MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Entertainment
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 
Netflix, Disney, Amazon Prime & andere Streamingdienste Thread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 

Beitrag von sayonara:
Zitat:
Original geschrieben von Spunke:
Switch Reloaded kann man dann direkt auch einstampfe und überall aus dem Programm nehmen ;)



Ja, vielleicht sollte man das. Würde dann einige wohl auch wieder aufregen, weil das Blackfacing gar nicht so schlimm ist. ;)
Beitrag von Spunke:
Mich nicht. Ich rege mich über sowas nicht mehr auf. Soll man halt alles absetzen bei dem sich irgendwer beleidigt fühlt. Man kommt ja auch so ran wenn man es jetzt unbedingt sehen möchte.
Ich nehme es mittlerweile einfach so hin wie es ist.
Beitrag von Stingray:
Zitat:
Original geschrieben von Tom Mickel:
Wie schon gesagt geht es nicht um „sich beleidigt fühlen“.
Die Sendungen, die jetzt aus der Programm genommen werden (übrigens: Das ist keine Zensur! Zensur findet von staatlichen Kontrollinstanzen statt. In den hier diskutierten Fällen entscheidet lediglich der Anbieter, die Werke nicht mehr auszustrahlen. Das hat nichts mit Zensur zu tun sondern ist ganz einfach sein gutes Recht), bedienen sich rassistischer Stilmittel. Das ist etwas völlig anderes, als das persiflieren eben dieser Stilmittel und Strukturen durch Satire.

Dass den Unterschied nicht alle sehen, erstaunt mich ebenfalls.

Freiheit heißt eben auch, dass ein Anbieter sagen kann "Sowas will ich nicht in unserem Programm haben". Ein Anbieter muss nicht Dinge anbieten, wenn er die selbst für rassistisch oder dumm hält.

Und wenn ein Anbieter sagt "Gone with the wind ist eigentlich ein ziemlicher Unsinn und noch dazu rassistisch - sowas wollen wir nicht anbieten" dann ist das auch nichts anderes, als wenn ein Plattenladen sagt "Wir verkaufen krude Songs von Xavier Naidoo bei uns nicht". Das hat mit Zensur nichts zu tun, sondern damit, dass ein Anbieter selbst entscheiden darf, was er verkaufen möchte und was nicht.

Wie man dann mit "Da kann man auch gleich South Park Folgen bannen oder Switch Reloaded einstampfen" ist mir überhaupt nicht klar, zumal da eben der zweite Unterschied zum tragen kommt.

Das eine ist Satire, das anders nicht. GWTW kritisiert nicht rassistische Misstände oder parodiert etwas - es benutzt diese als Stilmittel und glorifiziert sie sogar. Das muss einen nicht stören, aber wenn ein Anbieter das kacke findet und deswegen nicht verkaufen will, dann kann man das bitteschön auch tolerieren.
Beitrag von Spunke:
Zieht nicht. Little Britain parodiert auch. Mir geht's gar nicht um vom Winde verweht. Hab ich noch nie gesehen und habs auch nicht vor.

Und ja. Dann toleriert man die Maßnahmen des Anbieters. Mach ich auch. Ich kündige dann halt irgendwann wenn es mir zu viel wird und besorge mir das Zeug anderweitig im Internet. 🤷‍♂️
Beitrag von Cyberwarrior:
Okay, damit geht das rausnehmen bei HBO ja vollkommen nach hinten los ...

„Vom Winde verweht ist nun Bestseller bei Amazon

https://www.faz.net/aktue...1.html?GEPC=s53

Allein die Berichterstattung reichte hierzulande, obwohl ja nicht direkt betroffen, für gute Verkäufe. Aktuell bei Amazon auf Platz 2 und 3, als normal und Special Edition.
Beitrag von Stingray:
Zitat:
Original geschrieben von Spunke:
Und ja. Dann toleriert man die Maßnahmen des Anbieters. Mach ich auch. Ich kündige dann halt irgendwann wenn es mir zu viel wird und besorge mir das Zeug anderweitig im Internet. 🤷‍♂️

Kannst Du ja auch machen. Ist das Content der Dir wichtig ist, wechselst Du halt den Anbieter. Genau so wie dem, dem z.B. wichtig ist, dass der Streaming-Dienst seines Vertrauens auch Marionetten von Xavier Naidoo im Angebot hat, eben auch wechselt.

Der Anbieter hat das recht, zu zeigen was er will (und mit seinem ethischen Maßstäben vereinbar ist) und Du hast das Recht, Dir den Anbieter danach auszusuchen.

Deswegen geht meiner Meinung nach auch dieses ganze "Dann verlange ich auch die Sperrrung von XY" wie die Welt und die Bild sie aktuell betreibt total am Thema vorbei. Jeder Anbieter darf selbst seine Maßstäbe anlegen und muss nicht nach dem Motto "Alles zeigen oder alles rausnehmen" verfahren. Wieso auch?
Beitrag von Spunke:
Ja so läuft das. Ich darf mich dann aber als Anbieter auch nicht beschweren wenn ich in finanzielle Schwierigkeiten komme ;)
Beitrag von Stingray:
Zitat:
Original geschrieben von Cyberwarrior:
Allein die Berichterstattung reichte hierzulande, obwohl ja nicht direkt betroffen, für gute Verkäufe. Aktuell bei Amazon auf Platz 2 und 3, als normal und Special Edition.

Wo finde ich diese Liste eigentlich? Wenn ich bei den Bestsellern unter Prime Video gucke finde ich den Film jedenfalls nicht unter den Top 50:

https://www.amazon.de/gp/...s/instant-video

EDIT: Ah, die reden nur von der Unterkategorie DVD & Blu-Ray. Passt natürlich ganz gut: Ein rückständiges Medium bei einem rückständigen Film. Dass der Film bei dem natürlich deutlich umsatzschwereren Prime Video (wo er auch angeboten wird) nicht einmal in den Top 50 auftaucht, hätte man natürlich mal dazuschreiben können. Wäre aber sicherlich keine so gute Schlagzeile geworden.
Beitrag von LostInWeb:
Zitat:
Original geschrieben von Spunke:
Ja so läuft das. Ich darf mich dann aber als Anbieter auch nicht beschweren wenn ich in finanzielle Schwierigkeiten komme ;)



Weil sie einen Film vorübergehend aus dem Programm nehmen, werden die Abozahlen von HBOMax wohl kaum direkt in den Keller fallen. Vermutlich ist der Streifen schon in ein paar Tagen wieder abrufbar und hat eben einen Verweis auf den historischen Kontext oder die romantisiernde Darstellung der Umstände im Gepäck und dann hat sich das Thema auch wieder erledigt.
Beitrag von Spunke:
Zitat:
Original geschrieben von LostInWeb:
Weil sie einen Film vorübergehend aus dem Programm nehmen, werden die Abozahlen von HBOMax wohl kaum direkt in den Keller fallen. Vermutlich ist der Streifen schon in ein paar Tagen wieder abrufbar und hat eben einen Verweis auf den historischen Kontext oder die romantisiernde Darstellung der Umstände im Gepäck und dann hat sich das Thema auch wieder erledigt.



Das war auch nur allgemein bezogen.
Ich kann auch einen Laden für Videospiele eröffnen und mich weigern dort Spiele zu verkaufen in denen das Hakenkreuz gezeigt wird. Ist meine persönliche Entscheidung. Ich darf mich dann aber auch nicht beschweren wenn sie die Leute diese Spiele dann woanders kaufen.
Beitrag von LostInWeb:
Zitat:
Original geschrieben von Spunke:
Das war auch nur allgemein bezogen.
Ich kann auch einen Laden für Videospiele eröffnen und mich weigern dort Spiele zu verkaufen in denen das Hakenkreuz gezeigt wird. Ist meine persönliche Entscheidung. Ich darf mich dann aber auch nicht beschweren wenn sie die Leute diese Spiele dann woanders kaufen.



Hierzulande gibt es Hakenkreuze in Videospielen ja ohnehin noch nicht all zu lange, aber stimme dir da prinzipiell zu. Nur sind das jetzt eben zwei Fälle, wobei sich bei dem einen die Macher von ihrem eigenen Produkt distanzieren und einer, wo ein Film halt für ne Weile nicht im Angebot ist. Wie ich oben schon schrieb, hielte ich es auch für fragwürdig, wenn das weitere Kreise ziehen würde, aber generell bin ich erstmal nicht dagegen, Medien nachträglich mit sowas wie Triggerwarnungen oder anderen Vermerken auszustatten. Das ist immer noch besser als das Entfernen von Hakenkreuzen in Videospielen oder in diesem Fall wäre es dann eben, bestimmte Szenen zu entfernen, was das Produkt verfälscht, was in meinen Augen viel schwerer wiegen würde als das jetzt. Ich blicke da auch zum Beispiel auf Disney und ihrem nachträglichen Bearbeiten von Szenen, in denen mal ein wenig zu viel Haut zu sehen ist. Dann lieber so, wie es HBOMax jetzt vorhat.
Beitrag von Kir Royal:
Zitat:
Original geschrieben von Stingray:
Dass den Unterschied nicht alle sehen, erstaunt mich ebenfalls.

Freiheit heißt eben auch, dass ein Anbieter sagen kann "Sowas will ich nicht in unserem Programm haben". Ein Anbieter muss nicht Dinge anbieten, wenn er die selbst für rassistisch oder dumm hält.



Gut, dass der Anbieter bis vor wenigen Tage mit einem Film von 1939 nie ein Problem hatte ;)

Als ob nun "Vom Winde verweht" ein Nazi-Propaganda-Film wäre. Persönlich ist mir der Film sogar egal, aber diese ganze Zensur finde ich fragwürdig.

Erschreckend ist auch, wie viele Leute das hier toll finden. Als ob "alte Filme" oder "Comedy-Serie" aus Leuten Rassisten machen würde ... :nene:
Beitrag von sayonara:
Zitat:
Original geschrieben von Kir Royal:
Gut, dass der Anbieter bis vor wenigen Tage mit einem Film von 1939 nie ein Problem hatte ;)

Als ob nun "Vom Winde verweht" ein Nazi-Propaganda-Film wäre. Persönlich ist mir der Film sogar egal, aber diese ganze Zensur finde ich fragwürdig.

Erschreckend ist auch, wie viele Leute das hier toll finden. Als ob "alte Filme" oder "Comedy-Serie" aus Leuten Rassisten machen würde ... :nene:



Du nutzt Zensur immer so häufig. Was wird den zensiert? Du kannst die Filme doch immer noch sehen. Er wird aus dem Programm genommen so wie viele Filme heute nicht bei VoDs sind. Alles Zensur oder das Recht der Plattformen?

Das ist schon wieder so wie alle bei Twitter oder so Zensur schreien, wenn Undinn gemeldet wird. Da steckt der Maaß hinter oder Twitter will alle mundtot machen. Nie versteht jemand, dass das alles private Plattformen sind und dort halt jeder nach Regeln spielt. Wer das nich möchte, sucht sich eine andere...
Beitrag von Stingray:
Zitat:
Original geschrieben von Kir Royal:
Als ob nun "Vom Winde verweht" ein Nazi-Propaganda-Film wäre. Persönlich ist mir der Film sogar egal, aber diese ganze Zensur finde ich fragwürdig.

Es ist aber keine Zensur, wenn ein Anbieter einfach etwas aus dem Programm nimmt. Zensur wäre, wenn der Film verboten oder indiziert würde. Aber ein Anbieter, der sagt "Wir haben es uns überlegt, der Film passt nich zu den Werten, die wir vertreten wollen" hat mit Zensur nichts zu tun.

Jeder soll die Produkte verkaufen, hinter denen er stehen kann bzw. will. Es hat mit Zensur nichts zu tun, wenn man ein paar Dinge einfach nicht (mehr) anbieten möchte.

Als Coop damals z.B. "Wiesenhof"-Produkte aus dem Sortiment genommen hat (wegen der ganzen Tierquälerei) - war das auch Zensur? Oder war das einfach ein Anbieter der gesagt hat "sowas wollen wir nicht verkaufen"?

Und warum darf nicht auch ein Streaming-Dienst zu dem Entschluss kommen, dass sie gewisse Filme oder Serien nicht verkaufen wollen, weil sie die Botschaft davon falsch finden? Was hat das mit Zensur zu tun?
Beitrag von Cyberwarrior:
Zitat:
Original geschrieben von Stingray:
Wo finde ich diese Liste eigentlich? Wenn ich bei den Bestsellern unter Prime Video gucke finde ich den Film jedenfalls nicht unter den Top 50:

https://www.amazon.de/gp/...s/instant-video

EDIT: Ah, die reden nur von der Unterkategorie DVD & Blu-Ray. Passt natürlich ganz gut: Ein rückständiges Medium bei einem rückständigen Film. Dass der Film bei dem natürlich deutlich umsatzschwereren Prime Video (wo er auch angeboten wird) nicht einmal in den Top 50 auftaucht, hätte man natürlich mal dazuschreiben können. Wäre aber sicherlich keine so gute Schlagzeile geworden.



Du weißt so wieviel Umsatz so mit DVD und BluRay erwirtschaftet wird ??? Ist doch auch logisch, das er auf einen BluRay gekauft wird, da man eben nicht sicher ist ob er ewig online verfügbar ist ... Und da wie ich sehe der SD Preis höher ist als der DVD ... Was nimmt man da wohl ... Lustigerweise derzeit auf Platz 1 eine Special Edition mit einem Audiokommentar eines Historikers ,😉 ... Wird sich aber bald ändern, da alle Bestände wie es aussieht so gut wie ausverkauft sind ... Was so eine Diskussion auslöst, der Rechteinhaber hätte sicher nie gedacht nochmal soviel loszuwerden

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.