MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling
Seiten: [1] 2 
Der große AEW-Zukunftsthread

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: [1] 2 

Beitrag von DJ Kasalla:
Hallo liebe Leute, mal wieder ein Thread von mir.
Nachdem die ersten Wochen und regelmäßigen Shows von AEW vergangen sind, ist der Tenor doch bei vielen sehr positiv. Auch ich bin begeistert von dem was AEW zeigt. Nun wollte ich mal fragen, wie würdet Ihr die nächsten Wochen bzw. Monate von AEW booken? Bis zum nächsten PPV ist ja auch etwas Zeit.
In der World Title Szene braucht man nun einen neuen Herausforderer für Jericho. Da es evtl. beim nächsten PPV zum Match Beyond zwischen der Elite und dem Inner Circle kommt, müssten bei Dynamite im Zeitraum Dezember/Januar Titelverteidigungen anstehen. Ein Kandidat für den Übergang wäre Scorpio Sky, der Jericho seine 1.Niederlage zugefügt hat. Sky müsste sich natürlich in Singles Matches noch beweisen, dass er ein Titelmatch verdient. Da er auch seine Aufgaben als Tag Champ hat würde sich anbieten, dass SCU die Titel gegen Santana & Ortiz verliert, wodurch die Verbindung SCU - Inner Circle da wäre, der Circle gestärkt und Sky erstmal in Einzelmatches glänzen kann.
Die Frage ist auch, wer Jericho den Titel eines Tages abnimmt. Mein Kandidat dafür wäre der Bastard PAC. Ich finde der Nachfolger von Jericho sollte jemand sein, der nicht so eine "große" WWE Vergangenheit hat. PAC war zwar auch in der WWE, aber halt nicht so präsent wie ein Moxley. Bei Moxley kann man die Story mit seinen Problemen mit der Autorität/Elite noch etwas ziehen, zudem fände ich Moxley vs PAC 2 um den Titel ganz cool, nachdem das 1.Match im Draw endete.
Die Cody vs MJF Story wird über die nächsten Wochen sicherlich auch im Fokus stehen und hier bin ich über den Aufbau gespannt, da man dieses Match wahrscheinlich nicht bei Dynamite verschleudern wird. Mit Wardlow als Bodyguard passt das auf jeden Fall zu MJF (dieser wird dann vielleicht eines Tages gegen MJF) turnen. Hoffe aber für die nahe Zukunft auf eine Auseinandersetzung zwischen MJF und Jericho + Staredown zwischen Wardlow & Hager.
Bin mal gespannt, was so eure Ideen/Wünsche sind.
Beitrag von BigCountry:
Ich bin vor allem gespannt, wie es mit der Elite weitergeht. Stichwort Marty Scurll...

Zitat:
Original geschrieben von DJ Kasalla:
Ich finde der Nachfolger von Jericho sollte jemand sein, der nicht so eine "große" WWE Vergangenheit hat.



Genau das denke ich auch seit Wochen, weshalb ich auch Moxley ausschliesse. Eigentlich wäre das ganz klar Omega´s Position, aber den muss man erstmal wieder in in die Spur bringen. Deshalb würde ich auch Scorpio Sky nicht ausschliessen, den sie ja klar schon seit Start des TT Tournaments erkennbar pushen.

Ginge es nach der Overness, würde ich auch Darby Allin als Erlöser nicht ausschliessen. AEW will ja anders sein und das man auf die Fans hört, sieht man an der Veränderung der Shows (mehr Entertainment). Der Junge könnte ein Riesenstar werden. Und da darf man nicht ewig warten sondern muss irgendwann in 2020 den Auslöser ziehen.

Für eine Übergangsverteidigung würde sich auch Dustin anbieten, der für seinen Bruder in die Bresche springt (vorher natürlich Hager besiegen). Aber Oldie vs. Oldie wäre wahrscheinlich too much.
Beitrag von Alones:
Was den World Title angeht, hoffe ich ja auf folgendes Szenario:

- Jericho in eine Fehde mit Moxley. Das wäre momentan der größte Draw, den man bringen kann. Evtl. könnte man noch Pac hinzunehmen und beim nächsten PPV (All In?) einen Three Way bringen. Jericho setzt sich dann natürlich durch, während Moxley & Pac weiter ihre Fehde austragen können. Möglicherweise auch erst beim übernächsten PPV, falls man vorher noch ein War Games-Match zwischen The Elite und den Inner Circle bringen möchte.

- Währenddessen baut man Kenny Omega stark auf, sodass er pünktlich zu DoN oder All Out bereit für den Titelgewinn ist. Wer ein geeigneter wäre in der Zwischenzeit? Schwer zu sagen, aber ich könnte mir beispielsweise Hangman vorstellen, der zuvor Heel turnt. Evtl. in einem möglichen War Games-Match gegen den Inner Circle.

- Bei DoN oder All Out holt sich dann Kenny den Title von Jericho.

- Bei Full Gear holt sich dann MJF den Title von Kenny, der zuvor eine lange Fehde mit Cody gewonnen hat.

- Daraufhin folgt man beim nächsten übernächsten PPV das finale Match zwischen Cody & MJF. In einem Career vs. Title-Match, welches Cody natürlich gewinnt und daraufhin seinen wohlverdienten Run als Champion bekommt. Als mögliche Gegner stünden dann Moxley, Heel Hangman, oder Jericho bereit.
Beitrag von Doink fan nr1:
Das man Leute wie Darby oder MJF Noch nicht richtung Titel pushen muss, erklärt sich glaube ich. Die beiden sind die Zukunft und grade Darby würde ein schneller Titelgewinn wohl eher schaden als helfen.

- Zukunftsmäßig wäre für mich interessant, was plant man z.B für Gimmik Matches wie Cage oder sonstiges.

- Was für Leute werden dort noch ihr debüt geben, von denen ich noch nie gehört habe und können sie mich mitreißen.

Das wären die Fragen, die mich aktuell beschäftigen. Und ich bei WWE leider aufgegeben habe.
Beitrag von BostonCrab:
Zitat:
Original geschrieben von Doink fan nr1:

- Was für Leute werden dort noch ihr debüt geben, von denen ich noch nie gehört habe und können sie mich mitreißen.



Mit Wardlow und Hager stehen ja bereits zwei BigMen für Ihr Debüt bereit.
Bin gespannt und guter Dinge...!
Beitrag von Demolition:
Schau mal die nächste Dark Folge. Da wird eine Dame ihr Debut geben die einer der größten Newcomer des Jahres ist, bzw. ihren Durchbruch dieses Jahr hatte. Ich halte persönlich sehr große Stücke auf Kris Statlander
Beitrag von SamTheMan:
Gerade im anderen Forum habe ich SS Ergebnisse gelesen.
Dass der Fokus so sehr auf NXT gelegt wurde, wundert mich und zeigt, dass Vince ein großes Problem mit der AEW hat. Der schießt aus allen Ecken.
Langfristig gesehen ist das aber sehr gut für AEW, da seitens WWe indirekt Werbung gemacht wird. Menschen werden dadurch auf das andere Produkt aufmerksam und bleiben eventuell da hängen.

Die nächsten Wochen und Monate werden echt spannend.
Beitrag von DJ Kasalla:
Da man ja am Mittwoch einen Mini-PPV mit der Chicago-Show hat gehe ich davon aus, dass dann in den Folgewochen der Aufbau für einen weiteren Mini-PPV mit dem Bash at the Beach Special folgt. Und danach dürfte man sich schon auf dem Weg zum nächsten PPV befinden.
Beitrag von BostonCrab:
Zitat:
Original geschrieben von DJ Kasalla:
Da man ja am Mittwoch einen Mini-PPV mit der Chicago-Show hat gehe ich davon aus, dass dann in den Folgewochen der Aufbau für einen weiteren Mini-PPV mit dem Bash at the Beach Special folgt. Und danach dürfte man sich schon auf dem Weg zum nächsten PPV befinden.



Ja, und das ist genau das richtige Konzept! In jedem Quartal einen PPV, dazu diese Special´s wie Fight for the Fallen, Fyter Fest, Bash at the Beach/ Jericho´s Cruise...
Beitrag von egge:
Es kam im Womens Thread grad auf, aber passt hier womöglich besser.

Wenn an so richtig in die Vollen geht bei den Frauen und die bereits existierenden, gerüchteten und etwas mehr kombiniert, dann sähe das ganze Feld zieimlich gut besetzt aus. So könnte man auch die Tag Division mit mind. 8 Teams ordentlich etablieren:



(C) Riho
#01 Hikaru Shida
#02 Dr. Britt Baker
#03 Emi Sakura
#04 Nyla Rose
#05 Allie

Bea Priestley
Awesome Kong
Sadie Gibbs
Big Swole
Mercedes Martinez
Shanna
Penelope Ford
Shoko Nakajima
Yuka Sakazaki
Kris Statlander
Jamie Hayter
Leva Bates
(Shalandra Royal)
(Shazza McKenzie)
(Aja Kong)
+ Brandi Rhodes

neu: Tessa Blanchard
neu: Taya
neu: Ivelisse
neu: Priscilla Kelly
neu: Tenille Dashwood

Das wären 27 Wrestlerinnen. Sehr viel für eine Division, und die Tag Division ist bereits möglich.

bspw (Zusammenstellungen ergeben teilweise Sinn, teilweise vllt. widersprüchlich, aber geht nur um die Vision):

- Riho & Shoko
- Shida & Yuka
- Priestley & Hayter
- Allie & Priscilla
- Baker & Gibbs
- Kong & Brandi
- Rose & Big Swole
- Statlander & Shanna
- Taya & Ivelisse
- Tenille & Ford
- Blanchard & Mercedes


----

Natürlich steht und fällt das Ganze mit der Art und Weise der Umsetzung. Inwiefern man die Wrestlerinnen darstellt, Gimmicks, sinnvolle Paarungen usw.
Also bedarf es meines Erachtens auch ergänzende Hilfe hinter den Kulissen speziell auf diese Division bezogen. Denn bisher kam ja noch nicht genug.
Beitrag von Demolition:
Von den neuen glaube ich höchstens an Blanchard und Kelly. Die anderen 3 kann ich mir nicht vorstellen. Dazu werden ja auch noch einige Japanerinnen stoßen wenn ich Kenny richtig verstanden habe.

Bei deinen neuen wäre Blanchard natürlich die wirklich gute Verstärkung. Ich habe keine Ahnung wie lange ihr Impact Vertrag noch geht, aber das wäre schon ein Hammer. Da könnte man auch Daga gleich mit verpflichten.
Priscilla Kelly ist natürlich wegen Darby Allin irgendwie naheliegend, aber ich weiß nicht ob ihr nicht noch ein-zwei Jahre im Indybereich besser tun würden.

Dashwood glaube ich nicht das die sich nochmal fest bindet und damit wöchentliche Termine hat. Das stünde ihrer Modelkarriere ja ziemlich im Weg.
Bei Taya wird es wohl daran liegen ob ihr Mann sich nochmal fest bindet, falls nicht sehe ich die auch eher wie jetzt bei Impact und im Indybereich.
Ivelisse wird glaub ich keinen festen Vertrag mehr irgendwo bekommen, da scheint der Zug irgendwie abgefahren.
Beitrag von egge:
Das ist die bitter-negative Sichtweise. Okay, muss es auch geben. ;)
Beitrag von Tessa Blanchard:
Der eine Name ist schon weg. MLW ( Spoiler vielleicht schaue es nicht :D )

https://theringreport.com...restling-a12999
Beitrag von Demolition:
Das ist gar nicht negativ. Nur meine Einschätzung. Und ausser Blanchard und Kelly möchte ich von den anderen auch ehrlich gesagt keine unbedingt bei AEW sehen.

Da würden mir z.B. eine Solo Darling oder Nicole Savoy wesentlich besser gefallen. :)
Beitrag von egge:
Oder auch die. Savoy war ja schon dabei.

Mir geht es nur darum, dass man mit gezielten Verpflichtungen durchaus einen robustern Kader selbst für Tag Titles aufbauen kann, es dauert eben, weil nicht alle direkt kommen können oder direkt funktionieren, da viele das erste Mal in solch großen Hallen unterwegs sind. Noch ungewohnter als für manch NJPW-erfahrenen, AAA-erfahrenen, Ex-WWEler...

Die Division braucht und verdient Ruhe und Zuversicht. Sonst wird sie selbst beim Erfüllen der Erwartungen nicht als diese akzeptiert. Wir kennen doch die Wrestling-Fans...

   Seiten: [1] 2 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.