MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 
[NB] AEW Double Or Nothing 2020 Report vom 23.05.2020

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 

Beitrag von EdgeGF:
AEW Double or Nothing
23.05.2020
Daily's Place / TIAA Bank Field – Jacksonville, Florida
Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur & Taz (Buy-In)



Buy-In

Excalibur und Taz begrüßen uns zum Buy-In von Double Or Nothing und stellen uns die heutige Match Card vor. So werden wir ein Match zwischen Shawn Spears und Dustin Rhodes zu sehen bekommen. Kris Statlander wird gegen Penelope Ford antreten, die die verletzte Britt Baker ersetzen wird. MJF trifft auf Jungle Boy. Des Weiteren findet das Casino Ladder Match statt. Der Sieger wird eine Chance auf die AEW World Championship bekommen. Außerdem wird heute der erste TNT Champion im Match zwischen Cody und Lance Archer gekrönt. Nyla Rose muss ihre AEW Women's World Championship gegen Hikaru Shida verteidigen. Im Match um die AEW World Championship trifft der amtierende Titelträger Jon Moxley auf Brodie Lee. Außerdem wird es im ersten Stadium Stampede Match zu einem Aufeinandertreffen der Elite mit dem Inner Circle kommen. Doch nun steht erstmal das Match zwischen den Best Friends und der Private Party an. Der Sieger dieses Matches wird zum neuen #1 Contender auf die AEW World Tag Team Championship.

Die Kommentatoren geben aber zuvor noch zu Tony Schiavone ab, der früher am Abend bei Jake Roberts und Lance Archer vorbeigeschaut hat. Sie befinden sich in einer Ruine. Tony Schiavone fragt Jake Roberts, ob Lance Archer bereit für sein Match gegen Cody ist. Jake Roberts kann darüber nur lachen. Er ist sich sicher, dass er Cody ausknocken wird. Derweil tobt sich Lance Archer in dem Gebäude aus und zerlegt noch den ein oder andere Gegenstand. Tony Schiavone gibt an, dass Lance Archer anscheinend bereit für sein Match ist. Lance Archer und Jake Roberts sind siegesgewiss und so wird zurück in den Daily's Place gegeben.

AEW World Tag Team Championship #1 Contender's Match
Best Friends (Chuck Taylor & Trent) besiegen Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) via Pinfall von Trent an Marq Quen nach einem Strong Zero - [15:12]

Die Kommentatoren geben erneut zu Tony Schiavone ab, der früher am Abend auch bei Arn Anderson stand. Sie kommen natürlich auf das TNT Championship Match zu sprechen. Arn gibt an, dass Lance Archer so viel Gegenstände zerstören kann, wie er will, doch im Gegensatz zu Cody können diese nicht zurückschlagen. Er gibt an, dass er Jake Roberts einen Spinebuster verpassen könnte, oder Jake Roberts verpasst ihm einen DDT. Eventuell wird auch Mike Tyson einfach eingreifen und einen der beiden ausknocken. Im Endeffekt wird das Match aber im Ring entschieden. Anhand der Auftritt von Lance Archer könnte man meinen, dass er der große Favorit ist. Allerdings vergessen die Leute, dass Cody für dieses Business brennt und ein unbändiges Durchhaltevermögen hat. Die Leute werden an Cody immer wegen der Legacy seines Vaters gedenken, doch heute wird Cody seine eigene Legcay beginnen.

Im Anschluss sehen wir ein Hype Video zum AEW World Championship Match zw. Jon Moxley und Brodie Lee.

Excalibur begrüßt seine Kollegen am Kommentatorenpult für den PPV. Diese sind wie immer Jim Ross und Tony Schiavone, die sogleich unter der Entrance Musik von Jim Ross in die Arena kommen. Sie hypen nochmal den PPV.


Main Card

Der PPV beginnt mit einem Video, in welchem die AEW Wrestler sich bei den Fans für den Umgang mit der Corona Pandemie bedanken. Im Anschluss wird ein Promo Video zu den heutigen Matches gezeigt.

Es wird in die Halle geschalten. Es wird ein Feuerwerk gezündet, während uns die Kommentatoren zum PPV begrüßen.

Vor dem ersten Match wird in den Backstagebereich geschalten, wo nacheinander sowohl Joey Janela, Kip Sabian, Christopher Daniels und Orange Cassidy auf das Casino Ladder Match zu sprechen kommen und jeweils Kampfansagen an ihre Konkurrenz machen.

Casino Ladder Match
Brian Cage (w/ Taz) besiegt Darby Allin, Colt Cabana, Orange Cassidy (w/ Best Friends), Joey Janela, Scorpio Sky, Kip Sabian (w/ Jimmy Havoc & Penelope Ford), Frankie Kazarian & Luchasaurus (w/ Marko Stunt) -[28:27]

Brian Cage stellte sich als Mystery Opponent heraus und kam als #9 zusammen mit Taz in die Halle. Im Anschluss an das Match macht Taz eine Kampfansage an den AEW Lockerroom. Er gibt bekannt, dass Brian Cage Körper zu fallen bringen wird.

Die Kommentatoren zeigen sich sehr beeindruckt von dem Debüt von Brian Cage. Sie geben uns einen weiteren Ausblick auf die weiteren Matches.

Singles Match
MJF besiegt Jungle Boy via Pinfall nach einem European Clutch – [17:21]

Es wird ein Promo Video für das Finale im TNT Championship Turnier eingespielt. Wir sehen einen Rückblick auf den Turnierpfad der beiden Kontrahenten und auf die Geschehnisse der letzten Wochen, die diese Fehde persönlich gemacht haben.

Vor dem Match kommt „Iron“ Mike Tyson in die Halle und hat bereits die TNT Championship bei sich. Er präsentiert diese, bevor die beiden Kontrahenten ihren Einzug in die Arena machen.

TNT Championship Tournament - Finale
Cody (w/ Arn Anderson) besiegt Lance Archer (w/ Jake Roberts) via Pinfall nach zwei Cross Rhodes – [21:09]
→ Cody ist der erste TNT Champion!

Während des Matches wurde Arn Anderson nach einem Eingriff gegen Lance Archer aus der Halle verwiesen. Jake Roberts holte im Anschluss den Beutel mitsamt einer Schlange und wollte diese in den Ring zu Lance Archer bringen, doch Mike Tyson ging dazwischen und konnte Jake Roberts vertreiben.

Nach dem Match überreicht Mike Tyson die TNT Championship an Cody, der im Ring seinen Titelgewinn feiert.

Es wird in den Backstagebereich geschalten. Dort steht Alex Marvez mit Dr. Sampson, der uns die Verletzung näher erklärt und von einer schweren Knieverletzung spricht. Er kann uns noch keine Auskunft zu dem Zeitpunkt ihrer Rückkehr geben, da Britt Baker ein Vorbild ist und es daher lieber selber bekanntgeben will. Dies wird am Mittwoch bei Dynamite geschehen.

Singles Match
Kris Statlander besiegt Penelope Ford via Pinfall nach einem Big Bang Theory - [8:13]

Die Kommentatoren hypen das nächste Match, welches zwischen Shawn Spears und Dustin Rhodes stattfinden wird.

Shawn Spears zog in einem Anzug in die Arena ein und griff sich ein Mikrofon. Er sagte, dass er in seinem Anzug gut aussehen würde. Wie er allen gesagt hat ist er hier, aber er fragt sich wo Dustin Rhodes sei? Er wird wohl zu Hause sein und seine Sachen waschen. In diesem Moment ertönte der Theme Song von Dustin Rhodes. Alle warteten doch Dustin Rhodes kam nicht zum Ring und so drehte sich Shawn Spears um, lachte und teilte uns mit, dass er uns nur einen Streich gespielt hat. Er forderte Referee Aubrey Edwards auf die Ringglocke zu läuten und den Countout zu beginnen, schließlich sei dies ein offizielles Match auf der PPV Card. So läutete die Ringglocke und Aubrey Edwards begann Dustin Rhodes auszuzählen. Nach 3 Sekunden ertönte erneut die Entrance Musik von Dustin Rhodes. Brandi Rhodes kam zum Ring, während Dustin Rhodes hinter him auftaucht und ihn angreift

Singles Match
Dustin Rhodes (w/ Brandi Rhodes) besiegt Shawn Spears via Pinfall nach dem Final Reckoning – [3:53]

Die Kommentatoren geben bekannt, dass der nächste PPV erneut All Out sein wird. Dazu sehen wir ein Promo Video. Im Anschluss wird Hana Kimura gedenkt.

Für das nächste Match wird ein weiteres Video eingeblendet, indem auf das AEW Women's World Championship Match eingegangen wird und ein Blick auf die beiden Kontrahentinnen gegeben wird.

AEW Women's World Championship Match - No DQ / No Count Out
Hikaru Shida besiegt Nyla Rose (c) via Pinfall nach einem Running Knee Strike – [16:38]
→ TITELWECHSEL!

Hikaru Shida kann es kaum fassen und scheint überglücklich mit ihrem Titelgewinn zu sein.

Die Kommentatoren kommen nochmal auf die Tode von Hana Kimura und Shad Gaspart zu sprechen. In diesen schweren Zeiten versuchen sie uns mit ihrer Show ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Im Anschluss sehen wir ein weiteres Hype Video zum AEW World Championship Match zwischen Jon Moxley und Brodie Lee. In Rückblicken sehen wir die Geschehnisse, die zu diesem Match geführt haben. Wir erfahren von Brodie Lee seine Beweggründe für dieses Match und hören von Moxley's Reaktionen darauf.

AEW World Championship Match
Jon Moxley (c) besiegt Brodie Lee via Submission nach einem Rear Naked Choke – [15:28]

Jon Moxley konnte Brodie Lee in einen Rear Naked Choke bekommen, bis dieser bewusstlos wurde. Nach dem Match feierte Jon Moxley seinen Sieg mit seiner wiedererlangten AEW World Championship. In die Kamera sagte er, dass niemand ihm zu Nahe kommen sollte.

Im Anschluss sehen wir ein Werbevideo für AEW Actionfiguren und Unrivaled Collection.

Die Kommentatoren geben uns einen Rückblick auf die Geschehnisse der vergangenen Stunden, ehe uns zum letzten Mal ein Promo Video zum Stadium Stampede Match eingespielt wird. Darin wird die Fehde zwischen der Elite und dem Inner Cicle aufgerollt, die seit Monaten läuft und ihren Anfang bei der ersten Ausgabe von AEW Dynamite nahm. Die jüngsten Ereignisse, inklusive des Debüts von Matt Hardy werden gezeigt.

Es wird in das Stadion geschalten, wo Justin Roberts die beiden Teams ankündigt, die jeweils mit einem Football typischen Entrance in das Stadion einlaufen. Lediglich Hangman Adam Page kommt nicht auf den Platz. Die Mitglieder der Elite fragen sich, wo er ist, doch Kenny Omega scheint sicher zu sein, dass er noch auftauchen wird. Referee Aubrey Edwards pfeift das Match an.

Stadium Stampede Match
The Elite (Kenny Omega, Adam Page, Matt & Nick Jackson) & Matt Hardy besiegen The Inner Circle (Chris Jericho, Sammy Guevara, Jake Hager, Santana & Ortiz) via Pinfall von Kenny Omega an Sammy Guevara nach einem One Winged Angel - [33:57]

Die Elite feiert ihren Sieg mit einer Gatorade Dusche. Auf den Anzeigetafeln des Stadions wird das Being The Elite Logo eingeblendet. Ein Feuerwerk wird im Hinergund über dem Stadion gezündet, während die Elite und Matt Hardy geschlossen ihren Sieg feiern. Mit diesen Bildern endet AEW Double Or Nothing.
Beitrag von AEWconic:
Alles super eigentlich.

Bis auf die Shawn Spears Clownnummer. :rolleyes:
Beitrag von Johnny Largemeat:
Minuspunkte vergebe ich für Statlander vs. Ford, Dustin vs. Spears und Tyson der wie ein Fremdkörper wirkte. Am TNT Title wird zum Glück noch gearbeitet und wieso man Archer wie ein Monster aufgebaut und ihm dann doch nicht den Titel gegeben hat, habe ich nicht verstanden. Cody als Jäger, der dann seinen Big Win bekommt hätte ich besser gefunden. Women's Title, Moxley vs. Lee und Stadion Match waren gut.

Edit: MJF noch mit wichtigem und richtigen Sieg. Kann mit der Dschungel/Saurier Fraktion gar nichts anfangen.
Beitrag von RavenHawk999:
Nunja Cody nach dem er sich selbst schon nicht erster World Champion seiner Liga gemacht hat,,war die Wahrscheinlichkeit dass er den nächsten grösseren Einzeltitel seiner eigenen Liga als erster Champion bringt schon nicht so gering.Hier wieder den Gegner gewinnen zu lassen wäre auch ein falsches Signal finde ich.
Beitrag von LooseCannon:
Best Friends gg Private Party
War ok, halb mit Regeln, halb Tornado Tag wie so oft

Casino Ladder Match
teilweise zu viel Comedy, ein paar dumme High Risk Spots - Cage anscheinend mit Taz als Manager/Mentor :thumbsup: und zu recht Sieger gegen die vereinigte Midcard (Edit: und Darby Allin)

MJF gg Jungle Boy
Alles mit MJF ist gut.

Cody gg Lance Archer
War ebenfalls ok.

Kris Statlander gg Penelope Ford
War halt da

Shawn Spears gg Dustin Rhodes
Das war absoluter Müll auf WWE-Main-Roster-Niveau!!!

Nyla Rose gg Hikaru Shida
Das Match war vollkommen ok, aber Shida ist für mich noch nicht bereit Championesse zu sein, ihr mangelt es wie fast allen Frauen im Roster an Mic Work, zudem sieht ihr Finisher für mich zu schwach aus und wir haben wieder eine langweilige Face-Championesse. Wenn Dr Britt Baker DMD wirklich 6-9 Monate fehlt, dann muss man ja jetzt auf Heel Turns, Neuzugänge oder ein Ende des Einreiseverbots (Bea Priestley) hoffen, denn Face gg Face würde für 3 oder mehr Monate sehr hart. Oder Nyla Rose wird die nächsten Monate wieder zur Jägerin, das ginge ja noch. Ich hoffe Bakers Verletzung ist doch nur ein Work.

Moxley gg Brodie Lee
Roch nach Übergangsfehde, mal sehen ob es das jetzt erstmal war. Halt ein Brawl mit einem Taz-Bigelow-Gedächtnis-Spot. Mir gibt die Dork Odor so weiter nichts.

The Elite gg Inner Circle
Bestes DDT-Match, was ich je gesehen habe. Ein durchgeknallter Comedy-Brawl, ein paar Szenen fand ich doof, ein paar witzig, hatte definitiv sehr viel mehr Charme als der Mist den WWE zuletzt vor allem bei MITB produziert hat.

Sicherlich auch den Umständen geschuldet, aber leider war DON für mich der bisher schlechteste AEW-PPV, bisher waren die aber alle ziemlich gut, als Schulnote würde DON 2020 bei mir ne 3 bekommen





Übrigens auch geil, dass man bei Kritik an Wrestlern und Booking im Live-Chat von Usern als Troll bezeichnet wird.
Beitrag von Johnny Largemeat:
@RavenHawk: Bin ich ja soweit auch bei Dir, aber das wie hat mir halt überhaupt nicht zugesagt. Roberts und AEW hypen Archer in den Himmel und beim Sitdown mit Arn Anderson sagt Roberts noch, dass er egal was er Tyson entgegen wirft diesen umhauen wird und dann guckt Tyson einmal verpeilt in Roberts' Richtung und der zieht sich sofort samt Schlange Richtung Ausgang zurück. Zudem gab es nicht mal eine Konfrontation zwischen Archer und Tyson. Ein intensiver Schubser, ein Punch... irgendwas. Klar, das ist nicht mehr DX, Stone Cold Zeiten etc. aber das war schon mehr als dürftig und hat mich enttäuscht zurück gelassen. Dachte auch, wie ich irgendwo geschrieben hab, dass er zumindest mit den Librarians aneinander gerät und hatte da wirklich Hoffnung nachdem man sie extra eingeblendet hatte. So war das alles nur halbgar und er war allein des Namevalue wegen zugegen.

Hab noch das Ladder Match vergessen. Konzept gefällt mir nicht. Macht auch keinen Sinn, es sei denn man bringt das nächste mal einen Schocker und direkt bei den ersten zwei Wrestlern wird der Chip abgehangen, so dass die anderen gar nicht erst zum Einzug kommen. Erinnert mich irgendwie an die infamous Reverse Battle Royal von TNA...

Will den PPV gar nicht schlecht reden, bin selbst großer AEW Fan aber 3 gute Matches (wovon eines kein Wrestling Match per Definition war) und ein wichtiger Sieg für MJF war mir diesmal dann einfach zu wenig. Der PPV kriegt eine 3 von mir.
Beitrag von Alones:
Der Main Event war genau das, was er sein musste: Action, Comedy und crazy Spots. Das war beste Unterhaltung. AEW hat hier meiner Meinung nach aus der Not eine Tugend gemacht. Hangman & Sammy waren für mich die absoluten Highlights und alle Beteiligten hatten offensichtlich viel Spaß.

Ich hätte nichts dagegen, wenn man ein paar Dynamite-Folgen im Stadion bringen würde. Selbst einen ganzen PPV könnte ich mir in dem Stil vorstellen, falls bis September weiterhin keine Zuschauer zugelassen sein sollten, was leider sehr wahrscheinlich ist.

Im Moment sind kreative Lösungen gefragt.
Beitrag von Spike1981:
es sind aber bald wieder zuschauer zugelassen in den USA
WWE Plant ja schon es ist halt eher fraglich ob die zuschauer kommen wollen
Beitrag von Griese:
[QUOTE]Original geschrieben von LooseCannon:

Übrigens auch geil, dass man bei Kritik an Wrestlern und Booking im Live-Chat von Usern als Troll bezeichnet wird.
[/QUOTE
Wo denn? Hab grade nix gefunden.
Beitrag von Spike1981:
und bei AEW stehen wenigstens die Wrestler am Ring und Jubeln oder Buhen das fällt mir bei WWE auch das wäre wenigigstens etwas Stimmung
Beitrag von MC41:
Zitat:
Original geschrieben von Spike1981:
es sind aber bald wieder zuschauer zugelassen in den USA
WWE Plant ja schon es ist halt eher fraglich ob die zuschauer kommen wollen



Natürlich nicht.

Nach etlichen Wochen ohne sämtlichen Veranstaltungen im ganzen Land wird man der WWE den Rücken kehren. Was jahrelang nicht passiert ist, passiert nach/während einer Phase in der die ganze Welt nach Veranstaltungen bzw. solche zu besuchen giert.
Beitrag von Grimmo:
gibt es keinen
welche Note gebt ihr.. thread?
ich hab es noch nicht gesehen, würde gerne wissen wie es im Vergleich zu letztem Jahr war
Beitrag von JoMo:
Ein sehr guter PPV. Aber nicht ganz so stark wie die letztjährige DoN-Version, All Out, Full Gear und vor allem Revolution. Der Opener mit dem Ladder-Match und auch der Mainer waren Spotfeste/Comedy-Matches und diesen Zweck haben sie perfekt erfüllt. Der Mainer hat so viel Spaß gemacht und könnte jetzt auch erst mal als Schlusspunkt der Elite/IC-Fehde dienen. Bucks werden Richtung Revival gehen Page/Omega verteidigen die Belts, Matt?, der komplette IC? Ich bin echt gesapannt in welche Richtung man das Ganze treibt. Brian Cage war übrigens ein gutes Debüt (ich war so froh, dass es nicht Ricky Starks war) und wird mit Raketenantrieb in den Mainer gepusht. Taz als Manager ist perfekt. Jungle Boy vs. MJF war von Beiden das beste Singles Match in AEW. MJF hat mir hier von der Arbeit im besser gefallen als bei seinem Match gegen Cody. Cody vs. Archer war auch gut & Cody musste hier nach den ganzen Niederlagen einfach mal gewinnen. Archer kann jetzt komplett durchdrehen. Mox vs. Lee war besser als erwartet, aber eben eine Übergangsfehde. Das Ende lässt Lee jetzt nicht schwach aussehen, aber wohin geht jetzt der Weg der Dark Order? Auch Shida vs. Rose war gut und ich glaube der Titelwechsel war fix geplant, da man im Anschluss Shida vs. Britt bringen wollte, mal sehen was man jetzt macht. Rose wirkt bei mir nicht, daher finde ich den Titlewechsel gut. Spears war auch wieder genial, bis zur lächerlichen Demontierung durch Dustin. Spears hat sich in den letzten Wochen selbst so stark over gebracht, wieso musste er hierfür herhalten? Es sollte whahrscheinlich zur Auflockerung dienen, kam aber bei mir nicht an. Dann bitte bei einer der nächsten Dynamite Ausgaben der Rachesieg von Spears, sodass dieser weiter glänzen kann.

Für mich ist die Show immer noch eine 1 und bekommt 9 Punkte. Die Show war mit Ausnahme eines Lowlights konstant gut mit sehr guten Ausreißern. Der Mainer war super und AEW arbeitet mit so viel Liebe zum Detail um den Fans eine gute Show zu präsentieren. Daumen hoch. :)
Beitrag von EdgeGF:
Zitat:
Original geschrieben von Grimmo:
gibt es keinen
welche Note gebt ihr.. thread?
ich hab es noch nicht gesehen, würde gerne wissen wie es im Vergleich zu letztem Jahr war



Ich versuche mal einen zu eröffnen, aber ich weiß, dass es einige Probleme beim Eröffnen von Umfragen gab. Ich bin mir nicht sicher, ob die schon behoben werden konnten.

Ansonsten kann man natürlich auch immer eigene Umfragen erstellen.
Beitrag von Mordred:
Abermals ein guter PPV, auch wenn mir nicht jedes Match gefallen hat. Ich gehe sie einfach mal fix durch:

- Das Casino Ladder Match hatte naturgemäß ein paar nette Spots, aber ich mag diese Regel nicht, dass man theoretisch das Match gewinnen kann, bevor alle Teilnehmer drin sind. Das nahm für mich ziemlich die Dynamik aus dem Match. Über das Auftauchen von Cage habe ich mich gefreut, da er mir bei Lucha Underground immer gefallen hat. Schauen wir mal, wie er sich bei AEW einfügt. Da er nun direkt ein Titelmatch hat, muss man ihm auch einen guten Aufbau geben. Die Anlagen dafür bringt er aber zum Glück eigentlich mit.
- Das MJF Match fand ich etwas zu lang, aber er entwickelt sich im Ring. Und der Reverse Hurricanrana sah sick aus.
- Der TNT Belt ist noch nicht fertig geworden, hab ich das richtig verstanden? Das Match hat mir mit fortwährender Dauer immer mehr gefallen, auch weil ich beide Manager super finde. Gerade Jake zeigte mit kleinen Gesten, wieviel er vom Business versteht. Mit Cody als Sieger habe ich kein Problem. Eigentlich hätte keiner verlieren dürfen, aber solche Matches muss es auch mal geben. Cody kam hier so richtig als Face mit Kämpferherz rüber, das passt schon. Und Kompliment an Tyson, immer noch echt gut in Form.
- Kris Statlander vs Penelope Ford ... die Womens Division hat bei mir immer noch nicht geklickt und so auch dieses Match.
- Dustin Rhodes vs Shawn Spears ... da gehe ich mit der allgemeinen Meinung konform. Lowlight des Abends und zwar mit Abstand.
- Das zweite Damenmatch hat mir viel besser gefallen. Hikaru und Nyla mit einer guten Leistung und einigen harten Spots. Außerdem bin ich einfach Fan von sympathischen Faces, welche "die Odds" überwinden. Das Fehlen von Britt Baker ist aber nun nochmal bitterer.
- Ich habe von Brodie Lee/Harper immer eine Menge gehalten und wollte ihn bei AEW sehr gerne in höheren Card Regionen sehen. Aber das Titelmatch kam für mich viel zu früh. Davon abgesehen haben die beiden sich einen tollen Fight geliefert, dessen Ende Moxley weiter als Badass etabliert. Solche Typen als Face Champs finde ich super, deswegen mag ich auch Drew McIntyre. Beide wirken eben so, als müsse man sich in einem Match fast umbringen um ihnen die Gürtel abzunehmen.
- Wenn wir den Spears Blödsinn mal ausklammern, kann AEW Comedy wirklich gut. Irgendwie finden sie meistens genau die Balance auf dem schmalen Grat zwischen Unterhaltung und Peinlichkeit. Im Main Event hat man das wieder einmal gezeigt. Dinge wie der Gimmick wechselnde Hardy oder die Suplex-Serie über das gesamte Footballfield hätten sehr schnell sehr albern werden können, haben aber funktioniert. Garniert mit einigen coolen Spots und dem Talent aller Beteiligten ist der Main Event genau das Spektakel geworden, was ich mir gewünscht habe.

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.