MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Entertainment
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 
Netflix, Disney, Amazon Prime & andere Streamingdienste Thread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 

Beitrag von Guru-Kovac:
Zitat:
Original geschrieben von Catchpool:
Dann haste aber auch wieder so Sachen wie "Jack & Jill" oder die Kindsköppe.


Und dann hast Du wieder Spiel ohne Regeln und Klick.

Beide Filme häufiger gesehen.
Beitrag von BadaBing:
Zitat:
Original geschrieben von swissgamewonder:
Bei Mario Barth habe ich aber irgendwie auch das Gefühl das der halb im Heimlichen geschaut wird/wurde. Lese irgendwie überall nur wie unlustig er ist etc. aber gerade die 2 Programme am Anfang seines Erfolges, Männer sind Schweine, Frauen aber auch! und Männer sind primitiv, aber glücklich! haben ich und gefühlt auch 90% meines Freundeskreises abgefeiert, wir sind auch in Zürich eine Live-Show schauen gegangen :D War es vielleicht weil wir zwischen 16 und 20 Jahre alt waren und diese primitiven Witze lustig fanden? ja vielleicht, aber ich kann trotzdem dazu stehen und sagen, dass ich ihn damals lustig fand und auch fast täglich zitiert habe in der Schule bzw. Ausbildung :D Und so wird es vermutlich auch Millionen anderen gegangen sein, sonst hätte er ja nicht diesen Erfolg gehabt.

Und das selbe gilt wohl auch für Sandler. Happy Gilmore, Waterboy, Zohan, Mr. Deeds etc. waren doch alles lustige Filme und wie ich finde auch von der Mehrheit auch so aufgenommen worden. Waren sie filmische Meisterwerke? sicher nicht. Haben sie den Humor der Jugend der Zeit getroffen? ziemlich sicher ja.



Bei Barth find ich interessant, wie seine Comedy funktioniert. Lachen die Leute einfach gerne über Klischees? Oder fühlen sie sich bei seinen Aussagen ernsthaft ertappt? Oder finden sie sich in den Aussagen immer nur so ein bisschen wieder?
Je nachdem, sagt das nämlich ganz schön viel aus: Wenn die Frauen tatsächlich über den x-ten "Frauen kaufen Taschen"-Witz lachen, weil es einfach die Wahrheit ist, dann ist jede Barth-Kritik hinfällig, denn er ist dann mehr auf dem Level eines Ricky Gervais oder Bill Burr, die auch durch realitätsnahe Aussagen lustig sind. Dann hätten wir ein Land voller wandelnder Klischees.
Wenn Barth allerdings nur mit Klischees spielt und er Frauen- und Männerbilder nur überzeichnet, dann ist das auch bezeichnend, da die Leute sich tatsächlich jedes Mal aufs Neue an der selben Überzeichnung erfreuen können. Dies ist irgendwie stumpfsinnig. Es ist ja auch nicht mehr lustig, wenn Bülent Ceylan oder Kayar Yanar zum x-ten Mal den Klischee-Türken geben. Aber die Leute lachen trotzdem noch darüber, was beängstigend ist.
Ich hoffe also gerade zu, dass die Leute sich in Barths Aussagen immer nur so ein bisschen wiederfinden und es nicht wirklich so ist, dass alle Männer, die bei ihm im Publikum sitzen, nur Autos und Grillen lieben und alle Frauen, die bei ihm sitzen, nur Mode im Kopf haben und nicht einparken können.
Wahrscheinlich mögen die Menschen aber auch einfach nur einfache Comedy und Stereotypen sind eben schnell erzählt und man kann ohne viel nachzudenken darüber lachen, manche jedenfalls.
Beitrag von EyeofLegend:
Zitat:
Original geschrieben von swissgamewonder:
Happy Gilmore, Waterboy, Zohan, Mr. Deeds etc. waren doch alles lustige Filme



Bis auf Zohan gehe ich mit, der war nerviger Holzhammer "Humor".
Beitrag von Thomas Müller:
Zohan fand ich auch schrecklich.

Spiel ohne Regeln geht klar, aber das liegt auch eher am restlichen Cast, als an Sandler. ;)

Alleine Goldberg, Kahli, Nash, Austin :D
Beitrag von Patrick Rain:
Zitat:
Original geschrieben von mr undertaker:
Das kannst du einfach für alle entscheiden?



Ich kann bei allem Respekt einfach nicht verstehen, wie man sowas lustig finden kann.
Beitrag von Spunke:
Zitat:
Original geschrieben von Patrick Rain:
Ich kann bei allem Respekt einfach nicht verstehen, wie man sowas lustig finden kann.



Das musst du ja aber auch nicht. Gibt bestimmt auch genug Leute, die nicht verstehen können wie man sich als erwachsener Mann eingeölte Männer in Badehosen anschauen kann, die gegeneinander antreten.
Beitrag von Catchpool:
Sag ja nicht, dass Sandler-Filme per se schlecht sind und es gibt das gewiss noch Komiker mit einer schlechteren Vita (z.B. die angesprochenen Herren Wayans und Schneider), aber verglichen mit einem Ben Stiller ist das dann oft überwiegend Kindergarten-Humor im Sinne eines Vince McMahon, den Sandler da oft auftischt. Vor allem in seinen aktuelleren Komödien.
Beitrag von TheGermanMessiah:
Welchen Film ich von Adam Sandler gut finde ist.... Billy Madison.
Beitrag von Johnny Largemeat:
Zitat:
Original geschrieben von Guru-Kovac:
Und dann hast Du wieder Spiel ohne Regeln und Klick.

Beide Filme häufiger gesehen.


Klick hab ich auch schon ein paar mal gesehen. Spiel ohne Regeln, wegen der Besetzung eher, auch schon mehrmals.

Auf einem ARTE Kanal läuft aktuell eine lange Doku über Quentin Tarantino. Hab mir die die Nacht gegönnt und kann ich echt nur empfehlen :thumbsup:

Quentin Tarantino – The First Eight | Doku | ARTE
Beitrag von Catchpool:
Der letzte Sandler-Film, der mir gut gefallen hat müsste "Pixels" gewesen sein. Davon habe ich sogar die Edition mit dem leuchtenden Pacman.

Lustig finde ich, dass Sandler und Daniel Craig die gleiche dt. Synchron-Stimme hat. Mal schauen, ob's irgendwo auf YT Bond-Szenen mit dt. Sandler-Dialogen überlegt gibt.
:D :D
Beitrag von Guru-Kovac:
Zitat:
Original geschrieben von Catchpool:
Der letzte Sandler-Film, der mir gut gefallen hat müsste "Pixels" gewesen sein. Davon habe ich sogar die Edition mit dem leuchtenden Pacman.


Pixels habe ich auch auf DVD, wobei die Kombination Adam Sandler und Kevin James irgendwie nicht funktioniert.
Bei Kevin James Einzelfilme finde ich nur das Schwergewicht gut, den ich auch oft gesehen habe.
Beitrag von Catchpool:
"Das Schwergewicht" dürfte auch der einzige Solo-Film mit James sein, den ich auf DVD habe. Vor allem die Kaufhausbullen-Filme mit ihm fand ich grauenhaft.
Beitrag von Fletcher Cox:
Also in einer Sandler-Diskussion sollte Reign Over Me nicht fehlen, ein Beispiel dafür, dass Sandler auch ernst kann.
Beitrag von Grissom:
Zitat:
Original geschrieben von Fletcher Cox:
Also in einer Sandler-Diskussion sollte Reign Over Me nicht fehlen, ein Beispiel dafür, dass Sandler auch ernst kann.



+ Punch Drunk Love

Spanglish ist auch eine relativ gute Dramedy.
Beitrag von Jim Ross:
Zitat:
Original geschrieben von Grissom:
+ Punch Drunk Love

Spanglish ist auch eine relativ gute Dramedy.



+ The Meyerowitz Stories (New and Selected)
+ Uncut Gems

Beide sehr empfehlenswert.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.