MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: [1] 2 3 4 
AEW Dynamite Report vom 01.01.2020

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: [1] 2 3 4 

Beitrag von EdgeGF:
All Elite Wrestling: Dynamite
01.01.2020
Daily's Place – Jacksonville, Florida
Kommentatoren: Jim Ross, Excalibur, Taz


Die heutige Neujahrsausgabe und Homecoming Edition von AEW Dynamite beginnt mit einem Video Package, welches kurze Ausschnitte der Ereignisse des letzten Jahres zusammenfasst. Doch über allem schwebt eine Frage. Ist die Elite noch Elite? Die Fans in Jacksonville begrüßen uns mit AEW Chants, während sie von einem Feuerwerk begleitet werden. Jim Ross wünscht uns ein frohes neues Jahr und begrüßt uns zur heutigen Ausgabe. An seiner Seite sitzen Excalibur und Taz, der Tony Schiavone vertreten wird.

Heute wird jedes Mitglied der Elite im Einsatz sein. Über die nächsten zwei Stunden werden wir Jon Moxley gegen Trent sehen. Dustin Rhodes trifft auf Sammy Guevara und die AEW Women's World Championship wird aufs Spiel gesetzt, wenn Riho ihren Titel gegen Nyla Rose, Hikaru Shida und Britt Baker verteidigen muss. Im Main Event trifft die Elite, bestehend aus den Young Bucks und Kenny Omega auf ein Team um die Lucha Brothers und PAC. Doch zunächst gibt es ein Rematch von Fyter Fest zwischen Cody und Darby Allin. Dazu sehen wir ein kleines Video, in welchem Darby Allin auf seinem Skateboard durch die Straßen fährt. Er trägt eine Maske von Cody, die er abnimmt und anzündet.

Singles Match
Cody (/w Arn Anderson) besiegt Darby Allin via Pinfall nach einem Roll Up - [17:18]

Zuvor wollte Darby Allin einen Coffin Drop gegen Cody zeigen, doch Arn Anderson machte Cody darauf aufmerksam und signalisiert ihm, seine Knie anzuwinkeln, sodass Cody den Finisher von Darby Allin kontern und das Match durch einen Einroller gewinnen konnte.

Im Backstagebereich stehen SCU zu einem Interview bei Jenn Decker bereit. Diese will von ihnen wissen, was wir von SCU im neuen Jahr erwarten dürfen. Daraufhin antwortet Scorpio Sky, dass sie hier in Sacksonville als AEW World Tag Team Champions stehen und jeder versuchen würde ihnen die Titel abzunehmen. Die Lucha Brothers, die Private Party und neuerdings auch die Dark Order. Frankie Kazarian fügt an, dass die Young Bucks vor zwei Wochen vergeblich sich daran probiert haben. Sollten Santana und Ortiz es versuchen, werden auch sie scheitern, was wiederum Sammy Guevara auf den Plan ruft. Dieser fragt SCU, ob dies so sein wird. Er denke, dass Proud N Powerful problemlos mit ihnen fertig wird. Er beglückwünscht Scorpio Sky und Frankie Kazarian zu den Titeln, ehe er Christopher Daniels fragt, was dieser davon hat. Was hat er abseits seiner Falten im Gesicht und einem Haufen Niederlagen? Sammy Guevara fragt sich, ob Christopher Daniels es vielleicht nicht mehr drauf hat, woraufhin dieser ihm zu einem Match in der nächsten Woche herausfordert. Er leckt sich den Finger und fasst auf das Handy von Sammy Guevara, was diesen aufregt, da er dieses erst zu Weihnachten bekommen hat. Er will Jenn Deckers Kleid benutzen, um es abzuwischen, doch diese macht sich aus dem Staub.

AEW Women's World Championship Match – Four Way Match
Riho (c) besiegt Britt Baker, Hikaru Shida & Nyla Rose via Pinfall an Britt Baker nach einem Roll Up – [9:47]

Nach dem Match wird Riho von Nyla Rose attackiert und durch einen Tisch befördert, was ihr laut den Kommentatoren eine weitere Suspendierung einbringen könnte, während Riho sich schnell von diesem Angriff erholen muss, da sie in der nächsten Woche ihren Titel gegen Kris Statlander aufs Spiel setzen muss.

Alex Marvez hat im Backstagebereich Joey Janela zu einem Interview bereit. Dieser hat das letzte Jahr mit einem Höhepunkt abgeschlossen, als es ihm gelang Shawn Spears zu besiegen. Was steht für ihn in 2020 an. Janela ist gerade dabei die Frage zu beantworten, als Penelope Ford ihm einen Low Blow verpasst. Janela geht zu Boden, während Penelope Ford und Kip Sabian zufrieden das Geschehen verlassen.

Die Dark Order hat einen Werbeclip geschalten. Evil Uno gibt an, dass getan wurde, was getan werden musste. Die Elite ist gefallen. Dazu sehen wir Ausschnitte des Angriffes der Dark Order von vor zwei Wochen. Evil Uno gibt an, dass wir bald das volle Ausmaß der Dark Order sehen werden, was von einer bisher noch unbekannten Stimme, dem so genannten Exalted One, als wunderbar bezeichnet wird.

Singles Match
Jon Moxley besiegt Trent via Pinfall nach einem Paradigm Shift – [10:49]

Während Jon Moxley im Ring seinen Sieg feiert, kommt Sammy Guevara durch die Zuschauerränge heraus und gratuliert Moxley zu seinem Sieg. Da er jetzt hier in den Zuschauerrängen steht, sieht er wieso Moxley diese Form des Entrances wählt. Es gibt kostenlose Getränke und kostenloses Essen, was Sammy damit unterlegt, dass er sich von den Fans einen Schluck Cola und etwas Popcorn nimmt. Moxley greift sich einen Stuhl und geht in den Ring zurück, woraufhin Sammy ihm mitteilt, dass er sich beruhigen kann, da er nicht herkommen ist, um Streit zu suchen. Sammy Guevara teilt Moxley mit, dass der Inner Circle hat eine Überraschung für ihn parat hat, womit er an Chris Jericho abgibt, der vor dem Hauptgebäude der Jacksonville Jaguars steht und an einem Auto lehnt. Es ist wahr, dass sie heute eine Überraschung für Moxley haben, doch was ihn nicht überrascht hat, war die heutige Leistung von Moxley, da dieser in der heutigen Zeit einer der besten Wrestler ist. Daher will er Moxley im Inner Circle haben. Vor einigen Wochen hatte er ihn gefragt, ob er den Inner Circle joinen will. Mittlerweile gibt es aber noch andere Fraktionen in AEW die nach neuen Mitgliedern Ausschau halten, wie die Dark Order oder das Nightmare Collective. Allerdings kann ihm der Inner Circle mehr als nur eine schwarze Maske oder eine Haarsträhne bieten. Chris Jericho will, dass Moxley zusammen mit ihm den Inner Circle führt. Er will ihn als gleichberechtigten Partner aufnehmen und daher bietet er ihm 49% an der Inner Circle LLC an. Sollte Moxley dem zustimmen, wird er der Executive Vice President des Inner Circle. Zudem haben sie keine Kosten und Mühen gescheut, um ihm das teuerste Auto Amerikas zu besorgen. Einen Ford GT, für den alle Mitglieder des Inner Circle zusammengelegt haben. Sie haben ihm sogar ein spezielles KfZ Kennzeichen mit der Schrift „MOX“ anfertigen lassen. Das Auto wurde ordnungsgemäß angemeldet und versichert und er könne die Schlüssel dazu haben, wenn er dem Inner Circle beitritt. Er soll daran denken, wie dominant sie zusammen sein könnten. Jericho, Moxley, der Inner Circle. Zusammen könnten sie die komplette Kontrolle in AEW an sich reißen. Er will Cody ihre Fäuste so tief in den Rachen stecken, dass sie ihm hinten wieder rauskommt. Er will Jungle Boy so oft die Nase polieren, bis er nur noch winseln kann und übrigens hatte er ihn vor zwei Wochen besiegt. Er will die Young Bucks zu einem Weihnachtsbuch einbinden lassen, welches niemand gerne öffnen will und er will, dass sie Kenny Omega zusammen so fertig machen, dass er so gedemütig weiterleben muss, wie alle Leute in Jacksonville. Chris Jericho teilt Moxley mit, dass er darüber nachdenken soll. Die Welt gehört ihnen, wenn er dem Inner Circle beitritt. Er soll eine weise Entscheidung treffen. Jericho wünscht Moxley ein frohes neues Jahr und fährt im Ford GT von dannen.

Jon Moxley beobachtet alles aus dem Ring heraus und ergreift im Anschluss das Wort. Mal von all den teuren Autos abgesehen, so hatte er immer Chris Jericho als einen Freund und Mentor angesehen und aus Respekt will er Chris Jericho seine Antwort in der nächsten Woche persönlich geben. Die Fans sind davon nicht begeistert. Moxley teilt weiterhin mit, dass wir in der nächsten Woche herausfinden werden, was das Jahr 2020 für uns bereit hält. In der nächsten Woche bei AEW Dynamite.

Singles Match
Sammy Guevara besiegt Dustin Rhodes via Pinfall nach einem Low Blow von Jake Hager – [11:22]

Jenn Decker steht nun mit der Private Party an einer Bar. Sie wünscht ihnen ein frohes neues Jahr und will wissen, welche Vorsätze sie für das neue Jahr getroffen haben. Isaih Kassidy macht Jenn Decker ein Kompliment, als im Hintergrund Hangman Adam Page hinter die Bar geht und sich einen Drink einschenken will. Isaih Kassidy zieht ihm das Glas weg und fragt ihn, was er sich dabei denkt einfach ungefragt hinter ihre Bar zu gehen. Er hat sie nicht mal begrüßt und sie einfach in ihrem Interview unterbrochen. Marq Quen teilt ihm mit, dass sie um ihn besorgt sind. Der Hangman fragt, ob sie wirklich um ihn besorgt sind. Das sollten sie auch, denn er hat sie schließlich beide besiegt. Zudem teilt er ihnen mit, dass ihre Party scheiße ist. Woraufhin sich die beiden aufregen. Der Hangaman wünscht ihnen noch ein frohes neues Jahr und verlässt das Geschehen. Private Party fragt sich, was das Problem von Adam Page ist. Dieser kommt nochmal wieder und nimmt sich seinen Drink mit. Isaih Kassidy ruft ihm hinterher, dass er dafür noch bezahlen wird. Der Drink kostet 12 Doller.

MJF betritt zusammen mit Wardlow die Arena, um uns seine Bedingungen für ein Match gegen Cody bekannt zu geben. Die Zuschauer buhen ihn lautstark aus. MJF teilt ihnen mit, dass sie eigentlich wissen müsste, dass er hier der Gute ist. Wenn die Fans nicht damit beschäftigt wären, ihre Hände so tief in ihrem Arsch zu haben, würden sie vielleicht die Scheiße sehen. Er entschuldigt sich für dieses Wortspiel, welches die Fans in Jacksonville aber natürlich nicht verstehen können, da sie dafür erstmal wissen müssten wie man mit Wörtern umzugehen hat. Da er aber schon über solche Idioten spricht, möchte er auch Cody grüßen. MJF findet es lustig, wie sich ihre Rollen vertauscht haben. Nun ist Cody derjenige, der ihn brauchen würde. Wir sind jetzt in 2020 und wir sind so kurz davor Geschichte zu schreiben. Wir sind so kurz davor das Match zu bekommen, welches Cody und all seine kleinen Fanclubs wollen. Das einzige was dem noch im Weg steht, sind klitzekleine Stipulations, die MJF uns nun bekanntgeben will.

Die erste Stipulation besagt, dass wenn Cody ein Match mit ihm haben will, er dies nur an einem einzigen Ort und zu einer einzigen Zeit bekommen wird. Dies wird bei AEW Revolution sein. Doch in der Zwischenzeit kümmert es ihn nicht, was auch immer er Cody antun wird und mit einem Zwinker gibt er ihm zu verstehen, dass dies viel sein wird, doch er will nicht, dass Cody Hand an ihn vor AEW Revolution anlegt. Wenn er auch nur einen einzigen Finger an ihn anlegen wird, wird es kein Match bei Revolution geben und dann wird er niemals sein Match mit ihm bekommen.

So kommen wir zur zweiten Stipulation. Da Cody so ein harter Kerl ist, denkt MJF, dass es nur fair wäre, wenn er zuvor ein Singles Match mit einem Gegner seiner Wahl bestreiten und gewinnen muss. Dieser Gegner wird niemand geringeres als sein persönlicher Kriegshund Wardlow sein. Dies wird das Debüt von Wardlow sein, da er sich aber nicht sicher ist, ob dieses Match, dem diesem Ereignis gebührenden Rahmen geben würde, möchte er sich nochmal kurz mit Wardlow beratschlagen. Während Wardlow nur grimmig guckt, bedankt sich MJF für diese Unterhaltung und teilt uns mit, dass dieses Match kein normales Match werden wird. Es wird in einem Stahlkäfig stattfinden!

Zum guten Schluss, teilt er uns noch die dritte Stipulation mit. An dieser Stelle stellt MJF dem Publikum ein Kompliment aus. Auch wenn er weiß, dass es ihnen schwerfällt bis drei zu zählen, so können sie ihn heute gut folgen.Nachdem ihn die Fans ausbuhen, wendet er sich wieder der dritten Stipulation zu und dies sei seine liebste. Cody wird live auf TNT, vor all seinen Freunden und Familienangehörigen und vor Gott selber zu Boden gehen. Wie ein Hund auf allen Vieren kriechen und sich von MJF auspeitschen lassen. MJF teilt uns mit, dass wir richtig gehört haben. Er wird Cody auspeitschen. Nicht einmal, nicht zwei- oder dreimal. Auch nicht vier-, fünf,-, sechs-, sieben-, acht- oder neunmal. Nein, zehnmal! Und wenn das Leder seines Gürtels die Haut von Cody zerfetzen wird, bleiben Narben zurück, die Cody immer daran erinnern sollen, dass MJF besser als er ist und er dies wissen würde.

Wir sehen die Bilder von vor zwei Wochen zwischen Jungle Boy und Chris Jericho, indem letzterer es nicht geschafft hat Jungle Boy innerhalb von 10 Minuten zu besiegen. Im Backstagebereich steht der Jurassic Express nun bei Jenn Decker. Diese ist sich sicher, dass die letzten Wochen sicherlich sehr verrückt für Jungle Boy gewesen sind. Sie will von ihm wissen, ob er dies bereits verarbeiten konnte. Jungle Boy gibt an, dass es eine wirklich wilde Zeit war. Im letzten Match des Jahres hat er das getan was er allen versprochen hatte. Er hat es geschafft 10 Minuten im Ring mit Chris Jericho zu überstehen und nun stehen wir am Anfang eines neuen Jahrzehnts, welches ein großartiges für den Jurassic Express werden wird. Währenddessen versucht Marko Stunt Jenn Decker zu berühren, wird aber von Luchasaurus davon abgehalten. Jenn Decker fragt, ob sie also bereit für einen frischen Start sind, was Marko Stunt bejaht und sie umarmen will. Abermals wird er von Luchasaurus zurückgehalten.

Im Anschluss wird wieder in die Halle geschalten. Beim Kommentatorenteam steht Hangman Adam Page, der seinen Drink dabei hat und für das folgende Match mit kommentieren wird. Jim Ross teilt uns mit, dass wir in der nächsten Woche ein Tribute an die Legenden von Memphis Wrestling bei Dynamite sehen werden. Zudem findet in der nächsten Woche das Match um die AEW Women's World Championship zwischen Riho und Kris Statlander statt und dazu steht Riho Backstage bei Alex Marvez für ein Interview bereit. Dieser fragt nach ihren Gedanken zu dem Match. Während Michael Nakazawa die Frage für Riho übersetzt, taucht Britt Baker auf und wirft ihr vor, dass sie lediglich bei Dynamite auftauchen würde, um ihre Siege zu stehlen. Während sie sich Woche für Woche für die Divison den Arsch aufreißt und ihre Arbeit als Zahnärztin auch noch mit ihrer Wrestling Karriere unter einem Hut bringen muss. Starke Worte laut Alex Marvez und doch will er von Riho wissen, was diese zu ihrem Match mit Kris Statlander zu sagen hat. Riho teilt ihm mit, dass sie ihr bestes geben wird.

Six Man Tag Team Match
The Elite (Kenny Omega, Matt & Nick Jackson) besiegen The Lucha Brothers (Fenix & Pentagon Jr.) & PAC via Pinfall von Kenny Omega and Fenix nach dem One Winged Angel – [12:23]

Nach dem Match kommt Cody in den Ring um die restlichen Mitglieder der Elite zu gratulieren. Sie zeigen Adam Page an, dass er ebenfalls in den Ring kommen soll, doch dieser lehnt das Angebot ab und hebt lediglich seinen Daum nach oben ehe er die Arena verlässt. Die Elite feiert noch im Ring mit den Fans und so endet die Neujahrsausgabe von AEW Dynamite.
Beitrag von WildOnes:
Von Anfang bis Ende ein super Start ins Jahr 2020.
Selbst das 4 Way der Frauen hat mich überzeugt.
Hab nix auszusetzen.
Beitrag von Alones:
Klasse Dynamite-Folge. Von vorne bis hinten eine rundum gelungene Show. Super Matches, starke Promos & tolle Comedy-Segmente. Da sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein. Auch die Women's Division scheint langsam in Schwung zu kommen. Die 2 Stunden sind mal wieder wie im Flug vergangen. Viel besser hätte das neue Wrestling-Jahr gar nicht beginnen können. Das hat richtig Spaß gemacht.

Wenn ich etwas zu kritisieren habe, dann nur, dass ich mir etwas mehr zu Dark Order gewünscht hätte. Eine Ekrlärung oder so für die Attacke gegen The Elite wäre schon ganz nett gewesen. Aber gut, man kann eben nicht alles haben.

So darf es gerne weitergehen.
Beitrag von Supereric:
Zitat:
Original geschrieben von Alones:


Wenn ich etwas zu kritisieren habe, dann nur, dass ich mir etwas mehr zu Dark Order gewünscht hätte. Eine Ekrlärung oder so für die Attacke gegen The Elite wäre schon ganz nett gewesen. Aber gut, man kann eben nicht alles haben.




wurde doch von Dark Order mit Aufnahmezeremonie begründet. Was soll man da mehr erklären?
Beitrag von Ernesto1986:
Ich fand die Ausgabe ok.
Matches gut, Promos/Segmente gut. Theoretisch also eine gute Ausgabe.
Leider hat mich nichts wirklich mitgerissen. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, hier passiert etwas Richtungsweisendes. Tatsächlich erwarte ich so etwas aber.
Beitrag von Rikibu:
Das richtungsweisende würde doch eher zu revolution passen?
Warum sonst so ein bedeutungsschwangerer titel?

Mal sehen wie moxleys antwort inszeniert wird
Beitrag von Ernesto1986:
Ja, klar. Da erwarte ich natürlich ganz Großes.
Da du ihn ansprichst: Die aktuelle Story um Mox ist da exemplarisch. Er bekommt seinen Titleshot, aber alle Matches bis dahin wirken völlig unnütz. Er verliert halt eh nicht. Das langweilt mich. Squashes sind noch ok, aber 15 Minuten gegen Trent, wo jeder den Ausgang kennt, reißt mich nicht mit. Im Anschluss dann das Segment um die große Überraschung und dem angebotenen Sport im IC. Ja geil... es ist ein Auto und er wird das Angebot zu 200% ausschlagen. Mich langweilt das.
Ist die Elite noch die Elite? Berechtigte Frage. Aber Kenny und die Bucks sind dann auch eher fragwürdige Vertreter für diese Frage. Die drei verstehen sich super und zählen zu den Topdogs ihrer Division. Cody fängt sich auch langsam wieder. Aber Page ist doch hier der interessante Faktor. Cool, dass sie das längerfristig erzählen. Aber passiert da jetzt endlich mal was? Er ist ja eigentlich schon längt ausgetreten und unzufrieden nochlänger. Langsam nervt es mich.
Ich will da langsam mal Entwicklungen sehen.
Beitrag von asdf:
Ein paar Seltsamkeiten der einen oder anderen größeren oder kleineren Art mit dem Ton gibts scheinbar weiterhin. Spätestens wenn die Announcer sich miteinander besprechen als wäre man nicht auf Sendung, während man auf Sendung ist..
Da wird dann unter anderem irgendwas von einem pre-taped Video mit Jungle Boy erwähnt und, oh Wunder, danach kommt bald ein live Backstage-Interview mit Jurassic Express. Bevor Luchasaurus hier wirklich dazukommt seine 3 Sätze zu sagen, wird schon irgendeine Musik zumindest in der selben Lautstärke eingespielt.

Die Highlights dürften wohl MJF und Cody vs. Allin gewesen sein. Wobei es mir erstmal leicht komisch vorkam, dass Arn dem elitären Cody scheinbar mitteilen musste, dass er die Knie hochnehmen sollte, wenn einer aus der Ringecke geflogen kommt, aber nunja.

Page war am Kommentatorenpult leider wenig herausstechend.
Nebensächlich, fiel nur auf: Im Mainevent bekommt Fenix von Omega nach Minianlauf ein nett aussehendes eingesprungenes Knie gegen den Kopf und 2 Sekunden später einen Snap-Dragon-Suplex ab. Er macht in der Bewegung eigentlich fließend weiter in eine Rolle vorwärts, springt hoch, verpasst Omega einen Cutter und rollt sich direkt in seine Ringecke. Jetzt setzt 5 Sekunden lang wohl doch die Wirkung ein und letztlich kann er sich im sitzen gerade so noch irgendwie zum Tag fallen lassen. Hmm, ok.
Beitrag von BigCountry:
Zitat:
Original geschrieben von Ernesto1986:
Leider hat mich nichts wirklich mitgerissen. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, hier passiert etwas Richtungsweisendes.



Da bin ich ja nicht alleine. Ich muss mal gnadenlos ehrlich sein - ich bin ein riesen AEW Fan, aber momentan holt mich Dynamite nicht ab.

Da ist nichts, was wirklich hot ist. Alle grossen Fehden werden endlos bis Revolution gestreckt. Auf bedeutende Ereignisse wie den Dark Order Monster Beatdown folgt keine Reaktion der Betroffenen.

Und wenn ich gerade am meckern bin, dann lasse mich auch über Details aus, obwohl das eh nichts bringt:

-Warum stellt man dem grössten AEW Star plötzlich Arn Anderson an die Seite? Völlig Banane. Macht Cody nur kleiner und Anderson zeigt auch während der Matches nichts.

-Darby Allin, eines der heissesten Projekte, hatte immer noch seinen Draw gegen Cody vorzuweisen. Das war zur Anfangszeit. Mittlerweile ist er in der Wahrnehmung der Fans grösser geworden... und verliert dafür clean? Was soll das? Cody braucht den Sieg diesmal nicht, da es eh nur um MJF geht.

-Moxley mit einer völlig handzahmen und energiearmen Antwort an Jerichos Angebot - nächste Woche.also.

-MJF hält ne gute Promo. Aber von Wardlow kommt überhaupt nichts. Durch das Zeitlupen Booking hat man (genau wie bei Hager) längst verpasst, den Big Man direkt mal als Bedrohung zu etablieren. Bevor man ihn Cody zum Frass vorwirft, sollten erstmal vier - fünf Matches stehen, in denen er seine Gegner zerstört. Tja, keine Zeit dafür.

-Adam Page begibt sich vor dem Main Event zu den Kommentatoren. Und ich denke, na vielleicht turnt er ja heute gegen die Elite. Sekunden später hauen sie die Matchgrafik für nächste woche raus - Hangman & Omega im Team.


Für mich fühlt sich das momentan alles sehr zäh an, fast schon Pritchard (Aces & 8s) like. Und das liegt alles nur daran, das drei verdammte Monate zwischen den PPVs liegen!


Highlights:

-Sammy Guevera
-Moxley´s Entry
-Jericho und der Sportwagen
-es bewegt sich was bei Dustin - Hager, aber auch hier werden wir wohl bis ende Februar warten müssen
Beitrag von Ernesto1986:
Die Abstände zwischen den PPVs stören mich überhaupt nicht. Viel mehr ist es der "Zwang" Fehden nur um PPVs aufzubauen. Bei wirklichen Major Stories passt das schon. Cody vs MJF als Beispiel.
Aber wenn man keine sinnvolle Idee für Mox vs Jericho hat, um das 3 Monate aufzubauen, dann ist es bookingtechnisch für mich dumm, es so zu buchen. Man hätte Mox auch in eine Übergangsfehde stecken können, Anfang Feb gewinnt er das No1 Contender Match und kann dann immernoch mit Jericho rumspinnen.
Genauso kann man Dustin vs Hager auch aufbauen und das Match Mitte/Ende Januar raushauen. Das muss man nicht bis Revolution strecken. Besonders dann nicht, wenn es keinen großen Inhalt gibt.
Beitrag von BigCountry:
Bei Cody - MJF stört mich, das man seit dem Beatdown nach Full Gear nicht mehr miteinander interagiert.

Cody hat sein Match gegen Darby? Ja dann kommen MJF & Wardlow im Match halt einfach mal durch die Crowd spaziert und setzen sich demonstrativ in die erste Reihe. Ja vielleicht ist Cody dadurch so abgelenkt, das Darby das Match gewinnt. Allin hat nicht diese sinnlose Niederlage. Cody´s Jahresauftakt ist versaut. Es gibt böse Blicke mit dem fies grinsenden MJF. Cody will ihn sich schnappen, fängt sich aber nen Hammer von Wardlow. Fertig. Später dann die gesehene MJF Promo. Und bumm - ist wieder Feuer drin, ohne das man irgendwas vorwegnimmt.
Beitrag von Nostrademon:
Ich fand den Jahresauftakt jetzt auch nicht sonderlich gelungen. Mich holt das Storytelling bei AEW auch einfach nicht ab, wenn es überhaupt klar erkennbare Fehden gibt, entwickeln die sich nur schleppend und wirken auf mich nicht wirklich zielgerichtet.

Bei Cody vs. MJF fehlte mir hier auch die direkte Konfrontation. Cody gewinnt sein Match clean, und anstatt ihm gleich diesen Moment kaputt zu machen, kommt MJF erst später raus, um seine Stipulations zu verkünden. Cody scheint sich dafür allerdings auch nicht zu interessieren, jedenfalls zeigt er überhaupt keine Reaktion darauf und feiert am Ende der Show einfach mit seinen Elite-Jungs im Ring. So ein "No-Selling" weckt bei mir kein Interesse für die Fehde, eine direkte "Eye to Eye"-Verkündung der Stipulations hätte die Crowd auch garantiert mehr mitgerissen. Dass Cody jetzt im Steel-Cage gegen Wardlow ran soll, wirkt auch nicht ansatzweise so bedeutend, wie es sein könnte. Dafür hat dieses "Monster" bisher einfach viel zu selten seine Stärke demonstriert. Er hätte hier z.B. schon mal ins Match eingreifen können, um Cody und Darby platt zu machen. So hätte man die Niederlage von Darby vermieden und schon mal gezeigt, dass Wardlow tatsächlich eine Gefahr für Cody darstellt. Aber das hier fand ich Alles wenig mitreißend.

Apropos "No Selling": Der Beatdown durch die Dark Order wird von allen Elite-Mitgliedern komplett ignoriert. Und die Dark Order scheint das auch nicht zu stören, sie schauen einfach dabei zu, wie The Elite am Ende feiernd im Ring stehen. Vielleicht spielt da noch einmal eine Rolle, dass Page nicht zur gemeinsamen Feier in den Ring gekommen ist, aber als Anknüpfung an den Beatdown war mir das zu wenig.

MOX vs. Trent ging mir auch zu lang, aber irgendwas von Bedeutung musste MOX ja heute noch zeigen - seine "Nicht-Reaktion" auf das Angebot von Jericho fand ich etwas mau - zumal klar ist, wie seine Antwort ausfallen wird.

PAC und Kenny Omega haben ja auch irgendwie noch eine Fehde am laufen, nachdem sich PAC letzte Woche an Kenny's Kumpel vergriffen hat. Wer Dark nicht gesehen hat, hat sogar komplett verpasst, wie das weiter gegangen ist. Darauf eingegangen wurde hier auch nicht mehr wirklich, im Match hat man kaum bemerkt, dass die Beiden überhaupt ein Problem miteinander haben. So sieht für mich kein zielgerichtetes Storytelling aus.

Jungle Boy verliert nach seinem "Erfolg" gegen Jericho auch wieder das Momentum, da er nur in einem nichtssagenden Backstage-Segment auftaucht. Hier hätte sich doch zumindest angeboten, dass sich P&P nun mit dem Jurassic Express anlegen. Sammy G. hätte man da auch einbauen können. Vermutlich werden sich P&P und Sammy jetzt mit SCU anlegen, was auch in Ordnung geht, aber irgendwie hätte man Jungle Boy noch besser in die Show einbauen sollen.

Dustin Rhodes vs. Jack Hager wurde durch den Low-Blow weiter aufgebaut, aber auch hier entwickelt sich von Woche zu Woche etwas wenig.

Zwischen Joey Janela und Penelope/Kip Sabian wurde auch schon häufiger eine mögliche Fehde angeteased, ohne dass es dann richtig losging. Hoffentlich knüpft man zumindest dieses Mal gleich wieder daran an.

Bei den Frauen hat sich immerhin mal etwas um Riho entwickelt. Sie ist nur selten anwesend, aber wenn sie mal da ist, pinnt sie am Ende meistens Britt Baker. So auch hier, worauf Britt eine nachvollziehbare aber trotzdem überraschende Frustreaktion zeigt. Das war mal interessant. Vorher habe ich bei der Aktion von Nyla Rose gegen Riho mit einem Run-In von Shanna gerechnet. Warum die nicht auftaucht, obwohl sie weiß, dass Nyla ein Match hat, leuchtet mir nicht ein.

Insgesamt war das für mich ein Jahresauftakt, der bei mir kein wirkliches Interesse für die nächsten Wochen geweckt hat. Was das Storytelling angeht, kann sich AEW aus meiner Sicht wirklich noch stark verbessern.
Beitrag von Trigger:
Man merkt AEW an, dass es doch nicht so einfach ist, eine Weekly zu produzieren. Mich holt AEW seit dem Dynamite Start nicht mehr ab. Es ist jedesmal der selbe Ablauf, viele Dinge werden nicht wirklich berücksichtigt. Es wird immer wie so ein PPV. Und dafür ist eine Weekly in meinen Augen nicht gemacht. Für einzelne Shows ist AEW Hammer, aber mit den Weeklys wurde es dann, so naja. Muss man nicht zwingend sehen.

Das kann halt daran liegen, dass man noch relativ neu ist, aber so langsam sollte man ein Schema finden, was auch mal ordentlich zieht.

@Nostrademon, dass hast Du sehr gut beschrieben.
Beitrag von Grissom:
Zitat:
Original geschrieben von Alones:
Klasse Dynamite-Folge. Von vorne bis hinten eine rundum gelungene Show. Super Matches, starke Promos & tolle Comedy-Segmente. Da sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein. Auch die Women's Division scheint langsam in Schwung zu kommen. Die 2 Stunden sind mal wieder wie im Flug vergangen. Viel besser hätte das neue Wrestling-Jahr gar nicht beginnen können. Das hat richtig Spaß gemacht.



Dem Fazit kann ich mich im Grunde anschließen. Guter Start ins neue Jahr von AEW. Das Daily's Place bringt eine tolle Atmosphäre mit sich und ist optisch mal etwas anderes zu den normalen Hallen.

Mein größter Kritikpunkt an der Show ist das Fehlen der Dark Order. Ich hab absolut nichts gegen einen langsameren Aufbau, aber nach letzter Woche hätte ich schon etwas dahingehend erwartet - sei es von DO selbst oder im besten Fall eine Antwort von The Elite. Zwar wurde es begründet, aber das war mir zu wenig. Nächste Woche muss es aber aufgegriffen werden.

Und es scheint so, als gäbe es bei Dark Order noch eine höhere Macht und Evil Uno nicht der wahre Leader ist. Am Ende fällt das Wort Wonderful, was man als Broken Matt Hardy Anspielung interpretieren kann.

https://twitter.com/AEWon...2235664384?s=19
Beitrag von EdgeGF:
All Elite Wrestling: Dynamite
01.01.2020
Daily's Place – Jacksonville, Florida
Kommentatoren: Jim Ross, Excalibur, Taz


Die heutige Neujahrsausgabe und Homecoming Edition von AEW Dynamite beginnt mit einem Video Package, welches kurze Ausschnitte der Ereignisse des letzten Jahres zusammenfasst. Doch über allem schwebt eine Frage. Ist die Elite noch Elite? Die Fans in Jacksonville begrüßen uns mit AEW Chants, während sie von einem Feuerwerk begleitet werden. Jim Ross wünscht uns ein frohes neues Jahr und begrüßt uns zur heutigen Ausgabe. An seiner Seite sitzen Excalibur und Taz, der Tony Schiavone vertreten wird.

Heute wird jedes Mitglied der Elite im Einsatz sein. Über die nächsten zwei Stunden werden wir Jon Moxley gegen Trent sehen. Dustin Rhodes trifft auf Sammy Guevara und die AEW Women's World Championship wird aufs Spiel gesetzt, wenn Riho ihren Titel gegen Nyla Rose, Hikaru Shida und Britt Baker verteidigen muss. Im Main Event trifft die Elite, bestehend aus den Young Bucks und Kenny Omega auf ein Team um die Lucha Brothers und PAC. Doch zunächst gibt es ein Rematch von Fyter Fest zwischen Cody und Darby Allin. Dazu sehen wir ein kleines Video, in welchem Darby Allin auf seinem Skateboard durch die Straßen fährt. Er trägt eine Maske von Cody, die er abnimmt und anzündet.

Singles Match
Cody (/w Arn Anderson) besiegt Darby Allin via Pinfall nach einem Roll Up - [17:18]

Zuvor wollte Darby Allin einen Coffin Drop gegen Cody zeigen, doch Arn Anderson machte Cody darauf aufmerksam und signalisiert ihm, seine Knie anzuwinkeln, sodass Cody den Finisher von Darby Allin kontern und das Match durch einen Einroller gewinnen konnte.

Im Backstagebereich stehen SCU zu einem Interview bei Jenn Decker bereit. Diese will von ihnen wissen, was wir von SCU im neuen Jahr erwarten dürfen. Daraufhin antwortet Scorpio Sky, dass sie hier in Sacksonville als AEW World Tag Team Champions stehen und jeder versuchen würde ihnen die Titel abzunehmen. Die Lucha Brothers, die Private Party und neuerdings auch die Dark Order. Frankie Kazarian fügt an, dass die Young Bucks vor zwei Wochen vergeblich sich daran probiert haben. Sollten Santana und Ortiz es versuchen, werden auch sie scheitern, was wiederum Sammy Guevara auf den Plan ruft. Dieser fragt SCU, ob dies so sein wird. Er denke, dass Proud N Powerful problemlos mit ihnen fertig wird. Er beglückwünscht Scorpio Sky und Frankie Kazarian zu den Titeln, ehe er Christopher Daniels fragt, was dieser davon hat. Was hat er abseits seiner Falten im Gesicht und einem Haufen Niederlagen? Sammy Guevara fragt sich, ob Christopher Daniels es vielleicht nicht mehr drauf hat, woraufhin dieser ihm zu einem Match in der nächsten Woche herausfordert. Er leckt sich den Finger und fasst auf das Handy von Sammy Guevara, was diesen aufregt, da er dieses erst zu Weihnachten bekommen hat. Er will Jenn Deckers Kleid benutzen, um es abzuwischen, doch diese macht sich aus dem Staub.

AEW Women's World Championship Match – Four Way Match
Riho (c) besiegt Britt Baker, Hikaru Shida & Nyla Rose via Pinfall an Britt Baker nach einem Roll Up – [9:47]

Nach dem Match wird Riho von Nyla Rose attackiert und durch einen Tisch befördert, was ihr laut den Kommentatoren eine weitere Suspendierung einbringen könnte, während Riho sich schnell von diesem Angriff erholen muss, da sie in der nächsten Woche ihren Titel gegen Kris Statlander aufs Spiel setzen muss.

Alex Marvez hat im Backstagebereich Joey Janela zu einem Interview bereit. Dieser hat das letzte Jahr mit einem Höhepunkt abgeschlossen, als es ihm gelang Shawn Spears zu besiegen. Was steht für ihn in 2020 an. Janela ist gerade dabei die Frage zu beantworten, als Penelope Ford ihm einen Low Blow verpasst. Janela geht zu Boden, während Penelope Ford und Kip Sabian zufrieden das Geschehen verlassen.

Die Dark Order hat einen Werbeclip geschalten. Evil Uno gibt an, dass getan wurde, was getan werden musste. Die Elite ist gefallen. Dazu sehen wir Ausschnitte des Angriffes der Dark Order von vor zwei Wochen. Evil Uno gibt an, dass wir bald das volle Ausmaß der Dark Order sehen werden, was von einer bisher noch unbekannten Stimme, dem so genannten Exalted One, als wunderbar bezeichnet wird.

Singles Match
Jon Moxley besiegt Trent via Pinfall nach einem Paradigm Shift – [10:49]

Während Jon Moxley im Ring seinen Sieg feiert, kommt Sammy Guevara durch die Zuschauerränge heraus und gratuliert Moxley zu seinem Sieg. Da er jetzt hier in den Zuschauerrängen steht, sieht er wieso Moxley diese Form des Entrances wählt. Es gibt kostenlose Getränke und kostenloses Essen, was Sammy damit unterlegt, dass er sich von den Fans einen Schluck Cola und etwas Popcorn nimmt. Moxley greift sich einen Stuhl und geht in den Ring zurück, woraufhin Sammy ihm mitteilt, dass er sich beruhigen kann, da er nicht herkommen ist, um Streit zu suchen. Sammy Guevara teilt Moxley mit, dass der Inner Circle hat eine Überraschung für ihn parat hat, womit er an Chris Jericho abgibt, der vor dem Hauptgebäude der Jacksonville Jaguars steht und an einem Auto lehnt. Es ist wahr, dass sie heute eine Überraschung für Moxley haben, doch was ihn nicht überrascht hat, war die heutige Leistung von Moxley, da dieser in der heutigen Zeit einer der besten Wrestler ist. Daher will er Moxley im Inner Circle haben. Vor einigen Wochen hatte er ihn gefragt, ob er den Inner Circle joinen will. Mittlerweile gibt es aber noch andere Fraktionen in AEW die nach neuen Mitgliedern Ausschau halten, wie die Dark Order oder das Nightmare Collective. Allerdings kann ihm der Inner Circle mehr als nur eine schwarze Maske oder eine Haarsträhne bieten. Chris Jericho will, dass Moxley zusammen mit ihm den Inner Circle führt. Er will ihn als gleichberechtigten Partner aufnehmen und daher bietet er ihm 49% an der Inner Circle LLC an. Sollte Moxley dem zustimmen, wird er der Executive Vice President des Inner Circle. Zudem haben sie keine Kosten und Mühen gescheut, um ihm das teuerste Auto Amerikas zu besorgen. Einen Ford GT, für den alle Mitglieder des Inner Circle zusammengelegt haben. Sie haben ihm sogar ein spezielles KfZ Kennzeichen mit der Schrift „MOX“ anfertigen lassen. Das Auto wurde ordnungsgemäß angemeldet und versichert und er könne die Schlüssel dazu haben, wenn er dem Inner Circle beitritt. Er soll daran denken, wie dominant sie zusammen sein könnten. Jericho, Moxley, der Inner Circle. Zusammen könnten sie die komplette Kontrolle in AEW an sich reißen. Er will Cody ihre Fäuste so tief in den Rachen stecken, dass sie ihm hinten wieder rauskommt. Er will Jungle Boy so oft die Nase polieren, bis er nur noch winseln kann und übrigens hatte er ihn vor zwei Wochen besiegt. Er will die Young Bucks zu einem Weihnachtsbuch einbinden lassen, welches niemand gerne öffnen will und er will, dass sie Kenny Omega zusammen so fertig machen, dass er so gedemütig weiterleben muss, wie alle Leute in Jacksonville. Chris Jericho teilt Moxley mit, dass er darüber nachdenken soll. Die Welt gehört ihnen, wenn er dem Inner Circle beitritt. Er soll eine weise Entscheidung treffen. Jericho wünscht Moxley ein frohes neues Jahr und fährt im Ford GT von dannen.

Jon Moxley beobachtet alles aus dem Ring heraus und ergreift im Anschluss das Wort. Mal von all den teuren Autos abgesehen, so hatte er immer Chris Jericho als einen Freund und Mentor angesehen und aus Respekt will er Chris Jericho seine Antwort in der nächsten Woche persönlich geben. Die Fans sind davon nicht begeistert. Moxley teilt weiterhin mit, dass wir in der nächsten Woche herausfinden werden, was das Jahr 2020 für uns bereit hält. In der nächsten Woche bei AEW Dynamite.

Singles Match
Sammy Guevara besiegt Dustin Rhodes via Pinfall nach einem Low Blow von Jake Hager – [11:22]

Jenn Decker steht nun mit der Private Party an einer Bar. Sie wünscht ihnen ein frohes neues Jahr und will wissen, welche Vorsätze sie für das neue Jahr getroffen haben. Isaih Kassidy macht Jenn Decker ein Kompliment, als im Hintergrund Hangman Adam Page hinter die Bar geht und sich einen Drink einschenken will. Isaih Kassidy zieht ihm das Glas weg und fragt ihn, was er sich dabei denkt einfach ungefragt hinter ihre Bar zu gehen. Er hat sie nicht mal begrüßt und sie einfach in ihrem Interview unterbrochen. Marq Quen teilt ihm mit, dass sie um ihn besorgt sind. Der Hangman fragt, ob sie wirklich um ihn besorgt sind. Das sollten sie auch, denn er hat sie schließlich beide besiegt. Zudem teilt er ihnen mit, dass ihre Party scheiße ist. Woraufhin sich die beiden aufregen. Der Hangaman wünscht ihnen noch ein frohes neues Jahr und verlässt das Geschehen. Private Party fragt sich, was das Problem von Adam Page ist. Dieser kommt nochmal wieder und nimmt sich seinen Drink mit. Isaih Kassidy ruft ihm hinterher, dass er dafür noch bezahlen wird. Der Drink kostet 12 Doller.

MJF betritt zusammen mit Wardlow die Arena, um uns seine Bedingungen für ein Match gegen Cody bekannt zu geben. Die Zuschauer buhen ihn lautstark aus. MJF teilt ihnen mit, dass sie eigentlich wissen müsste, dass er hier der Gute ist. Wenn die Fans nicht damit beschäftigt wären, ihre Hände so tief in ihrem Arsch zu haben, würden sie vielleicht die Scheiße sehen. Er entschuldigt sich für dieses Wortspiel, welches die Fans in Jacksonville aber natürlich nicht verstehen können, da sie dafür erstmal wissen müssten wie man mit Wörtern umzugehen hat. Da er aber schon über solche Idioten spricht, möchte er auch Cody grüßen. MJF findet es lustig, wie sich ihre Rollen vertauscht haben. Nun ist Cody derjenige, der ihn brauchen würde. Wir sind jetzt in 2020 und wir sind so kurz davor Geschichte zu schreiben. Wir sind so kurz davor das Match zu bekommen, welches Cody und all seine kleinen Fanclubs wollen. Das einzige was dem noch im Weg steht, sind klitzekleine Stipulations, die MJF uns nun bekanntgeben will.

Die erste Stipulation besagt, dass wenn Cody ein Match mit ihm haben will, er dies nur an einem einzigen Ort und zu einer einzigen Zeit bekommen wird. Dies wird bei AEW Revolution sein. Doch in der Zwischenzeit kümmert es ihn nicht, was auch immer er Cody antun wird und mit einem Zwinker gibt er ihm zu verstehen, dass dies viel sein wird, doch er will nicht, dass Cody Hand an ihn vor AEW Revolution anlegt. Wenn er auch nur einen einzigen Finger an ihn anlegen wird, wird es kein Match bei Revolution geben und dann wird er niemals sein Match mit ihm bekommen.

So kommen wir zur zweiten Stipulation. Da Cody so ein harter Kerl ist, denkt MJF, dass es nur fair wäre, wenn er zuvor ein Singles Match mit einem Gegner seiner Wahl bestreiten und gewinnen muss. Dieser Gegner wird niemand geringeres als sein persönlicher Kriegshund Wardlow sein. Dies wird das Debüt von Wardlow sein, da er sich aber nicht sicher ist, ob dieses Match, dem diesem Ereignis gebührenden Rahmen geben würde, möchte er sich nochmal kurz mit Wardlow beratschlagen. Während Wardlow nur grimmig guckt, bedankt sich MJF für diese Unterhaltung und teilt uns mit, dass dieses Match kein normales Match werden wird. Es wird in einem Stahlkäfig stattfinden!

Zum guten Schluss, teilt er uns noch die dritte Stipulation mit. An dieser Stelle stellt MJF dem Publikum ein Kompliment aus. Auch wenn er weiß, dass es ihnen schwerfällt bis drei zu zählen, so können sie ihn heute gut folgen.Nachdem ihn die Fans ausbuhen, wendet er sich wieder der dritten Stipulation zu und dies sei seine liebste. Cody wird live auf TNT, vor all seinen Freunden und Familienangehörigen und vor Gott selber zu Boden gehen. Wie ein Hund auf allen Vieren kriechen und sich von MJF auspeitschen lassen. MJF teilt uns mit, dass wir richtig gehört haben. Er wird Cody auspeitschen. Nicht einmal, nicht zwei- oder dreimal. Auch nicht vier-, fünf,-, sechs-, sieben-, acht- oder neunmal. Nein, zehnmal! Und wenn das Leder seines Gürtels die Haut von Cody zerfetzen wird, bleiben Narben zurück, die Cody immer daran erinnern sollen, dass MJF besser als er ist und er dies wissen würde.

Wir sehen die Bilder von vor zwei Wochen zwischen Jungle Boy und Chris Jericho, indem letzterer es nicht geschafft hat Jungle Boy innerhalb von 10 Minuten zu besiegen. Im Backstagebereich steht der Jurassic Express nun bei Jenn Decker. Diese ist sich sicher, dass die letzten Wochen sicherlich sehr verrückt für Jungle Boy gewesen sind. Sie will von ihm wissen, ob er dies bereits verarbeiten konnte. Jungle Boy gibt an, dass es eine wirklich wilde Zeit war. Im letzten Match des Jahres hat er das getan was er allen versprochen hatte. Er hat es geschafft 10 Minuten im Ring mit Chris Jericho zu überstehen und nun stehen wir am Anfang eines neuen Jahrzehnts, welches ein großartiges für den Jurassic Express werden wird. Währenddessen versucht Marko Stunt Jenn Decker zu berühren, wird aber von Luchasaurus davon abgehalten. Jenn Decker fragt, ob sie also bereit für einen frischen Start sind, was Marko Stunt bejaht und sie umarmen will. Abermals wird er von Luchasaurus zurückgehalten.

Im Anschluss wird wieder in die Halle geschalten. Beim Kommentatorenteam steht Hangman Adam Page, der seinen Drink dabei hat und für das folgende Match mit kommentieren wird. Jim Ross teilt uns mit, dass wir in der nächsten Woche ein Tribute an die Legenden von Memphis Wrestling bei Dynamite sehen werden. Zudem findet in der nächsten Woche das Match um die AEW Women's World Championship zwischen Riho und Kris Statlander statt und dazu steht Riho Backstage bei Alex Marvez für ein Interview bereit. Dieser fragt nach ihren Gedanken zu dem Match. Während Michael Nakazawa die Frage für Riho übersetzt, taucht Britt Baker auf und wirft ihr vor, dass sie lediglich bei Dynamite auftauchen würde, um ihre Siege zu stehlen. Während sie sich Woche für Woche für die Divison den Arsch aufreißt und ihre Arbeit als Zahnärztin auch noch mit ihrer Wrestling Karriere unter einem Hut bringen muss. Starke Worte laut Alex Marvez und doch will er von Riho wissen, was diese zu ihrem Match mit Kris Statlander zu sagen hat. Riho teilt ihm mit, dass sie ihr bestes geben wird.

Six Man Tag Team Match
The Elite (Kenny Omega, Matt & Nick Jackson) besiegen The Lucha Brothers (Fenix & Pentagon Jr.) & PAC via Pinfall von Kenny Omega and Fenix nach dem One Winged Angel – [12:23]

Nach dem Match kommt Cody in den Ring um die restlichen Mitglieder der Elite zu gratulieren. Sie zeigen Adam Page an, dass er ebenfalls in den Ring kommen soll, doch dieser lehnt das Angebot ab und hebt lediglich seinen Daum nach oben ehe er die Arena verlässt. Die Elite feiert noch im Ring mit den Fans und so endet die Neujahrsausgabe von AEW Dynamite.

   Seiten: [1] 2 3 4 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.