MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > IMPACT Wrestling
Seiten: [1] 2 3 
[NB] IMPACT! Wrestling Results vom 26.07.2019

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 3 

Beitrag von Cravex:
IMPACT! Wrestling
26.07.2019 (aufgezeichnet am 19.07.2019)
St. Clair College - Windsor, Ontario, Kanada
Kommentatoren: Josh Mathews & Don Callis


Singles Match
Jordynne Grace besiegt Kiera Hogan via Pinfall nach einem Roll-up. - [08:35]

Singles Match
Moose besiegt Ray Steele via Pinfall nach dem No Jackhammer Neede Spear. - [00:50]

Nach dem Match schnappt sich Moose ein Mikro. Er beschwert sich darüber, wie er von IMPACT eingesetzt wird und verpasst Ray Steele eine Powerbomb auf das Ring Apron.

Singles Match
Rob Van Dam besiegt Willie Mack via Pinfall nach dem Five Star Frog Splash. - [12:20]

IMPACT X-Division Championship Match
Jake Crist besiegt Rich Swann (c) via Pinfall nach dem Book Eye Drop. Zuvor mischten sich Dave Crist und Madman Fulton entscheidend in das Match ein. - TITELWECHSEL! - [14:35]

Non-Title Street Fight
Michael Elgin vs. Brian Cage findet nicht statt, da Cage bereits im Backstage-Bereich von Elgin attackiert wird. Im Ring versuchen mehrere Security-Mitarbeiter Elgin zu stoppen, doch sie werden allesamt abgefertigt. Melissa Santos eilt in die Halle und bittet Elgin endlich mit den Attacken aufzuhören. Plötzlich taucht der maskierte Mann in der Ringecke auf, der Elgin bereits bei Slammiversary einen Spear verpasst hatte. Auch jetzt setzt er wieder zum Spear an, doch Elgin ist diesmal wachsam und wirft, gerade noch rechtzeitig, einen Stuhl in das Gesicht von dem unbekannten Angreifer. Elgin greift ihn sich anschließend und will ihn gerade demaskieren, als auf einmal ein weiterer maskierter Mann in der Ringecke auftaucht. Dieser demaskiert sich freiwillig und entpuppt sich als RHINO!
Rhino zeigt den Gore gegen Elgin und begibt sich danach direkt in die Zuschauerränge. Dort öffnet er seine Jacke, unter der er ein IMPACT Wrestling Shirt trägt! Mit einem posierenden Rhino und jubelnden Fans, geht IMPACT! Off-Air.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Die Ausgabe ist für alle User von IMPACT Plus kostenlos verfügbar.
Hier der Browser-Link: https://impactplus.tv/det.../_6063954025001
Beitrag von Papa Shango:
Schaue es mir später an und gehe der ersten "richtigen" Show nach Slammiversary sehr positiv entgegen. Aber dass RVD erneut über 10 Minuten im Ring steht und dann auch noch The Mack besiegen darf, kotzt mich (ohne es bisher gesehen zu haben) erstmal richtig an.
Beitrag von Unregistriert:
Zitat:
Original geschrieben von Papa Shango:
Schaue es mir später an und gehe der ersten "richtigen" Show nach Slammiversary sehr positiv entgegen. Aber dass RVD erneut über 10 Minuten im Ring steht und dann auch noch The Mack besiegen darf, kotzt mich (ohne es bisher gesehen zu haben) erstmal richtig an.



Es war ein solides und ausgeglichenes Match. Mack wurde nicht von RVD wegdominiert sondern verlor, weil sein 6* Frog Splash ins leere ging. RVD nutzte diese Chance und konnte sich den Sieg mit seinem 5* Frog Splash holen.
Ist also eine glaubhafte Art für RVD zu gewinnen und eine Niederlage, die einem Mack nicht schadet.


Diese Episode war deutlich besser als der Müll von letzter Woche. Keine schlechten Matches, keine Knockouts-Freakshow und auch sonst tolle Ereignisse. Geht doch!
In der Promo von Moose steckt(e) viel Wahrheit, ich bin gespannt, wohin das geht.
Beitrag von Jim Ross:
Schwache Show mit einem unglaublichen Tiefpunkt!

Eine Niederlage gegen RVD im Jahre 2019 schadet jeden Wrestler. Warum darf Mack nicht einfach RVD squashen? Was bringt RVD der Sieg? Das verstehe ich wirklich nicht

Auch das Spotlight für Rhyno kann ich null nachvollziehen.
Beitrag von IIconic Peyton:
Ich bin ja nicht gerade der große Fürsprecher von RVD, aber das hat man doch einigermaßen verkauft, The Mack wollte unbedingt zeigen dass er den besseren Frogsplash hat und hat sich verpokert, dadurch hat er verloren.

Melissa Santos jetzt wohl mit Cage gemeinsam vor der Kamera?
Beitrag von Tessa Blanchard:
Endlich wieder IMPACT wie ich es Liebe.:cool:

Guter Opener der Damen. Die Fehde wird sich noch ziehen. Aber für eine Midcard Damen Fehde ist es schon gut. Da es eine Storyline gibt und die Damen nicht wie Idioten aussehen. Kann nicht jede Company. Jordynne Grace muss aus dieser Fehde als Sieger rausgehen und dann hoffentlich bei BFG Champion werden.

Sami für mich der beste Heel Weltweit. Wie gewohnt von ihm eine richtig starke Promo mit sehr netten Worten an Tessa. Natürlich kann er es nicht ganz sein lassen und muss ihr an den Arsch klatschen.:thumbsup: Könnte die Fehde des Jahres werden.

Moose mag ich sehr. Und am Mic kann er auch viel. Würde mich freuen wenn er endlich mal etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt. Wäre ein perfekter Mid Champion, da das World Titel Picture zur Zeit voll ist.

Mack vs RVD war dann doch ok. Finde den Sieg nicht schlimm. RVD braucht auch Siege, und solange er sich beim PPV für andere hinlegt ist alles super.

Ace Austin :lol: Er mit seinem "Vogel" in der Box. Natürlich darf Stone Rockwell nicht fehlen. Eine Fehde gegen Edwards wäre schon cool. Wo dann Edwards sich hoffentlich für den Neuling hinlegt.

Konnan will Daga als Partner von Ortiz aber er hat keine Lust auf ihn. Wir alle wissen das LAX Geschichte ist. Mal sehen wie sie es am Ende beenden. Ob Daga und X ein neues LAX Bilden oder was ganz anderes passiert. Aber schön das Daga endlich bei Impact ist.

Gutes Match und schöner Titelwechsel. Swann hat den Titel jetzt ein halbes Jahr, daher geht es in Ordnung. Er hat ihn ja nicht clean verloren. Die Promo danach von oVe könnte langsam hindeuten das Sami am Ende Jack rauswirft. Da er "Gold" geholt hat, und extra betonte er habe das geschafft was Sami nicht schaffen konnte.

GORE GORE GORE :cool: Wer hätte gedacht das ich Rhino im Jahr 2019 noch feiern kann. Elgin ist einfach einer den man hassen muss. Spielt seine Rolle wirklich Top. Cage sollte langsam mal seinen Titel verlieren. Am Besten noch schnall an Sami bei einer Impact Ausgabe verlieren damit man Sami (C) vs Tessa für BFG bringen kann.

Ich habe diesmal absolut nichts zu meckern. Sogar die kurzen Segmente mit Havok, Rosemary waren nicht schlimm.
Beitrag von IIconic Peyton:
Zitat:
Original geschrieben von Tessa Blanchard:


Konnan will Daga als Partner von Ortiz aber er hat keine Lust auf ihn. Wir alle wissen das LAX Geschichte ist. Mal sehen wie sie es am Ende beenden. Ob Daga und X ein neues LAX Bilden oder was ganz anderes passiert. Aber schön das Daga endlich bei Impact ist.




Das haben wir mit Sicherheit Tessa zu verdanken :D Sehe schon ein Mixed Tag zwischen Tessa/Daga und Sami/Havok vor mir.
Beitrag von Unregistriert:
Impact macht alles richtig, wenn ich wieder sehe, dass WWE- bzw AEW-Fanboys den Weg hierher finden, um zu "kritisieren".
GUTE Show, wer diese Show in Summe als schwach bezeichnet, hat jeglichen Bezug zu Profi-Wrestling verloren. Klar gab es Sachen zu bemängeln. Es war eine Weeklie, die erste offizielle nach dem PPV. Was erwartet man da? Ein Feuerwerk? Eine noch bessere Show als bei Slammiversary? Bleibt doch Mal realistisch...
Es wurden neue Stories begonnen, Bestehende weitergeführt.
LAX in der "Krise". Daga ist da, jedoch gibt's Differenzen.
Ace Austin und Stone Rockwell. Sensationell. Bin gespannt, was von Eddie kommen wird.
Die zwei Heel-Damen zoffen sich. Grace bewegt sich in Richtung Knockouts Title Shot.
... Wo wiederum Havok ist. Taya ist spätestens bei Bound for Glory fällig. Vielleicht im Three-way-Dance? Das wird interessant.
Rosemary zum Glück nicht lange zu sehen. Auch nicht unbedingt im Titel-Geschehen eingebunden, also direkt meine ich. Als Rosemary-Gegner natürlich Musik in meinen Ohren.
Jake Crist X-Division Champion, sehr schön. Der um welten minder-talentierte Dave vielleicht in Zukunft mit Madman Fulton im Team? Hätte den Vorteil, dass er dort Madman nicht im Weg wäre, wie es bei Jake der Fall war. Dave Crist soll anscheinend ein großartiger Wrestling-Lehrer sein. Davon könnte Fulton profitieren.
Und das kritisierte Comeback von Rhino:
PERFEKT insziniert. Ich war nie ein großer Fan von Rhino. Dennoch hatte ich Gänsehaut! Riiichtig cool!
Wen soll Impact den Namhaftes verpflichten? Mehr als die "Marke" Rhino ist halt nicht drin. Der ebenfalls kritisierte RVD liefert auch ab. Zieht beim Publikum, ob man es wahr haben will, oder nicht. Es gab bei den Tapings ein Meet&Greet, mit Foto, Gespräch, Poster (und und und...) Für sagenhafte 100$. Würde ICH ehrlich gesagt niemals für ihn zahlen. Taten aber offensichtlich einige. Bei Bound for Glory liegt er sich für den nächsten hin und somit ist dann das RVD-Interrmezzo als voller Erfolg zu werten.
Beitrag von Papa Shango:
Wer sind denn die AEW und WWE Fanboys die nur hier herkommen um zu kritisieren @Pana?

Edit: mal abgesehen von Jim Ross, wobei ich nicht weiß ob er irgendein Fanboy ist. Und nur weil dir die Show gefällt muss das ja nicht bedeuten, dass sie jedem gefällt.

Bei mir kommt gerade Madison Rayne zu den Kommentaren. Mal sehen ob mir die Show gefällt oder ob ich mir es erlaube den Sieg von RVD auch nach dem Schauen zu kritisieren. ;)
Beitrag von Unregistriert:
Lass das mal den Papa (Pana) machen, lieber Papa Shango.
Hab ihn dich namentlich erwähnt? Das glaube ich nicht. Ist das eine Tatsache, dass momentan auffällig viele ihren (kritischen) Senf dazu geben, die die letzten Jahren oder gar noch nie im TNA/Impact Thread was geschrieben haben? DAS glaube ich schon.
Geschmäcker dürfen und SOLLEN verschieden sein. Wer jedoch hier nur zum trollen ist oder maßlos/grundlos mit Kritik übertreibt, hinzu zu der oben genannten Sache, dann bin ich eben zur Stelle ;)
Beitrag von IIconic Peyton:
Ich fühle mich nicht angesprochen, bin weiterhin treuer IMPACT-Fan. Lediglich die Motivation fehlt um mal längere Beiträge zu schreiben.
Beitrag von Nostrademon:
Jordynne Grace und Kiera Hogan liefern mal wieder ein richtig gutes Match ab und Madison Rayne wusste am Kommentatoren-Pult ebenfalls zu unterhalten. Wie immer mit ihrer Real-Life-Beziehung zu Josh gespielt wird, ist auch ganz amüsant. Gelungener Auftakt, und dass Madison und Kiera später noch etwas aneinander geraten sind, hat auch gepasst. Sie sind Beide vom Charakter her zu sehr auf sich bezogen, als dass sie richtige Freundinnen sein könnten. Gegen eine weitere Zusammenarbeit, um Jordynne Grace fertig zu machen, spricht aber natürlich nichts.

Brian Cage mit einer kurzen Backstage-Promo, um den Main-Event gegen Elgin aufzubauen. Ein kurzer Brawl wäre hier besser gekommen, um zu begründen, warum Elgin nach Slammiversary überhaupt noch ein weiteres Match gegen Cage bekommt. Die Elgin Promo fand ich dann gelungener, auch weil er auf die Beziehung zwischen Cage und Melissa einging. Das hätte man ruhig schon vorher machen können, wie Melissa später rauskam, um ihren Mann vor weiteren Attacken zu schützen, kam etwas aus dem Nichts. Wie Rhino dann Elgin mit einem Fake-Rhino überlistet, war ganz cool inszeniert. Für den Übergang, solange Tessa oder Sami mit Cage zu tun haben, geht diese Fehde für mich in Ordnung. Natürlich muss Elgin hier klar gewinnen, und dann sollte er auch nicht einfach dabei zugucken, wie Tessa oder Sami die Chance aufs große Gold bekommen. Eine Show mit dem Titel "Unbreakable" sollte am Besten sogar von ihm abgeschlossen werden, und nicht mit einem feiernden No.1-Contender bzw. einer No.1-Contenderin.

Sami äußert seine interessante Sicht aufs "Intergender Wrestling" und bekundet Tessa seinen Respekt, dann grabscht er ihr aber doch noch weniger respektvoll an den Hintern, wofür er sich natürlich eine fängt und schließlich sogar ihren Finisher kassiert. Backstage fragt er seine oVe-Kollegen, warum sie ihm nicht geholfen haben, worauf sie ihn darauf hinweisen, dass sie nur brav seine Anweisungen befolgt haben. In seiner Wut bestimmt er, dass nächste Woche Madman Fulton auf Tessa treffen soll - daran, dass Jake Crist später noch eine Chance haben wird, seinem Erzrivalen Rich Swann den X-Divsion-Title abzunehmen, verschwendet er keinen Gedanken.

Der Titlegewinn von Jake gegen Swann kam daher umso überraschender - ganz aus dem Nichts aber halt auch nicht, immerhin konnte er Swann letzte Woche auch schon pinnen, nachdem Madman Fulton gegen Swann vorgegangen ist. Die Art und Weise seines Sieges hat also stimmig darauf aufgebaut und dürfte schon bald zu einem ReMatch für Swann führen. Sami ist so sehr auf sich und sein Match gegen Tessa fixiert, dass er sich gar nicht richtig für Jake freuen kann. Er besteht darauf, dass nicht Jake als Einzelperson X-Division-Champion wurde, sondern oVe. Er ringt sich trotzdem zu einer Respektsbekundung durch, als Jake ihm in seiner Euphorie aber unter die Nase reibt, dass er mit seinem Tiitelgewinn gegen Swann etwas geschafft hat, was ihm nicht gelungen ist und schließlich sogar als "The Golden Draw" bezeichnet werden möchte, will Sami davon natürlich überhaupt nichts wissen. Er macht seine Kollegen an und nach einer Begründung gefragt, schreit er nur "Tessa Blanchard". Offenbar ist ihm also bewusst, dass er besser gegen Tessa gewinnen sollte, um als Herausforderer um das ganz große Gold seine Leader-Rolle bei oVe zu zementieren.

Während das Title-Picture momentan also mehr als gut belegt ist, stellt auch Moose klar, dass er viel weiter oben auf der Card stehen müsste. Sehr gut, dass IW das scheinbar erkannt hat. Stellt sich die Frage, mit welchem Programm er nach seinem Erfolg gegen RVD noch näher ans Titlepicture herangeführt werden soll? Mir fällt da auf Anhieb kein passender Gegner ein.

RVD wird für seine Niederlage beim PPV mit einem hart umkämpften Sieg gegen Willie Mack entschädigt. Für Willie sicherlich eine coole Sache, mal gegen RVD anzutreten, er wurde hier auch gut verkauft und ist am Ende halt gescheitert, weil er unbedingt beweisen wollte, dass sein 6* Frog Splash besser als der 5* Frog Splash ist. Generell kann ich damit leben, allerdings frag ich mich, was der Sinn hinter diesem Match war? Ein Programm zwischen den Beiden sehe ich nicht kommen - dafür hat dieses Match dann etwas zu viel Zeit in Anspruch genommen.

Die Rascalz bekommen nächste Woche ein weiteres Titlematch gegen The North, und dieses Mal hat sich die Frage, welche 2 denn miteinander antreten werden, schnell erledigt, weil Wentz lieber mit Gail Kim ausgeht. Ähm... ok..?

Die Behauptung von Don Callis, dass sich Ace Austin mit seinen Zaubertricks an die KO's ranmacht, trifft also tatsächlich zu. Er kann wohl froh sein, dass ihm Stone Rockwell die Tour bei Alicia vermasselt hat. Eddie sollte das in seinem leicht labilen Zustand wohl besser nicht mitbekommen. Für Ace Austin ist es generell nicht schlecht, dass sein Charakter so etwas weiter aufgebaut wird. Eine Fehde gegen Eddie täte ihm sicherlich auch gut - ob das für Eddie das Richtige wäre, weiß ich allerdings nicht. Aber zumindest besteht wohl kaum die Gefahr, dass Ace Austin im Laufe der Fehde mit einem Abgang von IW liebäugelt.

Taya versucht sich gegen Havok erneut die Unterstützung von Rosemary zu sichern, Rosemary scheint mit dem Kapitel aber erfreulicher Weise abgeschlossen zu haben und wird sich dann hoffentlich anderen Gegnerinnen widmen. Taya muss sich also etwas anderes einfallen lassen, ob John E. Bravo allerdings eine wirkliche Hilfe sein wird, bleibt wohl eher zu bezweifeln.

LAX brauchen einen Ersatz für Santana, solange dieser verletzt ist, und Konnan scheint in Daga einen würdigen Kandidaten zu sehen. Ortiz ist davon aber weniger überzeugt. Das dürfte Ärger zwischen Konnan und Ortiz/Santana bedeuten.

Insgesamt wieder eine ganz stimmige Ausgabe, wobei mir die Matches zwischen RVD und Mack sowie Jake Crist und Rich Swann zu lange gedauert haben. Cage wird mir aktuell auch etwas zu schwach dargestellt, wobei ich die "Vermenschlichung der Maschine" durch seine Verwundbarkeit und nun auch Melissa an seiner Seite gar nicht verkehrt finde. Generell glaube ich nämlich, dass man sich besser mit einem Menschen identifizieren kann, als mit einer Maschine.
Beitrag von Shai-Hulud:
Die Sami vs Tessa Promo war absoluter Cringe.
wow war das schlecht...
Beitrag von Tessa Blanchard:
Was war da für dich so schlecht?
Beitrag von Shai-Hulud:
Zitat:
Original geschrieben von Tessa Blanchard:
Was war da für dich so schlecht?



ehm... alles?

Die ganze Promo wirkte einfach hart gestellt. Nun bringt man die ganze Equality-Scheiße einfach zu sehr, und stellt Sami als Misogynist-Disco Inferno 2.0 dar. Fremdschämen pur. Vor allem als er ihr dann auf den Arsch klatscht.
Unnötig bringt man nun auch noch das Thema Sexismus in diese Fehde.

Einfach nur cringe.

Die Fehde wird man nun leider viel zu lange durchziehen, und die Leute werden einfach keinen Bock mehr auf diesen Intergender Kram haben. Man wird dadurch sicher nicht mehr Zuschauer dazu gewinnen.

   Seiten: [1] 2 3 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.