MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > Europa
 
POW "Larger than Life" Bremen; Heute Abend, 12.10.2019; Sabu vs. Davies/CatchCupQuali

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


    

Beitrag von PrinceOfDarkness:
Der Vollständigkeit halber noch kurz vor knapp:

Heute Abend kommt es im Bürgerhaus Vegesack in Bremen zu folgenden Kämpfen:

Hardcore Match
Sabu vs. Demolition Davies [Ersatz für den verletzungsbedingt ausgefallenen Michael Kovac]

Qualifikationskämpfe für den Catch Cup 2019 in Hannover
Brody Steele vs. Georges Khoukaz [Ersatz für den in den Hauptkampf nachgerückten Demolition Davies]
Joe Doering vs. Vincent Heisenberg
Charlie Winston vs. Tom LaRuffa
Headshrinker Alofa vs. Jay Skillet
James Mason vs. John "Bad Bones" Klinger
Turnierbaum

Teamkampf
Chris "The Bambikiller" Raaber & Leon van Gasteren vs. Fabio Ferrari & Florenz de la Hunt

Im Teamkampf gibt es besondere Animositäten, nachdem Fabio Ferrari Leon van Gasteren in Mellendorf glücklich den Intercontinental-Titel abnehmen konnte, als Bad Bones unbemerkt eingriff und van Gasteren attackierte. Florenz de la Hunt hat außerdem verlauten lassen, reichlich unzufrieden damit zu sein, dass niemand aus dem Office mit ihm über eine Teilnahme beim Catch Cup verhandeln wollte. Für weitere Hintergründe klicke man sich durch die aus verschiedenen Gründen bisweilen sehr unterhaltsamen Videoupdates auf der POW-Facebookseite.

-----------------------------------------

Ich halte das auf dem Papier für einen ziemlich starken Kampfabend. Das Hardcore-Match gewinnt durch Davies nochmal ordentlich an Reiz. Davies ist ja durchaus nicht abgeneigt, kräftig auszuteilen - man erinnere sich an den Streetfight gegen Rhyno auf dem Schützenplatz. Dennoch gute Besserung an Kovac, der auf jeder anderen Position auf der Karte (und im Grunde bei jeder Show) eine große Bereicherung gewesen wäre. Dass damit ein großer Name für den Catch-Cup fehlt, ist bedauerlich. Aber es gibt ja noch drei Wildcard-Plätze.

Der Catch-Cup ist insgesamt hochkarätig besetzt. Es gefällt mir, dass man da nochmal viele große Ex-WM-Herausforderer zusammengetrommelt hat. Das verleiht dem Pokal Einiges an Renomee. Schön wäre es, wenn man schon in der Quali ganz auf chancenlose Füller hätte verzichten können, aber mit Vincent Heisenberg ist immerhin nur ein solcher im Starterfeld. Das will schon was heißen.

Ich selbst bin leider wieder einmal verhindert. Wie immer freue ich mich über Ergebnisse und Eindrücke von jedem, der anwesend ist.
Beitrag von Doink fan nr1:
Oh cool sabu vs Davies klingt gut.
Beitrag von atlantis:
Das mit den drei Wildcards im Catch Cup finde ich jetzt nicht so "prickelnd".
Beitrag von Death Breath:
Ich war zum ersten Mal bei der POW. Wirkte alles sehr professionell, die leicht ans Catch-Wrestling erinnernde Atmosphäre hat mir gut gefallen, die Stimmung war durchweg gut. Da kann sich der Ruhrpott aufjedenfall ne Scheibe von abschneiden. Die Matches schienen insgesamt auch "klassischer" geworked, viel Aufbau, weniger highspots mehr Gimmicks. Sound und Licht war gut. Insgesamt fand ich den Mix auf der Card sehr ansprechend, von jungen hungrigen wie Jay Skillet zu fast schon alten Hasen wie dem Bambikiller war alles vertreten. Zum Meet and Greet mit Sabu kamen wir leider etwas verspätet. Nachdem wir an der Kasse den fairen Kurs von 10€ fürs M&G gezahlt hatten (20€ für die letzte Sitzplatz Kategorie) mussten wir oben feststellen, dass Sabu wohl gerade gegangen war. Eine Stunde Polaroids vor der POW Wand waren ihm wohl genug. Davon konnten wir leider keines mehr ergattern. Aber doch ein irgendwie passenderes Handy Foto vor der Steinmauer im Flur, als er an uns vorbei humpelte um nach einem Feuerzeug zu fragen, wahrscheinlich um Heilkräuter zu konsumieren. "I'll bring it back" - hat er nicht. Um ca. Halb 7 mussten wir das Gebäude dann nochmal verlassen, da wohl die letzten Vorbereitungen getroffen werden mussten. Daher kaufte ich jetzt noch schnell ein Exemplar von Sabus Buch und eine Autogrammkarte in der Hoffnung, dass der genozidale Fly-In vielleicht später noch am Merchtisch in Erscheinung tritt. Ich gehe davon aus, dass Card und Ergebnisse nochmals von offizieller Seite mitgeteilt werden, deswegen halte ich mich hier weiterhin an Zusammenfassungen der Atmosphäre. Zurück in der Halle, begann die Show, es gab kaltes Becks für 2,50€. Alles gut. In der 20 minütigen Pause waren nicht so viele Wrestler anwesend, wie ich dachte. Aber Sabu kam tatsächlich nochmal mit Turban an den Tisch (im Flur trug er eine altbewährte Kappe) ich stand zum Glück irgendwie zwischen allen Foto-Interessierten, da ich ja schon vorher seine Ware erworben hatte. Ich fragte, ob er wohl das Buch unterzeichnen möge: "Where'd you buy it?" What? "Where'd you buy it? Did you buy it here?" Yeah of course. Nach kurzem abwegen, ob er auf dem Cover oder der ersten Seite unterschreiben sollte (non-verbal natürlich) und ich auf die erste Seite tippte, kritzelte er fix die Unterschrift, bei der ihm während des Schreibens (kein Scherz) noch einfiel:" give me a minute" den Zeigefinger erhoben huschte er fix backstage, vielleicht um sich ein Getränk zu organisieren? Leider bevor ich ihm meine erworbene Autogrammkarte zum signieren anbieten durfte. Er kam nicht wieder. Nach der Pause waren überraschenderweise mehr Wrestler anwesend als in der Pause, alle schienen an George Khoukaz vs Brody Steele interessiert zu sein. Ich glaube man kann sagen, dass es das schwächste Match des Abends war (gerade weil der Rest wirklich überdurchschnittlich daher kam). Als der Ring dann nach der Pause doch nochmal justiert werden musste, unterhielt kurzerhand der anwesende Kalle Haverland mit seinen "Hits" das Publikum. Der Kiezpirat selbst stellt nach Applaus und Kalle-Chants fest: "Ihr habt nen scheiß Geschmack, aber danke.". Da ich derweil realisierte, dass ich Headshrinker Alofa letztens auf einem alten, japanischen Wrestling Tape als Samoan Warrior gesehen hatte, erwarb ich seine Autogrammkarte (die übrigens alle faire 5€ kosteten) und fragte ihn, ob er wohl als Samoan Warrior unterschreiben würde. Der sehr sympathische Zeitgenosse nahm sich Zeit für kurzen Plausch, Widmung und Foto. Vorbildlich und sehr interessant. Als wir zum Main Event kamen, schienen noch mehr Wrestler aus der Umkleidekabine zu kommen. Karsten Kretschmer schien extra für die Show gekommen zu sein, Michael Kovac war trotz Verletzung in Ribera-Jacke angereist. Nach dem Einzug von Demolition Davies, der zurecht auch Zurufe erhielt und hier gegen den Fly-In nicht als schnöder Heel präsentiert wurde, ertönte der mächtige Bass von Sabus Theme. Spätestens beim einsetzen des Getrötes hatte ich meterdicke Gänsehaut. Da der Ringsprecher nicht schnell genug den Weg frei machte, gab es noch einen schnellen Tritt an sein Hinterteil. Nachdem was ich zuletzt von Sabu im Internet gesehen hatte, wirkte er ziemlich Agil. Sollte dies etwa ein gutes Match werden? Auf dem Hinweg fragte ich mich mich wirklich, ob er nach einer Aktion von den Seilen überhaupt noch wieder aufstehen würde. Der Mann hatte sich ja quasi die letzten 30 Jahre für den Sport kaputt gemacht. Shortarm Clothesline von Davies und beide rollen sich aus dem Ring, Klappstühle kommen zum Einsatz, werden auf Davies oder auch in Richtung eines Fans geworfen, der beim Brawl nicht von seinem Platz verschwinden will. Stiffer Stuhlschlag von Davies, Sabu rollt sich in den Ring. Der Mann mit der Maske befördert eine kleine Holzleiter in den Ring, die Sabu ihm beim entern des Selbigen an den Kopf schmeißt. Davies rettet sich in die Ecke, splash von Sabu. Ich passe kurz nicht auf, es ist etwas Bewegung ins Publikum gekommen. Davies hat Sabu auf dem Apron in Piledriver-Position, Konter, Tisch der Zeitnehmer im Ring. Schlag von Sabu mit den Resten eines Klappstuhls (die Sitzfläche hatte sich schon beim ersten Kontakt verabschiedet). Davies landet auf dem Tisch, Arabian Facebuster dadurch scheint in Vorbereitung! Sabu hat das Stuhlgestell noch in der Hand! Er legt es irgendwie neben Davies Kopf, erklimmt das oberste Seil und zeigt einen Legdrop. Zum Sieg nach Schulterfesselung. Nach circa 5 Minuten. Ich war zufrieden, das war mehr als ich erwartet hatte. Einige Fans sahen das wohl anders, erst Stille, dann 2 - 3 verhaltene Buhrufe. Davies sellt, Sabu huscht nach schnellem Posing aus dem Ring. Kurzes Warten nach der Show, der Ring wird abgebaut. Kein Sabu, kein Feuerzeug, keine Unterschrift auf seiner Autogrammkarte. Ich fand den Abend super, ich hoffe das merkt man beim eventuellen lesen meiner mit leichtem Kater verfassten, groben Übersicht.
Beitrag von hardy 1658:
Death Breath da hattest du etwas Pech. Ich traf Sabu in der Tiefgarage und er gab mir ein Autogramm auf der Eintrittskarte. Einige Fans waren enttäuscht,weil das Match ihrer Meinung nach zu kurz war. Für mich das beste Match war James Mason vs. Bad Bones.Stimmung war in Ordnung,die Show war gut besucht.
Beitrag von Daniel.:
Hatte Doering Merch mit? Also Shirts und so? Ist davon auszugehen, dass er in Hannover alle 3 Tage dabei ist?

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.