MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 [76] 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 
Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 [76] 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 

Beitrag von Eden H.:
Das ganze war wohl ein Angriff von russischen Hackern die jetzt Lösegeld von Garmin fordern. "Gebt uns ein paar Millionen oder die ganzen Amateurläufer wissen nicht mehr wo sie letzte Woche hingelaufen sind" :D
Beitrag von Eden H.:
Das ganze funktioniert wieder, scheinbar hat Garmin die Russen ausbezahlt. :D
Wundert mich das nichts darüber in den Medien stand, war doch eine ziemlich große Sache.
Beitrag von Heisenberg:
Es wird seit Tagen in den Medien darüber berichtet.
Beitrag von Guru-Kovac:
Garmin 60 Tage Abzeichen und 10.000 Schritte 30 Tage Abzeichen bekommen. :)

Hatte die Befürchtung, das durch die Störung es nicht weiter gezählt wird.
Beitrag von Lortleby:
Ich "verhandele" gerade mit einem Bekannten bzgl. eines Laufs am 30.08. (Virtual Marathon). Einen kompletten Marathon werde ich nicht schaffen (wahrscheinlich nie). Nun geht es um die Strecke. 10 km oder 21 km.

Für 21 km hätte ich nun vier Wochen Zeit. Die Lady sagt, dass ich das aus dem Stand laufen kann. Daran zweifele ich selber noch. Der Bekannte läuft diese Strecke. Vom Tempo sind wir weit auseinander, aber von der Entfernung auch. Das macht den Lauf und die "Diskussion" interessant.

In den vier Wochen liegt nur mein Urlaub, zwei Wochen, und am 22.08. kommen Studikollegen zu Besuch, was viele Gin Tonics und noch mehr Bier beinhalten wird.

Aber ich kenne das "neue" ich. Ich bin gierig auf die 21 km, aber weiß nicht, wie ich es schaffen soll. Help me Asian B! :D
Beitrag von Guru-Kovac:
21 km sind ca. 30.000 Schritte. Bist Du schon mal 30.000 Schritte gelaufen an einem Tag?

Finde wenn man weiß wie viele Schritte man braucht für die Kilometer Zahl, ist die Herausforderung nicht mehr so schlimm. ;)

Aus dem Stand kann man 21 km.gemütlich spazieren gehen. Sind dann vielleicht ca. 4 Stunden beim gemütlichen Geh Tempo. :D

Mit Deiner Lady bist Du bestimmt unbewusst 10-21 km spazieren gegangen.
Shopping Tour oder Wanderungen.

Ich komme bei einer Shopping Tour auf 10 km :D
Beitrag von Heisenberg:
Nur, das man einen Marathon läuft und nicht geht und das von der Belastung etwas völlig anders ist. Das ist so wie wenn jemand fragt: ich möchte 200kg heben, wie mache ich das am besten und die Antwort bekommt: hast du schon mal 2kg einhundert Mal gehoben? Wenn man sich das vor Augen führt sind 200kg gar nicht so viel.
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Lortleby:
Ich "verhandele" gerade mit einem Bekannten bzgl. eines Laufs am 30.08. (Virtual Marathon). Einen kompletten Marathon werde ich nicht schaffen (wahrscheinlich nie). Nun geht es um die Strecke. 10 km oder 21 km.

Für 21 km hätte ich nun vier Wochen Zeit. Die Lady sagt, dass ich das aus dem Stand laufen kann. Daran zweifele ich selber noch. Der Bekannte läuft diese Strecke. Vom Tempo sind wir weit auseinander, aber von der Entfernung auch. Das macht den Lauf und die "Diskussion" interessant.

In den vier Wochen liegt nur mein Urlaub, zwei Wochen, und am 22.08. kommen Studikollegen zu Besuch, was viele Gin Tonics und noch mehr Bier beinhalten wird.

Aber ich kenne das "neue" ich. Ich bin gierig auf die 21 km, aber weiß nicht, wie ich es schaffen soll. Help me Asian B! :D


Was ist denn dein Referenzwert? Welche Strecke hast du denn schon zurückgelegt? Wo stehst du aktuell?
Beitrag von Eden H.:
Irgendwann ist plötzlich Sense, egal wie gut man sich noch vor kurzen gefühlt hat. Man fährt 90km Rad und fühlt sich prächtig, nach 10km weiteren kriecht man nur noch auf dem Zahnfleisch. Man joggt 20km, nach 21km schmerzen die Beine auf ein mal so stark dass man eine längere Pause einlegen und im schlimmsten Fall sogar jemanden anrufen muss um einen abzuholen. Also zu sagen ich bin öfter 20km gejoggt, 25 schaffe ich auch noch ist keine vernünftige Aussage, der Mann mit dem Hammer kommt sehr oft sehr plötzlich.
Beitrag von Kane:
Ich kann auch nur noch mal vor dem Vergleich Gehen / Joggen warnen, das ist etwas komplett anderes. Ja, man legt vielleicht die gleiche Distanz mit den Füßen zurück, aber das war es dann auch schon. Wie Heisenberg sagt, die Belastung ist komplett anders. Ich bin vor einigen Jahren viel, teilweise sehr viel gelaufen, und gehe aktuell viel spazieren oder wie zur Zeit im Urlaub auch gerne mehrere Stunden wandern, dennoch würde ich mir absolut nicht zutrauen eine vergleichbare Strecke zu joggen. Und das obwohl ich ansonsten aktuell sehr fit bin, aber wie gesagt, die Art der Belastung ist einfach ganz anders.
Beitrag von Lortleby:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Was ist denn dein Referenzwert? Welche Strecke hast du denn schon zurückgelegt? Wo stehst du aktuell?



Ich laufe regelmäßig 6-10 km in hügeliger Landschaft. Anpassen würde ich mich an den Bekannten. Der läuft im Schnitt ca. 6,8-7.2 km/h.
Beitrag von Guru-Kovac:
Zitat:
Original geschrieben von Lortleby:
Ich laufe regelmäßig 6-10 km in hügeliger Landschaft. Anpassen würde ich mich an den Bekannten. Der läuft im Schnitt ca. 6,8-7.2 km/h.


Was hatte ich vor kurzem gelesen, ambitionierte Läufer brauchen keine Pläne, denn die wissen schon was sie tun.
Außerdem kann einen "guten, falschen Plan" zu Hüft- und Knieschmerzen oder Fußleiden führen.
Jeder Mensch ist anders und weiß auch wozu sein Körper fähig ist.

Ich würde die 21 km gemütlich gehen und wenn Dein Körper im Geh Modus die Strecke nicht körperlich packt, dann einfach auf Dein Körper hören und die 10 km anstreben.
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Lortleby:
Ich laufe regelmäßig 6-10 km in hügeliger Landschaft. Anpassen würde ich mich an den Bekannten. Der läuft im Schnitt ca. 6,8-7.2 km/h.


Der Sprung auf die doppelte Strecke ist schon recht groß. Was du machen kannst, du kannst jetzt starten die km Anzahl pro Lauf zu erhöhen, in kleineren Schritten. 1km mehr. Das pacing würde ich gleich lassen, dann sollten hier auch keine Belastungsprobleme am passiven Bewegungsapparat auftreten.

Wie oft läufst du?
Beitrag von Voel:
Ich bin die 21km Strecke schon gejoggt, ist zwar jetzt schon ein paar Jahre her aber ich kann einen ungefähren Richtwert/Erfahrungswert geben wie lange man trainieren muss um die Distanz zu schaffen.

Die größte Hürde war für mich die 10km Distanz. Von 5km auf 10km zu kommen hat nochmal deutlich länger gedauert als dann von 10 auf 20, weil man ab einem bestimmten Punkt dann in einen Flow kommt.

Als Richtwert würde ich sagen man benötigt etwa 3 Monate bei 2-3x Training die Woche um die 21km packen zu können. Halbmarathon Distanz ist kein Zuckerschlecken.

4 Wochen erscheinen mir da etwas überambitioniert weshalb ich eindeutig zu den 10km raten würde, und selbst die werden hart je nachdem wie der Streckenverlauf ist.

Normales gehen hat so gut wie überhaupt nichts mit Joggen zu tun im übrigen. Wie Heisenberg schon sagt ist eine völlig andere Belastung für den Körper und es ist wesentlich mehr Ausdauer gefragt.
Beitrag von Lortleby:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Der Sprung auf die doppelte Strecke ist schon recht groß. Was du machen kannst, du kannst jetzt starten die km Anzahl pro Lauf zu erhöhen, in kleineren Schritten. 1km mehr. Das pacing würde ich gleich lassen, dann sollten hier auch keine Belastungsprobleme am passiven Bewegungsapparat auftreten.

Wie oft läufst du?



Im Schnitt laufe ich ca. 15 - 20 km in der Woche.

Ich würde auch im Urlaub mein Intervall vergrößern. Insgesamt gehe ich auch locker an die 21 km heran. Wenn ich es schaffen sollte, dann mit einem gemächlichem Tempo und zusammen mit dem Bekannten. Falls es nicht klappen sollte, dann wird der Ehrgeiz größer werden.

Die ersten 10 km bin ich in diesem Jahr mehr oder minder aus dem Stand gelaufen. Ich war 3-4 Mal knapp 5 km laufen und habe, angespornt durch die Lady, die 10 km in Angriff genommen und bin gut unter 1 Std. geblieben. Möglich ist es, aber ich darf nur nicht faul sein in den kommenden Wochen.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 [76] 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.