MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 
AEW Dynamite Report vom 04.03.2020

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 

Beitrag von EdgeGF:
All Elite Wrestling: Dynamite
04.03.2020
1stBank Center - Broomfield, Colorado
Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



Zum Beginn der heutigen Ausgabe sehen wir einen Rückblick auf die Ereignisse bei AEW Revolution. Dort gab es u.a. die Titelverteidigungen von Adam Page & Kenny Omega und Nyla Rose. Im Main Event konnte Jon Moxley einen Titelwechsel herbeiführen und sich zum neuen AEW World Champion krönen.

Im Anschluss begrüßt uns Jim Ross aus der Halle, die von lautstarken „AEW“ Chants belebt wird. Wir befinden uns in dieser Woche in der Nähe der Rocky Mountains in der Gegend um Denver, Colorado. Justin Roberts steht im Ring und kündigt zur Freude der Fans, den neuen AEW World Champion Jon Moxley, der sogleich in die Halle kommt.

Er lässt sich von den Fans feiern, als er seinen Weg durch die Zuschauerreihen zum Ring macht. Dort angekommen schnappt er sich ein Mikrofon. Die Fans beginnen seinen Namen zu chanten. „You deserve it“ Chants folgen, ehe Moxley das Wort ergreift. Er teilt uns mit, dass wir hier die AEW World Championship sehen. Es ist ein schöner Belt, besonders für das was er repräsentieren soll. Auf ihm sind 3 Buchstaben zu sehen. „AEW“ und diese Buchstaben stehen für professional Wrestling! Nachdem die Fans dies mit einem Beifall quittieren, teilt uns Moxley mit, dass dies der Sport ist, den er lieben würde und dies sei der Sport, den er sein Leben gewidmet hat. Dieser Titel hat niemals Chris Jericho gehört und auch nicht Jon Moxley. Dieser Titel gehört uns. Jedem Fan in dieser Arena und jedem Fan in der gesamten Welt. Er gehört jedem Fan, der etwas anderes haben wollte. Moxley teilt mit, dass wir alle zusammen Pro Wrestling zurück gebracht haben! Daraufhin brechen lautstarke „AEW“ Chants aus. Moxley fährt fort und erklärt, dass er diesen Titel mit seinem Leben beschützen wird. Er wird durch die Hölle gehen und jeden Berg erklimmen, um diesen Titel zu verteidigen. Es gibt keinen Mann, der ihm diesen Titel aus seinen toten, kalten Händen entreißen könnte. Aber falls es jemand versuchen will, dann gäbe es einige Optionen für ihn. Er kann ausgeknockt werden, er könnte erwürgt werden, oder er könnte ihn auf dem Kopf schmeißen. Für ihn macht dies kein Unterschied. Moxley teilt uns mit, dass er kein Dummkopf sein. Er wisse, dass es zwischen ihm und dem Inner Circle noch lange nicht vorbei ist. Sie versuchen ihn seit 2 Monaten außer Gefecht zu setzen. Sie versuchten ihm das Augenlicht zu nehmen und seine Karriere zu beenden. Er weiß, dass sich sein Sieg, wie eine Säureverbrennung im Mund von Chris Jericho angefühlt haben muss. Er weiß, dass der Inner Circle hinter ihm her sein wird, daher hat er eine Message an den Inner Circle: Ich fordere euch heraus!

Daraufhin ertönt der Theme Song von Chris Jericho, der zusammen mit dem Inner Circle auf die Entrance Stage kommt. Chris Jericho sagt, dass er nicht den Belt brauchen würde, um Le Champion zu sein. Was für ein Aufruf von Jon Moxley, dass er den Inner Circle herausfordert herauszukommen und gegen ihn anzutreten. Die sei typisch Jon Moxley. Er sei rücksichtslos verlassen. Ein Einzelgänger und Rebel. Er hat mehr Eier als Gehirnzellen, ein „Lunatic Fringe“, aber all dies scheint sich offenbar bezahlt zu machen, da die Moxley Ära heute begonnen habe. Als die Fans darauf jubeln, fragt Jericho sie, ob sie die Moxley Ära mögen würden, was die Fans bejahen. Chris Jericho teilt uns mit, dass es ihm nicht gefallen würde. „It sucks ass“, woraufhin die Zuschauer „You suck ass“ Chants starten. Chris Jericho setzt fort und erklärt uns und all den vorbildlichen Fans im lumpigen Broomfield, dass der Titelgewinn von Moxley auf einer Lüge basiert. Moxley sei ein Betrüger. Ein Lügner. Jericho teilt mit, dass er 3 Monate Training damit verbracht habe, sich auf einen einäugigen Gegner einzustellen. Der Fakt, dass Moxley aus beiden Augen sehen kann, ist keine Aktion, die eines Champions unwürdig ist. All die Fans die ihn unterstützen, seien ebenfalls Lügner. Da Moxley den Titel auf einer so unfairen Art und Weise gewonnen hat, hat er ansonsten gut gelaunten und gut aussehenden Männern in eine Schlägertruppe verwandelt. Daraufhin starten die Fans „Bullshit“ Chants. Jericho setzt fort und teilt Moxley mit, dass er damit das gesamte AEW Roster gefährdet. Jericho ist es egal, ob es sich um einen Librarian, um Michael Nakazawa, oder um Jon Moxley, den neuen AEW World Champion handeln würde. Sie nehmen alle auseinander. Sie werden einige Leute verletzen und den Anfang machen sie mit Moxley. Nach dem Main Event mit Jon Moxley & Darby Allin vs. Chris Jericho und den Spanish God, wird Moxley dieses Gebäude nicht mehr auf eigenen Füßen verlassen können. Er sei sich dessen absolut gewiss und sollte es doch nicht eintreffen, wird er für 30 Tage nicht mehr bei Dynamite auftreten. Er ist sich sogar so sicher, dass er es auf 60 Tage erhöht. Daraufhin chanten die Fans „Fozzy sucks“. Chris Jericho fährt fort und teilt Moxley mit, dass er sich bewusst sein muss, dass er immer einen Plan hat und Moxley nicht so klug ist, wie er denken würde.

Daraufhin ergreift Jon Moxley das Wort. Er sei vielleicht nicht so klug, wie man es von ihm denken würde, aber es hätte auch niemand behauptet, dass er die Schule abgeschlossen hätte. Jon Moxley hat es satt Jericho zuzuhören. Heute wird er genau das machen, was er bereits am Samstag beim PPV von AEW Revolution in Chicago gemacht hat. Nur dieses Mal wird es in Broomfield, Colorado passieren. Doch dieses Mall, wird er ihn zum Packen schicken und ihn wie einen „stupid, son of a bitch“ aussehen lassen. Dies quittieren die Fans mit lautstarken Jubel.

Die Kommentatoren übernehmen das Wort und geben uns einen Blick auf die heutigen Matches. PAC wird auf Chuck Taylor treffen. Big Swole wird gegen Leva Bates antreten. Jake Hager, tritt nach seinem Sieg bei Revolution gegen QT Marshall an und im Main Event trifft Jon Moxley zusammen mitm Darby Allin auf Chris Jericho und Sammy Guevara. Doch zunächst steht das Match zwischen der Dark Order und SCU, zusammen mit dem AEW Debütanten bei Revolution Colt Cabana, an.

Eight Man Tag Team Match
SCU (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky) & Colt Cabana besiegen The Dark Order (Alex Reynolds, Evil Uno, John Silver & Stu Grayson) via Pinfall von Colt Cabana an Alex Reynolds nach dem Chicago Skyline gefolgt von dem Superman Pin – [10:23]

Nach dem Match ist Evil Uno außer sich vor Wut. So sollte es nicht enden. Der Exalted One wird außer sich sein und an SCU gerichtet, kändigt er an, dass Köpfe rollen werden, sobald der Exalted One angekommen ist.

Im Anschluss wird eine Zusammenfassung des AEW World Tag Team Championship Matches bei Revolution zwischen den Young Bucks und den alten und neuen Titelträgern Kenny Omega und Hangman Adam Page gezeigt. Unterlegt wird das Video mit Zitaten der Dirtsheets, die allesamt nur lobende Worte zu dem Match finden konnten und es als eines der besten in der Geschichte des Wrestlings anpreisen.

Die Kommentatoren schließen sich dem an. Für das nächste Match hat sich Dr. Britt Baker zu ihnen gesellt, die für Tony Schiavone einen Kaffee von Starbucks mitgebracht hat.

Singles Match
Big Swole besiegt Leva Bates via Pinfall nach dem Dirty Dancing – [1:22]

Nach diesem Match sehen wir ein Video zum Match zwischen Cody und MJF bei Revolution. Dort konnte sich MJF durchsetzen, nachdem er Cody einen Schlag mit dem Dynamite Diamond Ring verpasste.

Nach diesem Video kommt Cody in die Arena. Nach einer Werbepause teilt uns Cody mit, dass er gar nicht ansprechen will, wie sich diese Niederlage gegen MJF persönlich anfühlen würde. Aber es kann uns mitteilen, wie es sich professionell anfühlen würde. Als Wrestler arbeitet man sein ganzes Leben, um auf eine PPV Card zu kommen und wenn man dies geschafft hat, dann garantiert dies einem Geld. Gewinnt man sein Match, bekommt man einen PPV Bonus, oder wie es Jim Ross so oft gesagt hat, ist es der Gewinneranteil an der Geldbörse. Was einmal professionell angefangen hat, dann persönlich wurde, ist nun wieder professionell und Cody weiß nicht, ob er dies noch länger ertragen könnte. Nach all den Gürtelhieben und der Niederlage, ist die einzige Möglichkeit dies zu ertragen, die dass MJF herauskommt und ihm ins Gesicht sagt, dass er das Match fair gewonnen hat.

Es ertönt eine Musik. Diese gehört allerdings nicht zu MJF, sondern zu Jake „The Snake“ Roberts, der unter dem Jubel der Fans zum Ring kommt. Cody ist davon sichtlich überrascht. Im Ring angekommen nimmt er das Mikrofon von Cody und teilt uns mit, dass er es hassen würde, die Party zu verderben. Er teilt Cody mit, dass er es leid sei ihm zuzuhören und beleidigt ihn als „crying bitch“. Jake Roberts teilt mit, dass er nie nach einer Niederlage geweint hätte und Cody steht nun hier und lässt sich von diesem kleinen „son of a bitch“ zum Weinen bringen? Er hat ihn wie einen Hund ausgepeitscht. Versteht Cody denn nicht, dass MJF ihm den Arsch versohlt hat. Er teilt Cody mit, dass MJF es ihm gegeben hätte und deswegen sei er heute hier. Jake Roberts vergleicht Cody mit Caesar und teilt ihm mit, dass er es verstehen würde, dass er sich vor Caesar verbeugen müsste. Doch dafür ist er nicht hergekommen. Er ist hier um ihn umzubringen. Daraufhin geht einen Raunen durch das Publikum. Jake Roberts teilt uns mit, dass der einzige Grund wieso er hier ist, derjenige ist, dass er einen neuen Klienten habe. Die dunkle Seite wird zu AEW kommen. Sollte er einmal zugegriffen haben, wird es so sein, als würde ein Phönix aus der Asche auferstehen und gegen den Himmel fliegen. Jake teilt Cody mit, dass er 20 Jahre gebraucht hätte, um wieder auf die Beine zu kommen. Bei Gott, dies hat er sich verdient. Wenn Cody auch nur eine Minute lang denken würde, dass er ein guter Typ sei und mit fairen Mitteln spielen würde, dann täuscht er sich. Man sagte, dass er eine Schlange in einen Beutel tat, um mit seinen Gegnern zu spielen. Sobald sie davon abgelenkt waren, hatte er sie dort wo er sie haben wollte und konnte sie besiegen. Jake Roberts teilt mit, dass er außerhalb des Ringes stehen würde, wenn sein Klient gegen Cody antreten würde. Cody kann auch gerne das „one-trick pony“ Arn Anderson mit zum Ring bringen. Caesar, oh Caesar. Eine Schlange nimmt sich, was eine Schlange nehmen will. Er ist nicht zur AEW gekommen, um die ganze Torte zu bekommen, nur den Anteil von Cody. Ein weiser Mann sagte ihm einst, dass man niemals jemanden den Rücken zudrehen sollte, den man respektiert oder vor dem man Angst haben würde. Daraufhin schmeißt Jake Roberts das Mikrofon zu Cody, dreht seinen Rücken zu Cody um und verlässt den Ring. Jim Ross ist darüber sprachlos.

Wir sehen einen Zusammenschnitt zum Match zwischen PAC und Orange Cassidy. PAC konnte Orange Cassidy besiegen. Zuvor attackierten die Lucha Brothers die Best Friends.

Singles Match
PAC besiegt Chuck Taylor (w/Orange Cassidy & Trent) via Submission nach dem Brutalizer – [10:11]

Nach dem Match hatte PAC einen Staredown mit Trent. PAC greift sich Chuck Taylor, woraufhin Trent in den Ring kam und ihm sich gegenüberstellte. Orange Cassidy kam hinzu und stellte sich anstelle von Trent PAC gegenüber. Er zog sich die Jacke aus, als die Lucha Brothers zum Ring gerannt kamen. Diese attackierten Orange Cassidy und Trent und zusammen mit PAC fertigten sie die Best Friends ab. PAC griff sich das Mikron und forderte die Fans, die er als „scumbags“ bezeichnete, auf ihm zuzuhören. Sie sind der Death Triangle, oder wie seine Amigos sagen würden Triángulo de la Muerte. All Elite Wrestling hat dies selber zu verantworten. Niemand sei sicher.

Wir sehen ein Video, welches vor der Show in der Arena aufgenommen wurde. Darin teilen uns Shawn Spears und Tully Blanchard mit, dass ein Glückspilz die Chance hat, sein gesamten Leben zu verändern. Sie suchen einen Tag Team Partner für Shawn Spears. Es gäbe tausende Wrestler auf der Welt. Tully teilt uns mit, dass er sich bereits 1984 auf die Suche begab und mit Baby Doll „The Worlds perfect woman“ fand. Nun suchen sie „The Worlds perfect partner“. Dazu müsste man nur den Hashtag #SEARCHFORSPEARS benutzen.

Singles Match
Jake Hager (w/ Santana & Ortiz) besiegt QT Marshall (w/ Dustin Rhodes & Brandi Rhodes) via Submission nach einem Triangle Choke – [3:19]

Nachdem Jake Hager den Griff nicht gelöst hat, griff Dustin Rhodes ein. Daraufhin kamen Santana und Ortiz in den Ring und attackierten Dustin. Zu dritt schlugen sie ihn nieder. Als sie nicht aufhörten, stürmte Cody zum Ring und half seinen Bruder. Nachdem sich Cody gegen die drei zu Wehr setzen konnte, wurde er von Ortiz mit einem Stuhl zu Boden gebracht. Daraufhin kam Matt Jackson alleine zum Ring, da Nick Jackson und auch Kenny Omega keine Freigabe nach ihrem Titelmatch am Samstag erhielten. Auch Matt Jackson konnte sich einige Zeit zur Wehr setzen, doch unterlag im Endeffekt auch der Überzahl des Inner Circle. Daraufhin kam Hangam Adam Page unter dem Jubel der Fans zum Ring. Dort angekommen zeigte er dem Inner Circle an, dass er keinen Streit haben will. Er nahm einen Schluck Bier und stellte den Becher auf dem Ringpfosten ab. Im Anschluss drehte er sich um und attackierte den Inner Circle. Nachdem er Jake Hager nach einer Buckshot Lariat zu Boden brachte, zogen sich die drei Mitglieder des Inner Circle zurück. Dort ließ sich Adam Page von den Fans feiern und trank das Bier aus. Als er damit fertig war stand ihm Matt Jackson gegenüber. Es sah so aus, als würde dieser ihm anzeigen wollen, ob sie zusammen feiern wollen, woraufhin der Hangman ihm den Mittelfinger entgegenstreckte und den Ring verließ. Er ging zu den Zuschauern und sicherte sich einige Becher und Dosen Bier, ehe er vollbeladen in den Backstagebereich ging.

Im Anschluss sehen wir eine Zusammenfassung des AEW World Women's Championship Matches zwischen Nyla Rose und Kris Statlander bei Revolution. Dort konnte Nyla Rose ihren Titel verteidigen.

Die Kommentatoren geben uns eine Vorausschau auf die nächste Woche, wenn AEW Dynamite zu Gast im Maverik Center in Salt Lake City sein wird. Dort wird Cody auf Ortiz treffen. Des Weiteren wird der Death Triangle ein Match bestreiten. Zudem werden die Regeln zum Blood & Guts Match für die Ausgabe in 3 Wochen aus New York erklärt. MJF wird nach seinem Sieg gegen Cody in einem Match zusammen mit The Butcher und The Blade auf den Jurassic Express treffen.

MJF hat uns in einer Videobotschaft etwas mitzuteilen. Er hat das gemacht was die großen im Sport machen würden. Gewinnen. Vom Schützling hat er sich zum Wunderkind entwickelt. Er hat Cody im Ring geschlagen. MJF teilt mit, dass er damit bewiesen hat, dass er das letzte Kapitel in Codys kleiner epischen Odyssee gewesen ist. Es wird Zeit, dass wir, die an AEW glauben würden, endlich jemanden haben auf den wir uns verlassen können. MJF kann uns versichern, dass er jede Menge Tinte bereit zu stehen hat, um sein Vermächtnis zu schreiben. Dieses Vermächtnis steht unter dem Titel: MJF, der größte World Champion, in der Geschichte des professional Wrestlings. Wir haben richtig gehört. Auch Moxley hat richtig gehört. Er wird der #1 Contender werden und den Titel gewinnen. Es ist egal, wer ihm in den Weg kommt. Ob Chris Jericho, Hangman Adam Page, Kenny Omega oder PAC, oder sonstige Herausforderungen, die ihm das AEW Management in den Weg legen will. Er wird ungeschlagen in AEW bleiben, weil er besser ist. Daraufhin dreht er sich zu Wardlow um und sagt, dass es so heiß hier drinnen ist, weshalb er sein Jacket auszieht. Darunter kommt ein T-Shirt zum Vorschein mit der Aufschrift „I Pinned Cody“. MJF teilt mit, dass er vollkommen vergessen hatte, dass er dies tragen würde. Dies sei ihm peinlich. Dieses T-Shirt ist widerlich, bedauerlich und ablenkend. In etwa wie ein Nackentattoo, denkt ihr nicht? Ein Raunen geht durch die Zuschauerreihen. MJF küsst den Dynamite Diamond Ring und schnipst mit den Fingern. Er teilt Wardlow mit, dass sie hier fertig sind.

Die Akteure für den Main Event kommen zum Ring. Als Jon Moxley, wie gewohnt durch die Zuschauerschaft zum Ring kam, wurde er von 3 maskierten Fans attackiert. Sie brawlten bis in die Eingangsbereich der Halle und fertigten dort Jon Moxley ab. Die Angreifer nahmen ihre Masken ab und zum Vorschein kamen Jake Hager, Santana und Oritz. Sie griffen Moxley mit einem Mülleimer an. Hager zog seine Jacke aus und würgte damit Moxley. Dieser versuchte immer wieder sich zu wehren, konnte gegen die Übermacht aber nichts ausrichten. Schließlich gelang es Hager einen Triangle Choke anzusetzen. Dadurch wurde Moxley bewusstlos und musste von Dr. Samson behandelt werden. Zufrieden wurde zurück in die Arena gegeben, wo der Referee Darby Allin fragte, ob er das Match als 2 on 1 Handicap Match forsetzen wolle, was dieser bejahte.

2 on 1 Handicap Match
The Inner Circle (Chris Jericho & Sammy Guevara) besiegt Darby Allin via Pinfall von Sammy Guevara nachdem Jericho einen Judas Effect gegen Darby Allin zeigen konnte, als dieser einen Dive nach draußen zeigte – [14:07]

Nach dem Match feierte der Inner Circle ihren Sieg, als Jon Moxley mit einem Stuhl bewaffnet zum Ring gestürmt kam. Ihm gelang es, den Inner Circle aus dem Ring zu werfen. Er ließ sich von den Fans feiern, als es Jake Hager gelang Moxley hinterrücks zu attackierren und ihn aus dem Ring zu befördern. Dort schlug der Inner Circle unaufhörlich auf Moxley ein. Sie gingen mit ihm zur Entrance Stage. Dort stellten sie sich an den Rand der Stage und bereiteten eine Powerbomb von Jake Hager gegen Jon Moxley vor. Santana & Ortiz nahmen Moxley auf ihre Schultern und übergaben ihm Jake Hager, der Moxley sogleich von der Entrance Stage mit einer Powerbomb durch zwei Tische beförderte. Moxley blieb regungslos liegen. Alle Mitglieder des Inner Circle streckten ihm den Mittelfinger entgegen und so endete diese Ausgabe von AEW Dynamite.
Beitrag von Tomatensaft:
The Death Triangle :cool: :cool:

Richtig, richtig gute Kombination, das dürfte interessant und gut werden.
Beitrag von Unregistriert:
Den folgenden Satz schreibe ich auch bei mein NXT Review:

Mittwochs = :cool:
Als Wrestlinfgfan kann man den Mittwoch nur gern haben!!

Zur Show:

SCU vs. Dark Order
Dass es beim offiziellen AEW Debüt von Colt Cabana einen Sieg für ebensolchen geben würde dürfte klar sein. Evil Uno dann nach dem Match nochnmal mit einer Drohung in Richtung SCU dass Köpfe rollen werden wenn der Exalted One erstmal da ist! Freue mich drauf!

Big Swole vs. Leva Bates
Irgendwie tut mir Leva leid. Das Gimmick leider eine Totgeburt (auch bei Peter Avalon, Leva sieht in ihrem Outfit immerhin nice aus :D ) und sie wird einfach nix mehr reißen.
Big Swole ist ok, aber das "Match" habe ich jetzt nicht wirklich gebraucht. Bei den Leva & Avalon weiß man dass eine Niederlage vorprogrammiert ist.

PAC vs. Chuck Taylor
PAC könnte ich beim Wrestling stundenlang zusehen, der Mann ist großartig. Und allem Anschein nach haben er und die Lucha Brothers eine Art Zweckgemeinschaft geschlossen. Freue mich auf das Death Triangle!

Hager vs. Marshall
War da, siehe Bates vs. Swole.

Inner Circle vs. Allin / Moxley
Mox also weiter gegen den Circle / Jericho. Allin auch weiter involviert.

Mein persönliches Highlight: Jake "The Snake" Roberts der bei Cody's In-Ring-Segment rauskommt und ihm die Leviten liest und ihm sagt er solle aufhören so rumzuheulen.
Jake ist am Mikro nach wie vor Gold wert (empfehle hier jeden den Talk is Jericho Podcast von der JeriCruise wo er zu Gast war, großartige Ausgabe).
Beitrag von JoMo:
Die Show war gut, aber nicht sehr gut. Das ist Meckern auf hohem Niveau, aber das muss auch sein. Sehr positiv finde ich, dass man die Luchas und PAC zusammenwirft. So bekommen die Luchas auch ein Sprachrohr was bisher etwas fehlte. Mein persönliches Highlight war der Auftritt von Jake Roberts. Er hat einige Sätze gebraucht um sich einzugrooven, aber die Delivery der Promo war der Wahnsinn. Wie der Cody jeglichen Respekt abspricht. Ich bin gespannt wer sein Schützling ist. Brodie Lee oder Lance Archer? Die Matches waren an sich in dieser Ausgabe nicht spektakulär, aber im Main-Event erreichte man, dass Darby mit seiner Never-Die-Attitude noch mehr von den Fans gefeiert wird. Auch stark die Rettungsaktion von Page. Die Hommagen von AEW finde ich auch immer sehr cool. Die Powerbomb an Mox durch den IC durch den Tisch mit der Anspielung auf The Shield war ganz großes Kino.

Und jetzt zum negativen. Moxley holt mich 0,0 als Champion ab. Ich habe dieses Problem mit Mox schon immer. Er ist ein netter Upper Midcard Rebel, doch er ist für mich nicht das Gesicht einer Liga. Das mag mein persönliches Problem sein, schlägt mir aber echt negativ auf. Ich war im Mainer bei Revolution nicht voll drin und auch heute nicht. Jericho, Cody, Omega, Page, Darby, MJF, PAC. Alle anderen Main-Eventer oder Upper Midcarder treffen voll meinen Geschmack und das ist für Mox natürlich suboptimal.
Beitrag von bdk:
Ich hab mir diese Ausgabe leider selbst etwas versaut, weil ich fest im Hinterkopf hatte, dass Archer heute debütiert und deswegen in/nach diversen Segmenten auf ihn gewartet habe, statt mich voll drauf einzulassen. Das hat die Show für mich ziemlich runtergezogen - rückblickend war's aber eigentlich wieder eine sehr runde Sache.
Beitrag von Bela1904:
Ich fand gut, wie man mit der Fozzy-Tour und der 60 tage-Pause von Jericho spielte, da dachte man echt, man schreibt ihn aus den Shows, auch wenn er mittwochs Zeit hat
Beitrag von Selfmade:
Wurde Archer nicht auch letzte Woche für diese Woche angekündigt?
Beitrag von fireburner:
Zitat:
Original geschrieben von Selfmade:
Wurde Archer nicht auch letzte Woche für diese Woche angekündigt?



jap keiner weiss genau was los ist aber man hat wohl auch die Ankuendigungen auf Twitter entfernt.
Beitrag von BigCountry:
Sehr coole Promo von Jake Roberts. Jetzt können wir den nächsten Thread aufmachen: Wer ist sein "Clan"?
Beitrag von JoMo:
Vielleicht sollte eigentlich in der Vorplanung erst Archer Cody konfrontieren und man entschied sich dann ihm einen Manager an die Seite zu stellen und Jake hat zugesagt. Dennoch natürlich etwas unglücklich und untypisch für AEW.
Beitrag von Unregistriert:
Wer auch immer Mitglied sein wird in Roberts Clan, man hat ein unheimlich charasmatisches Sprachrohr für diesen Clan mit Jake "The Snake" !!
Und wenn es ein Clan ist dürfte man ja eigentlich von Brodie Lee ausgehen, oder? :D
Beitrag von Riou:
Show war eigentlich ganz gut. Hatte aber fest mit Archer gerechnet und vielleicht auch mit Hardy. Deswegen war ich am Ende schon ganz schön enttäuscht.

Alles mit Mox und dem Inner Circle war sehr unterhaltsam. Die Fehde wird also noch ein bisschen weiter gehen. Finde ich gut.

Mit Jake Roberts ist wirklich eine Überraschung gelungen. Wird er der Manager von Archer? Oder Lee? Auf jeden Fall sehr spannend und Cody wird so von MJF fern gehalten. MJF Promo war natürlich auch sehr stark.

Pages Aktion war auch stark. Mal sehen wie es da weiter geht. Aber ich denke bei Blood and Guts sehen wir The Elite gegen Inner Circle.

SCU gegen Dark Order geht auch weiter, mal sehen wann da die Auflösung kommt.

Es war alles in allem eine gute Show, das gewisse Etwas hat mir aber gefehlt, hatte halt wie gesagt so sehr auf ein Debüt gehofft.
Beitrag von BigCountry:
Es könnten nur etwas zu viele Dark Gruppen werden.

Vielleicht managed Jake tatsächlich Brodie und Archer. Dann sollte man über kurz oder lang Butcher & Blade in den Clan integrieren. Sie hätten sonst keine Daseinsberechtigung mehr, die DO wird ja auch immer grösser..
Beitrag von PORTO91:
Eine Show ohne große Highlights aber doch wieder sehr rund das ganze und war wieder gut anzuschauen. Gute promo von mox und Le Champion ohne Champion Title,

Mit cabana kann ich iwie nicht leiden der wirkt auf mich wie ein Clown mit seiner grinse Backe. Naja gibt schlimmeres :D hätte ja voll damit gerechnet das die dark Order jedenfalls nach dem Match siegreich da steht, auch etwas schade. Muss wohl erst der Boss da sein damit die mal was reißen. Bin gespannt wo das hinführt :)

Swole Sieg zum Glück kurz, aber ich liebe ihr theme. Das war es denn auch schon mit den Mädels, eig ein bisschen dürftig, aber kann man wohl gut drüber hinweg sehen.

Pac und die luchas das wird sehr geil :crazy: freue mich drauf
Mal so in die Runde hat Trent nicht mal ein Sieg gegen Pac einfahren können?

Der Auftritt von Jake the Snake war geil. Er hätte man vorher 1-2 Biers vom Hangman haben sollen um die Stimme richtig zu Ölen, aber nach 1-2 Sätzen ging das voll klar. War eine starke Ansage. Hab es auch eher so verstanden das sein Clan von der dunklen Seite kommt. Aber wer weiß villt wird Cody ja auch mal heel denn würde das tattoo zumindest passen :D

Joar wieder Hager Sieg, war von auszugehen. Den brawl danach fand ich gut gemacht, Erst bekommen QT und dustin aufs Maul, danach Cody und denn noch Matt. Beim beschwipsten Hangman war denn Schluss. Page rockt einfach, denn noch der Mittelfinger zu matt, herrlich, das werden noch interessante Wochen wie das weiter geht.

Der beatdown vor und nach dem Match an moxley auch gut umgesetzt. Allin im Match für mich etwas zu lange ausgehakte aber zum Glück noch verloren. Denn alleine hätte er es nicht gewinnen dürfen, das wäre definitiv eine Stufe zu doll gewesen.

Joar kein Matt Hardy, kein Lance Archer und kein Exalted One.
Da man jetzt einige Debüts mehr oder weniger angekündigt hat, hab auch ich die ganze Zeit nur drauf gewartet um am Ende den enttäuscht zu sein. Wenn ich jetzt etwas drüber nach denke sehe ich es anders. Wer weiß welchen Plan sie haben. Da ja wohl die Ausgaben ein halbes Jahr im Voraus geschrieben sind, bin ich gespannt wie solche Kerle wie Archer oder Matt Hardy einsetzen.


Da Jake the Snake was von Clan erzählt hat vermute ich sogar das es sich um 2 Leute handelt. Evtl ja ein Team aus Brodie Lee und Archer als power House Team, was ja so auch noch nicht gibt bei AEW.
Beitrag von Jason Crutch:
Zitat:
Original geschrieben von PORTO91:
Der Auftritt von Jake the Snake war geil. Er hätte man vorher 1-2 Biers vom Hangman haben sollen um die Stimme richtig zu Ölen,



Stimmt. Jake Roberts sollte man ruhig öfter ein paar "Biers" in die Hand drücken.

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.