MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > Europa
 
Gesucht: Artikel über Dr. Adolf Kaiser (Hans Waldherr)

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


    

Beitrag von Jetlag:
Hallo,

vor einigen Jahren habe ich online einen Artikel des Spiegel oder Stern gelesen, indem ein deutscher Reporter sich über Dr. Adolf Kaiser aka Hans Waldherr auslässt. Der Reporter war sehr wütend darüber, dass der in Ungarn geborene Waldherr im französischen Fernsehen beim Catchen den bösen Deutschen spielte und so die französische Öffentlichkeit verrohen würde. Der Artikel müsste aus den 50ern bzw. 60ern gewesen sein. Weiß jemand wovon ich rede und hat vielleicht noch jemand den Artikel gespeichert?
Beitrag von balneario:
Viele werden sich denken wer ist Hans Waldherr? Die noch in den 80er geboren wurden, haben Hansi schon irgendwo gesehen.
Bekannt von der Rudi Carrell Show 1968-1973. Am laufenden Band 1974-1979, Rudi benimm Dich, DUDU Ein Käfer gibt Vollgas usw...

Am 8. Februar wird Hansi 99 Jahre!
Beitrag von Darkguy:
Gerade mit der Suche nach "Würger aus Wien" auf spiegel.de gefunden: https://www.spiegel.de/ge...-a-1271801.html - wobei des dort wohl leider nicht um Hans Waldherr geht.

Zusatzfrage: Weiß jemand von einem älteren, noch lebenden Ex-Wrestler?
Beitrag von disko king:
diesen Artikel hier meintet du sicher:
Artikel auf GB.com
Beitrag von Pantaleon Manlapig:
Hans Waldherr wurde in Budapest geboren kam wie viele Ungern nach Österreich. Am Heumarkt wurde er im Juni 49 präsentiert seltsamerweise als Südtiroler. Später avancierte er zu einem der der Bekanntesten Namen im Deutschsprachigen Raum. In England und Frankreich als Dr. Adolf Kaiser. In Hambur unterhielt er längere Jahre die "Winterhuder-Bierstube" zusammen mit siner Frau Erika. Später wechselte er zum Film spielte unzählige Rollen als zwielichtiger Bösewicht und Schläger. Sei es bei den Jerry Cotten Filmen oder anderswo. War auf jeden Fall eines der bekanntesten Fernsehgesicht der 60er. Zum Geburtstag kann man Ihn ruhig gratulieren nur ist er eben schon vor mindestens 20 bis 25 Jahren verstorben. Der Bericht über den Würger von Wien behandelt I.K. Ivan Krivinka doch wurden dabei einige Fakten da zusammengewürfelt.

D.S.K.
Beitrag von Pantaleon Manlapig:
Die Zusatzfrage noch beantworten. Meiner Meinung nach der älteste lebende Wrestler/Promotor meines Wissens nach ist Joe D'Orazio mit oder im 98. Lebensjahr.

D.S.K.
Beitrag von balneario:
Zitat:
Original geschrieben von Pantaleon Manlapig:
Zum Geburtstag kann man Ihn ruhig gratulieren nur ist er eben schon vor mindestens 20 bis 25 Jahren verstorben.
D.S.K.



Ok, wusste ich nicht das er verstorben ist. Woher kommen deine Quellen?
Beitrag von Jetlag:
Zitat:
Original geschrieben von disko king:
diesen Artikel hier meintet du sicher:
Artikel auf GB.com



Ja, genau den! Vielen Dank. Das nenne ich mal Heel-Reaktionen.


Habe auch einen Kampf von 1957 zwischen Dr. Adolf Kaiser und Michel Chaisne gesehen, der im französischen TV lief. Womöglich sogar der erste Kampf von Dr. Kaiser zumindest im französischen Fernsehen, denn er wurde vom Publikum sehr respektvoll begrüßt. Er zeigte sogar einige elegante ringerische Aktionen, war also technisch versiert. Dann gingen aber bald die Betrügereien los, wobei Dr. Kaiser im Vergleich zu anderen Heels aus der Zeit vergleichsweise harmlos vorging. Außerdem demolierte er seinen Gegner nicht erbarmungslos, sondern der Kampf war recht ausgeglichen, auch Kaiser selber musste eine Menge European Uppercuts einstecken. Erst gegen Ende konnte der Doktor dann das Publikum schockieren, als er den Kopf des braven Chaisne gegen den stählernen Ringpfosten stieß. Chaisne musste daraufhin blutend im Submission-Hold Kaisers - einem Indian Deathlock mit Nerve Hold (Nervengriffe waren in den 1950ern einfach DER heiße Scheiss, wusste auch I.K.) aufgeben und wurde leblos aus der Halle getragen, was das Publikum wohl etwas schockiert hat. Soweit stimmt also die Geschichte von Herrn Lang, wobei Dr. Kaiser zumindest in dem Kampf noch nicht ganz so stark die Menge gegen sich aufbringen konnte.

Die Geschichte von I.K. liest sich ebenfalls legendär. Dazu gabs auch noch ein paar Artikel vom SPIEGEL aus den 1950ern wo das ganze noch bierernst durchdiskuttiert wurde. Am Ende wollten die SPIEGEL-Autoren glaube ich I.K. als ehemaligen KZ-Arzt enttarnt haben. Es gibt auch noch einen interessanten wissenschaftlichen Artikel von Tillman Kasten über ihn.
Beitrag von Pantaleon Manlapig:
Zitat:
Original geschrieben von balneario:
Ok, wusste ich nicht das er verstorben ist. Woher kommen deine Quellen?



Ich recherchiere schon seit vielen Jahren und ehemalige Weggefährten bzw Zeitzeugen haben mir das bestätigt.

D.S.K.
Beitrag von Pantaleon Manlapig:
Zitat:
Original geschrieben von Jetlag:
Ja, genau den! Vielen Dank. Das nenne ich mal Heel-Reaktionen.


Habe auch einen Kampf von 1957 zwischen Dr. Adolf Kaiser und Michel Chaisne gesehen, der im französischen TV lief. Womöglich sogar der erste Kampf von Dr. Kaiser zumindest im französischen Fernsehen, denn er wurde vom Publikum sehr respektvoll begrüßt. Er zeigte sogar einige elegante ringerische Aktionen, war also technisch versiert. Dann gingen aber bald die Betrügereien los, wobei Dr. Kaiser im Vergleich zu anderen Heels aus der Zeit vergleichsweise harmlos vorging. Außerdem demolierte er seinen Gegner nicht erbarmungslos, sondern der Kampf war recht ausgeglichen, auch Kaiser selber musste eine Menge European Uppercuts einstecken. Erst gegen Ende konnte der Doktor dann das Publikum schockieren, als er den Kopf des braven Chaisne gegen den stählernen Ringpfosten stieß. Chaisne musste daraufhin blutend im Submission-Hold Kaisers - einem Indian Deathlock mit Nerve Hold (Nervengriffe waren in den 1950ern einfach DER heiße Scheiss, wusste auch I.K.) aufgeben und wurde leblos aus der Halle getragen, was das Publikum wohl etwas schockiert hat. Soweit stimmt also die Geschichte von Herrn Lang, wobei Dr. Kaiser zumindest in dem Kampf noch nicht ganz so stark die Menge gegen sich aufbringen konnte.

Die Geschichte von I.K. liest sich ebenfalls legendär. Dazu gabs auch noch ein paar Artikel vom SPIEGEL aus den 1950ern wo das ganze noch bierernst durchdiskuttiert wurde. Am Ende wollten die SPIEGEL-Autoren glaube ich I.K. als ehemaligen KZ-Arzt enttarnt haben. Es gibt auch noch einen interessanten wissenschaftlichen Artikel von Tillman Kasten über ihn.



Kein KZ-Arzt sondern einen Kollabarateur Namens Igor Kriskowsky den "Henker von Prag".

D.S.K.
Beitrag von Fullback:
Kann/konnte mit Euro-Wrestling noch nie etwas anfangen.

Aber solche uralten Geschichten lese ich wirklich gerne.
Beitrag von balneario:
Zitat:
Original geschrieben von Pantaleon Manlapig:
Ich recherchiere schon seit vielen Jahren und ehemalige Weggefährten bzw Zeitzeugen haben mir das bestätigt.



Verdammt, ich schau jährlich seit vielen Jahren auf Wikipedia ob er noch lebt und jetzt lese ich von dir dass er schon so lange verstorben ist.
Wäre Interessant wo er beerdigt wurde. Österreich? Ungarn? oder doch Deutschland?

Zitat:
Original geschrieben von Fullback:
Kann/konnte mit Euro-Wrestling noch nie etwas anfangen.
Aber solche uralten Geschichten lese ich wirklich gerne.



Bevor WWF/NWA/WCW ins deutsche TV kam, war EuroWrestling bzw CWA Otto Wanz (Telefonbuch) sehr präsent und auch wirklich gut. Leider wurden die Zuschauer immer weniger.
Beitrag von Pantaleon Manlapig:
Zitat:
Original geschrieben von balneario:
Verdammt, ich schau jährlich seit vielen Jahren auf Wikipedia ob er noch lebt und jetzt lese ich von dir dass er schon so lange verstorben ist.
Wäre Interessant wo er beerdigt wurde. Österreich? Ungarn? oder doch Deutschland?



Bevor WWF/NWA/WCW ins deutsche TV kam, war EuroWrestling bzw CWA Otto Wanz (Telefonbuch) sehr präsent und auch wirklich gut. Leider wurden die Zuschauer immer weniger.



Naja die CWA war am Schluß ja ein Monopol ohne Konkurrenz in Österreich gabs nur die "Volksfestcatcher" rund um Bugl und Barne und in Deutschland ein paar unentwegte wie Völlinks oder Wagner. Die Präsenz hielt sich medial auch in Grenzen und zu sehen waren Sie nur im Sommer. Wobei Wanz in Wien eigentlich ja nur 9 Jahre veranstaltete.In den 70igern gabs in Deutschland das Ganze Jahr Catchen/Wrestling mit oft mehreren Turnieren an einen Tag. Als Wanz Selenkovitc übernahm blieb er in Bremen und verzichtete auf bundesweite Veranstaltungen wie sein Vorgänger. Schobers, der ja ebenfalls durchs Land tourte,Nachfolger blieben ebenfalls nur in Hannover. Es gab viele Gründe, die hier den Rahmen sprengen würden, für den Niedergang des Catchens aber die CWA war einer davon.

D.S.K.
Beitrag von Pantaleon Manlapig:
[QUOTE]Original geschrieben von balneario:
[B]Verdammt, ich schau jährlich seit vielen Jahren auf Wikipedia ob er noch lebt und jetzt lese ich von dir dass er schon so lange verstorben ist.
Wäre Interessant wo er beerdigt wurde. Österreich? Ungarn? oder doch Deutschland?


Soviel ich weiß ist er in Hamburg gestörten. Lebte in Winterhude. Sollte auch dort begraben sein.

D.S.K.
Beitrag von Pantaleon Manlapig:
Mich freut es das hier solche Fragen gestellt werden und auch über die ganz Alten diskutiert wird, würde ich mir öfters wünschen.

D.S.K.

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.