MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
 
Hilfe

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


    

Beitrag von PJay:
Edit:

Hallo, liebe User!

Ich danke Euch bis hier hin für die viele und nette Hilfe. Es war mir leider nicht möglich vorher darauf einzugehen, da mich die Situation wirklich sehr belastet. Auch für die tollen Pms bedanke ich mich herzlich.

Ich versuche Eure Tipps umzusetzen und mir Hilfe zu suchen. Das wird nicht einfach und natürlich werde ich es erstmal noch herauszögern, bis es fast zu spät ist. Ich kenne mich.

Es war für mich nicht einfach dieses Posting abzusetzen und hoffe, dass ich niemanden damit überfordert habe und / oder ein komplett bescheuertes Bild von mir selbst gezeichnet habe.

Zu guter Letzt möchte ich mich noch entschuldigen, dass ich hier und da vielleicht auch ein wenig mit meiner Wortwahl über die Strenge geschlagen habe. War nicht meine Intention. Den Text habe ich in einem Stück durch geschrieben und in einer Sekunde des Mutes abgesendet.

Gerne würde ich mich freuen, die Gespräche via PM weiter zu führen.

Danke, dass Ihr mir geholfen habt! :)

LG
Beitrag von Shinigami:
Respekt dafür das alles nochmal durchzugehen und dann auch niederzuschreiben, dass hat bestimmt einiges an Kraft gekostet.

Leider glaube ich aber nicht, dass du hier die Hilfe finden wirst die du suchst. Nur jemand mit der entsprechenden Ausbildung und Erfahrung kann dir bei deinen Problemen wirklich helfen.

Du hast ja schon den Mut gefasst dich hier zu öffnen. Weiß deine beste Freundin von deiner Vergangenheit und deinen Problemen? Vielleicht kann sie dir bei der Vermittlung zum Spezalisten helfen. Du hast ja auch geschrieben, dass du schon den Mut gefunden hast dir Hilfe zu holen (Montags Krankschreibung), wenn dir das persönliche Gespräch leichter fällt als ein Telefonat, solltest du auf jeden Fall dranbleiben.

Ich weiß nicht wie es in deiner Umgebung mit Psychologen ausschaut, aber wenn du dort vorbeifährst und einfach einen Termin ausmachst. In einigen Praxen gibt es sogar die Möglichkeit online Termine zu buchen.

Ich bitte dich, um deiner selbst willen, dir richtige Hilfe zu holen. Hier können wir alle schreiben was wir wollen, aber viel geholfen ist dir damit nicht.

Gruß
Bastian

PS: Das Gleiche habe ich dir auch per PN geschickt, falls dir das lieber ist.
Beitrag von Jarvis Cocker:
Seit diesem Jahr richten verschiedene freie Träger, wie z.B. der Paritätische, die AWO, Diakonie usw. bundesweit unabhängige Teilhabeberatungsstellen für Menschen, die von (auch seelischer) Behinderung bedroht sind ein. Sehr niederschwellig, Kontaktaufnahme ist z.B. auch per Mail möglich.
Dort kann man sich beraten lassen, welche Hilfen man sich holen kann, wenn man sich nicht in der Lage fühlt sein Leben zu bewältigen, es wird einem bei Anträgen und Kontaktaufnahme usw. geholfen. Ich bin mir sicher, dass das eine gute Anlaufstelle für die wäre
Für nähere Informationen kannst du mir gern eine PN schicken.
Beitrag von Antichrist:
Sehr heftige Lebensgeschichte. Dieser Post und auch das realisieren, dass man erkrankt ist und Hilfe braucht, das sind erste Schritte in die richtige Richtung. Jarvis Cocker hat hier einen super Tipp gegeben! Ansonsten kann ich nur meinen Respekt für den Mut des niederschreibens aufbringen und hoffe, dass es weiterhin konstruktiv und respektvoll hier bleibt.
Beitrag von Jaime Lannister:
Ich bin jetzt auch gerade mit deiner Geschichte, Kurze Frage zu der Sache mit dem Telefon: Geht es dabei ums Vertrauen?

Aber du wirst unbedingt professionelle Hilfe brauchen, ob es jetzt ein Psychologe mit Praxis oder sogar eine Klink ist, da man bei Psychologen mit Praxis meistens eine sehr lange Warteliste hat. Und vielleicht ist der erste Psychologe auch nicht direkt DER Psychologe für dich. Ich für meinen Teil war, als meine ganze Krankheitsgeschichte anfing, für ein paar Monate in einer Null-Bock-Phase und bin da auch zu einer Psychologin gegangen, aber die war für mich persönlich zu ruhig. Für Leute, die eher aufgedreht sind und irgendein Problem haben, könnte sie die perfekte Psychologin sein. Da muss man eventuell auch einfach mal schauen, bei wem man das Gefühl hat, dass er einem helfen kann.

Wenn du willst, dass es dir wieder besser geht, musst du auf jeden Fall versuchen, wieder irgendwem zu vertrauen, vor allem jemandem, mit dem du alles aufwühlen und verarbeiten kannst und der dir hilft, mit all dem Scheiß fertig zu werden, der dir und auch deiner Schwester passiert ist.

Deine Lebensgeschichte ist aber wirklich heftig und alles, aber nicht irrelevant. So eine Kindheit wünscht man wirklich Niemandem und auch die daraus resultierenden Probleme (Vertrauen z. B.). Ich hoffe wirklich, dass du dir Hilfe suchst (ob jetzt bei einer Beratungsstelle und/oder von einem Seelendoc) und dass du bald wieder ein normales Leben führen kannst mit möglichst wenig Problemen und möglichst wenig Leid.
Beitrag von Wickelwandler:
Alter.
Ich kenn dich zwar nicht, aber als ich mir das durchgelesen habe, hab ich an manchen Stellen echt gedacht

"Fuck!"

Ich hoffe, dass du Menschen findest, die dir Helfen können, darüber hinwegzukommen!
Beitrag von wckilla:
Verstehe ich diese Andetungen richtig? Du bist als eine „berühmte“ Person?
Beitrag von Jaime Lannister:
Das ist ein genehmigter Zweitaccount, damit diese Person verdeckt nach Hilfe fragen kann.
Beitrag von Fletcher Cox:
Auch wenn du nicht den Mut hast einen Psychologen aufzusuchen - versuche dich durchzuringen (so blöd das jetzt klingt). Je nachdem wenn du ein Auto zur Verfügung hast, dann fahr ruhig etwas weiter weg. Keine 100km, aber irgendwo, in der Region, in der dich niemand kennt, in der du keine Befürchtungen haben musst. Rufst du im Vorfeld an um einen Termin zu machen, geht ja sowieso eine Assistentin ran. Die fragt nicht nach Gründen, sondern nennt nur die Zeiten.
Der/Die Psychologe/Psychologin wird dich auch nicht ausfragen, sondern in erster Linie eine Redemöglichkeit bieten und dann entsprechend darauf eingehen. Man wird auch nicht verlangen, dass du wie ein Wasserfall alles runtererzählst, aber wenn du das willst, wird man dich auch nicht hindern.
Ich bin auch nicht besonders begabt darin, mir unbekannten Leuten große Geschichten zu erzählen - aber mit der richtigen Person kann das funktionieren und es befreit nunmal, wenn man sich etwas von der Seele reden kann und keine Hemmungen haben muss. Solange du es nicht erzählst, wird niemand dir bekanntes je von diesen Bersuchen erfahren.

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.