MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
 
[Roundtable] AEW Revolution

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

    

Beitrag von EdgeGF:
Hallo liebe Forumsmitglieder,

nach einem furiosen Premierenjahr ist All Elite Wrestling in der Wrestling Landschaft nicht mehr wegzudenken. Passend dazu verkündeten sie zum Start des neuen Jahres die Verlängerung des bisherigen TV-Deals mit TNT bis 2023. Mit diesem Wind im Rücken begeisterte AEW seine Fans mit unterhaltsamen Weeklies und setzt vollen Kurs auf ihre erste Großveranstaltung in diesem Jahr, AEW Revolution. Dafür haben wir uns überlegt, ein Konzept zu erweitern, welches wir bereits im letzten Jahr zu All Out stellenweise umgesetzt haben. Wir wollen versuchen uns von den reinen Matchprognosen zu lösen und diese stattdessen über einige Thesen einzubinden, aber auch einen weitreichenden Blick auf die zukünftigen Entwicklungen von AEW zu werfen.

Viel Spaß dabei und los gehts!


1. Ist die Regentschaft von Kenny Omega und Adam Page nur ein kurzes Intermezzo, oder ist ein dauerhafter Titelrun der beiden denkbar?

EdgeGF:
Seitdem Kenny Omega und Adam Page im Dezember ein Team miteinander gebildet haben, blühen sie beide auf. Zunächst ging ich von einer kurzfristigen Zusammenarbeit aus, um auf lange Sicht gesehen die Gräben zwischen Adam Page und der Elite weiter auszubauen und Adam Page Heel zu turnen. Der Hangman hatte zuvor bereits sein Austritt aus der Elite verkündet, aber so recht hat dies von der Elite bis heute niemand wahrgenommen. Er griff nun öfters zur Flasche oder in diesem Fall dem Becher Bier und begann einen regelmäßigen Alkoholkonsum auszuleben. Schon im zweiten Match miteinander schien der Split beschlossene Sache, als der Hangman aus Versehen Kenny Omega mit seinem Buckshot Lariat traf und sie in der Folge ihr Match gegen die Lucha Brothers verloren. Seitdem haben sie sich wieder aufgerafft und konnten sich bei der Bash At The Beach Spezialausgabe von Dynamite den #1 Contender Spot auf die Tag Team Titel sichern. Eine Woche später besiegten sie SCU, um den ersten Titelwechsel in AEW herbeizuführen. Seitdem haben sie diesen Titel zweimal verteidigen können und begeistern regelmäßig die Fans. Während Kenny Omega eine Fehde mit PAC am Laufen hatte, wuchs die Popularität von Adam Page von Show zu Show mindestens so sehr wie sein Alkoholkonsum. Kenny Omega, aber auch viele andere versuchten Adam Page davon wegzubekommen, doch dieser verstand die ganze Aufregung darüber überhaupt nicht. Unbeirrt ging er seinen Weg fort. Die Fans nahmen ihn an und so ist er mittlerweile einer der beliebtesten Akteure in den AEW Arenen. Seit dem Titelgewinn der beiden bahnte sich ein Match gegen die Young Bucks an. Die eigentlichen Tag Team Spezialisten der Elite haben es bisher noch nicht zurück an die Spitze der selbsternannten besten Tag Team Division der Welt geschafft. Während Kenny Omega sie immer wieder unterstützte, sprach der Hangman frei seine Gedanken aus. Die ein oder ander Stichelei fiel und so zeigten sich die ersten Risse zwischen den Teams. Kenny Omega spielt den Vermittler und doch treffen die beiden Teams nun in einem hoch brisanten Match bei Revolution aufeinander. Ich habe wenige Zweifel daran, dass Kenny Omega und Adam Page ihre Titel verteidigen können. Vielmehr frage ich mich, wie es danach weitergehen soll und vor allem schwebt über dem Match die alles entscheidende Frage. Wird es eine Turn geben und falls ja, wer wird gegen wen turnen? Ich bin mir relativ sicher, dass irgendetwas passieren wird. Nach einer Niederlage könnte ich mir einen Turn der Young Bucks vorstellen. Allerdings stellt sich mir die Frage, welche Rolle Kenny Omega darin spielen könnte, da sich die Konflikte bisher zwischen Adam Page und den Young Bucks zugespitzt haben. Demzufolge steht auch ein Turn Adam Page’s im Raum. Von einem Heelturn gehe ich allerdings nicht aus. Dieser war eventuell mal vorgesehen, aber Adam Page hat sich zu einem Publikumsliebling gemausert.

Langfristig sehe ich ihn im Main Event und damit kann ich die Frage auch beantworten. Das Team zwischen Kenny Omega und Adam Page hat für mich keine langfristige Zukunft. Sie werden die Titel verteidigen, aber ich bin mir relativ sicher, dass sich danach auch die Spannungen zwischen dem Hangman und Kenny Omega weiter zuspitzen werden. Auf den Weg zu Double Or Nothing werden sie die Titel verlieren. Bei Double Or Nothing könnte ich mir ein Match zwischen beiden vorstellen. Adam Page dürfte als Sieger daraus hervorgehen. Er ist over und setzt sich in der Folge als Main Eventer fest und damit hat dieses Tag Team das bezweckt, was es bezwecken sollte. Adam Page als Main Eventer zu etablieren. Wie ich bereits letztes Jahr im Roundtable zu All Out sagte, erwarte ich dass Adam Page nach einer Niederlage und einem chaotischen Jahr abermals eine Chance auf den Titel bekommen wird. Dies wird bei All Out, vermutlich im August diesen Jahres der Fall sein. Ob Chris Jericho bis dahin immernoch Le Champion ist, muss abgewartet werden, aber ich bin überzeugt davon, dass er auf seinem Weg an die Spitze und zum Titel irgendwann auch an Chris Jericho vorbei muss. Bei All Out wird sich Adam Page schließlich den Titel holen und ein Jahr nach seiner größten Niederlage, den größten Erfolg seiner Karriere feiern. Den Sieg der AEW World Championship.

Shinigami:
Wie EdgeGF sehe ich auch kein langfristiges Team in Kenny und Adam, jedoch glaube ich dass sie gegen die Young Bucks verlieren werden. Sei es, weil Page zu betrunken ist, aus Unstimmigkeit oder weil Kenny nach dem Iron Man Match nicht fit ist. Dies wird aber noch keinen Split der beiden hervorrufen, sondern sie werden versuchen sich als Team zu verbessern. Wenn die beiden aber weiter Verluste als Team einfahren, wird wohl einer von ihnen die Nase gestrichen voll haben und das Team auflösen. Auch glaube ich nicht das Page oder Omega dazu turnen muss. Nicht jede Tag Team Auflösung erfordert einen Heelturn.

Papa Shango:
Ich sehe in diesem Match noch keinen Titelwechsel. Es sollte allerdings klar sein, dass Adam Page & Kenny Omega keine Ewigkeiten in diesem Team “feststecken” werden. Da sie die Gürtel erst vor wenigen Wochen gewinnen konnten, glaube ich an die Titelverteidigung. Mit einem Sieg der Young Bucks ist immer zu rechnen, besonders nach diesem Endspurt in der Battle Royal. Das Iron Man Match zwischen Omega und PAC bei Dynamite oder erneute Unstimmigkeiten zwischen den Champions könnten durchaus Gründe sein, um einen Titelwechsel zu verkaufen. Sollten die Bucks doch gewinnen, dann sehe ich kein klares Finish. Meine Vermutung ist eher, dass der Cowboy den Sieg für sein Team holt, den er in den kommenden Wochen vollends auslebt und den Bucks unter die Nase reibt. Dies könnte zu einem weiteren Title Match oder zu einem Angriff der Bucks gegen Page führen, wodurch Kenny Omega noch mehr in der Zwickmühle wäre als er momentan sowieso schon ist. Sollte es ein zweites Title Match geben, dann sehe ich die Titel dort wechseln, woraus sich eine Fehde zwischen Page und Omega entwickeln könnte. Wohin der Weg für beide langfristig gehen sollte ist klar. Wie EdgeGF schon schrieb, kann das nur der Main Event sein. Zu Beginn hätte ich das bei Adam Page nicht erwartet, doch wie er sich in den letzten Wochen und Monaten entwickelte, ist einfach nur super, sodass sein Status als Main Eventer von AEW sicher sein sollte. Abschließend also nochmal in Kürze: Ich tippe auf eine klare Titelverteidigung durch Adam Page mit der oben beschriebenen Entwicklung für die Zukunft.


2. Nyla Rose entthronte Riho und reist als neu gekrönter Champion zu Revolution. Wann und von wem könnte sie entthront werden?

EdgeGF:
Das Native Beast dominiert die Women’s Division in diesem Jahr. Nachdem sie im letzten Jahr in der ersten Ausgabe von Dynamite eine Niederlage im Titelmatch gegen Riho einstecken musste, gelang es ihr sich seitdem erfolgreich durch die Shows zu kämpfen. Am Neujahrstag erhielt sie eine weitere Chance in einem 4-Way Match um den Titel, doch auch hier hieß die Siegerin am Ende Riho. Nyla Rose setzte ihren Weg fort und fehdete kurzfristig mit Shanna. Diese konnte sie in einem Tables Match besiegen und seitdem jagte sie erneut dem Titel hinterher, den sie schließlich vor wenigen Wochen gewann. In einem guten Match, nahmen die Fans sie endgültig als Heel an und dieses Momentum konnte sie eine Woche später in einer Promo aufrecht erhalten. Kris Statlander und Big Swole stellten sich ihr entgegen, doch auch andere Damen scheinen ein Interesse an dem Titel zu haben.

Nyla Rose wird in den nächsten Wochen und Monaten gejagt werden, doch glaube ich nicht, dass sie den Titel so schnell wieder abgeben muss. Bei Revolution wird sie den Titel gegen Kris Statlander verteidigen und vermutlich über weite Strecken des Jahres den Titel halten können. Ich sehe frühestens am Ende des Jahres einen Titelwechsel auf uns zukommen. Bis dahin kann in der Women’s Division noch einiges passieren. Ich bleibe bei der klassischen Variante und glaube nicht, dass Nyla Rose von Seiten der Heels, wie z.B. Britt Baker entthront werden wird. Auf Face-Seite dürften momentan Kris Statlander, Hikaru Shida und die alte Titelträgerin Riho die größte Konkurrenz für Nyla Rose darstellen. Kris Statlander tritt sehr souverän auf und hat sich in Position gebracht, um die erste Herausforderin für das Native Beast zu werden. Ich glaube allerdings nicht, dass Statlander den Titel so einfach gewinnen wird. Es ist nur sinnvoll, dass Nyla Rose den Sieg in ihrer ersten Titelverteidigung holt. Riho hat bereits bewiesen, dass sie Nyla Rose besiegen kann, doch ihr Rematch, dass sie demnächst auch noch bekommen könnte, dürfte sie vermutlich erneut verlieren. Danach könnte Hikaru Shida die Gegnerin werden. Aber auch sie wird Nyla Rose noch nicht besiegen können. Man muss abwarten was danach passieren wird. Nachdem die 3 vorher genannten Damen jeweils bereits Niederlagen gegen das Native Beast hinnehmen musste, könnten wir ein erneutes Aufeinandertreffen einer der 3 Damen, vorzugsweise Kris Statlander, gegen Nyla Rose erleben. Nach einer längeren Fehde könnte ich mir dann auch einen Titelwechsel vorstellen. Es könnte in der Zwischenzeit auch ein Fehde zwischen mehreren Damen um den Titel und demzufolge ein Multi Womens Match geben. Eventuell gibt es auch Neuverpflichtungen, die eine Rolle spielen könnten oder wir erleben den Aufstieg einer der eher weniger stark eingesetzten AEW Damen, wie Sadie Gibbs, oder eben Big Swole, die bei Dynamite bereits ihren Hut in den Ring geworfen hatte.. Im Endeffekt gehe ich aber wirklich davon aus, dass Nyla Rose von einer Gegnerin besiegt wird, die sie zuvor bereits schlagen durfte. Kris Statlander oder Hikaru Shida erscheinen mir die wahrscheinlichsten Optionen zu sein.. Eine der beiden wird einen zweiten Anlauf starten und am Ende erfolgreich das Beast entthronen können. Dies erwarte ich allerdings erst am Ende des Jahres oder zum Beginn des neuen Jahres. Bis dahin werden wir einen dominanten Titel Run von Nyla Rose sehen.

Shinigami:
Auch hier muss ich EdgeGF zustimmen. Nyla Rose wird lange als Titelträgerin in den Shows bleiben. Big Swole und Statlander stehen schon als Herausforderinnen bereit. Mit Shanna, Britt Baker oder Bea Priestley hat man hier auch noch einige Pfeile im Köcher. Während einer ganzjährigen Regentschaft wird sich auch die ein oder andere Neuverpflichtung versuchen. Derzeit gehe ich davon aus, dass Nyla fast ein ganzes Jahr Champion sein wird. Kurz vor dem 365. Tag als Titelträgerin wird sie von Awesome Kong entthront oder durch ein Multiwomenmatch, in diesem sie aber nicht gepinnt wurde.

Papa Shango:
Wir sind uns auf jeden Fall alle einig, dass Nyla Rose ihren Titel bei Revolution verteidigen wird, egal wer und wie viele Frauen sie herausfordern. Ob sie den Gürtel ein Jahr, etwas länger oder “nur” ein halbes Jahr hält, vermag ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht vorherzusagen. Dafür wurde die gesamte Women’s Division bisher zu stiefmütterlich und unbeständig gebookt. Fakt ist, dass ich im Moment niemanden im Roster sehe, die Rose entthronen kann, wenn man es ganz klassisch One on One macht. Am ehesten noch Kris Statlander, die zur Zeit im Aufwind ist. Sollte man Kris nach dem vermuteten Multiwomen’s Match allein gegen Rose stellen, dann wird der Titel trotzdem nicht wechseln. Bei Hikaru Shida, die ich bis vor Kurzem noch am ehesten im Title Match sah, hat man in letzter Zeit deutlich (meiner Meinung nach zu deutlich) auf die Bremse gedrückt, sodass sie ebenfalls nicht in Frage kommen dürfte. Mit Riho rechne ich in nächster Zeit ehrlich gesagt gar nicht mehr in der Nähe des Titels. Ebenso wenig mit Awesome Kong, wie Kollege Shinigami vermutet. Dafür ist die Frau körperlich nicht mehr in der Lage. Die schon für das Match positionierte Big Swole ist in meinen Augen eine Fehlbesetzung und zeigt, dass man auch bei AEW nicht immer fehlerfrei ist und langfristig schaut. Swole war bisher hauptsächlich bei Dark unterwegs und hat noch nicht so viel gerissen, dass ich sie persönlich in ein solches Match stecken würde. Es ist auf jeden Fall eine mutige Entscheidung und sofern noch ein paar Mädels dazu kommen auch eine verschmerzbare, doch die gesamte Planung für dieses Title Match sehe ich als sehr kritisch an. Uns wäre zwar der Titelwechsel innerhalb einer Weekly Show vergönnt geblieben und man könnte sagen, dass dieser Wechsel Dynamite pusht, doch mit Blick auf den PPV hätte ich darauf verzichtet und Riho vs. Rose erst bei Revolution gebracht. Egal wer es letztendlich wird, es dürfte klar sein, dass der Titel über einen längeren Zeitraum bei Nyla Rose bleibt.


3. Kann sich MJF mit einem Sieg über Cody zum neuen Topheel der Liga aufschwingen?

EdgeGF:
Seinen Ursprung nahm die Fehde bei Full Gear. Cody bekam seine Chance auf ein Titelmatch gegen Chris Jericho. Zuvor wurde ausgemacht, dass er bei einer Niederlage nie wieder jemanden um die AEW World Championship herausfordern darf. Das Match kam und endete damit, dass MJF ein Handtuch in den Ring warf und damit alle Titelträume Codys in Luft auflöste. Es sah so aus als würde es eine Versöhnung zwischen den beiden geben können, doch MJF hinterging seinen besten Freund und ließ ihn nach einem Low Blow im Ring liegen. Seitdem schlug ihm konstant der Hass der Fans entgegen. In der darauffolgenden Ausgabe von Dynamite wollte sich Cody an MJF rächen, doch dieser hatte noch ein Ass im Ärmel und so debütierte Wardlow. MJF gewann später den Dynamite Diamond Ring, den er seitdem stolz herumträgt und allen möglichen Wrestlern und Fans ins Gesicht hält. Cody versuchte derweil MJF in die Hände zu bekommen und ihn zu einem Match zu überreden. Zunächst wenig erfolgreich, stimmte MJF schließlich einem Match zu, wenn Cody 3 Stipulations erfüllen würde. Zum einen durfte er bis zum Match keine Hand an MJF anlegen, was MJF immer wieder genüsslich ausnutzte, um Cody zu reizen. Zum zweiten musste sich Cody vor einigen Wochen der Demütigung durch 10 Hiebe mit dem Gürtel hingeben. Dies stand Cody durch, sodass zu guter Letzt nur noch ein Sieg in einem Steel Cage Match gegen Wardlow errungen werden musste. Dies gelang Cody in der letzten Woche und so stand dem Match nichts mehr im Weg.

So komme ich also zur Frage. MJF ist bereits sehr weit oben angekommen. Er spielt mit den Fans wie kaum ein anderer und wird gehasst wie kaum ein zweiter. Chris Jericho ist ein Meister darin. MJF könnte sein Protegé sein. In diesem Aspekt steht er den größten kaum noch nach und ein Sieg würde ihn ohne Frage einen ordentlichen Push mitgeben und ihm besonders in seiner Darstellung im Ring auf ein neues Level heben. Für mich ist es aber noch lange keine beschlossene Sache, dass er Cody besiegen wird. Nach all den Demütigungen, die Cody über die letzten Wochen und Monate hinnehmen musste, scheint mit die gesamte Fehde auf einen Feel Good Moment für Cody ausgelegt zu sein. Ich traue es AEW zu, MJF hier einen sauberen Sieg zu geben. Ich wäre aber auch nicht überrascht, wenn Cody gewinnt und die Fehde in die nächste Phase geht. Je nachdem wie der Main Event ausgeht, könnte MJF sich mit einem Sieg über Cody aber natürlich auch in Position für ein Titelmatch bringen. Und sollte Moxley gegen Jericho gewinnen, dann ist es nicht ausgeschlossen, dass Jericho einen Schritt zurücktreten wird und MJF die Speerspitze der Heels übernehmen wird. Er wird von den Fans bereits jetzt angenommen. Er ist ein klassischer Oldschool Heel, der eine ganz große Zukunft vor sich hat. Ich vertrete aber mal eine unpopuläre Meinung und gehe davon aus, dass Cody gewinnen wird. Ein DQ Finish könnte ich mir auch vorstellen, falls man die Fehde noch bis Double or Nothing ziehen will. Im Anschluss wird er abermals attackiert und die Fehde wird weiterlaufen, ehe MJF bei Double or Nothing seinen großen Sieg einfahren wird. Es ist sicherlich riskant, aber ein Ende der Fehde will ich noch nicht sehen. Der Aufstieg von MJF ist vordefiniert. Die Fehde kann aber ruhig noch bis Double or Nothing gezogen werden.

Shinigami:
Topheel sollte ja Jericho sein, aber durch seine Art und Weise, wird er auch immer wieder mal gefeiert. MJF wird durch seine Art nur noch mehr gehasst. Die Arroganz die er ausstrahlt, sein Gehabe, seine Überheblichkeit, machen ihn schon sehr hassenswert. Das zeugt von guter Heelarbeit. Wie wird die Halle erst explodieren, wenn MJF den Sieg einfährt? Denn hier bin ich anderer Meinung als mein Kollege. Cody wird zwar das Match dominieren und kurz vor dem Sieg stehen, aber dadurch dass er seine Revanche zu sehr hinauszögert, wird er verlieren. Ob MJF schmutzig gewinnt, durch Eingriff von außen oder etwas was ich mir noch nicht ausmalen kann, er wird den Sieg einfahren, die Leute werden ihn noch mehr hassen und das werden sie gerne tun. Die Frage ist, ob es dann schon in Richtung Titel geht oder ob er in seiner Arroganz noch weiter gegen Cody stichelt und so ein weiteres Match zustande kommt. Wenn Jericho mal nicht mehr kann oder will, steht mit MJF auf jeden Fall der nächste Topheel schon bereit.

Papa Shango:
Schon mal vorweg: Das wird groß! Hoffentlich genauso groß wie die letzten Wochen, die gezeigt haben wie geil eine Fehde sein kann. Umso bedauerlicher ist es, dass bis Revolution so viel Zeit war und man es über Wochen hinweg versäumte diese Fehde zu dem zu machen, die sie momentan ist. Hätte man es nicht künstlich in die Länge gezogen, dann wäre die Geschichte zwischendrin auch nicht merklich abgekühlt und man hätte wahrscheinlich weniger Fans verloren, die nicht mehr so emotional dabei sind wie sie es hätten sein könnten. Ich für mich kann aber nur sagen, dass Das was ich in den letzten Wochen zu Gesicht bekam, mich so sehr mitriss wie selten eine Geschichte im Wrestling. Die 10 Gürtelschläge riefen ungeahnte Emotionen in mir hervor und während Codys Entrance vor dem Steel Cage Match gegen Wardlow hatte ich ebenfalls Gänsehaut am ganzen Körper. Ich habe auch heute noch den gigantischen Moonsault vom Käfig vor den Augen, mit dem sich Cody sein Match bei Revolution sicherte. Die letzten Wochen ließen mich den lahmen Start und die Zeit der Überbrückung vergessen, sodass ich unendlich gespannt in dieses Match gehe, welches in allen Richtungen enden könnte. Ein Sieg Codys wäre der ultimative Feel Good Moment, auf den ich tippen würde. Doch was passiert danach? Ich denke MJF wird so sehr mit sich hadern, dass er derjenige ist, der ein Match gegen Cody fordert, was den Spieß komplett umdrehen würde. Dort könnte MJF gewinnen und im Anschluss in Richtung Titel schauen. Also etwas, was ich aktuell noch nicht sehen möchte, denn bisher hat MJF einfach zu wenig gerissen und ist zu sehr mit Cody beschäftigt, was den Titel einfach uninteressant für ihn machte (bisher). Sollten noch einige Monate vergehen, dann könnte man das gut ändern, ohne dass es überstürzt wirkt. Wenn man es geschickt anstellt, dann könnte das zweite Match auch die Stipulation beinhalten, dass Cody wieder um den World Title antreten darf, sollte er auch das zweite Match gewinnen. Wenn man es an dieser Stelle nicht bringt, dann wohl erst wenn MJF Champion der Company ist und man die Sache mit Cody wieder ausgräbt. Sollte Maxwell Jacob Friedman diesen Kampf für sich entscheiden, dann müsste man für Cody ein komplett neues Programm finden, was ich aktuell nirgendwo sehe. Zumindest nicht auf Augenhöhe, denn Cody ist ein verdammter Star. Wenn MJF also wirklich gewinnt, dann sehe ich auch einen Titelwechsel im Main Event und eine anschließende Fehde zwischen ihm und Moxley. Doch wie ich schon sagte, das sehe ich noch als zu verfrüht an, weshalb ich von einem Sieg für Cody ausgehe inklusive Fortführung dieser intensiven Fehde.


___________________________________

4. Jon Moxley befindet sich auf seinem vorläufigen Höhepunkt. Muss AEW ihm den Titel geben?

EdgeGF:
Seitdem sich Jon Moxley im November letzten Jahres bei Full Gear gegen Kenny Omega in einem Lights Out Match durchsetzen konnte war sein Weg in Richtung eines Titelmatches vorherbestimmt. Dies ahnte Chris Jericho und so machte er ihm Mitte Dezember ein Angebot dem Inner Circle beizutreten. Bis ins neue Jahr nahm sich Moxley die Zeit, um eine Antwort zu geben. Am 8. Januar war es schließlich soweit. Er verkündete seinen Beitritt zum Inner Circle, um mitten in der Feier des Inner Circle zu verkünden, dass dies nur ein Scherz gewesen sei. Er attackierte Jericho mit der hauseigenen Champagner Marke und ebnete den Weg für ein Match bei Revolution. In der folgenden Woche gab eine Aktion die Richtung dieser Fehde vor. Moxley trat er bei der Bash At The Beach Ausgabe in Miami gegen Sammy Guevara an. Er gewann das Match, wurde im Anschluss aber vom Inner Circle attackiert. Chris Jericho löste einen seiner Spikes aus der Jacke und verletzte damit das Auge seines Rivalen. Trotzdem konnte sich Jon Moxley eine Woche später in einem #1 Contenders Match durchsetzen. Das Titelmatch war besiegelt und so versuchte Chris Jericho und der Inner Circle Moxley möglichst viele Steine in den Weg zu legen. Dieser rächte sich später für Jerichos Angriff und verletzte seinerseits Santana im Auge. Eine letzte Hürde legte ihm Jericho in den Weg, als er Jeff Cobb anheuerte, der Jon Moxey den Gar aus machen sollte. In der letzten Woche kam es schließlich zu dem Match, welches Cobb über weite Strecken dominieren konnte. Moxley konnte einen unachtsamen Moment von Cobb ausnutzen und den Sieg via Roll Up einfahren. Schließlich stand am Mittwoch das Weigh-In an, was abermals zu einer handfesten Auseinandersetzung der Beteiligten führte.

Die Fehde der beiden womöglich größten Stars in AEW nahm kontinuierlich an Fahrt auf. Chris Jericho hat in seiner gesamten Karriere einiges erlebt und es doch erneut geschafft sich neu zu erfinden. Als Le Champion begeisterte er die Fans und stellt den Topheel der Company dar. Jon Moxley war seit seinem Debüt bei Double or Nothing over. Dies hielt bis hierhin an und nahm eventuell sogar nochmal zu. Er ist ein Star und es scheint wie gemacht zu sein, dass er derjenige sein wird, der Le Champion den Titel entreißen kann. AEW kann meiner Meinung nach keinen falschen Sieger auswählen. Moxley ist zusammen mit Cody einfach das Babyface der Company und kann dem Titel, der von Jericho bereits sehr gut etabliert wurde, sicherlich einen weiteren würdigen Run geben. Jericho dagegen könnte vielleicht sogar etwas die Welt schocken, falls er nach Omega, Page und Cody, nun auch Moxley besiegen könnte. Ich finde seinen Titel Run bis hierhin ziemlich stark. Ein Sieg gegen Moxley würde wohl das Sahnehäubchen sein. Für mich hängt auch vieles von dem Ausgang des Matches zwischen Cody und MJF ab. Gewinnt MJF, dann macht es viel Sinn Moxley den Titel zu geben um MJF gegen Moxley zu stellen. Kann Cody gewinnen und den Fans einen Feel Good Moment geben, dann glaube ich nicht, dass man ihnen mit einem Moxley Sieg einen zweiten geben wird. Dann erwarte ich eine Titelverteidigung von Le Champion, der seinen Titel tatsächlich erst an Adam Page abgeben wird und diesem damit den letzten Push in den Main Event geben wird. Dies war mein Gedanken bei All Out und daran glaube ich weiterhin. Chris Jericho wird den Titel verteidigen. Was Moxley angeht, so könnte ich mir eine Fehde gegen PAC vorstellen. Das Match der beiden gab es zwar bereits zweimal. Einmal endete es in einem Draw und einmal gewann ein einäugiger Moxley, sodass es aus Moxleys Sicht erstmal keinen Sinn macht gegen PAC anzutreten. Dieser wiederum hat genau deswegen noch eine Rechnung mit Moxley offen. Nachdem er sein Rubber Match mit Omega bekommen hat, könnte sein neues Ziel Jon Moxley lauten. Für Chris Jericho scheint der nächste Gegner dagegen vorprogrammiert zu sein. Sein Name lautet Darby Allin. Ich bin mir sicher, dass es in diese Richtung gehen wird. Dies scheint mir auch unabhängig davon zu sein, wer den Titel nach Revolution tragen wird. AEW muss Moxley sicherlich nicht den Titel geben. Ich kann es mir grundsätzlich zwar vorstellen, aber ihnen bleiben im Endeffekt alle Wege offen. Ich gehe von einer Titelverteidigung von Chris Jericho aus. Noch sind die Tage seiner Titelregentschaft nicht gezählt.

Shinigami:
Edge nimmt einem viel Arbeit ab, in dem er die Fehden so schön zusammenfasst, damit können Shango und ich uns etwas Arbeit sparen. Moxley ist derzeit ein heißes Eisen und (wie sagt man so schön) das muss geschmiedet werden. Moxley hat sich aber meiner Meinung nach zu glatt durch die Reihen des Inner Circles gearbeitet. Er wurde zwar am Ende meist verprügelt, aber in der Statistik hat er jedes Match gewonnen. Jericho wird gewinnen, evtl. durch Time Limit Draw oder weil er Moxleys kaputtes Auge nutzt. Natürlich wäre es etwas viel, gleich zwei große Heels gewinnen zu lassen, aber ich glaube die AEW kann es sich leisten, das die zwei großen Faces verlieren. Ich schließe es aber nicht kategorisch aus, dass Moxley gewinnt. Ich rechne ihm eine 20% Gewinnchance aus.

Papa Shango:
Puh, das ist nach dem Match zwischen Cody und MJF gleich die nächste Ansetzung, die ich persönlich als völlig offen ansehe. Ich schrieb ein paar mögliche Szenarien schon bei diesem Match und auch meine Kollegen haben diese Möglichkeiten beschrieben. Ich würde fast sagen, dass mir der Sieger dieses Kampfes im positiven Sinne völlig egal ist, denn einen falschen Sieger gibt es nicht. Jericho ist so perfekt in seiner Rolle und ich möchte ihn ungern ohne den Titel herum stolzieren sehen. Auf der anderen Seite wiederum hat man Moxley so stark aufgebaut, dass er den Titel gewinnen muss, um diesen Weg zu vollenden. Er ist auch einer der wenigen, dessen Höhepunkt jetzt schon kommen kann und der nicht weiter aufgebaut werden muss, wie es z.B. bei MJF oder Adam Page der Fall ist. Man sollte das Momentum nutzen und einen weiteren Champion wählen, der absolut over ist. Wie man es im Endeffekt auch macht, man wird die richtige Wahl treffen und ich kann mit beiden Kontrahenten als Sieger leben, da es aktuell einfach unzählige Möglichkeiten auf eine geile Fortführung gibt.


5. Auf welches Match freut ihr euch noch?

EdgeGF: SCU vs The Dark Order
Ich finde auch die weiteren Matches recht spannend. Darby Allin vs Sammy Guevara wird ein Aufeinandertreffen zweier junger Wrestler, die sicherlich größere Rollen in der Zukunft von AEW darstellen werden. Mit Jake Hager vs Dustin Rhodes gibt es dann das genaue Gegenteil. Zwei aktuelle Stars, von denen zumindest Dustin Rhodes teilweise schon in der Endphase seiner Karriere ist. Das Debüt von Jake Hager ist in diesem Match natürlich auch ein höchstinteressanter Aspekt. Ich freue mich natürlich auch auf das erste richtige Match von Orange Cassidy. Das Match gegen PAC hat zwar eigentlich keinen Aufbau, könnte aber gerade gegen PAC richtig gut werden. Dennoch gibt es in der Tat noch ein anderes Match, dass mich etwas mehr interessiert.

Dies ist das Match zwischen SCU und der Dark Order. Zu Beginn dachte man noch, dass Evil Uno der Anführer der Dark Order sei, doch in den vergangenen Monaten stellte es sich heraus, dass der sogenannte Exalted One der eigentliche Kopf hinter der Dark Order ist. Seitdem fragt sich jeder, wer hinter dem Exalted One stecken könnte. Einer der offensichtlichen Kandidaten könnte ausgerechnet der Teampartner von SCU, Christopher Daniels sein. Dieser agierte in den letzten Wochen äußerst verdächtig. Scorpio Sky und Frankie Kazarian fanden sogar eine der Dark Order Masken in seiner Sporttasche. Einer Auseinandersetzung mit der Dark Order ging er zuletzt weitesgehend aus dem Weg, während Scorpio Sky und Frankie Kazarian zuletzt häufiger in Auseinandersetzungen mit der Dark Order verwickelt wurden. Vieles deutet daraufhin, dass Christopher Daniels der Exalted One ist. Zumindest dürfte aber klar sein, dass die Dark Order ihn gerne bei sich als Mitglied hätte. Allerdings lehnte er ein Angebot im Januar bereits ab. Ein weiterer Kandidat könnte Raven sein, der in der letzten Woche entspannt im Publikum saß und das Geschehen rund um die Dark Order beobachtet hat. Der Hinweis, dass der Exalted One nah ist und alles beobachtet, könnte auf Raven hindeuten und doch gibt es auch weitere Möglichkeiten. Brodie Lee, ehemals als Luke Harper in WWE aktiv, scheint ein Kandidat zu sein. Lance Archer wurde zuletzt des in die Verlosung geworfen. Seine Verpflichtung wurde am Mittwoch bereits verkündet. Seit einer langen Zeit gilt auch Matt Hardy als Topfavorit, auch da er vermehrte Hinweise in seinen Videos auf den Exalted One gab. Letztendlich ist es aber immernoch absolut offen, wer der Exalted One sein könnte und genau das macht es so spannend diese Storyline zu verfolgen. Wir können uns einfach nicht sicher sein, wen AEW hinter dieser Rolle präsentieren wird. Wer auch immer es im Endeffekt sein wird, wir werden wohl nicht mehr allzu lange auf die Enthüllung warten müssen. Schließlich haben sie erst vor wenigen Tagen den baldigen Auftritt des Exalted One's angekündigt. Ein Auftritt bei Revolution wurde auch bei Dynamite nochmal angeteast. Das könnte möglich sein. Ebenso könnte mir aber auch sehr gut vorstellen, dass mit der Enthüllung auf die erste Dynamite Ausgabe nach dem PPV gewartet wird, zumal dieses Match auch nur im Buy-In stattfinden wird, weswegen es für mich nochmal wahrscheinlicher wird, dass man erst bei Dynamite die große Enthüllung vorgesehen hat. Auch wenn ich auf diese Enthüllung sehr gespannt bin, so bin ich natürlich auch auf dieses Match zwischen SCU und der Dark Order gespannt. Es baute sich seit Beginn des Jahres konstant als kleinere Fehde auf und wurde nach dem Titelverlust von SCU, Woche für Woche vermehrt angeheizt. Ich bin gespannt, ob die Dark Order die ehemaligen AEW World Tag Team Champions besiegen können. Einen Sieg für SCU hält diese im Titelrennen. Ein Sieg der Dark Order gäbe ihnen einen guten Schub, um noch mehr Spotlight auf die Enthüllung des Exalted Ones zu legen und wer weiß, vielleicht kommt die Enthüllung doch schon am Samstag. Für das Match tippe ich auf die Dark Order.

Shinigami: Darby Allin vs. Sammy Guevara
Darby Allin hat schon einmal Bekanntschaft mit dem Inner Circle gemacht und Ende Januar hat er die Brutalität der Gruppierung ein weiteres Mal zu spüren bekommen. Bei dem Beat Down von Privat Party und Darby, hatte Sammy Guevara die glorreiche Idee, Allin mit seinem eigenen Skateboard am Hals zu verletzen. Seitdem hat Darby Probleme mit dem Atmen und Sprechen. Er hat zwar kein Match mehr bestritten, aber mit kleinen Segmenten (wie die Flammenwerferaktion gegen den Pappaufsteller von Sammy und Jericho oder Sammys Herpesproblem) hat er gezeigt, dass es für ihn auf jeden Fall noch eine Rechnung zu begleichen gibt. Am 19.02. hat Darby sich dann unter lautstarken Pops in das Geschehen zwischen dem Inner Circle und Moxley sowie Dustin eingemischt. Nach einem Rückschlag für den Inner Circle und einer saftigen Abreibung für Sammy, legt Darby später noch einen nach und verspricht Guevara bei Revolution zu zerstören. So sehr ich Darby auch mag. Sein Style, seine ruhige Art Promos zu halten und seinen Gänsehaut Entrance Song “I Fell”, hätte ich doch gerne noch etwas von Sammy gehört. Sein Einschätzung oder ob er das Match auch annimmt. Irgendwas. Aber es gibt ja noch eine Go-Home-Show und da wird vielleicht noch was kommen. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf das Match und bin gespannt, wieviel Zeit die zwei jungen Zukunftstalente kriegen, um uns ihr Können im Ring zu zeigen. Ich kann nicht wirklich sagen wer gewinnt. Beide können einen Sieg gut gebrauchen und beide Wrestler haben für mich die gleiche Chance zu siegen. Was sicher ist: Darby wird danach mit dem Inner Circle noch nicht fertig sein.

Papa Shango: Jake Hager vs. Dustin Rhodes
Ich habe Bock auf dieses Match, weil der ehemalige Goldust einfach in der Form seines Lebens ist und Jake Hager endlich zum ersten Mal in den Ring steigt. Die Grundlage für den Kampf wurde in der Fehde zwischen Cody und Chris Jericho bzw. dem Inner Circle gelegt als Hager seinem kommenden Gegner das Knie zwischen die Beine rammte und den Arm brach, indem er eine Autotür gegen diesen schmetterte. Leider verpasste man es Goldust und Hager im Anschluss immer wieder miteinander agieren zu lassen, womit diese Geschichte arg in den Hintergrund rückte und fast schon vergessen war. Also ein etwas holpriger Aufbau, der mit Kleinigkeiten absolut störungsfrei hätte verlaufen können. Zum Glück steht nun endlich Revolution vor der Tür, weshalb man die Aktion wieder aufgriff und Hagers erstes Match beim PPV bringt. Das muss und wird er auch klar gewinnen, denn er hat den Sieg wesentlich nötiger als Dustin Rhodes, der so oder so einen Status hat wie ihn nur wenige bei AEW haben. Ich bin auf die Qualität des Kampfes gespannt und hoffe, dass auch Hager zeigen wird was er kann. Ein Finish mit dem Knie zwischen den Beinen wäre zwar zur Geschichte passend (und amüsant, da Rhodes Jahre lang die Shattered Dreams nutzte), doch insgeheim hoffe ich auf eine harte Gutwrench Powerbomb (und nicht den Ankle Lock wie er ihn bei Lucha Underground nutzte), die “Big Hurt” seinen ersten Sieg im ersten Match bringt. Da ich von einem Sieg Darby Allins ausgehe und auch eine Niederlage Jerichos nicht abwegig ist, ist der Sieg Hagers umso wichtiger für den Inner Circle.
Beitrag von Jigsaw:
Sehr schön zu lesen, hat Spaß gemacht und gut auf die Show eingestimmt :)
Beitrag von EdgeGF:
Wir wären euch auch sehr dankbar für jede Form des Feedbacks, besonders in Hinblick auf unser neues Format.

Wir haben uns dazu entschieden nicht die reine Matchcard durchzugehen, sondern über Thesen die Matches einzubinden. Wir besprechen dementsprechend aber auch nur die 3 o.g. Matches + Moxley vs Jericho welches am Freitag folgt und kommen dann noch in einer weiteren These individuell auf mind. 2, höchstens 3 weitere Matches zu sprechen.

Findet ihr das besser? Würdet ihr eher die herkömmliche Art und Weise bevorzugen oder macht es die Mischung aus, wie bei All Out ?
Beitrag von Jigsaw:
Zitat:
Original geschrieben von EdgeGF:
Wir wären euch auch sehr dankbar für jede Form des Feedbacks, besonders in Hinblick auf unser neues Format.

Wir haben uns dazu entschieden nicht die reine Matchcard durchzugehen, sondern über Thesen die Matches einzubinden. Wir besprechen dementsprechend aber auch nur die 3 o.g. Matches + Moxley vs Jericho welches am Freitag folgt und kommen dann noch in einer weiteren These individuell auf mind. 2, höchstens 3 weitere Matches zu sprechen.

Findet ihr das besser? Würdet ihr eher die herkömmliche Art und Weise bevorzugen oder macht es die Mischung aus, wie bei All Out ?



Ich muss ehrlicherweise sagen, dass ich die Mischform besser fand, weil ich persönlich gerne die Matches noch einmal durchgehe vor der Show.
Die Art und Weise, wie allgemeine Themen zur Show angesprochen wurden, finde ich dennoch sehr ansprechend. Vielleicht kann man ja die beiden Ansätze wieder verbinden :)
Beitrag von The Venom:
Macht Spass zu lesen. :thumbsup:
Mit der Mischform gehts mir aber wie Jigsaw, ich mag es wenn die einzelnen Matches angesprochen und durchgegangen werden.
Beitrag von Papa Shango:
Stehe grad irgendwie auf dem Schlauch. Wir haben zwar Thesen dastehen und z.B. nicht nur MJF vs. Cody, aber im Prinzip behandeln die Texte doch ausschließlich die Matches der Card. :D
Beitrag von The Venom:
Im Prinzip...;)
Ich für meinen Teil meine damit, das die komplette Card durchgegangen und besprochen wird, und vielleicht eine Trennung der Thesen von den Matchbesprechungen, um das ganze etwas übersichtlicher zu gestalten. :)
Beitrag von Alones:
Also für eine Sache muss man AEW unbedingt loben. Die Matchausgänge aller Main Events sind völlig offen: bei Jericho vs. Moxley, Cody vs. MJF und Young Bucks vs. Hangman & Omega sind alle möglichen Szenarien denkbar. Und zwar auf eine gute Art und Weise, weil das nicht irgendwelche random Matches sind, die lieblos auf die Card geklatscht worden *HiaC hust*, sondern weil das alles Matches mit einem langfristigen Aufbau sind. Selbst Darby vs. Sammy und Hager vs. Dustin haben diesen langfristigen Aufbau, obwohl hier meiner Meinung nach die Matchausgänge relativ klar sind. Lediglich das Damen-Match fällt etwas ab, wobei das Match an sich gut zu werden verspricht. Grundsätzlich ist das einfach nur eine bockstarke Card.

Für sowas zahle ich dann auch gerne die paar Euro auf FITE, um das Produkt zu unterstützen. Dass ich tatsächlich noch einmal meine Leidenschaft fürs Wrestling entdecken würde, hätte ich vor einem Jahr nicht für möglich gehalten. In den letzten Jahren gab es z.B. immer relative viele WWE-Veranstaltungen in meiner Nähe. Aber WWE hat es echt geschafft, dass mich das aktuelle Produkt so dermaßen kalt lässt, dass ich niemals hingegangen bin. Bei AEW hingegen kann ich es kaum erwarten, dass es endlich eine Euro-Tour gibt. Um eine solche Show live sehen zu können, würde ich auch durchaus ein paar Kilometer auf mich nehmen. Leidenschaft und Hingabe für ein Produkt machen halt einfach sehr viel aus. Da verzeiht man auch ein paar Fehler.

Dass Revolution jedenfalls absolut genial wird, daran habe ich keine Zweifel. Vllt. sehen wir ja sogar ein großes Debüt (Dark Order-Leader?). Ansonsten spricht es meiner Meinung nach schon für sich, dass CM Punk so gut wie kein Thema ist, trotz eines PPVs in Chicago. Das muss man auch erstmal schaffen.
Beitrag von EdgeGF:
4. Jon Moxley befindet sich auf seinem vorläufigen Höhepunkt. Muss AEW ihm den Titel geben?

EdgeGF:
Seitdem sich Jon Moxley im November letzten Jahres bei Full Gear gegen Kenny Omega in einem Lights Out Match durchsetzen konnte war sein Weg in Richtung eines Titelmatches vorherbestimmt. Dies ahnte Chris Jericho und so machte er ihm Mitte Dezember ein Angebot dem Inner Circle beizutreten. Bis ins neue Jahr nahm sich Moxley die Zeit, um eine Antwort zu geben. Am 8. Januar war es schließlich soweit. Er verkündete seinen Beitritt zum Inner Circle, um mitten in der Feier des Inner Circle zu verkünden, dass dies nur ein Scherz gewesen sei. Er attackierte Jericho mit der hauseigenen Champagner Marke und ebnete den Weg für ein Match bei Revolution. In der folgenden Woche gab eine Aktion die Richtung dieser Fehde vor. Moxley trat er bei der Bash At The Beach Ausgabe in Miami gegen Sammy Guevara an. Er gewann das Match, wurde im Anschluss aber vom Inner Circle attackiert. Chris Jericho löste einen seiner Spikes aus der Jacke und verletzte damit das Auge seines Rivalen. Trotzdem konnte sich Jon Moxley eine Woche später in einem #1 Contenders Match durchsetzen. Das Titelmatch war besiegelt und so versuchte Chris Jericho und der Inner Circle Moxley möglichst viele Steine in den Weg zu legen. Dieser rächte sich später für Jerichos Angriff und verletzte seinerseits Santana im Auge. Eine letzte Hürde legte ihm Jericho in den Weg, als er Jeff Cobb anheuerte, der Jon Moxey den Gar aus machen sollte. In der letzten Woche kam es schließlich zu dem Match, welches Cobb über weite Strecken dominieren konnte. Moxley konnte einen unachtsamen Moment von Cobb ausnutzen und den Sieg via Roll Up einfahren. Schließlich stand am Mittwoch das Weigh-In an, was abermals zu einer handfesten Auseinandersetzung der Beteiligten führte.

Die Fehde der beiden womöglich größten Stars in AEW nahm kontinuierlich an Fahrt auf. Chris Jericho hat in seiner gesamten Karriere einiges erlebt und es doch erneut geschafft sich neu zu erfinden. Als Le Champion begeisterte er die Fans und stellt den Topheel der Company dar. Jon Moxley war seit seinem Debüt bei Double or Nothing over. Dies hielt bis hierhin an und nahm eventuell sogar nochmal zu. Er ist ein Star und es scheint wie gemacht zu sein, dass er derjenige sein wird, der Le Champion den Titel entreißen kann. AEW kann meiner Meinung nach keinen falschen Sieger auswählen. Moxley ist zusammen mit Cody einfach das Babyface der Company und kann dem Titel, der von Jericho bereits sehr gut etabliert wurde, sicherlich einen weiteren würdigen Run geben. Jericho dagegen könnte vielleicht sogar etwas die Welt schocken, falls er nach Omega, Page und Cody, nun auch Moxley besiegen könnte. Ich finde seinen Titel Run bis hierhin ziemlich stark. Ein Sieg gegen Moxley würde wohl das Sahnehäubchen sein. Für mich hängt auch vieles von dem Ausgang des Matches zwischen Cody und MJF ab. Gewinnt MJF, dann macht es viel Sinn Moxley den Titel zu geben um MJF gegen Moxley zu stellen. Kann Cody gewinnen und den Fans einen Feel Good Moment geben, dann glaube ich nicht, dass man ihnen mit einem Moxley Sieg einen zweiten geben wird. Dann erwarte ich eine Titelverteidigung von Le Champion, der seinen Titel tatsächlich erst an Adam Page abgeben wird und diesem damit den letzten Push in den Main Event geben wird. Dies war mein Gedanken bei All Out und daran glaube ich weiterhin. Chris Jericho wird den Titel verteidigen. Was Moxley angeht, so könnte ich mir eine Fehde gegen PAC vorstellen. Das Match der beiden gab es zwar bereits zweimal. Einmal endete es in einem Draw und einmal gewann ein einäugiger Moxley, sodass es aus Moxleys Sicht erstmal keinen Sinn macht gegen PAC anzutreten. Dieser wiederum hat genau deswegen noch eine Rechnung mit Moxley offen. Nachdem er sein Rubber Match mit Omega bekommen hat, könnte sein neues Ziel Jon Moxley lauten. Für Chris Jericho scheint der nächste Gegner dagegen vorprogrammiert zu sein. Sein Name lautet Darby Allin. Ich bin mir sicher, dass es in diese Richtung gehen wird. Dies scheint mir auch unabhängig davon zu sein, wer den Titel nach Revolution tragen wird. AEW muss Moxley sicherlich nicht den Titel geben. Ich kann es mir grundsätzlich zwar vorstellen, aber ihnen bleiben im Endeffekt alle Wege offen. Ich gehe von einer Titelverteidigung von Chris Jericho aus. Noch sind die Tage seiner Titelregentschaft nicht gezählt.

Shinigami:
Edge nimmt einem viel Arbeit ab, in dem er die Fehden so schön zusammenfasst, damit können Shango und ich uns etwas Arbeit sparen. Moxley ist derzeit ein heißes Eisen und (wie sagt man so schön) das muss geschmiedet werden. Moxley hat sich aber meiner Meinung nach zu glatt durch die Reihen des Inner Circles gearbeitet. Er wurde zwar am Ende meist verprügelt, aber in der Statistik hat er jedes Match gewonnen. Jericho wird gewinnen, evtl. durch Time Limit Draw oder weil er Moxleys kaputtes Auge nutzt. Natürlich wäre es etwas viel, gleich zwei große Heels gewinnen zu lassen, aber ich glaube die AEW kann es sich leisten, das die zwei großen Faces verlieren. Ich schließe es aber nicht kategorisch aus, dass Moxley gewinnt. Ich rechne ihm eine 20% Gewinnchance aus.

Papa Shango:
Puh, das ist nach dem Match zwischen Cody und MJF gleich die nächste Ansetzung, die ich persönlich als völlig offen ansehe. Ich schrieb ein paar mögliche Szenarien schon bei diesem Match und auch meine Kollegen haben diese Möglichkeiten beschrieben. Ich würde fast sagen, dass mir der Sieger dieses Kampfes im positiven Sinne völlig egal ist, denn einen falschen Sieger gibt es nicht. Jericho ist so perfekt in seiner Rolle und ich möchte ihn ungern ohne den Titel herum stolzieren sehen. Auf der anderen Seite wiederum hat man Moxley so stark aufgebaut, dass er den Titel gewinnen muss, um diesen Weg zu vollenden. Er ist auch einer der wenigen, dessen Höhepunkt jetzt schon kommen kann und der nicht weiter aufgebaut werden muss, wie es z.B. bei MJF oder Adam Page der Fall ist. Man sollte das Momentum nutzen und einen weiteren Champion wählen, der absolut over ist. Wie man es im Endeffekt auch macht, man wird die richtige Wahl treffen und ich kann mit beiden Kontrahenten als Sieger leben, da es aktuell einfach unzählige Möglichkeiten auf eine geile Fortführung gibt.


5. Auf welches Match freut ihr euch noch?

EdgeGF: SCU vs The Dark Order
Ich finde auch die weiteren Matches recht spannend. Darby Allin vs Sammy Guevara wird ein Aufeinandertreffen zweier junger Wrestler, die sicherlich größere Rollen in der Zukunft von AEW darstellen werden. Mit Jake Hager vs Dustin Rhodes gibt es dann das genaue Gegenteil. Zwei aktuelle Stars, von denen zumindest Dustin Rhodes teilweise schon in der Endphase seiner Karriere ist. Das Debüt von Jake Hager ist in diesem Match natürlich auch ein höchstinteressanter Aspekt. Ich freue mich natürlich auch auf das erste richtige Match von Orange Cassidy. Das Match gegen PAC hat zwar eigentlich keinen Aufbau, könnte aber gerade gegen PAC richtig gut werden. Dennoch gibt es in der Tat noch ein anderes Match, dass mich etwas mehr interessiert.

Dies ist das Match zwischen SCU und der Dark Order. Zu Beginn dachte man noch, dass Evil Uno der Anführer der Dark Order sei, doch in den vergangenen Monaten stellte es sich heraus, dass der sogenannte Exalted One der eigentliche Kopf hinter der Dark Order ist. Seitdem fragt sich jeder, wer hinter dem Exalted One stecken könnte. Einer der offensichtlichen Kandidaten könnte ausgerechnet der Teampartner von SCU, Christopher Daniels sein. Dieser agierte in den letzten Wochen äußerst verdächtig. Scorpio Sky und Frankie Kazarian fanden sogar eine der Dark Order Masken in seiner Sporttasche. Einer Auseinandersetzung mit der Dark Order ging er zuletzt weitesgehend aus dem Weg, während Scorpio Sky und Frankie Kazarian zuletzt häufiger in Auseinandersetzungen mit der Dark Order verwickelt wurden. Vieles deutet daraufhin, dass Christopher Daniels der Exalted One ist. Zumindest dürfte aber klar sein, dass die Dark Order ihn gerne bei sich als Mitglied hätte. Allerdings lehnte er ein Angebot im Januar bereits ab. Ein weiterer Kandidat könnte Raven sein, der in der letzten Woche entspannt im Publikum saß und das Geschehen rund um die Dark Order beobachtet hat. Der Hinweis, dass der Exalted One nah ist und alles beobachtet, könnte auf Raven hindeuten und doch gibt es auch weitere Möglichkeiten. Brodie Lee, ehemals als Luke Harper in WWE aktiv, scheint ein Kandidat zu sein. Lance Archer wurde zuletzt des in die Verlosung geworfen. Seine Verpflichtung wurde am Mittwoch bereits verkündet. Seit einer langen Zeit gilt auch Matt Hardy als Topfavorit, auch da er vermehrte Hinweise in seinen Videos auf den Exalted One gab. Letztendlich ist es aber immernoch absolut offen, wer der Exalted One sein könnte und genau das macht es so spannend diese Storyline zu verfolgen. Wir können uns einfach nicht sicher sein, wen AEW hinter dieser Rolle präsentieren wird. Wer auch immer es im Endeffekt sein wird, wir werden wohl nicht mehr allzu lange auf die Enthüllung warten müssen. Schließlich haben sie erst vor wenigen Tagen den baldigen Auftritt des Exalted One's angekündigt. Ein Auftritt bei Revolution wurde auch bei Dynamite nochmal angeteast. Das könnte möglich sein. Ebenso könnte mir aber auch sehr gut vorstellen, dass mit der Enthüllung auf die erste Dynamite Ausgabe nach dem PPV gewartet wird, zumal dieses Match auch nur im Buy-In stattfinden wird, weswegen es für mich nochmal wahrscheinlicher wird, dass man erst bei Dynamite die große Enthüllung vorgesehen hat. Auch wenn ich auf diese Enthüllung sehr gespannt bin, so bin ich natürlich auch auf dieses Match zwischen SCU und der Dark Order gespannt. Es baute sich seit Beginn des Jahres konstant als kleinere Fehde auf und wurde nach dem Titelverlust von SCU, Woche für Woche vermehrt angeheizt. Ich bin gespannt, ob die Dark Order die ehemaligen AEW World Tag Team Champions besiegen können. Einen Sieg für SCU hält diese im Titelrennen. Ein Sieg der Dark Order gäbe ihnen einen guten Schub, um noch mehr Spotlight auf die Enthüllung des Exalted Ones zu legen und wer weiß, vielleicht kommt die Enthüllung doch schon am Samstag. Für das Match tippe ich auf die Dark Order.

Shinigami: Darby Allin vs. Sammy Guevara
Darby Allin hat schon einmal Bekanntschaft mit dem Inner Circle gemacht und Ende Januar hat er die Brutalität der Gruppierung ein weiteres Mal zu spüren bekommen. Bei dem Beat Down von Privat Party und Darby, hatte Sammy Guevara die glorreiche Idee, Allin mit seinem eigenen Skateboard am Hals zu verletzen. Seitdem hat Darby Probleme mit dem Atmen und Sprechen. Er hat zwar kein Match mehr bestritten, aber mit kleinen Segmenten (wie die Flammenwerferaktion gegen den Pappaufsteller von Sammy und Jericho oder Sammys Herpesproblem) hat er gezeigt, dass es für ihn auf jeden Fall noch eine Rechnung zu begleichen gibt. Am 19.02. hat Darby sich dann unter lautstarken Pops in das Geschehen zwischen dem Inner Circle und Moxley sowie Dustin eingemischt. Nach einem Rückschlag für den Inner Circle und einer saftigen Abreibung für Sammy, legt Darby später noch einen nach und verspricht Guevara bei Revolution zu zerstören. So sehr ich Darby auch mag. Sein Style, seine ruhige Art Promos zu halten und seinen Gänsehaut Entrance Song “I Fell”, hätte ich doch gerne noch etwas von Sammy gehört. Sein Einschätzung oder ob er das Match auch annimmt. Irgendwas. Aber es gibt ja noch eine Go-Home-Show und da wird vielleicht noch was kommen. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf das Match und bin gespannt, wieviel Zeit die zwei jungen Zukunftstalente kriegen, um uns ihr Können im Ring zu zeigen. Ich kann nicht wirklich sagen wer gewinnt. Beide können einen Sieg gut gebrauchen und beide Wrestler haben für mich die gleiche Chance zu siegen. Was sicher ist: Darby wird danach mit dem Inner Circle noch nicht fertig sein.

Papa Shango: Jake Hager vs. Dustin Rhodes
Ich habe Bock auf dieses Match, weil der ehemalige Goldust einfach in der Form seines Lebens ist und Jake Hager endlich zum ersten Mal in den Ring steigt. Die Grundlage für den Kampf wurde in der Fehde zwischen Cody und Chris Jericho bzw. dem Inner Circle gelegt als Hager seinem kommenden Gegner das Knie zwischen die Beine rammte und den Arm brach, indem er eine Autotür gegen diesen schmetterte. Leider verpasste man es Goldust und Hager im Anschluss immer wieder miteinander agieren zu lassen, womit diese Geschichte arg in den Hintergrund rückte und fast schon vergessen war. Also ein etwas holpriger Aufbau, der mit Kleinigkeiten absolut störungsfrei hätte verlaufen können. Zum Glück steht nun endlich Revolution vor der Tür, weshalb man die Aktion wieder aufgriff und Hagers erstes Match beim PPV bringt. Das muss und wird er auch klar gewinnen, denn er hat den Sieg wesentlich nötiger als Dustin Rhodes, der so oder so einen Status hat wie ihn nur wenige bei AEW haben. Ich bin auf die Qualität des Kampfes gespannt und hoffe, dass auch Hager zeigen wird was er kann. Ein Finish mit dem Knie zwischen den Beinen wäre zwar zur Geschichte passend (und amüsant, da Rhodes Jahre lang die Shattered Dreams nutzte), doch insgeheim hoffe ich auf eine harte Gutwrench Powerbomb (und nicht den Ankle Lock wie er ihn bei Lucha Underground nutzte), die “Big Hurt” seinen ersten Sieg im ersten Match bringt. Da ich von einem Sieg Darby Allins ausgehe und auch eine Niederlage Jerichos nicht abwegig ist, ist der Sieg Hagers umso wichtiger für den Inner Circle.
Beitrag von Papa Shango:
Ich würde euch ja für den Roundtable loben, aber ich hab selbst mitgemacht... ;)
Beitrag von Griese:
Zitat:
Original geschrieben von Papa Shango:
Ich würde euch ja für den Roundtable loben, aber ich hab selbst mitgemacht... ;)



Dann übernehme ich das einfach mal: Geiler scheiß :cool:
Beitrag von Shinigami:
Zitat:
Original geschrieben von Papa Shango:
Ich würde euch ja für den Roundtable loben, aber ich hab selbst mitgemacht... ;)


Ich finde die Sachen von EdgeGF und Papa Shango ganz exquisit. :)
Beitrag von BigCountry:
Danke nochmal für den Roundtable! Rundum :thumbsup:
Beitrag von WildOnes:
Zitat:
Original geschrieben von BigCountry:
Danke nochmal für den Roundtable! Rundum :thumbsup:




Da schließe ich mich an. :thumbsup:

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.