MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > Europa
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 
Frage zu Promotion "Erding Wrestling Show"

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 

Beitrag von FTW TAZ:
(Falls dieser Thread hier falsch ist bitte verschieben, Danke)

Würde gern von Fans, die dort mal dort waren, wissen wie der Leistungsstand der Wrestler ist, geschätzte Zuschauerzahlen, mit welchen anderen Ligen man sie vergleichen.

Danke im voraus :thumbsup:
Beitrag von EmreMor:
Backyard Wrestling.

Geh auf keinen Fall dorthin.
Beitrag von Schwarzwälderle:
Zitat:
Original geschrieben von EmreMor:
Backyard Wrestling.

Geh auf keinen Fall dorthin.


Warst du schon dort?

@FTW TAZ: Das Thema wurde schon paar Mal besprochen. Hier und hier. Ist auf jedenfall ein Streitthema.
Beitrag von StefanM:
Wie Schwarzwälderle schon sagt, ist das trhema zuletzt schon ein paarmal hier diskutiert worden.
MOONSAULT hat einen Blick auf einige "kleinere" deutsche Wrestlingligen, die im Moment NOCH NICHT hier geführt werden. Ob man es jetzt Backyard nennen will, muss jeder für sich entscheiden. Ich verweise auf die allgemeinen Regeln fürs Euro-Forum, Thema Backyard/Professionalität: https://www.moonsault.de/...hp?s=&forumid=9

Nach aktuellem Stand gehen wir bei EWS nicht davon aus, dass das ausreichend professionell ist.
Positiv muss man ganz klar sagen, dass sie immer öfter absolute Top-Wrestler wie Kovac oder Spalter buchen, oder ganz aktuell Andy vs. Waqur auf der Card hatten. Der Rest sind aber eigene Leute, bei denen weder regelmäßiges Training bekannt wäre (abgesehen von den Seminaren bei den gebuchten Profis), noch werden sie von anerkannten Promotions in den Ring gestellt. Wenn man sich die Videos, die die EWS regelmäßig bei YouTube online stellt, wirkt das zumindest aus meiner Sicht nicht wirklich professionell.

Wie gesagt, wir haben die EWS (wie einige andere Ligen) auf dem Schirm. Nach aktuellem Stand dürfte es aber noch an der nötigen Professionalität fehlen.
Beitrag von The_Flash:
Ja die EWS ist Backyard. Da kämpfen Leute die zugeben nicht wrestlen zu können und dafür Hardcore Matches bestreiten. Eigentlich voll krank. Nur weil eine Liga Pro Wrestler bucht ist eine Liga nicht professionell. Von den eigenen Leuten gibt es nicht einen der in einen Ring gehört.
Und im.übrigen halte ich auch die ACW für Backyard. Die Trainer haben doch auch außerhalb der ACW je etwas gerissen. Keine Internationale Erfahrungen, gar nichts. Ich werde mit dieser Liga überhaupt nicht warm. Als ich das letzte mal eine ACW Show besuchte habe ich mich so was von geärgert für so einen Müll Geld ausgegeben zu haben.
Beitrag von catch is life:
Jap, sehe ich ähnlich. ACW ist EWS in alt. Beide total lächerlich und eine Beleidigung für das seriöse Wrestling in Deutschland.
Beitrag von Euro-Adler:
Was heutzutage in der ACW los ist, kann ich zwar nicht beurteilen, da ich das letzte Mal 2004 dort war, aber schon damals hätte ich dieser Einschätzung zugestimmt, worin auch diese lange Abwesenheit begründet liegt.
Beitrag von StefanM:
Der Unterschied ist vor allem folgender:
Die ACW war zu Beginn des Jahrtausends DIE deutsche Wrestlingliga. Man hatte den ganzen CWA-Nachwuchs wie Ulf Hermann, Michael Kovac, Karsten Kretschmer... und vor allem Eric Schwarz. Eric trainierte damals die erste Generation von ACW-Wrestlern, die dann wiederum die späteren Wrestler trainiert haben.
Das macht die ACW sicher nicht zu einer absoluten Top-Promotion, aber erst Recht nicht zu Backyard. Die Trainer wurden selbst von Profis trainiert und mögen zwar keine internationale Bedeutung haben, nationale aber auf jeden Fall. Viele ACW-Wrestler wurden schon von Eric Schwarz & Aaron Insane bei der GHW in den Ring gestellt, von Alex Wright in der NEW usw. Dazu kommen bei JEDER Show externe Profis wie Jonny Storm, Jody Fleisch usw.
Das ist kein Backyard, auch wenn die ACW von ihren Anfängen weit entfernt ist, bzw. sich nicht so weiter entwickelt hat, wie andere Ligen aus der Zeit.
Und bei Youtube findet man eine Menge ACW-Shows, die sich doch deutlich von EWS unterscheiden. Die erste Zeile von The_Flash sagt es ziemlich treffend.
Beitrag von Schwarzwälderle:
Eigl. finde ich EWS recht spannend, weil Wrestling in Süddeutschland recht rar gesäät ist. Damit meine ich Promotions unterhalb von Karlsruhe - Stuttgart - Nürnberg. EWS ließ mich aufhorchen, da es im Grunde eine Liga im Münchner Umland ist. Eigl. gebe ich Promotions eine Chance, die sich ernsthaft entwickeln wollen, aber gerade die Problematik um die Hardcorematches schreckt mich ab, mich ernsthaft mit EWS zu beschäftigen, was ich persönlich schade finde. Ich steh zwar auf Hardcore, sonst hätte ich nicht u.a. ECW verfolgt und die legendären 18+ Shows der wXw nicht besucht, aber wenn man die wrestlerischen Fertigkeiten mit Hardcorematches zu kaschieren versucht (die auf den Fotos nicht ungefährlich aussehen), dann hält mein Support arg in Grenzen. Zudem reagiere ich ein wenig allergisch, wenn der Promoter sich selbst zum Champion kürt.

Wenn die EWS ernst genommen werden will, sollen die mit der NEW (so weit ist es auch echt nicht, wenn einige Wrestler angeblich aus Regensburg kommen) kooperieren und den Nachwuchs dort ausbilden lassen, die Hardcorematches nur einbauen, wenn es storytechnisch Sinn macht oder dazu stehen eine Hardcorepromotion (aber bitte professionell) zu sein und wie vor nahmhafte Gastwrestler buchen. Dann könnte es klappen.

Zur ACW. Für mich ist die ACW einfach eine traditionelle Liga, die maßgeblich zur Entwicklung des deutschen Wrestlings beigetragen haben. Ähnlich wie die DWA und XCW (da trauer ich ein wenig hinterher).
Wenn die wXw, GWF, NEW, usw. Bundesliga ist, dann ist für mich ACW, DWA, usw. im Amateurbereich. Nicht so professionell, aber haben ihren Charme. Wie Kiezfussball eben.
Beitrag von Heintje:
Zumindest entstammt mit Bad Bones einer der deutschen Top-Wrestler der ACW-School. Aber ich finde es traurig, wie schlecht sich die ACW entwickelt hat. Dort fahre ich schon lange nicht mehr hin, obwohl sie direkt vor der Tür liegt. Und auch von den Matchs auf Youtube sind einige doch in der Kategorie "einfach nicht gut".

Anfang 2000 gabs noch so anderen Wrestling Ligen, die man sehr gut als Backyard gätte bezeichnen können, glaube GWS hieß eine. Da standen im Main Event Leute wie Marc King und Thomas Blade und der Rest war richtig übel. Unter anderem ein fetter Typ namens "Major Pain Maker", trug eine Maske und Armeekleidung. Beherrschte keinen einzigen Move, schlug und tritt nur um sich. Wenn es jemand schaffte ihm eine Clothesline zu verpassen war das Match vorbei.

Und bei einer dieser Ligen tauchte auch mal ein Kerl mit dem Namen Powerhorse auf um als Überraschungspartner die Tag Team Titel zu verteidigen( Reactions natürlich Null, weil ihn keiner kannte). Weil der Mann von Wrestling keinen Plan hatte wurde er im folgenden Match (3 Way Tag Team mit Einwechseln) einfach nie eingetaggt und stand nur auf dem Apron. :D

Gab und gibt schon üble Sachen im Wrestling Deutschland
Beitrag von catch is life:
Den Vergleich mit Bundesliga und Kreisklasse finde ich gut. Es hat auch alles seine Berechtigung und jeder kann gut finden, was er will. Aber als ganz große Gefahr sehe ich, dass Leute zur ACW, EWS oder bspw. auch DWA gehen und dann denken: „Aha, so ist also Wrestling in Deutschland.“ Dabei sind aber wXw, NEW und GWF, oder auch EWP und GWP und noch andere 1000x qualitativer und mit den erst genannten überhaupt nicht zu vergleichen.
Beitrag von eagleheart1003:
Nachdem hier recht viel diskutiert wurde, hier meine Eindrücke von der OWG-Show gestern Abend, bei der unter anderem die Leute der EWS, aber auch von der WAR (Schweiz) sowie der GWF (Spalter und Erkan sind seit gestern dort Champs, Tarkan Arslan war auch dabei) aktiv waren. Wie ich mitbekommen habe, steigt die Zuschauerzahl stetig, gestern Abend waren es laut Salva 438 Zuschauer. Die Präsentation in der Halle war super inkl. Screens, Nebel, toller Anlage, Special Entrances und Lichtshow. Die eigenen Leute sowie die anwesenden der EWS haben hauptsächlich gute Basis gezeigt, also Bodyslams, Backduplex usw. . Auf High Risk Manöver wurde weitgehend verzichtet, bis auf einen sinnlosen Piledriver in der Pre-Show, der nicht ganz so super aussah. Ansonsten gute Unterhaltung und solide Kost, die es in der Undercard einer wXw-House-Show oder in der ACW nicht besser gibt.
Das Wichtigste aber: Die gezeigten Moves sahen alle Save aus, Botches gab es fast keine.
Ich denke, solange jeder das zeigt, was er auch wirklich kann, ist es okay und es sollte nicht das eigene Können überschätzt werden.
In einem anderen Thread zu den Ladies wurde Furious Avery bereits erwähnt. Sie hatte mit Mila Smidt aus Frankreich eine junge, aber im Ring sehr sichere Gegnerin, so dass der Kampf wirklich ansehnlich wurde.
Die Leute gingen zufrieden nach Hause und ich selbst muss sagen, dass für mich meine bisherigen WWE Houseshows nicht besser wären vom Gezeigten. Die Stimmung in der Halle war dafür umso besser.
Ob jetzt Eurer Meinung nach Backyard oder nicht, ich gehe wieder hin und denke, ich habe die 12,- Eintritt sehr gut angelegt.
Beitrag von Schwarzwälderle:
Die OWG veranstaltet immer noch?! Stark!
Ich kenne den Gründer der Liga ja persönlich aus früheren Zeiten. :) Und hab die OWG mal vor Jahren besucht in Baiersbronn.

Wenn das so ist, dann habe ich gar nichts dagegen. Man darf veranstalten und wrestlen lassen solange genügend Selbstreflexion vorhanden ist. #Kieswrestling sage ich jetzt mal so! :D
Beitrag von eagleheart1003:
Die veranstalten inzwischen in Calmbach/Bad Wildbad. Ist eine nette Turnhalle und man merkt, dass dort wirklich Herzblut dahintersteckt. Von mir gibt's 2 Daumen nach oben 👍
Beitrag von BayernWrestling:
Die EWS hatte doch am Wochenende sehr viele Booking?
Die waren bei der OWG,cOw,IPW und in Österreich bei der EWA

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.