braucht man nicht mehr.

Die Frauen sind die größte Baustelle, zum Teil dem Einreiseverbot und Verletzungen geschuldet. Hier fehlt es an der Tiefe im Roster und an Starpower. Hier sollte man auf jeden Fall noch Frauen verpflichten - und zwar gute und keine Cameron aus einem Freundschaftsdienst,
Beitrag von Nostrademon:
In der Corona-Zeit macht es schon Sinn, auf ein größeres Roster zurückgreifen zu können, da halt auch mal schnell mehrere Wrestler gleichzeitig nicht anwesend sein können. So bliebt man für den Fall der Fälle flexibel. Mein Problem ist eher, dass sich darunter auch einige Wrestler befinden, die noch nicht bereit für die große Bühne sind, während für andere leider nicht die Zeit bleibt, die sie eigentlich bräuchten, um richtig over zu kommen. Beides wirkt sich negativ auf die Qualität des AEW-Brands aus. Sobald man wieder mit einem festen Roster planen kann, hoffe ich also, dass der ein oder andere Wrestler aussortiert wird, damit man sich auf die wirklich TV-tauglichen Talente konzentriert. Für mich ist hier also keine der Auswahl-Optionen richtig zutreffend.
Beitrag von Kir Royal:
Wenn das Roster "zu groß" ist, warum gibt es dann so viele Jobber-Matches? Vor allem bei "AEW Dark"?
Beitrag von PORTO91:
Zitat:
Original geschrieben von Kir Royal:
Wenn das Roster "zu groß" ist, warum gibt es dann so viele Jobber-Matches? Vor allem bei "AEW Dark"?



Steht im Beitrag von EdgeGF, bei dark werden die jobber eingesetzt damit dieser Geld verdienen können, da diese sonst keine Auftritte hätten. Da es keine Indyshows zur Zeit gibt, wo diese Jungs normal auftreten.
Beitrag von EyeofLegend:
Finde ich aktuell noch schwer einzuschätzen. Stellt sich die Frage wer von denen die bei AEW Dark als Jobber oder knapp darüber zu sehen ist auch langfristig bei AEW bleiben wird. Ich würde ja erstmal aufbauen was da ist. Größer machen kann man später auch noch.
Beitrag von Kir Royal:
Zitat:
Original geschrieben von PORTO91:
Steht im Beitrag von EdgeGF, bei dark werden die jobber eingesetzt damit dieser Geld verdienen können, da diese sonst keine Auftritte hätten. Da es keine Indyshows zur Zeit gibt, wo diese Jungs normal auftreten.



So sozial ist Tony Khan? :thumbsup:

Sowas ist man als WWE-Zuschauer nicht gewohnt ;)

Roster finde ich trotzdem nicht zu groß. Kann aber gleichzeitig auch nicht jede Verpflichtung nachvollziehen ...

Aber das Tony Khan allgemein während der Corona-Krise keinen Worker entlassen will, verdient schon auch großen Respekt :)
Beitrag von Cymaen:
Jein. Normalerweise ist meine Daumenregel, dass man 10-15 Maenner und 3-4 Frauen pro Stunde TV braucht. Dann kann man naemlich jeden einsetzen und jeder bekommt TV Zeit. Geht man danach ist das Roster aktuell deutlich zu gross (Indy-Jobber von Dark nicht mit eingerechnet).

Wenn aber wirklich eine zweite Show (mit 2 Stunden) in Planung ist, dann hat man immer noch ein paar Leute zuviel, aber es ist nicht mehr ganz so uebervoll.
Beitrag von PORTO91:
Kann die Frage aber durch aus verstehen da viele Wrestler etwas in der Luft hängen denke ganz vorne in der Liste dürfte Lance Archer sein. Es werden auch grade viele Teams Wrestler zusammen verknüpft in Fehden oder Gruppierungen, um so viele wie möglich auftreten zu lassen. Man kann ja fast von Glück sagen das Pac grad nicht Einreisen kann. Würde auch gern öfters Spears, Janela oder Sabian sehen mal so als Beispiele.

@Kir Royal ja das schon cooler move von Khan, und dazu kommt das ein ganzer Haufen ihr Debüt seit Anfang März gegeben haben seit es keine Zuschauer mehr gibt.
Matt Hardy, Brodie Lee, Lance Archer, Brian Cage ( obwohl schon Vertrag seit Januar) Ricky Starks, FTR, Anna Jay, Diamante, Matt carbona, gut mehr fallen mir da grad nicht ein :D

Aber zum Thema zurück ich find das roster darf nun aufkeinefall größer werden. Das langt nun locker, die neuen sollen auch erstmal ankommen.
Beitrag von Grissom:
Zitat:
Original geschrieben von PORTO91:
Steht im Beitrag von EdgeGF, bei dark werden die jobber eingesetzt damit dieser Geld verdienen können, da diese sonst keine Auftritte hätten. Da es keine Indyshows zur Zeit gibt, wo diese Jungs normal auftreten.



Auf reddit grade zufällig gesehen. Während der Covid Zeit hat AEW 60 Wrestler ohne Vertrag eingesetzt. Mindestens 9 davon wurden verpflichtet, wo es bekannt ist.
Beitrag von ReyRay:
Zitat:
Original geschrieben von Cymaen:
Jein. Normalerweise ist meine Daumenregel, dass man 10-15 Maenner und 3-4 Frauen pro Stunde TV braucht. Dann kann man naemlich jeden einsetzen und jeder bekommt TV Zeit. Geht man danach ist das Roster aktuell deutlich zu gross (Indy-Jobber von Dark nicht mit eingerechnet).

Wenn aber wirklich eine zweite Show (mit 2 Stunden) in Planung ist, dann hat man immer noch ein paar Leute zuviel, aber es ist nicht mehr ganz so uebervoll.



Ich halte es für sehr wichtig, dass es auch eine gewisse Abwechslung gibt, ich möchte gar nicht, dass jeder Wrestler jede Woche eingesetzt wird, dann hat man sich sehr schnell satt gesehen und abgenutzt. Klar könnte man noch ein paar mehr Promos einbauen, keine Frage, aber zurück zum Thema. Grundsätzlich kann man schon mit den oben genannten Zahlen arbeiten, dann müssten aber leider auch regelmäßig Wrestler komplett "ausgetauscht" werden. Wenn es finanziell möglich ist, halte ich die derzeitige Besetzung eigentlich für ideal, die Leute bleiben unter Vertrag, können ggf. noch einige Indy-Bookings annehmen und werden halt nicht jeder Woche eingesetzt. Das dürfte für Company und Wrestler eine Win-Win-Situation sein und vor allem sichert man sich so auch langfristig eine gute Grundlage. Hier liegt ja genau das Problem der WWE derzeit, es gab alles schon so oft und es wirkt halt komplett ausgelutscht. Sicher hat man auch dort gute Talente unter Vertrag, aber wenn man mit immer dem gleichen Personal die Geschichten erzählen will, liegt da eine große Gefahr, dass es schnell beliebig und unglaubwürdig wird. Denn auch beim Wrestling braucht es eine rote Linie in den Shows und ich möchte halt einfach gut unterhalten werden, das klappt aber nicht mit einer so kleinen Besetzung.
Beitrag von iBallz:
Rostergröße ist absolut in Ordnung, jedoch liegt bei mir eher das Problem bei der Qualität des Rosters. Natürlich sind tolle Namen drin mit die noch einige Jahre Spaß bereiten werden. (Moxley, Omega, MJF, Cody, FTR, Darby Allin, u.a.)
Jedoch wird es für mich persönlich danach wirklich dünn. Jericho ist über seinen Zenit und sollte nicht mehr lange machen, Cassidy ist für mich einfach unlustig und gibt mir gar nichts, so wie viele andere Spot-Wrestler im Roster.
Da sollten noch ein paar neue Wrestler nachkommen die die Uppermidcard ernsthaft verstärken.
Beitrag von Xari:
Zu groß, zu klein, ich kann das nicht abschätzen. Man darf ja immer nicht vergessen, das jeder Wrestler irgendwo eingesetzt werden möchte, also sollte es auch nicht zu groß sein, denn die Sendezeit ist begrenzt.
Evtl genügt einem das momentane Roster, sollte sich jedoch ergeben das sich einige Paarungen wiederholen, dann halt nachziehen. Ein Aufbau und ständiger Wandel sind hier jedoch sehr wichtig.
Das Roster kann dick sein wie sonst etwas, wenn die WWE mal jeden nutzen würde, sinnvoll! dann hätte man dort zum Beispiel weniger Probleme für ein Titelmatch.

Freundschaften öffnen einem Türen, das war schon immer so und wird auch so bleiben, so kommt es halt zu neuen Verpflichtungen, die zumindest schonmal bekannt sind, durch WWE. ;)

   Seiten: [1] 2 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.