MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 [78] 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 
Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 [78] 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 

Beitrag von Heisenberg:
Läufst du mit einer Unterstützung die das aufzeichnet (davon gehe ich aus, wenn du die Zahlen so genau kennst)? Falls ja, ist dein Ziel ja kein allzu großer Leistungsanstieg. HIIT eher weniger, weil du ja langfristig deine Schnittgeschwindigkeit verbessern möchtest und nicht Sprints (Belastungsspitzen). Der einfachste Weg wäre eine leichte Steigerung der Durchschnittsgeschwindigkeit. Die man durchaus in Intervallen laufen kann, nur eben aufpassen, dass du nicht wirklich in einen Sprint verfällst, was dann im Umkehrschluss die restliche Laufgeschwindigkeit abfallen lässt.

Du kannst bspw. in Etappen alle 1,5km für 500m die Schnittgeschwindigkeit etwas erhöhen. Und dann die Intervalle, in denen du die Geschwindigkeit erhöhst verlängern. So dass du in Woche vier bei 1,5km um 800m erhöhst usw. Da wirst du die fünf Minuten relativ schnell drin haben.
Beitrag von Thomas Shelby:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Läufst du mit einer Unterstützung die das aufzeichnet (davon gehe ich aus, wenn du die Zahlen so genau kennst)? Falls ja, ist dein Ziel ja kein allzu großer Leistungsanstieg. HIIT eher weniger, weil du ja langfristig deine Schnittgeschwindigkeit verbessern möchtest und nicht Sprints (Belastungsspitzen). Der einfachste Weg wäre eine leichte Steigerung der Durchschnittsgeschwindigkeit. Die man durchaus in Intervallen laufen kann, nur eben aufpassen, dass du nicht wirklich in einen Sprint verfällst, was dann im Umkehrschluss die restliche Laufgeschwindigkeit abfallen lässt.

Du kannst bspw. in Etappen alle 1,5km für 500m die Schnittgeschwindigkeit etwas erhöhen. Und dann die Intervalle, in denen du die Geschwindigkeit erhöhst verlängern. So dass du in Woche vier bei 1,5km um 800m erhöhst usw. Da wirst du die fünf Minuten relativ schnell drin haben.



Vielen Dank für die schnelle Antwort, dann werde ich die "Etappen-Methode" weiterverfolgen.

Die Unterstützung nennt sich Laufband :D Sofern ich draußen laufe, was eher seltener ist, nutze ich die NIKE RUN App, die sagt einem jeden Kilometer die aktuelle Zeit pro KM an, sodass man danach pacen kann (da sind dann meine 10km Zeiten natürlich etwas ungenauer).

Was wäre denn deiner Meinung nach ein ambitioniertes aber machbares Ziel (bei durchn. 3 mal laufen pro Woche) in den nächsten 3 Monaten?
Generell geht es mir darum, die 10 km so schnell wie möglich zu laufen, die 45 Minuten habe ich eher als nächsten Schritt gesehen, anstatt das ultimatives Endziel.
Beitrag von Heisenberg:
Ahhhh :D Na gut, noch besser im Sinne der Kontrolle :D

Du meinst als ambitioniertes Ziel die 10km in Zeit X zu laufen? Da muss ich dir ehrlich gestehen, dass ich da der falschen Ansprechpartner bin. Trainingsplanung bei Ausdauersport einigermaßen ok aber ich bin zu wenig in der Laufthematik drin, als ich das ich Tipps und Anregungen geben könnte für Benchmarks. Sorry :)
Beitrag von Guru-Kovac:
Uhr und Schrittzähler in der Hosentasche ca. 53.400 Schritte angezeigt.
Musste nach 0.00 Uhr noch etwas laufen für die restlichen Schritte für das Marathon Abzeichen. :D

Ein tolles Gefühl :) und fühle mich fit den heutigen Tag auch in diese Richtung anzustreben.

Garmin Connect App funktioniert auch und der Marathon wurde aufgezeichnet.
Bin froh, das die ganzen Auszeichnungen da sind.
Keine Lust alle Auszeichnungen nochmal zu holen oder die 10 Marathon zu tracken.

Nächste Woche dann wieder neue Garmin Challenges.
Beitrag von Griese:
Zitat:
Original geschrieben von Thomas Shelby:
Vielen Dank für die schnelle Antwort, dann werde ich die "Etappen-Methode" weiterverfolgen.

Die Unterstützung nennt sich Laufband :D Sofern ich draußen laufe, was eher seltener ist, nutze ich die NIKE RUN App, die sagt einem jeden Kilometer die aktuelle Zeit pro KM an, sodass man danach pacen kann (da sind dann meine 10km Zeiten natürlich etwas ungenauer).

Was wäre denn deiner Meinung nach ein ambitioniertes aber machbares Ziel (bei durchn. 3 mal laufen pro Woche) in den nächsten 3 Monaten?
Generell geht es mir darum, die 10 km so schnell wie möglich zu laufen, die 45 Minuten habe ich eher als nächsten Schritt gesehen, anstatt das ultimatives Endziel.



Finde Joggen ist ziemlich "direkt" vom Feedback her. Da würde ich tatsächlich einfach schauen, wie es am besten für dich passt. Die Idee von Heisenberg ist ja schon mal nicht verkehrt. Ist mit Laufband bisschen schwerer, finde ich. Beim normalen Joggen kannst du ja auch einfach dein Tempo beliebig anpassen und mal erhöhen. Fand ich bei Laufbändern immer fummelig. :D

Würde aus meiner Erfahrung heraus mal sagen: Probier mal einfach bisschen schneller zu laufen. Gerade bei so Distanzen ist der Puffer zur Leistungssteigerung doch ziemlich hoch, weil man sich das selbst nicht zutraut, obwohl man es kann.

Hast du dein Laufband schon mal einfach auf die Geschwindigkeit eingestellt, die du bräuchtest für 45 Minuten? Vielleicht bist du ja schon näher am Ziel als du glaubst.
Beitrag von Guru-Kovac:
Garmin 50 km Abzeichen geholt mit dem Garmin vivosport. Bringt +8 Punkte wie auch das Marathon Abzeichen. Eigentlich lohnt sich der Aufwand nicht. :D

Theoretisch kann man das 80 km und 100 km Abzeichen auch schaffen, da man die Aktivität über zwei Tage verteilen kann. Die Aktivität kann man weiter laufen, da die Zeit keine Rolle spielt und nur die Distanz.
Hängt dann von der Batterie der Uhr ab.
Beitrag von Eden H.:
Ich wollte heute eigentlich die 2.000Fuß Steigung Auszeichnung versuchen zu erreichen, aber die Umstände sind zu ungünstig. Am Freitag habe ich einer Freundin beim Umzug geholfen und das spüre ich immer noch, gestern waren Verwandte da und es wurde ordentlich Kuchen gefressen und das Wetter ist heute auch alles andere als optimal. Ich werde hier in der Umgebung rumfahren und versuche einen neuen Rekord was Streckenlänge angeht(72km) und wenn es gut läuft vielleicht die 1.000Fuß Steigung.
Beitrag von sweetwater:
ich hab mir ne schleimbeutelentzündung eingefangen.
mein Orthopäde hat gesagt ich soll Übungen zum dehnen machen, ist aber nicht weiter ins Detail gegangen.

gibt es da sachen die ungefährlich sind?

ich hab schon ne neue Überweisung vom Hausarzt und hoff das ich zügig ein Termin bekomme
Beitrag von Heisenberg:
In welchem Gelenk denn?
Beitrag von sweetwater:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
In welchem Gelenk denn?



rechte schulter
Beitrag von Heisenberg:
Ferndiagnosen sind immer ziemlich „meh“. Es kommt auf ganz viele Faktoren an. In der Regel Ruhe bzw. schmerzfrei(er) mobilisieren und kräftigen. Was Dehnen in dem Fall helfen sollte, erschließt sich mir weniger, zumal es ja auch belastet. Dann eher in die Bewegungsamplitude rein, so schmerzfrei wie möglich.

Aber wie gesagt, das ist sehr unterschiedlich und da sind auch zu wenig Infos um helfen zu können.
Beitrag von sweetwater:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Ferndiagnosen sind immer ziemlich „meh“. Es kommt auf ganz viele Faktoren an. In der Regel Ruhe bzw. schmerzfrei(er) mobilisieren und kräftigen. Was Dehnen in dem Fall helfen sollte, erschließt sich mir weniger, zumal es ja auch belastet. Dann eher in die Bewegungsamplitude rein, so schmerzfrei wie möglich.

Aber wie gesagt, das ist sehr unterschiedlich und da sind auch zu wenig Infos um helfen zu können.



danke für die antwort :thumbsup:

ich hoffe ich bekomm schnell einen termin beim ortophäden, ansonsten werd ich mal meinen hausarzt auf krankengymnastik oder so was ansprechen
Beitrag von Eden H.:
Ich habe die 161km im Juli nicht geschafft, 123 waren es am Ende. Wäre auch nicht fair gewesen, ich habe mehrere Gelegenheiten wo ich ganz klar angesagt hatte zu laufen, 2 mal sogar mit jemandem verabredet war, sausen lassen weil ich keine Lust hatte.
In diesem Monat nehme ich an 2 Challenges teil : 400km Radfahren und 300.000 Schritte.
Beitrag von Bendido:
Heute und gestern insgesamt 24.000 Schritte. Könnte bis Freitag locker bis 60.000 kommen. Crazy week...
Beitrag von Eden H.:
Das Wetter wird auf jeden Fall so das man es schaffen kann. :)
Heute 60km Fahrradfahren, 390m Aufstieg. Damit die 1.000Fuß Auszeichnung geholt die ich am Sonntag noch verpasst hatte. Am Fahrradcomputer hatte ich 350m, aber Garmin sagte es waren nur 270 :o

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 [78] 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.