MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: [1] 2 3 
[NB] AEW Dynamite "Fyter Fest 2020 Tag 1" Report vom 01.07.2020

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: [1] 2 3 

Beitrag von EdgeGF:
All Elite Wrestling: Dynamite – Fyter Fest Tag 1
01.07.2020
Daily's Place – Jacksonville, Florida
Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur, Chris Jericho



Fyter Fest wird mit einem speziellen Intro eröffnet, welches auf die Matches des heutigen Abends zugeschnitten ist. Ein Feuerwerk wird gezündet, während wir sehen können, dass mehrere Palmen auf der Entrance Stage platziert wurden. Ringside stehen abermals mehrere Wrestler und ein paar leicht bekleidete Damen befinden sich auf Liegen. Jim Ross begrüßt uns zu Fyter Fest. An seiner Seite sind Tony Schiavone und Excalibur, sowie ein besonderer Gast. Dies ist Chris Jericho, der sogleich seinen Entrance in den Daily's Place vollführt. Er freut sich auf die heutige Nacht und darauf zusammen mit Jim Ross und Tony Schiavone ein Kommentatorenteam zu bilden. Excalibur beleidigt er derweil als maskierten Idioten.

Vor dem ersten Match hält MJF eine Promo. Er teilt uns mit, dass er mit der Paarunf MJF gegen Jungle Boy und Wardlow gegen Luchasaurus ein schlechtes Deja-Vu Erlebnis hat. Er ist es leid diese Leute stets und ständig zu besiegen. Erst in der letzen Woche hat Wardlow Barney besiegt, womit er bewiesen hat, dass der dämliche Dinosaurier noch grün hinter den Ohren ist und nicht nur auf seiner Zunge. Er kommt auf Jungle Boy zu sprechen, den er immer und immer wieder besiegt hat. Zuletzt bei Double Or Nothing in einem Match, welches als eines der besten Matches in der Geschichte von Dynamite eingehen wird. Er hat ihm sein bestes Match der Karriere auf einem Silbertablett überreicht. Wie wird es ihm gedankt? Er hält die Rivalität am Laufen, obwohl MJF eigentlich dachte, dass Jungle Boy bei sich zu Hause in Kalifornieren sitzen würde, um das Geld seines Vaters zu zählen. MJF teilt uns mit, dass er verwirrt war, wieso dieses Match also stattfindet, doch dann hat es Klick gemacht, genauso wie bei einem Schlag mit seinem Dynamite Diamond Ring. Dieses Match findet nicht statt, weil der Jurassic Express gegen ihn und War Dog antreten will. Es findet statt, weil sie sich in einem Rating War befinden und wie sollte man einen Sieg einfahren, ohne die eine Person an der Frontlinie. Diese Person ist Maxwell Jacob Friedman.

Tag Team Match
Jurassic Express (Jungle Boy & Luchasaurus) besiegen MJF & Wardlow via Pinfall von Luchasaurus an Wardlow nach einem Standing Moonsault – [11:00]

Der Jurassic Express feiert seinen Sieg. Währenddessen ist MJF wütend auf Wardlow und verlässt ohne ihn den Ring.

Wir sehen eine Ankündigung, dass in der nächsten Woche nach Fyter Fest zum ersten Mal die All Elite Wrestling Puppy Battle Royal stattfinden wird.

Als Dynamite aus der Werbung wieder zurückschaltet sehen wir eine Auseinandersetzung zwischen Lance Archer und Joey Janela, die in der nächsten Woche aufeinandertreffen werden.

Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die restliche Match Card des heutigen Abends und kündigen uns an, dass das AEW Women's World Championship Match als nächstes stattfinden wird. Dazu sehen wir ein Promo Video. Die Kommentatoren gehen auf die beiden Teilnehmer ein. Excalibur glaubt daran, dass Shida mit dem Titelgewinn sich einen Traum erfüllt hat. Jim Ross bezeichnet sie als Königin der Kriegerinnen. Für Penelope Ford ist aber klar, dass Shida nicht sie ist und nur sie dieses Match gewinnen kann. Für Taz hat Penelope Ford die Ausstrahlung eines Mega Stars. Jim Ross lobt ihre athletischen Fähigkeiten. Shida spricht an, dass sie in Japan 4 Singles Titel gewinnen durfte und daher ganz genau weiß, dass die schwierigste Zeit ansteht, nachdem man einen Titel gewonnen hat. Penelope gibt an, dass sie bereits Shida und sogar Riho pinnen konnte und somit schon die besten geschlagen hat. Der Titel sieht an ihr ohnehin besser aus.

Vor dem Match wird Kip Sabian von Referee Aubrey Edwards vom Ring verbannt und nimmt den Kendo Stick von Hikaru Shida mit sich.

AEW Women's World Championship Match
Hikaru Shida (c) besiegt Penelope Ford via Pinfall nach einem Running Knee Strike – [11:18]

Wir sehen eine weitere Ausgabe von Technique by Taz. In dieser Ausgabe geht es um den Paradigm Shift von Jon Moxley, den dieser nur schwer gegen Brian Cage zeigen kann, wegen dessen Größe und Muskulatur.

Zum nächsten Match wird Jake Hager von seiner Frau zum Ring begleitet.

TNT Championship Match
Cody (c) (w/ Arn Anderson) besiegt Jake Hager (w/ Catalina Hager) via Pinfall während Hager versuchte Cody zur Aufgabe zu bringen – [14:15]

Hager denkt er hätte das Match gewonnen und feiert seinen Sieg im Ring. Nachdem er bemerkt hat, dass Cody nicht aufgegeben hat, sondern er ihn gepinnt hat, wird Hager wütend und schlägt den Referee nieder.

Im Anschluss sehen wir eine Promo von Darby Allin. Er steht in einer Telefonzelle und fragt die Person an der anderen Leitung was es bedeuten würde, dass er noch nicht die Ringfreigabe bekommen könnte. Wir sehen wie er und einige Freunde mehrere Stunts auf Skateboards ausüben. Ein Stunt beinhaltet einen Backflip von Darby Allin auf sein Skateboard, welchen er stehen kann und die Rampe herunterfahren kann.

Nach einer Werbeunterbrechung bewirbt Chris Jericho A Little Bit of the Bubbly. Die Entrance Theme von Orange Cassidy ertönt. Er kommt heraus und setzt sich ans Kommentatorenpult. Chris Jericho gibt bekannt, dass er ihn nächste Woche besiegen werde und teilt mit, dass er nun aber ruhig bleiben werde, da er einen Job zu erledigen hat.

Tag Team Match
Private Party (Marq Quen & Isiah Kassidy) (w/ Matt Hardy) besiegen Proud 'N Powerful (Santana & Ortiz) via Pinfall von Marq Quen an Santana nach einem Gin & Juice – [10:48]

Private Party feiert diesen Sieg zusammen mit Matt Hardy.

Nach dem Match teilt Chris Jericho mit, dass es eine schlechte Nacht für ihn nach den Niederlagen von Hager und Proud N' Powerful wäre und auch noch Orange Cassidy teilnahmslos hier sitzen würde. Chris Jericho teilt uns abermals mit, dass er diesen in der nächsten Woche schlagen würde. Derweil tanzt Isiah Kassidy vor dem Kommentatorenpult, was Jericho erzürnt. Er wirft ihm eine Flasche Wasser entgegen und wirft auch eine auf Orange Cassidy, der daraufhin aufsteht. Jericho brüllt ihn an und fragt ihn was er nun tun werde. Dieser tritt seinen Stuhl um und verlässt langsam das Geschehen. Jericho hat genug und attackiert ihn hinterrücks, doch die Security und einige der anwesenden Wrestler gehen rechtzeitig dazwischen um schlimmeres zu verhindern. Jericho brüllt ihm hinterher, dass er in der nächsten Woche seine Abreibung erhalten wird.

Dasha Gonzalez steht Backstage bei den AEW World Tag Team Champions Kenny Omega und Hangman Adam Page. Sie will wissen, wie sie sich vor ihrem Match fühlen. Hangman gibt an, dass er sich großartig fühlen würde. Er liebt die Best Friends und hält sie für ein großartiges Tag Team. Die Leute sagen, dass die beiden einen Titleshot verdient haben und damit liegen sie richtig, aber wenn sie heute gegen sie um diese, nein seine Titel antreten werden, dann wird das Wort „verdient“ austrocknen. Kenny Omega gibt an, dass sie Woche für Woche jedes Tag Team besiegt haben, dass ihnen diese Divison zu bieten hatte. In jeder Woche war das Ergebnis dasselbe und auch in dieser Woche wird es nicht anders sein. Nach dem Match werden sie siegreich im Ring stehe und uns einen nettes „Goodbye, Bang und Good Night“ geben. Dasha Gonzalez wünscht ihnen viel Glück und gibt zurück zu den Kommentatoren.

Die Kommentatoren gehen die Match Card der nächsten Woche für uns durch. Dort wird Private Party in einem Titelmatch gegen den Sieger des heutigen AEW World Tag Team Championship Matches antreten. Wir erfahren von ihnen ebenfalls, dass das AEW World Championship Match zwischen Jon Moxley und Brian Cage verschoben werden musste. Das Match wird am 15. Juli während Fight For The Fallen stattfinden, einer weiteren Special Ausgabe von AEW Dynamite.

Brian Cage und Taz kommen heraus. Taz ergreift das Wort und teilt uns mit, dass die Katze nun endlich aus dem Sack ist. Jeder hat nun erfahren, was die beiden früher am heutigen Tag Backstage erfahren mussten. Nun wird die Maschine am 15. Juli seine Chance auf ein Match gegen AEW World Champion Jon Moxley bekommen werden. Manche werden jetzt vermuten, dass sie darüber wütend sein werden, aber dem ist nicht so. Sie sind nicht traurig darüber, dass Moxley sich noch etwas Zeit verschafft hat. Sie fühlen sich so entspannt wie an einem wunderbaren Sonntag Morgen. Taz will uns ein paar Backstage Einblicke geben. So hatte er heute eine nette kleine Unterhaltung mit Tony Khan. Diese war interessant, da er dort erfahren hat, dass Moxley über die Gesundheit und das Wohlergehen der gesamten AEW Crew besorgt ist und deswegen nicht herkommen kann. Dies kommt Taz etwas komisch vor, denn Moxley wurde zu Hause nicht nur einmal, sondern zweimal getestet und ein negatives Ergebnis in beiden Tests erhalten habe. Wenn er sich dazu entschlossen hätte in der nächsten Woche her zu kommen, dann wäre er erneut getestet worden, denn wie er weiß betreiben sie hier keinen Sauladen. Laut Taz leidet Moxley nur an einer Krankheit: Hühnerscheiße. In Wahrheit hat er lediglich Angst vor der Maschine und das sollte er auch, denn er wird ihm den Titel abnehmen. Am 15. Juli bei Fight For The Fallen gäbe es keinen besseren als Brian Cage um AEW World Champion zu werden.

Vor ihrem Match werden die Best Friends von Trents Mutter zum Daily's Place gefahren.

AEW World Tag Team Championship Match
Kenny Omega & Hangman Adam Page (c) besiegen Best Friends (Trent & Chuck Taylor) via Pinfall von Hangman Adam Page an Trent nach einer Buckshot Lariat – [15:19]

Während des Matches kam FTR heraus. Sie hatten Campingstühle und eine Kühlkiste mit Bier bei sich und saßen sich zu den Kommentatoren.

Nach dem Match kommen FTR in den Ring und bieten den Champions jeweils ein Bier an. Diese nehmen das Angebot an und stoßen mit FTR an. Während der Hangman sein Bier austrinkt, schüttet Kenny Omega seines im Ring aus, was FTR und auch den Hangman erzürnt. Die Young Bucks kommen in den Ring und versuchen die Sache zu schlichten. Cash Wheeler macht die „Goodbye, Bang and Good Night“ - Geste gegenüber Kenny Omega. Mit diesen Bildern geht die erste Nacht von Fyter Fest zu Ende.
Beitrag von EdgeGF:
Der Report ist nun auch online. :)

Mir hat die Ausgabe von Dynamite und die erste Nacht von Fyter Fest sehr gut gefallen. Die Matches hatten allesamt eine gute Qualität und haben mit viel Spaß bereitet. Es gab doch 2 mehr oder minder überraschende Ausgänge mit den Siegen vom Jurassic Express und der Private Party. Titelwechsel gab es keine, aber das finde ich auch in Ordnung, da es im Falle der Womens und TNT CHampionship zu früh gekommen wäre und im Fall der Tag Team Championship einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt war. Hier sollte man erstmal wieder die Spannungen zwischen Omega und Page aufflammen lassen und genau das ist nach dem Main Event passiert. Auch davor hat man es wieder sehr subtil umgesetzt, als Page von seinen Titeln sprach. Man leitet erneut wunderbar diese Story ein. FTR hat mit hier auch sehr gut gefallen und Cash Wheeler zeigt Kenny Omegas Zeichen, nachdem dieser versprochen hatte, dass er damit die Ausgabe beenden will. Auch das war wieder ein wunderschöner Hint auf die späteren Ereignisse gewesen.

Segmente waren größtenteils fehl am Platz, aber davon konnte man ausgehen, da das Hauptaugenmerk bei diesem Special Event auf den Matches lag. So wie es auch sein sollte. Nichtsdestotrotz haben MJF und Taz wieder mit klassischen und guten Heel Promos zu unterhalten gewusst. Der Split von MJF und Wardlow nimmt weiter Konturen an, aber noch ist nicht absehbar, wann er vollzogen wird. Taz wiederum geht wunderbar auf die Abwesenheit von Moxley und der damit verbundenen Verschiebung des AEW World Championship Matches zw. Brian Cage und Moxley ein. Er macht einen Seitenhieb zur WWE, was ich angesichts der lapidaren Tests dort auch ganz unterhaltsam fand und ansonsten nutzt er diese Verschiebung um Moxley im schlechten Licht dastehen zu lassen, als hätte dieser Angst vor Cage. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf dieses Match am 15. Juli. Ich bin auch gespannt, ob wir bei Fight For The Fallen nur dieses Match sehen werden, oder ob wir in der nächsten Woche eventuell noch ein weiteres Titelmatch für diese Ausgabe angekündigt bekommen.

Sehr positiv finde ich die spontane Ansetzung eines AEW World Tag Team Championship Matches zwischen Private Party und Omega und Page. Tag 2 von Fyter Fest hätte für mich ohne ein Titelmatch gelitten. Von daher bin ich ein Fan dieser Ansetzung und das Match selber dürfte auch wieder gut werden dürfen.
Beitrag von ArjenR0033:
Sehr gute Ausgabe.

MJF & Wardlow vs. Jurassic Express
Promo von MJF war Feuer. Das Match hat mich auch unterhalten und den Sieger kann man so wählen, obwohl Wardlow jetzt erstmal unten ist. Aber das kriegen die schon hin. MJF weiter ungepinnt.:thumbsup:

Archer / Janela
Top. Noch ein bisschen Aufbau.

Shida vs. Ford
Vom Promovideo bis zum Match war das mega gut. Werde immer mehr Fan von Shida und auch Ford hat hier nen guten Job gemacht. Titelverteidigung war zu erwarten.

Cody vs. Hager
Gab schon bessere Matches aber es hat seinen Zweck erfüllt. Für Cody zumindest.
Hager natürlich jetzt verbooked, obwohl man es noch gut gelöst hat. Sehe ihn aber auch nicht als Topguy. Seine Frau schon.:p

Allin
Wird Zeit das er zurückkehrt. VIdeos gefallen mir.

Orange / Jericho
Ich mag hier den simplen Aufbau. So macht man ne coole Story. Jericho war gold und die beiden setzen sich perfekt in Szene. Ich hoffe auf nen Sieg von Cassidy.
Steile These: Chris Jericho ist in allem was er tut der Wrestler aller Zeiten.

Private Party vs. Proud´n Powerful
Der Inner Circle wird gerade zerlegt, aber auch daraus kann man ne coole Story machen.
Geht klar.

Taz / Cage
Sackstarke Promo. Wie Taz hier auf die Realität eingeht ist Bombe. Da war alles stimmig und man bringt noch mehr Feuer rein. Bin echt gespannt auf das Match.

Main Event
Wie zu erwarten wurde geliefert. Die Best Friends wurden perfekt in Szene gesetzt, wobei sie verlieren. Alles richtig gemacht. Das Ende mit FTR hat mir auch sehr gut gefallen.
Die Tag Division macht richtig Bock, weil man einfach nicht weiß, worauf das hinaus läuft.
Da warten große Matches auf uns.

Vielleicht wartet auf uns ein Tag Team Division die man mit Edge/ Christian, den Dudleys und den Hardys vergleichen kann.
Vom Potenzial könnte es sogar noch besser werden.
Beitrag von LordGangrel:
Proud and jobberfull
Also was da mit der TT Division passiert kann ich mir nicht erklären. 0815 Booking. Die Elite ist ja eh heute so, morgen anders. Jetzt teased man halt mal wieder Differenzen an, alles irgendwie so random. Warum nicht ein paar Promos oder Segmente, wenn man dank Corona das alles so ewig ziehen muss?
Beitrag von JoMo:
Bomben-Show. Der Opener war enorm stark! Hatte ich so nicht auf dem Schirm und der perfekte Lustmacher. Die Faces haben diesen Sieg gebraucht, MJF bleibt weiterhin unberührt und Wardlow ist aktuell eben nur ein Handlanger und kann die Niederlage verkraften.

Penelope vs. Shida - stärker als ich erwartet habe. Penelope mit ihrer besten Leistung in AEW und auch Shida hat sehr gut mit ihr harmoniert. Für eine Milisekunde dachte ichw wirklich an einen Titelwechsel. Stark.

Cody vs. Hager kam an die beiden vorherigen Matches nicht heran - solide Kost. Der Heel-Turn von Cody scheint äher zu rücken. Clean war dieser Sieg nicht, Hager wurde nicht zerstört durch die Niederlage und das Aftermath könnte eine Storyline werden. Hager der seine Aggressionen nicht unter Kontrolle hat?

Das Tag Team Match war jetzt so lala. Aber ich finde die Story dahinter interessant. Ja Santana & Ortiz verlieren aktuell viel, aber die Story ist für mich klar ersichtlich. Auch im Aftermath. Ortiz saß frustiert auf dem Ringapron, der frische Lack des Inner Circle ist ab, da muss etwas kommen.

Alle Segmente (Daby Einspieler, OC vs. Jericho, Taz-promo) hatten Hand und Fuß

Main-Event war dann gut, aber der Ausgang war zu klar. Best Friends sind eben ein Team der zweiten Reihe und ich denke mehr ist da auch nicht drin. Absolutes Highlight war der nette Humor, dass Trents Mama die Beiden in die Halle gefahren hat :D Das Match selbst war gut und auch hier das Aftermath herrlich. Dass Omega das Bier von FTR ausschüttet, passt zu ihm, da er keinen Alkohol trinkt, ist damit aber nicht nur ein Zeichen gegen FTR, sondern auch gegen seinen Partner Page. Auf diese Story freue ich mich enorm.

Nette kleine Shoots: Das Great American Bash Style T-Shirt von Cody :D Und das AEW jetzt mit Fight For The Fallen einfach noch ein Special hinten dran setzt. Ich bin ja gespannt, ob NXT in zwei Wochen wieder nachzieht und uns NXT Slamboree präsentiert :D
Beitrag von Xentis:
Zitat:
Original geschrieben von ArjenR0033:


Steile These: Chris Jericho ist in allem was er tut der Wrestler aller Zeiten.



Es wurde uns letzte Woche gesagt und gezeigt daß er es nicht ist!!!:D :thumbsup:
Beitrag von ArjenR0033:
Zitat:
Original geschrieben von Xentis:
Es wurde uns letzte Woche gesagt und gezeigt daß er es nicht ist!!!:D :thumbsup:



Von wem denn?

Und wer soll es stattdessen sein?
Beitrag von Griese:
Zitat:
Original geschrieben von ArjenR0033:

Und wer soll es stattdessen sein?



Rein wrestlerisch? Oder als Gesamtpaket?

Wrestlerisch: Omega, Bryan, Gulak, halb NJPW , die Liste geht endlos weiter.

Jericho ist natürlich insgesamt ein guter bis sehr guter Wrestler als Gesamtpaket aber der Zahn der Zeit nagt auch stark an ihm.

Entsprechend stimme ich nicht zu, dass er der beste ist, in allem was er tut.
Beitrag von BEnnyE:
Eine tolle Show und die Latte für Tag 2 ist hochgelegt, hoffentlich können Sie auch ohne Mox und Cage die Qualität halten.

Highlights für mich waren der Opener sowie das Damen Match und natürlich Taz.
Beitrag von Nostrademon:
Tag 1 von Fyter Fest hat für mich richtig stark angefangen, im Laufe der Show hat man aus meiner Sicht allerdings wieder nachgelassen. Der Main Event war für mich mal wieder kein Man Event-Kaliber.

Von MJF & Wardlow vs. Jurassic Express hatte ich im Vorfeld gar nicht so viel erwartet, MJF hat mich mit seiner Promo aber voll abgeholt und auch das Match fand ich sehr unterhaltsam. Ein Split zwischen MJF und Wardlow wird auf jeden Fall kommen, aber ich hoffe, damit wird man noch etwas warten, bis MJF ein wichtiges Match hat (gegen Cody?), das Wardlow ihm dann vermasselt.

Dass Archer vs. Janela noch etwas mehr aufgebaut wurde, war richtig, das Ganze hätte aber noch spektakulärer sein können.

Shida vs. Ford war auch wieder ein richtig gutes Match. Shida wirkt einfach wie ein Star, und Penelope nutzt ihre Chance, die sie durch die Abwesenheit vieler Kolleginnen bekommt, auch sehr gut. Ich könnte sie mir auch bald mit dem Title vorstellen, aber hier wäre es noch zu früh gewesen.

Cody vs. Hager hatte seine Momente, auch Hagers Frau wurde gut ins Geschehen eingebunden, insgesamt war es aber nur ein durchschnittliches Match. Das Finish lässt darauf schließen, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Das Allin-Video war wieder ganz gut gemacht, kam mir nur etwas zu leise vor.

Private Party vs. Proud 'N Powerful hat bei mir nicht so wirklich geklickt, da fehlte mir auch ganz einfach etwas der Aufbau, der im Vorfeld für Interesse gesorgt hätte. Matt Hardy war hier als Mentor von PP auch ziemlich verschenkt.

Chris Jericho hat die Show mit seinen Kommentaren wieder enorm aufgewertet. Es ist richtig aufgefallen, als er nach seinem Pull-Apart-Brawl mit Cassidy nicht mehr anwesend war. Hier war der Aufbau für das Match nächste Woche echt gelungen.

Die Promo von Taz war auch stark, nur Cage geht mir im Hintergrund bisher immer etwas unter. Dass dieses Match verlegt werden musste, finde ich gar nicht so bedauerlich, wirklich heiß war ich darauf bisher noch nicht. Wenn Mox nächste Woche noch eine passende Reaktion auf die Worte von Taz findet, könnte sich das ändern. Und mit dem 8-Man-TT-Match hat man eh einen würdigen Main Event.

Omega & Hangman vs. Best Friends war für mich dagegen wie gesagt absolut kein Man Event-Kaliber. Der Ausgang des Matches war dafür wieder zu offensichtlich, und zwischen den Teams gab es auch viel zu wenig Spannungen im Vorfeld. Die Szenen nach dem Match waren dafür ein gelungener Abschluss. Als Page da am Ende auf der Seite von FTR stand, habe ich gleich gedacht, dass die 3 gut zusammen passen würden. Ich denke, dass war auch schon mal ein Teaser, worauf es bald hinauslaufen wird. Meinetwegen gerne.

Tag 1 von Fyter Fest hat nach einem starken Beginn im Laufe der Show etwas nachgelassen, Gegen Ende fehlte für mich einfach noch mal ein Highlight. Was die Main Events anbelangt, liefert AEW mir häufig zu wenig ab.
Beitrag von Jiri Nemec:
Vorab: jede Show ist besser, wenn Jericho kommentiert. :D

Promo von MJF war gut, Opener gab mir dann nicht besonders viel, da ich mit Wardlow, Mogli und dem Saurier nix anfangen kann.

Shida vs. Ford war in meinen Augen das erste Women's Match bei AEW, das mir so richtig gut gefallen hat und viele tolle Momente trotz nur knapp 12 min Matchzeit hatte. Hat Spaß gemacht.

Taz' Segment zum Paradigm Shift war gut.

Cody vs. Hager hat mich so gar nicht abgeholt, hab ich mir schon so gedacht. Immerhin das nach dem Match war ganz amüsant.

Private Party vs. Santana und Ortiz lief auch so ein wenig an mir vorbei, kann mit Private Party nicht viel anfangen...

Taz' Promo im Ring dann wieder gut, mag die Aggressivität.

Main Event dann ein nettes Tag Match mit den richtigen Siegern. Aftermath mit dem Bier witzig.

Alles in allem sehenswert, aber keine Über-Show.
Beitrag von LooseCannon:
Gute Show

plus:

MJF, der Opener allgemein sehr viel besser als das Lumberjack-Match letzte Woche

Shida vs Ford war richtig gut

Beide Segmente mit Taz

Das Ende von Cody vs Hager

Trents Mama

Bier am Ende

Jericho als Kommentator und wie er auf Orange Cassidy abging :lol: OC hat zwischendurch auch wieder geschlafen, oder? :lol:


minus:

zu wenig Dr Britt Baker DMD

Proud and Jobberful :lol: (danke Lord Gangrel) die brauchen mal wieder ein Erfolgserlebnis, seit DON gab es kaum was, weswegen man sie ernst nehmen könnte

Kip Sabian wurde jetzt mittlerweile auch von jeder Frau niedergeschlagen, oder?

Der Main Event war zu vorhersehbar, auch wenn einige Moves krass aussahen




Ansonsten: Zur Matchqualität kann ich nicht viel schreiben, da mein Internet dauernd stockte und ich somit keinen richtigen Flow drin hatte :o
Beitrag von Grissom:
Starker erster Tag vom Fyter Fest Special. Insbesondere die erste Stunde fand sich sehr gelungen mit den guten Matches im Opener, Damen Match und auch Cody vs. Hager war für mich überraschend besser als erwaret.

Opener war fast auf PWG Niveau. Schnelles spotlastiges Match.

Penelope hat mit dieser Leistung wohl entgültig Zweifel ausgeräumt, ob sie im Ring mithalten kann. Manche dachten, als sie verpflichtet wurde, dass sie über den Valet Status nicht hinauskommt. Jetzt mausert sich Ford langsam zu den Säulen der noch ausbaufähigen Women's Division. Gut für Ford.
Shidas Verteidigung war klar und mal sehen, ob Nyla noch ein weiteres Titel Match bekommt oder man jemand anderen aus den Hut zaubert.

Archer/Janela hat man noch für nächste Woche etwas aufgebaut als Zwischending bei den Matches.

Cody vs. Hager gefiel mir gut. Das unklare Finish schütze auch etwas Hager. Hier könnte es auch noch weiter gehen.

Das folgende Tag Match war ok. Ich hätte aber lieber Santana & Ortiz als Sieger gesehen, damit sie gegen Omega/Page gehen. Aber vielleicht steckt etwas dahinter und Jericho war sehr aufgebracht darüber wie alle vom Inner Circle verlieren. Mal schauen, ob er nachzieht und auch gegen OC den Kürzeren zieht.

Jericho generell wieder unglaublich unterhaltsam am Kommentar mit paar lustigen Sprüchen, wie z.B. sich Schiavone Cody's Halstattoo auf den Hintern anbringen soll. :D

Taz mit einem starken Promo. Mox vs. Cage also nun in 2 Wochen. Notgedrungen verschoben, aber auch clever. Ob es da auch spontan ein Counter Program geben wird in Pettyville? :D

Best Friends mit einer amüsanten Entrance. Mutti fährt den Wagen vor und die Friends zum Ring. Das Match ansich war ok, aber hier war sicherlich mehr drin. Das Ende gut gemacht mit FTR. Omega schüttet das Bier weg, wodurch es Unstimmigkeiten gibt. Möglicherweise nicht mal böse gemeint von Kenny. Er trinkt halt nicht. Aber so spielt man gut mit dem Szenario.
Beitrag von rorororo86:
Starke Ausgabe, ich hoffe das Tag 2 genauso klasse wird
Beitrag von Beast:
Habe die Show ja live gesehen und war sehr gut unterhalten. Fühlte sich auch wie ein "AEW Fyter Fest" an was Mini-PPV-fürs-Fernsehen angeht. Etwas mehr Fyter Fest-Chaos wär cool gewesen, aber da verlangt man dann wohl zuviel. Es ist schon stark genug was für eine Show man zu diesen Zeiten aus dem Ärmel schüttelt.

Die Shoots waren lustig, seit heute ist jetzt auch von AEW eben drin im "Quotenkampf". So sehr wir es ihnen aufgezwungen wird, lohnt es sich irgendwann nicht mehr das zu ignorieren. Und wir haben ja gemerkt was für harte Geschütze man ohne Hemmung auspacken wird. WWE die Covid-Idioten und nur über sie musste AEW einen Wrestler mal kurz rausnehmen. Maulkörbe wird es bei AEW wohl nicht geben bzgl. Shoots, das ist schon recht interessant was WWE in ihrem geschnürten Universum überhaupt dagegen stellen kann und will. Denn es gibt vermutlich so einiges, was man über WWE nun frei als AEWler u.ä. sagen kann. ;)

Mein Eindruck vom direkten Vergleich der Segmente ist, dass AEW diese Woche wieder davon ziehen könnte, aber nur ein Eindruck. Was man von der ersten Minute anbot, wie die Werbeblöcke lagen u.ä., lassen mich dazu kommen.


Im übrigen finde ich es immer wieder überraschend, wenn jemand zum ersten Mal ein gutes Match der Frauen sieht nach bereits einigen starken. Oder bei Ford das erste Mal wrestlerisches Können sieht... was sie ja seit einiger Zeit bereits zeigt, aber vom Gegner abhängt, inwiefern das insgesamt anerkannt wird. Und ob die Gucker diese Undercard-Matches auch wirklich gucken, oder wenn sie sie gucken, tatsächlich Augen fürs Wrestling haben. Bedenkt man die regelmäßigen Kommentare über Fords Aussehen.
Aber gut, Hauptsache die Frauen bekommen mehr Aufmerksamkeit, sind insg. stabiler von der Qualität her und es wird etwas nachzüglich auch immer weiter realisiert.

Mir gefiel insgesamt alles, aber wenn man live guckt, will ich mich ungern wiederholen, dass mir dieses und jenes Match gefiel. Ich würd dann eher nur die Makel erwähnen, was dann aber wirkt als wäre es eine negative Meinung zur Show. Mit der Prämisse... Private Partys altes Theme passte besser, aber das Team an sich ist ja eh mehr so "ne Party". Da hoffe ich doch, dass sie sich nicht als fertig ansehen, sondern noch viel an Intensität u.ä. arbeiten in ihren Aktionen.

   Seiten: [1] 2 3 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.