MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 
[NB] AEW Dynamite Report vom 27.05.2020

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 

Beitrag von KuuhDeeGraaaas:
All Elite Wrestling: Dynamite
27.05.2020
Daily's Place – Jacksonville, Florida
Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



Die heutige Ausgabe wird mit einem Rückblick auf Double Or Nothing begonnen. Am Samstag wurde mit Cody der erste AEW TNT Champion gekrönt. Wir sahen das Debüt von Brian Cage im Casino Ladder Match, der dieses Match gewann und nun ein Anrecht auf ein Match um die AEW World Championship hat. Außerdem konnte sich Hikaru Shida gegen Nyla Rose durchsetzen und erstmalig die AEW Women's World Championship gewinnen. Jon Moxley konnte seine AEW World Championship dagegen verteidigen.

Es wird auf den Parkplatz geschalten, wo der Inner Circle nach seiner Niederlage im Stadium Stampede Match einige Sachen parat stehen hat fü die spätere Inner Circle Pep Rally. Chris Jericho hält einen motivierende Sprache und freut sich auf die Pep Rally. Unter anderem werden sie dort Stadium Stampede Champions T-Shirt mit einem Abbild des Inner Circle verkaufen, für die sie nunmehr keine Verwendung haben. Davon haben sie einige Kartons voll, doch Santana meldet sich zu Wort und teilt den anderen Mitgliedern des Inner Circle mit, dass es eigentlich noch viele weitere gibt. Carlos, der Typ von der 25. hat Ihnen ein unschlagbares Angebot gemacht. Ortiz, noch schwerhörig von dem Glockenläuten am Samstag, brüllt ihn an und fragt Santana, ob Carlos hier sei. Santana verneint dies und öffnet die LKW Türen. Zum Vorschein kommt eine ganze Ladung an Stadium Stampede Champions T-Shirts. Ortiz brüllt beim Anblick der ganzen Kartons, dass dies eine Menge T-Shirts seien. Die Kamera zoomt zu Jericho, der seine Brille absetzt und sich fassungslos an den Kopf fässt.

Das Dynamite Intro wird abgespielt, ehe nun in die Arena geschalten wird. Dort begrüßen uns die Kommentatoren zu Dynamite. Diese freuen sich auf die Pep Rally des Inner Circle. Außerdem wird es ein Interview von Tony Schiavone im Ring mit dem neuen TNT Champion Cody geben. In einer Battle Royal wird heute ein neuer Herausforder auf seinen Titel gefunden. Weiterhin werden wir ein Tag Team Match zwischen SCU in Person von Scorpio Sky und Frankie Kazarian und einem Team aus Kip Sabian und Jimmy Havoc. Der Sieger dieses Matches wird in der nächsten Woche auf Kenny Omega und Hangman Adam Page um die AEW World Tag Team Championship antreten. Nach seinem AEW Debüt am Samstag, sehen wir heute das Dynamite Debüt von Brian Cage. Außerdem wird die neue AEW Women's World Champion Hikaru Shida in Aktion treten. Den Beginn machen wir heute aber mit einem 6-Men Tag Team Match zwischen den Young Bucks mit Matt Hardy und der Private Party mit Joey Janela. Dieses Match folgt nun.

Zuvor sehen wir noch ein Video der Elite im Backstagebereich, welches früher am Abend aufgezeichnet wurde. Matt Hardy kommt zu Wort und verlangt nach einer Kamera, da sie ihren siegreichen Moment festhalten müssen. Der Hangman verabschiedet sich und fährt zurück zum Hotel, um sich dort einen weiteren Drink zu genehmigen. Kenny Omega hat stattdessen noch einige Vorhänge bestellt, die er sich noch angucken muss und folgt dem Hangman. Matt Hardy fährt fort und erklärt, dass es heute erstmalig zu einem Team bestehend aus den Bucks of Youth und ihm kommen wird. Matt Jackson fragt ihn, ob es heute eventuell möglich sei eine andere Version von Matt Hardy zu bekommen. Dies sei natürlich möglich und so geht Matt Hardy aus dem Bild um nach einigen Sekunden als Extreme Matt Hardy zurück ins Bild zu kommen. Matt ist damit noch nicht ganz zufrieden und fragt, ob es denn möglich sei noch eine andere Version von Matt Hardy zu bekommen. Daraufhin geht er wieder aus dem Bild und kommt mit einem All Delete Wrestling T-Shirt zurück ins Bild. Damit sind die Beteiligten zufrieden.

6-Men Tag Team Match
Matt Hardy & The Young Bucks (Matt & Nick Jackson) besiegen Joey Janela & Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) via Pinfall von Matt Hardy an Isaih Kassidy nach einem More Bang For Your Buck – [8:54]

Nach dem Match helfen Referee Rick Knox und Matt Hardy den angeschlagenen Marq Quen die Arena zu verlassen. The Butcher & The Blader attackierten die Young Bucks. Ein Auto kam angefahren, aus dem Dax Harwood und Cash Wheeler ausstiegen. FTR gingen zum Ring. Dort angekommen traten The Butcher & The Blader zur Seite. FTR ging auf die am Boden liegenden Young Bucks zu, griffen sich deren Köpfe. Es sah so aus, als würden sie die Young Bucks attackieren wollen, die sich mit ihnen seit Jahren auf Social Media Wortgefechte lieferten, doch FTR drehte sich um und attackierten The Butcher & The Blade. Diese konnten sie aus dem Ring werfen und so standen sich FTR und die Young Bucks gegenüber. Die Young Bucks gingen auf FTR zu und boten ihnen einen Handschlag an, doch diese drehten sich um und verließen die Arena.

Nach einer Werbepause gehen die Kommentatoren auf das Debüt von FTR ein und kommen nochmal auf die Social Media Fehde der Young Bucks mit FTR in den vergangenen Jahren zu sprechen.

Im Anschluss wird Moxleys Theme Song eingespielt. Jon Moxley kommt in die Arena und geht in Richtung des Ringes, während wir Ausschnitte seines Matches mit Brodie Lee bei Double Or Nothing zu sehen bekommen. Er dreht ab und geht zu den Kommentatoren, um bei ihnen Platz zu nehmen. Er teilt mit, dass er sich nach dem Krieg den er gegen Brodie Lee bestritten hat fürchterlich fühlen würde. Nun steht Brian Cage als nächster Gegner an und daher ist er hier um sich anzusehen, was er zu bieten hat. Uns wird ein Rückblick auf das Casino Ladder Match gezeigt.

Singles Match
Brian Cage (w/ Taz) besiegt Lee Johnson via Pinfall nach einem Drill Claw – [1:15]

Taz lässt sich nach dem Match ein Mikrofon geben. Er richtet sich direkt an Jon Moxley. Nach einer Begrüßung teilt er ihm mit, dass er es mögen würde was Jon Moxley im Ring macht und dass er ihn aufgrund seiner Karriere respektieren würde. Er bezeichnet ihn als Top Guy, der sehr erfolgreich ist und daher AEW World Champion ist. Doch bei Fyter Fest muss er mit etwas anderem klar kommen. Taz zeigt auf Brian Cage und erklärt Moxley, dass er diesem gegenüberstehen muss. Taz bezeichnet Cage als Maschine und er fordert Moxley auf bei Fyter Fest alles zu geben. Er soll seine Extreme Seite mitbringen und sein Herz mitbringen, denn Cage wird es ihm aus der Brust reißen. Moxley soll sich klar werden, dass dies Brian Cage ist. Er ist eine Maschine und Moxley soll versuchen ihn zu besiegen und am Leben zu bleiben, falls Cage dies überhaupt zulassen sollte.

Nach einer weiteren Werbepause ertönt das Entrance Theme von Dr. Britt Baker D.M.D. die in einem Rollstuhl sitzt und von ihrer Maskenbildnerin in die Arena geschoben wird. Auf der Entrance Stage ist ein Flip Chart aufgebaut mit Regeln um zu einem Vorbild zu werden. Dazu begrüßt uns Tony Schiavone. Britt verlangt das Mikrofon, welches Tony ihr überreicht. Sie bedankt sich bei ihm und verlangt von ihrer Maskenbildnerin, dass sie die Seite umschlägt, denn sie will nun auf die speziell auf sie zugeschnittene 3. Regel zu sprechen kommen. Diese besagt, dass man niemals das Vorbild verletzen soll. Sie bezeichnet die Geschehnisse der letzten Woche als Körperverletzung und teilt uns mit, dass sie ein gebrochenes Schienbein davongetragen hat. Es handelte sich nicht um einen Unfall, es war in der Tat eine Verschwörung. Eine Verschwörung die tiefreichend ist. Sie stellt uns Beweisstück A vor. Uns wird ein Bild von der Attacke eingeblendet. Sie bezeichnet diese Attacke als kalkulierten 3 gegen 1 Angriff auf sie, der womöglich schon seit Monaten, wenn nicht sogar seit dem Start von Dynamite geplant gewesen sei. Britt Baker stellt klar, dass sie tiefe Freundschaften mit den höchsten Leuten bei TNT verbindet. Ohne ihr gibt es keine Women's Division. Sie fordert Reba auf die Seite zu blättern. Dort sehen wir Kris Statlander. Britt Baker bezeichnet es als Schwachsinn, dass sie sich als Alien bezeichnet. Es ist eine Verschwörung und sie will die nächste Seite sehen, auf der ein Bild von Hikaru Shida zu sehen ist. Diese hat ihr die Nase gebrochen, trägt eine Waffe bei sich und ist nun Champion. Auch sie ist Teil der Verschwörung. Auf der nächsten Seite ist Nyla Rose zu sehen. Sie hat Nyla Rose schon hunderte Male gesehen, wie sie sicher vom obersten Ringseil gelandet ist. Nun soll sie nicht richtig gelandet sein? Verschwörer! Reba schlägt auf die nächste Seite um, doch dort ist nichts mehr zu sehen. Britt Baker weist sie an, eine Tafel zu holen. Tony Schiavone untersucht diese eindringlich. Darauf sehen wir zahlreiche Fehden, die alle in der Mitte bei Aubrey Edwards zusammenlaufen. Dies sei ihr Beweis, während sie Tony anweist aus dem Bild zu gehen. Sie stellt uns dieses Sie bezeichnete diese Verbindungen als Netz des Bösen. Der Drahtzieher dieses Netz des Bösen ist Aubrey Edwards, oder ist es ein Zufall, dass ausgerechnet Aubrey Edwards immer in ihrer Nähe ist, wenn sie verletzt wird? Gehirnerschütterung? Aubrey war vor Ort. Gebrochenes Bein? Aubrey war vor Ort. Gebrochene Nase? Aubrey war irgendwo, was sie von Reba bestätigen lässt. Sie haben versucht sie aus den Shows zu nehmen, doch nun fällt es auf sie alle zurück. Britt Baker lächelt und gibt an, dass sie bereits bei All Out wieder zurück sein wird.

Im Backstagebereich steht der Inner Circle bei Alex Marvez, der auf die Pep Rally zu sprechen kommen will, doch von Jericho unterbrochen wird und aufgefordert wird seinen fetten Mund zu schließen. Er hat bessere Sachen zu tun als hier zu stehen und mit ihm zu reden. Aber er hat recht, denn heute gibt es die Inner Circle Pep Rally. Es wird eines der größten Spektakel in der Geschichte von AEW. Sie haben Cheerleader, sie haben eine Drum Line und Geschenke und werden wieder zurück in die Spur finden, nachdem sie bestohlen wurden. Weiter kommt Jericho nicht, da im Hintergrund Orange Cassidy durchs Bild geht. Jericho fragt leise, ob Orange Cassidy das wirklich getan hat. Er wird ihn später noch sehen und so verlässt der Inner Circle das Geschehen.

Singles Match
Hikaru Shida besiegt Christi Jaynes via Pinfall nach einem Falcon Arrow – [5:20]

Während der Werbepause sehen wir Hangman Adam Page und Kenny Omega in einem Hotelzimmer. Sie haben ihre Titel bei sich zu liegen und trinken miteinander. Der Hangman hat Bier kalt gestellt, während Kenny Omega eine Gallone Milch kühl gestellt hat. Adam Page wird auf die Kamera im Zimmer aufmerksam und geht näher an sie heran um sie genauer unter die Lupe zu nehmen. Kenny Omega hat den Fernseher angestellt und scheint zu sehen, dass die beiden gerade Live gezeigt werden, was er dem Hangman anscheinend mitteilt. Darauf stoßen sie an.

Nach der Werbepause sehen wir ein Highlight Video zum Finale des TNT Championship Turniers. Cody konnte das Match gewinnen und wurde zum ersten TNT Champion. Sein Entrance Theme ertönt und so macht sich Cody auf den Weg zum Ring. An seiner Seite ist Arn Anderson. In den Zuschauerrängen sind Brandi und Dustin Rhodes, sowie QT Marshall, der von Allie angebaggert wird. Tony Schiavonen steht im Ring und teilt uns mit, dass Samstag Nacht der American Nightmare Cody in diesem Ring zum ersten TNT Champion aller Zeiten wurde. Er richtet ihm seine Glückwünsche aus. Er weiß nicht, ob Cody es schon verarbeiten konnte, aber es war natürlich ein großer Moment während des PPVs. Cody ergreift das Wort und bedankt sich. Er hat eine Frage an Tony. Weiß er wieso Tom Brady sein Lieblings Quarterback ist? Es sei ziemlich einfach. Tom Brady wurde nicht als erstes gepickt. Sein Erbe hält dennoch weiter an und die Parallele zwischen ihm und Brady ist, dass Tony Khan während er seine Idee hatte zu einer Wrestling Liga, die sich auf Wrestling konzentriert, er auch die besten Leute bei sich haben wollte. Cody gibt an, dass er nicht die erste Wahl von Tony Khan war. Nicht einmal die zweite oder dritte Wahl, aber das stört ihn nicht und falls es ihn doch etwas stören sollte, dann beruhigt ihn der Fakt, dass er in seiner rechten Hand die TNT Championship hält und er der erste Champion von Amerikas bestem Network ist. Wenn Leute denken würden, dass seine Geschichte nur auf Vetternwirtschaft oder Bevorzugung beruht, dann sollten sie nochmal nachdenken. Seine Geschichte begann als 21 Jähriger Junge, der im Fernsehen aufgetreten ist, als er noch kaum wusste, wie er die Seile richtig zu treffen hatte, was Billy Gunn bestätigen kann. Er war nicht bereit, hat seine Bumps genommen und hat seine Rechnungen bezahlt. Er ist vor dem Zuschauer aufgewachsen. Er hat nicht die dominierenden Gene seines Vaters geerbt. Dustin hat sie von Dusty geerbt. Er ist nicht Simba in dieser Geschichte und doch denkt er, dass er etwas besseres hat. In diesem Moment hat er eine wütende, süße Mutter zu Hause. Michelle, die Tony kennen würde. Sie hat ihren Knöchel gebrochen und steht vermutlich trotzdem momentan vor dem Bildschirm. Seine Mutter hat ihm alles beigebracht was er hat. Sie lehrte ihm, dass es nicht ums Talent geht es geht nur um die Arbeit die man bereits ist für seinen Traum zu opfern. Man kann das größte Talent der Welt haben, doch das kann man sich in den Hintern schieben, wenn man neben ihm auf der Strecke steht. Er wird Ihnen entkommen, sie überholen, sie überdauern und härter Arbeiten als sie. Sollten Leute seine In-Ring Leistungen kritisch gegenüberstehen, dann sollten sie nun genau beobachten, was er als nächstes machen wird. Er wird einen höheren Gang einlegen und ein Schedule wrestlen, welches niemand zuvor gewrestled hat. Von nun an wird er jede Woche im Ring stehen und die AEW TNT Championship verteidigen. Dies ist eine offene Herausforderung an alle. Er guckt sich für einen kurzen Moment seinen Titel an und richtet noch einige Worte an die Zuschauer zu Hause. Wir befinden uns immernoch in einer Zeit, die von einer Pandemie geprägt ist. Der Broadway ist geschlossen und Wrestling findet ohne seine größte Bereicherung, den Fans statt. Wenn die Zuschauer ihm zwei Stunden seiner Zeit an jedem Mittwoch Abend geben, insbesondere die Zuschauer die den PPV gekauft haben und alle Prognosen weggefegt hätten, dann ist es seine Pflicht ihnen sein bestes zu geben. Er teilt den Zuschauern mit, dass sie ihm folgen sollen, denn nun beginnt der Spaß. Er bedankt sich dafür.

Tag Team Match
SCU (Scorpio Sky & Frankie Kazarian) vs. Kip Sabian (w/ Penelope Ford) & Jimmy Havoc via Pinfall von Jimmy Havoc an Scorpio Sky nach einer Dropkick/Michinoku Driver Kombination – [12:15]

Zuvor wollte SCU den SCU Later an Jimmy Havoc zeigen, doch Penelope Ford konnte den Fuß von Frankie Kazarian greifen, ihn ablenken und Kip Sabian die Zeit verschaffen ihn hinterrücks zu attackieren.

Durch diesen Sieg bekommen Kip Sabian und Jimmy Havoc in der nächsten Woche eine Chance auf die AEW World Tag Team Championship in einem Match gegen die amtierenden Titelträger Kenny Omega und Hangman Adam Page. Der Sieger trifft bei Fyter Fest auf die Best Friends.

Im Anschluss wird ein Promo Video von MJF eingespielt. Er befindet sich mit Wardlow in einem Raum. Wir wissen sehr wohl zu was er fähig ist. Im Ring ist er die Perfektion in Person und am Mikrofon einfach grandios. Er ist eindeutig der Breakout Star dieser Liga und musste nicht aus einer anderen Liga kommen. Er ist seit über einen Jahr ungeschlagen, sodass er sehr perplex darüber ist, dass er noch keine Chance auf den Titel in All Elite Wrestling bekommen hat. Ihm ist der Gedanke gekommen, dass ihm vielleicht einer im AEW Office nicht so sehr mögen würde. Als er also gehört hat, dass dieser jemand eine Battle Royal angesetzt hat, um zu sehen wer der erste Herausforderer auf seinen, wie für Schläge gemachten und brandneuen TNT Titel ist, hat er sich gedacht, dass er einen guten Wettbewerb für diesen jemand sicherstellen sollte. Wardlow wird ebenfalls als seine Versicherung teilnehmen und wenn sie die beiden letzten sind, dann weiß er genau was er zu tun hat. Wardlow will widersprechen und setzt zum „aber“ an, doch MJF dreht sich um und brüllt ihm entgegen „Aber nichts!“. MJF fängt an zu lachen und tut es als Scherz ab. Sie werden bestimmt Spaß da draußen haben. MJF verlässt das Geschehen und hinterlässt einen wütend schnaubenden Wardlow.


Battle Royal
MJF vs. Wardlow vs. Luther vs. Peter Avalon vs. Brandon Cutler vs. Chrisopher Daniels vs. Jungle Boy vs. Luchasaurus vs. Marko Stunt vs. Sonny Kiss vs. Colt Cabana vs. Billy Gunn vs. Orange Cassidy

Reihenfolge der Eliminierungen:
01.) Luchasaurus eliminiert Luther
02.) Wardlow eliminiert Sonny Kiss
03.) Billy Gunn eliminiert Colt Cabana
04.) + 5.) Brandon Cutler und Peter Avalon eliminieren sich gegenseitig
06.) Marko Stunt eliminiert Christopher Daniels
07.) Wardlow eliminiert Marko Stunt
08.) MJF eliminiert Billy Gunn
09.) Wardlow eliminiert Luchasaurus
10.) Jungle Boy eliminiert
11.) Jungle Boy und Orange Cassidy eliminieren Wardlow
12.) Jungle Boy eliminiert Orange Cassidy
Sieger: Jungle Boy – [11:56]

Vor dem Match attackierten Santana und Ortiz Orange Cassidy.

Während des Matches setzte MJF seinen Dynamite Diamond Ring auf und wollte Orange Cassidy einen Schlag mit diesem verpassen, doch dieser duckte sich weg und so traf MJF Wardlow. So gelang es Jungle Boy MJF zu eliminieren und so konnte er zusammen mit Orange Cassidy auch Wardlow aus dem Ring werfen. So konnten die beiden den Sieger unter sich ausmachen.

Wie uns die Kommentatoren erklären wird Jungle Boy durch seinen Sieg ein Match gegen Cody um die TNT Championship in der nächsten Woche bestreiten. Des Weiteren wird die AEW World Tag Team Championship in der nächsten Woche verteidigen müssen. Hangman Adam Page und Kenny Omega treffen auf Kip Sabian und Jimmy Havoc. Die Pep Rally des Inner Circle steht heute noch an. In der nächsten Woche wird Chris Jericho wieder ein Match bestreiten. Bei Fyter Fest, welches noch nicht terminiert ist, wird AEW World Champion Jon Moxley seinen Titel gegen Brian Cage verteidigen müssen.

Im Anschluss wird ein Highlights Video zum Stadium Stampede Match bei Double Or Nothing gezeigt. Nach dem Video wird zurück in den Daily's Place geschalten, wo uns die Cheerleaderinnen der Jacksonville Jaguars in Montur des Inner Circle begrüßen. Mit diesen Bildern geht es in eine Werbepause. In dieser Werbepause sehen wir auch die Drum Line. Die Kommentatoren hypen nach der Werbepause den Start von HBO Max in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Cheerleader stellen sich in zwei Reihen auf und begrüßen Vicke Guerrero die ebenfalls in einem Inner Circle Outfit in die Arena kommt und die größte Feier des Abends, die Inner Circle Pep Rally ankündigt. Einzeln kündigt sie die Mitglieder des Inner Circle an, die zum Ring gehen. Dort ist ein Tisch mit allerlei Sache aufgebaut.

Chris Jericho begrüßt uns zur Inner Circle Pep Rally und verkündet, dass es eine harte Zeit für den Inner Circle ist. Sie werden zusammenstehen und wir 5 Phönixe aus der Asche wieder auferstehen. Doch diese Pep Rally ist nicht nur für sie, sondern auch für uns. Daher haben sie offizielles Stadium Stampede Merchandise mitgebracht, welches sie in die Zuschauerränge werfen. Einige T-Shirts werden zurück in den Ring geworfen, was Jericho und Ortiz aufregt. Sammy Guevara bittet die beiden sich zu beruhigen. Sie haben nicht gewonnen, aber dafür haben sie an dem Stadium Stampede Match teilgenommen und daher hat er für jeden von ihnen eine Trophäe mitgebracht. Als er diese verteilt, merkt Jericho an, dass auf seiner „Kind of Dad Jokes“ steht. Daraufhin meint Sammy, dass wir uns mitten in einer Pandemie befinden, weshalb es nicht so einfach ist neue Trophäen herstellen zu lassen. Santana ist an der Reihe und hat ihnen ebenfalls etwas mitgebracht. Für Ortiz hat er ein Stück Käse mitgebracht. Sammy bekommt eine Wundsalbe und Jake Hager ein Paar Timberland Schuhe. Das beste hat er für den Schluss aufgehoben. Ein Bild von Mark Anthony für Chris Jericho, worüber dieser sich sehr freut, schließlich sei Mark Anthony sein Held. Chris Jericho übernimmt das Wort. Auch er hat Geschenke mitgebracht. Da Sammy Guevara verletzt ist und es nicht angemessen ist für ihn auf Krücken zu laufen, hat er ihm einen Scooter besorgt, welches die Aufschrift „The Hit Me Up Mobile“ trägt. Für Ortiz hat er ebenfalls etwas mitgebacht, doch dieser kann Jericho durch das Läuten der Glocke am Samstag nicht verstehen. Jericho setzt ihm Kopfhörer auf. Plötzlich kann Ortiz die anderen wieder verstehen. Nun ergreift Jake Hager das Wort. Sein Großvater hat ihm gelehrt, dass das beste Geschenk ein handgeschriebenes Gedicht ist. Daraufhin holt er einen Zettel aus seiner Tasche und entfaltet ihn. Er liest das Gedicht, welches den Titel „Happiness“ trägt vor:

„Oh Inner Circle you are the faction of my dreams,
the perfect mix of sex and violence
the best of both extremes,

You build me up when I'm feeling down
like only close friends can,
and if anyone ever cross you
I will choke them with my bare hands.

Santana, Ortiz, Sammy, Le Champion, truly are the best blood.
I can't wait to run each elite member over with my Tesla.
I love the way you steal the show every Wednesday night,
the leader of the biggest bitches on AEW Dynamite.

Those pumpkin-headed dipshits
may have won the stampede,
but the Inner Circle never loses
because I have a particular set of skills,

I will find them, find them all,
like an unstoppable rebel force,
I know where they live
and I've seen where they sleep
and I swear all you fans will cry
when you see what I've done to them,

The End.


Den letzten Abschnitt trägt Jake Hager mit Wut vor und redet sich in Rage, sodass Chris Jericho dazwischen gehen muss, um Hager zu bremsen. Die anderen Mitglieder versuchen ihn zu beschwichtigen und sagen ihm, dass alles in Ordnung sei. Jericho fand das Gedicht gut und Hager teilt uns mit, dass er glücklich ist. Sammy Guevara fragt Chris Jericho, was er wirklich haben will. Jericho nimmt seine Brillle ab und teilt uns mit, dass er Mike Tysons Kopf auf einen Tablet serviert bekommen will. Er hat nicht vergessen, was Tyson ihm vor 10 Jahren am 11. Januar 2010 an einem Montagabend angetan hat. Er hat gegen ihn geturnt und hat ihn verraten. Seitdem hat er jeden Tag davon geträumt ihn in seine Hände zu bekommen. Sammy Guevara kann zwar nicht damit dienen, aber er hat eine Käseplatte und A Little Bit of the Bubbly mitgebracht, doch sowohl die Käseplatte als auch der Bubbly sind alle. Jericho ist außer sich, da Sammy nur diese eine Aufgabe hatte, doch dieser weiß nicht was passiert ist.

Es ertönt eine Musik und Mike Tyson, sowie viele seiner Begleiter kommen in die Arena und tragen unter anderem eine Flasche A Little Bit of the Bubbly bei sich. Mike Tyson hat u.a. den zurückgetretenen Bantamweight und Flyweight Champion der UFC Henry Cejudo bei sich, aber auch die ehemaligen UFC Light Heavyweight Champions Vitor Belfort und Rashad Evans. Sie stellen sich gegenüber des Inner Circle. Jericho ergreift das Wort und teilt ihnen mit, dass sie noch einen Moment warten sollen. Jericho bezeichnet Mike Tysons Gefolge als gebildete Gentleman. Mike Tyson redet auf Jericho ein, sodass Jericho ihn noch einmal warnt, endlich sein Mund zu halten, während er zu ihm redet. Er hat 10 Jahre über diesen Moment geträumt. Er hat ihn verraten. Tyson sagte ihm, dass er auf ihn vertrauen kann und dann hat er ihn verraten und ausgeknockt. Mike Tyson zieht das Mikrofon zu sich heran und teil Jericho mit, dass er es getan hat, weil Jericho ein Trottel ist und er es verdient hatte, da er den Titel gestohlen hatte. Tyson brüllt ihn an, dass er verkehrt liegt. Jericho brüllt ihn an, dass er seinen Mund halten soll. Er wird ihm nur diese eine Chance geben. Er verlangt eine Entschuldigung von Mike Tyson. Jericho fordert dessen Gefolge auf ruhig zu sein und wiederholt sich nochmal. Er gibt Tyson diese eine Chance, ansonsten wird er ihn ausknocken. Daraufhin zerreißt Mike Tyson sein AEW T-Shirt und baut sich vor Jericho auf, der erneut eine Entschuldigung einfordert. Mike Tyson stößt Jericho gegen die Seile. Dieser revanchiert sich gleichermaßen und so entsteht ein Brawl zwischen den Beteiligten. Die Security, die Referees und der AEW Locker Room kommen heraus und versuchen die Beteiligten voneinander zu trennen. Dies gelingt ihnen nach einiger Zeit und so können sie Mike Tyson und sein Gefolge zur Entrance Stage eskortieren. Dieser kann sich fast nochmal lösen und kann gerade rechtzeitig zurückgehalten werden, bevor es erneut zu einer Auseinandersetzung kam. Mitsamt seinen Gefolge und von Cody begleitet, kann Mike Tyson aus der Halle eskortiert werden. Jericho bleibt mit einer Traube an Leuten, die ihn festhalten im Ring zurück und brüllt ihm hinterher, dass er ihn in die Finger bekommen wird. Er ruft mehrmals nach Mike Tyson und mit diesen Bildern endet die heutige Ausgabe von AEW Dynamite.
Beitrag von RavenHawk999:
Wo war MJF ?
Beitrag von Captain Morgan:
Schade das man nicht mal dem Luchasaurus den Win gibt, sondern wieder sein Partner im Fokus steht.
Beitrag von JoMo:
Zitat:
Original geschrieben von RavenHawk999:
Wo war MJF ?



War mit in der Battle Royal und wurde von OC & Jungle Boy eliminiert, nach dem er vorher aus Vorsehen Wardlow niedergeschlagen hatte.
Beitrag von Rikibu:
Omg
Ftr

Welcome home
Beitrag von JoMo:
Ich fand die Show sehr gut. Einige nette humorville Einspieler, solide In-Ring-Action, mit Jungle Boy ein perfekter Sieger der Battle Royal. Ich finde es super, wenn Cody den Titel wöchentlich jetzt gegen junge Talente und eventuell sogar One-Night-Only-Wrestler verteidigt und ich bin wirklich gespannt welche Ratings das Endsegment gebracht hat. Es wird bestimmt viele Stimmen geben, dass AEW mit Tyson zu sehr in die Mainstream-Schiene geht und was man mit diesem 50-jährigen will. Sofern das AEW-Rating heute Abend wesentlich stärker ist, hätte sich der Invest gelohnt, wenn nicht dann nicht.

Die Frage ist aber worauf will man hinaus? Ein Wrestlingmatch wird es nicht werden, ein Boxkampf will keiner im Wrestling sehen (sind immer gefloppt). Ich weiß nicht so recht. Lassen wir uns mal überraschend. Media-Buzz könnte das Ganze auf jeden Fall generieren.

Das Debüt von FTR war stark gemacht und wäre mit Fans grandios gewesen. Freue mich auf deren Zeit bei AEW.
Beitrag von Rikibu:
Wie sie aus der Not geboren die Verschwörung um Britt gebaut haben...
Erste Sahne
Beitrag von JohnnyFN'Black:
Ordentliche Dynamite Ausgabe, überwiegend positiv allerdings gibt es für mich auch ein paar Kritikpunkte.

Six Man Tag Team Match
The Young Bucks (Matt Jackson/Nick Jackson)/Matt Hardy besiegen Private Party (Isiah Kassidy/Marq Quen)/Joey Janela

- Netter Opener.. Matt Hardy als Singlewrestler kann ich wenig abgewinnen, hoffe Jeff lässt seinen Vertrag auslaufen und wir sehen die Hardys nochmal bei AEW. Btw trotzdem Respekt an Hardy, hat sich in den letzten Monaten auch vor seinem WWE Abgang nochmal in Form gebracht.

- Es war zu erwarten, aber trotzdem geil das sie jetzt bei AEW sind FTR aka The Revival... Hier fehlt natürlich leider wieder die Crowd, das hätte einen unglaublichen Pop für die Beiden gegeben. Die Tag Team Devision bei AEW ist mittlerweile bockstark besetzt, hoffen wir sie machen das Beste draus. FTR vs Bucks, FTR vs Page & Omega, FTR vs Lucha Brothers usw..... *-*

Singles Match
Brian Cage (w/Taz) besiegt Lee Johnson

- Brian Cage mit Taz als Sprachrohr gefällt mir gut. Kenne Cage schon länger durch Lucha U und Impact, hat wrestlerisch einiges zu bieten und könnte ein starkes Match gegen Moxley werden. Währe für mich allerdings eine Überraschung wenn er gegen Mox gewinnen sollte, was ich nicht glaube. Sehe eine ähnliche Gefahr wie bei Brodie Lee, man pusht ihn gleich nach dem Debut zum No. 1 Contender, es ist eher unwahrscheinlich das er gewinnen wird, und anschließend hängt er dann ziemlich in der Luft und sein Impact ist erstmal ein Stück weit verloren gegangen ... Btw bin gespannt wie es mit Brodie Lee weiter geht ..

Tag Team Match
Jimmy Havoc/Kip Sabian (w/Penelope Ford) besiegen SCU (Frankie Kazarian/Scorpio Sky)

- Übergangsgegner für Hangman & Omega, könnte ein nettes Match werden, allerdings ist klar das Omega & Page gewinnen werden.

AEW TNT Title #1 Contendership Battle Royal
Jungle Boy besiegt Billy Gunn, Brandon Cutler, Christopher Daniels, Colt Cabana, Dr. Luther, Luchasaurus, Marko Stunt, Orange Cassidy, Peter Avalon, Sonny Kiss und Wardlow

- Sorry, aber mit Jungle Boy kann ich rein garnichts anfangen... Sicherlich kann man ihm die Chance geben, allerdings hätte ich hier gerne jemand anderen im Spotlight gesehen, zB lieber seinen Partner Luchasaurus oder auch den Fallen Angel Chris Daniels..

- An Cody hat mich in den letzten Wochen seine Omnipräsens in den Shows gestört, es ist klar das er immer eine tragende Rolle spielen wird, allerdings sehe ich vieles als too much.. Punkt 1. Diese ultra Babyfacenummer die Cody momentan spielt passt nicht wirklich zu ihm... Wenn Main Event Material, dann ist es Cody für mich als Heel... Punkt 2. seine Lady Brandi Rhodes geht garnicht, ich wüsste nicht was die außer Cody zu heiraten bisher im Wrestling Business bezweckt hat, und macht bei AEW einen auf ultra Managerin, damit kann ich null anfangen. 3. Was kommt für Lance Archer? Der Murderhawk hat ordentlich an Impact verloren durch die ganze Nummer.... Schade ..

- Tyson brauche ich überhaupt nicht ... Was mich persönlich extrem stört ist die Position im Inner Circle von Santana & Ortiz, beides klasse Tag Team Wrestler, würde sie lieber außerhalb von IC sehen als klassisches Tag Team.. Die haben bei Impact sowas von gerockt, das kommt mir hier bei AEW leider viel zu kurz..
Beitrag von Chainyi:
Zitat:
Original geschrieben von RavenHawk999:
Wo war MJF ?


Er wurde sogar recht prominent eingesetzt. Er wurde klar als #1 des Men's Rankings beworben, er hat sich aktiv beschwert, dass er trotz seiner Stats noch keinen Titleshot bekommen hat und war quasi das Zentrum des Geschehens in der Battle Royal.

Ansonsten auch wieder eine wahnsinnig starke Ausgabe.

Highlights:
• Wie der Inner Circle mit der Niederlage umging und das Endsegment. Nur witzig.
• FTR-Debüt
• Die Britt-Baker-Verschwörung
• Jeder Titel hat Action und es gibt Leute, sie hinter ihnen her sind
• Allgemein die liebevollen, kleinen Details: Orange Cassidy eliminiert mit Jungle Boy gemeinsam MJF, weil er erst zum Schluss ins Match kommt, weil er von Santana und Ortiz vermöbelt wird, weil er vorher während einer Inner Circle-Promo durchs Bild gelaufen ist. So herrlich viele Story-Ebenen im kleinen Rahmen ist man vom Wrestling sonst fast nicht mehr gewöhnt. Oder auch QT Marshall, der während der Cody-Promo nicht aufpasst, weil er mit ner Blondine flirtet und dafür kurz Ärger mit Brandi bekommt.
• Jungle Boy als Contender für den TNT-Title. Genau für solche Matchups sollte der Midcard-Title da sein.
• Bin auf die neuen Fehden außerhalb der Titlepictures gespannt: Young Bucks vs FTR (vs Butcher & Blade?). Und Mike Tyson vs Chris Jericho kann gute PR geben für AEW.

Ich fand es nur Schade, dass die Undercard-Fehde zwischen Cutler und Avalon während der Battle Royal in die Werbepause gerutscht ist und nur im Stream zu sehen war. Hätte man ruhig auch mal ins TV bringen können. Und Mike Tyson ist entweder kein guter Schauspieler oder er ist hart auf Droge. Da sollte man zumindest vorsichtig mit umgehen, ansonsten kann aus guter PR schnell auch ne Katastrophe werden.
Beitrag von Heisenberg:
Dieses Segment mit Tyson und Jericho. Wow. Was für ein Griff ins Klo. Sehr schade, dass man sich in diese Richtung bewegt.
Beitrag von fireburner:
Ich finde es auch schade weil man quasi versucht den Tyson-Austin Moment zu wiederholen und so wie eine Kopie wirkt. Klar muss man abwarten wie viel Publicity es bringt und ob es sich positiv auf Ratings auswirkt. Aber es hat definitiv etwas Nachgeschmack, auch wenn natuerlich mit Belfort und Co in Tysons Posse zumindest interessante Namen dabei sind, die man auch in ein Match stecken koennte.
Beitrag von Heisenberg:
Was ist bitte an Vitor oder Cejudo in einem Wrestlingring interessant? Also völlig ernst gemeinte Frage?
Beitrag von fireburner:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Was ist bitte an Vitor oder Cejudo in einem Wrestlingring interessant? Also völlig ernst gemeinte Frage?



Die koennen mit den richtigen Workern definitiv ein funktionierendes Match auf die Beine stellen, sind von den Namen her auch nicht unbekannt was Draw-Power angeht und wenn man es richtig durchfuehrt, kann es trotzdem ein gutes Match geben, die selbe Frage koennte man ja auch bei Rousey und Co sonst stellen.

Die Frage ist wieviel Mainstream Media ziehst du damit, aber theoretisch ist zum Beispiel Boxing Legend Mike Tyson& MMA Legend Belfort gegen Jericho und passenden Partner etwas das durchaus Aufmerksamkeit generieren kann. Ist ja nicht wie bei TNA damals wo es dann unbekanntere Namen wie ein Pacman Jones waren.
Beitrag von Heisenberg:
Nein die Frage hätte man bei Rousey nicht stellen können. Rousey war ein Pionier auf ihrem Gebiet, ein „proven“ Megadraw und nach McGregor der wichtigste PPV Draw in der MMA Geschichte.

Cejudo hat nie nachweislich gezogen, dazu ist er am Mikro einfach nur beschämend (siehe letzter Mediacall mit Cruz) und Vitor. Vitor, der seit dem TRT Ban im MMA ein Schatten seiner selbst ist und nicht mal mehr in den USA antritt. Der Vergleich ist absurd.
Zumal: wenn jemand irgendwie das Potential hätte für ein Match, wäre das wohl Henry.

Ich verstehe einfach nicht warum AEW sich in diese Richtung bewegt. Tyson alleine hätte ja noch was (wobei das nach dem Segment auch fraglich ist) aber diese MMA/Wrestling Crossover Sache, die bis auf Ronda noch nicht funktioniert hat jetzt auch noch bei AEW. Und dann mit diesen Namen. Hart.
Beitrag von Roadkill:
Bin da auch bei Heisenberg. Ich fand das ganze Segmet auch extrem peinlich und brauche das persönlich bei AEW auch überhaupt nicht. Alleine wie Tyson da vor Jericho herum flext und posed, furchtbar.

Dazu waren halt auch wie erwähnt keine "großen" Namen dabei. Sicher, Cejudo, Belfort und auch Rashad Evans (den ich beinahe nicht erkannt hätte, war er es überhaupt? ^^) sind in der MMA Welt bekannte Namen, fürs Wrestling werden die aber niemanden hinterm Ofen hervor locken.

Der Rest war gewohnt gut und durchdacht.

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.