MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 [37] 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 
AEW Rating Sammelthread 2020

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 [37] 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 

Beitrag von EdgeGF:
Interessant. Dann hat AEW vermutlich die gesamte Show über Zuschauer verloren, was darauf hindeuten könnte, dass der Main Event der Grund dazu gewesen sein könnte. Mal sehen wie die Zahlen zum Start der Show aussahen.
Beitrag von Grissom:
Zitat:
Original geschrieben von DJ Kasalla:
Zumindest bei den Main Events eine klare Niederlage für AEW.
https://411mania.com/wres...aew-dynamite-2/



Ich skippe wirklich sehr selten bis nie etwas bei Dynamite, aber Matt Hardy vs. Santana war tatsächlich für mich ein Grund vorzuspulen. Anscheinend auch ein großer Faktor bei den Zahlen, wo man sich lieber den Main Event bei NXT anschaute, was ja eine starke Ansetzung war auf TakeOver Niveau.
Beitrag von WildOnes:
Zahlen gibt es erst nächste Woche.

Due to a Nielsen glitch and other work in getting the show done, further information on the Wednesday shows won’t be available until next week’s issue, although AEW only won one quarter, the second, overall and won six of eight in 18-49, but the final 30 minutes saw NXT ahead of AEW in 18-49. The main event segment from a viewership standpoint was an 852,000 to 552,000 margin for NXT, even more notable since AEW had Matt Hardy, Chris Jericho and Orange Cassidy featured in those last 30 minutes.
Beitrag von Negan:
Zitat:
Original geschrieben von Grissom:
Ich skippe wirklich sehr selten bis nie etwas bei Dynamite, aber Matt Hardy vs. Santana war tatsächlich für mich ein Grund vorzuspulen. Anscheinend auch ein großer Faktor bei den Zahlen, wo man sich lieber den Main Event bei NXT anschaute, was ja eine starke Ansetzung war auf TakeOver Niveau.


Das war auch tatsächlich das erste Match bei AEW welches ich geskipt habe.
Beitrag von Bojan:
Zitat:
Original geschrieben von EdgeGF:
Interessant. Dann hat AEW vermutlich die gesamte Show über Zuschauer verloren, was darauf hindeuten könnte, dass der Main Event der Grund dazu gewesen sein könnte. Mal sehen wie die Zahlen zum Start der Show aussahen.



Ich sage jetzt mal was Kontoverses: Orange Cassidy zieht keine Ratings. Ja, er ist in den Hallen sehr beliebt. Wenn er irgendwo in der Mid-Card ist und eine kurze Comedy Einlage bekommt. Aber genau hier wird wahrscheinlich auch das Problem liegen. Seine Darstellung bisher lässt ihn halt 0,0 als ernsthafte Bedrohung darstehehn, schon gar nicht für einen Main Event Star wie Jericho + Inner Circle. So verkommt das ganze zur Farce und man ist geneigt abzuschalten. Mich hat das ganze Segment z.B. auch überhaupt nicht interessiert, obwohl ich Jericho sehr gerne sehe und Orange (in geringer Dosierung) durchaus auch interessant finde. Aber in der Konstellation ALS MAIN EVENT holt es einfach 0 ab.
Beitrag von Alones:
Zitat:
Original geschrieben von Bojan:
Ich sage jetzt mal was Kontoverses: Orange Cassidy zieht keine Ratings. Ja, er ist in den Hallen sehr beliebt. Wenn er irgendwo in der Mid-Card ist und eine kurze Comedy Einlage bekommt. Aber genau hier wird wahrscheinlich auch das Problem liegen. Seine Darstellung bisher lässt ihn halt 0,0 als ernsthafte Bedrohung darstehehn, schon gar nicht für einen Main Event Star wie Jericho + Inner Circle. So verkommt das ganze zur Farce und man ist geneigt abzuschalten. Mich hat das ganze Segment z.B. auch überhaupt nicht interessiert, obwohl ich Jericho sehr gerne sehe und Orange (in geringer Dosierung) durchaus auch interessant finde. Aber in der Konstellation ALS MAIN EVENT holt es einfach 0 ab.



OC ist nicht nur in den Hallen beliebt, sondern auch einer der Top-Merchseller. In der Vergangenheit gehörten seine Segmente stets zu den meistgesehenen der Show. Auch sein Video mit Jericho hat wieder die meisten Klicks auf YouTube. Aufgrund eines sehr schlechten Segmentes jetzt irgendwelche Rückschlüsse zu ziehen, ist schon ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Vermutlich war wohl eher Hardy vs. Santana der Ratingkiller. Und daraufhin haben die Zuschauer nicht wieder eingeschalten. Das Match ging viel zu lang, war ohnehin schon notdürftig zusammengeschustert und der Ausgang war ebenfalls klar. Leider war das Match auch nicht wirklich gut. Das ging halt komplett in die Hose.

Ansonsten finde ich es auch ein bisschen albern, wie einige wieder meinen, ein schlechtes Rating dafür nutzen zu müssen, um ihre völlig undifferenzierte Pauschalkritik abzuladen. Plötzlich ist alles scheiße, das Booking ist doof, alles nur Jobber Matches, zu viel Ego-Cody, Staduim Stampede war ein Witz, etc. pp. Leute, die man so gut wie gar nicht im AEW-Bereich sieht, meinen jetzt hier ein bisschen Trollen zu können. Wenn nächste Woche das Rating wieder hochgeht, ist es dann hingegen wieder ruhig.
Beitrag von Bojan:
Zitat:
Original geschrieben von Alones:
OC ist nicht nur in den Hallen beliebt, sondern auch einer der Top-Merchseller. In der Vergangenheit gehörten seine Segmente stets zu den meistgesehenen der Show. Auch sein Video mit Jericho hat wieder die meisten Klicks auf YouTube. Aufgrund eines sehr schlechten Segmentes jetzt irgendwelche Rückschlüsse zu ziehen, ist schon ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Vermutlich war wohl eher Hardy vs. Santana der Ratingkiller. Und daraufhin haben die Zuschauer nicht wieder eingeschalten. Das Match ging viel zu lang, war ohnehin schon notdürftig zusammengeschustert und der Ausgang war ebenfalls klar. Leider war das Match auch nicht wirklich gut. Das ging halt komplett in die Hose.



Ebenfalls möglich und wahrscheinlich auch richtig. Aber dennoch bin ich mir nicht sicher ob OC aktuell der große Main Event Player ist auf den man hinfiebert. Klar, die Klicks auf YouTube sind wieder hoch. Aber das kann halt auch aussagen, dass die Leute sich OC geben wenn sie Bock haben. Aber im Main Event der Hauptshow wollen sie halt eher was anderes sehen. Wie gesagt, ich weiß selber dass das eine ziemlich gewagte These ist, wollte sie aber einfach mal in den Raum stellen. Ich sehe OC ja selber gerne, aber für mich ist er MOMENTAN aufgrund seiner bisherigen Darstellung im Main Event deplatziert.
Beitrag von Beast:
Ich verstehe ja die Diskussion, ich sehe Matt Hardy und Santana auch als schwierige Kost an usw.

Aber wir sind noch immer inMitten der Pandemie. Die USA ist jetzt immer noch im April-Stadium XXL. Und es gibt #speakingout und aktuell gibt es die Guevara-Situation, weswegen Hardy gegen Santana kurzfristig entstand.

Das Roster ist weiterhin nicht komplett, ein Fokus auf diejenigen, die Shows füllen können (eben auch ein Cody oder ein Matt Hardy) ist nachvollziehbar, man macht das beste aus der Situation. Es fallen immer wieder mal kurzfristig Leute aus, andere sind seit Monaten weg, man hat Übergangsfehden und weiterführende Fehden, baute wohl eine Light-Version vom TNT-Turnier, nun wird es wohl aktuell noch schwieriger genügend Leute zu den Shows zu bekommen u.ä.

Ich würd einfach jetzt nicht zuviel Zeit investieren in die Analyse, es gibt allgemeine Faktoren, die einen Schleier über alles werfen. Dass man unter dem Schleier nicht kritikfrei bleibt, schon klar. Wer aber ernsthaft meint, in diesem Moment die Tonne auf den Kopf stellen zu müssen, der sollte sich mal aus der dritten Person betrachten.

Ich freu mich auf die nächste Show und bin froh, dass es keine 3-4 Sendungen pro Woche gibt, die alles insgesamt abwerten würden. Man hat aktuell ja auch man grad genügend Leute für eine Show zur Verfügung.
Beitrag von Abgas:
Hier wird ja generell auch häufiger mal der Verdacht geäußert, dass die Zuschauer AEW (oder auch die WWE) für ein bestimmtes Verhalten, bestimmte Entwicklungen, etc. abstrafen wollen, wenn sie wegschalten. Weiß man eigentlich etwas darüber wie die Leute so drauf sind, deren Fernsehverhalten ausgewertet wird? Also kann man erahnen, wie viele Leute wirklich ihre Fernbedienung als "Wahlstimme" verwenden?

Ich könnte mir beispielsweise schon vorstellen, etwas anders fernzusehen, wenn ich wüsste, dass mein Fernsehverhalten Ratings beeinflussen kann. Die Frage ist, ob die Masse an ratinggenerierenden Fernsehguckern überhaupt so drauf ist oder ob es nicht in erster Linie doch einfach so ist, dass die Leute immer einfach das gucken, was sie in dem Moment am Besten unterhält.
Beitrag von Beast:
Wie in der USA haben wir ja auch in Deutschland unsere "Boxen", die Einschaltquoten repräsentativ darstellen, aber seit einigen Jahren immer mehr an Wert verloren. Da gab es Berichte über jene mit "Quotenbox", die das sehr exakt machen. Manche ihr Sehverhalten auch mal änderten, aber generell gibt es da verschiedene Umsetzungen. Der Ruf -grad bei Niesen in der USA- ist ja auch, dass es nicht die jüngeren Zuschauer repräsenativ abbildet. Vor 10 Jahren als man noch über GfK und Co. lernte, war das womöglich klarer darstellbar. Seit dem Internet kann man vieles in den Müll werfen oder kann es nur noch zum Teil einfließen lassen.

Was man ja auch irgendwie bewahren sollte ist eine gewisse Distanz. Dass man nciht herausfinden kann was der Zuschauer warum einschaltet, wie er sonst so drauf ist, welche Einflüsse es gibt. Ich finde das mega spannend und hätte da nichts gegen passende empirische Forschung, aber ich zweifel, dass man das datenschutzrechtlich und umfangreich genau wirklich gut hinbekäme.

Man kann allerdings ja auch bspw. spielerisch damit umgehen. Wir könnten hier im Forum bspw. Umfragen versuchen bei welchen Segmenten man warum am liebsten ein/ausschaltet, was am meisten stört, wieso man eine Sendung gar nicht ernst anguckte, ob man parallel anderes Wrestling sah etc. pp.
Natürlich sehr begrenzt, weil Deutsche Fans nicht 1:1 US-TV gucken können, aber immerhin hätte man hier einen gemeinsamen Nenner an Guckern. Regelmäßige, Zapper, Hater. ;) Auch das könnte man mit geschickter Umfrage erheben und schauen wo die Grenze zu den Trollen ist. Diese muss man eh in jeder Umfrage ziehen. Ob getrollt oder nicht, Extremwerte und Sonderwerte werden üblicherweise besonders beachtet oder auch besonders missachtet, je nach Auswüchse.

Aber das passt ja ganz gut zum generellem Thema in diesem Thread: Alles Vermutungen. Man kann, wenn man will, alles entkräften.
"Warum bist du in dem Moment gezappt?" ... wir wissen nicht, ob es da ne Ansammlung von illustren MOtiven geben könnte. Der eine will vielleicht nur Frauenwrestling gucken, der andere nur Männer, der nächste mag den einen Wrestler -der aber sonst sehr beliebt ist- persönlich nicht oder man zappt "grundlos" oder weil die Werbepausen-Frequenz grad besser zum Snacken passt oder um auf Toilette zu gehen, pipapo. Man findet zwar durchaus die stärkeren Gründe darunter, wenn man es denn wirklich im Detail hinterfragen könnte, aber selbst damit hast du nur einen Teil vom Ganzen "irgendwie" analysiert. Es ist also durchaus einfacher die harten Werte zu beobachten und langfristige Änderungen einzuschätzen. Oder.... auch das einfach zu lassen, weil man eh nicht weiß, welchen Einfluss es hat auf die Liga, ob es während Corona überhaupt wichtig ist usw. usf.
Beitrag von Alones:
Ich bin mir ziemlich sicher, dass AEW und TNT noch über weit mehr Daten verfügen, diese aber nur intern verwenden. Gerade zu Beginn von Dynamite wird man sicherlich größere Marktstudien in Auftrag gegeben haben, um die Einschaltquoten zu messen. Nielsen dürfte ein interessanter Indikator sein, aber mehr auch nicht. Wenn man es genau wissen will, wird man größere Umfragen gemacht haben. Möglicherweise lassen sogar die Klickzahlen auf YouTube, Twitter und der Mediathek bestimmte Rückschlüsse zu. Immerhin geht es hier um viel Geld. Da wird sich TNT wohl kaum (alleine) auf diese Quotenboxen verlassen.

Im Endeffekt sind 100.000 oder 200.000 Zuschauer Differenz nicht viel. Da reicht schon ein größeres Gewitter aus, das den Empfang in einem wichtigen Sendegebiet stört, um die Quote komplett zu zerstören. In dieser Woche gab es nun einen krassen Ausreißer nach unten, den man sich (bisher) nicht so recht erklären kann. Woran es nun genau gelegen hat, ist schwer zu sagen. Vllt. war die Show einfach schlecht. Vllt. hatte es aber auch noch andere Gründe.
Beitrag von Beast:
Jupp, längere Phasen sind dann aufschlussreißer. Wenn man den Sommer lang jetzt Probleme hat, dann braucht man womöglich mehr Selbstkritik.

Und der Faktor ist eben auch, dass wie halt nicht AEW und TNT sind. Wir wissen etwaige Details eh nicht und sind noch unschlüssiger was der richtige Weg ist. Denn auch die Wissenden gehen damit auch mal falsch um oder können auch nicht alles beachten. Gibt sicher Zahlen, die sagen, dass man die Womens Division abschaffen könnte. Andere sagen, das ist der größte Wachstumsmarkt. Und am Ende denkt man sich einfach: wir machen, was wir für richtig halten.
Beitrag von Edgecutions:
Zitat:
Original geschrieben von DJ Kasalla:
Zumindest bei den Main Events eine klare Niederlage für AEW.
https://411mania.com/wres...aew-dynamite-2/


In der Gesamtzuschauerzahl schon aber AEW hat alle Zielgruppen gewonnen bis auf die unwichtigen 50+ Leute, wo man stark verloren hat. Von daher halb so wild und man sollte da nicht zu viel rein interpretieren.
Von mir aus könnten es auch nur 300k Zuschauer sein, solange die alle zwischen 18-49 sind, wäre alles gut.
Beitrag von WildOnes:
Diese Woche:
748.000 (Ranking: 6)
http://www.showbuzzdaily....-Jul-01-WED.png

115.000 + zur Vorwoche.
Beitrag von Edgecutions:
Sieht doch ganz gut aus 115k mehr und bis auf die 50+ Kategorie (-40%), hat man in allen anderen Gruppen ~20-50% mehr Zuschauer als die Konkurrenz. Es gibt einfach zu viele 50+ Zuschauer. :D
Interessant auch im Vergleich mit Platz 4, der Rachel Maddow Show. Hat man fast überall mehr, nur die 50+ machen einfach knapp 3 Mio der 3,4 Mio der Zuschauer aus. :D

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 [37] 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.