MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 [24] 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 
AEW Rating Sammelthread 2020

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 [24] 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 

Beitrag von fireburner:
Selbst da ist die Frage hat es sich gelohnt, denn den neuen TV Vertrag hat AEW ja bekommen, dazu waren PPV und Hallenzahlen vor Corona oft zufriedenstellend und Merchandise lief bei AEW schon immer. Selbst jetzt zu Corona ist man ja im Plus.

Also wirklich geschadet hat man AEW nicht.
Beitrag von Alones:
Zitat:
Original geschrieben von duque dc:
ob es für WWE eine gute Idee war hängt auch davon ab, wieviele der 592k NXT Zuschauer ansonsten Dynamite schauen würden. Auf alle 592k wird es wohl nicht zutreffen, weil da WWE-Stammzuschauer dabei sein werden, die eh nie eine andere Liga schauen würden. Wenn sie aber Dynamite 300k Zuschauer pro Woche damit kosten, hat es sich für WWE irgendwie schon gelohnt. Wirtschaftlich profitabel war NXT ja angeblich eh nie und anderer positiver Effekt für WWE ist wahrscheinlich, dass Development Talent schneller Live TV Erfahrung und Exposure bekommt. Für WWE Network Zahlen kann der Mittwochskrieg natürlich nicht positiv gewesen, aber wer weiß schon warum Leute das Network kündigen.



Die Erfahrung hat gezeigt, dass es kaum Überschneidungen gibt. Ohne NXT würde AEW im Schnitt vllt. 100.000 Zuschauer mehr pro Woche ziehen. Das große Ziel von WWE war es allerdings, den TV-Vertrag mit TNT zu verhindern. Dieser Plan ist gründlich gescheitert. Was sich WWE jetzt noch von diesem War verspricht, ist unklar.

Umgekehrt verliert NXT jede Woche ca. 200.000 bis 300.000 Zuschauer durch AEW. Das war zumindest immer die Zuschauerbewegung in die andere Richtung bei einem Over-run von NXT. Anstatt sich darauf zu konzentrieren, einem anderen Produkt zu schaden, sollte man lieber den Fokus auf das eigene legen.

Es wäre von Anfang an klüger gewesen, wenn NXT einfach den etablierten Sendeplatz von Smackdown am Dienstag übernommen hätte. Durch Streming und Mediatheken machen solche Wars ohnehin kaum noch Sinn.

Stattdessen geht NXT in den Demos jede Woche geradezu unter. Hier konnte NXT überhaupt erst einmal gewinnen und das war die Ausgabe vor Weihnachten. Auch ansonsten hat NXT bislang immer nur eine Chance gehabt, wenn es "besondere" äußere Umstände gab (z.B. Corona, Politik oder Sport-Events).
Beitrag von EdgeGF:
Ich finde das ganze Posting von Guru unnötig.

Ich habe in den letzten Wochen immer wieder geschrieben, dass man konstante Ratings während der Corona Zeit hat. Das sieht man auch. Seit dem 1. April hat man (mit Abstand der letzten Woche) konstant im Bereich 680 - 730k Zuschauer abgeholt. Und auch die letzte Woche lag nicht allzu weit davon entfernt. Ich habe keine Ahnung, ob die WWE Ratings sich während diesem Zeitraum ähnlich konstant auf einem Level eingepegelt haben, oder von Woche zu Woche abgenommen haben. Wie auch immer. AEW hat lediglich am 18.03. und damit die erste Show ohne Zuschauer, aber auch mit den Debüts von Matt Hardy und Brodie Lee dieselben Ratings wie zuvor gezogen und am 25.03. eine Woche später die 800k Marke geknackt. Beides fällt aber noch direkt in den Anfangszeitraum von Corona, indem sicherlich überall im Wrestling die Quoten von Woche zu Woche nach unten gegangen sind, weil einige Leute entweder den Anlass gesehen haben endgültig von dem Programm abzuschalten oder weil Leute festgestellt haben, dass Wrestling ohne Fans in den Hallen nichts für sie ist. Diese hat man in der Anfangszeit verloren. So wie vermutlich alle anderen Wrestlingsendungen im TV auch. Nach diesen beiden Wochen ist man aber konstant auf dem gleichen Niveau unterwegs. Von daher sieht man seit April und damit während der Corona Zeit im Vergleich zur Zeit davor doch deutliche Unterschiede und kann wohl klar ein Fazit ziehen, dass es die Auswirkungen von Corona sind, die die Zuschauerzahlen in diese Regionen gedrückt haben, oder will hier wirklich jemand behaupten, dass man zufällig 200k Zuschauer innerhalb von 2 Wochen durch das Booking verloren hat? Zufälligerweise genau in den zwei Wochen, in denen die Coronamaßnahmen anfingen und die Shows erstmals ohne Zuschauer stattfanden? Und wie erklärt man sich dann den konstanten Verlauf seit Anfang April?

Edit: Außerdem möchte ich noch hinzufügen, dass TNT laut einigen Meldungen von 500-600k Zuschauern ausgegangen ist. Diese Prognosen hatte man zum Beginn von Dynamite deutlich übertroffen und daher auch den neuen und damit profitablen TV Vertrag unterschrieben. Selbst in der momentanen Zeit liegt man weiterhin überhalb dieser Ausgangsprognose. Ich denke, dass TNT damit weiterhin zufrieden sein wird.
Beitrag von Doink fan nr1:
Corona ist im Wrestling definitiv eine Ausrede, ich gucke seit der leeren Hallen Situation so gut wie kein live Wrestling mehr. Und viele andere sicherlich auch. Die ratings sind deshalb niedrig und nicht weil das Booking komplett Mist ist. Das gleiche gilt auch für NXT. Falls Guru das Argument wieder bringen will nur um Hass und Kleinkriege zu schüren.
Beitrag von Guru-Kovac:
Zitat:
Original geschrieben von Doink fan nr1:
Corona ist im Wrestling definitiv eine Ausrede,


Nur im WWE Rating Thread gilt diese Ausrede/Argument nicht und man gibt dann über zahlreiche Seiten dem Booking die Schuld.
Hatte das Posting auch mit Smileys vermerkt.
Hier in diesem Thread hat JoMo kein Problem damit mit der Corona Ausrede.

Aktuell hat AEW 50% der Zuschauer verloren, wenn man sich den Start anschaut mit. 1.4 Millionen Zuschauern.

Letzte Woche hatte man ein All Time Low und großartig zurückkehrt im Rating ist man jetzt nicht mit einem Zuwachs von ca. 50.000 Zuschauern.
Beitrag von EdgeGF:
Was im WWE Bereich geschrieben wird, trägt nichts zu der Diskussion im AEW Bereich bei. Das muss und sollte man trennen und falls einem die Meinung eines Users in einem Bereich nicht gefällt, muss man diese nicht auf einen anderen Bereich projiezieren und womöglich die gleiche Diskussionen aus dem einen Bereich in dem anderen Bereich verlagern.

Zurück zum Thema. Denkst du nicht selber, dass es etwas unfair ist, darüber zu diskutieren, dass AEW 50 % der Zuschauer im Vergleich zur ersten Show verloren hat? Vor allem, wenn Serienstarts generell mehr Zuschauer haben und es NXT bzw. Smackdown nicht anders erging? Wichtig ist nicht die Zuschaueranzahl der 1. Show, sondern die Fanbase die sich nach einigen Shows erst etabliert und die lag grob gesagt bei sagen wir 900k. Diese hat man seit Mitte / Ende Oktober bishin zur Coronakrise mit zwischenzeitlichen Schwankungen dennoch halten können.

Wie ich bereits dargelegt habe, ist die Corona Krise keine Ausrede bei AEW, sondern einfach nur die logische Schlussfolgerung zum Zuschauereinbruch innerhalb von zwei Wochen gegen Mitte/Ende März. Seitdem hat man sehr konstante Zahlen während der Krise zu verzeichnen. Mal mit Ausnahme der letzten Woche, die leicht darunter angesiedelt war und auch wenn es faktisch ein All Time Low war, so lag sie nicht so weit entfernt von der zweitniedrigsten Zuschaueranzahl die es im Vorjahr mit 663k gab. Natürlich war es ein All Time Low, aber es war nicht so schlecht wie es sich anhört, zumal man in der Gesamtbetrachtung auch sagen muss, dass man damit immernoch über den Erwartungen des Senders lag. Und natürlich kann man sich auch über einen Zuwachs von 50k freuen. Wieso denn auch nicht? Es unterstützt doch genau mein Argument, dass man eben weiterhin konstant die Zuschauerzahl die man seit der Krise hat erreicht. Das ist doch eine gute News. Insbesondere, wenn der Konkurrent NXT in derselben Woche nochmal knapp 10k Zuschauer verliert.
Beitrag von Kir Royal:
Zitat:
Original geschrieben von duque dc:
ob es für WWE eine gute Idee war hängt auch davon ab, wieviele der 592k NXT Zuschauer ansonsten Dynamite schauen würden. Auf alle 592k wird es wohl nicht zutreffen, weil da WWE-Stammzuschauer dabei sein werden, die eh nie eine andere Liga schauen würden. Wenn sie aber Dynamite 300k Zuschauer pro Woche damit kosten, hat es sich für WWE irgendwie schon gelohnt. Wirtschaftlich profitabel war NXT ja angeblich eh nie und anderer positiver Effekt für WWE ist wahrscheinlich, dass Development Talent schneller Live TV Erfahrung und Exposure bekommt. Für WWE Network Zahlen kann der Mittwochskrieg natürlich nicht positiv gewesen, aber wer weiß schon warum Leute das Network kündigen.



Aber die Frage ist doch, ob NXT nicht auf einem anderen Sendeplatz "mehr Zuschauer" haben würde? Die Frage wird sich das USA Network schon irgendwann mal stellen bei den aktuellen Quoten.

Und zu einer "Qualitativen Steigerung" hat die Gründung der AEW bei der WWE ja auch nicht geführt.

Am Ende sollte man halt auch nicht vergessen, dass 90% der AEW-Zuschauer "angepisste WWE-Fans" sind. Es würde ja keinen Markt für ein "Main-Stream-Wrestling-Produkt neben der WWE geben", wenn die WWE nicht seit zig Jahren viele Fans auf die Füße treten würde.

Warum gab es ab Januar 2019 so einen "AEW Hype": Weil eigentlich alle Fans auf ne Liga gehofft haben, wo man nicht regelmäßig veräppelt wird.

Nur anstatt dass die WWE das erkennt und Raw und SmackDown verbessert, hat man einfach NXT als Konkurrenz installiert. Wirklich funktionieren tut das halt nicht. Es schädigt zwar AEW etwas, aber NXT ist eigentlich der größere Verlierer.
Beitrag von Alones:
Viel wichtiger als die Gesamtzuschauerzahl ist doch ohnehin die Demo. Und hier hat sich AEW mittlerweile wieder gefangen. Platz 7 ist aktuell hervorragend. Zumal durchaus auch noch ein bisschen Spielraum nach oben hin vorhanden ist, wenn wir irgendwann wieder zur Normalität zurückkehren sollten. Mit dem PPV-Buzz ist nächste Woche vllt. sogar wieder eine Top 5-Platzierung möglich. Aber das kommt natürlich auch auf die Konkurrenz an. Und in Corona-Zeiten würde ich momentan sowieso keine Prognose abgeben wollen. Zu Beginn war ich etwas besorgt, was den Einbruch anging. Aber mittlerweile sieht das schon wieder deutlich besser aus.

Zu WWE nur so viel: Raw und Smackdown befinden sich im freien Fall. NXT dümpelt sogar schon das gesamte Jahr nur so vor sich hin. Dazu kommt auch noch eine katastrophale Außendarstellung. Wenn es in den letzten Monaten WWE-News gab, dann war das im Grunde fast ausschließlich negativ. Während AEW auch weiterhin overperformed, ist man bei WWE schon längst im kritischen Bereich angekommen. Fox und USA bekommen für viel Geld wenig Gegenleistung. Wenn sich WWE nicht wieder fängt, und dafür spricht eher wenig, sind die Zeiten der fetten TV-Deals bald Geschichte. Dazu sind die Saudi-Shows nun auch erstmal auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. Eine gute Perspektive sieht anders aus.
Beitrag von tonischurke:
Ich finde den Versuch vom Guru, hier das AEW Rating während Corana schlecht zu machen schon fast lächerlich wenn man bedenkt das es vor ca 2 Wochen immerhin noch dafür gereicht hat die A-Show der WWE in der Kern Demo zu schlagen.....Auch das Argument mit den verlorenen Zuschauern im Vergleich zur ersten Show ist ziemlich haltlos wenn man den allgemeinen Trend von Serien und deren Pilotfolgen betrachtet. Zumal der Anteil den Dynamite verlor noch ein ziemliches Stück unter dem liegt was SDL! verloren hat im Vergleich zur ersten Show auf FOX.


aber naja ist halt der Guru
Beitrag von Guru-Kovac:
Zitat:
Original geschrieben von Alones:
Viel wichtiger als die Gesamtzuschauerzahl ist doch ohnehin die Demo. Und hier hat sich AEW mittlerweile wieder gefangen. Platz 7 ist aktuell hervorragend. Zumal durchaus auch noch ein bisschen Spielraum nach oben hin vorhanden ist, wenn wir irgendwann wieder zur Normalität zurückkehren sollten. Mit dem PPV-Buzz ist nächste Woche vllt. sogar wieder eine Top 5-Platzierung möglich. Aber das kommt natürlich auch auf die Konkurrenz an. Und in Corona-Zeiten würde ich momentan sowieso keine Prognose abgeben wollen. Zu Beginn war ich etwas besorgt, was den Einbruch anging. Aber mittlerweile sieht das schon wieder deutlich besser aus.

Zu WWE nur so viel: Raw und Smackdown befinden sich im freien Fall. NXT dümpelt sogar schon das gesamte Jahr nur so vor sich hin. Dazu kommt auch noch eine katastrophale Außendarstellung. Wenn es in den letzten Monaten WWE-News gab, dann war das im Grunde fast ausschließlich negativ. Während AEW auch weiterhin overperformed, ist man bei WWE schon längst im kritischen Bereich angekommen. Fox und USA bekommen für viel Geld wenig Gegenleistung. Wenn sich WWE nicht wieder fängt, und dafür spricht eher wenig, sind die Zeiten der fetten TV-Deals bald Geschichte. Dazu sind die Saudi-Shows nun auch erstmal auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. Eine gute Perspektive sieht anders aus.


Was bringt Dir eine gute Demo wenn weniger Zuschauer einschalten?
RAW hatte zu letzt Platz 1, Platz 2 und Platz 5 in den 3 Stunden und trotzdem war die Sendung unter der 2 Millionen Zuschauer Grenze.
Beitrag von Alones:
Zitat:
Original geschrieben von Guru-Kovac:
Was bringt Dir eine gute Demo wenn weniger Zuschauer einschalten?/


Weil es nicht darauf ankommt, wie viele Leute weniger einschalten, sondern wer die Leute sind, die weniger einschalten. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Relevant ist die Demo von 18-49 Jahre, weil das die relevante Zielgruppe für die (potentiellen) Werbekunden ist. D.h. natürlich nicht, dass nicht trotzdem gerne mehr Zuschauer aus anderen Demos einschalten dürfen, aber das ändert ja erst einmal nichts an dem Umstand, dass man zunächst einmal gute Quoten in der Keydemo holen sollte, um den TV-Partner glücklich zu machen.

Zitat:
RAW hatte zu letzt Platz 1, Platz 2 und Platz 5 in den 3 Stunden und trotzdem war die Sendung unter der 2 Millionen Zuschauer Grenze.


Dafür zahlt USA jedoch auch eine gewaltige Summe. Ebenso Fox für Smackdown. Das Preis-Leistungsverhältnis spielt natürlich ebenfalls eine Rolle. Aus wirtschaftlicher Sicht kann es sogar besser sein, wenn man mit einer billig-produzierten Sitcom eine schlechteres Rating einfährt, dafür aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. In diesem Zusammenhang sind Raw und Smackdown sicherlich auch "Prestigeprodukte", aber alles hat seine Grenzen. Während bei USA und Fox momentan niemand sonderlich glücklich mit der Situation sein dürfte, kann TNT selbst in dieser aktuell schwierigen Phase noch zufrieden sein, weil AEW auch trotz Corona weiterhin overperformed. Das ist einfach der große Unterschied.
Beitrag von JoMo:
@Guru-Kovac: Corona ist freilich ein Grund für fallende Zuschauerzahlen. Aber man kann immer noch steuern, welche Art von Qualitätsprodukt ich anbiete und da klaffen bei beiden Promotions bei der Liebe zum Detail aktuell eben Lücken.

Auf deine restlichen Aussagen gehe ich nicht mehr ein, da du lernresistent bis und sowieso immer recht hast auch wenn dir fünf User sagen, du liegst falsch! ;)
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Guru-Kovac:
Was bringt Dir eine gute Demo wenn weniger Zuschauer einschalten?


Auch Guru: egal, wie viele Zuschauer WWE hat, wichtig ist die Zielgruppe.

Ok. Danke fürs Gespräch.

„Bin dafür, dass User für ein Unterforum gesperrt werden, wenn sie nichts positives zu sagen haben“, so mal als random Zitat.
Beitrag von Stingray:
Heisenberg sagte es zwar schon, aber ich möchte es gerne auch nochmal kommentarlos nebeneinander stellen und einfach nur fragen: Mal ehrlich, Guru, was soll der quatsch denn?
Zitat:
Original geschrieben von Guru-Kovac:
Was bringt Dir eine gute Demo wenn weniger Zuschauer einschalten?


Zitat:
Original geschrieben von Guru-Kovac:
egal, wie viele Zuschauer WWE hat, wichtig ist die Zielgruppe.

Beitrag von Guru-Kovac:
Gut, das meine Aussage von früher von allen Seiten nun bestätigt wird. :)

Hat früher auch mit Zielgruppe begründet, das es wichtig ist, aber wurde als Argument nicht angenommen und man stürzte sich weiterhin auf die Zuschauer Zahlen.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 [24] 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.