MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Entertainment
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 
Netflix, Disney, Amazon Prime & andere Streamingdienste Thread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 

Beitrag von Catchpool:
Natürlich nicht!

Aber das wird im über-politisch korrekten Wahn egal sein.
Beitrag von WilliamT.Compton:
Das ist auf jeden Fall alles solch eine stupide polemische unglaublich heuchlerische „politisch Korrekt-Scheisse“ mittlerweile... :urg: !!!

Ist mir zum ersten mal bewusst ärgerlich aufgestoßen bei der James Gunn Twitter Kündigungssache vor 1-2 Jahren. Oder mit dem Hartley Heute von CW gefeuert, ZACK Du bist schuldig, für immer. :nene:

Aber wenigstens „wieder ein guter Grund“ um die handfeste BluRay und DVD Sammlung zu ehren/erweitern. :)

Edit: Wenn man drüber nachdenkt... wird immer schlimmer damit allein diese Woche :eek: , neuen Looney Toons sind für mich „gestorben“ mit der vergabe von Sensen und Messern an die Villans. :(
Beitrag von Griese:
Zitat:
Original geschrieben von Catchpool:
Natürlich nicht!

Aber das wird im über-politisch korrekten Wahn egal sein.



Natürlich wird bei Tarantino nix passieren, weil der Kontext ein ganz anderer als bspw. bei Vom Winde verwehrt oder Little Britain ist/war. Dass sich die damaligen Schauspieler davon auch distanzieren, sagt auch schon viel aus.

Zitat:
Zuerst hatte John Ridley, Drehbuchautor des Sklavendramas "12 Years a Slave", von HBO gefordert, das Liebesdrama aus dem Angebot zu nehmen. "Es ist ein Film, der in den Momenten, in denen er nicht ohnehin den Horror der Sklaverei ignoriert, einige der schmerzhaftesten Stereotype über People of Color verbreitet", schrieb er in der "Los Angeles Times". "Es arbeiteten die größten Talente Hollywoods ihrer Zeit gemeinsam daran, eine Geschichte zu glorifizieren, die es so nie gab."
https://www.t-online.de/u...-verbannt-.html

Finde es jetzt auch nicht so verkehrt, schlecht gealterte Filme oder Filme die aus der heutigen Sicht fragwürdig sind, nicht mehr zeigen zu wollen. Eine Nazi-Glorifizierung würde ja heute auch niemand drehen.

Zitat:
Original geschrieben von Olivia Wilde:
Ich weiß nicht so recht, wo ich mein Urteil der Schweinsteiger-Doku von Prime Video Hinpacken soll? (Also in welchen Thread)

Die Doku war eher so mäh, nichts besonderes. Hätte man durchaus besser machen können/sollen, wenn man nicht Til Schweiger gewesen wäre.



Auch die Tage gesehen. War eher so mittelmäßig. Bisschen zu viel "Held Schweinsteiger" als die Sachen mal neutral zu sehen. War mehr drinn, aber sonst ganz nett.
Beitrag von Olivia Wilde:
Zitat:
Original geschrieben von Griese:
Finde es jetzt auch nicht so verkehrt, schlecht gealterte Filme oder Filme die aus der heutigen Sicht fragwürdig sind, nicht mehr zeigen zu wollen. Eine Nazi-Glorifizierung würde ja heute auch niemand drehen.



Aber dann dürfte man eigentlich gar nichts altes aus den früheren Jahren anbieten.

Selbst "Die Dinos" sind ja schon problematisch, einfach weil es damals normal war und heute nicht mehr.Deswegen sind sie ja nicht auf Disney+

Ebenso die ganzen Sitcoms die da schon einige fiese Sprüche & Themen haben.
Beitrag von Griese:
Zitat:
Original geschrieben von Olivia Wilde:
Aber dann dürfte man eigentlich gar nichts altes aus den früheren Jahren anbieten.

Selbst "Die Dinos" sind ja schon problematisch, einfach weil es damals normal war und heute nicht mehr.Deswegen sind sie ja nicht auf Disney+

Ebenso die ganzen Sitcoms die da schon einige fiese Sprüche & Themen haben.



Weiß nicht, die wenigstens Sachen sind so extrem Rassistisch wie die Glorifizierung der damaligen Zeit oder Jokes über Transsexuelle oder die generelle Geschmacklosigkeit von Little Britain. Der Schauspieler meinte ja auch, er hätte sowas heute nicht mehr gedreht.

Es geht ja auch gar nicht darum, alles zu verbieten, wo mal Neger gesagt wurde. Solange nicht der Held des Films alle Schwarzen abschlachtet und da völlig schadenlos raus kommt und gefeiert wird, ist das ja alles völlig unproblematisch. Der villain ist ein dummer Rassist? Ja gut, why not. ;) Wenn sowas wie Little Britain oder Vom Winde Verwehrt (zumindest aus den genannten Gründen) die Messlatte ist, wird nicht viel mehr gestrichen.

Es ist ja letztlich auch die Entscheidung der Rechteinhaber. Wenn sie das nicht ausstrahlen wollen, ist das so.

Edit: ist das mit den Dinos bestätigt?
Beitrag von Oliver Queen:
Zitat:
Original geschrieben von Catchpool:
Di Caprio ist kein Weißer? :eek:



DiCaprio spielt aber einen weißen tief rassistischen Sklavenhalter, einen eindeutigen Antagonisten zu Django & Schultz :eek:

In dem, im Gegensatz zu "Vom Winde verweht", tatsächlichen historischen Kontext und als rassistische, bösartige "Figur" ist das 'ne komplett andere Tragweite, aber wayne.


Deswegen versteh ich auch die Empörung über das Entfernen von "Vom Winde verweht" nicht :lol: Der Film romantisiert die Südstaaten, die Konförderierten, stellt übelst rassistische Stereotypen über die Schwarzen zur Schau und hat historisch absolut keinerlei Wert beim heutigen Stand.
Also absolut konsequent und richtig, diesen Film aus den Bibliotheken zu nehmen. Meine Fresse, wenn ihr weiter Schwarze als gut behandelte Maids und wohlbehandelte Sklaven sehen wollt, dann kauft euch die DVD, ist ja (leider nach meiner persönlichen Meinung) nicht auf dem Index :rolleyes:

Und was die Sitcoms angeht. Wie Griese schon korrekterweise sagte, sind die allerwenigsten Sitcoms derartig problematisch, als dass man sie "streichen" müsste. Was ja zudem gar nicht mal so zutrifft, das ist absoluter Bullshit.
"Fresh Prince", "Alle unter einem Dach", "Home Improvement" zum Beispiel waren in in einigen Sachen weit ihrer Zeit voraus, wenn es um gesellschaftskritische Themen ging.
Vor allem die ersten beiden genannten Sitcoms haben das Thema Polizeigewalt bzw. Rassismus in der Polizei und der Gesellschaft oft thematisiert.
Bzgl. Sexismus bzw. Gleichstellung der Frauen gab es bei allen 3 Serien sehr gute Folgen, natürlich sind da auch einige Jokes etc. wiederum schlechter gealtert, aber noch im Rahmen ;)

Little Britain, Die Dinos etc. sind ja weiterhin auf DVD/Blu Ray erhältlich, also scheißt euch mal bitte nicht ein hier.
Netflix, HBO, Disney+, Amazon Prime, Hulu etc. können selbstverständlich frei entscheiden was sie auf ihren Plattformen anbieten, und wem das nicht passt, hat halt Pech gehabt ;)

Im Falle von Little Britain bin ich zwiegespalten. Es komplett runter zu nehmen halte ich persönlich auch für etwas überzogen aber dass die Blackfacing Skits überhaupt nicht gehen bzw gingen, seh ich absolut genauso und scheinbar ja auch die Macher selbst.
Da hätte es aber tatsächlich gereicht, diese Episoden bzw. Sketche einfach wegzulassen, wäre bei einem Format wie Little Britain jetzt wirklich nicht groß aufgefallen bzw. hätte es die Episoden nicht zerstört.
Beitrag von Spunke:
Ich finde das schwierig. In White Chicks "bemalen" sich ja auch zwei dunkelhäutige und packen alle möglichen Klischees aus :D (Und ja, braucht man nicht drauf antworten. Ich weiß, ist ja nicht das gleiche)
Oder in Tropic Thunder hat sich Robert Downey Jr. auch schwarz "angemalt". Stört aber irgendwie keinen.

Ich meine mich stört es nicht. Ich kenne alle Folgen von den genanten Serien und wenn ich sie mir angucken möchte, schaffe ich das auch auf anderem Wege. Ich glaube trotzdem, dass das einfach der falsche Weg ist. "Zensur" ist der falsche Weg. Wenn dann muss man das kommunizieren wie sich die Zeit gewandelt hat und warum manche Dinge nicht mehr zeitgemäß sind.

Krasser Vergleich: Mein Kampf. Jahrelang nicht zu kaufen gewesen und zensiert. Heute kann man es lesen und verlässt sich einfach darauf, dass die Menschen verstehen, dass das Blödsinn ist was da drin steht.
Beitrag von Oliver Queen:
Zitat:
Original geschrieben von Spunke:
Ich finde das schwierig. In White Chicks "bemalen" sich ja auch zwei dunkelhäutige und packen alle möglichen Klischees aus :D (Und ja, braucht man nicht drauf antworten. Ich weiß, ist ja nicht das gleiche)
Oder in Tropic Thunder hat sich Robert Downey Jr. auch schwarz "angemalt". Stört aber irgendwie keinen.

Ich meine mich stört es nicht. Ich kenne alle Folgen von den genanten Serien und wenn ich sie mir angucken möchte, schaffe ich das auch auf anderem Wege. Ich glaube trotzdem, dass das einfach der falsche Weg ist. "Zensur" ist der falsche Weg. Wenn dann muss man das kommunizieren wie sich die Zeit gewandelt hat und warum manche Dinge nicht mehr zeitgemäß sind.

Krasser Vergleich: Mein Kampf. Jahrelang nicht zu kaufen gewesen und zensiert. Heute kann man es lesen und verlässt sich einfach darauf, dass die Menschen verstehen, dass das Blödsinn ist was da drin steht.



Tropic Thunder und RDJ fand ich auch nicht mega dufte ;) Bin mir auch sicher, dass ich da alles andere als Alleine bin und die Schwarzen brauchst erst gar nicht zu fragen.

Aber ja da hast du Recht, der Film hat diesbezüglich echt kaum Aufmerksamkeit erregt bzw. war wohl einfach nicht so im krassen Fokus, weil der ganze Streifen jetzt nicht so krass beworben wurde.
Zudem war Social Media auch noch nicht so krass ausgeprägt wie heute.

Und ich habs doch schon erwähnt. Für mich ist das absolut keine Zensur was Netflix & Co machen. Sie verbannen die Filme & Serien aus aktuellen Pietätsgründen aus ihren Bibliotheken. Aber das heißt ja nicht, dass die Filme & Serien überhaupt nicht mehr erhätlich bzw. auf dem Index gelandet sind.
Man kann sie normal weiter über Amazon oder im Saturn/Media Markt erwerben. Da ist nix mit Zensur oder Index.
Versteh daher die Aufregung um die Entscheidung absolut nicht.
Beitrag von Spunke:
Zitat:
Original geschrieben von Oliver Queen:

Versteh daher die Aufregung um die Entscheidung absolut nicht.



Ich rege mich mich da drüber auch nicht auf. Ich nehms hin wie es ist.
Ich habe ehrlich gesagt gerade nur den Beitrag von dir gelesen und darauf geantwortet. Den restlichen Thread habe ich da gar nicht beachtet und was davor gesagt wurde :D
Beitrag von Griese:
Bezüglich Mein Kampf: man verlässt sich nicht auf den Leser. Meines Wissens gibt es offiziell im deutschsprachigen Raum nur die kommentierte Fassung zu kaufen
Beitrag von Spunke:
Zitat:
Original geschrieben von Griese:
Bezüglich Mein Kampf: man verlässt sich nicht auf den Leser. Meines Wissens gibt es offiziell im deutschsprachigen Raum nur die kommentierte Fassung zu kaufen



Echt immer noch? Ich dachte das hat man vor längerer Zeit gekippt.

Wir haben ein Original davon in der Schule gelesen. Das hat die Lehrerin mitgebracht. Und ich sage bis heute noch, wer da nicht merkt, dass Hitler größenwahnsinnig war hat auch noch ganz andere Probleme.
Beitrag von Cyberwarrior:
Zitat:
Original geschrieben von Griese:
Bezüglich Mein Kampf: man verlässt sich nicht auf den Leser. Meines Wissens gibt es offiziell im deutschsprachigen Raum nur die kommentierte Fassung zu kaufen



Nein gibt es auch offiziell von einem Verlag ohne Kommentar ... Wird halt als WISSENSCHAFTLICHER QUELLENTEXT vermarktet, somit umgeht man den Propaganda Vorwurf, obwohl der Verlag eindeutig rechts positioniert ist .. aber das ist ein anderes Thema ... das Buch war ja antiquarisch immer verfügbar ... Dürfte nur vor 2016 keiner nachdrucken, wegen Urheberrecht, was in dem Jahr auslief ... War ja großes Thema auch das der Staat dagegen vorgehen wollte, dann lass man nichts mehr ... Also war das wohl ohne Erfolg ... Aber jetzt kommen wir vom Thema ab ...
Beitrag von Kir Royal:
Also ich verstehe das mit der ganzen Zensur nicht so wirklich. Vor zwei Jahr gab es doch mal einen Skandal um Roseanne. Die will ich nicht verteidigen, aber wegen eines "rassistischen Tweets" wurde sogar in Deutschland "alte Roseanne-Staffeln" aus dem Programm genommen. Dabei waren die alten Folgen gar nicht rassistisch.

Bei South Park gab es mal ne Folge, wo zunächst viele reiche Schwarze in die Stadt zogen und dann wieder von den weißen Einwohnern mit Ku-Klux-Klan-Maskierung vertrieben wurde. Mal schauen, wie lange diese South-Park-Folge noch online sein wird ... :D
Beitrag von CaptnSpaulding:
Bezüglich das "Schwarz anmalen der Schauspieler".

Wenns nach dem ginge, müsste man etliche DEFA Filme unter Verschluss setzen.

Ich musste da in diesem Kontext an die "Geschichte vom kleinen Muck" von 1953 denken.

Die haben da früher zum Teil auch für Charaktere die schwarz waren, nicht einfach schwarze Darsteller gecastet. Nein man hatte da einfach einfach weiße genommen und die dann quasi schwarzhäutig bemalt.

Ist das nun rassistisch?

Früher nein. Heute ja.

Ich finde solche Zensuren einfach Schwachsinn.
Beitrag von Catchpool:
Was war denn bei "Die Dino", dass Disney+ die nicht hat?

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.